Auch die Ärztekammer Berlin schützte nach Vorgaben aus dem Kabinett Kohl´s den Abschaum der DDR Gesellschaft – IMS „Ärzte“des MfS wie : „Pit“;“Nagel“Georg Husfeldt“ etc. vor Strafverfolgung und vor Entlarvung! Ärztekammer berlin wollte die Identitet des Dr. Erhard Zels, Internist, Plauener Strasse 26 in Berlin Hohenschönhausen als ehemaligen Leiter des MED-Dienstes in der StVE und StVA Berlin Rummelsburg identiffizieren 2006. War sie auch wie die Justiz und Aufarbeitungsindustrie an die Vorgaben aus Kohl´s und Merkels Kabinett gebunden ?

So sieht Täterschutz 1990 aus! Gleiche Behandlung wie 1945 für NAZI-Ärzte!?

Vereinigung Operative Aufklärung: “And no one, no government agency has jurisdiction over the truth.” – Not even Merkels Gauck -Jahn Agency! Agency”

DAS ist Beweis für einen Mordversuch in der UHA von Königs Wusterhausen und UHA I Berlin vom 24.5.1982 bis  Januar 1983. In 30 Jahren fand ich keinen Deutschen Arzt, der mir diesen Befund erklärt hä#tte. Ärzte Codex der NAZIS gilt HIER bis heute.

So wie nach Richtergesetz sich ein Richter oder Staatsanwalt über den Sachverhalt eines gefällten und rechtskräftigen Urteils nicht äußern darf, darf sich auch kein Arzt über die „Arbeit“ anderer Kollegen nicht schriftlich äußern.

Das sind Folgen einer langwierigen medikamentösen Vergiftung durch IMS Ärzte.

Diese Laborwerte wurden der Generalstaatsanwaltschaft der DDR als „unauffällig“ dargestellt.

In meinem ersten Schreiben an die Ärztekammer Berlin bat ich freundlichst nur um die Information daršber, ob der Internist in der Plauener Strasse 28 Dr. Erhard Zels der ehemalige Leiter des MED Dienstens im Zuchthaus Berlin Rummelsburg sein könnte.

Die Antwort war deutlicher Täterschutz nach dem Motto:       

Eine Krähe im Arztmantel hackt der anderen Krähe im Arztmantel doch kein Auge aus. Es gab schließlich die Vorgaben aus der Politik zum Schutz der Täter – IMS ÄRZTE, da hackt eine Krähe der nderen nicht das Auge auszuhacken!?

Ärztekammer Berlin bezichtige ich des Täterschutz und Verschleierung von Verbrechen der IMS Ärzte des MfS.

Es handelte sioch um IMS „Nagel“ alias OSL im SV Dr. Erhard Zels, Allee d. Kosmonauten 69 in Berlin Marzahn – am Helene Weigelplatz.Vor nicht so langer Zeit übergab ich seine stark gekürzte und aseitens der BStU manipullierte IMS Akte an seine Frau, weil er feige war die persönlich in die Hände von seinem Opfer zu übernehmen- eine feige Sau!

IMS Akte des OMR Dr. Erhard Zels Internist a.D. alias  IMS „Nagel“

 

th_310_AIc6IalDy4YooEM77IljhgWNQZE5Yh1opl._29_pr._3_lol_foto_01

 

001 (3)

Weil die Antwort so ausfiel wie die oben zu lesen ist und weil  weder die Gauck noch Birthler noch Jahn Behörde bis jetzt – nach 30 Jahren und 3 Milliarden Euro abgezockten Steuergeldern sich an das Thema IMS Ärzte nicht gewagt hatten (  nach Vorgaben aus dem Kabinett der Kohl-Schröder-Merkelregierung ) stellte ich den Forschungsantrag 2014 mit dem Thema  „MfS Einfluss auf die Ärzte der DDR“ oder „Ärzteschaft der DDR im Dienste der STASI“und bekam ihn auch genähmigt. Im Anschluss an die „Korrespondenz“ mit der Ärztekammer Berlin und Bundesärztekammer können die Inte-ressierten schon einige Dokumente sehen als Vorveröffentlichung dieses mühsamen Projektes der ausgebremst wurde durch die Sachbearbeiterin und Gaucks Aktivistin der ersten Stunde´Frau Loos und Ihren Referatsleiter Rüdiger Droysen von Hamilton, in dem man mich mit Akten mit Signaturen 91 und 92 bedient und meistens IM B-Akten der Täter, die Ärzte der DDR die  mit ihrer Verpflichtungserklärung für MfS  ihr Eid des Hipp-okrates ausser Kraft setzten, weil sie  sich verpflichtet hatten medizinische Betreuung an ihnen ausgelieferten Verhafteten und Strafgefangenen „nach gegebenen Weisungen und Befehlen des MfS“ zu vollstrecken.Sie hatten sich ALLE dabei verpflichtet

jeden Befehl des MfS auszuführen – JEDEN! auch Mord, der dadurch als perfekt galt!

Diese Laborwerte wurden der Generalstaatsanwaltschaft der DDR als „unauffällig“ dargestellt.

 

Scan_20160619 (2)

Scan_20160420

IM Bericht des IMS Georg Husfeldt:

MfS AKK 14236.85 35

Ärzte im Dienst des MfS - Verpflichtung IMS"Nagel"

„Ich bin bereit, alle Aufträge, die mir von einem Mitarbeiter des MfS, mit dem ich zusammenarbeite, erteilt werden zu erfüllen. Ich werde ehrlich und gewissenhaft über alle mir bekannt werdenden Hinweise einer Feindlichkeit oder Handlungen der allgemeinen Kriminalität und ihre begünstigenden Bedeutungen, berichten.“ – Er war der eiskalte skrupellose Vollstrecker der „lückenlosen Medizinischen Behandlung“ von Adam Lauks – Alias Objekt „Merkur“ 1982 – 1985.

janata-pakt-mit-dem-bc3b6sem-001 (1)

Der hier ist wegen zweifachen Gemeinschaftsmord  in seinem Arbeitsbereich – Forensik des Haftkrankenhauses Leipzig Meusdorf angezeigt und tarnt sich als  „schreibender Neuropsychiater“ und will 2017  als Referent bei einer Tagung  antreten!?

Scan_20151130 (18)

 

 

 

 

IMS "Nagel" alias OMR OSL des SV Dr.Erhard Zels, Internist, Plauener Strasse 26 Berlin

Ärztekammer Berlin bezichtige ich des Täterschutz und Verschleierung von Verbrechen der IMS Ärzte des MfS.

 

„Führerschule der Deutschen Ärzteschaft“ hinterließ tiefe Spuren auch in der DDR Ärzteschaft nach dem Kriege bis 1989 und weiter

xxx

yyy

yy

xxx

Rektal: „keine Fissur“
Koloskopie: „Im Bereich des Sigma deutrliche Spasmeneinengung“

FOLTER im „humanen sozialistischen Strafvollzug“ fing an: 1.2.-21.2.1984 in der Zelle 038

auf dem “ Schlichtbett“ – „Adamsbett“

FOLTER im Zuchthaus Berlin Rummelsburg Haus 6 Zelle 038   1.-21.2.1984

„Die Verfügung“ entspricht nicht den Tatsachen; die wurde irgendwan nachträglich ausgestellt und vom Verbindungsoffizier Major  Neidhardt nachträglich genähmigt i.A. ( VOM WEM im MFS? ). Die Verfügung wurde erstellt damit die Folterknechte die als Sondereinsatz abrechnen können. Deshalb trägt die Verfügung auch keine laufende Nummer.

yy

yyyDie Antwort im Vorspann soll hier den Lesern präsentiert werden:

Die Antwort der Ärztekammer Berlin ließ nicht lange auf sich warten:

001 (3)

 

AERZTEKAMMER 2006 10

AERZTEKAMMER 2006 11

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, An alle Wahlfrauen und Wahlmänner, Aufarbeitung, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, KZ Berlin Rummelsburg = StVE " Rummeline ", Oberstes Gericht der DDR, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck, Zollfahndung der DDR veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen