OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STASI – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN 11. BUNDESPRÄSIDENTEN VON DEUTSCHLAND JOACHIM GAUCK


OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STASI – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN 11. BUNDESPRÄSIDENTEN VON DEUTSCHLAND JOACHIM GAUCK –  Berlin den 16.Februar 2013

Pastor Joachim Gauck beging Urkundenunterdrückung auf das Ersuchen des Polizeiprä-sidenten in Bertlin  am 5.7.1994. Hier ist der Beweis für sein Verbrechen das ungesühnt bleibt, weil des auf Vorgaben aus der Politik geschah, aus Kohl´s Kabinett oder aus dem Kabinett eines der Geheimdienste! – BStU AU.II

 

scan_20170304-13

Beweis für Gauck´s ( Geiger´s,Förster´s oder Booth´s) Denunziation: IM Bericht des  IM „Georg Husfeldt “ Alias Medizinalrat Oberstleutnant Dr. Jurgen Rogge, nach der Wende „schreibender Psychiater“ und Seelenklempner von Perleberg und Pritzwalk und Gegengutachter des Sozialgerichts Schwerin – ich erlebte  ihn als  Dr. Mengele vom Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf  – der STASI´s bester Mann im HKH   meldete erst nach zwei Monaten über den Angriff und Verleumdung des Lauks aus totaler Absonderung und Abschirmung  am 16.7.1984. 

 

Lauks hat  am 18.5.1984 im zentralen Haftkrankenhaus  Leipzig ( Meusdorf ) eine mehrseitige Hetzschrift angefertigt, in der er in verbrecherischer Weise die DDR und ihre Staatsorgane angreift und verleumdet. „

 

 

Akte des verhinderten Ermittlungsverfahrens 76 Js 1792/93 – komplett zur Einsicht:

Urkundenunterdrückung der Akte MfS HA VII/8 Nr. 577/85  des Joachim Gauck auf das Ersuchen des Polizeipräsidenten in Berlin 1994

die Kopie der unterdrückten Akte  MfS HA VII/8  Nr. 577/85 erhielt ich per Post erst 2007 – in die Akte des Ermittlungsverfahrens 76 Js 1792/93  erst im Januar 2013 – die ich IHM,  Bundespräsidenten Gauck als Anlage des Schreibens vom 7.2.2013 mitgeschickt hatte. Hier ist die Akte  in Kopie aus  der Staatsanwaltschaft II  vollständig:

Strafvereitelung im Amte nach Vorgaben aus dem Kabinett im EV 76 Js 1792/93

Urkundenunterdrückungsbeweis  für Gauck&Birthler 001

Die dreifache Unterdrückung der Akte MfS HA VII/8 ZMA Nr.577/85 wurde zweimal von Joachim Gauck und 2004 von der Marianne Birthler wissentlich und absichtlich begangem, weil darin enthaltene schwere Körperverletzung noch NICHT VERJÄHRT war!

Urkundenunzterdrückung zwecks Täterschutz, zwecks STASI-Schutz  von 1994 bis zur Verjährung der schweren Körperverletzung nach § 116 StGB der DDR  in der Akte  MfS HA VII/8 577/85 auf Weisung der Behördeleitung! DAFÜR steht Gauck vor dem Gesetz und vor Gott!

BEWEISE:

025

5 Bänder Prozessakte und drei Bänder Handakte, sowie 1080 Seiten Haftakte :

Die Einsichtnahme ist nicht möglich,dabei sind Prozessakte keine Akte der STASI-BStU

Nur bei Politischen Prozessen und Staatsverbrechen wurden die  an MfS überstellt.

Rückseite:

Scan_20160629 (11)

DIE WAHRHEIT über die „juristische“ Aufarbeitung des DDR Unrechts : Verbrechen der STASI Justiz und deren Exekutive steht im Dokumentarfilm des Regisseur Andreas Wolter, gedreht leider erst 2015. Juristische Aufarbeitung lief gemäß Vorgaben aus dem, Kabinett!

SOKO Deutsche Einheit – juristische Aufarbeitung nach Vorgaben des Kbinetts Kohl

Die juristische Aufarbeitung des DDR – Unrechts und die Gauck´s „Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung“  waren an die Vorgaben aus der Politik : aus Kabinett Kohl´s gebunden. Seit 25.5.2016  und die Tagung von Meseberg sind sie auch definitiv an die Vorgaben von Merkel, Schäuble, Kauder, Altmaier und Kabinett gebunden, CDU und CSU!

Kabinett und Bundestag der zwei letzten Legislaturperioden kennen Gauck´s Verbrechen, genauestens aus zwei eingereichten Petitionen: 2.4 .2013 und 13.2.2015, die beide  mit konzentrierten Aktion aller Beteiligter unterdrückt und vertuscht, ausgebremst durch Manipulation der BStU zu beweisen sind.

Mit dieser Urkundenunterdrückung geht er in die Geschichte als  11. Deutsche Bundespräsident von STASI und Amerikas Gnaden:

Das BÖSE in Deutscjland hat ein Gesicht und kommt aus der Kirche EKD Ost als

Begünstigter des MfS: Pastor Joachim Gauck -11. Bundespräsident der BRD!

Gnade ihm Gott wenn er  bald vor ihm stehen sollte, im Namen aller entwürdigten und verhöhnten Opfern der STASI-Repression, die er um Gerechtigkeit geprellt hatte  um die Täter zu schützen.

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler- er hat diie inneren Werte von Gauck  besser auf´s Papier gebannt  als  bestes Kommentar ud beste Fotografie. Ich sehe DAS BÖSE in menschlicher Gestalt.

Berlin, 37. Volkskammertagung, Diestel, Gauck

ADN/Peer Grimm/ 28.9.90 Berlin: 37. Tagung Volkskammer Mit großer Mehrheit wählte am Freitagvormittag die DDR-Volkskammer Joachim Gauck (r) als Sonderbeauftragten der Bundesregierung für die Verwahrung der Akten und Dateien des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit – Amtes für Nationale Sicherheit. (l: Innenminister Peter-Michael Diestel)

Durch Gauck´s URKUNDENUNTERDRÜCKUNG verhinderte Strafverfolgung: Das Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 komplett lief ab nach Vorgaben aus dem Kabinett Kohl´s

Berlin 16.Februar 2013

OFFENER  BRIEF AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK :

TRETEN SIE UMGEHEND VON IHREM AMT ZURÜCK, HERR BUNDESPRÄSIDENT,

im namen aller Folteropfer des MfS und Opfer der SED-Diktatur !!!

*******

Es gibt nur eine Waffe die ist schrecklicher als Lüge und Verleumdung: DIE WAHRHEIT 

Gauck sagte: : ” Immer wieder fällt uns auch auf, das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum Letzten.” – und wurde zum 11. Bundespräsidenten von Deutschland !

Frohe Weihnachten ! Herr Bundespräsident !!?

Joachim Gauck kannte 1991 MEINE WAHRHEIT !!!  Er kannte die  auch am 18.3.2012 am Tag seiner Wahl;  ich ahnte damals am 18.3.12 nicht mal was ER damit zu tun hatte!?? – Er versucht, DIE WAHRHEIT (ver) schweigend bis heute Lüge zu nennen !?? Das kann und wird ihm NIEMALS gelingen! Da steht der Gott davor !!!

*******

Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung  ( Unterkieferbruch ) im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim. am 23.6.85” –

Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).

Für die Recherche zu meinem ersten Antrag setzten Gauck und Dr.Geiger Gauck`s „Sonderrechercheure“ ein,den  Oberst Becker und den Oberstleutnant Hopfer und sie fanden 10501 Seite  – sehen durfte ich nur 653 nach – 25 Jahren!?

Auch die Beweise und Anhaltspunkte für Folterungen an Frauen in Berlin -Köpenick wurden wissentlich unterschlagen!!! Der Halter der Handakte wurde geschwärzt und somit  der Zugeng zu weiteren Beweisen versperrt! DAS HAT GAUCK 10 Jahre lang gemacht : Die Täter und  das MfS geschützt vor Strafe und Entlarvung!

Seit 1991 wurde diese Akte als Beweis für Folzterungen im Zuchthaus Berlin Rummelsburg - Abteilung Frauengefängniss Berlin Köpenick von der Behördenleitung der Gauck - Birthler - Jahn Behörde unterdrückt !

Seit 1991 wurde diese Akte als Beweis für Folzterungen im Zuchthaus Berlin Rummelsburg – Abteilung Frauengefängniss Berlin Köpenick von der Behördenleitung der Gauck – Birthler – Jahn Behörde unterdrückt !

„Opfer – Die Täter leben “

Die haben mich gebunden,
misshandelt, nie gebrochen.
Überlebt, Seele tiefe Wunden,
geschunden meine Knochen.

Völkerrecht, Kampf, Würde,
Täter bleiben ungeschoren.
Die regieren, meine Hürde,
Recht, es wurde, wird gebogen.

In der DDR wurde gefoltert,
Täter reden sich zu Helden,
Wiedervereinigung keine Tat,
Merkel, Gauck dazugesellten.

Meine Würde, mein Grundrecht,
verarbeiten, Täternamen genannt,
Gauck, Merkel bleiben Knecht,
Deutschland, Opfer nie anerkannt.

Die Helden tragen Leid, den Tod,
Täter mit Orden in Ämtern haust,
Helden kämpften für Dein Brot,
es werden Opfer, weil Du wegschaust.

Frank Poschau
27.04.13

Für Adam Lauks, der sich nicht von der Stasi brechen lassen wollte und heute für die Anerkennung kämpft, STAZI – Folteropfer zu sein, was von unserem System verhindert wird, auch von Tätern!

Wer mir den Stift in die Hand drückte und dieses schreiben ließ...

Da stehe ich und kann nicht anders ! Sicherheitsmäßig wehte bei der Wahl um den Reichstag ein anderer Wind-. DIESE Absperrungen des Mahnmals hatte es bei keinem BP vorher gegeben!!!?

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

22 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Zum 9.11.2014:  Herr  Bundespräsident Joachim Gauck!

Hier sind die Augenscheinobjekte  aus der Akte, eines der übelsten Täter  IMS „Nagel“,  die bei der „Säuberung“ oder „Neuerfassung“ der Akte  der STASI  in der AR3 – AUSKUNFT DES MfS DEINER BEHÖRDE im Jahre 1991 nicht aussortiert wurden. Anhaltspunkte und Beweise für die FOLTERUNGEN und MISSHANDLUNGEN in Berlin Rummelsburg. Deine Sachbearbeiter und Referatsleiter ( von Hamilton, Booth) hatten von Dir und Direktor Geiger die Weisung gehabt, Anhaltspunkte oder Augenscheinobjekte für Menschenrechtsverletzungen nach oben zu melden, und DU als Leiter der Behörde wurdest  eingesetzt die Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung des DDR Unrechts und STASI-Verbrechen zu leisten. Mit der Unterdrückung der Folterbeweise und Beweise für schwere Körperverletzung hast Du mein Leben nach der Wende  massgeblich beeinflußt. Die Gerechtigkeit wurde ausgebremst – EV 76 Js 1792/93 nach 5,5 Jahren eingestellt Mangels an Beweisen.

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt:  Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt: Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS „Nagel berichtet das erste Mal über „Folterbank2 an seinen Führungsoffizier des MfS – WARUM erst am 10.6.1985 Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !???

Die Schwärzung des Halters der HA ( Handakte ) ist ein grober Verstoß gegen das StUG – von STASI und Gauck mitentworfener Gesetz um die STASI-Verbrecher vor Strafe und Entlarvung zu schützen – Dahinter verbirgt sich mit Sicherheit ein ziemlich hoher Dienstgrad,oder Regierungsmitglied,  der womöglich nahtlos in den Bundesdienst übernommen wurde gerade um FOLTER und MISSHANDLUNGEN  zu vertuschen – das Gesicht der DDR als Rechtsstaat  zu bewahren.

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden  wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte  wird  von  Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte wird von Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

Vor der WAHRHEIT über Ihre VERDIENSTE in der GAUCK BEHÖRDE und Verrat an Opfern hilft keine Zensur und keine Flucht vor dem Transparent nach 20 Sekunden Ihres“ Bades in der Menge “ der ohne Händeschütteln blieb. Eines Deutschen Bundespräsidenten wardas nicht würdeig, für wahr ! https://www.youtube.com/watch?v=7zkFw5SA5Ec Die Plakate der Opfer setzen dem Bundespräsidenten scheinbar sehr zu – In Leipzig 17.6.2010 wurde er ungehalten!!? W A R U M !? Warum wohl, sagen die Opfer die weiter verfolgt werden ! https://www.youtube.com/watch?v=HHSXeTW-o_U AKTUELL 7.11.2013     Verschleierung der Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde  Joachim Gauck als Leiter  wäre hiermit perfect, da nicht mal aktenkundig !!? Der aufgelöste Petitionsausschuss mit Schützenhilfe des Beauftragten für Kultur und Medien Bernd Neumann (geht in Rente) und  der BStU –  vom Anfang an unkontrolleirter Gauck Behörde fägen den Vorwurf weg, sehr wohl wissend dass  es dabei  um die WEGEN VERJÄHRUNG UNGESÜHNTE UNVORDTELLBARE  SCHULD der Gauck Behörde und ihres Leiters  im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 geht das  unter 222 UJd 662/13 angezeigt wurde:

Strafanzeige gegen den Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS der DDR – BStU Behörde 222 UJs 662/13 aus der für Gauck Behörde uneingeschränkter und unkontrollierbarer Zeit unter dem Leiter Joachim Gauck

https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/ “And no one, no government agency has jurisdiction over the truth.” [Fox Mulder) antwort-an-den-petitionsausschuss-steinke-dierig-liebig-18-8-13-001 *******

Es handelte sich nicht um die Straftaten gegen das Leben

Ich beantwortete das Schreiben des Patitionsausschusses  vom 24.April 2013

petiotionsausschuss-dierig-001*******

Zeitnah an diese Antwort rief ich im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages an. Den i.A, unterzeichnen-den Oberamtsrat  Wolfgang Dierig  erreichte ich niemals. Ich erreichte die Frau Liebig im Vorzimmer und bat sie freundlichst mir die Kopie meiner Akte zurückzuschicken. Sie belehrte mich dass die Sachen der Justiz, Sache der Länder wären und demzufolge  in den Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin gehören!?? Ich herrschte sie beinahe an mit der DEUTLICHEN Bemerkung, dass meine E-Akte,  die Bundestagspräsident  dem Petitionsausschuss zur Prüfung des Ermittlungsverfahren auf seine Rechtsstaatlichkeit im Ablauf, nicht mal angefasst geschweige den geöffnet wurde, sonst wäre man auf die Korrespondenz  zwischen dem Polizeipräsidenten in Berlin und dem Sonderbeauftragten der Bundesregierung (Joachim Gauck) für personenbezogenen Unterlagen des MfS der ehemaligen DDR gestoßen, von denen die letztere eine Bundesbehörde wäre und  die Beschwerde eindeutig in das Zuständigkeitsbereich des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages gehöre. Sie versprach mir damals  mir die Akte zurückzuschicken, – was nicht geschah. Als nach zwei drei Wochen  die Akten nicht eintrafen, gelang es mir nach mehrmaligen Versuchen die nette Frau Liebig zu erreichen. Als ich sie nach dem Verbleib meiner Akte fragte, teilte sie mir wortwörtlich mit: “ Herr Lauks  Ihre Akte ist  in einen anderen Dezernat geschickt worden, Sie erhalten demnächst eine Eingangsbesvcheinigung mit einem gesonderten neuen Aktenzeichen.“ Ich warte heute  noch – es war eine der Lüge aus dem Petitionsausschuss – darauf !? Es ging nicht um die STRAFTATEN GEGEN DAS LEBEN

Ich wandte mich danach auch  an den Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe des Deutschen Bundestages, von wo die Akte 76 Js 1792/93 nach der Sichtung, zuständigkeitshalber  in den Petitionsausschuss des DB  geschickt wurden. Erst danach sah der Petitionsausschuss  Handlungsbedarf . Zwischendurch muss man im Petitionsausschuss mitbekommen haben, dass die Akte auch im Rechtsausschuss war und auch im gemischten Ausschuss Bundesrat/Bundestag. Mir zwingt sich der Eindruck auf, dass man im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages auf  das Schreiben des Bundestagspräsidenten mit meiner Akte im Anhang gar nicht reagieren, ja ignorieren wollte !?

Alter Titer und kein AZ für die Petition gegen Gauck Behörde

Die Petition blieb unter falschem Namen getarnt,ohne versprochenen neuen AZ – ergo wurde sie nicht mal aktenkundig, geschweige den überprüft !!?

https://adamlauks.wordpress.com/2013/08/23/offene-brief-an-den-staatsminister-fur-kultur-und-medien-bernd-neumann-13-august-2013/

So wird die Sache um die es geht verschleiert und vertuscht

.. zwischenzeitlich wurde die Prüfung eingeleitet(!??)

Wurde mein Schreiben an den Petitionsausschuss vom 17.6.2013  geschredert oder  verloren – Da war ziemlich eindeutig dass es sich nicht um  die Straftaten gegen das Leben handelt.   *******   … und dann ging es  ganz schnell : Titel der Beschwerde blieb unverändert(Verschleierung !) kein neues Aktenzeichen wurde der Sache zugeordnet, zwischenzeitlich wurde eine  Prüfung eingeleitet  mit dem Hinweis dass  die einige Zeit in Anspruch nehmen wird  und Über das Ergebnis wir mich Herr Dierig unterrichten, und er bat mich bis dahin sich zu gedulden.  So gesehen war ich  (un)angenehm überrascht als schon am 7 November 2013, in Rekordzeit,  Hiermit ist eine abschließende Prüfung Ihrer Petition erfolgt.

SO schnell iost noch keine Beschwerde abgefertigt worden vom Petitionsausschuss ..

Nach der Wahl hat sich nicht geändert.

Hiermit ist eine  abschließende Prüfung Ihrer (welcher !??) Petition erfolgt.   WOMIT!?? – DAMIT !???

Es war eindeutig eine Beschwerde gegen die Strafvereitelung im Amt des Sonmderbeauftragten der Bundesregierung f.STASI-Unterlagen

Schon die Berschriftung der Petition wurde vom Petitionsausschuss manipuliert

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

Hat man da den berühmtesten Bock den man zum Gärtner gemacht hatte nicht gerade aufgefordert zuzugeben wie viele Kohlköpfe er ER  in seiner Amtszeit verspeist hatte !?? Und wir  Opfer glauben alle  an den Weihnachtsmann und Osterhasen zusammen und ziehen uns die Hose mit Kneifzangen an!? Ob der NEUE Deutsche BUndestag DAS so hinnehmen wird…. werden wir erfahren, in Bälde. Zwischendurch Kommentar aus dem Net: jo, gauck-behörde….lol….und aufgearbeitet….lol….das ist so, als hätte der ziegenbock den garten leergefressen und behauptet danach, dass im garten alles in ordnung ist….^^…. Diese kurze E-mail haben alle gelistete Bundestagsabgeordnete als Mitglieder des HAUPTAUSSCHUSSES DES NEUEN DEUTSCHEN BUNDESTAGES auf ihrem PC seit gestern:

„Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ George George Orwell HIER IST DIE WAHRHEIT !!! Keiner von den gelisteten Mitgliedern des interims HAUPTAUSSCHUSSES kan nicht mehr sagen: „Wir haben nichts gewusst !OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROF. DR. LAMMERT betr.: Unbehandelte-verschleierte und vereitelte Petition wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde – Aktenmanipulation und Beweiseunhterdrücking – zum Nachteil des ungesühnten Folteropfer der STAZIS Adam Lauks im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93
 Dorothee Bär Wolfgang Bosbach Norbert Barthle Klaus Brähmig Günter Baumann Michael Brand Helmut Brandt Ingrid Fischbach Marie-Luise Dött Dr. Michael Fuchs Dirk Fischer (Hamburg) Michael Grosse-Brömer Klaus-Peter Flosbach Monika Grütters Eberhard Gienger Bernhard Kaster Manfred Grund Michael Kretschmer Franz-Josef Holzenkamp Gunther Krichbaum Bartholomäus Kalb Dr. Günter Krings Philipp Mißfelder Dr. Dr. h.c. Karl A. Lamers Henning Otte Paul Lehrieder Dr. Joachim Pfeiffer Dr. Michael Meister Sibylle Pfeiffer Stefan Müller (Erlangen) Eckhardt Rehberg Albert Rupprecht (Weiden) Karl Schiewerling Dr. Andreas Schockenhoff Thomas Silberhorn Gero Storjohann Jens Spahn Thomas Strobl (Heilbronn) Erika Steinbach Antje Tillmann Max Straubinger Dr. Hans-Peter Uhl Michael Stübgen Arnold Vaatz Marco Wanderwitz Volkmar Vogel (Kleinsaara) SPD (14 Mitglieder) Mitglieder Stellvertreter Rainer Arnold Lothar Binding (Heidelberg) Dr. h.c. Gernot Erler Petra Ernstberger Elke Ferner Iris Gleicke Hubertus Heil (Peine) Heidtrud Henn Ulrich Kelber Daniela Kolbe (Leipzig) Anette Kramme Christian Lange (Backnang) Christine Lambrecht Burkhard Lischka Caren Marks Katja Mast Joachim Poß Dr. Rolf Mützenich Florian Pronold Thomas Oppermann Axel Schäfer (Bochum) Michael Roth (Heringen) Carsten Schneider (Erfurt) Stefan Schwartze Dagmar Ziegler Sonja Steffen Brigitte Zypries Wolfgang Tiefensee Die Linke (5 Mitglieder) Mitglieder Stellvertreter Matthias W. Birkwald Jan van Aken Klaus Ernst Roland Claus Wolfgang Gehrcke Diana Golze Jan Korte Ulla Jelpke Sabine Zimmermann (Zwickau) Kersten Steinke Bündnis 90/Die Grünen (5 Mitglieder) Mitglieder Stellvertreter Kerstin Andreae Anja Hajduk Katja Dörner Britta Haßelmann Dr. Thomas Gambke Katja Keul Dr. Konstantin von Notz Oliver Krischer Manuel Sarrazin Steffi Lemke An ALLE E mail Adressen der oben genannten Mitglieder des Haupütausschusses des Neuen Deutschen Bundestages sandte ich den obigen Link mit dem OFFENEN BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROF. DR. LAMMERT
*******

Sehr geehrte Leser und Bundestagsabgeordnete !

Wäre Ihnen diese Korrespondenz  zwischen ungesühntem Folteropfer der STAZIS und dem Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages in die Hände gekommen, hättet Ihr gewusst WORUM sich bei der Petition handelt, worüber sich der Petent beschwert  und dass sich die Petition gegen Joachim Gauck als Leiter der Gauck Behörde richtet wegen…!??? Wenn man DAS weiß, dann könnte auch ein Blinder sehen dass es um Vertuschung und Verschleierung  der Schuld des Joachim Gauck handelt die er auf sich geladen hat,- als Leiter der Behörde steht er  vor dem Gesetz – Voraussetzung wäre natürlich dass es in Blindenschrift verfasst wurde. Aus der Sicht des alten Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages unter dem Vorsitz der SEDlerin Kerstenh Steinke hat sich die Sache erledigt; aus der Sicht der STASI-Opfer  hat die Überprüfung  gar nicht stattgefunden, noch nicht ! Wir warten ab wie der neue Petitionsausschuss zu dieser Sache steht und zu meiner Forderung einen Untersuchungsausschuss einzuberufen. Der Umgang mit der Akte, Manipulation und Unterdrückung konnte den NSU Ermittlern als  Beispiel gedient haben !?? Wer weiß, 78 Ordner seien Vernichtet, da hat jemand die ganze Arbeit geleistet. AKTUELL !!!  15.9.2013 “Immer wieder fällt uns auch auf dass wir in einem tief kranken Land leben…In einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe die lügen bis zum Letzten “ Zitat des Pastors Joachim Gauck -Leiter der Gauck Behörde in Halle an der Saale.

*******

http://www.welt.de/politik/deutschland/article13887929/Joachim-Gauck-der-postrevolutionaere-Evolutionaer.html

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Bildnis und Zitat: Galileo Galilei Die  letzte Handlung: Strafanzeige  222 UJs 662/63 gegen die BStU vom 13.02.2013  ist  die Konsequenz nach dem Einblick in die Machenschaften der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft Berlin II  der berühmten Ermittlertruppe ZERV 214. in den Jahren 1992 – 1997 im  30 Js 1792/93 https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/

Als einzige Reaktion auf diesen  Brief war die Entfernung der ZDF HEUTE – Sendung vom 18.3.2012 – es stand da : „aus rechtlichen Gründen “ !? – Also Censur !?? Durch Gauck persönlich oder Bundespresidialamt !?? Ich rief bei ZDF an… und bestellte mir für 30 Euro die DVD der Sendung  mit dem Bericht über die Wahl des 11.Bundespräsidenten. Ob die ganz kurze Sequänz  von seinem abgebrochenen “ Bad in der Menge“ der Grund für diese Censur wae, wo er  dieses Schild wahrnehmen muss und  fluchtartig das Bad in der Menge abbricht !??  Feige  der Wahrheit zu begegnen !?? Vielleicht wird er es dann doch njoch müssen- die Wahrheit zu begegnen – bzw. die auszupacken !? Die Wahrheit über die ominösen VERDIENSTE des Joachim Gauck als  Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS bei der  Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung  auch der mittlerenj und schweren Verbrechen der STAZIS !??- wozu ER und seine  außenparlamentarische Behörde gesetzlich verpflichtet waren !??

Anmaaßung des Joachim Gauck bei der Zuarbeit zur Juristischen Aufarbeitung der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS

Es wurde eine Prüfung der VERDIENSTE von Joachim Gauck in der Gauck Behörde 1994 eingeleitet, nach diue Beweise über Strafvereitelung im Amt aus dem Amt des Bundestagspräsidenten zugeleitet wurden.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/1597070/Gauck-zum-Bundespr%C3%A4sidenten-gew%C3%A4hlt    Die Sendung HEUTE wurde  im Februar  des Jahres 2013 urplötzlich „aus rechtlichen Gründen“ erst geblockt und dann aus der ;Mediathek ganz entfernt !??  Hier sind die 21 Sekunden des Bades in der Menge des 11.ten Bundespräsidenten der mit meinem Transparent nicht in die Geschichte  will, aber muss ! http://www.youtube.com/watch?v=7zkFw5SA5Ec Das Bad in der Menge des gerade gewählten Bundespräsidenten habe ich  vereitelt  !!! Zwischen  Minute 2.11 und 2.22 die Flucht vor meine Wahrheit ! Wusste er dass er mein Leben verändert hatte 1994 als die Beweise unterschlagen wurden !??

Folteropfer und Politische Opfer lasswn sich NICHT VERGAUCKELN !!!

Am 18.03.2012 hielt ich dem neugewählten Bundespräsidenten dieses
Plakat vor als er den Reichstag verliess..Bad in der Menge dauerte kaum eine ganze Minute.. er entfernte sich fluchtartig. Die WAHRHEIT ist hart…

Die “ratio legis! also der Kern des Folterverbotes, ist nicht die Gesundheitsschädigung, auch nicht die Körperverletzung, sondern der Angriff auf die Würde des Menschen. Der Betroffene darf im Verfahren nicht zum Objekt gemacht werden…” Folter ist, wenn ich dem Menschen mit Gewalt seine Autonomie nehme, ihn zu einem bloßen Körper mache” – Strafrechtsprofessor und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes Winfried Hassemer – 2003.

Anhand der Verfügung rechneten die Folterknechte ihren Henkerlohn ab

Sie hatten alle keine Skrupel die Anstiftung zur Folter auch zu beweisen..

Adam Lauks

Zossener Strasse 66

12629 Berlin

Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland

Herr Joachim Gauck Präsidialamt

Spreeweg 1

10557 Berlin Berlin,

*******

Berlin 16.Februar 2013

OFFENER  BRIEF AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK TRETEN SIE UMGEHEND VON IHREM AMT ZURÜCK HERR NUNDESPRÄSIDENT,

im namen aller Folteropfer des MfS und Opfer der SED-Diktatur !!! im Namen aller die: “ Sie wurden gefoltert, gequält und getötet.“ Zitat aus der Ehrenerklärung vom 17.Juni 1992 des  Deutschen Bundestages Wer wurde wegen Folter, Misshandlung und Mord  bis heute verurteilt !?? NIEMAND ! Ihre Aufarbeitung hat versagt und war vom  Anfang an auf den Täterschutz ausgerichtet. vorab per E-mail Sehr geehter Bundespräsident von Deutschland ! „Sehr geehrter“  Herr Joachim Gauck ! SPIEGEL :  Befreiende Worte eines pastoralen Vergangenheitsbewältiger, Johannes Gauck in Halle an der Saale : „Immer wieder fällt uns auch auf das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum letzten. „ Ich konnte nicht entnehmen um welches Land es in Ihrer  Rede in Halle an der Saale gegangen war ? Vorab drei Links damit Sie leichter zum Thema kommen: Ich schrieb an meinen Freund, den Bundestagspräsidenten Herrn Professor Dr Lammert und ließ diesen Link ALLEN Mitgliedern und ihren Stellvertretern folgender Bundestagsausschüssen: Gemischtrer Ausschuss, Rechjtsausschuss, Petitionsausschuss und Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/07/offener-brief/ Ich fragte mich seit dem 18.3.2012 dem Tag Ihrer Wahl, als Sie vor meinem Plakat flüchten mussten nach 1,5 Minuten Ihres Bades in der Menge, wo sind die Verdienste des Joachim Gauck !? Über den Mensch Joachim Gauck erfuhr ich Vieles aus dem Kreis Ihrer Cousinen. Internet sei Dank hatte ich die Antwort gefunden. Man hatte über Ihre Behörde ein Gutachten bestellt und von glaubwürdigen Wissenschaftlern im Mai 2007 erstellt das der Bundestag und das Volk nicht hätten sehen sollen !? Gutachten  Mai 2007 https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/01/gutachten-uber-beschaftigung-ehemaliger-mfs-angehoriger-in-der-bstu-im-auftrag-des-bundesministerium-fur-kultur-und-medien-mai-2007/ . Darin ist auf der Seite 13 zu lesen: „Angesichts der breiten Unterstützung der Bürgerrechtler in der Volkskammer und der Bevölkerung beschlossen die Unterhändler der Bundesrepublik ( Herr Schäuble und Herr Werzthebach ) und der DDR ( Generäle des MfS im Haus 49  am 18. September 1990 eine Zusatzvereinbarung zum Einigungsvertrag die den Forderungen der DDR Seite ( der MfS-Generäle ) weitgehend Rechnung trug. Die Zusatzvereinbarung ( zwischen den Geheimdiensten der DDR und der BRD ) wurde für 50 Jahren unter Vesrchluss gestellt, dadurch dem Deutschen Bundestag und den Deutschen Volk der Inhalt vorenthalten bleibt, bis auch das letzte Opfer auf dem biologischen Wege end zersetzt wird und die Wahrheit über die Schicksale der Opfer begraben wird, vor denen sich der Deutsche Bundestag am 17.6.1992 tief verbeugte, für den Fall das Sie es übersehen haben sollten, benommen von der Erotik der Ihnen geschenkten Macht, von wem auch immer angeordnet, ist völlig unerheblich : Ehrenerklärung für die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft Der Deutsche Bundestag würdigt das schwere Schicksal der Opfer und ihrer Angehörigen, denen durch die kommunistische Gewaltherrschaft Unrecht zugefügt wurde. Den Menschen, die unter der kommunistischen Gewaltherrschaft gelitten haben, ist in vielfältiger Weise Unrecht oder Willkür widerfahren. Sie wurden ihrer Freiheit beraubt und unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftiert. Viele sind in unmenschlichen Haftanstalten umgekommen. Sie wurden gefoltert, gequält und getötet. Sie wurden in ihrem beruflichen Fortkommen behindert, schikaniert und diskriminiert. Sie wurden verschleppt. Sie wurden unter Missachtung elementarer Grundsätze der Menschlichkeit aus ihrer Heimat, von Haus und Hof und aus ihren Wohnungen vertrieben. Sie wurden an Eigentum und Vermögen geschädigt. Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor allen Opfern kommunistischer Unrechtsmaßnahmen. Er bezeugt all’ jenen tiefen Respekt und Dank, die durch ihr persönliches Opfer dazu beigetragen haben, nach über 40 Jahren das geteilte Deutschland in Freiheit wieder zu einen. Deutscher Bundestag, 17.06.1992 (BR-Drucksache 431/92) Ich könnte Sie mir als Ghostwriter dieser Ehrenerklärung gut vorstellen, der sich hier als Kenner der Situation um die Opfer in diesem tief kranken Land ausgibt und berufen fühlt zu predigen. Ich werde jetzt nicht die Aktivitäten der Geheimdienstler aus Ost und West in Ihrer Bhehörde generalisieren und auswerten, damit haben schon andere begonnen, die man der Gesamtdeutschen Öffentlichkeit, als juristische und geschichtliche Aufarbeitung zu verklickern versuch,t seit der Gründung der Gauck Behörde. Ich würde lieber Gauckssche Behörde sagen, und werde mich auf das beschränken was die Behörde unter Ihrer Leitung mir als Folteropfer des MfS, und meiner Ehre und Menschenwürde wissentlich angetan hatten in all den 21 Jahren. Im Falle einer Antwort von Ihnen, diesen Mut traue ich Ihnen nicht zu, werden Sie natürlich die Zuständigkeit für die Überprüfung des Ermittlungsverfahrens auf die Rechtsstaatlichkeit in seinem Verlauf, zuständigkeitshalber auf die Unabhängigkeit – und Unfehlbarkeit der nun nicht mehr nur Berliner Justiz verweisen und Ihre Hände als Leiter der Gauck Behörde, wegen Unterschlagung der ausdrücklich angeforderten Augenscheinobjekte als Beweise, in Unschuld waschen !?? 535702_115636438617053_2030668432_n

Anhand der Verfügung rechneten die Folterknechte ihren Henkerlohn ab

Sie hatten alle keine Skrupel die Anstiftung zur Folter auch zu beweisen..

Strafverfolgung nach der Vereinigung  hat kläglich versagt

Strafverfolgung nach der Vereinigung (Ohne Spionageverfahren )

Man handelte weiter mit den STAZIS - Täter

Juristische Aufarbeitung abgeschlossen 2005 – Sie zahlten ihre Vergehen aus der Portokasse und lachten die „Diegerjustiz“ aus !

In dieser Statistik, da ungeahndet geblieben, sind die Folterungen an Adam Lauks, Dichter Dieter Veit, Carsten-Uwe Günnel, Ilija Jovanovski nicht erfasst worden.  Durch die Gesetzeslücke im StGB der DDR (aber auch im StGB der BRD) – durch das Fehlen der § Anstiftung zur Folter im Amt und des § Folter im Amt hat sich die Justiz sehr schwer getan die Verantwortlichen zu verurteilen,zumal die Gauck Behörde unter dem Leiter Joachim Gauck alles getan hatte, die  strafrechtlich relevante Augenscheinobjekte als Beweise  aus den Akten der Folteropfer zu entfernen, zu unterdrücken oder der ZERV oder Staatsanwaltschaften vorzuenthalten auch zum Preis das ein deutliches Ersuchen dabei einfach und schlicht ignoriert wurde. Ausserdem unterstelle ich der Gauck Behörde dubiose Zustellung der Aktenfragmente in Kopien die auf die Denuntiation der Opfer hinaus  gingen und  für die  von den Beweisen der Gauck Behörde abhängige Ermittlungsverfahren richtiungweisend, ja vorverurteilend waren, in  Fällen wo es  ausgerechnet um mittlere und schwere Straftatbestände ging. Dass  die obige Statistik so aussieht ist dem Joachim Gauck zu verdanken, darin sind seine große Verdienste, keines Falls  als Opositionellen oder Bürgerrechtler, sodern als Geheimdienstler zu sehen. Die  Erklärung,die man der Öffentlichkeit seit Jahren  aufzutischen versucht, man hatte  die Täter praktisch freigesprochen, durch die massenhafte Einstellung der Ermittlungsverfahren, damit der soziale Frieden erhalten bleibt, und zusammenwachsen kann was zusammen gehört, ist eine Verarschung der Nation… es ging um den Schutz und Entlastung der Schläger und Folterknechte, die größtenteils  bereits in den Diens des neuen Herren für die gleiche Arbeit übernommen wurden. So ist es auch möglich dass Obermeister Flach – genannt Rasierklinge seinen Dienst in Berlin-Moabit verrichten darf. Ermittlungsverfahren auf Strafantrag wg. Folter 272 Js 2215 -11 033 Es waren keine  einschiebbare Schlagstöcke  und es waren nicht 4x Schläge, sondern die haben zu viert an einen ans Bett Gefesselten eingedroschen und eingeschlagen – sie bebten vor Dreschsucht und rechneten die Verfügung nachträglich auch ab. ******* https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/ Bundesverfassungsgericht hatte meine Beschwerde wegen Verletzung meiner Menschenwürtde durch die Berliner Justiz nicht zur Entscheidung angenommen und mir dadurch den einzigen Weg zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte geöffnet. Ich werfe Ihrer Behörde und Ihnen als Leiter in meiner eingereichten Klage vom 13.2.2013 vor das Ersuchen der Staatsanwaltschaft II Berlin in Gänze mißachtet und ignoriert zu haben was durch gesetzeswidrige Nichtherausgabe der Originale der Augenscheinobjekte die als Beweise für schwere Körperverletzung im Waldheim am 23.6.1985 im Ermittlungsverfahren wegen Folter,Körperverletzung, Übergriffe der Ärzte und andere Delikte von kapiteölar Bedeutung waren, ausschließlich vom Täterschutz geleutet, die Ermttlungen wissentlich und willentlich ausgebremst zu haben. Das es eine Absicht gewesen war, dienen zwei Kopien der Akte aus dem Bestand des MfS die auf äußerst dubiose und nicht erklärliche Weise in der Ermittlungsakte landeten um die Richtung vorzugeben mit der eindeutigen Absicht mich als Menschen zu diskreditieren, des Status eines Folteropfers nicht würdig. Meine Würde und Ehre das Einzige was ich aus der STASI-Hölle rübergerettet hatte haben Sie in den Dreck der stasifreundlichen Berliner Justiz vor die Füße geworfen. Sie oder Ihre Behörde hätte mich wegen der Hetzschrift von 1984 am liebsten auch noch gerichtlich belangen lassen !? Dabei handelte es sich um ein scharfes Pamphlet stark angelehnt und voll Zitate von Kurt Tucholsky aus dem Jahre 1932 . Das böse Gewissen das weder Sie noch ihre Historiker noch die Ermittler der ZERV 214 kennen werden. Ich hatte mir die Freiheit im Kuckucksnest des IM GEORG HUSFELDT Alias Oberstleutnant Dr. Rogge in der tiefsten Ansonderung des Haftkrankenhauses Leipzig Meusdorf die DDR Verhältnisse auf Verhältnisse in Deutschland 1932 zu reduzieren dabei wissentlich die nicht durchgeführte Entnaziffizierung in der DDR anprangernd. Das ganze Ermittlungsverfahren war danach auf den Täterschutz ausgerichtet das in der Vernehmungen der Schergen gipfelt, die vor dem Eintreffen der zu spät angeforderten Gefangenenpersonalakte mit unumstößlichen Beweisen für Folter geführt wurden. Auch dem letzten Mitwisser und Mittäter der Folterungen und schweren Körperlichen Verletzungen werden die Beweise für Folter nicht vorgehalten. Im Gegenteil nach einer Beschuldigtenvernemung macht man ihn zum Zeugen der eine falsche Zeugenaussage zum Protokoll gibt, den IM NAGEL Alias Oberstleutnant Dr.Zels der den Mielke und den Honecker begutachten und behandeln durfte. Mit der Lüge, das Ermittlungverfahren wegen mangelnde Beweise eingestellt zu haben, habe ich noch vor paar Tagen den inzwischen Oberstaatsanwalt Lorke in einem Gespräch konfrontiert. Wie alle STSAZIS leidet er an Gedächtnislücken, als ob über seinen Tisch täglich drei Ermittlungsverfahren wegen Folter gleichzeitig gegangen wären. Als ich erstmit Hilfe des Sächsischen Datenschutzbeauftragten und Gottesfügung an die versteckten und für nichtexistent erklärten Gefangenenpersonalakte im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf kam erst 2010 erstettete ich 2011 meine zweite Strafanzeige Wegen Folter, Körperverletzung und anderer Delikte. Was die Berliner Justiz daraus gemacht hatte können Ihre Experten hier sehen: https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/05/strafanzeige-und-strafantrag-wegen-folter-korperverletzung-und-andere-delikte-gegen-das-mfsstasi-zum-zweiten-mal-272-js-221511-1-zs-258911-die-ermittlungsakte-der-berliner-justiz-al/ Ich bin mir sicher dass Sie keinen Mut haben, sich mit Ergebnissen Ihrer Arbeit als Leiter der Gauck Behörde, die zu Ihren Verdiensten zugeschlagen wurde, auseinanderzusetzen, Sie müssten sich dabei im Spiegel angucken. Herr Gauck, wie viele Ermittlungsverfahren wurden durch die „Zuarbeit“ Ihrer Behörde, wie in meinem Falle, durch die Nichtherausgabe der Beweise über mittlere und schwere STASI und DDR-Justiz-Verbrechen, beeinflusst,ausgebremst, vereitelt und eingestellt !?? Wenn Sie bedenken dass ich meinen RA Professor Dr.Jörg Arnold, der die Rechtslage in meinem Falle deutlich als Strafrechtswisseschaftler am Max-Planck-Institut Freiburg im Br. dem stasifreundlichen Oberstaatsanwalt Reichelt dargelegt hatte, nach der urplötzlichen Niederlegung seines Mandates als Richter am Obersten Gericht der DDR seinem Arbeitgeber seit 1991 enttarnen musste, bzw ihn der Zusammenarbeit mit MfS als IM Vorlauf RICHTER und IM ALTMANN der noch 1988 als B Kader für das Oberste Gericht der DDR bestätigt wurde, müssten Sie eigentlich den Ausmaß ihres Verdienstes erfassen können. Durch die Nichtahndung und Nichtüberprüfung der Verbrecher aus den Reihen des MfS und durch Ihre „Persilscheine“ ermöglichten die Übernahme in die Öffentliche Dienste und Deutsche Parlamente Personen die Dank ihrer moralischen Minderwertigkeit niemals dahin reingehören durften.Dies war so vermutlich in der ZUSATZVEREINBARUNG ZUM EINIGUNGSVERTRAG verankert, die dem Deutschen Volke für 50 Jahren verborgen bleiben sollen!? – WARUM,..warum wohl!? https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/31/offener-brief-an-den-prasidenten-der-max-planck-gesellschaft/ Lesen Sie noch mal die Ehrenerklärung des Deutschen Bundestages vom 17.6.1992 und stellen Sie mit mir gemeinsam fest dass die monopolisierte Aufarbeitungsindustrie, aus heutiger Distanz betrachtet den Deutschen Bundestag und alle in der Erklärung erwähnten Opfer schlicht und einfac verarscht hatte und es heute immer noch tut. In dem SIE die Restbestände der MfS Archive nicht in das Bundesarchiv überführen ließen und sich zum Leiter der Gauck Behörde machen ließen, nach dem Sie selbst an der Ausarbeitung des StUG maßgeblich beteiligt waren, wofür ein geheimdienstliches und juristisches Wissen unentbehrlich war, hatten Sie erst mal als größte Arbeitsbeschaffungsmaßnahme nach der Vereinigung , die Aufarbeitung den vorherigen Trägern der Diktatur überlassen, aus den Reihen der SED, des MfS,VP,Zolls und Berliner Verwaltungen – haben dadurch den Bock zum Gärtner gemacht. Haben den gestrigen Tätern überlassen die Geschichte der DDR zu schreiben und das DDR Unrecht juristisch aufzuarbeiten. Das Letztere erklärt die so frühe Platzierung von Professor Dr. Jorgh Arnold -IM ALTMANN im Max Planck Institut von wo aus er jetzt den Strafrechtwissenschaftlern über die Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit der DDR dociert in dem er dabei auf die unwesentliche Zahl der Verurteilungen hinweisen kann. Zum Letzteren hat Ihre Behörde den größten Beitrag geleistet, was Ihnen so, von wo auch immer in ihrem parlamentarischen Raum, aufgetragen sein mag. Deafür gilt ihnen auch mein Vorwurf nicht… Aber dass Ihre Behörde meine WAHRHEIT Lüge nannte, mit allen für mich entehrenden und entwürdigenden Konsequänzen, reihten sie sich alle unter die… siehe Galileos Zitat auf dem Bild. Mein Brief endet ohne Bitte und Betteln, die wäre an jemanden gerichtet, der gegen des Willen der Kanzlerin meiner Wahlheimat den Opfern als Bundespräsident aufgezwängt wurde. Es war die zweite Entscheidung die sie ändern musste. Die erste war wegen der Katastrophe in Fukushima, was für ein Tsunami über sie rübergerolt wäre wenn Sie sich für Sie beugen müsste werden wir sterblichen nie erfahren. Abschließend fordere ich, Adam Lauks, Folteropfer der STAZIS im Namen aller MfS Opfer , Sie auf, zurückzutreten.  Sie sind dieses Amtes für mich nicht würdig.  Seit dem ich die Ermittlungsakte eingesehen hatte und mir die Skrupellosigkeit ansehen musste die als Folge Ihrer Ignoranz zu werten ist, denn die Gauck Behörde sind für mich Sie, der vor dem Gesetz verantwortlich sein müsste, für alle Entscheidungen oder Fehlentscheidungen, wenn es sich in meinem Falle auch um eine Weisung von wo auch immer gehandelt haben mag, die Verantwortung bleibt bei Ihnen, der laut Ihrem Zitat oben aus einem tief kranken Land kommen muss… ich weiss nur nicht ob Sie  die DDR oder die BRD damit gemeint hatten, damals in Halle an der Saale !?? Adam Lauks  ungesühntes Folteropfer ohne Status Uwe-Karsten Günnel   Die Folter  als Körperverletzung geahndet Der Dichter Dieter Veit – verstorben in Berlin – Folter ungeahndet Ilija Jovanovski – Strafrechtlich teilrehabilitiuert – Folter ungeahndet ******* Ich habe  Strafanzeige erstattet den Strafantrag gestellt und habe  keine weiteren Fragen und keine weiteren Anträge ! https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/ Strafanzeige gegen die Gauckbehörde Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 001 http://www.welt.de/politik/deutschland/article13887929/Joachim-Gauck-der-postrevolutionaere-Evolutionaer.html Die  strafvereitlerisch nicht rausgerückten  Akten im Original -Augenscheinobjekte  – Beweise für schwere Körperverletzung in der Absonderung der Spezialstrafvollzugsabteilung Waldheim 1985: Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 005Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).” Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 006 Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 007 Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 008 Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 009 Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 010 Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 011 ES IST NOCH NICHT VORBEI !, Herr Bundespräsident !  Ich habe IHRE VERDIENSTE in der Gauck Behörde  nach 21 Jahren  bewiesen. Trotzdem die Strafvereitelung im Amt die in Ihrer Behörde unter IHRER Leitung  begangen wurde, was  einer (Vor)Verurteilung gleich kam, und sich daran anschließenden Strafvereitelung im Amt der Berliner Justiz,  wage ich mich Sie, vor dem Gesetz Verantwortlichen  zu bezichtigen  der zigtausendfachen Strafvereitelung im Amt in den Fällen der mittleren und schweren Verbrechen der gnadenlosen und brutalen STASI-Exekutive in 40 Jahren der DDR. Den Opfern und den human denkenden Menschen im vereinten Deutschland  fehlt die Antwort darauf, WER und WARUM wurde  die Ermittlungsrbeit der Erfassungsstelle Salzgitter schlagartig beendet – 42.000 Anzeigen wegen Menschenrechtsverletzungen waren dort aufgenommen- eine Praxis die Opfer eigentlich auch von der Gauck Behörde erwartet hatten,  in der Hoffnung dass die Gerechtigkeit siegt und den  „Gefolterten,Gequälten und Getöteten in Form von Rehabilitierung und Entschädigung begegnet. Es kam   eine unerklärbare Wendung die unter der Premisse: Wahrung des sozialen Friedens “ seit 23 Jahren der deutschen- und der Weltöffentlichkeit als beispielhafte Aufarbeitung der DDR Diktatur verkauft, ja regelrecht als Exportprpodukt sogar Russland angeboten wurde. StUG wurde  konzipiert und ausgearbeitet unter maßgeblichen Beteiligung des bis dahin kjaum bekannten Pastor Joachim Gauck und  nach 20 Jahren, die Statistik der juristischen Aufarbeitung des DDR Unrecht anschauend, kommt man zum Beschluss dass die Gauck Behörde die ursprünglich und erstrangig für die Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung ins Leben gerufen wurde vollkommen versagt hatte. Statt dessen folgte mutwillige Aktenmanipulation von unbekannten Ausmaßen und  nicht nur dass keine Augenscheinobjekte  über mittlere und schwere  Verbrechen der STAZIS im Original die Behörde verließen. Kein Originaldokument hatte nie   die Behörde  Richtung Ermittlungsorgan oder ztaatsanwaltschaft verlassen. Priorität in  der Behörde hatte  Sichtung zwecks Schutz der Täter, bis 2005 vor dem Zugriff der Justiz, danach vor Internetpranger. Mit dem Stand 9. November kann sich der interessierte Leser davon überzeugen und den Fall des ungesühnten Folteropfer und Opfer von brachialer Gewalt und Übergriffe der IME ÄRZTE im Dienste des MfS selbst überzeugen:

OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROF. DR. LAMMERT betr.: unbehandelte-verschleierte und vereitelte Petition wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde – Aktenmanipulation und Beweiseunhterdrücking – zum Nachteil des ungesühnten Folteropfer der STAZIS Adam Lauks im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93

https://adamlauks.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=9216&action=edit&message=1 Aus dem letzten Schreiben  des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages ist der Schutz des Bundespräsidenten vor einem längst fälligem Untersuchungsausschuss  nicht zu übersehen. Doie freie Deutsche Presse und Medien müssen anscheinend  die VERDIENSTE von Joachim Gauck übersehen, wegschauen, auf stumm schalten… den die Schuld die ER  auf sich geladen hat, kann nicht nur wegen Verjährung gesühnt werden. Natürlich hat Pastor Joachim Gauck nuch seine Arbeit gemacht, seine Befehle ausgeführt. Und da er  NUR VOR DEM GESETZ verantwortlich war und in der Behörde KEINER FACHLICHEN Kontrolle unterstand hatte  er in dieser aussenparlamentarischen Behörde  Befugnisse des Obersten Richter gehabt, , dessen Rolle zu spielen er sich voll bewußt angemaaßt hatte zu spielen. Die Staatsanwaltschaft folgte IHM, seinen Vorverurteilungen. Wir alle harren der Dinge ob der Rechtsstaat und sein Gesetz zu greifen sich wagt !

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, § Anstiftung zur Folter im Amt, § Folter, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Der Spiegel und STASI, Deutscher Bundestag, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter als Bestandteil der Zersetzung, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, Hungerstreik Juni 84, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, Joachim Gauck & Kirche im Sozialismus, Joachim Gauk & STASI, Oberstleutnant Stöber - Endvollstrecker, Petition Gegen Gauck abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

86 Antworten zu OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STASI – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN 11. BUNDESPRÄSIDENTEN VON DEUTSCHLAND JOACHIM GAUCK

  1. adamlauks11 schreibt:

    Hier noch einmal das GEDICHT VON REINHARD UMBACH über den Mann, der sich ernsthaft einbildet, ein Land repräsentieren zu können, der hohle Phrasen über „Freiheit“ drischt und der, wenns drauf ankommt, zu feige ist, über die naheliegenden und notwendigen Themen zu reden (es gibt auch eine Facebook-Gemeinschaft, deren Ziel es ist, diesen Schmarotzer zu stoppen!):

    DIE RECHNUNG

    Sehr geehrte Kostenstelle!
    Hier nun noch für alle Fälle
    meine Rede und die Kosten
    aufgeteilt in Einzelposten:

    Für Begrüßung, frische Socken:
    umsatzsteuerfrei drei Ocken.
    Ehrengäste laut genannt:
    Gibt dreitausend auf die Hand.
    „Freiheit“ achtzigmal bewundert
    macht pro Nennung siebenhundert.
    Dazu kommen für die Stille
    nach der Rührung noch zwei Mille.
    Und die volle Zonendröhnung
    bringt neunhundert Extralöhnung.

    Das sind fünfundzwanzig Riesen.
    Geht´s auch bar? Ich muss jetzt schließen.

    Übrigens: der Schuss Klamauk
    war umsonst!

    Ihr Jott-Punkt Gauck

    Abschließende Frage an Euch alle, die Ihr das lest:
    Können wir es uns leisten, Schmierlappen nicht zu waschen?
    Haben wir die Ressourcen, hochbezahlte Zecken weitersaugen zu lassen?
    UND AUSSERDEM: ENTSPRICHT ES UNSEREM RECHTSEMPFINDEN, DASS
    FOLTEROPFER DURCH DIE PRÄSENZ EINES EGOMANEN VERHÖHNT WERDEN???? WOLLEN WIR DAS WIRKLICH ZULASSEN UND WEGSCHAUEN?????????
    WOLLEN WIR, NACHDEM WIR WISSENDE GEWORDEN SIND, SCHON WIEDER WEGSCHAUEN UND SO TUN, ALS WÄRE DIESE ANGELEGENHEIT NICHT UNSERE, JA SOGAR, ALS WÄRE SIE HARMLOS??????????????????

    Gefällt mir

  2. adamlauks11 schreibt:

    Dies ist eine nette kleine Anzeige.
    Sicherlich könnten noch tausende andere Opfer des DDR-Terror-Regimes ähnliche Strafanzeigen wegen „Strafvereitelung im Amt“ stellen.
    Immerhin wurden 100.000 Strafverfahren eingestellt.
    Die BRD-Justiz war blind, selbst auf den Hühneraugen.
    Oder sollte man lieber sagen kriminell, staatskriminell????
    Die „Strafvereitelung im Amt“ StGB §258a wird mit maximal 5 Jahren Freiheitsentzug bestraft.
    Die „Verjährungsfrist“ nach StGB § 78 beträgt dafür 5 Jahre.
    „Beginn“ der Verjährung nach § 78a ist der Abschluss der Straftat.
    Auf ein „Ruhen“ §78b oder „Unterbrechen“ §78c der Verjährungsfrist würde ich nicht hoffen.
    Die einzige Möglichkeit doch noch so etwas wie Gerechtigkeit zu erfahren, sehe ich in der „Strafrechtlichen Rehabilitierung“
    Verfolgte des DDR-Terrorregimes können noch bis 2019 Anträge bei den Reha-Behörden stellen. Durch diesen Umweg, könnten Betroffene die Beweisunterdrückung durch die BStU/Gauck-Behörde doch noch anprangern. Und vielleicht ein paar jämmerliche Almosen erhaschen.
    Immerhin leben 80% der Opfer auf Grund der zerstörten Lebensläufe von Sozialhilfe und Harz 4.
    Die geile Luxusversorgung (Abschmierung) gibt’s nur für linientreue DDR-Diktaturanhänger.
    Aber wie Herr Lauks schon schreibt, die bundesdeutschen Behörden setzen auf die natürliche Lösung. Man hat da bereits gute Erfahrungen mit den Nazi-Opfern gemacht.
    Nur diesmal interessieren sich weder Israel noch die anderen Siegermächte für das Problem.
    So dass die Opfer des DDR-Terror- Regimes im wahrsten Sinne des Wortes vom Regen in die Jauche kamen.

    Gefällt mir

  3. August schreibt:

    Gauck fordert mehr Banner-und weniger Bedenkenträger,
    in seiner Rede vom 22-02-2013 an die Völker Europas!

    http://qpress.de/2013/02/23/gauck-gibt-den-kronleuchter-mehr-banner-weniger-bedenkentrager/

    Fazit: Von der DDR lernen, heiß siegen lernen.

    Gefällt mir

  4. Pingback: Gaucks Grabrede zur Bestattung der Nation | ich bin dafuer

  5. adamlauks11 schreibt:

    Kommentar aus dem FACEBOOK:
    Helmut Samjeske: Unglaublich: Art. 93 Abs. 1 Nr. 4 a GG: über Verfassungsbeschwerden, die von jedermann mit der Behauptung erhoben werden können, durch die öffentliche Gewalt in einem seiner Grundrechte oder in einem seiner in Artikel 20 Abs. 4, 33, 38, 101, 103 und 104 enthaltenen Rechte verletzt zu sein;
    Sieht man sich die Belege = Urkunden an, dann drängt sich geradezu eine Menschenrechtsverletzung auf. Und das BVerfG nimmt die Beschwerde der Verletzung in den Menschenrechten und damit auch in den Grundrechten nicht an – begründet seinen Beschluß nicht? Warum nicht? Über dem BVerfG steht „ALLE MACHT“, Art. 20 Abs. 2 Satz 1 GG, DAS VOLK! Ist das BVerfG dem Volk, dem Souverän nicht verpflichtet, nämlich diesem zu erklären, warum es eine solche Grundrechtsverletzung nicht zur Entscheidung angenommen hat? Hat das BVerfG das GG gebeugt, es ist diesem „unterworfen“, Art. 97 Satz 1, 2. Halbsatz GG – aber ist es unabhängig? Die Richter wurden doch „ausgehandelt“, der Wahlgang ist lediglich ein Schauspiel. Dadurch, daß das BVerfG seine Entscheidung nicht begründen muß?????, nach den Vorschriften des BVerfGG, geschaffen von Nazi und Richter am BVerfG Wili Geiger, der 1942 bei Laforet, Mitglied des Parlamentarischen Rates, promovierte. Alle in Bamberg ansässig, wo auch Thomas Dehler wirkte, der nach 1949 die Rechtsbrüche am GG mittrug. Das StGB gilt auch gegen Richter am BVerfG, so also auch die Tatbestände der Rechtsbeugung, des Verfassungshochverrates etc. Eine solche Anzeige läuft dann im Kreis, nach theoretischer Verurteilung würde die Sache dann durch die Instanzen laufen und beim BVerfG landen. Dieses würde wieder „Absolution“ erteilen und damit wiederum das Recht brechen mit der Folge einer erneuten staatsanwaltschaftlichen Ermittlung. Das Spiel könnte so recht lange weiterlaufen, nämlich solange, bis das BVerfG nicht mehr entscheidungsfähig wäre. Das zeigt, daß die Gestaltung der Einsetzung der Richter auch nicht dem Anspruch der Gewaltenteilung entspricht. Die Wahl der Richter, die am höchsten bundesrepublikanischen Gerichtes tätig sein dürfen, muß dem Volk übertragen sein. Das BVerfG muß sich also aus Richtern zusammensetzen, die zu einem großen Anteil vom Volk direkt gewählt werden und zu einem kleiner Anteil in dem bisherigen, jedoch einem echten Wahlverfahren. Die übrigen Gerichtsbarkeit in dieser Republik untersteht unmittelbar der Exekutive und damit verbietet sich dessen Unabhängigkeit. Ein Verstoß gegen den Verfassungsgrundsatz der Gewaltenteilung. Richtig, das ist Verfassungshochverrat!

    Gefällt mir

  6. Frank Poschau schreibt:

    Opfer – Die Täter leben

    Die haben mich gebunden,
    misshandelt, nie gebrochen.
    Überlebt, Seele tiefe Wunden,
    geschunden meine Knochen.

    Völkerrecht, Kampf, Würde,
    Täter bleiben ungeschoren.
    Die regieren, meine Hürde,
    Recht, es wurde, wird gebogen.

    In der DDR wurde gefoltert,
    Täter reden sich zu Helden,
    Wiedervereinigung keine Tat,
    Merkel, Gauck dazugesellten.

    Meine Würde, mein Grundrecht,
    verarbeiten, Täternamen genannt,
    Gauck, Merkel bleiben Knecht,
    Deutschland, Opfer nie anerkannt.

    Die Helden tragen Leid, den Tod,
    Täter mit Orden in Ämtern haust,
    Helden kämpften für Dein Brot,
    es werden Opfer, weil Du wegschaust.

    Frank Poschau
    27.04.13

    Für Adam Lauks, der sich nicht von der
    Stasi brechen lassen wollte und heute
    für die Anerkennung kämpft, Folteropfer
    zu sein, was von unserem System
    verhindert wird, auch vom Tätern!

    Gefällt mir

  7. Angela schreibt:

    Wie doof Du aussiehst, wie lächerlich Du Dich machst.

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Ja, das Kartenlegen kann offensichtlich die Misere des HARZ IV nicht überwinden. Ist der Linken und Hauptamtlichen die Kohle ausgegangen.Du bist nur eine von 300 die gestern im Blog sich suchten und nichts Lächerliches fanden… armseliges assoziales Würstchen bist Du in der DDR gewesen und bist es bis heute geblieben, Angela.

      Gefällt mir

  8. Pingback: Schrei nach Gerechtigkeit und Menschenrechte für die Opfer des MfS | AdamLauks Blog

  9. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages hat kein Gehör und keine Gnade für das ungesühnte Folteropfer der STAZIS | AdamLauks Blog

  10. Pingback: Der pure Verrat des Joachim Gauck- Google nach dem verbrecherischem Verrat des Pfaffen unter 222 UJs 662/13 Strafanzeige wegen § 528a- Dtrafvereitelung im Amt des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS… gen

  11. Plenker schreibt:

    du plenkst, das nervt. https://de.wikipedia.org/wiki/Plenk

    Gefällt mir

  12. Pingback: OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFER DER STAZIS – Adam Lauks AN DEN PETITIONSAUSSCHUSS DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES | AdamLauks Blog

  13. Pingback: Der Dank und Segen von allen ungehörten Opfern der mittleren und schwehren Verbrechen der STAZIS golt dem Bundestagspresidenten Professor Dr. Norbert Lammert in aller Ewigkeit | AdamLauks Blog

  14. Pingback: Der Dank und Segen von allen ungehörten und ungesühnten Opfern der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS gilt dem Bundestagspresidenten Professor Dr. Norbert Lammert in aller Ewigkeit | AdamLauks Blog

  15. Pingback: Öffentliche Aufforderung: “Zwecks Klärung eines Sachverhaltes” an die Ministerin Leutheuser – Schnarrenberger, wegen des Verdachts der Verschleierung der Strafvereitelung im Amt des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personnen

  16. Pingback: OFFENER BRIEF AN DAS ABGEORDNETENHAUS VON BERLIN zu.Hdn. des PRÄSIDENTEN RALF WIELAND | AdamLauks Blog

  17. Pingback: Gauck Behörde unterschlug Beweise für schwere Körperverletzung am ungesühnten Folteropfer der STAZIS, und vereitelte das Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 | AdamLauks Blog

  18. Pingback: Joachim Gauck 2 Biographien in 23 Jahren… Amtsmüde oder Flucht nach vorne… die VEDIENSTE werden verschwiegen, holen ihn ein. Zurücktreten bevor man zurückgetreten wird !?? Herr Pr5äsident die Opfer der STAZIS warten auf viele Antworten 

  19. Pingback: OFFENE BRIEF AN DEN STAATSMINISTER FÜR KULTUR UND MEDIEN – Bernd Neumann 13.August 2013 – Aufarbeitung ist gescheitert, brachte Täterschutz und Prangerschutz für STAZIS – sowohl Hauptamtliche als auch Informelle Mitarbeiter des MfS !!

  20. Pingback: “And no one, no government agency has jurisdiction over the truth.” oder Ich liebe EUREN Bundespräsidenten, weil ER Teil MEINER WAHRHEIT ist und mir die Gerechtigkeit verwehrte, und mich als ungesühntes Folteropfer der STAZIS -bis heute OHNE STATUS

  21. drbruddler schreibt:

    Recht wird heute ausgesprochen nicht mehr verübt und es ist das Recht des Stärkeren, das heute gesprochen wird. Und die Lüge dabei ist, dass das als Gerechtigkeit bezeichnet wird und im Namen des Volkes geschieht.

    Gefällt mir

  22. adamlauks11 schreibt:

    Herr Lauks,

    Ihre Erfahrungen mit der BRD sind mehr als tragisch.
    Sie kamen buchstäblich vom Regen (DDR) in die Traufe (BRD).

    Da ich im Westen aufgewachsen bin, weiss ich über die DDR zu wenig, um kompetent mitreden zu können.

    Deshalb nur ein paar Stichworte zum Westen, der sich die DDR einverleibt hat:

    1. Die BRD ist keine Demokratie, obwohl das die Blockparteien CDUCSUFDPSPDGrüne ständig wiederholen.
    Auf der Webseite http://www.gewaltenteilung.de können Sie nachlesen, weshalb die BRD schon vom Staatsaufbau her eine Diktatur ist.

    2. Die BRD ist ein Konstrukt der Besatzer und das wird sich auch nie ändern.
    An die sogenannte “Macht” in der BRD kam nie ein echter Demokrat, nie jemand, der die Wahrheit liebte und für die Interessen der Bürger eintrat, sondern an die Macht kamen ausschließlich gehorsame Diener der Siegermächte.
    Frau Merkel ist eine amerikanische Kanzlerin, genauso wie alle Kanzler vor ihr.

    3. Das Volk hat absolut nichts zu melden in der BRD.
    Das Volk darf schimpfen über die Regierung, dafür kommt niemand ins Gefängnis, aber das war es auch schon mit der Freiheit.
    Die Macht in der BRD wird über die Parteien ausgeübt.
    Der bekannte Staatsrechtler Doktor von Arnim hat gesagt, daß die Parteien den Staat zur Beute genommen haben.
    Das trifft die Realität exakt.

    4. Die BRD ist außerdem eine Justizdiktatur.
    Von wegen “Rechtsstaat”, in vielen Bereichen herrscht reine Willkür.
    Wenn man es ganz genau nimmt, hat weder die Regierung, noch das Parlament eine demokratische Legitimation.
    Und es gibt keine gesetzlichen Richter in der BRD.
    Mit anderen Worten:
    Beim Finanzamt, bei den Richtern usw. handelt es sich um Privatpersonen, welche “Beamte” und “Richter” spielen, es aber nicht sind.
    Ich führe dieses Thema nicht weiter aus, darüber gibt es viele Informationen im Internet.

    Ich könnte noch viele Punkte anführen, doch die Liste würde zu lang werden.

    Jemand hat es mal kurz und bündig ausgedrückt:
    Die BRD ist eine kriminelle Organisation.

    Die Machenschaften dieser Organisation haben Sie auf Ihren Fall bezogen sehr gut entlarvt und prangern sie zu Recht an.
    Leider wird die Justiz Ihnen nicht helfen, in diesem Unrechtsstaat helfen die Bedrücker und Ausbeuter und Diebe zusammen.

    Es gibt unzählige Strafanzeigen und Strafanträge gegen Frau Merkel, Herrn Kohl und andere Straftäter und Hochverräter, doch die Staatsanwälte sind Untertanen der Justizverwaltung, dessen oberste Dienstherren die Justizminister sind.

    Die BRD ist als Diktatur organisiert, die Gewaltenteilung wird zwar im Grundgesetz gefordert, sie wurde aber nie umgesetzt.
    Deshalb wurden alle Strafanzeigen und Strafanträge gegen die Verbrecher
    eingestellt, die Straftäter laufen frei herum und stopfen sich die Taschen mit dem Geld der Steuerzahler voll.

    Auf Gauck bezogen:
    Dass die BRD einen Günstling der Stasi zum Leiter einer Behörde gemacht hat, welche die Stasi-Unterlagen verwaltet und kontrolliert, ist vergleichbar mit einem Fuchs, der zum Aufseher eines Hühnerstalls gemacht wurde.

    Dass dieser Vaterlandsverräter von den Medienhuren und den Politik-Huren für seine Rede gelobt wurde, zeigt den Zustand dieser Diktatur überdeutlich.

    Gefällt mir

  23. Pingback: Strafanzeige gegen den Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS der DDR – BStU Behörde 222 UJs 662/13 aus der für Gauck Behörde uneingeschränkter und unkontrollierbarer Zeit unter dem Leiter Joachim Gauck

  24. Pingback: Gott segne den Deutschen Bundestagspräsidenten, Professor Dr. Norbert Lammert – Gott schütze Deutschland vor dem Bösen aus dem ehemaligen Osten !!! | AdamLauks Blog

  25. Pingback: Gott segne den Deutschen Bundestagspräsidenten, Professor Dr. Norbert Lammert !- Gott schütze Deutschland vor dem Bösen aus dem ehemaligen Osten !!! | AdamLauks Blog

  26. Pingback: Oberstaatsanwalt Lorke – Besuch nach 16 Jahren : § 258a Strafvereitelung im Amt der Berliner StaatsanwaltschaftII & ZERV 214 76 Js 1792/93 :Vernehmung des IM NAGELS Oberstleutnant Dr. E.Zels -als Mitwisser der Folter als Täter und Zeuge der &#

  27. Käß, Claudia M. schreibt:

    1. 1. ’14 8975. Öff. Rechtl. Geraubter Tag

    Auch Stasi2.0-Opfer werden gefoltert per Rechtsbeugung durch Rechtsbeugung, per Rechtsverweigerung durch Rechtsverweigerung, per Anstiftung zu Falschaussagen, per Anstiftung zu Kapitalverbrecherlügenakten-
    erstellung und -exekution, u. a. von den adäquat kapitalverbrecherisch – aus offenkundigen niedrigsten Beweggründen zum Zwecke des Ermöglichens, Vereitelns des Jauchefaßlehrer-Harles-Sex-, Raub-, Hehlerei ISBN 978382422144-, Hehlerei ISBN 978382422145-, Untreue- u.w.Kapitalverbre-
    chens – rechtsbeugenden Beamtenrechtsrichter/innen des Bayer. VG München und VGH > 23. 8. ’93:
    Georg Leder „Nehmen Sie die Klage zurück.“
    Hella Neuner „Nehmen Sie die Klage zurück.“
    Dr. Ulrike Burger-Veigl „Nehmen Sie die Klage zurück.“
    Dr. Gerald Weber „Nehmen Sie die Klage zurück.“
    Leonhard Thomas „Nehmen Sie die Klage zurück.“
    Der übertötende Zersetzer Harald Geiger aus Rosenheim mißbrauchte als Vors. Richter für Führerscheinrecht und für Taxischeinrecht 2 ’97 zusätzlich den Polizeinotruf und ließ sechs Polizeibeamte in drei Polizeiwagen ausrücken,
    die wenigstens seinen Opferfolterbefehl abschmetterten: „Hier froagt sich’s
    fei scho, wer spinnt.“

    info@kaess-web.de 0178.1394833

    Gefällt mir

  28. Das haben Sie sehr gut gemacht.

    Zusammen mit unseren neuen Erkenntnissen. Sollte so etwas für Gauck reichen! Unglaublich, was ich lese. Für den drogensüchtigen Penner Gauck hatte ich noch keine Zeit. Gauck war mein Stasi Kollege. Seit 2013 weiß ich, dass er auch mein KGB Kollege war.
    Selbstverständlich bezeuge ich es. Ich kontrollierte den Stasi Ausweis von Gauck in der Bezirksverwaltung der Staatssicherheit Rostock. In der Zeit von 1979 bis 1982. Damals war er schon so ein Idiot.
    Ich glaube der Günter Krause zickte einmal aus Neid mit seinen Stasi Kollegen Gauck rum. Das war in den Zeitungen zu lesen! Auch seinen Stasi Kollegin Merkel hätte Krause gern ersetzt.

    Die Menschen erkannten noch nicht das Talent von Genossen Krause.

    Ich bin immer noch mit meinem Stasi Namen gemeldet. Nur im Internet bin ich frei.
    Das ist mein richtiger Name!

    Sie haben schon etwas ganz Wichtiges erreicht.

    Ich bin sofort bereit die beiden Idioten #Bundeskanzlerin Merkel und #Bundespräsident Gauck zu ersetzen. Natürlich im medizinischen Sinne. Ich bin unter anderem Professor Doktor der Psychologie und Neurologie. Ich erkennen Idioten sofort.
    Ich arbeitete in der Sowjetunion und später Russland. Selbstverständlich gegen meinen Willen. Der Idiot Michail #Gorbatschow war mein KGB Stiefvater usw. Er war der Dorftrottel der Sowjetunion schlechthin!

    Informationen bitte auch direkt über Google+. Damit ich besser teilen kann.

    Wir haben viele Homepages bei Google. Auch viele Video Kommentare bei You Tube.
    Auch auf #Twitter und #Facebook sind wir zu finden.

    Ich schrieb zum Beispiel auf Facebook 24 Teile mit dem Titel „Bundeskanzlerin Merkel“ Meiner hoch geschätzten KGB Kollegin mit niedrigen Dienstgrad.

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Es ist ein Schweigen eingetreten. Auch der Neue Bundestag nimmt keine Stellung zu den Vorwürfen und der geladenen schuld des Joachim Gauck, was eindeutig darauf hindeutet, dass er den damaligen Auftrag so zu verfahren, wie er als Leiter verfahren hatte, von obersten Stelle der Kohlregierung und der beiden – längst vereinten Geheimdienste nur ausgeführt hatte. Er musste sich schon als Reisekader der HVA bewährt haben, dass ausgerechnet ER, ein Nobody in der Kirche ausgesucht wird und als Leiter der Behörde befohlen wurde.
      Er kann uns nicht sagen, dass er nicht gewußt hatte dass er im Dreck und Absonderungen des Bösen und seinen Altlasten zu tun bekommen wird, und wie er mit den strafrechtlich relevanten Augenscheinobjekten umzugehen hat.

      Gefällt mir

  29. Pingback: https://adamlauks.wordpress.com/2014/01/23/petitions-ausschuss-des-deutschen-bundestages-contra-wahrheit-uber-die-folterungen-in-der-ddr-uber-die-strafvereitelung-im-amt-der-gauck-behorde-1994-und-schutz-ihres-amtes-vor-ubernahme-der-verantwo/ | Matthiass

  30. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  31. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  32. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  33. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  34. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  35. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  36. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  37. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  38. Pingback: Wer ist Gauck wirklich? Viele nennen ihn den Pfaffen Satans ?!? – Darf man das machen Herr Honigsmann, auch wenn es so wäre !?? | AdamLauks Blog

  39. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  40. Pingback: Der (alte !!! & der neue ??? ) PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, ÜBER DIE Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortun

  41. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleieru und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  42. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleiert und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  43. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleiert und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  44. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleiert und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  45. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleiert und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  46. Pingback: PETITIONSAUSSCHUSS unter der alten/neuen Vorsitzenden SED>PdS > LINKE Genössin Kersten Steinke verschleiert und vereitelt die Einberufung eines Untersuchungsausschusses wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck(s) Behörde im Jahre 1994 !!? | AdamLau

  47. Pingback: Die Wahrheit über den Gauck will oder darf gar keiner wissen !??? E-mails an die Redaktionen von: FAZ,Reuters,Tagesspiegel, Süddeutsche – Meinungsfreiheit… Pressefreiheit unser größtes demokratisches Gut scheint in Frage gestellt zu sein !

  48. Pingback: Die Wahrheit über den Gauck will oder darf gar keiner wissen !??? E-mails an die Redaktionen von: FAZ,Reuters,Tagesspiegel, Süddeutsche – Meinungsfreiheit… Pressefreiheit unser größtes demokratisches Gut scheint in Frage gestellt zu sein !

  49. Pingback: Die Wahrheit über den Gauck will oder darf gar keiner wissen !??? E-mails an die Redaktionen von: AFP, NZZ, ND, TAZ, DPA, ARD,ZDF FAZ,Reuters,Tagesspiegel, Süddeutsche – Meinungsfreiheit… Pressefreiheit unser größtes demokratisches Gut sch

  50. Pingback: Der PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, über die Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortung für die Aktenmanipulation in

  51. Pingback: Der PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, über die Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortung für die Aktenmanipulation in

  52. Pingback: Der PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, über die Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortung für die Aktenmanipulation in

  53. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  54. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  55. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  56. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  57. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  58. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  59. Pingback: CHRONOLOGIE der VERSCHLEIERUNG UND DES VERSCHWEIGENS und kollektiven Wegschauens des Deutschen Bundestages : OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROF. DR. LAMMERT betr.: Unbehandelte-verschleierte und vereitelte Petition wegen Strafvereitelung im

  60. Pingback: Pastor Gauck ! – erinnern Sie sich an Adam Lauks !?? – Sie haben über meine Folterungen Bescheid gewusst, seit 1991- Ich bat und flehte Sie an um Gerechtigkeit – WAS HABEN SIE GETAN !?? – Sie haben die Täter geschützt ! und das

  61. Pingback: Machtprobe Gauck ./. Merkel ! Gauck nun auch der Zersetzer des Weltfriedens !? Seine Eitelkeit und Drang in die Geschichte einzugehen fast krankhaft!? WEM kriecht er jetzt in den A… !? STOPPT ihn den keiner !? Wollt IHR ins Russland einmarschieren,

  62. Pingback: Der Brief an die Kanzlerin von Deutschland : Sehr geehrte Frau Dr.Merkel,… Die schrecklichste Waffe gegen Lügen und Verleumdungen ist DIE WAHRHEIT !!! | AdamLauks Blog

  63. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  64. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  65. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  66. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  67. Pingback: OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK | Matthiass Space

  68. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  69. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  70. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  71. Pingback: Falschaussagen überschatten Gauck-Kandidatur21.02.2012 – Nur !?? – Deutscher Bundestag -Wahlfrauen und Wahlmänner wählten einen Gauckler als Katze im Sack -trotz des Willen der Kanzlerin ! | AdamLauks Blog

  72. Pingback: Es ist nicht die erste schallende Ohrfeige an den Bundespräsidenten Gauck, aber die erste der zur Öffentlichkeit verholfen wurde!? RESPECT der ehrbaren Florence Hervé !!! Er hätte niemals gewählt werden dürfen – er soll gehen oder zurückgetre

  73. Christel Gabelmann schreibt:

    GAUCK MUSS WEG!
    Er verstösst permanent gegen das Grundgesetz Artikel 26 Absatz 1.
    Für ihn muss STRAFGESETZ § 80 -Angriffskrieg-angewendet werden. LEBENSLANGER FREIHEITSENTZUG!!!!

    Gefällt mir

  74. Pingback: Dr.Hubertus Knabe – will DDR-Symbole 25 Jahre nach der Wende verbieten und die zwei T – 34 Panzer vor dem Mahnmahl der Sieger und Befreier vom Faschismus entfernen – schleifen lassen !?? – Kennt er den Inhalt der ZUSATZVEREINBARUNG

  75. Pingback: Joachim Gaucks erste “Leiche im Keller” ist ein ungesühntes Folteropfer der STASIS – Behördenvorgang 000247/94Z : Polizeipräsident in Berlin FAZ 76 Js 1792/93 – Täterschutz total & Vergauckelung des Folteropfers | AdamLauks

  76. DWD Press schreibt:

    Hat dies auf DWD Press – Das Wahre Deutschland. rebloggt und kommentierte:
    Die Stasi lebt!!!
    Wurde ein mutmaßlicher Verbrecher zum Bundespräsidenten gemacht?
    Jetzt verstehe ich auch, warum Frau Merkel keine DDR-Vergangenheit hat. Sie wurde uns einfach unterschlagen.

    Gefällt mir

  77. Pingback: exo tao

  78. Strassenkehrer schreibt:

    Der Dreck in Ost und West hat doch schon immer zusammengearbeitet. Das gemeinsame Interesse ist die Unterdrückung und Versklavung der Menschen zum Wohle weniger. Da arbeiten alle gemeinsam, damit ihr Parasitenleben auf ewig fortbesteht. Wird es aber nicht!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s