STASI-TIGERKÄFIGE waren ein Anfang eines Nachkriegsholocausts in Deutschland (mit Sicherheit in der DDR ) – das neue Übel hat ein Gesicht und einen Namen


Made in GDR. Do not forget the Repression of Millions GDR people who only wants to bee free! Winners & liers

TIGERKÄFIG aus einer Arrestzelle in Zuchthaus Berlin-Rummelsburg verrottet mit einem weiteren aus Cottbus in Dr. Knabes Sammlungen in den Kellern der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen.

TIGERKÄFIG aus einer Arrestzelle in Zuchthaus Berlin-Rummelsburg verrottet mit einem weiteren aus Cottbus in Dr. Knabes Sammlungen in den Kellern der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen.

bildschirmfoto-2017-02-13-um-09-54-37

bildschirmfoto-2017-02-13-um-09-54-42

Dr. Hubertus Knabe hatte nie die Absicht gehabt den TIGERKÄFIG aus seinem Keller auszustellen

@Wensierski  https://adamlauks.com/2016/09/13/waren-stasi-tigerkaefige-eun-anfang-eines-nachkriegsholocaust-in-deutschland-das-neue-uebel-hat-ein-gesicht-und-einen-namen/ … Würden Sie bitte Ihren Artikel berichtigen, sonst stehen Sie da als Lügner und Geschichtsfälscher da!?

SPIEGEL ist der staatlich bezahlter Geschichtsfälscher in Puncto TIGERKÄFIGE der STASI Justiz und ihrer Exekutive,Made in der DDR für die Zersetzung – Repression. Auch nach SPIGEL ONLINE ist das ein TIGERKÄFIG und nicht das  auf dem Bild darunter:

Freigang im

„Dieses kleine Stück Himmel war alles, was Gefangene in Hohenschönhausen während ihrer Freigänge außer Mauern zu sehen bekamen. Wegen des Gitterdaches wurde der Hof von den Häftlingen „Tigerkäfig“ genannt.“ schreibt der SPIEGELMANN. Sehet ihr oben was er unter Gitterdach versteht!?

neu-6-550x450

Steht in Google als Gitterdach

content

TIGERKÄFIG aus der Rummeline

Meine erste Disziplonarmaßnahme 22.11.83 – 18 Tage Arrest TIGERKÄFIG

Gesendet: Mittwoch, 21. September 2016 um 07:35 Uhr
Von: „Adam Lauks“ <lauksde@gmx.de>
An: „Dieter Dombrowski“ <Dieter_dombrowski@freenet.de> Leiter der UOKG
Betreff: AW: Der TIGERKÄFIG wird auch OHNE der Unterstützung von DIR und DEINER UOKG ausgestellt!

Sehr geehrter Herr Dombrowski !

Wessen Stellungnahme ist  das? Ihre oder des Dr. Knabe? Eine Stellungnahme bzw. Antwort von ihm und der HSH liegt beim Siegmund Ehrmann immer noch nicht vor!?

Die Erklärung, dass TIGERKÄFIG nicht aus HSH stammt und  Ihre Bemerkung HSH wäre ein Original ist in dieser Frage geradezu lächerlich. HSH wird als STASI-Gefängniss , (dabei ist es  eine UHA – Untersuchungshaftanstalt des MfS ) verkauft!? So ist auch das das dortige Krankenhaus nur ein U-Haftkrankenhaus;wir wissen alle, dass HKH  Haftkranken-haus Leipzig Meusdorf war.

Das beißt sich und würde HSH von Kritikern den Vorwurf von “ Theater“ einbringen.“ -ist eine Erklärung die nur darauf  ausgerichtet ist, den Dr. Hubertus Knabe und den Beirat der Stiftung des Vorwurfs der Geschichtsfälschung oder Verharmlosung  der Repression der kommunistischen Gewaltherrschaft  in 40 Jahren der DDR zu entlasten.

WIR und SIE wissen alle, dass HSH gerade dafür da steht, diese Gewaltherrschaft der STASI und ihrer Justiz und Exekutive den Millionen Besuchern seit Jahrzehnten vor die Augen zu führen. Und die Gewaltherrschaft der 40 Jahre DDR spielte sich nicht nur  in Berlin Hohenschönhausen ab, sondern in über 80 StVE und deren Aussenstellen republikweit, in den TIGERKÄFIGEN die in allen Arrestzellen für die Einzelunterbringung eingebaut wurden.

Laut meiner bisherigen Recherche, hatte es TIGERKÄFIGE in Rummelsburg in der NAZIZEIT nicht gegeben. TIGERKÄFIG ist Produkt  von kranken Gehirnen der Ewig-gestrigen gewesen, die heute nach 26 Jahren  Ausstellung dieses Geschichtsexponates in Hohenschönhausen, in meist besuchten Gedenkstätte, zu verhindern versuchen.

NAZIS hatten Konzentrationslager und Vergasungsfabriken Brandenburg an der Havel, Sonnenstein bei Pirna usw.;die STASI-Justiz und ihre Exekutive hatten Zuchthäuser mit ihren TIGERKÄFIGEN in den Arrestzellen, wo Regimegegner und Andersdenkende durch Demütigung und Entwürdigung zu sozialistischen Persönlichkeiten umgeformt werden sollten, um deren Widerstand zu brechen. Dass dabei  zig-Tausende von Menschen seelisch gebrochen wurden, und manche auch in den Selbstmord gingen und manche darin gefoltert und umgebracht wurden, scheint Ihnen als Verfasser der E-Mail und auch dem Dr. Hubertus Knabe  und EUREM Beirat egal zu sein`?

Sie als ehemaliger Freigekaufter waren natürlich vorbildlicher Gefangener und ich könnte mir denken dass Sie in Haft in einem TIGERKÄFIG nie gewesen sind!?

Darf ich die Namen von Kritikern erfahren von denen Sie hier schreiben.. außer Ihnen und Dr. Hubertus Knabe !?

Sie benutzen schon die STASI-Sprache, die  in der BStU und in der Aufarbeitungsindustrie und in der gesamtdeutschen Justiz übernommen wurde !? Umgang mit Ewiggestrigen färbt ab!? Für den Aussenstehenden hat TK keine Bedeutung; handeln Sie in irgend wessen Namen, wenn Sie den TIGERKÄFIG nicht mal ausschreiben geschweige den präsentieren wollen?

Nach dem Gesichtspunkt „Original“ wäre  der TIGERKÄFIG auch in IHREM Machtbereich Cottbus  nicht am authentischen Ort!?

Warum haben Sie bis jetzt nicht in Ihrem Menschenrechtzentrum ein TIGERKÄFIG ausgestellt? Ich denke Sie hätten einen originalgetreu nachgemacht um dem Honecker ihn während sein Bonn-Besuches zu präsentieren. Wer hat die Präsentation damals unterbunden?

Ich schätze stark, die gleichen Gestalten und Geschichtsfälscher die die Wiederausstellung des TIGERKÄFIGS in HSH verhindern wollen!?

Wenn Schon Kotowski mich belügen muss, in dem er behauptete, in Cottbus würde eins stehen, und er müsste sich um ihn kümmern.

Um EUCH den Zahn  ORIGINAL zu ziehen: Diese Begründung ist wissentlich aus der Luft gegriffen, wenn Sie es nicht wissen, der Knabe  und auch alle anderen wissen es  was TIGERKÄFIG ist, und dass es keinesfalls die drei Freistundenhöfe sind die als TIGER-KÄFIGE den unwissenden Besuchern vergauckelt, verkohlt und vermerkelt werden.

Gegenargument für den offensichtlichen Widerstand gegen die geschichtliche Wahrheit in der Stiftung HSh und ihrem Beirat ist:

In der UHA Hohenschönhausen Berlin hatte es auch TIGERKÄFIGE in den dortigen Arrestzellen gegeben. Ihr Zeitzeuge Mike Frömel hat  selbst darin seine Disziplinar-maßnahme  verbüßen müssen  und ER kann Euch zeigen wo die TIGERKÄFIGE auch gestanden hatten. Referent Richter weiß es auch. Statt den TIGERKÄFIG auszustellen, hat sich Dr. Hubertus Knabe mit 8 Millionen €  vom Jahn das Maul Stopfen lassen, und will sie verwenden für Sanierung der Unterkünften von Hausarbeitern und Handwerkern!?

Die hatte es überall gegeben, wen interessiert das den, außer dass sie für den priviligierten Job einen Gegenleistung bringen mussten: INFORMATIONEN.

Herr Dombrowski, es geht nicht darum den TIGERKÄFIG  irgendwo unterzubringen. Die Besucherzahlen von Cottbus sind mit 440.000 2015 in HSH nur   ein Bruchteil. Dieser TIGERKÄFIG liegt seit 2011 im Keller des Hauses 1 und der zweite ehemalige  Freigekaufte Politische Drieselmann hätte ihn dort verrotten lassen, und Sie als Chef der UOKG der die Belange der Gefangenen eigentlich vertreten müsste, hätten vom TIGERKÄFIG nie erfahren. Nicht wahr?

Sie hätten  meine E-Mail wie meinen ersten Tweet beantworten können mit:“Ich bin dagegen, dass der TIGERKÄFIG in HSH ausgestellt wird.“

So wollen Sie persönlich sich wieder produzieren, in dem Sie der Weltöffentlichkeit den TIGERKÄFIG aus dem Blickfed entziehen und ihn  am Arsch der Welt entführen. Es liegt bei Ihnen, sich als UOKG Chef in die Reihen der Geschichtsfälscher und Verharmloserer  der kommunistischen Gewaltherrschaft einzugliedern oder die Interessen und Gedenken an die erlittene Repression zu pflegen.

Ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass ich  von Ihnen enttäuscht bin, ich habe die  Reaktion so auch erwartet. Wenn Sie für die zwei Zeilen zu schreiben einen Monat brauchen, müsste ich ob solcher Ignoranz einem Opfer der Repression gegenüber, gar nicht antworten.

DIE WAHRHEIT über TIGERKÄFIGE können weder Sie, noch Herr Kürschner, noch Dr. Hubertus Knabe  unterdrücken! Da stehe ich,Adam Lauks, davor!

unknown

Statt dessen  würde ich dem Beirat der Gedenkstätte vorschlagen Forschungsprojekt zu starten mit dem Thema:

TIGERKÄFIGE der STASI  in Arrestzellen der UHA und StVE der DDR“ – das wäre ein konkreter Beitrag  bei der Entlarvung der Kommunistischen Gewaltherrschaft 40 Jahre DDR von der man bei JEDER Veranstaltung immer wieder den Mund aufmacht.

Repression im Sinne des Wortes ist in HSH nicht gelaufen, nicht im Sinne des Wortes. Repression ist nicht 20-30 Minuten im Freistundenhof 8 x 4 Meter herumzulaufen und den Himmel zu sehen, oder in der kleinen „Minna“ – wie in der Fischkonserve transpor-tiert zu werden, oder 24 Stunden zu 5 in der Abteilung von Otto-Grothewohl-Express auf Transport zu verbringen… ihr verkauft nur damit eine zweifellose Zumutung; was aber TIGERKÄFIGE anbetrifft, versucht ihr wissentlich die Geschichte der STASI-Justiz und ihrer Exekutive zu fälschen. P F U I I I !

Mit angemessener Verachtung

Adam Lauks

Ungesühntes Folteropfer der STASI

Gesendet von Mail für Windows 10

Von: Dieter Dombrowski
Gesendet: Dienstag, 20. September 2016 23:14
An: Adam Lauks
Betreff: Re: Der TIGERKÄFIG wird auch OHNE der Unterstützung von DIR und DEINER UOKG ausgestellt!

Hallo Adam,

das Problem ist, dass der Tigerkäfig nicht aus HSH stammt. HSH ist ansonsten Original. Das beißt sich und würde HSH von Kritikern den Vorwurf von “ Theater“ einbringen. Soll ich versuchen den TK in Cottbus unterzubringen?

*******

Eine der drei Freistundenbuchten in der Ehemaligen STASI -Uhaft Berlin HSH

Dr. Knabe nannte die Buchten einfach in Tigerkäfige um und löschte die Geschehnisse und Erinnerung an die TIGERKÄFIGE aus, in dem er einfache Freistundenhöfe ( es gab auch kleinere ) umbenant hatte.

Made in DDR – Made in GDR  since 2. civil war by communists !

Achim Levi. Natürlich ist der Begriff Holocaust ein Begriff der viel Elend, viel Übel und Unrecht umschreibt und wer denkt Holocaust habe es nur bei den alten Nazis gegeben der braucht zumindest im heutigen Deutschland nicht weit zu reisen sondern schlicht vor die Tür zu schauen. Ach der alte Levi übertreibt doch höre ich schon die Kritiker sagen doch wie wäre es mit faktischen Zahlen, Belege die jeder prüfen kann.

cyhuwjtusaeicf1

*****

Nehmen wir die marode Deutsche Justiz. Geht man nach angeblich geltenden Gesetze so braucht jeder Deutsche Richter oder Staatsanwalt eine Genehmigung. Bis heute aber wurde nie eine solche Genehmigung beantragt oder eingeholt obschon da Gesetz Nummer 2 der Alliierten Mächte nie außer Kraft gesetzt scheint. Eine Antwort darauf haben schon viele gesucht, Anzeigen wurden gestellt die alle samt eher lapidar abgehandelt wurden jedoch eine Antwort auf den Aspekt der Genehmigung kam nie. So scheint diese mögliche Pseudo- Justiz  ihre eigene möglichen Verfehlungen zu vertuschen.

13521859_10207665227883307_6870448216146384933_n

Aber die Sache mit der Vertuschung scheint Alltag zu sein. Da scheint eine Hand die andere Hand zu waschen wenn es um Unrecht geht. Das verwundert weniger bei möglichen 650 Fehlurteile pro Tag die die Deutsche Justiz verursachen soll. Manche dieser möglichen Täter die solche Fehler machen werden angezeigt und nur die wenigsten wirklich verurteilt und schaut man auf die Urteile so stellen diese oft eher ein ad absurdum in Sachen Gerechtigkeit da. immerhin sprechen wir auch von Urteilen die in wesentlichen Zügen vom EuGH als schwerwiegende Verletzung von Grund und Menschenrecht verurteilt wurden. Passiert da öfter könnte man auch von einer Art Verletzung von Völkerrechte reden und mehrfach wurde von Deutschland schwerwiegend Grund und Menschenrecht verletzt wobei die möglichen Täter so gut wie nie wirkliche harte Bestrafung für solche schweren Fehler erfahren haben.

imageBetrachtet man alle Opfer die aus 650 Fehlurteile pro Tag hervor gehen dann hat selbst der weltweite Terror zumindest in den letzten Jahren nie so viele Opfer verursacht als die Deutsche Justiz.

Auf Jahre hinweg geht dieses Unrecht und man kann wohl kaum noch von einem Justiz Irrtum reden womöglich aber mehr von einer Überheblichkeit grenzenlosem Machtmissbrauch. Einige Fälle lassen sich sogar so belegen da Deutschland versucht habe Verfahren beim EuGH zu betrügen. Vertuschung auf weiter Ebene.

Schnell kann ein völlig unschuldiger Mensch durch die Hand Deutscher Justiz sehr viel Unheil erfahren und in eine Lage kommen die einem das Leben kosten kann.  Hierzu schaue man auf den Fall des Holger Zierd oder des Michael Perez. Es sind „nur“ zwei Fälle von womöglich tsd. Fällen wo Menschen womöglich völlig zu Unrecht in die womöglich schlimmsten Vernichtungslager der Neuzeit gejagt wurden.

Und da wären wir bei einem weiteren möglichen Übel im heutigen Deutschland den Bereichen der Medizin. Gerade Deutscher Psychiatrie haben Behinderte, Schwule, Lesben und sexuell anders Denkende sehr viel Leid und Fehldiagnosen zu verdanken. Viele Betroffene wurden dank maroder Justiz wie in einer Art Hand in Hand Spiel „Behandlungen“ unterworfen die nie so Richtigkeit haben denn völlig falsch waren die Diagnosen der Psychiatrie.

IMS

Die IMS Ärzte waren bereit zu killen, Regimegegner oder Staatsfeind zu beseitigen, zu killen. Einen perfekteren Mord wie wenn ihn ein IMS Arzt begeht gibt es nicht!Er herrschte im Haus  am See – Haus 8 und beherbergte für eine Nacht sogar das Ehepaar Honecker, asl keiner der Genossen die aufnehmen wollte.

luftbild

Die Gruüüe Maruhn des gleichnämigen Investors und Geschäftsmann kaufte  die Rummeline und  gestaltete  den Campus mit Luxuswohnungen (!?)

283341_377761488975204_199728792_n1-1

Frei nach Kurt Tucholsky:

Ich schrieb in der tiefstdenkbaren Absonderung der STASI an Tucholsky´s Essey aus 1930 -Das Böse Gewissen – mein Essey „An die Mörder “ und übergab es an einen der Mörder IMS „Georg Husfeldt“ alias Dr.Jürgen Rogge und damit verbaute ich mir alle Wege zur Gerechtigkeit nach der Wende.

MED Punkt Haus 8 - Berlin Rummelsburg

Am 28.2.1982 wurde ich in diesem Haus 8 – MED-Punk des Zuchthauses StVE Berlin Rummelsburg das erste Mal aufgepfählt: Bei der Gewaltrecktoskopie auf Befehl des MfS hat mir der Anstaltsarzt IMS „Nagel“ – MR OSL Erhard Jürgen Zels zwei Blutgefäße durchtrennt, und mich bis zur Gewaltnotoperation in Berlin Buch am 27.7.1983 innerlich bluten lassen. Beim Verschließen der Venen wurde auf Befehl des MfS zusätzlich eine nichtindizierte Sphinktereinkerbung durchgeführt – mich für den Rest meines Lebens verkrüppelt.

Oft werden Menschen weg gesperrt unter den abenteuerlichsten Aspekten wie Vieh gehalten. manche werden mit den schlimmsten Drogen voll gepumpt die das Opfer gehörig und willenlos machen soll. Heilen tun dieser Drogen fast nie aber sie machen Menschen kaputt.

Man könnte auch sagen statt mit Zyklon B vergasen nehme man Drogen und vergiftet die Opfer.

10477046_656934917724724_847622127493122439_n

Justiz wie bei Nazi Richter Freißler, Medizin wie bei Nazi KZ Arzt Dr. Mengele – bislang ist am heutigen Deutschland kaum etwas zu erkennen was auf eine gewisse Demokratie deutet. Interessant ist da auch das Internet.

janata-pakt-mit-dem-bc3b6sem-001 (1)

MUDr. Peter Janata  – Leiter des MED-Dienstes im Frauengefängnis Hoheneg alias IMS „Pit“  wurde dort gemobbt und zum Leiter der MED-Dienste der Vervaltung Strafvollzug des MdI der DDR – der direkte Befehlsempfänger von der Ebene der stellvertretenden Minister Markus Wolf,Rudie Mittig und Gerhard Neiber

Scan_20160124 (3)

Dr. Mengele wäre stolz auf  Oberstleutnant Dr. Jurgen Rogge alias IMS „Georg Husfeldt“ gewesen, Leiter der Abteilung Psychiatrie  im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf. Steht unter Mordverdacht an Maria(15) und Patricia Neumann(17) StA Leipzig gauckelte Ermittlungen vor.

2w993qhighc0-bild

JVA Leipzig mit Krankenhaus  erweitert und auisgebaut. Vor den Ereignissen und Verbrechen in der Forensik von Rogge und Chirurgie von Dr. Zacharias  steht heute Direktor Rolf Jacob – vor der Wende Staatsanwalt der DDR. Täterschutz gesichert!?

Internist OMR Oberstleutnant Dr. Erhard Zels alias IMS

Seit dem 1.12.1982 Sorgte ER für meine „lückenlose medizinische Betreuung nach gegebenen Befehlen und Weisungen des MfS“ und der lautete Liquidierung! Eiskalte Vollstrecker.

TIGERKÄFIG der STASI-Justiz und ihrer Exekutive

TIEGERKÄFIG made in DDR

Am 24.6.1984 wurde Republoikflüchtling Jutta Kraftschich in der Arrestzelle „18“ in der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim von 6 SV-Angehörigen totgeschlagen und anschließend an das Gitter des TIGERKÄFIGS stranguliert. Psychiater/Psychologe  stellverttetende Leiter und Erzieherin Oberstleutnant Kubatzki führten das Mörderregiment. Das Vorermittlungsverfahren – lese gar keine Ermittlungen-fauern seit Februar 2015 an. Zwei Dienstaufsichtsbeschwerden wegen groben Ermittlungsfehler sind „in Bearbeitung“ in der Justiz des Sachsenssumpf, aber mit Wissen der Kanzlerin Merkel, Minister Maas, Generalbundesanwalt Frank, Innenminister de Maiziere und Sachsen Justizminister Gemkow…

Strafverfolgungsverhinderung oder Strafvereitelung im Amt mit Ansage.200 AR 1287/15

Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim

Stätte des Grauens und persönlicher Entwürdigung und Untergangs – Endstation – Jenseits auf Erden: Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim  unterstand  direkt dem MfS

Das gelbe Haus von Waldheim

Die erste Forensikabteilung in Deutschland wurde im Zuchthaus Waldheim gegründet.Die erste freigewählte Volkskammer ( mit 27 MfS Offizieren) hatte sogar eine Komission gegründet die die Vorkomnisse prüfen sollte in der Spezelle Strafvollzugsabteilung Waldheim. Nach der Wende wurde die Komission nicht mehr erwähnt… die Vorkomnisse eingestampft !

Scan_20160312 (3)

Steht seit 2015 unter Mordverdacht – StA Chemnitz hat seit 2015 kaum ermittelt- Stellvertretende Leiter der STASI – Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.

Freie Meinung ? Selbst Menschen die vom Beruf her Satire betreiben müssen damit rechnen ihre Meinung nicht frei sagen zu dürfen. Da genügt es einem türkischen Präsidenten die mögliche Wahrheit zu sagen so das dieser seine Macht spielen lässt und prompt verbietet die Deutsche Justiz die freie Meinung. Deutschland rennt da einem türkischen Präsidenten nach der seine politische Gegner aus dem Parlament verbannt, der Presse schließt und unliebsame Gegner „neutralisiert“ was auf Deutsch übersetzt heißt tötet. Momentan spricht dieser Präsident Erdokan sogar von der Einführung der Todesstrafe und bekundet es so weil da türkische Volk es so wolle. Die meisten türkischen Menschen sind liebeswerte friedliche Menschen – es mag womöglich eher die Absicht des Herrn Erdokan sein per Todesstrafe unliebsame Leute völlig legal los werden zu können. Hier kann man diesem Herr Erdokan nur anraten sich einige Deutsche Juristen zu holen denn die sind ja in Sachen unrecht womöglich Weltmeister und würden selbst trotz besseren Wissens die unschuldigsten Menschen zum Galgen urteilen.

Unliebsame oder auch unschuldige Menschen werden in Deutschland faktisch zu Unrecht verurteilt und können, wenn sie nicht an anderen Dingen zerbrechen, in Einrichtungen landen die schlicht ähnliche Züge wie wie KZ der alten Nazis haben. Selbst die freie Meinung über genau diese Thema kann jeden in arge Bedrängnis bringen daher wohl sind gerade viele Deutsche im Internet unter den abenteuerlichsten falschen Namen unterwegs. manche davon glauben auch noch das dubiose Mittel nebst ihre falschen Namen sie vor der Verfolgung schützen. Falsch – man weis sehr schnell wer was wann wo wie geschrieben hat und gerade dann wenn du deine „Wurzel der Meinung“ in Deutschland hast.

TIGERKÄFIG der STASI-Justiz und ihrer Exekutive

Nach dem Stand der Geschichtsfälschung und  Aufarbeitung durch Bildung und Forschung der Gauck Behörde soll es die Repression und TIGERKÄFIGE in DDR Gefängnissen und UHA gar nicht gegeben haben, dafür bürgen diese Drei mit ihrem Namen und Organisationen die Hinter ihnen stehen:

LÜGNER und GESCHICHTSFÄLSCHER

So kann es sein das eigentlich viele Deutsche ihren Mund halten oder eben versuchen mit abenteuerlichen Mittel ihr Gesicht zu verstecken. Man hat eben Angst vor der Wahrheit die so sein kann das eine marode Justiz uvm. dich wegen deiner Meinung in den womöglich sicheren Tot bringt. Es sind nur wenige Deutsche die ihr wahres Gesicht sagen was meiner Meinung nach schon etwas feige ist aber auf der anderen Seite gut verstehbar denn wer riskiert schon gerne sein Leben nur weil man meint da dieser Erdokan eine doofe Politik macht oder dieser oder jene Richter da Gesetz missbraucht.

Das Übel in Deutschland hat Namen und Gesichter. Wenn selbst die Urteile des EuGH den verantwortlichen von Übel egal scheinen dann hilft doch nur noch der direkte Weg zum internationalen Straf Gerichtshof bzw. der Weg zum UN Gericht. Die Wege dahin schreiben vor das alle möglichen Wege zuvor gegangen sein müssen und so viele versuchten diese Wege.

Doch unter den Umständen kann man nicht mehr erwarten da solche Wege gegangen sind. So was klappt in einer echten Demokratie aber nicht in einem Unrechtsstaat. Es wäre als wenn ich als Jude 1940 bei Freißler gegen Hitler geklagt hätte.

Wie da ausgegangen wäre kann sich jeder denken und genau so würde so was heute ausgehen wenn man anfangen würde sich erst mal über Richter, Arzt, Politiker x zu beschweren dann zu klagen. Du wärst womöglich die Witznummer und bis zum EuGH musst du viel Geld aufbringen um überhaupt was zu beklagen. Bezahlte Justiz. Selbst wenn du da Geld hast was nutzt dir ein positives Urteil beim EuGH wenn es den betroffenen Deutschen egal scheint ?

Bis dahin hast du Zeit, Geld, Gesundheit und womöglich Menschen verloren und ein Urteil das so nicht umgesetzt wird. Und dann ? Warten auf einen neuen Fall ? Nun ja jeden Tag bieten sich womöglich 650 neue Optionen. Doch wie lange geht so was gut zumal niemand wirklich dieses Unrecht will außer einige wenige Macht besessene scheinheilige Richter, Staatsanwälte, Mediziner und Politiker.

e6d5da4af2a336b0e4808bf31dcef80a

Es sind wieder einmal nur wenige die ein ganzes Volk und womöglich auch andere Völker in die Abgründe der Menschheit führen und eine Masse murrt und knurrt scheint aber nicht wirklich aufzustehen und „nein“ zu sagen.

Heute am 13.9.2016

scan_20150905-5-2

Verbrecherische Aktenunterdrückung des Joachim Gaucks

Auch beide Chefredakteure vom SPIEGEL werden schweigen ! Wetten ?!?

Von: Adam Lauks
Gesendet: Dienstag, 13. September 2016 12:22
An: stefan.berg@spiegel.de
Betreff:

Sehr geehrter Herr Berg!

Es war erfreulich bei heutigenm Telefonat zu erfahren dass Sie mich nach 10 Jahren an der Stimme schon erkannt hatten.

Wie angefordert und versprochen schicke ich Ihnen für im Betreff benannten Themen drei Links.

https://adamlauks.com/2016/09/03/ick-bin-ein-berliner-zuchthaus-berlin-rummelsburg-gehoerte-dazu-repression-und-zersetzung-der-stasi-justiz-und-ihrer-exekutive-auch-die-lief-in-den-tigerkaefigen-in-den-arrestzellen-zig-tausend/

https://adamlauks.com/2011/03/29/waldheim-die-endstation-da-brach-man-menschen-und-meinen-unterkiefer-am-23-6-85-in-der-einzelhaft/

https://adamlauks.com/2015/03/22/oberstleutnent-des-strafvollzuges-dr-jurgen-rogge-cha-der-klinik-fur-nerologie-und-psychiatrie-des-haftkrankenhauses-leipzig-meusdorf-alias-ime-georg-husfeld-erinnern-sie-sich-an-die-famile-de/

Die Öffentlichkeit wird auf Sie Herr Berg mit großem Interesse schauen, denn  wenn man einen 92 jährigen aus Auschwitz nach 70 Jahren verurteilt (gut so) weil er ein Rädchen im System war, wieso  bleiben Mörder aus niederträchtigsten Beweggründen  nach 30-35 Jahren unbehelligt.

Die beide StA wollen einfach nicht ( womöglich) gegen ehemalige Kollegen ermitteln?

Die vier bzw . 9 Frauen wollten nur in den Westen, in die Freiheit die ihre Mörder heute wohl besoldet  genießen!??

Betraf die  vom Schäuble damals geforderte Amnestie auch Mörder? Soll der Deal Kohl -STASI bis heute seine Gültigkeit haben und auch Mörder betreffen!?

Mit angemessener Hochachtung

Sapere aude!

*******

An: gunther.latsch@spiegel.de <gunther.latsch@spiegel.de>;

Cc:stefan.berg@spiegel.de <stefan.berg@spiegel.de>;

Von: Adam Lauks
Gesendet: Sonntag, 4. September 2016 20:46
An: poststelle@bundeskanzlerin.de
Betreff:

Adam Lauks

Zossener Strasse 66

12629 Berlin

Staatsanwaltschaft Chemnitz

14Ea-21/16 / 200 AR 1287/15

Gerichtstrasse 2

09112 Chemnitz Berlin 4.9.16

vorab per E-Mail

OFFENE ANTWORT AUF DAS SCHREIBEN DER StA CHEMNITZ Hohmann v. 30.08.16

in der Sache Mord an Jutta Kraftschick und Gabriella Fettermann 1984 und 1985

in der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim unter der Ltg. von OSL Dr. Günther Stöber

Sehr geehrte Herren,

StA Vogel und Hohmann.

Ohne ihre angekündigte Nachricht abzuwarten, übersende ich Ihnen als Anlage 1 zu diesem Schreiben die Mitteilung der Gerichtsmedizin der UNIVERSITÄT LEIPZIG die hier bestätigt, dass die Leichnamen von der ermordeten Jutta Kraftschick und auch von ihrer Lebensgefährtin Gabriella Fetermann weder in der Aussenstelle Chemnitz, noch im Institut für Rechtsmedizin Leipzig zur Obduktion und Toxation eingeliefert wurden.

Da Ihre Staatsanwaltschaft seit Februar 2015 die Ermittlungen verzögert, bzw. die unter AR in Vorermittlungsstatus hält, schleicht sich nebst der Dienstaufsichtsbeschwerde ein Vorwurf der Untätigkeit!? Sie haben eine Anfrage betreffs Obduktion in der Gerichtsmedizin bis jetzt nicht ver-anlasst!(???), um den Mord an den zwei Frauen auszuschließen,bzw. deren Ableben mit Obdukti-onsberichten zu erklären.

Jetzt steht fest, dass die zwei Frauen bzw. ihre toten Körper einfach aus der Speziellen Strafvollzugs abteilung verschwunden sind und entsorgt wurden, auf welche Art auch immer.

Nach dem jetzigen Sachstand steht fest, dass man mit den vorgenommenen Fälschungen und Mani-pulationen auf der Karteikarte der angeblichen Ursula Kraftschick die Existenz von Jutta Kraft-schick verschleiern wollte, so wie ihre Einlieferung in Waldheim aus dem HKH Leipzig Meusdorf im Jahr1980.

Es ist auch nicht bekannt, ob die StA Chemnitz an das Archiv des ehem. Haftkranken-hauses Leipzig Meusdorf eine Anfrage gestellt hatte, wo die Gesundheitsakte der Jutta Kraftschick über ihre Brustoperation liegen müsste.

Als Anlage 2 zu diesem Schreiben erhalten Sie Aktensegmente MfS HA VII 577/85 als Content: http://adamlauks.de/wp-content/uploads/adams_pdf/MfS_HA_VII_8_Nr_577_85_Gauck.pdf

die Ihnen eine Vertuschung und Verschleierung einer schweren Körperverletzung § 116 StGB in der Absonderungszelle „4“ von Waldheim beweist. Die Vertuschung jener schweren Körperverletzung -Unterkieferbruch- verschleierte damals der Stab des MdI Leipzigdie K– in der „Zusammenar-beit“ mit der Bezirksverwaltung des MfS.

Das Ihre StA auch die Akte der Gauck Behörde / BStU noch nicht angefordert hatte, was als eine der ersten Handlungen hätte sein müssen, werfen sich wegen diesem groben Ermittlungsfehler Fragen auf: Handelt die StA Chemnitz immer noch nach den Vorgaben aus der Politik- des damaligen Kabinett Kohls? Oder sind gleichen Vorgaben neueren Datums und aus einem anderen Kabinett? Evtl. am 25.5.16 in Meseberg als geltend bestätigt.

In der Anlage 2 finden Sie die Namen der Akteure der VP-Leipzig, die diese Vertuschung veranlasst hatten und die,wenn Pastor Gauck die Akte nicht bis 2004 unterdrückt hätte, zur Verantwortung hätten gezogen werden können/müssen, wegen Strafverfolgungsver-hinderung bzw. Strafvereitelung im Amt.

Schützten alle an dieser Vertuschung Beteiligten das MfS oder seinen Schergen Ralf Hun-holz, werden wir nie erfahren, weil die Aktion von den HA VII/8 und HA VII/5 durchge-führt wurden, die mit der K 1 für die Spionageabwehr in den Haftkrankenhäusern und MED-Punkten der Verwaltung Strafvollzug des MdI zuständig waren. Um die Tätigkeit der vollständig überno-mmenen K1 für das MfS nicht zu enttarnen und wissenschaftlich nachzuweisen, klammerte die Abteilung Forschung und Bildung der BStU unter der Leitung des Helge Heydemaiers die HA VII/5 aus der Forschung völlig aus, die Herr Tobias Wunschick unter seinem Kommando hält.

Wie die Sachen so stehen, scheint die Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim ein Objekt zu sein, der dem MfS direkt unterstellt gewesen sein muss, was uns das Verschwinden der Leichen der beiden Mädchen beweist.Wir wissen heute, dass die Personen die in den Zuchthäusern Sachsens ums Leben kamen oder Starbei in der Universität Leipzig obduziert wurden.

*******

Wie sieht Deutschland mit der mächtigsten Frau der Welt aus der Israelischen perspektive aus!? DIE UNABHÄNGIGE DEUTSCHE JUSTIZ  arbeitete das DDR-Unrecht der STASI Justiz und ihrer Exekutive nach Vorgaben aus Der Politik, aus dem Kabinett Kohl´s und jetzt aus dem Kabinett Merkels.

14047176_1156979954344002_2516702225393889530_o

„WIE FUNKTIONIERT DER DEUTSCHE UNRECHTSSTAAT ?

Achim-Levi-IsraelAchim Levi. Jeder kann sich über das heutige Deutschland informieren und hinreichende Beweise finden wie sehr dieses heutige Deutschland Unrecht veranstaltet. Es werden schwerwiegend Grund und Menschenrechte verletzt. Wenn man auf diese Beweise blickt dann könnte man sehr schnell zum Gedanken kommen das sich in Deutschland seit der Nazi Zeit kaum etwas verändert hat. Lediglich mag einiges nur andere Namen, Bezeichnungen bekommen haben und damals wie heute scheinen manche des Volkes dem Neuzeit Holocaust nach zu laufen oder es ist ihnen einfach egal.

In Sachen Unrecht schauen wir uns diese Fälle an:

Familie Haase (suche via Google)

Fall Müller (https://justizunrecht.wordpress.com)

Fall Perez (http://michaelperez.de)

Fall Zierd (http://www.nuernbergwiki.de/index.php/Holger_Zierd)

An dieser Stelle sei erwähnt, die Liste der Opfer könnte noch sehr umfangreich erweitert werden. Dennoch sollen uns die wenigen Beispiele genügen obschon man sagen sollte ein einziger dieser Fälle ist ein Fall zu viel.

Fast alle diese Fälle belegen u.a. Urteile höchster Gerichte die von meist schwerwiegenden Verletzungen von Grund und Menschenrechte sprechen. Einige Fälle belegen wie sehr sich Deutschland aus der Verantwortung mogeln will und wie sehr Deutschland die Verbrecher der Taten schlicht oft in Amt und Würden belässt. Die gemachten Verbre-chen sind derart schwerwiegend das sich nach aktuellem Stand auch das Weltstrafgericht mit einigen Damen und Herren in Deutschland befasse.

Es ist auch an der Zeit denn Deutschland fährt munter weiter gegen jegliches Menschen-recht. Was Deutschland oft genug angerichtet hat endete meist in Weltkriege, in Holocaust und Dinge die man kaum beschreiben kann.“

*******

Ignoranz der Macht oder der Parteisoldaten die per Parteibuch zum Herrscher gemacht werden schlägt sich in diesem unbeantworteten  Schreiben an dem Minister der Justiz Sebastiann Gemkow vom 04.06.2015 – Auch Kanzlerin und auch Heiko Maas  und alle die es eigentlich angehen müsste schweigen die Presse und Medien sowieso.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, AUFKLÄRUNG STATT VERKLÄRUNG, Ärztepfusch, Bandenmitglieder vollständig zu liquodieren, Befehl des Ministers Mielke 14/83, Deutschland ...einig Vaterland !, Dr. Friedrich Wolff, Falsche "medizinische" Behandlung, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gauck, Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Gutachten über die Gauck Behörde Mai 2007, Gutachten Mai 2007 -VERTRAULICH, HVA Werner GroSSmann, IME Ärzte, IMK/S "Nagel", IMS "Georg Husfeldt", Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, Joachim Gauck -STASI-Täter-Schutzbeauftragter, Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Krieg Adam Lauks gegen die STASI, Krieg gegen die STASI 1982-1985, KZ Berlin Rummelsburg = StVE " Rummeline ", Max-Planck Institut Freiburg im Breisgau, Neues Deutschland, Oberstleutnant Stöber - Endvollstrecker, Operativ Vorgang "Merkur", Professor Dr. Jörg Arnold IMS ALTMANN = B-Kader des MfS, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, RA - IM Jura, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Uncategorized, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck, Verfügung auf Unterlassung, Zersetzung als Operativer Vorgang des MfS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu STASI-TIGERKÄFIGE waren ein Anfang eines Nachkriegsholocausts in Deutschland (mit Sicherheit in der DDR ) – das neue Übel hat ein Gesicht und einen Namen

  1. Senatssekretär Freistaat Danzig schreibt:

    Hat dies auf behindertvertriebentessarzblog rebloggt.

    Gefällt mir

  2. wreinerschoene schreibt:

    Hat dies auf nachtgespraechblog rebloggt und kommentierte:
    Passend zu meiner Seite, Opfer des Kommunismus, hier https://opferdeskommunismus.wordpress.com/2016/07/21/vergessene-opfer/ kommt dieser Beitrag wie gerufen. Wir Deutschen haben den Faschismus nie verlassen, er trägt nur andere Namen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s