Schlagwort-Archive: Roland Jahn -Bereitschaftspolizist

Deine ( und meine ) STASI-Akte in der Gauck / Birthler / Jahn Behörde gehört(e) immer der STASI und blieben in STAZI Hand – meine bis heute noch !!! Meine Akte gehört mir!- ist ein Irrtum, Verkohlung, Vergauckelung und Vermerkelung der Nation – Der Kampf um die Öffnung der Stasi-Unterlagen Dr. Klaus Bästlein, Berlin – in der Ländervertretung Sachsen – Anhalt 22.9.2010 2019 wurde ich durch diemich begleitende Person meines Vertrauens – Dr. Klaus Bästlein in feinster STASI-Manier ausspionieret uind „angewichst“ – in der entscheidener Phase meines Drittantrags auf Rehabilitierung wurde er durch die Generalstaatsanwältin Margarete Koppers neutralisiert.

Ignorasnz und Dominanz der verbrüderten Geheimdienstlernin der BStU schlägt sich  im Art des Umgangs  mit GErichten und Behörden. Auf das obige Ersuchen des Landgerichtes  ging  nicht vmal eine Eingangsbestätigung oder Mitteilung über dioe Eröffnung eines Behördenvorgangs mit der etwaigen Tagebuchnummer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Der Spiegel und STASI, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Europa aus einer anderen Perspektive - ein Denkanstoss, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", ius cogens, Ministerium für Kultur Kroatiens, Prof.Dr. Jörg Arnold, Rechtsausschuß des Bundestages, Studentenaustausch Belgrad-Berlin 1972/73, Uncategorized, Verleumdung und Verhöhnung eines STASI-Folteropfer, Verlogene Gerechtigkeit, Vernichtung vo 16.35 Gefangenenpersonalakte von Rummelsburg | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare