DIE TRAURIGE WAHRHEIT : “ Dichter “ – wurde zum Held : Dieter Veit – das Herz eines Gefolterten und Gequälten, eines wahren Opfer der STASI – eines Helden schlägt nicht mehr.. ich trauere um meinen Bruder in Folter und Leid !!!


Dieter Veit DICHTER

Dieter Veit ist 2012 in einem Berliner Ktankenhaus gestorben – es war mir eine große Ehre seine kurze und intensive Freundschaft als Bruder in Folter zu erleben. Er sehnte sich so sehr nach Leipzig zurückzugehen. Diesaer Wunsch  wurde ihm durch den zu frühen Tod vereitelt. Der Preis  für die im TIGERKÄFIGEN der STASI verbrachten Tage und Nächte war seine Gesundheit.

Bis zum Schluß hatte er gekämpft  und auf die Klarnamen der drei IM, die an ihn als einfachen Nachtkellner abgesetzt wurden. Dieter Veit – Volksdichter wird als Held bleiben und eines Tages soll sein Name auf einer  Nessingtafel eingraviert werden, die in der Wand einer Arrestzelle  mit TIGERKÄFIG eingelassen wird.

Hier ist sein Vermächtniss und sein Buch das er gerne veröffentlicht haben wollte:

 Verbrechen der STASI  oder Die Namen sind echt  von Dieter Veit

Verbrechen der Stasi Die Namen sind echt

DIE TRAURIGE W§AHRHEIT  der Opfer der STAZIS 2004

DIE TRAURIGE WAHRHEIT der Opfer der STAZIS 2004

Mich schrieb Frau Elke Sommer an, die das Manuskript seines Buches zu Ende redigiert hatte. Unten sind die Seiten die er mir zugesandt hatte- ich antwortete ihr vor geraumer Zeit und bekam keine Antwort. Lasst Dieter Veit´s Buch nicht unveröffentlicht !!! Um Wahrheitswillen darüber WAS die STASI-Folterknechte und Vollstrecker so trieben und drauf hatten in ihren Verließen hinter meterdicken Mauern. Es reichte schon anderer Meinung zu sein, nicht mitmachen zu wollen, Freiheitsgedanken zu haben um zersetzt zu werden. Dieter Veit starb an Folgen der Haft und Misshandlungen und Folter, die in einem Rechtsstaat niemals verjähren, aber in unserem Rechtsstaat  nicht geahndet wurden und werden, weil Deutschland, als überall hoch hgepriesener  freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat sich weigert, bis zum heutigen Tag  den § Folter und § Anstiftung zur Folter in das nationale StGB aufzunehmen und endlich die Würde des Menschen, die laut GG unantastbar sein solle, vor Folterknechten gesetzlich zu schützen. Denn DIE FOLTER ist  der direkteste Angriff  auf  die Würde des Menschen.. mit ihrer Zerstörung der Seele und unsichtbaren Folgen die die Opfer  falls sie  die Folter überlebt hatten, bis an ihr Lebensende mit sich tragen müssen.

Dieter Veit DICHTER

“Die ratio legis! also der Kern des Folterverbotes, ist nicht die Gesundheitsschädigung, auch nicht die Körperverletzung, sondern der Angriff auf die Würde des Menschen. Der Betroffene darf im Verfahren nicht zum Objekt gemacht werden…” Folter ist, wenn ich dem Menschen mit Gewalt seine Autonomie nehme, ihn zu einem bloßen Körper mache” – Professor. Dr.  Winnfried Hassemer 2003 – Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes a.D.

Gefesselt - in Ketten gelegt... dem Feinde bis auifs Skalpell ausgeliefert

Ruhe sanft Dichter und Held Dieter Veit  geb.8.12.1942 in Altenburg – gestorben 2012

Dieter Veit DICHTER

Man kann einen Menschen  nicht  brechen, man kann ihn  nur zu Tode foltern !

Die Helden sterben vorne im Sturmangriff oder stehend im Widerstand – bleiben ungebrochen und ewig in unserem Gedächtnis.

Er hat bis zum letzten Atemzug gegen das Böse angekämpft – er hat den Folterknechten und Stasischweinen und ihren Handlangern unzähligen IM die Maske vor ihrer Fratze heruntergerssen unerschrocken und gnadenlos.

Ich habe die Beweise für Deine erlittene Folter gesehen, wie ich solche vorher und hinterher nicht gesehen hatte. Es war für mich eine Ehre und Glück einem Bruder in Leid zuhören zu können, ihm in seinen schwersten Stunden  beizustehen…

Ich werde Dieter Veit dem man alles nahm was zu nehmen da war, zur Verleihung eines Bundesverdienstkreuzes dem Bundespräsidenten vorschlagen , denn einem Dichter der zum Helden des Widerstandes geworden ist gehört ein solches an die Brust- da kann der Bundespräsident Gauck etwas symbolisch  wiedergutmachen und auch etwas  wenn auch  für ein totes Folteropfer tun, im Namen des Volkes.

Er hat seine Ausweisung unter Einsatz seines eigenen Lebens erzwungen, und die STASI in die Knie gezwungen- und solche die dasselbe beweisen können, gibt es nicht viele, die noch am Leben sind.

Wie viele es versucht hatten wie Dieter Veit  unbeugsam zu stehen und dabei draufgegangen sind werden wir niemals erfahren. Diesen Forschungsantrag wird die „Aufarbeitungsindustrie“ niemals anfassen !!! weil ein ganzes Land dafür einfach zu feige ist.

Deshalb bin ich nicht stolz ein Deutscher zu sein, aber ich bin stolz Dieter Veit getroffen zu haben!!!

!984 am 26.8. spannten Sie mich wieder an  das Schlichtbet t in der 038
Sie zerrissen auch Julchens Bild und warfen es zu Boden, das einzige was mich mit Vergangenheit und Jugoslawien noch verband…
Im Namen der STASI - Mein Leben verpfuscht

Vom Dichter Dieter Veit bleibt uns seine Dichtung und WAHRHEIT um zu mahnen.
Wir Gefolterten und Gequälten, Entrechteten und Entmündigten sind verpflichtet die Erinnerung an den Helden und ungebrochenen Dichter für immer aufrecht zu erhalten.

Rue sanft Dieter Veit, ruhe sanft Dichter Seele, es ist vorbei, Deine Folter ist endlich zu Ende gegangen…. nach der Folterungen waren wir beide nicht mehr von dieser Welt. Sollte endlich  in das Strafgesetzbuch von Deutschland § FOLTER  implementiert werden, werde ich  die Strafanzeige wegen Folter in Deinen Namen erstatten, denn DU bist mein Beweis das ich nicht allein war und Beweis dafür dass sich der Deutsche Bundestag nicht geirrt hatte als er in seiner Ehrenerklärung vom 17.6.1992  sagt:

Die wurden gefoltert, gequält und getötet – was damit gemeint ist, das  wissen  NUR wir beide. Ich verspreche  es Dir dass ich dafür sorgen werde  das auch andere Menschen über Deine Folter und Leid und Unglück erfahren ! Nie werde ich aufhören  zu ermahnen was für Bestie in nicht entnaziffiziertem und aber auch nicht entkommunisiertem Osten Deutschlands  überlebt und gelebt und wieder überlebt haben. Deine und meine Folterer und Verbrecher gegen die Menschlichkeit leben  als ehrbare Deutsche unter Menschen voin Deutschland solange ihre Folterungen und Schergendienste ungesühnt sind.

Ich stelle den Nachtrag hier rein von einem Buch das Dieter Veit  schrieb, ohne zu wissen ob er  das Buch fertiggeschrieben hatte und ob er es in Druck gegeben hatte. Als wir uns aus den Augen verloren  war er  noch dabei die letzten Korrekturen vorzunehmen.

Lieber Gott, lass es nie wider möglich werden, wodurch wir beide gehen mussten

Lass die Menschen in Deutschland begreifen dass Kommunismus von dem 17 Millionen eine Kostprobe aufgezwungen bekamen, nichts Gutes , ja nur Böses im Schlde führt.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, BStU, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu DIE TRAURIGE WAHRHEIT : “ Dichter “ – wurde zum Held : Dieter Veit – das Herz eines Gefolterten und Gequälten, eines wahren Opfer der STASI – eines Helden schlägt nicht mehr.. ich trauere um meinen Bruder in Folter und Leid !!!

  1. Vera.Tellschow@t-online.de schreibt:

    Es gibt bestimmt noch mehr von solchen „Herrschaften“ im ganzen Land, kenne auch einige, selbst im Verwandtenkreis. Tun als wäre nichts gewesen. Wenn ich an das Interwiev mit Margot Honecker denke, unmöglich. Für die waren und sind wir Verbrecher und Banditen. Und für diesen Mist noch so viel Geld zu kassieren, unerhört. Die lila Hexe feixt sich eins im fernen Chile, hätte damals die DDR im Jahre 1973 nicht diese vielen Chilenen aufgenommen, dann würde sie vielleicht heute alt aussehen. Wäre besser gewesen, man hätte es wie damals in Rumänien gemacht, Kurzen Prozeß dann wäre heute vielleicht Ruhe.So geht es immer weiter. Es ist schwer das alles auszuhalten.

    Gefällt mir

  2. ohne Namen schreibt:

    Jeder Bürger hat das Recht dem Bundespräsidenten Vorschläge, zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, zu unterbreiten.
    Dieter Veit hätte, wenn auch leider zu spät, diese Auszeichnung verdient.

    Gefällt mir

  3. makrie64 schreibt:

    Alle Kommentare, die hier niedergeschrieben sind, kann ich gut nachvollziehen.
    Die Stasi-Täter, werden auch bei den Medien, bevorzugt behandelt. Ich spüre das oft, im Gespräch mit Journalisten, Redakteuren von Presse, Rundfunk und TV in Deutschland. Die Bundesrepublik Deutschland war für mich, als ich 1974 von der DDR verkauft wurde, ein wunderbares Land, Ich lebte sehr gern in diesem Land. Ja ich lebte, was heute hier, in diesem Deutschland passiert, ist Diskriminierung der SED und Stasi-Opfer, alle schauen zu, wie Opfer von Stasi-Tätern verhöhnt werden. Ein unerträglicher Zustand und die Politik schaut zu, vielleicht können sie nichts dagegen tun, wegen ihrer Vergangenheit. Immerhin ca. 17.000 frühere Stasi Mitarbeiter, sind heute noch in öffentlichen Behörden tätig. Das muß den Menschen, einmal erklärt werden. Frau Merkel CDU, Herr Rösler FDP, Herr Gabriel SPD und Frau Roth von den Grünen. ich warte auf eine längst überfällige Antwort von Ihnen.

    Gefällt mir

  4. Karl schreibt:

    Dem Arbeiterverräter weinen wir keine Träne nach!

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      DU hast im Ldeben niemals gearbeitet. Das seid ihr Ausgeburt des Bösen!!! Mit diesem Kommentar und absonderung Eueres kranken Gehirnes überführt Ihr Euch selbst. Kein Respekt vor dem Tod eines Gefolterten, der lediglich mit dem Drteck, dem Du geschworen hast, nicht dienen wollte !?
      DEINESGLEICHEN, Folterknechte haben Dieter Veit nicht geschafft zu brechen… ER hat EUCH gezwungen in Untermaßfeld as Erster, ihn ausreisen lassen zu müssen. Das ihr kein Respekt zu seiner Standhaftigkeit und seiner Tat habt ist für euch Abschaum der Menschheit nachvollziehbar, aber das ihr zum Tod eines Menschen, Hohn nur übrig habt zeigt das in Euch die Menschenverachtung tief verwurzelt ist in Euerem Kommunismus… Wie wertlos, und schäbig ihr euch vorkommen musst , einfach sich billig verkauft haben zu müssen, ihr seid regelrecht wie Schrott der Geschichte verscherbelt worden an den gehassten Staatsfeind, der es bis heute geblieben ist…I gitt. da ist kein bißchen Stolz in euch… Dank Deiner(Un)Fähigkeit bist Du verurteilt von Almosen des Feindes zu leben und die Hand die Dich ernährt zu bespucken, bis auf den Rest Deiner Tage … ein lebenswertes Dasein für einen Menschen !?? Für einen der sich dem MfS verschrieben hat kann es keine schlimmere Strafe geben… Erstarre in Deinem Gram und Hass Du ewig gestrige Missgeburt der Menschheit… mehr bist Du nicht…sonst würdest Du mit Namen und Vornamen sich hier eintragen und nicht unter falschen Email Stalken, aber für gutes Geld ist bei Dir auch keine Falsche Eidesstattliche Erklärung machbar , A.K.!?

      Gefällt mir

  5. Pingback: STASI lebt : Eitelkeit und Geltungsdrang und der Machtentzug der STAZIS im SPIEGEL DES BÖSEN aus dem Deutschlands Osten – hier Suchen viele nach dem Sinn ihres verpfuschten armseligen Lebens | AdamLauks Blog

  6. Thomas Brauer schreibt:

    Hallo Herr Lauks,
    ich bin Dieters Neffe und kannte ihn gut. Vieles vom „Dichter“ hab ich gelesen und sofort wieder erkannt. Er hat aber auch persönliche und private Gedichte geschrieben. Ich erinnere nur an „Die Banane“, die mit Sicherheit auch einigen Stasi-Unmut nach sich zog.
    Falls möglich, würde ich mich über Kopien ihrer Unterlagen oder Bücher freuen.
    MfG
    Thomas Brauer

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s