Archiv der Kategorie: 552 Kass. 145/92 – Kassationsantrag 30.4.92

Gewaltenteilung bei verbrüderten BRD & DDR Justiz: Fehlanzeige – Gewateilung GIBT ES NICHT! am Beispiel VG 1K 237.14 > OVG 12N 51.17; EV 76 Js 1792/93 und VG 1 K 225.17

In einem Urteil vom 27.05.2019 hat der Europäische Gerichtshof befunden, dass die deutsche Justiz nicht unabhängig sei. Was eigentlich ein Skandal sein dürfte, findet in den Mainstream-Medien jedoch kaum Beachtung. Mit diesem Urteil bestätigt der EuGH nicht nur, dass die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 552 Kass. 145/92 - Kassationsantrag 30.4.92, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, BStU Lügenimperium, Deitschland einig Vaterland, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Gauck Behörde - MfS-Niederlassung, Gesamtdeutsche Neue Justiz vs Adam Lauks alias "Merkur", Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts | Hinterlasse einen Kommentar

552 Rh 607/92 > 4 Js 601.92 Rehabilitierungsantrag der Erste -Verhinderte Gerechtigkeit durch verbrüderte Sicherheits- und Justizorgane eines angeblichen Rechtsstaates ( BRD )und eines Unrechrtsstaates

Weder beim Beschluß des Landgerichtes Berlin in der Kassationssache  des Adam Lauks 552 Kass 145/92   – 4 Js 601.92  gegen das Urteil des Stadtbezirksgerichtes Berlin-Mitte (DDR)  vom 26.April 1983 : BS 10/83 ( 241-73-82), noch beim Beschluß zum Rehabi-litierungsantrag  552 … Weiterlesen

Bild | Posted on by | Hinterlasse einen Kommentar

MfS 552 Kass 145/92 Die verhinderte Gerechtigkeit – Vereitelte Kassation eines Folteropfers durch vereinigten/verbrüderten Deutschen Justiz oder wie man aus einem Staatsfeind der DDR zum Staatsfeind der Bundesrepublik machte, nach den Methoden des

Es war einmal ein Rechtsstaat….   Erst nach dem Eingang des Antwortschreibens des Generalbundesanwalts vom 22.04.92 reichte ich meinen Kassationsantrag beim Landgericht Berlin ein am 30.4.82 ein der erst am 12.08.92 erfasst wurde.       Schreiben des Folteropfers und … Weiterlesen

Bild | Posted on by | Hinterlasse einen Kommentar

Waldheim ( in Sachsen) MEIN KAMPF gegen die STASI-Justiz und deren Exekutive 29.3.-7.9.85 Kassiber Nr.24 c & d -ABSONDERUNGSZELLE „4“

Waldheim ( in Sachsen) MEIN KAMPF gegen die STASI-Justiz und deren Exekutive 29.3.-7.9.85 Kassiber Nr.24 c -ABSONDERUNGSZELLE „4    Waldheim ( in Sachsen) MEIN KAMPF gegen die STASI-Justiz und deren Exekutive 29.3.-7.9.85 Kassiber Nr.24 c -ABSONDERUNGSZELLE „4 S. 1 „Mein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 552 Kass. 145/92 - Kassationsantrag 30.4.92, AKTUELL, Aufarbeitung, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Aufarbeitung durch die Ärztekammer Berlin, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, Axel-Springer-Verlag AG, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Befehl des Ministers Mielke 14/83, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, BStU Lügenimperium, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche Diagnose, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Gegen das Vergessen, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, IME Ärzte, IMS "Georg Husfeldt", Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck | Hinterlasse einen Kommentar

Adam Lauks wurde durch die höchsten Stellen der DDR STASI- Justiz politisch verurteilt und anschließend der STASI zur Liquidierung überstellt in der Nacht 28./29.10.1985. Adam´s Schutzengel holte Adam aus dem Todeszug MERIDIAN-EXPRESS in Usty nad Labem raus und der Killer der STASI – wartete auf sein Opfer „Merkur“ umsonst in Ungarn. War es der Hans Theodor Richardt von Mielke´s oder von Warkus Wolf´s HA II/10 Spionageabwehr gegen AFR Jugoslawien ?!?

  Akte der Generalstaatsanwaltschaft und des Obersaten Gerichtes der DDR aus dem Bundesarchiv wurden dem Landgericht zum zweiten (2006) und zum dritten Rehabilitierantrag (2015 )als Beistück zugefügt und wurden von der Generalstaasanwaltschaft, bzw. Oberstaatsanwältin Schmitz – Dörner einfach ignoriert und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 19.Mai 1982 - 19.Mai 2015, 552 Kass. 145/92 - Kassationsantrag 30.4.92, AKTUELL, Allein gegen die STASI/MfS der DDR, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, Aussenhandel der DDR auf den Knien, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Befehl des Ministers Mielke 14/83, Bereitschaftspolizist a.D. als Aufklärer Roland Jahn, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, BStU Lügenimperium, Bundesvollversammlung am 18.3.2012, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Gegen das Vergessen, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck | Hinterlasse einen Kommentar