Die letzten Argumente, sind Strang und Fallbeil nicht. Und unsre heutigen Richter sind noch nicht das Weltgericht !!!

Die letzten Argumente ist dieses Urteil nicht, Und unsre heutigen Bundesverfassungsrichter sind nicht das Weltgericht!

JURA NOVIT CURIA !- man wird nicht sagen können, „denn sie wussten nicht was sie tun!“
Die Gerichte in der DDR beging Rechtsbeugung( Zuge ist mein RA Dr.Friedrich Wolff > IM JURA) die SDChergen folterten auf Befehl der STAZIS und Gesamtdeutsche Justiz trat seit 1992 meine Menschenwürde mit Füßen schoinungslos und erbarmungslos
und lieferte eine Strafvereitlung im Amt eingeleitet durch Beweise-unterschlagung seitens der Gauck Behörde !
Dank gilt dem Bundespräsidenten Joachim Gauck, der Berliner Justiz und der Bundes Justizministerin und dem Bundesverfassungsgericht für das was sie mir als Folteropfer , die Wahrheit unterdrückend wissentlich angetan haben.
Der größte Dank dem stasifreundlichen Oberstaatsanwalt Reichelt und dem Sherlok Holmes der Berliner Polizei KHK Schaika und am meisten dem Oberstaatsanwalt Lorke der mich belogen und hintergangen hatte alks er behauptätte das Ermittlunhsverfahren wegen Mangels an Beweisen einstellen zu müssen. Als er das behauptete hatte er Folterbeweise als Augenscheinobjekte gehabt… Weisung von OBEN.. Die Richtung gab die Gauckbehörde vor mit illegal zugespielten nur zwei Aktenkopien…Der Fluch eines Folteropfers möge sie ALLE mit voller Wucht treffen. AMEN Ich bin seit heute nicht stolz ein Deutscher zu sein !

Keine Gerechtigkeit für Folteropfer der STASI

Es gibt nach 20 Jahren Suche nach der Gerechtigkeit für erlittene Folterungen und Folterer NEINE GERECHTIGKEIT in Deutschland trotz 2002 anerkanntes Völkerstrafgesetzbuches !!!

 

 

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer, in Deutschland – Fehlanzeige !!!

—– Original Message —–
From: Adam Lauks
To: kschroe@zedat.fu-berlin.de
Sent: Tuesday, February 05, 2013 6:18 PM
Subject: Ihr Guttachten vom  Mai 2007 und meine beide Strafanzeigen wegen Folter, Körperverletzung und andere Delikte 1992 & 2011

Dies ist ein OFFENER BRIEF an den Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat der FU-Berlin

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Schröder !

Es ist mir ein inneres tiefes Bedürfnis die Links aus meinem Blog Ihnen zukommen zu lassen wo Sie als
Wissenschaftler,der den tiefsten Einblick wenn auch nicht Durchblick in die Machenschaften der Gauck/Geiger Behörde
gewonnen haben durften, anlässlich Ihres großartigen Gutachtens. Ich bin an die Ermittlungsakte der Staatsanwaltschaft II Berlin gekommen und musste begreifen das eigentlich die Gauck Behörde Auslöser und Richtungweisende gewesen war, in dem ersten Ermittlungsverfahren, das das längste sein durfte, das bei dem Versuch der misslungenen juristischen Aufarbeitung des DDR Unrechts, geführt wurde.

Als ich erfuhr das die Gauck Behörde dem  Ersuchen der Staatsanwaltschaft II gegenüber sich ignorant benahm und meine im Bestand
der Gauck Behörde sich befindende Akten / Beweise nicht herausgab, und dadurch die Ahndung der Schweren Körperverletzung vereitelte, wurde mir klar WER diese Mauer vor der Gerechtigkeit errichtete, die ich seit nun 20 Jahre vergeblich versucht hatte zu finden.
Als ich Ihr Gutachten laß bin ich auch auf dieses Verhalten der Geheimdienstler in der Gauck Behörde, Ihnen gegenüber, gestoßen. Auch Ihnen wurden Akte und Einblicke verwehrt.
Wenn Sie das erste Ermittlungsverfahren durchgehen, werden auch Sie begreifen müssen, wenn Sie es nicht schon bis jetzt begriffen haben, dass die Aufgabe der Gauck Behörde war, vermutlich im Auftrag beider Geheimdienste, die strafrechtlich relevante Beweise uber mittlere und schwere Strafbestände rauszufiltern, zum Schutz der Täter im Osten aber auch im Westen.
Es ist uns Opfern dadurch klar geworden, warum aus 100.000 eingeleiteten Ermittlungsverfahren 1750 Hauptverfahren hervorgingen und zum Schluss 20 Haftstrafen ausgesprochen wurden, die die Täter im offenen Vollzug verbüßen durften.
Den Opfern tut das unendlich weh, denen die noch leben. Hätte man nach Vorstellungen von Dr. Schäuble die amnestiert, hätte man sich damit leichter abgefunden, als mit der Tatsache das die Deutsche Justiz, des freiheitlichen Rechtsstaates ,die DDR dadurch praktisch als Rechtsstaat legitimiert hatte.
In dieser Woche geht meine Strafanzeige und mein Strafantrag gegen die Gauck Behörde raus wegen Unterdrückung der kapitaler Be-weise für schwere Körperverletzung und Folter und daraus folgende Strafvereitlung im Amt.
Sollten Sie über damaliges Organigram der Behörde verfügen wäre ich Ihnen sehr dankbar. Das Schreiben in dem die Gauck Behörde der Staatsanwaltschaft eine Mitteilung aufzwingt – die mich als Mensch vor der Justiz meiner Heimat als wertlos einstufen lässt- und eine Akteneinsicht anbietet, hat i.A. Herr Lutz unterschrieben. Ich rief ich an und erfuhr, dass er dieses i.A. von Frau Lorenz tat, die vor vier Jahren ausgeschieden ist. Mich interessiert wer ist als Weisungsberechtigter über Frau Lorenz gewesen und wer stand noch zwischen ihr und dem Tandem der Geheimdienstler Gauck/Dr.Geiger !
Ich weiß das Sie in dem Beirat der BStU Behörde sind und womöglich Problem haben mir darüber zu antworten… oder vielleicht doch nicht !?
Ich werde morgen dem Bundespräsidenten Lammert eine ausgedruckte Kopie der beiden Ermittlungsverfahren zusenden um die Aussage die mich lange her aus seinem Büro erreichte zu bestätigen: Die Verbrechen der STASI sind mit dem Verbrechen der NAZIS
gleich zu setzen und die Verbrecher sind gleich zu behandeln. Irgendwie ist da Wahrheit drin, aus meinem Fall und aus der Art der
juristischen Aufarbeitung der erlittenen Folter, die der groben Rechtsbeugung folgte, kann man schlussfolgern das die Größen des MfS( IM NAGEL >OSL Dr.Erhard Zels, IM GEORG HUSFELDT >OSL Dr. Jürgen Rogge. IM PIT > OSL Dr. Peter Janata) wohlwollend interviewt wurden um sie für die vollzogene Folter unbestraft davonkommen zu lassen !?
Mit freundlichen Grüßen
Adam Lauks
Folteropfer der STAZIS
und
Presseopfer von ASV AG(BILD) und SPIEGEL

https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/16/gauck-und-gauckbehorde-im-ermittlungsverfahren-der-zerv-214-staatsanwaltschaft-ii-berlin-wegen-folterkorperverletzungkorperliche-mishandlungengewaltanwendung-und-ubergriffe-der-im-arzte-und-mediz/

https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/

https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/05/strafanzeige-und-strafantrag-wegen-folter-korperverletzung-und-andere-delikte-gegen-das-mfsstasi-zum-zweiten-mal-272-js-221511-1-zs-258911-die-ermittlungsakte-der-berliner-justiz-al/

Und noch zu von mir enttarntem B Kader des MfS für das Oberste Gericht der DDR seit 1991 am Max Planck Institut:
https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/31/offener-brief-an-den-prasidenten-der-max-planck-gesellschaft/

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmal STASI-Opfer - für immer Opfer !!!, Einmischung in die innere Angelegenheiten Jugoslawiens, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Falsche Diagnose, Folter, Folter als Bestandteil der Zersetzung, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, IM´s in der Evangelischen Kirche, IME Ärzte, IMS "Georg Husfeldt", Joachim Gauk & STASI, Missbrauch der Neuropsychiatrie in der SE - in der SSR, Neues Deutschland, Psychiatriemißbrauch - Waldheim Endstation, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsanwälte der DDR - Marionetten und Spitzel des MfS, Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Uncategorized, Verlogene Gerechtigkeit, Zeitzeugengespräche, Zersetzung als Operativer Vorgang des MfS, Zersetzung nach 24 Jahren - und kein Ende veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s