VG 9 K 150.15 Verwaltungsgericht Berlin: Adam Lauks ./. Land Berlin: Prozesskostenhilfe für mittelloses Folteropfer der STASI wurde abgelehnt

scan_20161031

scan_20160910-28

scan_20160910-30

scan_20160910-29

scan_20160910-27

VERFÜGUNGEN   des Feindes 006

scan_20160910-31

Gefangene Personalakte oder E-Akte (Erzieherakte) von Adam Lauks umfasst 1080 Seiten in 5 Bändern

Generalstaatsanwaltschaft-Frau Roth bestätigte: Nach 7.6.1983 hätte ich ausgewiesen werden müssen. Für STASI galt Gesetz der DDR nicht.. es folgten Folter,weitere ärztliche Übergriffe, Gewaltanwendung,Verschleppung,Isolation Einzelhaft… 2,5 Jahre… von allen abgeschnitten dem Bösen auf Gnade und Ungnade ausgeliefert, bis auf den Skalpell der IM Ärzte!

 

Eine Petition zur Implementierung des § FOLTER und § Anstiftung zur FOLTER wurde vom Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages qm 28.02.2013 abgelehnt!? Der Unrechtstaat DDR hatte in seinem StGB den § 91a FOLTER! War die DDR  das bessere Deutschland!?? Ist  BRD ein UnrechtSStaat oder was!??

 

petition-folter-abgelehnt

13875018_10210107767834889_1263845706_n

*******

Scan_20160809 (9)

 

Scan_20160809 (10)

Scan_20160809 (11)

Scan_20160809 (12)

Scan_20160809 (13)

Scan_20160809 (14)

Scan_20160721 (7)

Scan_20160721 (8)

Scan_20160721 (9)

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Bild | Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to VG 9 K 150.15 Verwaltungsgericht Berlin: Adam Lauks ./. Land Berlin: Prozesskostenhilfe für mittelloses Folteropfer der STASI wurde abgelehnt

  1. Vera Tellschow sagt:

    „abgewimmelt“ wie immer niemand fühlt sich zuständig,

  2. Vera Tellschow sagt:

    „abgewimmelt wie immer – niemand fühlt sich zuständig

    • Ja, Vera Dein ehemaliger Arbeitgeber hat alles getan, aber seine Nachfolger auch, zuletzt die Frau Büchler dass die Beweise für schwere Körperverletzungen und Folzterungen und Politisch-operative Verfolgung in der Haft die Verfolgungsorgane und LAGeSo nicht erreichen: URKUNDENUNTERDRÜCKUNG wie die im Buche steht..

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.