Archiv der Kategorie: Gauck Behörde

MfS 552 Kass 145/92 Die verhinderte Gerechtigkeit – Vereitelte Kassation eines Folteropfers durch vereinigten/verbrüderten Deutschen Justiz oder wie man aus einem Staatsfeind der DDR zum Staatsfeind der Bundesrepublik machte, nach den Methoden des


Es war einmal ein Rechtsstaat….   Erst nach dem Eingang des Antwortschreibens des Generalbundesanwalts vom 22.04.92 reichte ich meinen Kassationsantrag beim Landgericht Berlin ein am 30.4.82 ein der erst am 12.08.92 erfasst wurde.       Schreiben des Folteropfers und … Weiterlesen

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Gauck – Birthler – Jahn: Urkundenunterdrücker und Lügner und Geschichtsverfälscher auftrags der Politik und der verbrüderten Geheimdienste?!? .. für 3 Milliarden Euro bis jetzt!


  Mein Brief an den Pastor Gauck – den Leiter der Gauck Behörde vom 7.12.1991   Es folgte  darauf seine Doppeldenunziation und Lüge  im EV 76 Js 1792/93  Täterschutz ! Zweimal steckte  der Gauck inoffiziell diesen IM Bericht / Vermerk … Weiterlesen

Bild | Veröffentlicht am von | Kommentar hinterlassen

Strafanzeige gegen ehem. Bereitschaftsdpolizisten der VOPOS und Leiter der BStU Roland Jahn beim Gerneralbundesanwalt vom 31.5.2018 DIE ZWEITE mit Erhärtung.


Anlage 8 Anlage 1 Anlage 2 Anlage 42a Beispiel für Urkundenunterdrückung des BStU R. Jahn für JURA-Lehrbücher §247 In Blau: Ersatzweise für Verfahrensakte durch BND  Jutta Probst manipulierter Auszug: In Rot: Am 23.1.2018 unterdrückte Akte die auf meinen Namen angelegt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter AKTUELL, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Gegen das Vergessen, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck | Kommentar hinterlassen

BRIEFE AUS DEM JENSEITS -DDR KZ Berlin Rummelsburg / “Rummeline” 1.12.1982- 28.12.1984: an den LDH ( Leiter des Hauses) Oberst Schmidt-Bock


Die HA VII des MfS war die Sondereinheit im Ministerium des MdI ( die K-1 ) die 1990 zusammen mit der HA IX ( Untersuchungsorgan des MfS ) in dsie Bundesdienste und Justiz des Rechtsstaates  übernommen  ja eiungeimpft wurden. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Aufarbeitung durch die Ärztekammer Berlin, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Befehl des Ministers Mielke 14/83, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche Diagnose, Gauck Behörde, Gegen das Vergessen, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, IME Ärzte, KZ Berlin Rummelsburg = StVE " Rummeline ", Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR | Kommentar hinterlassen

UOKG kündigt eine weitere Abzocke der BStU von 300 Mio €uro an, als Verlängerung der ABM aus 1990. Die Verbrüderten Geheimdienste lassen nochj stärker dem Staate zu Ader wie 1990 der Gauck


Anspruch auf die ganze Wahrheit soll die Abzocke von 300 Millionen € unter dem Vorwand der Digitalisierung, gerechtfertigen. Wieviel von 110 laufende Kilometer Akten sind eigentlich „aufgearbeitet“ in vergangenen 28 Jahren? Sind das die etwa o,2 %. !?? Nach der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter AKTUELL, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR | Kommentar hinterlassen

„Wenn ich an Merkel´s – Deutschland denke in der Nacht“, mit diesen 3 Führern an der Spitze, geht es mir am After vorbei oder Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages PETITION 3-18-04-130-031345 – für EURE rechtSStaatliche – juristische STASI-Aufarbeitung: STOPP!!! – für EUCH habe ich keine Zeit mehr!  A M E N !


    Joseph Pullitzer (1847-1911) „Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, attackiert sie, macht sie vor allen Augen lächerlich. Und früher oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 19.Mai 1982 - 19.Mai 2015, AKTUELL, An alle Wahlfrauen und Wahlmänner, Aufarbeitung, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, BStU Lügenimperium, DDR war mein Schicksal-mein Untergang, Deitschland einig Vaterland, Der Spiegel und STASI, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Gauck Behörde, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Gegen das Vergessen, Generalbundesanwalt, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Klageerzwingungsverfahren am Kammergericht : 3 Ws 595/11, Oberstes Gericht der DDR, Pet 4-17-07-4513-031242, Petition Gegen Gauck, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck | Kommentar hinterlassen

HA XXII 18390 die 959 Seitige Akte über Adam Lauks; Terorrabwehr des MfS war ein überbezahlter Haufen von Inkompetenten und Unfähigen Lügnern und Denunzianten – nicht mehr und nicht weniger!


Dieser manipulierter Teil befindet sich stark ausgedünnt in meinem Behördenvorgang Akteneinsicht eines Betroffenen und Folteropfersp des MfS Tgb.Nr. 001488/92Z Akte  MfS HA XXII 18390 aus dem Zentralarchiv  soll 959 Seiten umfassen (?) Aktendeckel ist nicht Kopie des Originals – in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Gauck Behörde, Gegen das Vergessen, Klageerzwingungsverfahren am Kammergericht : 3 Ws 595/11, KZ Berlin Rummelsburg = StVE " Rummeline ", Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim | Kommentar hinterlassen