Archiv der Kategorie: Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011

OFFENE BRIEF-ANTWORT an den Vorsitzenden des PETITIONAUSSCHUSSES des Berliner Abgeordnetenhauses Herrn Andreas Kugler

DAS SCHWEIGEN WÄRE EIN EINGESTÄNDNIS, DIE RECHTFERTIGUNG EINE ANTWORT AUF DEN VERDACHT. SO VERFAHREN ALLE DIKTATUREN MIT IHREN GEGNERN JÖRG BABEROWSKI Oberleutnant Wilk erhielt den Befehl vom Oberstleutnant Neidhardt – Verbindungsoffi-zier des MfS diese  Sicherungsmaßnahme  zu verfügen und zu „begründen“ … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Berliner Justiz, Der Spiegel und STASI, Deutscher Bundestag, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter am Volksdichter Dieter Veith im Zuchhaus Untermaaßfeld, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Hungerstreik Juni 84, Joachim Gauk & STASI, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Landgericht Berlin-Rehabilitierungskammer, Pet 4-17-07-4513-031242, Petition Gegen Gauck, Petitionsausschuss, Predigt über Versöhnung Opfer Täter, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsausschuß des Bundestages, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Unterwanderung durch STASI - wie weit ? | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Abgeordnetenhaus von Berlin – Petitionsausschuss beriet über Folter in STAZI-Haft an Adam Lauks am 18.4.2013 das erste Mal auf Tagesordnung – Man war betreten über die massive Strafvereitelung im Amt des Joachim Gauck und der Berliner Justiz – 76 Js 1792/93

Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin hatte als erster die Strafvereitelung im Amt der Staatsanwaltschaft Berlin II im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 auf die Tagesordnung genommen. Sie mussten sich an die Staatsanwaltschaft wenden, was sie auch getan hatten. Und das war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Berliner Justiz, BStU, Bundesverfassungsgericht, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Dr.Webt/Dr Riecker schlagen zu auf Befehl der STASI, Einmischung in die innere Angelegenheiten Jugoslawiens, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Falsche Diagnose, Folter, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Generalbundesanwalt, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, IME Ärzte, IME GEORG HUSFELDT, IMS "Georg Husfeldt", Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, Joachim Gauck, Joachim Gauck & Kirche im Sozialismus, Joachim Gauk & STASI, Krieg Adam Lauks gegen die STASI, Max-Planck Gesellschaft München, Max-Planck Institut Freiburg im Breisgau, MfS, Neues Deutschland, OSL Dr Jürgen Rogge, Professor Dr. Jörg Arnold IMS ALTMANN = B-Kader des MfS, Professor Dr. Peter Gruß - Präsident, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Spionage gegen Jugoslawien, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Zollfahndung der DDR | 2 Kommentare

Ich suchte Recht und Gerechtigkeit – Justitia Teutonica -Der Rechtsstaat nahm mir die Ehre und meine Würde gleich mit … um Täter zu schützen, Gauck fand ich im Januar 2013 darunter !??

  Das erste Mal : 76 Js 1792/93  Ermittlungsverfahren dauerte  30.4.1992 – 3.9.1997 : Strafvereitelung im Amt der Gauckbehörde und der Staatsanwaltschaft II http://adamlauks.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/ Dasw letzte Mal: 272 Js 2215/11 Ermittlungsverfahren dauerte  26.04 .-28.04.2011 : Veruschungsversuche der Strafvereitelung im Amz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Az.:27O383/09, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Bundesverfassungsgericht, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter am Volksdichter Dieter Veith im Zuchhaus Untermaaßfeld, Folter im Strafvollzug Berlin Rummelsburg, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, Hungerstreik Juni 84, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, IME GEORG HUSFELDT, Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, ius cogens, Landgericht Berlin-Rehabilitierungskammer, OSL Dr Jürgen Rogge, Psychiatriemißbrauch - Waldheim Endstation, Spionage gegen Jugoslawien, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Unterwanderung durch STASI - wie weit ?, Waldheim - die Endstation für Aufrechte und Unbeugsame, Zersetzung als Operativer Vorgang des MfS, Zersetzung nach 24 Jahren - und kein Ende | Schreib einen Kommentar

WHO IS FUCKED IMS „Altmann“ alias Professor Dr. Jörg Arnold aus dem Max-Planck-Institut Freiburg im Breisgau? Will er gegen von ihm „angewichstes“ Opfer und Folteropfer der STASI rechtlich vorgehen !?? Diese Eier hat er nicht!

„Freisler aus Dresden“ – IMS „Altmann“ im Vorlauf „Richter“   Sehr geehrter Herr Herrn! War Ihre Behörde nicht auch gesetzlich verpflichtet juristische Aufarbeitung der STASI Verbrechen zu unterstützen !?? Sie werden mir das natürlich nicht beantworten. Dass die Gauck Behörde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Petitionsausschuss, Professor Dr. Jörg Arnold IMS ALTMANN = B-Kader des MfS, Professor Dr. Peter Gruß - Präsident, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsanwälte der DDR - Marionetten und Spitzel des MfS, Rechtsausschuß des Bundestages, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Unterwanderung durch STASI - wie weit ?, UOKG, Verleumdung des Folteropfers, Verleumdung und Verhöhnung eines STASI-Folteropfer, Zersetzung als Operativer Vorgang des MfS | Schreib einen Kommentar