„Wenn ich an Merkel´s – Deutschland denke in der Nacht“, mit diesen 3 Führern an der Spitze, geht es mir am After vorbei oder Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages PETITION 3-18-04-130-031345 – für EURE rechtSStaatliche – juristische STASI-Aufarbeitung: STOPP!!! – für EUCH habe ich keine Zeit mehr!  A M E N !


 

DSCN9834

 

DSCN9835

Joseph Pullitzer (1847-1911)

„Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, attackiert sie, macht sie vor allen Augen lächerlich. Und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekannt machen allein genügt vielleicht nicht – aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen…“

 

 

Deutscher Bundestag - Petitionsausschuss)
Scan_20180531 (38)
Roland Jahn läßt die BND Dame Jutta Probst folgende 2 Akte am 23.1.2018 unterdrücken:
Scan_20180531 (34)
DA sind die Auftraggeber und Verschleierer des Verbrechen des Schergen Ralf Hunholz:
BDVP Leipzig ODH Oberstleutnant VP BEHRENDT
MDI Stab  Offizier des Hauses  Oberst der VP Klein
Beide wurden durch Kohl/Schäuble/Seiters Weisung in die Bundesdienste übernommen.
Die Verbrecher mussten Gauck und Birthler bis 2007 decken durch Urkundenunter-drückung des Aktensegments  der Akte MfS VII/8 577/85.
Roland Jahn tat es  wiederholt am 23.1.18 – DAS schuldet er seinen Kollegen aus der VOPO und aus der Truppe seines Vaters eines OibE des MfS in London als Repräsentant von  VVB Carl Zeiss Jena.

 

Scan_20180531 (35)

Meldete  Hauptmann der KRIPO  Müller aos dem Stab der BDVP Leipzig.

… und Roland Jahn wird sofort wieder eingestellt. Auf dioe Expertenkommission und Auflösung des BStU und Verlegung der Akte in das Bundesarchiv… Scheiß drauif ! sagte anders verpackt die Merkel..  „Hört her Gabriel und Nahles, entweder bleibt das mit der BStU und  mit der Akte so wie es ist und Roland Jahn wird ab sofort wieder eingestellt, oder IHR – SPD kann EUER Integrationsgesetz vergessen!?“  Deutlicher konnte die Drohung nicht lauten.

TIEGERKÄFIGE der STASI Justiz und ihrer Exekutive waren MADE IN GDR – DDR Produkt!

Gesendet: Dienstag, 05. Juni 2018 um 10:02 Uhr
Von: Lauksde@gmx.net
An: vorzimmer.pet3@bundestag.de
Betreff: PETITION 3-18-04-130-031345 für die Herausgabe der STASI-Akten und Prozessakte BS 10/83 241-73-82 des Adam Lauks
Vorab per Email:
Dies ist mein letztes OFFENES Schreiben  an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages in Sache  PETITION 3-18-04-130-031345
Sehr geehrte Damen und Herren  des Referats Pet 3,
Werter Vorsitzender des Petitionsausschusses,
Sehr geehrter Herr Marian Wendt,
Weniger verehrtze Frau Monika Grütters,
Scan_20180531 (5)
Scan_20180531 (6)

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter 19.Mai 1982 - 19.Mai 2015, AKTUELL, An alle Wahlfrauen und Wahlmänner, Aufarbeitung, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, BStU Lügenimperium, DDR war mein Schicksal-mein Untergang, Deitschland einig Vaterland, Der Spiegel und STASI, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Gauck Behörde, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Gegen das Vergessen, Generalbundesanwalt, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Klageerzwingungsverfahren am Kammergericht : 3 Ws 595/11, Oberstes Gericht der DDR, Pet 4-17-07-4513-031242, Petition Gegen Gauck, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s