Herr Bundespräsident!,- treten Sie endlich zurück !!! Sie haben sich an den Opfern der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS unsühnbar vergangen – sie um die Gerechtigkeit gebracht !!! ,die Täter der STAZIS systematisch durch Aktenmanipulierungen und falsche Erklärungen der Gerechtigkeit entzogen!


Joachim Gauck war ein Denunziant

 

Zitat von Galileo Galilei auf dem Gemälde—

Die Verbrecher sind bekannt , die meine(unsere)  Wahrheit(en)  kannten und die  eine Lüge nannten !!!

 

 

Gauck´s verbrecherische Urkunderunterdrückung zwecks Täterschutz !?

momentaufnahme-10-20-12-2013-01-59

Von der Wahrheit auf meinem Plakat schreckte er zurück, wurde an den Kühler gedrückt, stieg an der falschen Seite ein und…. verschwand in Windeseile. WARUM

Ich wußte damals noch nicht was ER MIR 1994 angetan hatte als LeiterSEINER Behörde.

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre vergeblicher Suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

http://www.nachrichtenspiegel.de/2014/02/01/deutschland-zum-krieg-bereit-an-die-waffen/comment-page-1/#comment-16854 AUCH DEINE UNTERSCHRIFT ZÄHLT !!!  2001 Menschen haben bis zum 4.9.14 unterzeichnet ! DU auch !?? http://www.change.org/de/Petitionen/bundespr%C3%A4sident-joachim-gauck-bitte-%C3%BCberdenken-sie-deutschlands-rolle-in-der-welt-oder-treten-sie-zur%C3%BCck?share_id=gcwagbDiOV&utm_campaign=autopublish&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition ******* Joachim Gauck ! Wir WOLLEN NICHT – DEINE TOTALE GLOBALISIERUNG !!!-aus Deinem Munde klingt das nach : “ WOLLT IHR DEN TOTALEN KRIEG !?? Menschen guten Willens in Deutschland fordern DICH auf zurückzutreten !! J E T Z T ! Schick Deine Söhne in die Ukraine, wenn Du als Führer ins Verderben  in die Geschichte willst. In die Geschichte gehst Du  nur als Verräter aller Opfer der Mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS deren Täter Du durch die Aktenmanipulation aus DEINER -STAZI-Behörde  vor Strafe und Gerechtigkeit geschützt hast! Du hast sich angemaaßt die Rolle des Obersten Richters zu spiele, die Gerechtigkeit den Opfern  durch Deine Machenschaften vorzuenthalten !??

Dies ist nur die Wiederholung meiner Rücktrittforderung aus  Februar 2013 !!! DEIN GESICHT kannst Du nicht mehr retten. Du hast den Gott  in DEINER „Kirche im Sozialismus“ an die STAZIS verraten und denen gedient bis sie DICH zum BEGÜNSTIGTEN DES MFS gemacht haben:  das Amt des Bundespräsidenten ist Dein Judas Lohn füe Deine VERDIENSTE für das BÖSE in deiner  Gauck Behörde !  Siehe hier in den Spiegel damit Du begreifst, WER Du eigentlich bist!

15940459_10211711451725984_2210901559761984169_n

Schaut in dieses Gesicht ! Lasset EUCH nicht  durch IHN zum Krieg hinschreien !!!  Mir machen die Sorgen die, die „SEINE“ Rede geschrieben – verfasst haben !?!… und leset  dieses Zitat des damaligen Leiter der aussenparlamenta-rischen verfassungswidrigen Gauck Behörde!: „Immer wieder fällt uns auch auf, dass wir in einem tief kranken Land leben…In einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe die lügen bis zum Letzten “ Zitat des Pastors Joachim Gauckdes ehemaligen Leiter der Gauck Behörde in Halle an der Saale.

Und einen der DAS sagt zum Bundespräsidenten  von der Reservebank zu holen, war eine reinste Zumutung für das Deutsche Volk und für die Welt – wie sich das jetzt rausstellt. Und hier könnt ihr die Lache des Mannes  auf der Zeicnung hören, die Lache  eines Begünstigten der STAZIS ! – mit NAZI und STASI-Hintergrund!

https://www.youtube.com/watch?v=HHSXeTW-o_U http://www.youtube.com/watch?v=2IPwQ2Dqlmo#t=22

Es war (k)ein wunderschöner Sonntag !

Aus dem „Bad in der Menge“ und „Händeschütteln“ wurde nichts – er „flüchtete „nach nur  21 Sekunden!

felix qui potuit rerum cognoscere causas

*******

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 - 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 – 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung - um daraus Kopien zu beantragen !? Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen.

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung – um daraus Kopien zu beantragen !?
Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen in der Zeit 1991 – 2004  durch Gauck und danach durch Birthler.

Empfänger: Bundespräsident Joachim Gauck, Bundespräsidialamt
„Sehr geehrter“ Herr Bundespräsident,
mit diesem offenen Brief bitte ich Sie sehr herzlich, Ihre Haltung zu „Deutschlands Rolle in der Welt“ – dargelegt in einer Rede anlässlich der Eröffnung der Münchner Sicherheitskonferenz – und Ihr Verständnis von Freiheit zu überdenken und zu revidieren. Falls Sie dieser Bitte nicht folgen können oder wollen, bitte ich Sie: Treten Sie zurück, folgen Sie dem Beispiel Ihres Vorvorgängers im Amt, Horst Köhler.Lassen Sie mich diese Bitte kurz begründen: In Ihrer Weihnachtsansprache an die Bundesbürger und Bundesbürgerinnen sprachen Sie davon, „das Herz nicht eng zu machen“ für die Sorgen und Nöte von Verfolgten und Verletzten, die in der Bundesrepublik Schutz suchen. Sie betonten, dass Hass und Krieg das Miteinander der Menschen zerstören. Zwar blieb Ihr Appell im Ungefähren und Unverbindlichen, dennoch konnte ich mich mit Ihren Äußerungen weitgehend identifizieren. Ganz anders Ihr Auftritt in München. Sie vergaßen bei Ihrer Rede, dass diese Tagung einmal „Wehrkundetagung“ hieß – was die Intentionen der dort vertretenen Rüstungsfirmen besser widerspiegelt, als der freundlich klingende Begriff „Sicherheitskonferenz“. Friedeninitiativen und Rüstungsgegner kritisieren zu Recht, die einseitig auf militärische Konfliktlösungen programmierte Veranstaltung. Ein Mahatma Gandhi hätte wohl eine Rede auf dieser Tagung – wäre er überhaupt erschienen – deutlich anders angelegt als sie. Vielleicht schauen Sie sich auf youtube einmal diesen Song an (http://www.youtube.com/watch?v=2IPwQ2Dqlmo) und hören hinein, gerade angesichts der Tatsache, dass der Beginn des Schlachtens und Mordens im ersten Weltkrieg sich zum hundertsten Male jährt. Eine kurze Anmerkung zu Ihrem sehr verengten Begriff von Freiheit. Sie setzen die „Freiheit der Märkte“ mit der Sehnsucht der Menschen nach einem selbstbestimmten Leben gleich. Sie vergessen dabei, dass die „Freiheit der Märkte“ im Menschen selbst und in der Gesellschaft Sachzwänge produziert, die mit einem selbst bestimmten Leben nicht in Einklang zu bringen sind. Sie über-sehen in diesem Zusammenhang auch immer wieder, dass die großartigen humanistischen Ideen eines demokratischen Sozialismus eben nicht, mit totalitären Systemen gleichzustellen sind. Die Vision eines Karl Marx von der Emanzipation des Menschen in einer Gesellschaft der Freien und Gleichen mit den Gräueltaten von real existie-renden Systemen gleichzusetzen, ist arm im Geiste. Oder werden die Ideale der französischen Revolution durch die Blutorgien der Jakobiner entwertet oder die christliche Nächstenliebe durch das Rauben und Morden der Konquistado-ren entweiht? Daher meine Bitte: Überdenken Sie Ihre Haltung oder treten Sie zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Adam Lauks

*******

OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK  – blieb unbeantwortet-ignoriert – die Akte 76 Js 1792/93 liegt ihm vor.

https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/

Ungesühntes Folteropfer der STAZIS - bis heute ohne Status

Die unauslöschbaren Erinnerungen bleiben bis an das Lebensende: 20 Tage und Nächte an Händen und Füßen gefesselt… ohne Toilettengang !…meine Folterknechte sind Dank Gauck unter Euch !!!

Das Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wurde wegen Verjährung eingestellt

§ 528 Strafvereitelung im Amt durch die Urkundenunterdrückung  der Gauck Behörde wegen Verjährung eingestellt !!? – Ihre Schuld bleibt ungesühnt, Herr Bundespräsident !

Wer mir den Stift in die Hand drückte und dieses schreiben ließ...

Sicherheitsmäßig wähte bei der Wahl um den Reichstag ein anderer Wind-. DIESE Absperrungen des Mahnmals hatte es bei keinem BP vorher gegeben!!!?

Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).”

Zitate der Gründe von ehrbaren Deutschen Bürgern :

Adam Lauks BERLIN,

DARUM !!! – weil ich IHN durchschaut hatte und IHN angeklagt hattte und weil ER meine Wahrheit kannte und die als Lüge nannte !

https://adamlauks.files.wordpress.com/2013/04/verfahren-gegen-bstu-eingestellt-erleichterung-fc3bcr-gauck.jp *******

  • . .

    • Weil ein Bundespräsident und eine Christliche Person so öffentlich auftreten kann!!!!

    • Deutschland darf sich an keinem Krieg mehr beteiligen! Das sollten wir aus dem letzten Jahrhundert gelernt haben!

    • Ich bin der Meinung, daß ein Mensch von Verantwortung, Glaubwürdigkeit und Berufung niemals bereit sein kann, Größenwahn, Massenmord an Unschuldigen durch Krieg zwangsläufig, als ehemaliger Pfarrer noch dazu, aufrufen, dulden, vertreten kann und darf! Gerade als ehemaligem DDR- Bürger sind Herrn Gauck die Folgen, wie auch die Verabscheuungswürdigkeit von Kriegen, bestens bekannt. Da es nötig ist, den Repräsentanten Deutschlands zur Vernunft zu rufen, unterzeichne auch ich. Friedrich Schorlemmer veröffentlichte einen Beitrag „Germans to the front? Diesen Beitrag empfehle ich an dieser Stelle ebenfalls, zu recherchieren und zu überdenken- Herr Schorlemmer schrieb im gleichen Geist. Zur musikalischen Mahnung folgender Link zu „Sag mir, wo die Blumen sind“ mit Marlene Dietrich. Vhttp://youtu.be/aLAxbQxyJSQ Alle furchtbaren Kriegserfahrungen, alle Mahnungen haben offensichtlich nichts bewirkt- was bleibt, ist die Wählerstimme- verzweiflungsvollerweise.

    • Nieder mit der EU!

    • Pfaffen haben schon immer ihre Schäfleinn in Kriege gehetzt

    • Ich habe als Offizier in der einzigen deutschen Armee (NVA) gedient, die nie einen Krieg geführt und nie fremdes Land besetzt hat.und wirklich für die Sicherung des Friedens stand.

    • Brigitte Queck POTSDAM, DEUTSCHLAND
      • Damit in Deutschland und in der ganzen Welt nie wieder eine Mutter ihren Sohn beweinen muss.Es gibt Brot u Wein genug auf der Welt. Für die Interessen der Reichsten dieser Erde Krieg zu führen, ist ein Verbrechen !!
    • Regina Trutzl DEUTSCHLAND

      • Es darf nie wieder Krieg geben! Und nie wieder mit Deutschland als Partner! Ich verweise auf den Beitrag des Herrn Friedrich Schorlemmer „Germans to the front? vom 26. Februar 2014, Freies Wort Seite 18! Jedes Wort davon unterstreiche ich.
    • Adam Lauks BERLIN, 

      NICHTS ist aufgearbeitet worden und das Gesöcks ist in die Blutbahn Deutschlands übergegeangen : https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10203434639210844&set=a.1441811129460.60505.1358528126&type=1&theater

    • Edita Dießner DEUTSCHLAND
      • Weil ich mit dem Aufruf einverstanden bin.
    • Frank Weihmann DEUTSCHLAND
      • Weil grundsätzlich gegen kriegerische Auseinandersetzungen bin. Die vergangenen 30 Jahre zeigten, daß Krieg keine Lösung ist.
    • Fritz Schmiel DEUTSCHLAND
      • bin gegen Krieg und deutschen Grßmachtanspruch
    • Ekkehard Naumann DEUTSCHLAND
      • Weil ich gegen jegliche Einsätze deutscher Soldaten im Ausland bin.
    • Bärbel Westphal DEUTSCHLAND
      • Herr Gauck ist ein Schwätzer für mich, der je nach Bedarf seine Reden hält
    • Girod Wilhelm DEUTSCHLAND
       Krieg erzeugt unwürdiges und unmenschliches Verhalten bei den „Siegern“ wie bei den „Besiegten“. Die katastrophalen sozialen Folgen tragen die (und ihre Familien) die in den Kampf geschickt werden. Die führenden Politiker und die welche an der Produktion der Waffen verdienen behalten ihre Villen. Nie wieder Einsatz Deutscher Soldaten in nichtdeutschen Ländern.
    • Manfred Fischer DEUTSCHLAND
      • Das ist der erste Schritt dahin, daß die BRD endlich eine friedliche Außenpolitik beginnt.
    • Dieter Becker BERNAU, DEUTSCHLAND
      • Ich glaube, dass großdeutsche Arroganz gepaart mit militärischem Machteinsatz keinerlei Unterstützung verdient.
    • Manfred Schneider DEUTSCHLAND
      • Wie war !! (Hiemit ist das deutsche war gemeint)
    • Weil Politiker Kriminelle und Terroristen sind und dass in Zeiten von Frieden und Abrüstung wieder in ein militaristischen und Kolonialinistische Welt . provoziert wird, nur weil die Gier der Konzerne, der Lobbysten und Politiker immer grösser wird. Treten Sie zurück Herr Pastor.
      • Weil es dringend erscheint das unsere Regierung seine bisherige Haltung neu überdenkt und alte Muster revidiert
      • Weil ich den Krieg 1939 -1945 erlebt habe und den schwätzenden und selbstgefälligen Gauck als Bundespräsident für eine politische Schande halte
    • Ingomar Klein DEUTSCHLAND
      Weil ich gegen Militarisierung und Krieg bin
    • Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
    • Wolfgang Pella DEUTSCHLAND
      Weil von deutschen Boden nie mehr Krieg ausgehen sollte, sondern nur noch Frieden!
    • Peter Grzam DEUTSCHLAND
      Gauck früher Schwerter zu Pflugscharen – heute: noch mehr Soldateneinsätz Deutschlands, ganz schön fies !
    • Weil der Gauck die Rote Socke weg muß.
    • Andreas Raspini DEUTSCHLAND
      … auch weil der ESM-Vertrag ein Verbrechen gegen uns deutsche Bewohner ist. Köhler hat sich geweigert. Gauk nicht.
    • Gisela Plessgott DEUTSCHLAND
      nichts aus der Geschichte gelernt!
      Anna Dürhager DEUTSCHLAND
      … weil es an der Zeit ist, eine NEUE Rolle in der Welt zu spielen, nämlich als Land und Vertreter des Friedens, der Freiheit, der Hilfe und Fürsorge, der Demokratie und der Gleichheit. Es ist an der Zeit, neue Wege zu beschreiten. Deutschland könnte sich mehr in Europa einsetzen, mehr in der Welt. Aber auf eine Art und Weise, die dem neuen 21ten Jahrhundert – nicht dem 20ten – gerecht wird. Wir sollten Projekte der Hilfe und des Schutzes anstoßen, Frieden stabilisieren. Gerade als Wirtschaftsriese kann sich Deutschland andere Ansätze, als militärische leisten.
      horst uhlig VILLA RIKA, PARAGUAY

      aus christlicher verantwortung

      Cilly Keller DRESDEN, DEUTSCHLAND

      Ich bin für ein friedliches Miteinanderleben der Völker und gegen jegliche Art der Kriegstreiberei. Von Deutschland sind bereits 2 Weltkriege ausgegangen, will Herr Pastor Gauck einen dritten Weltkrieg und vor der deutschen Wirtschaft mit deren Expansionsbestrebungen dienern????hubert marks DEUTSCHLAND

      Sklaven brauchen kein Präsidenten

      Martin Hoffmann DEUTSCHLAND
      Weil Gauck ein verlogener Schmierlappen und Vasalle der Amis ist
      Marion Schuster DEUTSCHLAND
      Weil genau das auch meine Meinung ist.
      Jenny Krampitz BLANKENSEE, DEUTSCHLAND

      Weil es Zeit wird, dass die Menschen aufwachen

      Günter Falkenburg DEUTSCHLAND

      Weil dieses Pfaffengeschwätz unerträglich ist!

      warum unterschreibe ich? liebe deinen nächsten wie dich selbst. gibt es mehr dazu zu sagen?

      Wer möchte ein Gauckler , der gegen die Gesetze der Schöpfung ist ?

      Weil Krieg ein Verbrechen ist und verursacht unendliches Leid!

    • Albert Streit DEUTSCHLAND

      a.streit

    • Wasilka Heim ORSINGEN, DEUTSCHLAND

      Weil Herr Gauck nicht m e i n von mir gewählterPräsident ist.

    • Siegfried Mechler DEUTSCHLAND

      Weil Krieg keine Probleme löst, sondern selbst das Problem ist.

    • Wolfgang Nohl DEUTSCHLAND
      • vor 14 Tage

      Weil ich keine Gauck-ler als Bundespräsindenten oder sonst solche Typen in der Politik wie auch im Leben mag.

    • Wenn Herr Gauck sich als Präsident der Märkte versteht und deren Freiheit predigt, nimmt er die Versklavung der Menschheit in Kauf. Das denken in ultima irratio ist die logische Folge und eines Bundespräsidenten unwürdig.

    • Thomas Gatz DEUTSCHLAND

      Keine Kriegseinsätze in anderen Ländern

    • Winfrid Eisenberg, MD HERFORD, DEUTSCHLAND

      Herr Gauck hat angemahnt, Deutschland solle mehr Verantwortung in der Welt übernehmen; dabei hat er militärische Optionen nicht ausgeschlossen. Bewaffnetes Eingreifen irgendwo in der Welt löst aber keine Probleme, sondern schafft neue. Krieg ist nun einmal die Summe aller Verbrechen; „humanitäre“ Begründungen für militärisches Eingreifen sind vorgeschoben, um die wahren Absichten der Eingreifenden zu verschleiern. Unser Land sollte sich angesichts seiner militaristischen Geschichte um gewaltfreie Konfliktlösungen bemühen. Ein solcher Rat hätte Herrn Pfarrer Gauck besser zu Gesicht gestanden als seine unglaublichen Äußerungen in München. WE

    • Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
      • vor 15 Tage

      Damit SO WAS nie wiederkehrt und wir nicht mal gedenken dürfen !??

      http://www.kp.ru/daily/26195.7/3082390/

    • Dietlinde Wellner DEUTSCHLAND

      Weil Krieg kein Gesetz der Natur und Frieden kein Geschenk ist!

    • kornelia mach JENNERSDORF, ÖSTERREICH

      solche politiker brauchen wir nicht !!! Ich bin für Frieden und menschlichkeit !!!!

    • us Petri DEUTSCHLAND
      Die pastorale Süße des Gauck und die bittere Kriegsrealität – ich bin Sohn eines Kriegsinvaliden (JG 1922) – lassen mir keine andere Wahl
    • Dr. Rolf Scheffel DEUTSCHLAND
      Bin gegen Kriege, Kriegspropaganda und „Groß Deutschland“
    • Renate Hummel DEUTSCHLAND
      Weil dieser Bundespräsident einer der größten Heuchler in diesem Lande ist. Soviel Eitelkeit und soviel geistige Armseligkeit!
    • Rainer Rupp SAARBURG, DEUTSCHLAND
      Wenn Politiker „mehr Verantwortung“ in der Welt fordern, notfalls mit militärischen Mitteln, dann war schon immer höchste Vorsicht geboten.
    • Gabriele Senft BERLIN, DEUTSCHLAND
      Kein Krieg!! Krieg ist die schlimmste Form des Terrors!
    • Hans-Georg Canjé DEUTSCHLAND
      Wir haben schon zweimal eine „Rolle in der Welt“ gespielt. Das dürfte reichen.
    • Ich habe den Griff Deutschlands nach der Weltherrschaft als Kind zu spüren bekommen. Seitdem gilt für mich:“ Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!“
    • Conny Kurtz DEUTSCHLAND
      Herr Pastor, Sie als Christ können nicht wirklich für Kanonenfutter sein das aus unserem Volk kommt? Krieg ist keine Lösung
    • Gembe Christian DEUTSCHLAND
      Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen!
    • Steffi Schimek GERA, DEUTSCHLAND
      Weil es keinen Krieg mehr geben darf egal wo auf dieser Welt
    • Renate Jahn DEUTSCHLAND
      Ist es etwa Zeit für eine neue Friedensbewegung? Hat die politische Gesellschaft von heute die humanistischen Grundideale völlig verloren? Es muß aufhören, daß wir uns an Lebensformen orientieren, die auf den Müllhaufen der Geschichte gehören und Einstellungen nach Farben (rot,Braun, grün) oder Fahrtrichtungen links/rechts vornehmen. Das Ziel heißt die Errichtung einer humanistischen Gesellschaft, die auf fairem Wettbewerb, Bildung und Herz für alles Gute im Menschen basiert. Unser Grundgesetz wurde dafür geschaffen!
    • reinhard hackebeil LINGENAU, ÖSTERREICH
      Weil ich mich mit dem Inhalt des Briefes einverstanden erkläre. Und ich dafür bin, dass das Volk entscheidet.
    • Jürgen Geppert DEUTSCHLAND
      gegen jeden Kriegseinsatz der BuWe
    • Christel Marx DEUTSCHLAND
      er vertritt nicht meine Meinungen und Intresse
    • Marcus Malinowsky DEUTSCHLAND
      Es wird Zeit, das der Bundespräsident in einer Volksabstimmung gewählt wird – nicht die Parteien und ihre Politikdarsteller sind das Souverän, sondern das Volk. Ich hab zu DDR-Zeiten meinen Wehrdienst ohne Waffe gemacht.Herr Gauck schämen sie sich. Sie machen Politik gegen das Volk!
    • Manfred Volkert EISENHEIM
      Es währe besser Sie treten zurück für uns und Deutschland
    • Irmgard Eggert NORDEN, DEUTSCHLAND
      Weil ich mir Sorgen um die Zukunft mache.
    • Sylvia Puls DEUTSCHLAND
      Aus Überzeugung für ein friedliches Miteinander
    • Der Mann ist ein Scharlatan und nicht würdig Präsident zu sein.
    • Elisabeth Umezulike 59581 WARSTEIN
      Die neuen deutschen Großmachtfantasien, die vom Gauckler, unserer Kriegsministerin und anderen gepflegt werden, machen mir Angst!
    • Annemie Fetten DEUTSCHLAND
      Nie wieder Krieg unter Beteiligung auch nur in geringster Weise für Deutschland
    • Der Text entspricht meinem Wissen und Denken.
    • Günter Schäfer  Weil es unglaublich ist, was dieser Mensch sich da geleistet hat
    • Hans-Joachim Habermann  Weil sich Deutschland im GRUNDGESETZ verpflichtet hat, Vorbereitung und Durchführung von Kriegen zu verbieten (Art. 27 GG)
    • Wilhelm Kortmann ALTENATADT
      Damit dieser Pfaffe in seine Schranken verwiesen wird. Ihm ist wohl nicht bewusst , was er mit seiner „Überzeugung“ anrichtet! Ich wurde 1936 geboren, meine Kindheit und meine Jugend wurde mir durch den zweiten Weltkrieg gestohlen. Es wird endlich Zeit, das dieser Waffenlobby Einhalt geboten wird !!!

    . .

    • Ich bin mit allem was in mir ist gegen jeglichen Krieg, Kriegsvorbereitung, kriegerische Einmischung,Rüstungsproduktion. Für Frieden ohne wenn und aber, weltweit. Und: von Deutschland darf nie wieder ein Krieg ausgehen, nie wieder Beteiligung an kriegerischen Einsätzen oder B efürwortung solcher.
    • Ich wurde 1936 geboren, meine Kindheit und meine Jugend wurde mir durch den zweiten Weltkrieg gestohlen. Es wird endlich Zeit, das dieser Waffenlobby Einhalt geboten wird !!!
    • Nie wieder!!!!!

    • Kriege sind Mord, verabscheuungswürdig. Zumal sie keiner Selbstverteidigung dienen, sondern lediglich dem Mammon. Und jeder, der dies auch nur Ansatzweise unterstützt. ist untragbar! Mit allem Respekt, Ihr Rücktritt wär mir am liebsten!
    • Friedensarbeit ist alles andere, als der Dienst mit der Waffe!
    • Ich will kein deutsches Europa, sondern ein europäisches Deutschland!
    • Rainer Maria Kalitzky OFFENBACH AM MAIN
      …1. Grundsatz, kein krieg, kein waffeneinsatz von deutschen oder von deutschem boden aus …
    • Es erschreckt mich, wie von offiziell höchster Stelle dieses Landes Krieg als Mittel der Politik legitimiert wird.
    • Joern Laue-Weltring LINGEN, DEUTSCHLAND
      War is never the solution but accentuates the problem!
    • Herbert Kranz DEUTSCHLAND
      Krieg war nie ein Mittel Probleme zu lösen, sondern immer nur den Reichtum einiger Weniger zu mehren oder aber dessen Ego zu stärken. Joachim Bonatz
    • Claudia Gabrian DEUTSCHLAND
      Nie wieder Faschismus!Nie wieder Krieg! Das war und bleibt das Fazit aus dem 2. Weltkrieg! Deswegen brauchen wir keine Kriegstöne vom Präsidenten!
    • peter pampuch DEUTSCHLAND
      Weil Krieg keine Lösung ist.
    • Günther Wassenaar Günther LUTHERSTADT WITTENBERG, DEUTSCHLAND
      Frieden ist eine der wichtigsten Bedingungen, um alle anderen Probleme der Welt lösen zu können. Kriege schaffen nur neue Probleme. Einzige Nutznießer sind die Rüstungskonzerne, die aufgrund der Rüstungsproduktion Milliarden-Gewinne generieren
    • Markus Robertz DEUTSCHLAND
      Govenment is not the solution to our problems… Government is the problem!!
    • Friedrich Wilhelm UMRATHSHAUSEN, DEUTSCHLAND
      Wir wollen Frieden und kein Kriegsgerede…
    • Horst Selbiger BERLIN, DEUTSCHLAND
      weil Gauck schon wieder größenwahnsinnige Ansprüche anmeldet
    • Silvia Bomhardt DEUTSCHLAND
      Krieg war noch nie eine Lösung!

    . .

    • Ich unterschreibe, weil ich den II. Weltkrieg erlebt habe. Und ich kann nur unterschreiben, weil dort, wo die Sowjetarmee vorging, sie sich im Einzelfall vorsichtiger beim Schutz von Zivilisten verhielt, als es die Bundeswehr teilweise in Afghanistan tut. Anderen Falles lebte ich nicht mehr!
      Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus! Dr.med. Dietrich Loeff
    • 1914 und 1939 hat man zackiger „argumentiert“. Heute wird uns die Re-Militarisierung in salbadernd verbrämten Euphemismen langsam Ohr geträufelt.
    • Iron Pluma WIESBADEN
    • Otto FrankWas Krieg bedeutet habe ich als Sohn eines „Kriegskrüppels“ in meiner Kindheit erlitten.Was Krieg bedeutet, ist in meinem Gedächtnis (und nicht nur da) tief verankert. Krieg ist Barbarei, Mitmachen Dummheit oder blinde Raubgier.
    • Ich distanziere mich von der Aufforderung zum Rücktritt. Jedoch würde ich mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Haltung stärker differenzieren würden.
    • Krieg – so argumentiert ein „Christ“ und Bundespräsident unglaublich. Für uns ist dieser Mann in dem Amt nicht tragbar. Wir wollen uns von ihm nicht mehr vertreten wissen.
    • „Friede“ ist nicht nur ein Wort sondern die Sehnsucht der Menschen und Völker auf Selbstbestimmung und gegenseitiger Achtung

    . .

    • Herr Gauck vertritt in keinster Weise die Interessen der Deutschen. Er will Deutschland und seine Kultur zerstören. Durch seine Forderung einer größeren militärischen Beteilung versucht er Deutschland in den Krieg zu treiben. Der Mann ist völlig verantwortungslos und fernab jeder Realität. Ich bete jeden Abend, dass er bald stirbt.
    • Weil ich Krieg und Faschismus und deren gesellschaftliche Ursachen und Hintergründe NICHT vergessen habe, unterschreibe ich gern. Herr Gauck, gehen Sie, so schnell wie möglich !
    • Anita Hartstang DEUTSCHLAND
      Markt-Wettbewerb, Konkurrenz-kampf ist Krieg, Gemeinschaft ??? autonome Kampfroboter töten Nein Danke es gibt keinen reinen Kapitalismus. Quatsch
    • silvana breuer DEUTSCHLAND
      weil ich auch so denke
    • Herbert Kranz DEUTSCHLAND
      Sie Buch von Klaus Blessing/Manfred Mantteufel „Joachim Gauck – der richtige Mann?“ Mehr ist diesem Menschen nicht zu sagen.
    • Alexandra Gärtner DEUTSCHLAND
      Freiheit ist ein Grundrecht des Menschen…es auf Wirtschaftlichkeit zu reduzieren ist menschenfeindlich
    • Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, DEUTSCHLAND
    • Gernot Weyrich DEUTSCHLAND
      hab die Schnauze voll von diesen Lügenpolitikern
    • Wunibald Löffler DEUTSCHLAND
      Dieser Mann ist als Bundespräsident für das Deutsche Volk nicht mehr tragbar.
    • Sebastian Kiener KOBLENZ, DEUTSCHLAND
      Appell an den Bundespräsidenten Gauck; Deutschland macht sich durch seine Waffenlieferungen ohnehin schon des Mordes schuldig, weswegen die direkte Präsenz deutscher Soldaten ein noch größeres Verbrechen darstellt, was mit einer friedlichen Politik nichts zu tun hat.
    • Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
      • vor etwa 20 Stunden
      Am 17. Juni 2010 spricht wer von FOLTER und Mißbrauch !?? Wo sind die verutteilten Folterknechte- wo die Folteropfer !?? https://www.youtube.com/watch?v=HHSXeTW-o_U

    . .

    • Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Sven Peter ALLERMöHE
      Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Hartz IV System, welches sich nur durch Schürren von Ängsten, Druck, Repressalien, Sanktionen und Zwänge sowie Unterwanderung des Grundgesetzes hervortut, ist nicht überlebensfähig. Jeder Beteiligte muß zur Verantwortung gezogen werden und für sein Handeln die rechtlichen Konsequenzen tragen.
    • Mit welchem Recht werden Menschen getreten und entwürdigt von jemand anderem?
      • 6 months ago
      damit es ein ende nimmt
    • Ewald Böhmer COLOGNE, GERMANY
      • about 1 year ago
      Grundlegende Rechte und Gesetze die mit Füßen getreten werden und absichtlich hintergangen und missachtet werden aus welchen Gründen auch immer muß man vor der aller höchsten Instanz als letztes rechtliches Mittel einklagen .
    • Schnabel Roswitha LEVERKUSEN, GERMANY
      • 12 months ago
      Die besagten Verbrechen wurden in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Zeitraum nach der Errichtung des Gerichtshofs begangen (Art. 11).
    • Irina Wickholm MOSKOW, RUSSIAN FEDERATION
      • about 1 year ago
      I am one more witness – the victim of crimes of the authorities of Germany – (http://wickholm-irina.blogspot.com/) which employed to me retaliatory psychiatry, tortures, violated human rights etc.
    • Ute Lehmann 64380 ROßDORF, GERMANY
      Weil das Jobcenter auch mich unfair behandelt hat..obwohl ich gar keine „Leistungen“ von denen beziehe. ich wollte nur eines: Eine Arbeitsstelle vermittelt bekommen.
    • mich nervt nur die staatswillkür,und von 391€ kann keiner leben bei steigenden lebenserhaltungskosten
    • Klaus Schalau ROSTOCK, GERMANY
      Um das Vertrauen in Staat und Demokratie wieder herzustellen, ist es notwendig, dass die Verbrechen der letzten Jahre durch die höchsten Amtsträger Deutschlands, endlich geahndet werden.
    • Ralf Helms GERMANY
      Das Leben unter Hartz4 ist nicht möglich.
    • Steve Prange GERMANY
      Meine Familie wird „Bedarfsgemeinschaft“ genannt, wir sind selbst Opfer des Systems
    • Felicia Nadlacan MUNICH, GERMANY
      Tiefster EMPÖRUNG ! und das im xxl Jahrhundert
    • Jürgen Apperger WAIBLINGEN, GERMANY
      Injustice must be not tolerated
    • Because in the whole world we want to change all. We want to life free. Wir wollen Eigenverantwortung übernehmen und eine Welt gestalen mit glücklichen Menschen, welche die Schöpfung ehren.
    • weil immer deutlicher wird wie menschen mit H4 diskrimminiert werden und unterdrückt . Weil man immer am falschen ende spart nämlich ganz unten , als das man mal ganz oben anfängt.
    • Marion Nover MöNCHENGLADBACH, GERMANY
      Weil meine Familie auch dieser Behördenwillkür unterworfen ist.Die Methoden sind perfide,man entzieht Eltern die Gelder und wirft Ihnen dann vor, die Versorgung der Kinder sei nicht gewährleistet und raubt dann auch noch die Kinder .
    • Jasminka Brcina ERLINSBACH, SWITZERLAND
      Weil es so wie bisher einfach nicht weitergehen kann. Verbrecherische handlungen gehören gestoppt.
    • Herbert Senger HAMBURG, GERMANY
      Verpflichtung zu Zwangsarbeit (Vermittlung in prekäre Beschäftigungsverhältnisse) oder Verstoß gegen Mobilitätsrecht und Selbstbestimmtes Leben (Meldepflicht beim Jobcenter) oder der Oberhammer, das „Verstöße“ mit Minderung des Lebensunterhaltes gekürzt werden. Mit dem „kürzen“ sollten sie mal lieber oben anfangen. Es ist wirklich unglaublich was unsere Scheindemokratie sich erlaubt.
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 5 months ago
      Gegen Joachim Gauck ist im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Prüfung eingeleitet worden, die seine VERDIENSTE bei der Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung der mittletren und schweren Verbrechen der STAZIS ermitteln sollhttps://adamlauks.wordpress.com/
    • Hartz IV ist ein Verbrechen gegen die Würde des Menschen. Mit diesem Gesetz wurde die Sklaverei (Leiharbeit) in Deutschland legalisiert. Menschen werden durch infame Hetze stigmatisiert, um ein Heer von Sklaven für Wirtschaft und Finanzsektor zu schaffen.
    • So kann es nicht weitergehen. Die BRD bezeichnet sich als Rechtstaat. Wenn man aber die behördlich Bediensteten nach ihrer Legitimation oder Identität befragt, bekommt man keine Antwort. Es ist ein verkommenes System dem man Einhalt gebieten MUSS!!!!
    • Freiheit für Deutschland!
    • Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen
    • Zwangsarbeit ist nach dem Grundgesetz verboten!
    • Michael Egler HERFORD, GERMANY
      Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Wer dagegen verstößt gehört verurteilt.
    • Frank Drechsel PFORZHEIM, GERMANY
      weil Rechte auf erarbeitete Arbeitslosenhilfe anständiger Bürger aufgehoben und mit Sozialhilfeempfängern ohne solchen Ansprüchen gleichgesetzt wurden und hier mit wie Notdürftige behandelt werden
    • Heinrich Bruns FRIESOYTHE, GERMANY
      Weil es wichtig ist, damit mehr Respekt und Achtung für Menschlichkeit einkehrt
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Hertastrasse 35
    • W K MüNCHEN / MUNICH, GERMANY
      ENDLICH (!) strafrechtliche Verfolgung von Hartz IV – Zynismus gegen Mitbürger in prekärer (finanzieller) Situation
    • weil es wichtig ist – im Namen des deutschen Volkes
    • Michael Thamm DRANSFELD, GERMANY
      Frieden!
    • a j STOCKHOLM, SWEDEN
      the right way is the only way
    • Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, GERMANY
      • 6 months ago
      IM Larve
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      ”Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).” in 222 UJs662/13
    • bernd kissel FERNA, GERMANY
      Gerechtigkeit für alle!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago
      Nicht nur dass ER alle Täter der mittleren und schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Straftaten gegen das Leben unter der Terrorherrschaft der STAZIS geschützt und dadurch der Strafe entzog, er hat sich in seiner Behörde der Rolle des OBERSTEN RICHTER – Gottes, angemaaßt und hat an sich Schuld geladen. Unter seiner Herrschaft ist FOLTER weiterhin kein Strafbestand in Deutschland- die Würde des Menschen davor gesetzlich NICHT GESCHÜTZT. Das soll mit UMGEHEND geändert werden!
    • Annette Grassi LUZERN, SWITZERLAND
      Annette Grassi
    • Karlheinz Karg GERMERIG, GERMANY
      Ich mag keine Veräter Lügner die uns vertreten sollten
    • hardy heinke OBERTHAL- SAARLAND, GERMANY
      Er und die anderen ALLE müssen zu Rechenschaft gezogen werden.Es war so viel Leid und ein Verbrechen !!!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago
      Google nach Antworten über seine Schuld die Pressemogule zu VERDIENSTEN machten!:OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago
      https://adamlauks.wordpress.com/ EWr hat sich in SEINER STAZIS Behörde sich der Rolle des Gottes angemaaßt. Manipulierte die Akte und Beweise für Folter und Mißhandlungen um STAZIS- Täter vor Gerechtigkeit zu schützen. Das ist amtlich wenn auch verjährt!!!
    • fühle mich in meiner würde verletzt.. ich lass mich auch nicht zwingen, jede arbeit anzunehmen
    • Ildiko Roth GERMANY
      Deutschland steht für Menschen Rechte als Starker Partner da, aber wenn aus dem Politischen System ein Mensch gefoltert wird oder Systematisch Seelisch Misshandelt wird wie in diesem Falle ist dies auch ein Menschen Rechts-Bruch. Das darf in so einem Vorzeigeland wie Deutschland nicht passieren wenn das Land schon die Menschen Rechte vertritt. Nach meiner Meinung nach kann man Menschen Rechts Bruch in gar kein Land verhindern außer wenn man dies Systematisch verschleiert!
    • It was and it is a crime against humanity. Our freedom and security in on stake. This cannot be tolerated any longer.
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      Because he preserved my torturrers 1982-1985 in Prisons of GDR(Berlin,Leipzig,Waldheim,Dresden) Here is the List where I have found also so,me of my torturers:http://cryptome.org/ma_stasi.zip
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Gerd Peifer LONNIG, GERMANY
      Menschenrechte werden mit Füssen getreten
    • Carmen Knorr KARLSRUHE, GERMANY
      The Hartz IV system is a disgrace and a huge mess usw.!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      Erst im Januar dieses Jahres erhielt ich das erste Mal die Kopien der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93. Da ich den Rechtsweg in Deutschland von ausschöpfen ließ und die Verfassungsbeschwerde zur Entscheidung nicht angenommen wurde, reichte ich trotzdem die (280 Seiten) weiter zum Bundestagspräsidenten Lammert, Justizministerin Schnarrenberger, Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, Petitionsausschuss des Berlkiner Abgeordnetenhauses. Setzte Rechtsausschuss und Ausschuss für Menschenrechte und Gemischten Ausschuss Bundestag / Bundesrat davon in Kenntniss. Der Petitionsausschuss erhielt die Akte – vom Bundestagspräsidenten Lammert und Ausschuss für Menschenrechte zuständigkeitshalber. Es wurde neues Geschäftszeichen versprochen für dei Beschwerde über den damaligen Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS, auf das ich immer noch warte!?? In Konsequänz meiner Suche nach dem Status eines Folteropfer der STAZOIS erstattete ich eine Strafanzeige,stellte Strafantrag gegen den Leiter der Gauck Behörde… EINGESTELLT WEGEN VERJÄHRUNG ! – Seine Schuld bleibt wie auch zugtausendfache mittlere und schwere Verbrechen der STAZIS und der DDR Exekutive ungeahndet. https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/ Die komplette Ptresse und Medien sind genauestens informiert…. und schweigen, schauen weg …. wie lange noch? Wer hilft diese Mauer des Schweigens zu durchbrechen. MEINE WAHRHEUT ist auch teilweise DIE DES Joachim Gaucks !
    • NICOLA REAY ASHINGTON, UNITED KINGDOM
      these men are using their power illegally,animals deserve to be heard after all they cant speak for themselves
    • URGENT!!!!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      Because the torture is in Germany not forbidden by low!! There is no § Torture in national low of Germany till today. Bis zum heutigen Tag ist Würde des Menschen vor Folter im StGB nicht geschützt. Deutschland hat Völkerstrafgesetzbuch 2002 zwar unterzeichnet, aber § Folter und § Anstiftung zur Folter ausgeklammert… wodurch im Gegensatz zum Völkerrecht Folker in Deutschland als Körperverletzung geahndet wird und dadurch verjährbar bleibt !?? Ein Antrag auf Implementierung des § Folter in das StGB wurde im Februar 2012 vom Petitionsausschuss als Petition nicht zur Veröffentlichung zugelassen !?? https://adamlauks.wordpress.com/2012/05/23/petitionsausschuss-des-deutschen-bundestages-verweigert-die-veroffentlichung-der-petition-gegen-di-folter-pet-4-17-07-4513-033382-der-bildjournalistin-michaela-ellguth-lehnt-dadurch-die-anpa/
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      The President of FR Germany Joachim Gauck was wearing the responsibility for this case as a Cheef of BStU ( Gauck Behörde) in 1994.I never reached justice ac victim of torture and my torturer stayed withouth punishment, wearing my blood on their hands today!!!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
      http://adamlauks.wordpress.com/2013/03/07/gauck-oiffice-1994/ Here is the reason. Hiding evidences for torture by STASI – Security police of GDR after Reunion happend under his order or control. Thousends of torturer and victims stayed withouth JUSTICE.. till today !!!
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Deutschland soll sich aus Konflikten in der Welt heraushalten. Jede militärische Intervention hat nur den Sinn, weitere Völker in das Herrschaftsystem zu zwingen. Es bringt keine Befreiung der Völker sondern dient den Konzernen ein weiteres Absatzgebiet der Produkte zur Gewinnsteigerung zu erschaffen bzw. den Zugang zu billigen Rohstoffen zu gewährleisten.
    • Weil Gauck schon immer ein Versager war: als Pfarrer, als Revolutionär, als Leiter der Gauck-Behörde und nun natürlich auch als Bundespräsident. NOT MY PRESIDENT!
    • Weil Gauck nicht mein Präsident ist.
    • weil militärische Gewalt und Bedrohung als Mittel zur Konfliktlösung nicht eignen und unsagbares Leid über die Menschheit bringt.
    • Weil am deutschen Wesen die Welt nicht genesen wird und nur das Großkapital bedient wird. Christen sollten das beherzigen.
    • Derzeitige Politik der Mächtigen ist unerträglich
    • Militärische Einmischung in Angelegenheiten anderer Staaten ist eine Form von Kriegstreiberei. Im Fall der Kriegsdrohungen der BRD-Führung von CDU und SPD sowie Unternehmerverbänden, Kirchen und Lobbisten des Kapitals geht es weder um Freiheit noch um Demokratie oder Menschenrechte. Sie als Vertreter einer der Kirchen heucheln und Lügen.
    • ich will einen Friedenspräsidenten und keinen Kriegstreiber, der für die Freitheit Deutschlands, angeblich bei Auslandseinsätzen, aufruft.Ich selbst habe noch Krieg und Vertreibung persönlich erlebt. Mir reichts, ich will Friede und für keinen Deutschen „Tod fürs Vaterland“.
    • Herr Gauck ist moralisch, weltanschaulich und auch intellektuell nicht befähigt unser Land als Präsident zu vertreten. Er schadet uns, da er offenbar mit diesem Amt völlig überfordert ist.
    • Weil Krieg niemals mehr Mittel der Politik sein sollte und die unschuldige Zivilbevölkerung immer am meisten trifft
    • Es muß sich etwas ändern!
    • Weil ich die Rede sehr gefährlich halte

    Jenny Richarz TRIER, 

    Kann ja nicht angehen, dass der wahnnsinnige Gauck uns in den dritten Weltkrieg führt!

*******

Zwischendurch im Internet aufgelesen:

  1. “…käme dann ein Schlachtverbot für vierbeinige Rindviecher?” – ja, aber nicht für zweibeinige Rindviecher, und davon gibt es viele unter unseren Politikern.
  2. “Was nimmt dieser Mann bloß zu sich …”,dass fragt man sich jedes mal wenn seine grossen Reden bekannt werden . Ein Mann, der dem eigenen Volk unterstellt,die Sprache nicht richtig zu beherrschen,sollte sich in Grund und Boden schämen !
  3. @Jörg Hacker Der Wähler kam auf diese Idee, denn der wählt seit 60 Jahren diese Parteien, aus deren Reihen eben diese verblödeten, systemabhängigen und rückgratlosen “Dummschwätzer” und “Dummdödel” kommen. Wahrscheinlich gehörst du Butterbacke auch dazu.
  4. Ein Bundespräsident, den das Volk nicht gewählt hat, verschenkt deutsches Heimatland, das ihm nicht gehört.
  5. Müller-Maier // 9. Februar 2014 um 19:49 //
    Herr Gauck ist nicht umsonst zum BP ernannt worden. Bloß kein Wort über Vermögensverteilung verlieren, die Bänker in Ruhe und Industriekonzerne walten lassen. Das ist doch alles gewollt. Wenn der Mann sich mal für gesellschaftliche Probleme – allen voran die Familie – einsetzen würde, dann wäre er aber sehr schnell “weg”. Horst Köhler hat die Finanzbranche kritisiert und weg war er.
  6. Wenn Hochverrat am Volk noch mit dem Tod bestraft würde, würden in der Bestattungs- Branche unzählige neue Arbeitsplätze entstehen. Doppelter Nutzen für das Volk…. ;-) diwini
  7. In der Politik geschieht nichts unvorhergesehenes. Alles ist geplant. Und genau so plante man die Überfremdung Deutschlands. Unser ungewählter Bundespräsident wurde, von wem auch immer, auserkoren, dies mit den schönsten Versprechungen in die Welt zu tragen. Mit dem daraus resultierenden zunehmenden Fremdenhass und etwaigen übergriffen auf Ausländer, macht sich diese gewissenlose Marionette auch noch schuldig. Tut mir leid, aber für so was braucht man keine Gerichtsverhandlung, sondern ein Standgericht.
  8. Inbrevi. // 9. Februar 2014 um 17:12 //
    Wenn ein Offizier/Kapitän,etc.,der mit der verantwortlichen Führung eines Schiffes/Flugzeuges,etc. beauftragt ist,die an ihn gestellten Anforderungen nicht (mehr) erfüllen kann/will,weil er leicht wahrnehmbar z.B. geistig verwirrt ist,die Realität verkennt und leugnet, oder weil er nachweislich zum Schaden der ihm Anvertrauten handelt,so kann- nein muß- diese Person von seinen Aufgaben entbunden werden,der Mensch ist- um weiteren Schaden an der Sache und an den ihm Anvertrauten abzuwenden- im Normalfall bis zur endgültigen medizinischen/richterlichen Klärung- unter Bewachung zu halten.Allederdings trifft das nicht nur auf diesen Pfaffen a.D. zu. § 20,4 GG bildet die rechtliche Grundlage dafür!!
  9. Ede Kowalski // 9. Februar 2014 um 17:07 //
    Für mich ist dieser Amtsträger ein “Vollidiot” !
  10. Schwurbelstein // 9. Februar 2014 um 16:40 //
    Einfach nur ein Troll, ein hochbezahlter, unnützer “Systemtrottel” !
  11. TodesAdler // 9. Februar 2014 um 16:37 //
    Bewusste Fehldarstellung der versklavenden Züchter von Billiglohnarbeiter. Nach dem Motto, sieh er arbeitet nur für einen Apfel, kannst du auch oder stirb, ist eben mal so der Zeitgeist (extra geschaffen worden) Es sind nun Herren, welche ein Zwangsystem schaffen wollen zum ewigen Erhalt des Kapitalismus & ihrer Macht. Rebellion- Prophylaxe durch Genozid (Wasser-, Böden-, Saatgut- Privatisierung, Umweltverschmutzung (geo fracking, Atom- Kraftwerke) das Wachstum der Masse verhindern ist der MasterPlan
  12. Genau weil er ein verblödeter systemabhänger und rückgratloser Schwätzer ist, ist dieses Etwas Bundespräsident geworden. Dazu kommen noch Gewissenlosigkeit, Arroganz, Boshaftigkeit und Verlogenheit sowie eventuell die “richtige Herkunft”. Dann ist man der perfekte Bundespräsident, weicht man davon in Punkten ab, wird man abserviert (Wulf?). Weiteres zum Thema, googelt nach NWO.
  13. Wulff hatte mehr Format. Dieser BP ist eine toale Fehlbesetzung, peinlich und teuer. Ich finde das Amt des BP völlig überflüssig. Repräsentationspflichten werden eh durch das Außenministerium wahrgenommen. Sprücheklopfer haben wir so und so mehr als genug.
  14. Klaus Musterberger // 9. Februar 2014 um 15:27 //
    Seine Äußerungen lassen doch nur eine Interpretation zu. Er und andere deutsche Politiker suchen sich gegenwärtig ein anderes Volk, weil sie insgeheim schon mit ihrer Abwahl und der ihrer Parteien rechnen müssen.
  15. Diesem Beitrag gibt es nichts hinzuzufügen! Genau das Selbe habe ich auch gedacht, als ich diesen ausgemachten Schwachsinn dieses verlogene Grüßaugust las. Nur nicht darüber nachdenken, woran es liegen könnte, dass in diesem Sklavenhalterstaat keiner mehr Kinder in die Welt setzen mag, denen für die Unterstützung der ganzen Welt statt einer Zukunft Schuldenberge ohne Ende hinterlassen werden. Aber der lügt ja wie gedrückt, seit er im Amt ist. Ich habe nur eines für diesen Typen übrig…. Verachtung!
  16. Jörg Häcker // 9. Februar 2014 um 15:02 //
    Gauck ist ein verblödeter systemabhänger und rückgratloser Schwätzer. Wie man nur auf die Idee kam solch eine Pfeife als Bundespräsidenten einzusetzen. Gauck reduziert das Amt des Bundespräsidenten auf Karnevalsniveau. *******
  • Keine deutsche Soldaten mehr ins Ausland entsenden.

  • Peter Ortler LEEHEIM
    Kriegsunterstützer brauchen wir gar nicht! Tschüß Herr Gauck
  • Jetzt kommt Gauk`s „Freiheitsgedanken“ immer mehr zum Tragen.    – Seinen ,“ Gauck´s Freiheitsgedanken“ hat er  mit der Muttermilch eingesogen… ist Ergebnis seiner Kinderstube ! A.L.
  • Von Deutschland soll keine Kriegsgefahr ausgehen-haben wir nichts anderes was uns wichtig ist ?
  • Weils richtig ist.
  • Gauck ist schon zu angepasst, als nächstes kriegt er ein dicken Bauch!
  • Ich bin Kriegsgegner.
  • Weil ich Joachim Gauck für einen Kriegstreiber und Gotteskrieger halte, unvereinbar mit dem Amt eines deutschen Bundespräsidenten.
  • Ja, Deutschland hat eine besondere, historisch gewachsene Rolle: Wir sind als Verursacher zweier Weltkriege und der Shoa wie keine andere Nation dem Frieden verpflichtet und sonst nichts und niemandem! Ich habe als Wehrdienstleistender eins gelobt, das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen. Das geschieht frühestens an unseren Grenzen, nicht am Hindukusch, nicht in Mali, nicht im indischen Ozean. Die Sicherung von Handelswegen und Absatzmärkten ist nicht die Verteidigung unseres Rechts und unserer Freiheit. Wer anderes behauptet, missachtet das Grundgesetz. Als Partei würde er verboten, als Amtsträger muss er zurücktreten!
  • Joachim Moski EDLING,
    Damit jeden ein Krieg erspart wird
  • Weil ich das Verhalten unseres derzeitigen Bundespräsidenten für unverantwortlich halte.
  • Es muss sich was ändern.
  • Carsten Benecke ANGELBACHTAL,
    Willi Brandt hat recht.
  • Klaus Köke ÜBERLINGEN, BW, DEUTSCHLAND, SCHWEIZ (CONFOEDERATIO HELVETICA)
    aus Überzeugung

. .

  • er sollte sich besser um seine landsleute kümmern als ständig verständnis für kriminelle ausländer zu fordern und integration zu einzufordern. russen um verzeihung zu bitten und gleichzeitig deren kriegsverbrechen zu vergessen. ich erwarte die vertretung von deutschen interessen und belangen!!

  • weil ich ein überzeugter Kämpfer für Gewaltfreiheit und Gerechtigkeit bin
  • udo michler STROMBERG,
    weil ich pazifist bin
  • Er Kennt mich und WEISS WARUM .
  • Ursula Paulmann STADT APOLDA,
    Der BP muss doch zu heiss gebadet haben,ich denke er ist auch pfarrer ?
  • Es packt mich das Entsetzen bei der Rede von Bundespräsident Gauck: Deutschland wieder vor an alle Fronten? Die Mehrheit der Deutschen und auch ich wollen keine Kriegs- und Auslandseinsätze der Bundeswehr! TRETEN SIE ZURÜCK!
  • Christian Reischl MüNCHEN, DEUTSCHLAND
    Keine Politik für „Großdeutschland“
  • Eine schwer erträgliche Perversion der Begriffe: aus Verantwortung wird Bereitschaft zu Intervention, Engagement heißt Ja zum Militärischen, Kriegslogik wird forciert, Verhandlungslösungen gelten Wegschauen. Wie bei Georg Orwell schon angedacht!
  • Weil auch meine Enkel in ihrem Leben keinen Krieg erleben sollen, auch nicht als Bundeswehrsoldat!
  • weil ich befürchte, dass Deutschland wieder militarisiert werden soll. Nicht noch einmal
  • Als DDR-Bürger erhob der Pfarrer Gauck die Forderung „Schwerter zu Pflugscharen“. Was prädestiniert den Bundesbürger Gauck dazu, heute lautstark das Gegenteil zu postulieren?!
  • Eine Nation übernimmt keine Verantwortung in der Welt mit Waffen. Das ist ein Anachronismus. Verantwortung sieht anders aus.
  • Grobes Fehlverhalten von Gauck in München auf der sogenannten Sicherheitskonferenz, Gauck zeigt aggressive Einstellung und Kriegstreiberei bei internationalen Fragen .Ist unwürdig Deutschland international zu vertreten.
  • Nie wieder Krieg von deutschen Boden und mit deutschen Waffen und Soldaten.
  • Ich bin entsetzt, dass Herr Gauck zu Waffengewalt aufruft!!!  Herrn Gauck seine Gesinnung konnte ich noch nie nachvollziehen. Er sollte sofort zurücktreten. Ich bin Jahrgang 52 und habe die Erzählungen und Erfahrungen des II. Weltkrieges meiner Eltern und Verwanden noch in den Ohren.
  • BP Gauck enttäuscht auf erschreckende Weise und ich fühle mich durch ihn nicht angemessen vertreten – wegtreten !
  • Der ehrwürdige Herr Gauck irrt leider. Die Geschichte hat gezeigt, dass Krieg keine Lösung ist. Nur wenn man unmittelbar angegriffen wird, ist Verteidigung rechtens. WESWEGEN soll er ehrwürdig sein !?? -Adam Lauks
  • Weil wir nach zwei Weltkriegen und allerspätestens nach dem Einsatz in Afghanistan gemerkt haben sollten, dass Krieg keine Lösung ist.
  • Weil ich mich voll mit dem Inhalt der Petition von Hajo Zeller identifiziere
  • weil deutsche soldaten sich nie mehr für niedere beweggründe verheizen lassen sollen

  • für Frieden

  • Kein Krieg aus BRD!
  • Herrn Gauck geht es schon lange nicht mehr um christliche Nächsteliebe. ER ist Interessenvertreter der deutschen Großindustrie, für die er Bahn bricht. Denn Krieg bedarf Rüstungsgüter. Und damit ist allemal mehr Profit zu machen als mit friedlichem Zusammenleben.

    Sowas ist Bundespräsident – widerlich !
  • Martin Klaas HATTINGEN
    Ich glaube an den gewaltlosen Widerstand den Mahatma Gandhi gelebt hat. Gewalt erzeugt immer Gegengewalt- Frieden beginnt im eigenen Bewußtsein!
  • Nie wieder Krieg!
  • Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden.

    Jimi Hendrix
  • Die Interventions-Politik der Bundesregierung und die Rede des Bundespräsidenten widersprechen dem Geist des deutschen Grundgesetzes.

    Die Politologin Sabine Jabert schrieb, dass genau das eingetreten wäre, was die Initiatoren des Grundgesetzes „hätten verhindern wollen“. Nämlich „Streitkräfte dienen wieder als Mittel der Politik“ – und sie sind „Instrument blanker Interessenpolitik“. Darüber hinaus wären sie „im Dauereinsatz“.
    Wer das Grundgesetz und die Geschichte Deutschlands ernst nimmt, kann das nicht akzeptieren.
  • Peter Franz WEIMAR, 

    Weil der Präsident den Kriegstreibern dieses Landes nicht das gute Gewissen machen darf

  • totale politik verdrossenheit

  • Krieg ist kein spiel und keine Lösung…

  • Ein Pastor für Krieg-nein danke!
  • Heike Jordan GELSENKIRCHEN
    Unfassbar der Bundespräsident Gauck will mehr Krieg wagen, das ist doch wohl die Höhe, solche Leute brauchen wir hier nicht und schon mal garnicht in seiner Position, da gibt es nur eins „Rücktritt“.
  • Weil ich diese Lügen hasse!
  • Die Welt braucht Frieden und nicht so einen Politiker. Ich bin Friedenskämpfer
  • Adam Lauks BERLIN, 
    Wenn ihm der Säbel juckt, und er ihn nicht mehr in die Scheide kriegt, sollte er statt damit zu rasseln, mit Waschen versuchen !?(Satire)
  • Das Schönreden und Herbeireden von Krieg ist mit christlicher Nächstenliebe unvereinbar. Als Pfarrer sollte man das eigentlich wissen.
  • Michael Klitzing CLOPPENBURG,
    • wenn hier nicht ganz viele unterschreiben, dann merkt der garnix in seinem schloss
  • Herr Gauck sollte Soldaten in die Steueroasen schicken, um dort Ordnung zu schaffen!
  • Weil Herr Gauch mit doppelter Zunge spricht, und absolut unpassend für die politische position als bundespräsident ist. Jemand mit der haltung und dem lebenslauf kann keine ehrenwerten anständigen werte vertreten, da es heuchelei wäre, und in diesem fall ist.
  • Bernd Reitmeier

    Erfüllugsgehilfe des Kapitals, sie haben es weit gebracht als Pastor der Nächstenliebe…..was würde Jesus sagen? das sollten sie sich Fragen herr Gauck

. .

  • Frieden schaffen ohne Waffen

  • Weil Deutschland sich nicht in Kriege anderer Länder einmischen sollte und Joachim Gauck als Bundespräsident nicht taugt bzw. dieses Amt selbst ein Witz ist.

  • Die Bundeswehr dient nur der Verteidigung Deutschlands bzw. dem Schutz der vebündeten Nationen im Angriffsfall. Einen Weltordungsauftrag hat sie nicht, Der ist auch nicht in der UNO Charta vorgesehen. Dort heißt es: kein Staat darf sich in die inneren Angelegenheiten eines anderen einmischen. Es geht eben nicht nur um Frieden und Demokratie, in Wahrheit geht es um die Wahrung wirtschaftlicher Interessen, z.B, billigen Resourcenzugang mit militärischer Gewalt zu erhalten.

    Das zu unterstützen ist aber nicht ihre Aufgabe:
  • Wer die Fehler aus der Vergangenheit wiederholt, hat nichts gelernt. Herr Gauck, sein Vater war in Gefangenschaft, er selbst brauchte keinen Grundwehrdienst leisten, und dennoch ermutigt er Menschen für Krieg. Als Pastor und angeblichen Freiheitskämpfer sollten man anders handeln. Frieden leben statt ihn mit Waffen versprechen. 2/3 der Menschen sind gegen diese Einsätze, und der Präsident MUSS dem Willen des Souveräns = des Volkes repräsentieren. So steht es geschrieben. Daher muss er abdanken. Er hat das Volk verraten.

  • Beim Einsatz in Afghanistan und Mali geht es nicht um die Interessen der dort ansässigen Bevölkerung sondern um die Absicherung der Handelswege für den Transport von Bodenschätzen in die Industrieländer. Wir morden für den Profit der westlichen Industrieländer. Es ist eine Schande das wir immer noch (nach 3 Generationen) für den letzten verlorenen deutschen Krieg bezahlen müßen und schon wieder bei einem neuen mitmachen müßen. Bezahlen muß es letztendlich immer wieder der kleine Mann.
  • Ursula J. Sieber ROTTENBURG, 

    Ich unterschreibe, weil mein Onkel im 1. Weltkrieg als 17jähriger in Verdun gefallen ist.

  • Ich habe von 2003 bis 2007 in Afghanistan für die EU gearbeitet und weiß wie sinnlos der dortige Krieg war und ist.
  • Deutschland soll sich für einde sozial gerechtere Welt einsetzen -ohne Beteiligung an kriegerischen Handlungen! Krieg gibt nie Frieden! Sie sind als BP ein ganz schlechter Ratgeber Herr Gauck-treten Sie zurück bevor Sie gr0ßes Unheil anrichten, denn Töne wie die Ihrigen gab es schon einmal und diese haben Die Welt fast in einen abgrund gestürzt!!!
  • Vom Deutschen Boden sollte niemals mehr Krieg ausgehen! Deutschland ist und darf keine militärische Großmacht werden sondern sich als Friedensmacht entwickeln!
  • Weil ich entsetzt bin, was in Deutschland wieder möglich ist! Ist schon wieder alles vergessen? Die Halbwertzeit des menschlichen Gedächtnisses ist erschreckend kurz.
  • Zu allen Zeiten waren die Herrschenden nicht darum verlegen, besoffen machende und begeisternde Überschriften und Rechtfertigungen für die aus ganz anderen Gründen geführten Kriege zu finden: Weder wurde unsere Freiheit im Dschungel von Vietnam, noch am Hindukusch verteidigt, wohl aber Millionen Menschen für Hegemonialinteressen und die Profite der Rüstungsverbrecher gemordet und verstümmelt. Statur gewänne Herr Gauck, würde er bei den fast beliebig aufeinander folgenden Krisen und Kriegen standhaft und vernehmlich eiin NEIN Deuscchlands zu Kriegen fordern. Stattdessen will er offenbar die deutscche Öffentlichkeit an den Krieg als einen „Normal“-Zustand gewöhnen!Dazu auch mein NEIN!
  • Der BP ist nach außen und innenein Kriegs-und Unruhestifter!

  • Ich bin eine Verfechterin des Grundgesetzes und Gauck verstößt eindeutig dagegen

  • Weil,ich das genauso sehe.
  • Olympia 2014: Mehrheit der Deutschen hält Russland für falschen Gastgeber ……WAS WIR WOLEN oder WAS MACHEN Fahren wir nach hause…
  • Be the change you want to see in the world. (Ghandi)
  • Die Petition entspricht auch mein Empfinden. Allerdings hätte ich drastischer formuliert.
  • gut begründete petition
  • wir sollten lieber in deutschland mehr für verfolgte und verletzte, die den weg hierher geschafft haben, tun, als für noch mehr verfolgte und verletzte zu sorgen!
  • peter Koehn POTSDAM,
    Wie wäre es mit Frieden Herr Gauck? Was würde wohl Jesus dazu sagen?

Rolf Wodrinski Gauck und die ganze Politische Hochebene sollte einfach nur ehrlich sein, und uns aufklären über ihr tun, warum sie das tun, wer zwingt euch dazu das zu tun, warum tut ihr euren eigenen Volk das alles an. Habt ihr Angst vor einer Revulotion? Ihr wollt Deutsche Soldaten für was auch immer in den Krieg schicken, um des lieben Friedens Wille. Dabei vergesst ihr, das es bei uns nach Krieg aussieht. Das scheint euch egal zu sein, wir sind ja nur Deutsche. Es gab wenig gute Regierungen, es gab schlechte Regierungen, und es gibt euch. Das allerletzte Charakterloseste Pack das es nicht Wert ist unsere gute Luft zu verpesten. Ohne ins Gesetzbuch zu blättern steht jedem für euch mindestens Lebenslängliche Haft zu. Menschen Rechte die ihr so gerne zum vorwand nehmt, habt ihr nur zum Eigennutz Priorität gegeben aus Angst das zu euren Lebzeiten das Volk Gerechtigkeit will. Meine Einstellung zu eurem Dasein habt ihr nur zu verdanken, weil die Jahrelange Umerziehung schon im Kindergarten anfing und euch immer noch Treu ergeben sind. Die nicht wenigen die ihren Deutschen Charakter bewahrt haben werden euch immer und immer wieder daran erinnern, trotz verbote das wir Deutsche sind ob euch das genehm ist oder nicht. Euch kann mann nur zum Abschaum zählen. . .

  • peter Koehn POTSDAM,
    Wie wäre es mit Frieden Herr Gauck? Was würde wohl Jesus dazu sagen?
  • bin mein Leben lang Kriegsdienstverweigerer
  • Nie wieder Krieg !!
  • Aus Sorge um eine friedliche Zukunft für meine Enkel.
  • Nie wieder Krieg !!
  • Dieser Herr Bundespräsident outet sich immerhin recht logisch. Als Pfarrer vermummt, wurde er Chef der Inquisitionsbehörde gegen alle, die nach der Niederlage des „Dritten Reiches“ für ein einheitliches, demokratisches, entmilitarisiertes Deutschland eingetreten sind, die nach der Gründung und Militarisierung der BRD wenigstens im Osten per Volksentscheid die Kriegstreiber-Konzerne und ihre Führer entmachtet haben, um den Schwur von Buchenwald zu verwirklichen und dem Potsdamer Abkommen zu entsprechen.
    Die Verteufelung der Deutschen Demokratischen Republik gehörte und gehört zur Strategie, die Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges so zügig wie möglich rückgängig zu machen. Überraschend sind die Sprüche des Herrn also nicht. Und leider: Mit seinem Rücktritt, der zwingend zu fordern ist, wird das Problem noch nicht gelöst.Jetzt äussern sich die Besorgten, die verantwortungsbewussten Deutschen. Seine Förderer schweigen oder tuten ins selbe Horn. Sie tuten nicht nur, wie etwa Frau Roth gen Osten. Sie rüsten weiter auf. Es handelt sich keineswegs nur um Irrgedanken oder Gelüste eines Herrn. Derweil verteilen Medien und „Meinungsforscher“ die Politiker-Noten ein wenig um, damit alles nur recht demokratisch aussieht, auch jeder schamlose Versuch, in anderen Ländern noch weitere rechtsextreme „Revolutionen“ anzuzetteln. Ermutigend, dass jetzt endlich eine etwas tiefer gehende Volksaussprache über die wirkliche Geschichte und über unsere Zukunft stattfindet. Hoffentlich mit Konsequenz- Johannes Schäfer, „Luftwaffenhelfer“ mit 15 Jahren, a.D. (mit recht genauen Erinnerungen an dieMedien von damals). Und eine Ergänzung von Ilona Schäfer: Zur „Wende“ wurde allen Besatzungsmächten die Zustimmung abgefragt, Deutschland zu einigen. Ich erinnere mich, wie Margaret Thatcher als wohl einzige westliche Regierungschefin Sorge vor einem großdeutschen Reich äußerte. Wie Recht hatte sie! Die Entwicklung Deutschlands in 20 Jahren ist katastrophal. Unter dem Deckmantel der Demokratie werden wir ausgespäht, als „Gutmenschen“ und „Helfer“ in Kriegszonen geschickt. Weil darüber in den Medien viel gesprochen wird, glaubt der „Normalbürger“, es sei alles demokratisch, legitim. Worüber beklagen sich die, die freiwillig dorthin gehen und danach psychologische Betreuung brauchen? Vielleicht, weil es eine Möglichkeit ist, der Arbeitslosigkeit zu entkommen? Deutschland hat seinen Krieg verloren, bis heute keinen Friedensvertrag und ist Vasall der USA.Nun wird deutlicher: Ein Land, das in anderen Ländern Krieg, nein „Frieden“ schafft, um tüchtig dabei zu verdienen. „Kollateral-schäden“ – bedauerlich. Wer glaubt, daß Politiker entscheiden, irrt. Sie sind Marionetten der Lobbyisten, die von uns nicht gewählt werden und über die keiner spricht. Mit Waffen verdient Deutschland das meiste Geld. Da ist doch klar, dass unser Oberhaupt diese Spezies bewirbt. Solch ein Mann gehört nicht in diese Position.
    • Leider vertieft sich der Eindruck, dass Präsident Gauck nur zögerlich auf die Sorgen und Nöte der Mehrheit des Volkes reagiert; die politischen Ambitionen einer kleinen konflikt- und marktinteressierten Minderheit dagegen mit vorauseilendem Verständnis bedient. Ich empfehle Joachim Gauck insbesondere zur Justierung seiner Freiheitsphilosophie die Lektüre „Warum Krieg?“ von Albert Einstein und Sigmund Freud.
    • Ich bin gegen Kriegseinsätze im Ausland. Afghanistan ist doch eine Lehre, dass man Deutschland nicht am Hindukusch und anderswo verteidigen kann – und vor allem soll. Mein Vater, Kriegsteilnehmer 39-45 fragt immer: was sollen die da.
    • Weil ich nicht anders kann
    • Nie wieder Krieg!!!
  • Jürgen Kranz HALLE (SAALE), SA, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND
    volles Einverstaendnis
  • weil ein deutscher Bundespräsident den Willen des Volkes nach Frieden und individueller Freiheit vertreten sollte
  • Udo Hayn QUOLSDORF, VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA
    weil ich ein Mensch bin und bleiben will! Euere BRiD GmbH läuft SUBOPTIMAL! Pfui! Ihr Schmarotzer und Lügner!
  • Jeden Kriegshetzer an die Front!
  • Aus Freude am Leben-NIE WIEDER KRIEG!
    • Nie wieder Krieg!!!
  • Dietmar Zieger 56422 WIRGES,
    • Weil von deutschen Boden kein Krieg mehr ausgehen darf. Egal in welcher Form. Wer immer noch denkt, Krieg sei die Lösung, schaue sich mal an, was die vergangenen Kriege gebracht haben. Auser aus den Fugen geratenen Staatsgebilden in denen sich wieder kleine Eliten bedienen. Und das soll der Weg zur Demokratie sein? Alle die, die Krieg in irgendeiner Weise befürworten, sollten sich auch dessen bewusst sein, das das Blut der Opfer, auch an ihren Händen klebt.
    • Sie haben als Präsident aller Deutschen versagt und sich zum Knecht der nimmersatten Rothschildschen Barbarenhorden machen lassen. Skandalös!
  • Sibylle Arians 42657 SOLINGEN
    • Mir spricht Hajo Zeller aus der Seele.
    • Weil schon genug Blut in irgendwelchen sinnlosen Kriegen geflossen ist und ich nicht meine Kinder für eine Sache opfere, die nur dem Profit der fetten Bonzen dient.
    • Kriege haben noch nie gesellschaftliche Probleme gelöst. Beliebtheit des Gaucklers schlägt uns entgegen aus den Zeilen im SPIEGEL… passt scho !!!
[Zitat von sysopanzeigen…]

wie wäre es mit einer reform dahingehend, eine handlungsfähige uno zu manifestieren, anstatt darüber zu streiten, wer in den sicherheitsrat gehört?

2. Huch
Der elende Kriegshetzer! Nicht dass es mich überraschen würde, er meinte ja vor einiger Zeit schon, die Gesellschaft wäre „glückssüchtig“, nur weil Mütter nicht mehr hinnehmen wollen, dass ihre Söhne wieder „fallen“… Aber als Pfaffe hat das schon ein besonderes G’schmäckle…
3. Schweigen ist Gold
SNAMöglicherweise verkennt Herr Gauck die Rolle des Bundespräsidenten. Es handelt sich nicht um einen zweiten Kanzler und auch nicht um einen zweiten Außenminister. Der Bundespräsident erfüllt mehr repräsentative als politische Funktionen.
4. Der Herr Gauck wieder ….
AYZYO_
soso? Seit wann denn bestimmt der Budespräsident die Richtlinien der Politik? Oder hat der Herr Gauck innerlich die Stimme Gottes vernommen? Und steigt jetzt in Gottes Namen wieder auf die Kanzel?
5. Ich fordere hingegen…
citi2010
(a) die Abschaffung des Bundespräsidenten (b) bis es soweit ist die Absetzung des Pfaffen aus Rostock. Was glaubt dieser Mann wer er ist?
6. Kann Herr Gauck
curiosus_
mal sagen was genau er sich darunter vorstellt? Unter einer „aktiveren Rolle Deutschlands“? Militäreinsätze? Falls ja, unter welchen Bedingungen? Bisher kann man sich darunter alles und auch nichts vorstellen, nur eine hohle Phrase.
7. Wenn ich Gauck auf dem Foto sehe, kommt er mir vor wie ein feierliches Kamel
kopp
Das Ambiente wird dann angereichert durch Wünsche, Ermahnungen in Floskeln, die weder kurz- noch langfristig im Gedächtnis haften bleiben.
8. jetzt dreht er ganz ab
mehrgedanken
Wie wäre es werter Herr Bundespräsident sich um die Menschen- und Bürgerrechte von uns hier zu sorgen? Was haben Sie eigentlich vor? einen neuen Krieg oder so was?
9. sicherheitsrat
kleinbürger
ein land welches nicht bereit ist ein starkes militär zu stellen und sich gegebenenfalls militärisch wo auch immer zu engagieren hat als ständiges mitglied im sicherheitsrat der UNO nichts zu suchen. die amerikaner, russen, chinesen, engländer und franzosen haben alle ein starkes militär und eine jahrhunderte alte militärische tradition, sie sind bereit – zumindest auf dem papier und theoretisch – im namen der UNO militärisch einzugreifen. man ist immer wieder erstaunt von der deutschen 180000 mann-armee zu hören wenn es darum geht 200 mann nach afrika zu verlegen „es fehle an kapazitäten“ oder man steht seit 13 jahren in afghanistan und hat dort nicht einen eigenen hubschrauber. ein land welches aus den trümmern eines barbarischen unrechtsregime heraus lediglich mit einem moralisch erhobenen zeigefinger im sicherheitsrat herumfuchteln will hat dort nichts verloren und wird dort auch nicht hineinkommen. die zukünftige rolle deutschlands muss in deutschland erst einmal selbst diskutiert werden.
10. Geschwätz
chefkoch1
Da könnte er doch mal bei uns in D mit anfangen. Zwei Drittel wollen keine deutschen Soldaten im Ausland. Beschönigungen im NSA Skandal. Entsprechend konditioniert findet Freitheit bei ihm nur im neoliberal ausgerichteten und marktkonformen Demokratien statt. Es steht allerdings zu Befürchten, dass er sein Geschwätz ernst meint. Soll man nicht glauben: Aber jüngst noch hatten wir mal zwei verhältnismäßig gute Bupräs.
11. UN-Sicherheitsrat
Der Sicherheitsrat spiegelt allerdings die Welt von 1945 wieder,aber in der Jetztzeit, dem Zeitalter der Wirtschaftsmächte, sollten auch Deutschland,Japan,Indien,Brasilien Mitglieder des Sicherheitsrates sein!
12. Um Gottes Willen Herr Pastor
blaustift
Was soll denn das? Ist dies ein Tauschgeschaeft? Mehr Militaereinsaetze … und dafuer duerfen wir am Tisch sitzen.. Hier geht es um Macht und Einfluss … und ums Geld. Das Gewaesch von ziviler Gesellschaft ist blauer Rauch, um Kritiker einzunebeln. Deutschland will mehr Macht und die USA will Deutschland als Maechtchen, das den US Interessen dient (siehe militaerische Interventionen). Darum geht es hier … es ist ein Tauschgeschaeft. „Verantwortung“ ist nur das nette Wort fuer Macht.
13. Besserwisser!
ostmark
Kann denn dieser unsägliche Frühstücksdirektior nicht einmal seine Klappe halten? Ich vermisse „Silberlocke“ (Richard v. Weizsäcker) oder auch Roman Herzog.
14. Zum Thema Vorschläge in diesem Thread
Andr.
Phantastische Kommentare hier schon wieder! Nach dem Motto: „Augen zu und duzidu!“ Wenn wir nur ganz fest dran glauben, bricht der „Große Frieden“ aus. Und jetzt alle an die Hände fassen…
15. Ein Platz an der Sonne
nickleby
Herr Gauck tritt in Außenminister von Bülows (1897) Stapfen. Dann muss sich die BRD aber darüber im klaren sein, dass mit einem Vollsitz im Sicherheitsrat automatisch mehr Verpflichtungen, höhere Militärausgaben und auch Anfeindungen einhergehen.

6. Die etablierten Grossmächte …

uvg
allen voran die USA werden niemals freiwillig eine Schmälerung ihrer privilegierten Dominanz akzeptieren. Das ist die Realität. Und Herr Gauck sollte das klug solange hinnehmen, bis sich die Kräfteverhältnisse verschoben haben.
17. Um Gottes Willen Herr Pastor
blaustift
Was soll denn das? Ist dies ein Tauschgeschaeft? Mehr Militaereinsaetze … und dafuer duerfen wir am Tisch sitzen.. Hier geht es um Macht und Einfluss … und ums Geld. Das Gewaesch von ziviler Gesellschaft ist blauer Rauch, um Kritiker einzunebeln. Deutschland will mehr Macht und die USA will Deutschland als Maechtchen, das den US Interessen dient (siehe militaerische Interventionen). Darum geht es hier … es ist ein Tauschgeschaeft. „Verantwortung“ ist nur das nette Wort fuer Macht.
18. Und ich
raphaela45
fordere die Offenlegung von (unter anderem!) Herrn Gaucks Stasi-Akten: Dann wissen wir, warum genau er erpressbar ist. Seine Propagandatätigkeit zugunsten Deutschlands Rolle als allzeit einsatzbereiter und nichts hinterfragender Vasall des internationalen Militär- und Industriekomplexes wird jedenfalls täglich durchschaubarer und ekelhafter.
19.
THINK g
[Zitat von sysopanzeigen…]

Je mehr Hr. Gauck blubbert, desto bescheuerter kommt er mir vor.

20. Aussteigen, nicht einsteigen
arminku
Heute liegt die politische Wahrheit so weit von der militärischen und wirtschaftlichen auseinander, das ein Sitz im ständigen Sicherheitsrat zwar prestigeträchtig jedoch rufschädigend ist. Ähnlich dem herumlaufen mit einem stumpfen Schwert. Ein Drohpotenzial ohne nutzen. Deutschland braucht diesen Sitz nicht und hat ihn nie gebraucht.
21. Er fordert
taxiralle59
die Abschaffung der UNO? Die selbst ist als Verbund aller Kriegsgegner des III. Reiches gegründet worden. Nanu Herr Gauck, als nächstes fordern Sie noch Aufhebung des Waffenstillstands mit all diesen Staaten und nachfolgend Friedensverträge für Deutschland. Diese Forderung wäre legitim, allerdings aus Ihrem Munde mehr als suspekt.
22. Verantwortung
mrkanister
Bevor man mehr Verantwortung und Einfluss will, sollte sich Deutschland erst einmal zu einem wirklich souveränen Staat mit eigener Meinung entwickeln. Wenn im Sicherheitsrat sowieso immer so gestimmt wird wie die USA es gerne hätte, um unseren guten Freunde nicht zu vergraulen, ist das Ganze sowieso egal.
23. ein Pfarrer will Krieg
mehrgedanken
[Zitat von sysopanzeigen…]

Mir wird langsam unheimlich, die wollen einen Krieg. Die wollen allen Ernstes einen neuen Krieg. Geht nur hin in Eure Kriege, dieses mal bitte selbst! ich bin fassungslos vor Entsetzen Herr Bundespräsident! WOFÜR sind 50 Millionen Menschen gestorben???

24. wie waers…
fatherted98
…mal mit einer Reform des Amtes des BP?….ein nicht vom Volk legitimierter Pfaffe sitzt nun an der Spitze des Landes und laesst wiederholt solch kriegsgeiles Geschwaetz ab….da die Mehrheit der Deutschen den BP nur als Kasperle wahrnimmt ist das natuerlich zu vernachlaessigen…aber es ist schon ein starkes Stueck das so ein Typ sich bei solchen Themen so aus dem Fenster lehnt…es ekelt einem zunehmend.
25. Verantwortung ?
ihawk
Seit wann sind militärisch Einsätze verantwortungsvoll ??? Deutschland soll finanziell ausgeblutet werden und die USA und England warten nur darauf Deutschland Großmachtgehabe vorwerfen zu können – unsere Politclowns laufen mit Vollgas in diese Falle.
26. Geltungssucht
janajelischrei
Es ist der achte Bundespräsident, den ich bewusst erlebe, und keiner wirkte auf mich so falsch, verlogen und geltungssüchtig wie Herr Gauck. Seine Interpretation des „deutschen Wesens“, an dem er die Genesung der Welt durchsetzen will, ekelt mich an. Der „korrupte“ Wulf war ehrlicher und glaubwürdiger.
27. Welt von 2014 widerspiegeln
gabeljürge
Wenn Herr Gauck, wie wohl auch die Herren im Steinmeier-Ministerium, eine Reform des Sicherheitsrates anstreben, gibt es wohl eine ganz andere Verteilung, die sich 2014 als gerecht anbietet: neben den USA, China und Russland die regionalen Riesen Indien, und Brasilien- sowie jeweils e i n e große Macht aus Europa und Afrika/Naher Osten. Solange die Brüsseler EU nicht als eine aktionsfähige Einheit auftreten kann, wäre es doch möglich, dass GB, Frankreich und Deutschland alternieren…Ich lache allein bei diesem Gedanken auf – weil er sofort beweist, wie hohl das Europa-Gerede ist !
28. Vergesslichkeit
the_mexx92
Der Herr Gauck hat wohl vergessen was Art. 65 besagt 😉
29. Deutschland im Sicherheitsrat
BettyB.
Gauck fordert es, Merkel will es, Warum? Nun, damit die USA immer wenigstens zwei sichere Stimmen haben. Verständlich, aber…
30. Rücktritt
wk03
Gauck fordert mehr Militäreinsätze der Bundeswehr, eine Neubesinnung Indiens zur Rolle der Frau, die Umstruckturierung des Un-Sicherheitsrats… und morgen die Aufhebung der Schwerkraft! Man muss als BP nicht nur zurücktreten, wenn man anscheinend bestechlich ist. Grober politischer Unfug ist ein wichtiger Grund. Rücktritt.

1. Fünftes Rad am Wagen

TWOSTONE
Auf Grund der Fähigkeiten, die Deutschland nicht hat, ist eine Rolle im Sicherheitsrat auch nicht erforderlich. Die Großmannssucht eines Gauck in Kombination mit einer desolaten Regierung beunruhigen viele.
32. D ist dafür zu klein!
Psychotic
D ist dafür zu klein zu Unbedeutend, etwas größer als Österreich. ganz Europa soll einen Sitz haben sowie die Milliardenvölker Indien und China,sowie Brasilien und die USA Europa mehr brauchts nicht.
33. Richtig Herr Bundeskanzler!
Erda
[Zitat von sysopanzeigen…]

Die Forderungen des Bundeskanzler Dr. Joachim Gauck sind berechtigt. Schon seine Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz war ganz in meinem Sinne… Ach, er ist gar kein Bundeskanzler sondern nach dem GG nur der oberste Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland? Jetzt verstehe ich auch, warum die Kanzlerin gegen Gauck war und da Verhältnis heute noch als geschäftsmäßig zu bezeichnen ist. Die Bundeslanzlerin hatte wohl wieder einmal ihren 6. Sinn unter Beweis stellen wollen. Vielleicht sollten wir einfach eine Volksbefragung durchführen und das Volk entscheiden lassen, wer denn nun Bundeskanzler und damit Bestimmer der Richtlinien der Politik der Bundesrepublik Deutschland sein soll, die Bundeskanzlerin oder der Bundespräsident. Vielleicht erinnert einmal die Regierung Herrn Bundespräsident Gauck an seine Aufgaben entsprechend dem Grundgesetz.

34. Nicht mein Präsident
Lottimax
„Eine aktivere Rolle Deutschlands in der Welt“ anzumahnen ist für mich nichts anderes als Kriegstreiberei. Nach Wulff ist das jetzt der zweite Bundespräsident, durch den unser Land nicht angemessen präsentiert wird. Meinem Verständnis nach sollte ein Präsident das Volk repräsentieren. Alle Deutschen die ich kenne sind deutlich pazifistischer eingestellt, als dieser Pfarrer! Natürlich muß etwas gegen Ungerechtigkeiten getan werden, aber wenn dann unter internationaler Beteiligung. Dieser nationalistische Sch**ß stammt doch aus dem Mittelalter. Nicht Deutschland braucht eine aktivere Rolle . Wenn dann braucht das die UN!
35. Mehr Verantwortung?
railjet@web.de
Seit wann ist für Verantwortung der Sicherheitsrat notwendig? In einer zivilen Gesellschaft beginnt die Verantwortung nicht mit milit. Gewalt, sondern mit Erziehung und Bildung von Menschen die in Gewalt nicht die Fortführung eines Dialoges sehen. Ich hätte gerne mal ein paar Erfolgsgeheimnisse gesehen die auf Gewalt und Krieg basieren. Damit meine ich ausdrücklich nicht die Situationen wo Menschen gegen Gewalt ihres Staates geschützt werden müssen. Aber auch hier hätte man vorher diesen Staat dahingehend unterstützen sollen, dass Gewalt gegen Menschen nicht tolerabel ist. P.S.: Auch ich würde mir einen Präsidenten wie v. Weizsäcker wünschen.
    Seite 8 von 26    
36. Gauck fordert Reform des Uno-Sicherheitsrats
bertholdalfredrosswag
Herr Gauck ist anerkannter Repräsendant des deutschen Volkes. Seine Äußerungen haben demokratischen Charakter. Darum unterstütze ich seine geäußerten Gedanken. Die negativ geäußerten Kommentare finde ich unsachlich und als unbedachte negative Kritik.
37. Er hat nichts zu fordern!
bssh
Etwas mehr Zurückhaltung wäre angemessener als Forderungen zu stellen. Mit welchem Recht glaubt er fordern zu können? Da zitiere ich gerne Helmut Schmidt, der sowas deutsche Großmannssucht nannte, die uns und andere schon oft ins Verderben brachte. Mit welchem Recht sollte Deutschland einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat haben? Und warum sollten wir das wollen? Das nützt uns nichts. Eine Reform des Sicherheitsrats wäre gut, aber dann besser einen Sitz für Europa. Wobei ich kaum glaube, dass GB und Frankreich auf ihre Sitze verzichten werden.
38. Deutschlandlied.
chronos-kronos
Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brüderlich zusammenhält, Von der Ostsee bis nach Kapstadt, Und dann einmal um die Welt – Deutschland, Deutschland über alles, Soll regieren unser Geld! Kriegspräsident und Kriegsministerin? Jetzt bläst nicht nur die Kriegsministerin ins Angriffshorn, was ihr Job sein könnte mehr deutsche Soldaten in den möglichen Tod zu schicken, sondern auch noch der „Freiheitskämpfer“ Gauck? Und das nun wiederholt? Wir wollen mal wieder die Welt disziplinieren? Ober nur dort, wo europäisch-amerikanische Interessen gesichert werden müssen und ansonsten können Bürgerkriege ohne unsere Einmischung weiter Zehntausende Menschenleben kosten? Sollte man nicht die Verfassung ändern, damit wir, wenn schon nicht die/den KanzlerIn, doch wenigstens den Präsidenten wählen dürfen?
39. Wie immer:
wolbek
Politikerkinder bitte in die erste Reihe. Dieser Gauck wird vom Grussaugust allmählich zu einem echter Ärgernis. Und waren die Bestrebungen einen ständigen Platz zu bekommen nicht auch der wirkliche Grund für den Afghanistaneinsatz? Über 50 sinnlos gestorbene Soldaten während Fischer und Schröder schon feist auf ihren Lobbyistenplätzen sassen. Kaum zu glauben dass das direkt wieder losgeht sobald die SPD ein wenig mitregieren darf.
40. Das nächste unsägliche Thema
Jannemann
Schmeißen die Politiker die Steuergelder nicht ohnehin schon sinnlos genug aus dem Fenster? Muss jetzt aus uns Klein-USA gemacht werden und wir uns auch an sinnlosen, meist religiös verursachten, Kriegen beteiligen? Lasst uns doch einfach in Frieden leben und hört auf, Eure unausgegorenen Ideologieprojekte zu lancieren! Und zu Gauck, der sonst höchstens zum Wetter eine eigene Meinung hat. Er war doch verzweifelt auf der Suche nach irgendeinem Thema. Jetzt hat er eins gefunden, hurra!
41. Einschleimen vom Feinsten
wauz
Dieser Gauck ist Spezialist. Für das Schönreden und anderen Leuten nach dem Munde reden. Klar, der Weltsicherheitsrat ist inzwischen ein fragwürdiges Gebilde geworden. Aber wer ist Gauck? Der ist Pastor geworden, weil er sich vor echter Arbeit drücken wollte. Den Frommen gemimt, und an die Geschichten des Vater und des Onkels (beides bekennende Faschisten) geglaubt. Dann hat er sich dem MfS angedient, um gleich nach der „Wende“ den Widerstandskämpfer ns kann er gut: sich der gerade herrschenden Macht andienen. Fragt sich also, wessen Interessen Gauck jetzt vertritt. Es kann aus der Gesamtschau nur eine Macht sein: die USA. Er verrät also wieder einmal alle, sogar seine Heimat. Ein widerlicher Kerl!
42. und nur die!
mehrgedanken
wenn schon Gewalt, nur die UN hat wenn überhaupt die Legitimation dazu. Unser Herr Bundespräsident hat sie laut Verfassung definitiv nicht. Hier wird ganz offensichtlich etwas vorbereitet seit der sogenannten Sicherheitskonferenz in München. Dieser Mann macht mir Angst, der will Krieg?
43. Wer mehr militärisches Engagement
cirkular
will. muss sich auch um die traumatisierten Rückkehrer kümmern.
44.
shokaku
Die steht seit Wilhelm zwo fest, man weiss alles besser.
45. Reform
rotertraktor
…und ich fordere eine Reform des deutschen Bundespräsidenten. 1. Nur noch vom Volk direkt zu wählen. 2. Kann bei Propaganda für menschenfeindliche Maßnahmen wie Krieg oder TTIP umgehend durch Volksentscheid entlassen werden.
46. Ein auch blindes Huhn findet mal nen Korn
Siloy gestern, 12:15 Uhr
Das Thema Reform des Sicherheitsrats ist wichtig und geht beide Länder gleichermassen etwas an. Das erste Mal, dass dieser Präsident etwas wirklich passendes und richtiges sagt.
47. nicht im Alleingang…
david-39 gestern, 12:17 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

Da scheint der Ami hinter den Kulissen aber ganz schön Druck auszuüben, wenn der Bundespräsident jetzt schon zum Kriegsminister mutiert. Bevor sich wieder deutsche Soldaten also Deutschland allein, ggf. bald sogar in der Ukraine, aktiv an Kriegen beteiligen, sollte man sich in Europa über eine gemeinsame Außenpolitik und Armee verständigen. Das würde die Last verteilen und einzelne Staaten aus der „Schusslinie“ von Terroristen nehmen. Mit den Briten als Strohmänner der Amis und den Franzosen, die seit langem von der reichen konservativen Elite regiert werden und wenig Beweglichkeit zeigen, halte ich das aber für sehr unwahrscheinlich.

48. Der Sicherheitsrat
kwifte gestern, 12:18 Uhr
der Vereinten Nationen mag die Realitäten von 1945 widerspiegeln. So weit, so gut. Gaucks militaristische Großspurigkeit hat ihr Vorbild allerdings noch etwas früher, nämlich in der deutschen Großmachtssucht von vor 1914. Die Ergebnisse sind hinlänglich bekannt. Gute Nacht, Herr Pastor!
49.
mal-überlegen gestern, 12:19 Uhr
Die letzten drei Bundespräsidenten waren bzw. sind Notlösungen mit denen wir unser Not haben. Ich denke, das Amt sollte abgeschafft werden, wenn sich da nur Notnägel finden lassen. Gauck ist dazu auch noch eitel.
50. Lassen Sie doch einfach
nn280 gestern, 12:21 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

den „Pfaffen“ aus ihrem Beitrag raus! Sie müssen nicht allen Foristen Ihren Atheismus mitteilen. Der Bundespräsident Gauck ist eine große Enttäuschung! Er redet ständig am Thema vorbei. Entweder schieben ihn seine Redenschreiber ständig „auf die Nudel“ oder er ist zu einem Träumer geworden. Wenn im GG eine Volksabstimmung verankert wäre, würde das Thema Auslandseinsätze deutscher Soldaten am Votum der Bevölkerung scheitern! Für alle Zukunft!

51. ich befürchte
fastfufzig gestern, 12:22 Uhr
der Gauck ist auf Grund seines nicht zu umfangreichen weltpolitischen Wissen allzu leicht zu missbrauchen brauchen. Er stammt ja auch aus Käfighaltung und die Evangelisten spenden da nur Trost und kein Fachwissen. Die Inder können sicher keine Sicherheit bieten, die können froh sein das sie die Blauhelme nicht im eigenen Land brauchen.
52.
Lottimax gestern, 12:23 Uhr

… und um die Trümmerbeseitigung, Reparaturzahlungen, …

53. Kleine, aber wichtige Ergänzung
karend gestern, 12:26 Uhr

(c) Sofortige Einstellung aller Zahlungen der sogenannten Ehrensolde an den amtierenden Bundespräsidenten sowie aller Vorgänger.

54. ich will gar keine Verantwortung…
CommonSense2006 gestern, 12:27 Uhr
weil das im Endeffekt heißt: Militärische Einmischung in Konflikte, die wir zum Großteil nicht verstehen und auch nicht militärisch beenden können oder wahlweise viel Geld zu zahlen für die Interventionstruppen anderer Länder. Was bekommen wir im Austausch dafür? So ein Schuldenproblem wie es die USA derzeit haben? Oder lieber Massenarbeitslosigkeit wie Frankreich? Nein Danke, Deutschland hat ganz eindeutig andere Interessen. Und obwohl ich Westerwelle nicht gerade mag, fand ich seine Haltung in der Libyenkrise genau richtig.
55. In der Tat!
z_beeblebrox gestern, 12:28 Uhr

Nach den ganzen peinlichen letzten 3 Bundespräsidenten (Rau war auch sehr umstritten, also eigentlich 4) gehört dieser Posten wirklich sofort zur Disposition gestellt. Die letzten Bundespräsidenten haben Deutschland massiv geschadet. Oder soll die Devise etwa gelten: Und ist der Ruf mal ruiniert … ?

. ja, wer ist er denn?

David Leon gestern, 12:29 Uhr
Ja wer ist er denn? hat er denn ein Mandat unseres Parlaments um so was zu verlautbaren? Ich wüsste nicht. Lieber Herr Gauck, schreiben Sie sichs deshalb in ihr Poesiealbum: Größenwahn fängt ganz klein an. Also fleissig auf dem Teppich bleiben damit man sie mal nicht aus dem Amt raus in die Klappse verschaffen muß.
57. Gauck-Botschafter des Krieges
Ikarus5 gestern, 12:30 Uhr
Seit Beginn seiner Amtszeit ist doch Gauck nur noch als Kriegsbotschafter unterwegs. Er wird es nicht leid immer wieder neu für Kriegseinsätze zu werben. Ich kann mich hier nur vielen Vorrednern anschließen. Schafft das Amt ab und investiert das Geld in etwas, was der Bevölkerung wirklich etwas bringt.
58. Ergänzung
erwin0815 gestern, 12:30 Uhr
Schließe mich da einigen Foristen an. Das am meisten unnötige Amt in Deutschland ist das des Bundespräsidenten. Der Ehrensold, oder wie dieser Mist heißt, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden hart arbeitenden Menschen, der sein Leben lang schuftet, um zwei bis drei Jahre Ehrensold zu verdienen. Und was bekommen wir dafür? Vom Teleprompter abgelesene, unmotivierte Neujahrsansprachen, dämliches Grinsen und Posieren vor den Kameras, gelegentlich mal so einen Schwachsinn wie im Artikel beschrieben. Kein Wort über Kinderarmut, Lohndumping, Macht der Konzerne und so weiter… Unsere Politiker sind einfach nur asoziale Schmarotzer
59. ich sehne mich zurücj nach Herrn Köhler
KuGen gestern, 12:34 Uhr
Im Ernst, der war gar nicht schlecht. Gevatter Gauck aber wird täglich unerträglicher.
60. Verfassung?
sanhe gestern, 12:35 Uhr

Nur nebenbei bemerkt: Nach meinem Verständnis wird eine „Verfassung“ vom Volk per Volksabstimmung gebilligt; es gibt sich somit die Verfassung selbst. Das „Grundgesetz“ hingegen wurde nie durch das deutsche Volk per Volksabstimmung legitimiert (siehe Historie des Zustandekommens des GG), insofern ist es nach meinem Verständnis begrifflich keine „Verfassung“

61. Der oberste REPRÄSENTANT
rainking gestern, 12:36 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

der Bundesrepublik zieht durch die Welt und faselt über die künftige Rolle Deutschlands in der Welt … Meines Erachtens tut er weder sich, noch Deutschland einen gefallen. Erstens geht ihn das nichts an, weil es Sache der Bundesregierung ist und zweitens bringt er das Aussenministerium so in Zugzwang oder Erklärungsnot, wie es seinem Amt nicht zusteht. Anmassend diese Person!

62. Wirtschaftsmaechte in den Sicherheitsrat
vwl_marlene gestern, 12:39 Uhr
[Zitat von althusanzeigen…]

Warum?

63. er hat…
Klebestift gestern, 12:39 Uhr

…sich wohl zu viel mit der Frau mit den vielen Kindern unterhalten! Die braucht doch gerade das alles, damit sie noch größer wird. Es tut mir leid…es ist nicht nur ein Tauschgeschäft…der Kuhhandel ist schon lange geplant.

64. formal richtig
mehrgedanken gestern, 12:41 Uhr
[Zitat von sanheanzeigen…]

und was möchten Sie mir sagen? also in unserem Grundgesetz steht nichts von dem was Herr Gauck predigt…

65.
vwl_marlene gestern, 12:45 Uhr

Sind Sie sicher, dass er sich (sozusagen im Alleingang) weit aus dem Fenster legt? Irgendwie glaube ich das nicht. Wuerde ein deutscher Bundeprasident oeffentlich solche Forderungen stellen, wenn er das nicht vorher mit seiner Kanzlerin und der befreundeten Militaermacht westlich des Atlatiks abgesprochen haette?

66. Gauck ist einsame spitze!
bigfabo gestern, 12:48 Uhr
Dass diese Reform nötig ist, ist unumstreibar. Leider wird es nur nicht möglich sein sie durchzusetzen, da der Sicherheitsrat über ein Veto verfügt und jedes der vertretenen Länder dieses Veto wohl auch nutzen würde um die Reform zu stoppen. Wer gibt schon freiwillig macht ab, wenn man sie besitzt. Aber der Gauck gefallt mir von Tag zu Tag besser! Dass Deutschland außenpolitisch aktiver werden sollte ist auch eindeutig.
67. Endlich…
liebling-kreuzberg gestern, 12:50 Uhr
…merken wir wieder, dass wir einen Bundespräsidenten haben! Seit Herzog ist Gauck wieder ein Mitmacher und Einmischer. Mit der Forderung nach mehr deutscher Verantwortung bekommen all die kalte Füße, deren Glaube an die Demokratie wankt.
68. .
frubi gestern, 12:51 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

Seitdem ich politsch denke, haben wir nur solche Hohlpfeiffen im Schlösschen sitzen. Meiner Ansicht könnten wir auf diesen Grüßaugust gerne verzichten. Der Mann hat auf allen Ebenen versagt und merkt das anscheinend nicht.

69. Entwicklungshilfe
darthmax gestern, 12:51 Uhr
Wieviel Mio Euronen der Entwicklungshilfeminister wohl ausgibt, damit im indischen budget Mittel freiwerden für die Entwicklung von Waffensystemen? Da baut man sogar einen Flugzeugträger, den wir uns nicht leisten können /wollen/dürfen.
70.
vwl_marlene gestern, 12:52 Uhr

??? Oder anders ausgedrueckt: Weil Merkel, Steinmeier und Von der Leyen demokratisch an ihre Positionen gekommen sind, muss dass Volk die Politik von denen unterstuetzen und darf sie nicht kritisieren, weil das waere ja sonst unsachlich und unbedacht? Nach der Wahl: Verstand aus, Maul zu und dem Fuehrer gefolgt! oder wie?

71. optional
payloumela gestern, 12:52 Uhr
Warum nach einem deutschen Platz im Sicherheitsrat streben? Koennte das nicht als Schritt in Richtung einer verstaerkten Rolle von Nationalstaaten gedeutet werden? In Zeiten von Globalisierung und dem Aufkommen von Riesenstaaten wie Indien und China sollte die Rolle der EU gesaerkt werden. Also warum nicht ein staendiger Sitz fuer die EU?
72. Unangemessene Kritik am BP
Scharlatan gestern, 12:52 Uhr
Wer die notfalls militärische Durchsetzung der Menschenrechte in Ländern, die immernoch von archaisch Stammesgebilden, religiösen Fanatikern und plündernden Milizen geführt werden für einen Fehler hält, der sollte am besten selbst schweigen. Wir können im 21. Jahrhundert schlecht danebensitzen und zusehen, wie anderswo Frauen vergewaltigt werden und anschließend für Ehebruch von Lynchmobs gesteinigt werden. Kritisieren Sie nicht unseren Bundespräsidenten, sondern lieber Ihre eigene Verantwortungslosigkeit oder Ihr Desinteresse an allem, was sie nicht selbst direkt betrifft! Aber ich bin der Auffassung, dass unser Land nicht um einen Sitz im Sicherheitsrat betteln sollte. Man braucht keinen Sitz im Sicherheitsrat, um sich für Menschenrechte zu engagieren.
73. Größenwahnsinnig?!
12badmonkeys gestern, 12:54 Uhr
Der Gauck spuckt immer noch größere Töne über Dinge, die ein deutscher Bundespräsident eigentlich nicht auf seiner Agenda haben sollte: Neoliberalismus, Militär und Weltsicherheitsrat. Pastor war der? Im Osten. Unvorstellbar. Dieses Auftreten wirkt auf mich zwischenzeitlich wie das eines Größenwahnsinnigen. Bescheidenheit möchte man Deutschland verordnen. Der horrende Exportüberschuss, finde ich, muss erst mal reichen.
74. übel doppelmoral
hotgorn gestern, 12:58 Uhr
Erst gibt es diskussionszirkel über Menschenrechte und Demokratie. Gegen besonders arme und wehrlose wird dann die deutsche Armee geschickt.
75. Eine Karnevalsnummer!
spontifexmaximus gestern, 13:01 Uhr
Das ehrenwerte SPON-Forum fordert also die Abschaffung des Amtes des Bundespräsidenten und meint im Namen des ganzen Volkes zu sprechen! Man könnte das Wort „Bundespräsident“ aber auch ersetzen durch „Kanzlerin“, „Minister“, „Papst“, „Staat“, „Steuern““Kirche“ oder etwas anderes, egal, Hauptsache man kann auf Stammtischniveau gegen etwas sein.
76. Huch
hman2 gestern, 13:02 Uhr

Gauck hat doch neulich noch den Neoliberalismus (!) über den grünen Klee gelobt. Die Bürger würden einfach nur nicht verstehen, was für tolle Dinge der für uns (!) geleistet habe…

77. Huch
hman2 gestern, 13:04 Uhr

Zu ständig steigenden Militärausgaben sind wir schon durch die unsägliche EU-„Verfassung“ verpflichtet. Kein Scherz, die permanente, ewig währende Aufrüstung wird dort zwingend vorgeschrieben.

78.
taubenvergifter gestern, 13:04 Uhr
Wolf im Schafspelz.
79. So, so…
andreas13053 gestern, 13:05 Uhr

Dann hätte Ihr verehrter Herr Bundespräsident aber gleich mal das Heer nebst Frau von der Leyen nach Indien mitnehmen sollen. Im Übrigen ist die Durchsetzung von Menschenrechten mit militärischer Gewalt ein Widerspruch in sich. Aber was weiß der deutsche Michel schon….

80. Forderungen und Einmischung Deutschlands
raber gestern, 13:07 Uhr

Als Bundespräsident stellt er jetzt nur noch Forderungen ans Ausland. Viele seiner Kommentare sind klare Einmischungen in die Innenpolitik anderer Länder. Dann soll er sich nicht beschweren wenn andere Länder ihre Meinung über deutsche Innenpolitik und Zustände abgeben. Deutschland hat eine gewählte Kanzlerin und einen Aussenminister. Wird ein Präsident überhaupt gebraucht? Möglicherweise sind seine Äusserungen aber mit der Kanzlerin abgesprochen. Wie dem auch sei, im Ausland spricht er für Deutschland und es wird nicht unterschieden ob es seine private Meinung ist

81. Köhler?
otto_iii gestern, 13:07 Uhr
[Zitat von KuGenanzeigen…]

Wissen Sie noch warum Horst Köhler zurückgetreten ist? Er hat praktisch dasselbe gefordert wie Gauck jetzt (deutsche Wirtschaftsinteressen auch militärisch schützen), wurde dafür in derselben Weise angefeindet wie man das hier im Forum erleben kann und ist daraufhin beleidigt zurückgetreten. Ich danke Herrn Gauck für seine Äußerungen und bin zuversichtlich, dass er mehr Rückgrat hat als sein Vor-Vorgänger. Große Bundespräsidenten haben sich immer durch provokative Äußerungen hervorgetan. Während R.v Weizsäcker noch der Politikelite („machtversessen, machtvergessen“) auf die Füße getreten ist und dadurch populär wurde hatte es Roman Herzog schon schwerer: „Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen“ war alles andre als populär, schließlich zielte er gegen die Bequemlichkeit der breiten Masse und liebgewonnene Sozialstandards. Aber er hatte – ebenso wie Gerd „Agendakanzler“ Schröder – natürlich recht, was inzwischen auch die meisten einsehen. Dasselbe gilt für Gauck. Wir müssen hier mal die rosarote Brille abnehmen und einsehen, dass die Welt voll von leuten ist, die über unsere westeuropäisch-deutschen Wertvorstellungen nur lachen, und die sich skrupellos auf unsere Kosten bereichern, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Da wir nicht nur eine der größten Handelsnationen, sondern auch noch mit einem enormen moralischen Sendungsbewusstsein (Menschenrechte, Klimaschutz etc.) ausgestattet sind, können wir uns nicht auf die Verteidigung unserer Landesgrenzen beschränken, sondern müssen „power projection“ betreiben. Bislang haben wir uns dabei auf die Rolle des sicherheitspolitischen Trittbrettfahrers beschränkt und unter Verweis auf unsere Geschichte die USA und unsere westeuropäischen Nachbarn die Drecksarbeit machen lassen. Das kann aber nicht ewig so weitergehen. Es passt einfach nicht zusammen, sich selbst klein zu machen und sich dann über die Dominanz anderer (USA) zu beschweren.

82. Wo
Lichtgestalt1503 gestern, 13:07 Uhr
[Zitat von AYZYO_anzeigen…]

haben sie denn lesen können dass Gauk die Richtlinien der Politik bestimmt? Weil er im Zuge seines Amtes auch politische Themen in Indien anspricht? Das ist eben auch Teil seines Jobs, oder? Aber Hauptsache mal rumstänkern…

83. Imer wieder…
freigeist56 gestern, 13:08 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

schön zu sehen, wie ein stolzer Pfarrer die heiligen Waffen segnet…

84. Ganz und gar nicht
hman2 gestern, 13:08 Uhr

Bitte? Wer soll den anerkannt haben? Ich nicht. —Zitat— Seine Äußerungen haben demokratischen Charakter. —Zitatende— Demokratie kommt von Demos, das Volk. Das hat den Herrn aber nicht gewählt, daher haben seine Äußerungen, die gegen die Meinung von > 80% der Wähler grob verstoßen, nicht einmal den Hauch eines demokratischen Charakters.

85. Huch
hman2 gestern, 13:11 Uhr
[Zitat von nn280anzeigen…]

Wieso? War es meine oder Gaucks Entscheidung, Pfaffe zu werden? Er ist nunmal Pfaffe…

86.
vwl_marlene gestern, 13:13 Uhr

Was schlagen Sie vor? Nach Saudi-Arabien einmaschieren? Dann Quatar und Barhein? Anschliessend Sudan und Somalia, Nigeria und die Malediven?

87. Gauck
sanhe gestern, 13:14 Uhr

Mein post war ein Exkurs zu einer elementaren Frage, die niemand mehr stellt, obwohl sie sich eigentlich als bestehender fundamentaler Missstand aufdrängt. Ansonsten kann ich Ihrem post nur zustimmen.

88. Huch
hman2 gestern, 13:16 Uhr

Wenn er sich nur selber Einmischen würde. Statt dessen fordert er, dass sich andere für ihn einmischen und ihr Leben für die Sache opfern soll. Nein, das ist keine Übertreibung. Vor einiger Zeit geißelte Gauck all die Mütter, die es eben nicht mehr hinnehmen wollen, dass ihre Söhne wieder „fallen“ als „glückssüchtig“.

89. Ach herrje,
andreas13053 gestern, 13:16 Uhr

man weiß gar nicht, ob man lachen oder weinen soll. Zu befürchten steht allerdings, daß Sie das auch noch Ernst meinen. Dann mal ran an die Knarre…

90. Bitte?
roastbeef gestern, 13:17 Uhr

Wie kommen Sie denn darauf? Das steht nirgendwo, und ist völlig absurd. Es geht um einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat, die Diskussion darüber ist nicht komplett abwegig. Wir leben im 21.Jh.

91.
Retent gestern, 13:17 Uhr

Oh jeh, das wird aber umfangreich, Indien! hat das weltweit größte Vergewaltigerproblem und wollen Sie allen Ernstes dort einmaschieren? Oder unsere arabischen Freunde, wo es öfters zu Steinewerfexzessen kommt? Unser Altpräsident Köhler hatte da einen anderen Schlag, er nannte es „die militärische Sicherung von Bodenschätzen“ und nicht die Durchsetzung vom Menschenrechten! Sagt der Bundespfarrer ja auch nicht! Klar sollte Deutschland etwas tun, aber keinesfalls mit der Waffe in der Hand, wir Deutschen sollten uns auf humanitäre Hilfe beschränken!

92. Huch
hman2 gestern, 13:17 Uhr

Wieso nicht? Werfen Sie mal einen Blick ins Grundgesetz.

93. Huch
hman2 gestern, 13:19 Uhr

80% aller Bundesbürger fordern weniger, nicht mehr Engagement der Bundeswehr im Ausland! Lesen Sie doch mal die demoskopischen Erhebungen…

94. Daraus folgt..
roastbeef gestern, 13:21 Uhr

Oh, dann sind nach Ihrer Logik also alle 5 bisherigen ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats Kriegstreiber? Das folgt aus dem, was Sie hier schreiben.

95. Huch
hman2 gestern, 13:21 Uhr

Nein, das ist *ausdrücklich* nicht Teil seines Jobs. Lesen Sie mal das Grundgesetz!

96. Ich
Lichtgestalt1503 gestern, 13:21 Uhr

kann diese Beiträge nicht verstehen… Neuer Krieg? Die Struktur des Sicherheitsrates der „modernen“ Welt anzupassen erscheint unmittelbar einleuchtend. Das Deutschland als eine der führenden Nationen Europas da ein stärkeres Gewicht als bisher haben sollte erscheint genauso sinnig. Und mit unseren Menschen- und Bürgerrechten stehts im Vergleich zu Indien sicherlich ganz ausgezeichnet.

97. Huch
hman2 gestern, 13:23 Uhr

Der Forist/die Foristin spricht offenbar von Indien…

98. Danke
mehrgedanken gestern, 13:23 Uhr
[Zitat von sanheanzeigen…]

Danke fürs feedback, und vielen Dank an den Spiegel für die Foren!!! Es ist wirklich eine Bereicherung zur eigenen Meinungsbildung. Wenn es im Bundestag schon nicht geschieht, dann wenigstens hier! Unsere Bundespräsident wollte die Diskussion ja-er kriegt sie 🙂

99. Huch
hman2 gestern, 13:26 Uhr

Die Diskussion ist komplett abwegig. Wir sind der Feind, gegen den man den Sicherheitsrat geschaffen hat, schon vergessen? Der Sicherheitsrat spiegelt die Alliierten gegen das Deutsche Reich wieder… Und insbesondere die Amerikaner werden alles tun, dass wir Befehlsempfänger bleiben. Nicht umsonst gelten weiterhin Besatzungsprivilegien, nur dass die heute nicht mehr in Besatzungsrecht, sondern im G10-Gesetz festgelegt wurden.

100. Dieser Vergleich?
roastbeef gestern, 13:26 Uhr
[Zitat von kwifteanzeigen…]

Sie wollen das Deutschland von heute allen Ernstes mit dem von 1914 vergleichen? Wow, das zeugt wirklich von Unwissen und/oder Populismus. Schon interessant wie viele Kommentatoren sofort einen Krieg heraufziehen sehen, wenn es um politische Diskussionen auf internationalem Niveau geht.

101.
aschie gestern, 13:27 Uhr

Dmokratischer Charakter? Wohl eher demokratische Fasade.Anerkannter Reperesentant des Volkes? Meiner jedenfals nicht.Die zusammensetzung der Bundesversammlung sowie die nommenierung der Kansidaten fürs Pundespräsidentenamt snd wenig demokratisch. Das einmischen in die aktuelle Politik steht dem Man einfach nicht zu.

102.
Schweizer Alpöhi gestern, 13:29 Uhr
Dummerweise gibt es Auslandeinsätze nur mit Bundestagsmandat, da kann Frau v. d. Leyen noch so viel von sich geben – beständig bleibt nur die Unverbindlichkeit. Erstmal sollte Deutschland über eine Zeitspanne von ein paar Jahren aussenpolitisches Engagement und Rückgrat zeigen, nur so würde ein Sitz in diesem exklusiven Gremium legitimiert.
103. eben
mehrgedanken gestern, 13:29 Uhr

Genau! wir leben im 21. Jahrhundert, nicht im 20. Meinen persönlichen Hintergrund wollen Sie nicht wissen, sagt Ihnen der Name Freisler etwas? DER Arsch hat den besten Freund meines Vaters ermordet, mein Vater war Soldat, er war Kriegsgefangener, meine mutter wurde… und nun frage ich Sie ganz persönlich und unseren Bundespräsidenten: WAS um Himmels Willen wollen SIE? Der Herr Bundespräsident redet immer so „geschliffen“. Krieg ist nicht Elfenbeinturm, Krieg ist ein Verbrechen.

104. Was ist z.B. mit China?
olaf_olafson gestern, 13:32 Uhr

Sind die so vorbildlich? Nach Ihren Gesichtspunkten müssten die ja ganz schnell raus aus dem Sicherheitsrat. Man müsste sich eben mal auf sinnvolle Mitglieds-Kriterien einigen. Und nicht einfach sagen, die 45er Kandidaten bleiben auf ewig. Daher wäre eine Reform wirklich sinnvoll. Und Deutschland wäre mit einem ständigen Sitz gezwungen, sich international mehr zu engagieren. Aber man könnte eben mitbestimmen, wo es Sinn macht und wo man sich lieber raushalten sollte. Und wenn Napole… ääh Hollande seinen nächsten Feldzug planen möchte, gibt es einfach ein Nein.

105. Der Unterschied
raphaela45 gestern, 13:35 Uhr

zu 1914 besteht darin, daß sich 1914 eine ressourcen-geile nationale „Elite“ am Krieg bereichern wollte, während es aktuell eine internationale ressourcen-geile „Elite“ ist. Die Gemeinsamkeit besteht darin, daß es NICHT um Bevölkerungs-Interessen geht, die Profiteure immer dieselben („führenden“ Familien) und die Verlierer immer die einfachen Leute sind.

06. ahja

roastbeef gestern, 13:37 Uhr

mit diesem Kommentar zeigen Sie, wes Geistes Kind Sie sind. Sicher, die Diskussion um die Rolle Deutschlands in der Welt, heißt automatisch „ran an die Knarre“. Oh mein Gott…

107. Genau!
Klebestift gestern, 13:38 Uhr

So sehe ich das auch…

108. Wenn
Lichtgestalt1503 gestern, 13:38 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

er dieses Land repräsentiert, dann tut er das logischerweise auch mit dessen Werten. Die Einhaltung der Menschenrechte in einem anderen Land anzumahnen bzw. anzusprechen ist natürlich immer auch eine politische Aussage und damit wären wir dann wieder bei seinem Job. Klare Sache.

109. Präsidentenamt ordentlich besetzen!
wauz gestern, 13:39 Uhr

Ich verwahre mich ausdrücklich gegen jede Forderung nach Abschaffung des Präsidentenamts. Es ist nur nötig, dass dieses Amt ordentlich besetzt wird. Da ist in Zukunft die Bundesversammlung gefordert, nicht einfach sich von Presse und Parteibonzen vorschreiben zu lassen, wen sie da zu wählen hätten. Horst Köhler war durch seine vorherigen Ämter durchaus „vorbelastet“ und damit Gegenstand der Diskussion. Immerhin hat er aber den Anstand gehabt, das Amt an den Nagel zu hängen, als die Regierung (Dr. Merkel) ihn erpresst hat, ein verfassungsrechtlich bedenkliches Gesetz in Kraft zu setzen, ohne es zu prüfen. Ja, viele seiner Vorgänger waren auch schon bedenklich. Dass „Bruder Johannes“ Rau zum Verfassungshüter gemacht wurde, nachdem er die nordrhein-westfälische Landesverfassung gewohnheitsmäßig gebrochen hatte, war mehr als nur Kopfschütteln wert. Damals wurde aber jede Kritik abgebügelt. So darf es aber nicht weitergehen! Und: *Kein Präsident steht außerhalb der Kritik!*

110. Ja,
Lichtgestalt1503 gestern, 13:42 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

und weil das alles jetzt schon 60 Jahre her ist, und Feinde zu Freunden wurden, wird es eben Zeit die Struktur des Sicherheitsrates anzupassen

111. Das war einmal
roastbeef gestern, 13:43 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Und Sie sind der Meinung, daß der Sicherheitsrat heutzutage immer noch zur Überwachung Deutschlands besteht? In welchem Jahrhundert leben Sie? Deutschland ist weder Feind noch Befehlsempfänger von irgend jemandem in diesem Rat.

112. Das …
Klebestift gestern, 13:43 Uhr

…überlasse ich dann persönlich doch lieber anderen, wie wäre es mit dem Außenminister? Und ob unsere Werte immer passen…ich würde es als eine Anmaßung empfinden. Und es tut mir leid, aber ich denke Herr Gauck versucht Politik zu machen, die ihm nicht zu steht.

113. Und
Lichtgestalt1503 gestern, 13:44 Uhr

was hat das mit den Äusserungen von Gauck in Indien zu tun?

114. der beste Kommentar,
rainking gestern, 13:55 Uhr

den man zu diesem Thema übehaupt abgeben kann !!

115. Tut mir leid
roastbeef gestern, 13:57 Uhr

Tut mir leid um Ihren persönl.Hintergrund. Aber bleiben wir doch mal sachlich. Der Sicherheitsrat ist dazu da, Kriege zu verhindern oder wenigstens einzudämmen. Das gelingt natürlich nicht immer, nur selten. Aber die Idee ist erstmal richtig

116. Huch
hman2 gestern, 13:58 Uhr

Hallo? Deutschland kann ohne Sitz im Rat viel besser entscheiden, wo es nicht mitmischen will… Das deutsche Volk will mit überwältigender (!) Mehrheit nicht, dass sich die Bundeswehr international mehr engagiert! Und das Volk soll nun gezwungen werden?

117. Vaterland
hman2 gestern, 14:00 Uhr

Was haben Sie denn gemeint, was Gauck mit Engagement gemeint hat? Gauck hat vor einiger Zeit ausdrücklich öffentlich deutsche Mütter gegeißelt, die nicht mehr länger hinnehmen wollen, dass ihre Söhne jetzt wieder „fallen“. Er hat sie als „glückssüchtig“ diffamiert! Deutsche Mütter müssen endlich wieder akzeptieren, dass deutsche Söhne fürs Vaterland fallen! Das meint Gauck mit Engagement!

118. Huch
hman2 gestern, 14:02 Uhr

Er darf gerne Menschenrechte anmahnen, wo auch immer. Aber deutsche Soldaten an die Front schicken, das darf er nicht. Davon redet er aber in Wahrheit. Er selbst sprach doch von „Glückssucht“ wenn man nur nicht mehr bereit ist, zu akzeptieren dass jetzt wieder deutsche Soldaten im Ausland „fallen“.

119. Huch
hman2 gestern, 14:05 Uhr

Bitte was? Werfen Sie mal einen Blick auf unsere unterwürfige Bundeskanzlerin! In Deutschland werden deutsche Gesetze millionenfach gebrochen. Die Täter haben Brückenköpfe in Deutschland errichtet, die ihr illegales Tun erleichtern. Bad Aibling, Dagger Complex, US-Botschaft zu Berlin. Und, haben Sie was davon gehört, dass die Bundeskanzlerin deutsches Recht durchsetzen möchte? Nein, sie tut wie ihr befohlen wurde – nichts.

120. Sie müssen
andreas13053 gestern, 14:06 Uhr

dann schon mal vollständig lesen. Geist vorausgesetzt. Der Forist hat den präventiven Militäreinsatz ausdrücklich gefordert. Dann kann er ja auch vorangehen. „Ihr“ Gott hin oder her.

121.
roastbeef gestern, 14:13 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Gauck hat nicht speziell von den Müttern geredet, sondern von der Gesellschaft. Trotzdem war das eine sehr „unglückliche“ und kritikwürdige Aussage. Aber sehen wir die Welt trotzdem mal wie sie ist. Fast ständig entflammen neue Konflikte auf dem Globus, viele mit Waffengewalt. Wenn die ausarten, muß da nicht irgendjemand mal einschreiten? Und das machen dann immer dieselben? Krieg ist das letzte was man will, aber er existiert und muß aufgehalten werden können.

122. Aha interessant
roastbeef gestern, 14:20 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Gut zu wissen, daß wir also völlig fremdgesteuert werden. Ihre markige Sprache mit Wörtern wie „unterwürfig“, „millionenfach“, „die Täter“, „Brückenköpfe“ etc ist auch sehr interessant und zeigt doch ein wenig von den Dimensionen, in denen Sie anscheinend denken. Klingt wie beim Militär von früher. Darüber sollten Sie vielleicht mal nachdenken.

123.
roastbeef gestern, 14:24 Uhr

Von präventiv stand da gar nichts.

124. Der verkennt überhaupt nichts
redbayer gestern, 14:41 Uhr
[Zitat von SNAanzeigen…]

sondern ist der Vorreiter deutscher Großmannssucht. Ob das die Merkel mag oder nicht, ihm gegenüber hat sie sowieso nichts zu sagen. Außerdem glaubt sich Gauck in seinem Streben verbündet mit Steinmeier und er Kriegsministerin vdL, die ja gerne Kanzlerin oder wenn es nicht anders geht, nächster Bundespräsident werden will.

125. und selbstverständlich alle mit
Kasulke gestern, 14:41 Uhr
[Zitat von althusanzeigen…]

Veto-Recht. Damit so wie heute, garnichts mehr geht. Ach ja, Israel fehlt auch noch. Die können dann anstatt alle Resolutionen zu ignorieren einfach veto !

26. Bundespräsidentenamt abschaffen

Dr_EBIL gestern, 14:41 Uhr
Denn dieses Amt ist auch von 1949, also von damals. Denn diese Entscheidung vom damalige parlamentarische Rat hat sich in 2014 eben auch überholt. Niemand braucht einen Frühstückspräsidenten, wovon wir wahrlich schon genügend erleben durften, wenn man etwas älter ist. Vielleicht dachte noch jemand Wulff war nur ein bedauerlicher Fehler war, aber wir hatten schon einige solcher bedauerlicher Fehler als Präsidenten. Heute wissen wir es besser. Natürlich hat der Gauck diese Reden nicht alleine geschrieben. Eine internationale PR-Agentur hat ihm die serviert und wohl nicht ganz ohne Hintergedanken. Deutschland braucht nicht mehr Krieg, sondern weniger. Die Mehrheit der Deutschen will weniger Krieg. Es ist egal, ob im UN-Sicherheitsrat Deutschland sitzt als transatlantisches Anhängsel der USA oder nicht. Russland und China werden weiterhin ihr Veto einwerfen, wo sie ihre Hochheitsrechte gestört sehen und das ist auch richtig so.
  • Hätte unsere Nationalhymne seit 1990 Brechts Text bekommen, wäre Herr Gauck vielleicht nicht von seiner einstmals (nur?) in der DDR mitgetragenen Forderung, „Schwerter zu Pflugscharen“ zu schmieden, so leichthin abgerückt.

    Zur Erinnerung: Kinderhymne von Bertolt Brecht Anmut sparet nicht noch Mühe Leidenschaft nicht noch Verstand Daß ein gutes Deutschland blühe Wie ein andres gutes Land. Daß die Völker nicht erbleichen Wie vor einer Räuberin Sondern ihre Hände reichen Uns wie andern Völkern hin. Und nicht über und nicht unter Andern Völkern wolln wir sein Von der See bis zu den Alpen Von der Oder bis zum Rhein. Und weil wir dies Land verbessern Lieben und beschirmen wir’s. Und das liebste mag’s uns scheinen So wie andern Völkern ihrs.
  • Jenny Friedheim 27568 BREMERHAVEN, 

    Ich unterschreibe, weil ich mich dagegen wehre, das Krieg zu einer Option gemacht wird, nur weil „die Märkte“ oder „die Wirtschaft“ das braucht. Angeblich sind wir Menschen den Tieren geistig haushoch überlegen, aber wann hätte man je erlebt, das die Tiere eines Landes/ einer Herde kollektiv über andere Tiere eines Landes/ einer Herde hergefallen wären? Kriege, so wie Menschen ihn führen, gibt es in der Natur nicht, weil es für das Fortbestehen einer Art schädlich wäre. Ich erwarte von den Repräsentanten unseres Systems, das sie mindestens soviel Verstand und Verantwortungsgefühl für ihre Artgenossen haben, wie das Leittier einer Rotte Wildschweine …

  • weil die heuchelei dieses bundespräsidenten für mich unerträglich ist
  • Nie wieder deutsche Soldaten gegen andere Völker!

  • Weil ich ein „Kriegskind“ bin (* 1935) und viel Schlimmes selbst erleben musste. „Nie wieder Krieg“, sagten die Erwachsenen im Mai 1945 und danach!
  • Klaus Wegner BERLIN, 
    Damit das Land nicht wieder einen 08.05 1945 erleben muss.
  • 1946 von Eltern in die Welt gesetzt, die in den Chemnitzer Bombennächten ihr Obdach und alles sonst verloren hatten, aufgewachsen inmitten der Trümmer meiner Heimatstadt, mein bisheriges Leben immer dem Frieden in der Welt gewidmet, ist es für mich unerträglich, 100 Jahre nach dem nationalistischen Geschrei von deutscher Verantwortung unter dem Kaiser erneut zu erleben, dass Deutsche einsehen sollen, dass sie mit Waffen Verantwortung in der Welt wahrzunehmen hätten. Nein, nein, nein! Frieden schaffen ohne Waffen!
  • Oliver Frank LUCKAU, 
    deutsche Soldaten haben ausserhalb Deutschlands nichts zu suchen oder zu wollen.
  • weil Deutschland ohne eine Armee ein fabelhaftes Deutschland sein könnte
  • weil H. Gauck sich nicht im Klaren über die verheerenden Folgen seiner paradoxen Aussagen ist. Wer Krieg unterstützt, kann kein Demokrat sein!
  • Heinz Liebold DORTMUND, DEUTSCHLAND
    wir brauchen keinen Hassprediger!
  • christel lehmhaus WUPPERTAL, DEUTSCHLAND
    Hajo Zeller sowie Herr Töpfer sprechen genau das aus, was ich dachte, als ich die Äußerungen des Pfarres Gauck hörte . Ich bin kein Christ, kenne aber die 10Gebote !! „Du solltst nicht töten “ + „Liebe Deinen Nächsten….“ !!!
  • Roswitha Riebe-Beicht RATINGEN, DEUTSCHLAND
    Weil Gauck ein konservativer Traumtänzer ist, der die deutsche Großmannssucht wiederbeleben möchte. Ohne mich!
  • Michael Knischka DEUTSCHLAND
    Weil ich die im offenen Brief dargelegte Meinung mittrage
  • Michael Enge DEUTSCHLAND
    Weil ich mich dieser Meinung anschließe.
  • Klaus Piel BOCHUM, DEUTSCHLAND
    weil sie richtig und berechtigt ist
  • „Nie wieder soll vom deutschen Boden ein Krieg ausgehen!“ Die Hauptlehre aus dem Völkermorden im 2.Weltkrieg Hans-Dieter Sonntag
  • Bernd Fischer DEUTSCHLAND
    Nie wieder deutsche Soldaten gegen andere Völker!
  • Werner Stangier UNDENäS, SCHWEDEN
    Bescheidenheit ist mächtiger als jede Art von Teilhabe an Macht.
  • Renate Schmidt DEUTSCHLAND
    Nie wieder Krieg!
  • Sagan Manfred DEUTSCHLAND
    Ich bin im Geiste des Friedens erzogen worden!
  • Frank Heck DEUTSCHLAND
    Weil ich gegen jede Ar von Krieg bin!
  • Dieter Schäfer DEUTSCHLAND
    Dieser Kriegskurs gefällt mir nicht!
  • Willi Hoffmeister 44145 DORTMUND, DEUTSCHLAND
    „Von deutschen Boden soll Frieden ausgehen“! (Grundgesetz) Auch darum so nicht, Herr Gauck
  • Josef Hartmann HAMBURG, DEUTSCHLAND
    Schwerter zu Pflugscharen
  • wir brauchen keinen Prediger des Krieges
  • Uwe Reimann DEUTSCHLAND
    Weil ich Pazifist bin und jegelichen Militarismus ablehne
  • Barbara Scheel DEUTSCHLAND
    Warum nicht? Es ist genau meine Meinung. Einen Bundespräsidenten, der die Kriegstrommel rührt, will ich nicht haben!
  • Wolfgang Steinbach DEUTSCHLAND
    Diese REDE ist das GLEICHE wie der „FALL GLEIWITZ“ grundsätzlich gegen das „GRUNDGESETZ“ ….Amtseid…. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ SCHADEN VON IHM WENDEN….mit dem Aufruf zur „Kriegstreiberei“ ist der BRUCH des Eides schon vollzogen!!!! TRETEN SIE ZURÜCK HERR PASTOR
  • Ich bin im Geiste des Friedens erzogen worden!
  • Weil ich gegen jede Ar von Krieg bin!
  • Dieser Kriegskurs gefällt mir nicht!
  • Willi Hoffmeister 44145 DORTMUND,
    „Von deutschen Boden soll Frieden ausgehen“! (Grundgesetz) Auch darum so nicht, Herr Gauck
  • Josef Hartmann HAMBURG,
    Schwerter zu Pflugscharen
  • wir brauchen keinen Prediger des Krieges
  • Weil ich Pazifist bin und jegelichen Militarismus ablehne
  • Warum nicht? Es ist genau meine Meinung. Einen Bundespräsidenten, der die Kriegstrommel rührt, will ich nicht haben!
  • Diese REDE ist das GLEICHE wie der „FALL GLEIWITZ“ grundsätzlich gegen das „GRUNDGESETZ“ ….Amtseid…. „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“ SCHADEN VON IHM WENDEN….mit dem Aufruf zur „Kriegstreiberei“ ist der BRUCH des Eides schon vollzogen!!!! TRETEN SIE ZURÜCK HERR PASTOR
    • „Es darf nie wieder Krieg vom Deutschen Boden ausgehen!“

    • Herr Pastor, soll Deutschland dann Vermummte in der West-Ukraine unterstützen? Was reitet Sie als nur noch so genannter Christ?
    • Ich denke, daß das deutsche Volk nach 1945 genug vom Krieg hat. Wir müssen uns nur an der deutschen Grenze verteidigen. Nie wieder Krieg!
  • carsten Hanke LAMBRECHTSHAGEN
    • Ich bin für Frieden und gegen das Kriegsgeschreie vom Bundespräsidenten und anderen
    • Wohin pastorales Kanonenweihen geführt hat, sollte bekannt sein.
    • Solche verantwortungslosen Spitzenpolitiker müssen weg.

  • Ringo Gründel PENIG, DEUTSCHLAND
    • Nie wieder Krieg!
  • Olaf Düsener DEUTSCHLAND
    • Herr Gauck ist einer der gefährlichsten Männer dieses Landes und der Vater des Pathos. Bitte den Hut nehmen!
  • Till Rauscher MENGEN, DEUTSCHLAND
    • Weil Ich intern. Kommissar für Menschenrechte bin, und das Leben auf unserem Planet gemäß A/RES/66/164 schütze!
  • Günter Klemm DEUTSCHLAND
    •  es reicht! die politische Klasse höhlt schleichend den Grundkonsens der bundesrepublikanischen Gesellschaft aus;Kriege sollen wieder ein ’normales‘ Mittel der Politik werden.
  • Andreas Rosenthal PFALZGRAFENWEILER, DEUTSCHLAND
    • Gauck bewegt sich auf Hindenburgs Spuren, einer davon hat gereicht.
  • Renate Proske DEUTSCHLAND
    • Um meiner Empörung Ausdruck zu verleihen
  • Hermann Lübbers DEUTSCHLAND
    • Ich bin nicht für Krieg! Und schon gar nicht für eine deutsche Beteiligung an einem Krieg.
  • Axel Mende ALTOMüNSTER, DEUTSCHLAND
    • Weil ich die versteckte kreigstreiberei des Pfarrer Gauk verabscheue.
    • Weil Gauck nicht die legitimation des Volkes besitz sondern nur derer die ein Hündchen als Staatsbeamten brauchen!!!!
    • weil keiner mehr in den Krieg ziehen soll
    • Weil Hajo Zeller bei mir genu den Punkt getroffen hat, an dem ich großen Schmerz empfimde!!
    • Mit Schrecken verfolge ich das neue Kriegsgerassel und die Großmachttöne, die seit Jahresbeginn mit unverhohlener Stärke von fast allen politischen Parteien im Zusammenklang mit der Rüstungsindustrie und der Wirtschaft ausgegeben werden. 100 Jahre nach dem Beginn des ersten globalen Krieges sollten andere Visionen die Politik leiten – zumal die deutsche!
  • Hugh Lorenz BADENWEILER,
    • Weil der Initiator die Problematik auf den Punkt bringt, ich das für ein sehr seriöses und dringend notwendiges Anliegen halte. Und weil mich die Scheinheiligkeit des Herrn Gauck inzwischen wirklich unerträglich finde – Pastorentochter und Herr Prediger Hand in Hand? Es wurde mir schlecht … deshlab unterschreibe ich.
    • Militärische Einsätze lösen keine humanitären Probleme, sondern erzeugen unendlich viel Leid (vgl. Irak, Afghanistan, …)
    • ✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦ Wer seine Kinder liebt, lehrt sie nicht Morden, wer seine Kinder liebt, lebt ihnen das echte Mitgefühl vor: ✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦✦ ✦☸✦ MITGEFÜHL ✦☸✦ (Mitgefühl ist unparteiisch) „Wenn wir ausschließlich unseren Freunden gegenüber Nähe empfinden, nicht aber gegenüber schwierigen Personen oder Feinden, oder den unzähligen Menschen, die uns persönlich unbekannt oder gleichgültig sind, dann ist unser Mitgefühl parteiisch. Echtes Mitgefühl basiert auf der Einsicht, dass andere das gleiche Recht darauf haben, glücklich zu sein, wie man selbst. Der andere, den wir als Feind betrachten, ist ein Mensch wie wir, der ebenfalls glücklich sein möchte, genauso wie wir. Wenn man davon ausgehend eine ehrliche Sorge entwickelt, sie sich ausnahmslos auf alle Wesen erstreckt, egal, ob die Einstellung des anderen einem selbst gegenüber freundlich oder feindselig ist, wird das als das Mitgefühl bezeichnet.“ Buddhistische Weisheit
  • Roland Adam HöRSTEL,
    • mit waffen tötet man aber schafft keinen frieden —allein die waffenschmiede und deren lobbyisten verdienen darann
    • Man sollte mal darüber nachdenken, ob überhaupt noch ein Bundespräsident nötig ist. Anscheinend wird es doch immer schwieriger, einen geeigneten zu finden, der uns representieren kann.
    • Die Aussagen von Joachim Gauck bei der SiKo in München empfinde ich als Schande für uns alle – nein so will ich nicht representiert werden!
    • Ein Pastor sollte internationalistisch, das Für- und Miteinander nicht nur predigen, sondern sich dafür spürbar, aktiv einsetzen. Das fordere ich im Sinne sozialer Gerechtigkeit, also des Weltfriedens, auch von Gauck’s Nachfolger. Peter Dornbruch, Zapel/ b. Crivitz
  • Irmtraud Kemmeter ASCHAFFENBURG, DEUTSCHLAND
    Auslandseinsätze sind gegen das Grundgesetz, dieses verbietet aus gutem Grund den Einsatz der Bundeswehr im Ausland.
  • Dieter Röber DEUTSCHLAND
    Es zeigt das wir nichts gelernt haben, anscheinend erst recht die Kirchen !
  • Weil Politiker Kriminelle und Terroristen sind!!!!
  • Barbara Newerla ROTTENBURG, DEUTSCHLAND
    Kann mich Herrn Zeller nur anschließen.
  • Sylvia Dr. Burkert DUESSELDORF, DEUTSCHLAND
    Sie haben alles fast zu nett formuliert, in der Sache völlig richtig! Danke für die Initiative, S. Burkert
    • Siegfried Gärtner BERLIN-FRIEDRICHSHAIN, DEUTSCHLAND
      Siegfried Gärtner
    • Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
      Gauck will seinen Vater rächen wegen 2 x 25 Jahre Arbeitslager wegen Kriegsverbrechen… will mit Ge
    • Franz Rockinger DEUTSCHLAND
      Weil Kriegseinsätze nach unserer Verfassung nur zur Verteidigung zu rechtfertigen sind, Deutschland aber werder in Afghanistan noch in Afrika verteidigt wird.
    • Samuel Jakob Stern DEUTSCHLAND
      Herr Gauck(ler), wie können Sie es mit ihrem Gewissen vereinbaren, dass durch deutsche Waffen demokratische Freiheitsbewegungen blutig niedergeschlagen werden? Zählt Ihnen die Freiheit, deren Sie sich verschrieben haben, doch nicht so viel, oder hat einfach nicht jeder Freiheit verdient? Haben Sie kein schlechtes Gewissen daran, dass die BRD durch das Töten und den Tod Tausender reichlich verdient? Oder ist das die neue Freiheit der deutschen, nun auch nicht nur am Kriege zu profitieren, sondern auch wieder mitspielen zu dürfen?
    • Imagine (1971), John Lennon: Stell dir vor es gibt kein Himmelreich, es ist leicht es zu versuchen, keine Hölle unter uns, über uns nur Himmel. Stell dir vor alle Menschen, leben für das „heute“. Stell dir vor es gibt keine Länder, es ist nicht schwer es zu tun, nichts wofür man morden oder sterben müßte, und auch keine Religion. Stell dir vor alle Menschen, leben in Frieden. Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen, und die Welt wird eins sein. Stell dir vor es gibt keinen Besitz, ich frag mich ob du das kannst, kein Grund für Gier oder Hunger, alle Menschen wären Brüder. Stell dir vor alle Menschen, teilen sich die Welt. Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen, Und die Welt wird eins sein.Bundespräsident Joachim Gauck ist ein Kriegstreiber, der nicht mal im Ansatz begreift warum von diesem Land kein Angriffskrieg mehr ausggehen soll, dass sind die Leute die das Massaker von Kunduz sogar noch feiern.
    Weil die Frage von Krieg und Frieden essenziell ist. Die Freiheit Deutschlands wird nicht in Afrika verteidigt!
    Uschi Bauer LöRRACH, DEUTSCHLAND
    It’s all about PEACE, stupid!
    claudia gabel WüRZBURG, VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA
    weil krieg keinen frieden schafft.
    Harm Neitzel BERLIN, DEUTSCHLAND
    Nie wieder Krieg!
    Daniel Kottmair DEUTSCHLAND
    Neoliberalismus-Lobpreisungen, NSA-Versagen, Occupy-Lächerlichmachen, Kriegstreiberei, Russlandhetze – Friede Springers persönlicher Bundespräsident ist in allen Aspekten absolut untragbar.
    Susi Sorgloss DEUTSCHLAND
    GENÜGEND GRÜNDE GEGEN IHN ABZUTRETEN
 Nane Busse DEUTSCHLAND
gewalt war noch nie ein mittel zur lösung von konflikten. dass diesen standpunkt ein pfarrer vertritt..?!
Weil Herr Gauck nicht mehr integer handelt und nicht erst seit Herrn Snowden untragbar geworden ist. Schade, dabei hatte ich anfangs noch Hoffnung gehabt mit ihm als ehemaliger Freiheitskämpfer.
Faramund Schoemann-Rabe BONN, DEUTSCHLAN
Weil ich gegen Kriegstreiberei und Schönfärberei bin.
Thomas Movtchaniouk DüSSELDORF, DEUTSCHLAND
Mitbestimmung überall! http://misanthrope.blogger.de
Axel Seel ROTENBURG (WüMME), DEUTSCHLAND
Eidbruch / Hochverrat
Norbert Göpfert DEUTSCHLAND
Wer für mehr militärische Einsätze wirbt, wer den Krieg als Mittel der Politik akzeptiert und verteidigt, hat aus der Geschichte, insbesondere des 20. Jahrhunderts, rein garnichts gelernt und hat das Recht, im Namen des deutschen Volkes als dessen Bundespräsident zu sprechen, grundsätzlich verwirkt!
Anja Weinhold DEUTSCHLAND
Weil der Mann schon immer untragbar war!
Michael Fliegner DEUTSCHLAND
Weil es nicht sein kann, dass in Zeiten von Frieden und Abrüstung wieder in eine militaristische und kolonianistische Welt provoziert wird, nur weil die Gier der Konzerne, der Lobbyisten und Politiker immer größer wird. Kapitalismus ist immer potentiell Faschismus
Peter Jüriens BOCHUM, DEUTSCHLAND
Anmerkung: Meinerseits entfällt das „sehr geehrter Herr Bundespräsident und lautet stattdessen einfach „Gauck“, ebenso wie das „herzlich“ und die „respektvollen Grüße“. Ansonsten sollte das bitte dasselbe Netzwerk sharen, das Lanz-Petition, Hannemann-Petition, Wasser-Petition und Ähnliches getragen hat: Share it! Teilen! Sagen Wirs dem Heuchelprediger!
Stuempler Brunhilde MUELHEIM-RUHR, DEUTSCHLAND
Ein Kriegshetzer als Bundespräsident! Das ist nicht zu ertragen. NIE WIEDER KRIEG!!!
oliver schlüter KREUZBERG, DEUTSCHLAND
Keine Auslandseinsätze der Bundeswehr, niemals! Das steht eigentlich in unserem Grundgesetz.
Cüneyt Denizli MAINTAL, DEUTSCHLAND
Ich plädiere zu dem Satz von Willy Brandt: „Vom deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.“
Vitali Lukanowski STUTTGART, DEUTSCHLAND
Ich möchte KEINEN Krieg!!!
Siegfried Dorn DEUTSCHLAND
Ich unterschreibe diesen Brief weil ich dagegen bin alle Konflikte in der Welt mit Waffen auszutragen.
Johanna A. Schulz WALD- MICHELBACH, DEUTSCHLAND
Solche Aussagen sind nicht würdig des Deutschen! Ich will Frieden auf der Welt und nicht Krieg und Leid! Die Menschen sind nicht für Gewalt geboren; Krieg war noch nicht eine Lösung für Konflikte! Ich schäme mich für ihr tun
Ulrike Grünheid DEUTSCHLAND
Krieg ist kein Mittel, um irgendwelche Konflikte zu lösen. Im Gegenteil: Kriege bringen unerträglich viel mehr Konflikte hervor.
Dominik Baur DEUTSCHLAND
Weil Deutschland schon 2 mal den Weltkrieg auslöste und deshalb eine Verteitigungsarmee bleiben soll!
Brunhilde Arndt 65201 WIESBADEN, DEUTSCHLAND
Solange Waffen produziert werden, wird es nie Frieden geben. Es ist eine Schande, dass nur ans Geldraffen gedacht wird.
Für Frieden und eine sichere Zukunft für alle Menschen.
Volker Schulz BERLIN, DEUTSCHLAND
Weil es reicht wie dieser mensch auftritt und über sein eigenes Volk spricht und denkt.
 Johanna Voß LEMGOW, DEUTSCHLAND
Der runde kopf weist auf die Möglichkeit hin, dass das Denken, die Richtung ändern kann. das ist Herrn Gauck sehr zu wünschen!
Martin Deistler BICKENBACH, DEUTSCHLAND
Unsere Väter wollten, daß von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen sollte
Peter Rüterbusch DEUTSCHLAND
Ich bin für den Frieden. Ein Staatsoberhaupt wie Gauck, der Krieg predigt, kann Deutschland nicht gebrauchen
Michael Angnes BOUS, DEUTSCHLAND
Weil Krieg ist keine alternative, Krieg ist falsch, dient nur der Eroberung der Macht und Herrschaft eines anderen. Friedlich miteinander ist die große bessere Variante…
Rainer Wollenweber THAILAND, THAILAND
Weil viele seiner Äußerungen,nicht klar und deutlich sind,sondern im Nebel und Trüben mir persönlich erscheinen.Hab das Gefühl,er hat Angst etwas verkehrtes zu sagen.
Horst Dr. Adam DEUTSCHLAND
Lehren des I. und II. Weltkrieges sind:Von Deutschland darf nie wieder Krieg ausgehen, nur Frieden. Herr Gauck, ein vermeintlicher Christ, propagiert Kriegseinsätze.. Dagegen wehren wir uns. Er möge sich die Botschaft Berta von Sutners verinnerlichen:“Die Waffen nieder! Eine friedliche Welt ist möglich!“ oder die Losung der christlichen Friedenbewegung:“Macht Schwerter zu Pflugscharen!“ Das heißt aber auch:-Kiene Rüstungsexporte und keine Kriegseinsätz! Horst Adam, Berlin, Deutschland
Henning Oeljen DEUTSCHLAND
Weil ich nicht verstehe warum die Wirtschaft und die Banken mehr zählen als die Menschen, sollen sie doch dem Leben, dem aller Menschen, dienen, und nicht Wenige reich machen und viele in Armut stürzen und noch mehr im Elend belassen. Für mich mich ist aus vielen Gründen nachvollziehbar warum die gesamte, angeblich, demokratisch organisierte Welt ein großes Problem hat. Die Demokratie ist das ideale Herrschaftssystem des Kapitalismus! Geld regiert die Welt, nicht die die Frage nach dem Sinn, dem Wert für die Gemeinschaft mit dem Blick für das Große und Ganze.
Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
ER hat die Opfer der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS verraten und die Täter vor Strafe geschützt. Als Angehöriger der“Kirche im Sozialismuzs“ hat den Gott an die Kommunisten verraten und die Gläubigen gleich mit.
Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ Weil ER die die Beweise für die mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS – Augenscheinobjekte -die als Beweise hätten bei den Ermittlungen verwendet werden könnten durch Aktenunterdrückung und falsche Mitteilungen der Justiz unterschlagen hatte, mit Hilfe von 68 Hauptamtlichen Offizieren des MfS die ihm die Belegschaft aus den Diktaturträgern zusammengestellt hatten. Die Folteropfer und Opfer der mittleren und schweren Verbrechen in 40 Jahre der DDR erlangten somit keine Gerechtigkeit, Als ich die Beweise in meinem Fall im Januar 2013 in den Händen hielt schrieb ich ihm DIESEN OFFENEN BRIEF und forderte Ihn zum Rücktritt auf. Als er nicht antwortete erstattete ich eine Anzeige und stellte den Strafantrag. Die Ermittlungen wurden gegen UNBEKANNT geführt und wegen Verjährung im April 2013 eingestellt. Gauck hat im Bezug auf die Opfer der 40 jährihen Diktatur um die Gerechtigkeit gebracht um Täter zu schütze. Damit hat er eine unsühnbare Schuld auf sich geladen und damit muss er zurückgetreten werden damit er als Pastor der Kirche im Sozialismus vor den Herren treten kann.
Barbara Müller RIESEBY, DEUTSCHLAND
Kriege schaffen keinen Frieden!
dirk lückert DEUTSCHLAND
weil alles hier den bach runder geht und keiner wehrt sich !!!
Horst Leunig BAD HARZBURG, DEUTSCHLAND
Fraglich ist, ob die Äußerungen im Einklang mit dem Geist des Grundgesetzes sind.
Andreas Schmidt DEUTSCHLAND
Solange Deutschland soviele Waffen exportiert bleiben weltweite Konflikte nicht aus. Und dann soll die Bundeswehr zum Löschen kommen, und unschuldige Soldaten verrecken dabei. Die Profiteure, Waffenhersteller, Politiker und andere Befürworter, meist jenseits der 40 Jahre, sitzen zu Hause in Deutschland und lassen andere für sich sterben.
Ich liebe die Freiheit! Freiheit von Angst! Freiheit zum Leben!
Andreas Wallstein DEUTSCHLAND
Wir brauchen keine Kriegsbefürworter in diesem Amt
Dieter Dr.Luhn DEUTSCHLAND
Ich vertrete die gleiche Ansicht. Von einem Bundespräsident, der Interessenvertreter des Volkes sein soll, erwarte ich eine andere Haltung. Herr Gauck sagen sie den Bürgern, wessen Interessen sie wirklich vertreten. Ich habe als Kind den letzten Krieg, ausgelößt vom deutscher Faschisten
Manfred Steinke NüRNBERG, DEUTSCHLAND
Weil ich den Text in dem Artikel Wort für Wort untestütze!!
Hendrik Liebner DEUTSCHLAND
Weil ich dieses Anliegen unterstütze.
Steffen Goerke DEUTSCHLAND
Mir reichts
Bernhard Kaiser HAMBURG, DEUTSCHLAND
Hatten wir eigentlich nicht gedacht, dass von Deutschland nie wieder Krieg ausgehen soll ? Deutschlands „Verantwortung“ liegt darin, zu untersuchen, wie wir selbst zum Krieg beitragen. siehe Waffenexport.
Monika Bietz DEUTSCHLAND
Ich unterschreibe, weil wir ALLES dafür tun müssen, immer eine nicht-militärische Lösung zu finden.
Lothar Dr. Poppe DEUTSCHLANDAls Kriegsteilnehmer und Kriegsgefangenschaft bin ich gegen jeden Krieg.
Steffen Etzel BAD HOMBURG, DEUTSCHLAND
Wir müssen Geld statt für Waffen zur Armutsbekämpfung einsetzen!
Josef Kickartz DEUTSCHLAND
ich unterschreibe, weil ich eine solche Rede vom Repräsentanten des höchsten Amtes unseres Landes nicht erwartet hätte resp. ich mich als Bürger dieses Landes davon distanziere!
Bettina Pfeuffer HöCHBERG, DEUTSCHLAND
Ich bin nicht nur von Herrn Gauck, sondern von der gesamten politischen Entwicklung sehr enttäuscht.
Burkhard Tomm_Bub, M.A. LUDWIGSHAFEN, DEUTSCHLAND
Gewalt und kriegerische Handlungen sind keine Lösung – sie sind gravierender Teil des Problems! MfG Burkhard Tomm-Bub, M.A.
dieter thiessen BERLIN, DEUTSCHLAND
Weil dieser Bundespräsident ein Schwachkopf ist. Ekelieger Typ.
Wolfgang Dietrich 17335 STRASBURG (UM.), DEUTSCHLAND
Zu den angeführten Argumenten ist die bundespräsidiale Aussage auf der besagten Konferenz hinzuzufügen, dass sich Deutschland auf Grund seiner geschichtlichen Vergangenheit nicht länger zurückhalten dürfe. Das ist unsäglich, nicht zuletzt in Anbetracht der Tatsache, dass sich der von Deutschland ausgehende 1. Weltkrieg in diesem Jahr zum 100. Mal jährt und dem weinige Jahre später der vom deutschen Faschismus entfesselte zweite Weltbrand folgte. Einen Kriegspräsidenten ist das Letzte, was unser Land braucht.
Thomas Podszuweit CUXHAVEN, DEUTSCHLAND
Deutschland hat in seiner Geschichte genug Blut vergossen. Es muss ein für alle mal Schluss sein damit.
Horst Knies SCHöFFENGRUND, DEUTSCHLAND
Krieg löst keine Probleme!
Edeltraud Crepon DEUTSCHLAND
weil ich meine, dass gerade wegen der fatalen Ereignisse in der deutschen Geschichte unser Land die Verpflichtung hat, Frieden zu stiften mit diplomatischen Mitteln
Dr. Angelika Kober LEIPZIG, DEUTSCHLAND
Weil ich grundsätzlich gegen Kriege bin und weil die Einsätze der bundeswehr nicht durch das GG gedeckt sind
Stephan MADRE NEUMARKT, DEUTSCHLAND
NIE wieder Krieg, der von Deutschland ausgeht – oder an dem Deutsche beteiligt sind!
Christoph Werner DEUTSCHLAND
Ich bin überzeugter Pazifist, sollte als Begründung reichen hoffe ich!
Erich Postler BERLIN, DEUTSCHLAND
Weil ich diese Position teile und mir die Äußerungen des Herrn Gauck ungeheuerlich erscheinen.
 Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, DEUTSCHLAND
Herr Gauck treten Sie sofort zurück ! Da ist ja Ihr Vorgänger ein Heiliger !
Sara B. DEUTSCHLAND
Stehe hinter dieser Petition
Lutz Große DEUTSCHLAND
Nie wieder Krieg! Nie wieder Krieg von deutschen Boden ausgehend! Wo sind die alten Transparente und Schider der Eltern und Großeltern? Wo sind die Bürger die Tag und Nacht vor dem Amtssitz des BuPrä mahnen?
Thomas Löbnitz DEUTSCHLAND
ich bin sehr enttäuscht was diese merkwürdige Gestalt von sich gibt.
Reinhard Osmers PIRMASENS, DEUTSCHLANDvon deutschen Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen!!! Ein Bundespräsident der es befürwortet das für Ressourcen aus anderen Ländern wieder durch deutsche Soldaten gemordet werden soll, stellt sich in meinen Augen gegen unser GG und ist somit als oberster Repräsentant unseres Landes nicht mehr tragbar….
 Katrin Wächtler DRESDEN, DEUTSCHLAND
Weil dieser Claown schon lange stinkt!!!
guenter meisinger KARBEN, DEUTSCHLAND
gegen imperialismus & gegen den gauck´ler
Sandra Brukiewa DEUTSCHLAND
Sehe ich genauso daß kein deutscher Soldat mehr ein fremdes Land betreten sollte u. Krieg ist keine Lösung. Krieg muß endlich abgeschafft werden u. soll kein Mittel der Wahl mehr darstellen.
Ronny Ullrich DEUTSCHLAND
Weil kein deutscher Soldat ein fremdes Land betreten soll!
Not my president –weil Krieg kein Mittel mehr sein darf

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter "Kirche im Sozialismus", An alle Wahlfrauen und Wahlmänner, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, IME Ärzte, IME GEORG HUSFELDT, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Urkundenunterdrückung des Joachim Gauck, Verwaltungsgericht Berlin VG 9 AR 7.14 abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Herr Bundespräsident!,- treten Sie endlich zurück !!! Sie haben sich an den Opfern der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS unsühnbar vergangen – sie um die Gerechtigkeit gebracht !!! ,die Täter der STAZIS systematisch durch Aktenmanipulierungen und falsche Erklärungen der Gerechtigkeit entzogen!

  1. Pingback: Herr Bundespräsident Gauck ! Nebst Opfer der mittleren und schweren STASI Verbrechen haben SIE auch diese Opfer auf dem Gewissen, wenn Sie überhaupt je eins gehabt haben sollten !!! Die Menschen der ganzen Welt schauen auf die Vasallen Amerikas die bere

  2. peter pan schreibt:

    das Verfahren wurde eingestellt. Ich informiere das Schriftstücke die nicht von der Staatsanwaltschaft ergo Staatsanwältin unterschrieben sind, nicht rechtskräftig bzw. gültig sind. MACH DIE ANZEIGE BEIM GERICHTSHOF IN DEN HAAG, ODER BEIM MILITÄRGERICHT IN RUSSLAND

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s