Schlagwort-Archive: Feigheit vor der Wahrheit

Es kann, darf und wird keine Gerechtigkeit und kein Status eines Folteropfers der STASI, für Adam Lauks in Deutschland geben !!! weil es Joachim Gauck als Leiter der Gauck Behörde als Oberste Richter auf Erden es SO entschied !

„Immer wieder fällt uns auch auf, dass wir in einem Land leben. das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum Letzten.“ – Zitat Joachim Gauck in Halle an der Saale. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmal STASI-Opfer - für immer Opfer !!!, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter als Bestandteil der Zersetzung, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, ius cogens, Krieg Adam Lauks gegen die STASI, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Landgericht Berlin, Landgericht Berlin-Rehabilitierungskammer, Neues Deutschland, Prof.Dr. Jörg Arnold, Psychiatriemißbrauch - Waldheim Endstation, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsanwälte der DDR - Marionetten und Spitzel des MfS, Rechtsausschuß des Bundestages, Schwere Körperverletzung in Einzelhaft der "4", Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter 11.4.2011, Unterwanderung durch STASI - wie weit ?, Verleumdung des Folteropfers, Verleumdung und Verhöhnung eines STASI-Folteropfer, Verlogene Gerechtigkeit, Von der STASI am 24.11.10 vor das Gericht gezerrt inHohenschönhausen -Nomen est Omen !??, Zersetzung, Zersetzung nach 24 Jahren - und kein Ende | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 12 Kommentare

Mein erster „Anwichser“ des MfS oder Das feige Schweigen des RA Dr. Friedrich Wolff – IMS „Jura“ der HV A des Markus Wolf, Vorsitzenden des Anwaltkolegiums der DDR und Fernsehstar der DDR Sendung: „Alles was Recht ist“ Vater der RA Barbara Erdmann.

IMS „Jura“ gehörte von Beginn an zur wichtigsten Stasi-Gruppe, der Hauptabteilung Aufklärung. Während eines Treffs mit Leutnant Sperling gewährte ihm Wolff Ein-blick in Unterlagen seiner Mandanten. Der Stasi-Leutnant schrieb: „Im weite-ren Verlauf wurden Akten durchgesehen, wo eventuell operatives Interesse vorliegen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Recht im Unrechtsstaat der DDR | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar