Der PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, über die Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortung für die Aktenmanipulation in allen Fällen der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS und DDR-Exekutive


yyyy

yyyy

xxxx

xxxx

Wer gab dem Referat Pet 4 - der Leiterin Britta Krägenow Vollmacht, die vom Bundestagspräsidenten Lammert in das Referat Pet 3 zugeleitete Beschwerdwe auf die Arbeit der BStU vom 13.2.2015 und die Eingabe vom Innenausschuss -Wolfgamng Bosbach die gleiche Sache betreffend zu entziehen !?? und die beiden Eingaben der bereits

Wer gab dem Referat Pet 4 – der Leiterin Britta Krägenow Vollmacht, die vom Bundestagspräsidenten Lammert in das Referat Pet 3 zugeleitete Beschwerdwe auf die Arbeit der BStU vom 13.2.2015 und die Eingabe vom Innenausschuss -Wolfgamng Bosbach die gleiche Sache betreffend zu entziehen !?? und die beiden Eingaben der bereits „erledigten“ bzw unterdrückten Petition vom 2.4.13 hinzuzuffügen !??

Bitte nennen Sie mir den oder die Namen der Bundestagsabgeordnweten, die für die Arbeit bzw. eingebrachte Petitionen zuständig sind und die dem Petitionsausschuss

Bitte nennen Sie mir den oder die Namen der Bundestagsabgeordnweten, die für die Arbeit bzw. eingebrachte Petitionen zuständig sind und die dem Petitionsausschuss „zuarbeiten sollen „!?

„Ihre Eingabe (??? ) habe ich den Abgeordneten, die dem Petitionsausschuss zu ihrem Anliegen Bericht erstatten werden, zugeleitet.“ Siehe Günster Schreiben vom 2.9.2015 – im Verlauf!

Dies ist ein öffentlicher Antrag auf Revidierung der Petition 4-17-07-4513-037232a, die aus dem Amt des Bundestagspräsidenten Lammert am 04.04.2013 in Ihrem Ausschuss zuging, die meine Eingabe auf die Urkundenunterdrückung des Leiter Joachim Gauck enthielt, über die FALSCHE MITTEILUNG DER BEHÖRDE vom 05.07.1994 auf das Ersuchen des Polizeipräsidenten in Berlin vom 20.12.1993, bzw. sich gegen Nichtherausgabe/Unterdrückung der Akte MFS HA VII/8 ZMA Nr. 577/85, im Rahmen des Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II Berlin richtete.

Dies ist ein öffentlicher Antrag auf Revidierung der Petition 4-17-07-4513-037232a, die aus dem Amt des Bundestagspräsidenten Lammert am 04.04.2013 in Ihrem Ausschuss zuging, die meine Eingabe auf die Urkundenunterdrückung des Leiter Joachim Gauck enthielt, über die FALSCHE MITTEILUNG DER BEHÖRDE vom 05.07.1994 auf das Ersuchen des Polizeipräsidenten in Berlin vom 20.12.1993, bzw. sich gegen Nichtherausgabe/Unterdrückung der Akte MFS HA VII/8 ZMA Nr. 577/85, im Rahmen des Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II Berlin richtete.

Hinter den Machenschaften, die mit hohen kriminellen Energie betrieben wurden und werden muss eine Weisung stecken !? Frau Vorsitzende Kersten Steinke, bitte präsentieren Sie uns die Drucksache des Deutschen Bundestages über die erledigten und positiv oder negativ beschiedenen Petitionen für: a) Petition 4-17-07-4513-037232 und b) für Petition 4-17-07-4513-037232a...wie sich das gehört für eine parlamentarische Prüfung einer Eingabe ( siehe am Ende des Albums eine solche Mitteilung)

Hinter den Machenschaften, die mit hohen kriminellen Energie betrieben wurden und werden muss eine Weisung stecken !? Frau Vorsitzende Kersten Steinke, bitte präsentieren Sie uns die Drucksache des Deutschen Bundestages über die erledigten und positiv oder negativ beschiedenen Petitionen für: a) Petition 4-17-07-4513-037232 und b) für Petition 4-17-07-4513-037232a…wie sich das gehört für eine parlamentarische Prüfung einer Eingabe ( siehe am Ende des Albums eine solche Mitteilung)

PS: Ich lasse hiermit nicht zu, dass die STASI-Seilschaften im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages den Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Lammert und den Vorsitzenden des Innenausschusses Herrn Wolfgang Bosbach verarschen und ihr Ansehen beschmutzen.

PS: Ich lasse hiermit nicht zu, dass die STASI-Seilschaften im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages den Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Lammert und den Vorsitzenden des Innenausschusses Herrn Wolfgang Bosbach verarschen und ihr Ansehen beschmutzen.

Die Eingabe des Innenausschusses  wird nach der 2.ten Petition vom 13.2.2015  wird absichtlich fehlgelweitet in das Referat  Pet 4  und wird  auch nicht ordnungsgemäß unter der Überschrift: Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes mit neuem Aktenzeichen  aktenkundug gemacht, sondern wird es einer längst abgelaufenen Petition aus dem Jahre 2012  hinzugefügt unter der Aufschrift: Straftaten gegen das Leben.  Verdummung,Vergauckelung und letztendlich Vereitelung der ordnungesgemäßen Bearbeitung der Petition und Verarschung des Herrn Bosbach - Leiter des Innenausschusses.

Die Eingabe des Innenausschusses wird nach der 2.ten Petition vom 13.2.2015 wird absichtlich fehlgelweitet in das Referat Pet 4 und wird auch nicht ordnungsgemäß unter der Überschrift: Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes mit neuem Aktenzeichen aktenkundug gemacht, sondern wird es einer längst abgelaufenen Petition aus dem Jahre 2012 hinzugefügt unter der Aufschrift: Straftaten gegen das Leben. Verdummung,Vergauckelung und letztendlich Vereitelung der ordnungesgemäßen Bearbeitung der Petition und Verarschung des Herrn Bosbach – Leiter des Innenausschusses.

Das Schreiben  vom 13.2.2015 ist die Petition Nr. 2 die  HIER  fehlt, nicht angegeben wurde !?? Statt dessen  uog die  Referat Pet 4 an sich und liweß sie unter falschem Titel und unter altem Aktenzeichen  verschwinden.

Das Schreiben vom 13.2.2015 ist die Petition Nr. 2 die HIER fehlt, nicht angegeben wurde !??
Statt dessen uog die Referat Pet 4 an sich und liweß sie unter falschem Titel und unter altem Aktenzeichen verschwinden.

Am 2.9.2015 ging bei mir die "Eingangsbestätigung"  für eine  unterdrückte und verschleierte Petition aus dem Jahre 2013 ein- als Eingangsbestätigung für die Petition vom 13.2.2015 (!?) die Bundestagspräsident Lammert  dem Petitionsausschuss zuständigkeitshalber zur Klärung der darin enthaltenen Eingabe auf die Arbeitder BStU beinhaltwete und mit der Petition aus 2013  nichts gemeinsames hatte.

Am 2.9.2015 ging bei mir die „Eingangsbestätigung“ für eine unterdrückte und verschleierte Petition aus dem Jahre 2013 ein- als Eingangsbestätigung für die Petition vom 13.2.2015 (!?) die Bundestagspräsident Lammert dem Petitionsausschuss zuständigkeitshalber zur Klärung der darin enthaltenen Eingabe auf die Arbeitder BStU beinhaltwete und mit der Petition aus 2013 nichts gemeinsames hatte.

Auch nach 32 Jahren lässt die STASI ihre Opfer nicht in Ruhe !?? Wie lange dauert der Welpenschutz der ZUSATZVEREINBARUNG ZUM EINIGUNGSVERTRAG !?? Ich habe um den Schutz des Rechtsstaates angehalten: Seit August 13 ist E-Verfahren Offen diesmal Folteropfer der STAZIS gegen STASI RA wegen Verstoß gegen §156 StGB – Falsche Versicherung an Eides statt – in diesem Falle eines Organs der Rechtspflege !!? 252 Js 1239/13 Die Opfer wollen es wissen !!?

15.01.2013 Ich war weder offoizieller noch Inofizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, sondern lediglich kasernierter Wehrdienstleistender (3jährige Verpflichtung) im Wachregoment F.Dzierzynski.

15.01.2013
Ich war weder offoizieller noch Inofizieller Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR, sondern lediglich kasernierter Wehrdienstleistender (3jährige Verpflichtung) im Wachregoment F.Dzierzynski.

*******

Die Beweise  für Folter wurden bis zum 9.Oktober 2014  von Gauck – Birthler – Jahn wissentlich unterdrückt ! Um den sozialen Frieden zu wahren !?  NEIN !!! um die Täter zu schützen!!!: Hier ist der IM –  Bericht des Anstaltsarztes vom Zuchthaus Berlin Rummelsburg Oberstleutnant Dr. Erhard Zels Alias IMS „Nagel“ an seinen Führungsoffizier des MfS Oberleutnant Flöter. Hier ging es um die Folterunhgen im Frauengefängnis Berlin Köpenick – über die FOLTERUNGEN an Adam Lauks und anderen in seinem Wirkungsbereich  1984 schwieg er, verleumdete, verschleierte  er. DAFÜR wurde er Obermedizinalrat und durfte seinen Minister Erich Mielke in der U-Haft Berlin Hohenschönhausen  „lückenlos medizinisch betreuen“.

Die Akte  von IMS „Nagel“ Alias  OMR OSL Dr. Erhard Jürgen Zels, Plauener Strasse 26 Berlin, wurde 1991 „neu erfasst“ bzw. ausgedünnt.  Zu diesem Behördenvorgang vermutlich bei seiner eigenen Akteneinsicht muss es ein ausgefülltes FORMBLATT IIIa gegeben haben woraus erkennbar sein muss wer die Säuberung der Akte IMS „Nagel“ und auf wessen Geheiß veranlasst hatte!? Herr Gauck und Dr. Geiger !?? Haben Sie dieses Abschaum der DDR Gesellschaft gedeckt und geschützt, es ist ein Folterknecht des MfS gewesen, bereit zu töten!?

Auch nach 25 Jahren wird der Halter der HANDAKTE geschwärzt und  dadurch geschützt, bzw. der Zugang zur Handakte mit Rückläufen und weiteren Beweisen für Folterungen  versperrt !

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt: Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt: Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS „Nagel berichtet das erste Mal über „Folterbank2 an seinen Führungsoffizier des MfS – WARUM erst am 10.6.1985 Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !???

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte wird von Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte wird von Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mit entworfenes StUG !??

IME NAGEL alias OMR Oberstleutnant Dr. Erhard Zels - Vollstrecker der

IME NAGEL alias OMR Oberstleutnant Dr. Erhard Zels – Vollstrecker der „lückenlosen medizinischen Betreuung“ im Auftrag des MfS

*******

Zitat Josef Pulitzer
Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt. Bringt diese Heimlichkeiten ans Tageslicht, beschreibt sie, macht sie vor aller Augen lächerlich, und früher oder später wird die öffentliche Meinung sie hinwegfegen. Bekanntmachung allein genügt vielleicht nicht; aber es ist das einzige Mittel, ohne das alle anderen versagen.

Keine Antwort- keine Eingangsbestätigung!??

Die E-Akte  76 Js 1792/93 mit Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft schickte ich in den Deutschen Bundestag- zum Bundestagspräsidenten Dr. Lammert. Er lenkte die in den Petitionsausschuss – zur Sichtung und Prüfung !

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler

*******

Die Aufarbeitung wurde unmissverständlich angesagt. Verlegung der Restbestände der Akte in das Bundesarchiv wurde durch GAUCK und STAZIS in der Gauck Behörde  verhindert ! Was danach folgte war Täterschutz, zuerst vor Strafe, danach vor Pranger, wonach  die Ehrenerklärung des Deutschen Bundestages vom 17.6.1992 der Druckerschwärze nicht mehr  wert war , mit der die gedruckt wurde – siehe Zitat vom absoluten Herrscherder Gauck Behörde in Halle an der Saale, zwecks besseres Verstehens:

Immer wieder fällt uns auch auf dass wir in einem tief kranken Land leben…In einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe die lügen bis zum Letzten “ sagte er in Halle an der Saale
*******
Ehrenerklärung für die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft

Der Deutsche Bundestag würdigt das schwere Schicksal der Opfer und ihrer Angehörigen, denen durch die kommunistische Gewaltherrschaft Unrecht zugefügt wurde.

Den Menschen, die unter der kommunistischen Gewaltherrschaft gelitten haben, ist in vielfältiger Weise Unrecht oder Willkür widerfahren.

Sie wurden ihrer Freiheit beraubt und unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftiert.
Viele sind in unmenschlichen Haftanstalten umgekommen.

Sie wurden gefoltert, gequält und getötet.
Sie wurden in ihrem beruflichen Fortkommen behindert, schikaniert und diskriminiert.
Sie wurden verschleppt.
Sie wurden unter Missachtung elementarer Grundsätze der Menschlichkeit aus ihrer Heimat, von Haus und Hof und aus ihren Wohnungen vertrieben.
Sie wurden an Eigentum und Vermögen geschädigt.

Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor allen Opfern kommunistischer Unrechtsmaßnahmen.
Er bezeugt all’ jenen tiefen Respekt und Dank, die durch ihr persönliches Opfer dazu beigetragen haben,
nach über 40 Jahren das geteilte Deutschland in Freiheit wieder zu einen.

Deutscher Bundestag, 17.06.1992
(BR-Drucksache 431/92)

*******

Alle  Bundestagsabgeordneten des neu gewählten Deutschen Bundestages , die  im Verlauf  mit 7 Sternchen versehen wurden, haben  die E-mailnachrichten empfangen, wie mir der Bundespolizist bestätigte vor dem Saal 300 im Paul Löbe Haus vor der Sitzung, was auch Grund seines  Einsatzes war – mich  vor „Störmanöver“ zu belehren,ermahnen, zu bedrohen, zu retraumatisieren, zu entwürdigen !?? „Wir sind auch oben im Saal drin!!!“ Ich bin 63 Jahre alt und Germanist und ehemalige Bankbeamte der Ljubljanska banka in Berlin DDR und habe in den Jahren 1975-1982 im direkten Kontakt  3000 Kunden für unsere Bank gewonnen – da werde ich mich doch zu benehmen können!? Für mich eine Entwürdigung, Demütigung, aber gleichzeitig Aufwertung meines Selbstwertgefühls ! Ausser Zweifel, weiß die Bundespolizei Genaues   über die Folterungen in der DDR Haft, weiß auch über die Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft II und  ein Störmanöver eines Kaputtgefolterten, Gefolterten,Gequälten wäre als Selbstverständlichkeit zu erwarten. Eine typische Fehleinschätzung… denn ich bin kein Feind meiner Wahlheimat, und trage keinen Hass oder Rachegefühle in mir;meine Folterknechte, Präsident Gauck und die Berliner Justiz haben mich unsterblich gemacht.

Man hätte  meinen E-Mail Antrag  für die Teilnahme als Zuschauer auch  wegen  ausgebucht ablehnen können, oder  mir den Platzverweis erteilen !?? dafür stehen diese Zeilen zu sehr im Fokus der nationalen und internationalen Öffentlichkeit. Mein Interesse was die Staatssekretärin mit der Gauck Behörde vor hat dürfte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein mit nachvollziehbaren Hintergrund. Erneutes Gutachten ( wie  im Mai 2007)  reicht nicht, auch nicht die beeinflussbare „Expertenkomission“ nicht – nur ein Untersuchungsausschuss kann  genauestens  zu Tage fördern : Wie weit ist die Gauck Behörde bis zum Jahre 2000 ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachgekommen – bei der ZUARBEIT ZUR JURISTISCHEN AUFARBEITUNG DES DDR UNRECHTS und in welchem Umfang die Aktenmanipulation zu falschen Mitteilungen der Behörde geführt hatten!?
Bin  eigentlich erleichtert weil mit der Zurkenntnisnahme der angeführten Bundestagsabgeordneten bin ich KEIN Whistleblower des Deutschen Bundespräsidenten  oder des vorherigen Petitionsausschusses mehr.

Das Problem ist ein anderer:

Wer mir den Stift in die Hand drückte und dieses schreiben ließ...

Sicherheitsmäßig wähte bei der Wahl um den Reichstag ein anderer Wind-. DIESE Absperrungen des Mahnmals hatte es bei keinem BP vorher gegeben!!!?

*******

Es war (k)ein wunderschöner Sonntag !

Aus dem Bad in der Menge und Händeschütteln wurde nichts – er „flüchtete „nach 21 Sekunden- Adam Lauks steht mit dem Plakat – WAHRHEIT

1059 DEUTSCHE fordern  den Gauck zum Rücktritt in einer Petition  – Interessant wäre die Gründe und Meinungen dafür zu lesen, und anfangen zu ünberlegen !??  Wie steht es mit Deiner Meinung!??

http://www.change.org/de/Petitionen/bundespr%C3%A4sident-joachim-gauck-bitte-%C3%BCberdenken-sie-deutschlands-rolle-in-der-welt-oder-treten-sie-zur%C3%BCck?share_id=gcwagbDiOV&utm_campaign=autopublish&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

222 UJs 662/13  Strafanzeige wegen  528a Strafvereitelung im Amt gegen die BStU  ( DER BUNDESBEAUFTRAGTE für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes)

Gauck(Behörde) unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).”

_DSC0787

Ausschuss für Menschenrechte 2014

Michael Brand
Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe – CDU

Bis jetzt hat sich ein Ehrenmann, ein einziger Mensch gefunden der Meinem Schreiben  Aufmerksamkeit und seine Gedanken gewiedmet hatte. Dieses Schreiben ehrt einen Menschen der im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe sein Platz  verdient.

Danke Dr. Phillip Lengsfeld -danke, möge der Gott Sie dafür bezahlen dass Sie die Not  eines ungesühnten Folteropfers des MfS ewrkannt hatten !

Wird es nur beim Bekenntniss bleiben !

Der Dr.Phillip Lengsfeld hat die Not des ungesühnten Folteropfers erkannt und dass ein eisiges (Ver)schweigen herrscht unter den Mitgliedern aller vier Ausschüsse.

Mitglieder des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe  – 2014 – sind:CDU/CSU (7 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
SPD (5 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Die Linke (2Mitglieder)
Mitglieder
Annette Groth     *******)
Bündnis 90/Die Grünen (2 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Tom Koenigs *)*********

*******

Gauck´s Schutzengel im Petitionsausschuss

Wiedergewählte Vorsitzende des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages  SED>PdS>LINKE

Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages 2014 :

Mitglieder Stellvertreter
SPD (8 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Die Linke (3 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Kerstin Kassner *)*******
Bündnis 90/Die Grünen (3 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Corinna Rüffer *) *******

*******

Neue Vorsitzende des Ausschusses f. Recht und Verbraucherschutz

Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz- Bündnis 90/Die Grünen

Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz 2014:

CDU/CSU (19 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
SPD (12 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Die Linke (4 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Halina Wawzyniak *) *******
Bündnis 90/Die Grünen (4 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Katja Keul *) *******

*******

Progessor Dr. Monika Grüters

Progessor Dr. Monika Grüters Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien CDU

Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien WUSSTE und weiß ganz genau über die Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde  und über Aktenmanipulation,bestätigte den Empfang der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93 und des OFFENEN BRIEFES an den Bernd Neumann. Ich schrieb kürzlich an  die Herren Nißnick,Winands und Frau Grüters und forderte meine Akte Kopie…. bis  zum 13.2.2014  vergebens. Zu der öffentlichen Sitzung an die  ich mich  als Zuschauer angemeldet hatte, schickten sie  eines Bundespolizisten mich vor dem Saal A300 abzufangen und zu belehren…Zeichen  für das dreckige Gewissen, Armseeligkeit oder Angst vor was !?? Ich habe  cdie Verbrechen der Gauckbehörde dokumentiert und die  Gauck Behörde angeklagt…Dass der Petitionsausschuss und Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien die Einberufung eines Untersuchungsausschusses verhindern oder vermeiden wollen ist  so offensichtlich wie das AMEN in der Kirche.Aus dem alten Bundestag hatten sich  wenigstens fünf angeschriebene Abgeordneten gemeldet, mit dem Ratschlag einen Rechtsanwalt meines Vertrauen zu Rate zu ziehen…  von den unten angemailten  hat sich bis jetzt keiner herabgelassen sich  auf den Inhalt der E -Mail einzulassen !??

Aber auch das Amt des Bundestagspräsidenten verhält sich still!? Sonst müssten die sich nach der durchsicht der Korrespondenz selber bewusst werden dass man auch das Bundestagspräsidentenamt ignoriert hatte in puncto Sichtung und der  von dort zugeleiteter Akte 76 Js 1792/93  worin die Gauck Behörde und die Berliner Justiz wegen ihrer gemeinschaftlichen Strafvereitelung im Amt entlarvt sind.

Staatsminister für Kultur und Medien

http://www.bundestag.de/bundestag/ausschuesse18/a22/themen/48947311_kw05_pa_kultur_medien/index.html

„Grütters will Suche nach NS-Raubkunst verstärken

Die neue Kulturstaatsministerin Professor Monika Grütters (CDU) will die Suche nach NS-Raubkunst verstärken und die Finanzmittel des Bundes dafür verdoppeln. Dies kündigte sie am Mittwoch, 29. Januar 2014, in einer öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien an. Grütters informierte das Bundestagsgremium, dessen Vorsitz sie in der vergangenen Legislaturperiode inne hatte, über geplante zentrale Punkte der Kulturpolitik des Bundes in den nächsten vier Jahren. In dieser Legislaturperiode wird der Kulturausschuss von dem SPD-Abgeordneten Siegmund Ehrmann geleitet. Als stellvertretende Vorsitzende benannte der Ausschuss am Mittwoch die CDU-Parlamentarierin Herlind Gundelach.

Mehr als 12.000 Kunstobjekte zurückgegeben

Kulturstaatsministerin Grütters erinnerte an die historische Verantwortung Deutschlands bei der Restitution von NS-Raubkunst. Bei der Rückgabe von Kunstobjekten an die rechtmäßigen Besitzer beziehungsweise deren Erben handele es sich auch um eine Anerkennung von erlittenem Unrecht und Leid. Die Kulturstaatsministerin möchte zusammen mit den Ländern die Provenienzforschung bündeln und ausbauen.

Sie verwies aber auch an die bereits geleistete Arbeit, die auch im Ausland Anerkennung finde. So seien seit der Einsetzung der Arbeitsstelle für Provenienzforschung im Jahr 2008 insgesamt mehr als 12.000 Kunstobjekte zurückgegeben worden. Insgesamt seien 90.000 Kunstobjekte in deutschen Museen und mehr als eine halbe Million Bücher und Drucke auf ihre Herkunft überprüft worden.

„Deutsches Filmerbe digitalisieren“

Als weiteres Anliegen nannte Grütters die Bewahrung und Digitalisierung des deutschen Filmerbes. Im Vergleich zu Frankreich habe Deutschland hier Nachholbedarf. Die Staatsministerin stellte jedoch klar, dass die gewaltigen finanziellen Mittel für dieses Unterfangen nicht aus dem eher kleinen Kulturhaushalt des Bundes kommen können.

Unterstützen möchte Grütters in ihrer Amtszeit die Kommunen bei der Erhaltung der kulturellen Infrastruktur. Diese würden allein 44 Prozent aller Kulturausgaben in Deutschland tragen. Die Staatministerin möchte deshalb die Zusammenarbeit mit Ländern und Kommunen in Form von regelmäßigen Konsultationen verstärken.

„Künstlersozialkasse stärken“

Verstärkt in den Blick der Kulturpolitik will Grütters auch die soziale Lage der Kulturschaffenden nehmen. Künstler müssten auch von ihrer Arbeit leben und nicht nur überleben können, sagte Grütters. Sie mahnte deshalb eine Stärkung der Künstlersozialkasse (KSK) an. Hier gebe es Nachbesserungsbedarf.

Es müsse vor allem überprüft werden, ob auch alle Abgabepflichtigen ihre Abgaben an die KSK zahlen. Es könne nicht sein, dass die Abgabewilligen zu Zahlmeistern würden. Die Staatsministerin stellte zudem Verbesserungen im Urheberrecht in Aussicht, um die Vergütung von Kulturschaffenden zu verbessern.

Herzensanliegen Humboldt-Forum

Als besonderes Herzensanliegen nannte die neue Kulturstaatsministerin den Aufbau des Humboldt-Forums im Berliner Stadtschloss, das derzeit in der Hauptstadt wieder aufgebaut wird. Keine Nation außer Deutschland habe die vergleichbare Chance, sich am zentralen Ort ihrer Hauptstadt neu zu definieren, sagte Grütters. Es gehe nicht darum, die eigene Kulturnation zu feiern, sondern den außereuropäischen Kulturen die Chance zur Präsentation zu bieten.

Der Kulturausschuss will in der kommenden Woche erneut in einer öffentlichen Sitzung detailliert mit der Staatsministerin über ihre Vorhaben diskutieren. (aw/29.01.2014) “

*******

Dreimal hat die Staatsministerin  Frau Professor Dr. Monika Grütters – die Weiterführung  der Stasi Unterlagen Behörde erwähnt – sogar über die Einberufung einer Expertenkomission gesprochen ( Untersuchungsausschuss verlange ICH als ungesühntes Folteropfer ) und der “ Berichterstatter würdigt die  eventuelle Schließung der Jahn Behörde nicht mit einem einzigen Wort !?? – Offensichtlich findet dieser Punkt irgendwessen Zustimmung nicht !? Wir werden sehen was Sie in der nächsten Sitzung uns Opfern darüber zu sagen hat. Dass  die Erwähnung ausblieb deutet auf die Brisanz des Thema an, bzw lässt den Schluss zu dass  man es  nach Belieben von der Agenda der Ministerin von höheren Stellen auch eliminieren kann? Um die Jobs für  Gauck-Birthler-Jahns „Aufarbeiter“ über  2019 zu retten, bzw. keinesfalls davor den überholten Laden schon vorher zu schließen !?? Darüber scheinen immer noch die Altkader  oder ehemalige Diktaturträger zu entscheiden. Weiter pusslen für 100 Mio € im Jahr !??

******

Ausschuss des Deutschen Bundestages für Kultur und Medien

Siegmund Ehrmann
Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Medien SPD

Ausschuss für Kultur und Medien 2014:

CDU/CSU (9 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
SPD (5 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Martin Dörmann *) *******
N.N.
Die Linke (2 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Sigrid Hupach *) *******
N.N.
N.N.
Bündnis 90/Die Grünen (2 Mitglieder)
Mitglieder Stellvertreter
Tabea Rößner *) *******

*******

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler ! Das Gesicht eines Menschen ist der Spiegel seiner Seele ! „Aufarbeitung der mittleren und schweren  Verbrechen der STAZIS: Verhinderte Gerechtigkeit als Kolateralschaden  – DIE VERDIENSTE  des Joachim Gauck !!!

„Immer wieder fällt uns auch auf das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum letzten. „ von Joachim Gauck in Halle  an der Saale.

https://adamlauks.com/2014/10/30/vg-1-ar-50-14-per-feststellungsklage-zur-geschichtlivchwen-kategorie-folter-in-der-ddr-wahrheit-uber-endstadium-der-operativen-zersetzungsvorgange-der-stasi-und-ihrer-exkutive/

Symbol der STAZIS

Original lag vor der Tür meiner Krankenzelle in Leipzig Meusdorf

Wer die Wahrheit kennt und die aber Lüge nennt ist ein Verbrecher ! – sagte Galileo Galilei   …. ist ein STAZI … sage ich nach 3,5 Jahren STAZIhölle !

Wer mir den Stift in die Hand drückte und dieses schreiben ließ...

Sicherheitsmäßig wähte bei der Wahl um den Reichstag ein anderer Wind-. DIESE Absperrungen des Mahnmals hatte es bei keinem BP vorher gegeben!!!?

Prometeus

Prometäus hatte viel mehr Bewegungsfreiheit  als ich am Adam´s Bett in der Schlichtzelle des  Haus 6 in Berlin- Rummelsburg: … Tagsüber konnte ich  meine Hände nach links und rechts drehen. Als die  „Erzieher“  nach Hause gingen, kam der RASIERKLINGE – Obermeister Flach – nach der Wende  von der JVA Berlin Moabit für 2.800 DM netto übernommen- in die Schlichtzelle, trat an Adam´s Bett und drückte mir die Acht zusammen  bis zum Knochen mit der fiesen  Bemerkung: “ Damit Sie nicht zu weit rausspazieren!“ Am nächsten Morgen kam er  gleich rein und  schenkte mir drei Zähne  an der Handschelle, machte  sie locker. Druckstelle war blau. “ Warum haben Sie den so dran gezerrt ?!?“ Wenn der Karikaturist sein Gesicht zeichnen würde, würde  das auch nicht anders aussehen als das oben.

Ungesühntes Folteropfer der STAZIS - bis heute ohne Status

Die unauslöschbaren Erinnerungen bleiben bis an das Lebensende

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

DIE WAHRHEIT  der Gauckschen VERDIENSTE  bei der Zuarbeitung zur Juristischen Aufarbeitung  der mittleren  und schweren Verbrechen der STAZIS ist  auf dem Plakat googlebar: IMS ALTMANN – 76 Js 1792/93 und 222 UJs 662/13

*******

Die Chronologie  des Schitzes des Bundespräsidenten Joachim Gauck aus dem Petitionsausschuss – BKM und Jahn Behörde heraus, vor der Einberufung eines Untersuchungsausschusses über die Schuld einer anderen Art: Strafvereitelung im Amt zum Nachteil des Folteropfers Adam Lauks( 1994 )  und aller Opfer der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS  aus der Gauck Behörde heraus !

Sie wurden gefoltert, gequält und Getötet

Betreff Ehrenerklärung des Deutschen Bundestages vom 17.6.1992

Scan_20140123 (4) *******

Dierig erteilt dem Folteropfer eine Belehrung

Petitionsausschuss erhielt vom Bundestagspräsidenten mein Schreiben

Wurde mein Brief an den Bprof.Dr. Lammert gelesen !?

Die aufgezählten Bundesbehörden in meinem Schreiben – übersehen

Ende Januar 2013  bekomme ich die vollständig durchnummerierte Kopie des Ermittlungsverfahrens 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II in die Hände – vollständig eingescannt  und zu sehen im Blogbeitrag unter dem Link: https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/ und  im Google unter dem Titel:

Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II Berlin ZERV 214 -§ 528a Strafvereitelung im Amt der Berliner Justiz als “Juristische” Aufarbeitung der Folter in der STAZI-Haft an Adam Lauks –Die Würde des Menschen ist unantastbar !!?- ” Siegerjustiz ” oder Die Würde und Ehre des Folteropfers der STAZIS, Adam Lauks wird seit 30.4.1992 durch die Berliner Justiz mit Füßen getreten mit Wissen des Deutschen Bundestages, des Generalbundesanwalts und Bundesministerin der Justiz !!!

Als ich  den Inhalt zur Kenntnis genommen hatte, Schicke ich die komplette Akte an den Bundespräsidenten Gauck in einem OFFENEN BRIEF per Einschreiben ( blieb bis heute ohne Antwort)  zu sehen im Blogbeitrag unter dem Link: https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ und im Google unter dem Titel:

OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK

Daraufhin schrieb ich auch an den Bundestagspräsidenten Professor Dr. Lammert und schickte ihm einen kompletten Satz der Ermittlungsakte zur Sichtung und zur wohlwollenden Verwendung. https://adamlauks.files.wordpress.com/2013/02/strafanzeige-gegen-die-gauckbehc3b6rde-012.jpg Unter dem Titel :

OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROFESSOR DR. LAMMERT 7.FEBRUAR 2013 – https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/07/offener-brief/

*******
Prometeus

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Das Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wurde wegen Verjährung eingestellt

§ 528 Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde 1992-1997 im Ermittlungsverfahren  der StAII Berlin 76 Js 1792/93

********

Strafvereitelung im Amt der BStU zum Nachteil des Folteropfers Adam Lauks wäre richtig

Es geht längst nicht mehr um die STRAFTATEN GEGEN DAS LEBEN wie  oben steht.

Verweis auf 3.Juli 2012 hat mit dem Gegenstand der  über den Bundestagspräsidenten Professor Dr. Lammert   absolut nicht das Geringste zu tun. Es geht um die Strafvereitelung im Amt der BStU aus der Zeit des Leiters Joachim Gauck. Entsprechende Strafanzeige  vom Februar 2013 wurde im Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt geführt unter 222 UJS 662/13 geführt und wegen Verjährung eingestellt.(Siehe oben!)  Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages unter der Leitung der SED-PDS  Genossin Kersten Steinke ( wurde in den  Petitionsausschuss des Neuen Bundestages wiedergewählt) verschleiert systematisch den Gegenstand der Beschwerde, verwendet falschen Namen und erteilt keine neues Aktenzeichen. Ich rief im Vorzimmer an und bekam Frau Liebig ans Telephon. Ich verlangte meine Akte 76 Js 1792/93 zuruck – was sie mir auch zusicherte,

Da die Akte immer noch nicht kam rief ich wiederholt an und bekam von Ihr die Information dass die Akte in ein anderes Dezernat  geschickt wurde und dass ich  für die Beschwerde ein anderes Aktenzeichen  erhalten werde in kürze. Das stellte sich als Lüge-Unwahrheit heraus.

*******

Die Akte wurde gesichtet und dem Petitionsausschuss zuständigkeitshalber zugeleitet

Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe  sichtete die Akte 76 Js 1792/93, erkannte wohl die Strafvereitelung der Gauck Behörde…

AQm 12.8.13 schrieb mich PETITIONSAUSSCHUSS an.

War die „zwischenzeitlich eingeleitete Prüfung “ Reaktion auf diese Antwort?

Sachverhalt könnte nur von einem Untersuchungsausschuss geklärt werden!

Ser Innhalt des OFFENEN BRIEFES war unmissverständlich, schlüssich und überprüfbar

Man nahm das Schreiben und Überstellung der Akte 76 Js 1792/93 durch Prof. Lammert nicht für voll !?

Die Überprüfung hätte schon im März eingeleitet werden müssen !

*******

—– Original Message —–
From: Adam Lauks
To: internetredaktion@bundesrat.de
Sent: Saturday, June 29, 2013 1:17 PM
Subject: Fw: Gebt mir meine Würde und Ehre wieder – JETZT – ENDLICH nach 30 Jashren !!!

Sehr geehrte Redaktion des Bundesrates !
Ich bitte Sie freundlichst darum, diese Emil allen Bundesratsmitgliedern zugängig zu machen. Es würde mir sehr viel bedeuten zu wissen dass auch Bundesrat über meine vergebliche Suche nach Gerechtigkeit seit 1992 und evtl. Gründe dasfür dass ich bis heute mein Status eines Folteropfers NIEMALS erreichen konnte. Erst im Januar dieses Jahres erhielt ich die Kopien des Verfahrens 76 Js 1792/93 und war sehr überrascht und retraumatisiert als ich bewiesen vorfand das mir den Weg zur Gerechtigkeit ausgerechnet
der Sonderbeauftragter der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS durch klare Strafvereitelung im Amt und durch die Strafvereitelung im Amt der Berliner Ermittlungsorgane, der Staatsanwaltschaft II – ZERV 214 absichtlich, verbaut und vereitelt wurde. Die Akte mit Beweisen befindet sich im Petitionsausschuss – Herrn Dierig, im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Herrn Tom Königs und darüber wertde ich auch den Herrn Kauder vom Rechtsausschuss informieren.
Der Bundesrat soll wissen, dass die Würde des Menschen die im Grundgesetz als unantastbar erklärt ist, ist bis heute im StGB unbseres Rechtsstaates vor Anstiftung zur Folter im Amt und Folter im Amt nicht geschützt.
Trotzdem das Völkerstrafgesetzbuch unterzeichnet ist 2002 sind § Folter im Amt und § Anstiftung zur Folter im Amt NICHT in das Strafgesetzbuch implementiert, was sich auf die Unverjährbarkart der Folter negativ auswirkt und dadurch in der Diskrepanz zum Völkerrecht steht.
Trotz Umfragen des ZDF wonach 70% der Deutschen gegen die Folter sind, hat der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages abgelehnt, eine Petition über die Implementierung des Strafbestandes § Folter ff in das StGB, zur Veröffentlichung zuzulassen.
Und auch das wurde im Vorzimmer entschieden, ohne dass im Plenum das Thema erörtert wurde !??
Ich wage  kaum zu hoffen, dass Bundesrat dem Bundestagspräsidenten Prof.Dr. Lammert folgen wird und sich im Petitionsausschuss für mich als Folteropfer, bzw. für meine eingebrachte Beschwerde über die Strafvereitelung im Amt des Sonderbeauftragten der Bundesregierung im Jahre 1994 verwenden wird und ich meinen Status eines Folteropfers der STAZIS erlangen kann, wodurch in Namen vieler die “gefoltert, gequält und getötet ” wurden die Geschichte der DDR bzw des MfS und der Exekutive zurecht gerückt wird. In der DDR wurde gefoltert… ist das erst dann eine bewiesene Tatsache, eine geschichtliche Wahrheit.
Wartend auf Ihre Antwort und Reaktion auf dieses Öffentliche Geheimnis
verbleibe ich
mit angemessener Hochachtung

Adam Lauks
Folteropfer der STAZIS
Presseopfer des AXEL SPRINGER VERLAGES und des SPIEGELS
und
der Gesamtdeutschen Justiz seit 19.5.1982 bis heute

*******

Staatsminister für Kultur und Medien

Damit die Missverständnisse  im Bezug des Gegenstandes meiner Beschwerde / Petition ausgeräumt wird schrieb ich an den Deutschen Bundestag am symbolträchtigen 13.8.2013 :

Der Name der Petition istv unmissverständlich

Der Titel der Beschwerde wurde berichtigt  -ob das an den Petitionsausschuss durchgereicht wurde wäre  sehr aufschlussreich zu erfahren  !??

Scan_20140123 (12)

Zu Ihrem Anligen habe ich eine Prüfung eingeleitet

Aus heiterem Himmel kommt die Nachricht vom 9 September 13 !?

Durch die  falsche Bennenung der Beschwerde /Petition und Nichtzuordnung  eines gesonderten-neuen Aktenzeichen,  eliminiert der Wolfgang Dierig  die Petition Wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und  ihres Leiters sowie der Staatsanwaltschaft II, in dem die als SOLCHE im Petitionsausschuss gar nicht aktenkundig gemacht werden kann.  Er weiss dabei  genau dass ein Aktenkundigwerden dieser Beschwerde zur Einberufung eines Untersuchungsausschusses führt, und es ist  schwehr anzunehmen dass man nach dem Desaster mit dem Präsidenten Wulff   jetzt beim  damaligen Leiter der Gauck Behörde einen Untersuchungsausschuss berufen  muss, um seine Verantwortung für die   nicht stattgefundene oder verhinderte Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung in tausenden von Fällen  von  42.000  in der Erfassungsstelle Salzgitter angezeigten Menschenrechtverletzungen in der DDR- durch die Bürger die  freigekauft wurden oder anderweitig in den Westen gelangen. Mein Fall soll nur aufzeigen wie diese offensichtlich systematische Strafvereitelung im Amt ablief.  Diese Petition war  Herr Dierig nicht in der Lage  und nicht kompetent zu prüfen, zumal  über die Einleitung der Prüfung vermutlich der PETITIONSAUSSCHUSS  gar nicht wahrgenommen hatte. Wenn doch um so schlimmer, denn das was mir und der Deutschen  und internationalen Offentlichkeit als  „erfolgte Prüfung“ vorgegauckelt wurde kann als solche niemals angesehen werden. Vorerst meldete sich der Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe mit einem Schreiben dessen Inhalt  die Menschenrechtler in Deutschland  und besonders die Menschen deren Menschenrechte verletzt wurde sehr interessieren müsste. So manchem müssten die Augen aufgehen und Fragen auftauchen.

Leider können wir Ihnen in der von Ihnen beschriebenen Angelegenheit nicht helfen.

Es wird eine niederschmetternde Belehrung erteilt beginnend mit:“ Leider können wir Ihnen( einem Folteropfer der STAZIS und des Bundespräsidenten !?) in der von Ihnen  beschriebenen ( bewiesenen wäre richtig) Angelegenheit nicht helfen.

Um die verletzten Menschenrechrte der Folteropfer der STSAZIS kümmert sich der Ausschuss nicht.

ergo: Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe kümmert sich um Menschenrechtsverletzungen im Ausland weltweit.

+++++++

Es geht längst nicht mehr um die Aufarbeitung des DDR Unrechts

Die irreführende Überschrift auch HIER: Es geht in der Petition um die Strafvereitelung im Amt einer Bundesbehörde – Gauck Behörde und der Berliner Justiz

Auch alle seine mitarbeiter und Mitglieder des Rechtsausschusses scjhwiegen, schauten weg.

Herr Kauder hat sich zur einer vorangegangenen Petition wo es um die Aufarbeitung des DDR Unrechts und Folter handelte ausgeschwiegen

Deutscher Bundestag - Ausschuss f. Menschenrechte Sntw.Eingangs

*******

SO schnell iost noch keine Beschwerde abgefertigt worden vom Petitionsausschuss ..

Nach der Wahl hat sich nicht geändert.

Der Neue Bundestag ist voll der alte !?? … und   „die zwischenzeitlich eingeleitete Prüfung “    wird für  „erfolgt “  erklärt bevor der alte Bundestag aufgelöst  wurde und der interims Hauptausschuss  seine Arbeit aufnimmt.

Es war eindeutig eine Beschwerde gegen die Strafvereitelung im Amt des Sonmderbeauftragten der Bundesregierung f.STASI-Unterlagen

Schon die Beschriftung der Petition wurde vom Petitionsausschuss manipuliert

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

*******

Ich schrieb  an die Nachfolgerin und neue Staatssekretärin als Beauftragte für Kultur und Medien, Frau Grütters !

An:       Monika Grütters
Betreff:  OFFENER BRIEF AN DEN STAATSMINISTER FÜR KULTUR UND MEDIEN – Bernd Neumann 13.August 2013( blieb bis heute unbeantwortet )

https://adamlauks.wordpress.com/2013/08/23/offene-brief-an-den-staatsminister-fur-kultur-und-medien-bernd-neumann-13-august-2013/

Sehr geehrte Frau Professor.Dr. Grütters !
Ich beglückwünsche Sie für Ihren neuen Job in der neu gewählten Bundesregierung,  Der obige Link führt Sie zum Offenen Brief vom 13.August, an Ihren Vorgänger Herrn Bernd Neumann gerichtet, per Rückschein.
Bitte prüfen Sie ob es eine Antwort geben wird  aus Ihrer Behörde. Falls eiune Antwort  nicht mehr vorgesehen bleibt, bitte ich um die Rücksendung der Kopien der Ermittlungsunterlagen 76 Js 1792/93  in der sich die Korrespondenz  Polizeipräsident Berlin – Sonderbeauftragter für personenbezogenen Unterlagen des MfS der ehemaligen DDR befindet, als Beweis für Aktenmanipulation in der Gauck Behörde 1994, weswegen im Februar dieses Jahres unter 222 UJs 662/13 ein Ermittlungsverfahren wegen Strafvereitelung im Amt gegen die Gauck Behörde geführt und wegen Verjährung eingestellt wurde.
Im Rahmen der Prüfung  meiner Beschwerde durch den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages  wurde Ihre Behörde unter Ihrem Vorgänger um eine Stellungnahme gebeten. Das Schreiben des BKM an den Petitionsausschuss mit der Stellungnahme der BStU weise ich kategorisch zurück, weil die BStU auch 23 Jahre nach der Wende, die  stattgefundene Strafvereitelung im Amt im Jahre 1994 verleumdet um sich von dem schwerwiegenden Vorwurf reinzuwaschen, Ich hoffe dass der Deutsche Bundestag  sich mit meinem begründetem Vorwurf der Strafvereitelung im Amt  bei der Zuarbeit zur Juristischen Aufarbeitung der Gauck Behörde noch befassen wird, weil es  sich um zigtausenden von erstatteten Strafanzeigen auch in der Erfassungsstelle von Anzeigen  wegen Menschenrechtsverletzungen in 40 Jahren DDR,um Strafvereitelung im Amt handle, Aktenmanipulation bei mittleren und schweren Verbrechen der STASI-Exekutive. Kein Augenscheinsobjekt das als Beweis im Ermittlungs- oder Gerichtsverfahren hätte verwendet werden können hat je die Gauck Behörde verlassen. Wenn man weiß dass Gauck die  Behörde mit 68 Hauptamtlichen gestartet und auf die Beine  gestellt hatte ist die Haltung der BStU nachvollziehbar, aber für die Opfer  unverzeihlich,entwürdigend und  verhöhnend. Für die erlittene Folter und Qualen hat die Gerec htigkeit nie erreicht – die Taten blieben ungesühnt  um Täter zu schützen, zuerst vor der Strafe und danach vor Pranger.
Mit freundlichen Grüßen

Adam Lauks
Folteropfer der STAZIS
ohne Würde und Status

ABSENDER:
NAME:     Adam Lauks
STRASSE:  Zossener Str.66
PLZ:      12629
ORT:      Berlin
Land:     Berlin
TELEFON:  49309936398

EMAIL:    lauksde@yahoo.de

FORMULAR: Deutsch

DIESE NACHRICHT WURDE IM INTERNET
DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES ERFASST
Do Dez 26 02:01:09 2013

*******

BKM schlägt voll in die Kerbe des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestages und liefert den geforderten Schutz   für den Bundespräsidenten, in dem die Stellungnahme der Jahn  Behörde abgefordert wird, die dann auch manipuliert kommt, die  NIEMAND überprüfen kann, weil der Bundestag gesetzlich verpflichtet ist dem Tätigkeitsbericht dieser  Nische der Geheimdienstler beider Länder zu vertrauen ohne die Möglichkeit jeglicher Kontrolle und Überprüfung. Erinnerlich  wurde in Gaucks Tätigkeitsberichten und teilweise in Birthler Berichten von 12 -16 übernommenen Hauptamtlichen Offizieren der STAZIS die für die Einarbeitung neuer Kader in der Recherche eingesetzt werden sollten. Hätte  BKM Bernd Neumann 2007 im Mai nicht das Gutachter  Schröder/Klein/Alisch eingesetzt würden wir heute noch an die Lügen aus der Gauck Behörde glauben, die auf dem Mist ihres Leiters gewachsen sind. Schließlich waren es  nach der Vorlage der unkompletten,  seitens der Gutachter verlangte Akten dan 68 Offiziere  die  beim Aufbau der Behörde  vom Anfang an  dem Pator Joachim Gauck an die Seite gestellt wurden um ihm bei der Auswahl der alten Kader aus der Berliner DDR-Verwaltungen als Selektoren zur Seite zu stehen. Somit müsste man die von Gauck Behörde ausgestellten „Persilscheinen“ neu bewerten. Nur so konnte der alte SED  Kader  und die Staatstragende Organe die Positionen besetzen  von denen sie auch durch Jahns Aktionismus nicht mehr zu bewegen sind. Die STAZIS haben den Rechtsstaat und seine Gerichtbarkeit zu ihrer eigenen Waffe gemacht, mit der die erfolgreich vor jedem Deutschen Gerichte ihre durch die ZUSATZVEREINBARING ZUM EINIGUNGSVERTRAG zugesicherte Bedingungen  verteidigen können. Wenn heute  noch  aus der Jahn Behörde oder in der Presse  zu lesen  ist,“ dass 37 Hauptamtliche  von ursprünglich 48  noch in der Behörde arbeiten“  stört mich als Folteropfer dieser verbrecherischen Vereinigung mehr die Lüge der Medien  und der Aufarbeiter als die Anwesendheit dieser Altlast, die   mit Hohn den Mittelfinger hochhalten  und dem ehemaligen freiwilligen Bereitschaftspolizisten Jahn zeigen kann, der nicht aufhört herumzuprahlen wie er keine  Probleme hat mit der Berührung mit den Ewiggestrigen, nicht entpflichteten STAZIS.

Der Staatsminister gab noch schnell eine Deckung für den Bürgerrechtler Gauck vor seinem Abgang in die Rente, dem Jahn sicherte  zuvvor noch 50 Millionen für Campus der Demokratie. Dafür musste doch noch eine manipullierte Stellungnahme drin sein bei dem Genossen Souzialisten Roland Jahn ! Man sehe  sich die Mitteilung der Jahn Behörde vom 25.Oktober 2013 an.  Mit dem Sachbearbeiter Nißnik sprach ich vor einigen Tagen zwei Stunden lang am Telephon und ich musste ihm das Ersuchen des Polizeipräsidenten in Berlin vom 20.12.1983 und die  unerwünschte  manipulierte Mitteilung der Behörde vom 5.7.1984 erst vorlesen damit er begreift  worum es gehen sollte in der Stellungnahme die sein Haus von der Jahn Behörde abgefordert hatte.  Es ging nicht erstrangig um die  freche und dem Ermittlungsorgan aufgezwungene manipulierte Mitteilung der Gauck Behörde sondern um die  nicht herausgegebene Augenscheinobjekte die als Beweise  für schwere Körperverletzung vor Gericht verwendet werden sollten. Die bleiben auch im jetzigen Schreiben oder Stellungnahme ohne Erwähnung !?? Wenn das nicht  Täterschutz ist, mit  dem wesentlichen Unterschied dass man jetzt nicht die Schergen  vor der Jzstiz schützt, sondern  den der  den Schergen  nach der Wende durch die Aktenmanipulation bei mittleren und schweren Straftaten der STAZIS gewährt hatte – wofür vor dem Gesetz Joachim Gauck zu stehen hat oder hätte, um die Verantwortung zu übernehmen für das totale Scheitern der Zuarbeit der Gauck Behörde  bei der juristischen Aufarbeitung, Verfolgung und Bestrafung der Täter von mittleren und schweren Verbrechen. Und  Ausmaß der geladenen Schuld kann nur ein Untersuchungsausschuss  feststellen, der  es hier wesentlich leichter haben wurde als der Untersuchungsausschuss  für Präsident Wulff, wo man  eine Armee von Ermittlern einsetzte um  600 Euro Rechnung zu klären.

Ich habe mich im Namen aller Opfer die „gefoltert, gequält und getötet „wurden am 3.12.2013  noch mals  an den Hauptausschuss gewandt mit einem unmissverständlichem Schreiben an den Deutschen Bundestag:

PETITION DEZEMBER 2013

PETITION DEZEMBER 2013 001

Für die Menschen die  es wissen wollen, weil man so was  für unmöglich halten müsste  : B E W E I S E für die Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde und der Staatsanwaltschaft II Berlin-  die komplette, stattgefundene Korespondenz Ermittlungsorgan – Somnderbeauftragter/Bundesbeauftragter der Bundesregierung für personenbezogene UNterlagen des MfS der ehemaligen DDR chronologisch:

Augenscheinobjekte im Original zuzuleiten...

An den Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenjbezogenen STASI-Unterlagen…

Das Ersuchen wurde schlichtweg ignoriert... die Beweise wurden unterdrückt.

Der Polizeipräsident in Berlin wußte 1993 nicht mal wie die Gauck Behörde hieß !??

Im Ersuchen der Staatsanwaltschaft II bestand man auf Zusendung der Originalakte von Lauks Adam.

Antwort der Gauck Behörde auf das Ersuchen der Staatsanwaltschaft II

*******

Gauck(Behörde) log in der augfedrängten Mitteilung

Mitteilung der Gauck Behörde war dem Polizeiptäsidenten in Berlin aufgezwungen und enthield die alles entscheidende Lüge-Unwahrheit

Nachweislich hatte es keinen einzigen  Antrag  auf Akteneinsicht  an die Gauck Behörde gegeben  im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93  zwischen 1992 – 1997.

Hier ist die unterschlagene Mappe der Gauck Behörde die  im benannten Zeitraum  sich als Kopie in meiner Akte längst befand.

Bei keiner vorheerigen Wahl eines Bundespräsidenten wurde der Zutritt zu den Mahnkreuzen versperrt !?

Während man den 11. Bundespräsidenten „wählte“

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler

Gauck Behörde und ihr Leiter haben Schuld geladen

Mappe mit unterschlagenen Beweisen

*******

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 001

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 002

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 003

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 004Hier ist der Schutz des STAZI-Schergen mehr als deutlich. Und auch dafür liegen Beweise  vor- natürlich als Augenscheinobjekte . Natürlich  waren die Strafgefangenen  in der Speziellen Strafvollzugsabteilung von der StVE Waldheim – gegenüber der Möbelwerkstatt die für die IKEA produzierte, Menschen Hasser wie Oberstleutnant IME ARZT Dr Poppe, sein Nachfolger Stöber zur Zersetzung überstellt und ausgeliefert. Wie weit die Zersetzung an den Eingelieferten zu gehen hatte  bestimmte  die STASI, art und Weise wie die durchgeführt werden sollte bestimmte zu meiner Zeit der Oberstleutnant Dr. Stöber, den ich  bei der Einlieferung  Ende März und noch ein zweites Mal gesehen hatte als sich der vereiterte Unterkiefer im Bruchbereich nach Aussen aufging und ich wieder ins Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf not eingewiesen wurde.

Gleiche E Mail erhielten zum gleichen Zeitpunkt alle Mitglieder des Präsidiums des neuen Deutschen Bundestages und alle Mitglieder und ihre Stellvertreter des  eingesetzten Hauptausschusses,
Von: briefkasten@dbt-internet.de
Gesendet: ‎Donnerstag‎, ‎26‎. ‎Dezember‎ ‎2013 ‎11‎:‎19
An: norbert.lammert@bundestag.de
An:       Prof. Dr. Norbert Lammert
Betreff:   Unbehandelte-verschleierte und vereitelte Petition wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck BehördeSehr geehrter Professor Dr. Lammert !
Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr und Schaffenskraft für die bevorstehenden Herausforderungen für Sie und unser Land ! Ich glaube an Ihre  Humanität und Rechtsschaffenheit und hoffe,
dass SIE die  zwischenzeitlich eingeleitete und erfolgte Prüfung des Petitionsausschusses nicht SO hinnehmen werden !?„Immer wieder fällt uns auch auf das wir in einem Land leben das tief krank ist, in einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe, die lügen bis zum letzten. „ von Joachim Gauck
OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN PROF. DR. LAMMERT betr.:
Unbehandelte-verschleierte und vereitelte Petition wegen Strafvereitelung im Amt der Gauck Behörde – Aktenmanipulation und Beweiseunhterdrücking – zum Nachteil des ungesühnten Folteropfer der STAZIS Adam Lauks im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93
Jeder muss für das was er tut oder getan hat die Verantwortung übernehmen und tragen können !
Folteropfer der STAZIS
entwürdigt und ohne Status
Adam LauksABSENDER:
NAME:     Adam Lauks
STRASSE:  Zossener Str.66
PLZ:      12629
ORT:      Berlin
Land:     Deutschland
TELEFON:  49309936398EMAIL:    lauksde@yahoo.deFORMULAR: DeutschDIESE NACHRICHT WURDE IM INTERNET
DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES ERFASST
Do Dez 26 11:19:39 2013
______________________________________________
Externe  IP-Adresse:  91.64.213.200, 127.0.0.1
*******
Die einzige Reaktion bis jetzt  kam von der Frau Petra Pau / Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Chefin der Fraktion  DIE LINKE über Ihren engsten Mitarbeiter Radatz. der sich bei mir am 14.1.2014 telefonisch gemeldet hatte und mich zu einem Gespräch mit der Frau Pau eingeladen hatte.
Als ich  mich vergewisserte dass Sie  sich mit mit als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages  sprechen möchte, zollte ich  dem Herrn Radatz meinen Respekt. Im späteren Telefonat mit Herrn Radatz  erhielt ich die  Genehmigung in Begleitung zu kommen. Als ich dann  um einen Fragenkatalog anhielt
um mich für das Gespräch vorzubereiten:
******
Von: briefkasten@dbt-internet.de
Gesendet: ‎Mittwoch‎, ‎15‎. ‎Januar‎ ‎2014 ‎21‎:‎48
An: petra.pau@bundestag.de
An:       Petra Pau
Betreff:  Ihre Einladung zum Gespräch am 22.1.2014Sehr geehrte Frau  Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages !
Werte Frau Petra Pau !
Ich bedanke mich für Ihre Einladung zum Gespräch am 22.1.14..
Ich  bitte  freundlichst um die Zusendung des Fragenkatalog damit ich mich vorbereiten kann.
Ich nehme  stark an dass es sich um an Sie  gerichtete Email vom 25.12.13 handelt !?
Für mich erscheint wichtig  mich mit Ihnen  über die Briefe an den Deutschen Bundestagspräsidenten  vom 13.8.13 und 3.12.13  auszutauschen !? Die beiden Briefe und damit zusammenhängende Problematik finden Sie auf der Seite:
In Erwartung Ihrer E Mail Antwort verbleibe ich
Mit freundlichen Grüßen
Adam Lauks
ungesühntes Opfer der STAZIS
durch Axel Springer-AG ubnd SPIEGEL
der Ehre beraubt und entwürdigtABSENDER:
NAME:     Adam Lauks
STRASSE:  Zossener Str.66
PLZ:      12629
ORT:      Berlin
Land:     Deutschland
TELEFON:  49309936398EMAIL:    lauksde@yahoo.deFORMULAR: DeutschDIESE NACHRICHT WURDE IM INTERNET
DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES ERFASST
Mi Jan 15 21:48:12 2014
______________________________________________
Externe  IP-Adresse:  91.64.114.61, 127.0.0.1
______________________________________________
Was als Antwort oder Reaktion  dann kamm bewegt mich dazu den gezollten Respekt zurückzunehmen – ansonsten ist diese Verleumdung, Verdrehung und Drohung keines Kommentars wert. Es wird für mich  unerschlossen bleiben wieso hat sich Frau Petra Pau den eingebildet, dass ich als Folteropfer des berüchtigten Geheimdienstes Europas nach dem Zweiten Weltkrieg ein Gespräch mit ihr als „meiner“ Bundestagsabgeordneten der LINKEN suche. Das wäre  wie wenn ich den Folterknecht  der mir einen Arm abgeschlagen hatte  1984 jetzt um ein Termin bitten wurde,  mir den Maaß für die  großzügig gespendete Armprotese  zu nehmen.
—– Original Message —–
Sent: Tuesday, January 14, 2014 9:15 PM
Subject: Fw: Termin für die Bürgersprechstunde der Bundestagsabgeordneten Petra Pau
Gesendet von Windows Mail
Von: Sascha Raddatz
Gesendet: ‎Dienstag‎, ‎14‎. ‎Januar‎ ‎2014 ‎15‎:‎20
An: lauksde@yahoo.de
Sehr geehrter Herr Lauks,hiermit bestätige ich Ihnen, dass Sie für den 22. Januar 2014, um 10.45
Uhr einen Termin in der Bürgersprechstunde der Bundestagsabgeordneten
Petra Pau erhalten haben. Die Sprechstunde findet in der
Henny-Porten-Straße 10-12, in 12627 Berlin statt.Mit freundlichen Grüßen,Sascha Raddatz
(Mitarbeiter der Bundestagsabgeordneten Petra Pau)
VERBA VOLANT – SCRIPTA MANENT !
Nach seinem Anruf  rief ich an und bat um die schriftliche Besträtigung: mir ist entgangen dass die Tatsache bereits da verdreht wurde und eine grobe Lüge enthielt. Am 14.1.2014 hatte vor dieser Email
Herr Radatz für seine Chefin vin mir ein Gesprächstermin erhalten um den er in ihren Namen gebeten hatte.
********

Wie die LINKE  dann reagiert wenn  sie sich mit der WAHRHEIT konfrontiert sieht – sieht man ais der Reaktion nun der Frau Pau persönlich als:

Petra Pau
Fraktion DIE LINKE im Bundestag
Arbeitskreis AK V Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklung :
Von: petra.pau@bundestag.de Gesendet: ‎Freitag‎, ‎17‎. ‎Januar‎ ‎2014 ‎16‎:‎17 An: lauksde@yahoo.de
Sehr geehrter Herr Lauks,
mit Befremden habe ich zur Kenntnis genommen, dass Sie Dritte zur vertraulichen Bürgersprechstundezu der Sie sich angemeldet haben, eingeladen haben. Ich mache Sie hiermit darauf aufmerksam, dass am Mittwoch, dem 22. Januar 2014 in der Zeit von 10 – 12 Uhr keine öffentliche Veranstaltung in meinem Büro stattfindet, sondern diese Zeit ausschließlich als vertrauliche Sprechstunde für individuelle Bürgeranliegen vorgesehen ist. Sollten Sie in der angebotenen Zeit ein persönliches Anliegen vortragen wollen, sind Sie weiterhin willkommen. Vorsorglich mache ich Sie darauf aufmerksam, dass ich – auch im Interesse der anderen, angemeldeten Bürgerinnen und Bürger – jedwede Dokumentation und Veröffentlichung von Gesprächsinhalten durch Dritte unterbinden werde. Ich nehme meine Verpflichtungen als Wahlkreisabgeordnete gegenüber meinen Wählerinnen und Wählern, welche auch eine besondere Vertraulichkeit beinhaltet, sehr ernst. Wie Sie dieser E-Mail entnehmen können, stelle ich den mir bekannt gewordenen, von Ihnen zur Sprechstunde zusätzlich eingeladenen Organisationen diese Hinweise in Kopie zur Verfügung. Sollte es weitere Personen und Organisationen geben, die Sie eingeladen haben, bitte ich Sie, diese selbstständig von diesem Sachverhalt zu unterrichten. Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für das bevorstehende Wochenende
Petra Pau —
Petra Pau
Fraktion DIE LINKE im Bundestag
Arbeitskreis AK V Demokratie, Recht und Gesellschaftsentwicklung
Platz der Republik 1 11011 Berlin Tel.: 030 – 227-71095 Fax:  030 – 227-70095 http://www.petrapau.de
*******
und dann gleich noch eine mit gleiuch mehreren Unwahrheiten behaftete Email !:
Von: petra.pau@bundestag.de
Gesendet: ‎Dienstag‎, ‎21‎. ‎Januar‎ ‎2014 ‎10‎:‎00
An: lauksde@yahoo.de
Sehr geehrter Herr Lauks,
Sie haben sich am 26.12.2013 an mich als Ihre „zuständige“ Wahlkreisabgeordnete gewandt und in Ihrer E-Mail verschiedene Problemstellungen aufgeführt.In der Annahme, dass Sie diese Themen direkt mit mir besprechen wollten, habe ich Ihnen einen Termin in meiner Bürgersprechstunde angeboten. Dieses Angebot steht nach wie vor.Allerdings hat mich Ihre  E-Mail vom 17.01.2014, in der Sie mich um die Übersendung meines Fragenkatalogs an Sie baten, doch ziemlich überrascht. Ich habe keine Fragen an Sie.Anscheinend liegt hier ein grundsätzliches Missverständnis vor, das ich gern aufklären möchte: Bürgersprechstunden bieten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich mit individuellen Anliegen direkt an Bundestagsabgeordnete zu wenden. Wenn dies aber gar nicht der Zweck Ihrer E-Mail war,
sondern sich Sie nur einmal allgemein mitteilen wollten, dann sollten wir der Einfachheit halber den Termin absagen, denn ich habe, wie gesagt, keinerlei Fragen an Sie.
Mit freundlichen
GrüßenPetra Pau
********
Adam Lauks, Folteropfer der STAZIS  wollte“ sich( bei der LINKEN !?)  nur einmal allgemein mitteilen wollen  !??  –  Ob Frau Pau das Lügen und Verleumden vom Chefideologen der LINKEN gelernt hatte,  meinem Zwangsstrafverteidiger Dr. Friedrich Wolff, der als Zeuge  der Rechtsbeugung am Stadt Gericht Berlin Mitte,
später seinen Generalsekretär verteidigen durfte, wir mir unerschlossen bleiben. Mich würde interessieren  ob sie selbst an Ihre Verleumdung glaubt, dass ich zur LINKEN gehen würde um Hilfe zu bitten !?? Noch mehr würde mich interessieren  was sie dazu beweogen hatte zurückzurudern als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages ! Eventuelle Anwesenheit von jemandem aus der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Report Mainz, oder Aktivisten Holzapfel und Sterneberg. Eine Zusage für die Begleitung hatte ich gar nicht gehabt !? Mit mir ein Vertrauliches Gespräch führen zu wollen !? WORÜBER !?? Es gibt zwischen mir und dem Deutschen Bundestag nichts Vertrauenvolles was die Öffentlichkeit nicht erfahren soll. Das lässt MEINE WAHRHEIT  nicht zu, über die  unterschlagene Gerechtigkeit für Opfer von mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS  und ihre Folterknechte. Ich gebe EUCH mein Leben aber DIE WAHRHEIT ist MEIN !!!… und Herrn Gaucks !?
,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Alle Bewegungen Akte von Adam Lauks
Akteneinsicht steht im Januar bevor

Aus der Akteneinsicht  scheint nichts mehr zu werden… „aus Krankheitsgründen“ der Sachbearbeiterin Carolin Bossack !??

*******

Seit erst einigen Tagen hat jemand eine Petition ins Leben gerufen, die vielen Deutschen  offensichtlich aus der Seele spricht. Es haben  bereits nach 8 Tagen  fast 1400 Menschen unterzeichnet und Ihre Meinung dazu kundgetan.

Für die die die Petition unterzeichnen möchten, können sie  es auch von hier tun:

http://www.change.org/de/Petitionen/bundespr%C3%A4sident-joachim-gauck-bitte-%C3%BCberdenken-sie-deutschlands-rolle-in-der-welt-oder-treten-sie-zur%C3%BCck?share_id=gcwagbDiOV&utm_campaign=autopublish&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

Und hier sind die Meinungen  und Gründe der Deutschen die die Petition unterzeichnet hatten:

  • Adam Lauks BERLIN,

    DARUM !!! – weil ich ihn durchschaut hatte und ihn angeklagt hattte und weil ER meine Wahrheit kannte und die  als Lüge nannte !

    https://adamlauks.files.wordpress.com/2013/04/verfahren-gegen-bstu-eingestellt-erleichterung-fc3bcr-gauck.jp

    *******

    • us Petri DEUTSCHLAND

      Die pastorale Süße des Gauck und die bittere Kriegsrealität – ich bin Sohn eines Kriegsinvaliden (JG 1922) – lassen mir keine andere Wahl

    • Dr. Rolf Scheffel DEUTSCHLAND

      Bin gegen Kriege, Kriegspropaganda und “Groß Deutschland”

    • Renate Hummel DEUTSCHLAND

      Weil dieser Bundespräsident einer der größten Heuchler in diesem Lande ist. Soviel Eitelkeit und soviel geistige Armseligkeit!

    • Rainer Rupp SAARBURG, DEUTSCHLAND

      Wenn Politiker “mehr Verantwortung” in der Welt fordern, notfalls mit militärischen Mitteln, dann war schon immer höchste Vorsicht geboten.

    • Gabriele Senft BERLIN, DEUTSCHLAND

      Kein Krieg!! Krieg ist die schlimmste Form des Terrors!

    • Hans-Georg Canjé DEUTSCHLAND

      Wir haben schon zweimal eine “Rolle in der Welt” gespielt. Das dürfte reichen.

    • Ich habe den Griff Deutschlands nach der Weltherrschaft als Kind zu spüren bekommen. Seitdem gilt für mich:” Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!”

    • Conny Kurtz DEUTSCHLAND

      Herr Pastor, Sie als Christ können nicht wirklich für Kanonenfutter sein das aus unserem Volk kommt? Krieg ist keine Lösung

    • Gembe Christian DEUTSCHLAND

      Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen!

    • Steffi Schimek GERA, DEUTSCHLAND

      Weil es keinen Krieg mehr geben darf egal wo auf dieser Welt

    • Renate Jahn DEUTSCHLAND

      Ist es etwa Zeit für eine neue Friedensbewegung? Hat die politische Gesellschaft von heute die humanistischen Grundideale völlig verloren? Es muß aufhören, daß wir uns an Lebensformen orientieren, die auf den Müllhaufen der Geschichte gehören und Einstellungen nach Farben (rot,Braun, grün) oder Fahrtrichtungen links/rechts vornehmen. Das Ziel heißt die Errichtung einer humanistischen Gesellschaft, die auf fairem Wettbewerb, Bildung und Herz für alles Gute im Menschen basiert. Unser Grundgesetz wurde dafür geschaffen!

    • reinhard hackebeil LINGENAU, ÖSTERREICH

      Weil ich mich mit dem Inhalt des Briefes einverstanden erkläre. Und ich dafür bin, dass das Volk entscheidet.

    • Jürgen Geppert DEUTSCHLAND

      gegen jeden Kriegseinsatz der BuWe

    • Christel Marx DEUTSCHLAND

      er vertritt nicht meine Meinungen und Intresse

    • Marcus Malinowsky DEUTSCHLAND
      • vor 7 Minuten

      Es wird Zeit, das der Bundespräsident in einer Volksabstimmung gewählt wird – nicht die Parteien und ihre Politikdarsteller sind das Souverän, sondern das Volk. Ich hab zu DDR-Zeiten meinen Wehrdienst ohne Waffe gemacht.Herr Gauck schämen sie sich. Sie machen Politik gegen das Volk!

    • Manfred Volkert EISENHEIM

      Es währe besser Sie treten zurück für uns und Deutschland

    • Irmgard Eggert NORDEN, DEUTSCHLAND

      Weil ich mir Sorgen um die Zukunft mache.

    • Sylvia Puls DEUTSCHLAND

      Aus Überzeugung für ein friedliches Miteinander

    • Der Mann ist ein Scharlatan und nicht würdig Präsident zu sein.

    • Elisabeth Umezulike 59581 WARSTEIN

      Die neuen deutschen Großmachtfantasien, die vom Gauckler, unserer Kriegsministerin und anderen gepflegt werden, machen mir Angst!

    • Annemie Fetten DEUTSCHLAND

      Nie wieder Krieg unter Beteiligung auch nur in geringster Weise für Deutschland

    • Der Text entspricht meinem Wissen und Denken.

    • Günter Schäfer  Weil es unglaublich ist, was dieser Mensch sich da geleistet hat
    • Hans-Joachim Habermann  Weil sich Deutschland im GRUNDGESETZ verpflichtet hat, Vorbereitung und Durchführung von Kriegen zu verbieten (Art. 27 GG)
    • Wilhelm Kortmann ALTENATADT
      Damit dieser Pfaffe in seine Schranken verwiesen wird. Ihm ist wohl nicht bewusst , was er mit seiner “Überzeugung” anrichtet! Ich wurde 1936 geboren, meine Kindheit und meine Jugend wurde mir durch den zweiten Weltkrieg gestohlen. Es wird endlich Zeit, das dieser Waffenlobby Einhalt geboten wird !!!

    . .

    • Ich bin mit allem was in mir ist gegen jeglichen Krieg, Kriegsvorbereitung, kriegerische Einmischung,Rüstungsproduktion. Für Frieden ohne wenn und aber, weltweit. Und: von Deutschland darf nie wieder ein Krieg ausgehen, nie wieder Beteiligung an kriegerischen Einsätzen oder B efürwortung solcher.

    • Ich wurde 1936 geboren, meine Kindheit und meine Jugend wurde mir durch den zweiten Weltkrieg gestohlen. Es wird endlich Zeit, das dieser Waffenlobby Einhalt geboten wird !!!
    • Nie wieder!!!!!

    • Kriege sind Mord, verabscheuungswürdig. Zumal sie keiner Selbstverteidigung dienen, sondern lediglich dem Mammon. Und jeder, der dies auch nur Ansatzweise unterstützt. ist untragbar! Mit allem Respekt, Ihr Rücktritt wär mir am liebsten!

    • Friedensarbeit ist alles andere, als der Dienst mit der Waffe!

    • Ich will kein deutsches Europa, sondern ein europäisches Deutschland!

    • Rainer Maria Kalitzky OFFENBACH AM MAIN

      …1. Grundsatz, kein krieg, kein waffeneinsatz von deutschen oder von deutschem boden aus …

    • Es erschreckt mich, wie von offiziell höchster Stelle dieses Landes Krieg als Mittel der Politik legitimiert wird.

    • Joern Laue-Weltring LINGEN, DEUTSCHLAND

      War is never the solution but accentuates the problem!

    • Herbert Kranz DEUTSCHLAND

      Krieg war nie ein Mittel Probleme zu lösen, sondern immer nur den Reichtum einiger Weniger zu mehren oder aber dessen Ego zu stärken.

      Joachim Bonatz

    • Claudia Gabrian DEUTSCHLAND

      Nie wieder Faschismus!Nie wieder Krieg! Das war und bleibt das Fazit aus dem 2. Weltkrieg! Deswegen brauchen wir keine Kriegstöne vom Präsidenten!

    • peter pampuch DEUTSCHLAND

      Weil Krieg keine Lösung ist.

    • Günther Wassenaar Günther LUTHERSTADT WITTENBERG, DEUTSCHLAND

      Frieden ist eine der wichtigsten Bedingungen, um alle anderen Probleme der Welt lösen zu können. Kriege schaffen nur neue Probleme. Einzige Nutznießer sind die Rüstungskonzerne, die aufgrund der Rüstungsproduktion Milliarden-Gewinne generieren

    • Markus Robertz DEUTSCHLAND

      Govenment is not the solution to our problems… Government is the problem!!

    • Friedrich Wilhelm UMRATHSHAUSEN, DEUTSCHLAND

      Wir wollen Frieden und kein Kriegsgerede…

    • Horst Selbiger BERLIN, DEUTSCHLAND

      weil Gauck schon wieder größenwahnsinnige Ansprüche anmeldet

    • Silvia Bomhardt DEUTSCHLAND

      Krieg war noch nie eine Lösung!

    . .

    • Ich unterschreibe, weil ich den II. Weltkrieg erlebt habe. Und ich kann nur unterschreiben, weil dort, wo die Sowjetarmee vorging, sie sich im Einzelfall vorsichtiger beim Schutz von Zivilisten verhielt, als es die Bundeswehr teilweise in Afghanistan tut. Anderen Falles lebte ich nicht mehr!

      Nie wieder Krieg!

      Nie wieder Faschismus!

      Dr.med. Dietrich Loeff

    • 1914 und 1939 hat man zackiger “argumentiert”. Heute wird uns die Re-Militarisierung in salbadernd verbrämten Euphemismen langsam Ohr geträufelt.

    • Iron Pluma WIESBADEN
    • Otto FrankWas Krieg bedeutet habe ich als Sohn eines “Kriegskrüppels” in meiner Kindheit erlitten.Was Krieg bedeutet, ist in meinem Gedächtnis (und nicht nur da) tief verankert. Krieg ist Barbarei, Mitmachen Dummheit oder blinde Raubgier.
    • Ich distanziere mich von der Aufforderung zum Rücktritt. Jedoch würde ich mich sehr freuen, wenn Sie Ihre Haltung stärker differenzieren würden.

    • Krieg – so argumentiert ein “Christ” und Bundespräsident unglaublich. Für uns ist dieser Mann in dem Amt nicht tragbar. Wir wollen uns von ihm nicht mehr vertreten wissen.

    • “Friede” ist nicht nur ein Wort sondern die Sehnsucht der Menschen und Völker auf Selbstbestimmung und gegenseitiger Achtung

    . .

    • Herr Gauck vertritt in keinster Weise die Interessen der Deutschen. Er will Deutschland und seine Kultur zerstören. Durch seine Forderung einer größeren militärischen Beteilung versucht er Deutschland in den Krieg zu treiben. Der Mann ist völlig verantwortungslos und fernab jeder Realität. Ich bete jeden Abend, dass er bald stirbt.

    • Weil ich Krieg und Faschismus und deren gesellschaftliche Ursachen und Hintergründe NICHT vergessen habe, unterschreibe ich gern. Herr Gauck, gehen Sie, so schnell wie möglich !

    • Anita Hartstang DEUTSCHLAND

      Markt-Wettbewerb, Konkurrenz-kampf ist Krieg, Gemeinschaft ???

      autonome Kampfroboter töten

      Nein Danke es gibt keinen reinen Kapitalismus. Quatsch

    • silvana breuer DEUTSCHLAND

      weil ich auch so denke

    • Herbert Kranz DEUTSCHLAND

      Sie Buch von Klaus Blessing/Manfred Mantteufel “Joachim Gauck – der richtige Mann?” Mehr ist diesem Menschen nicht zu sagen.

    • Alexandra Gärtner DEUTSCHLAND

      Freiheit ist ein Grundrecht des Menschen…es auf Wirtschaftlichkeit zu reduzieren ist menschenfeindlich

    • Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, DEUTSCHLAND
    • Gernot Weyrich DEUTSCHLAND

      hab die Schnauze voll von diesen Lügenpolitikern

    • Wunibald Löffler DEUTSCHLAND

      Dieser Mann ist als Bundespräsident für das Deutsche Volk nicht mehr tragbar.

    • Sebastian Kiener KOBLENZ, DEUTSCHLAND

      Appell an den Bundespräsidenten Gauck; Deutschland macht sich durch seine Waffenlieferungen ohnehin schon des Mordes schuldig, weswegen die direkte Präsenz deutscher Soldaten ein noch größeres Verbrechen darstellt, was mit einer friedlichen Politik nichts zu tun hat.

    • Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
      • vor etwa 20 Stunden

      Am 17. Juni 2010 spricht wer von FOLTER und Mißbrauch !?? Wo sind die verutteilten Folterknechte- wo die Folteropfer !??

      https://www.youtube.com/watch?v=HHSXeTW-o_U

    . .

    • Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!
    • Sven Peter ALLERMöHE

      Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Hartz IV System, welches sich nur durch Schürren von Ängsten, Druck, Repressalien, Sanktionen und Zwänge sowie Unterwanderung des Grundgesetzes hervortut, ist nicht überlebensfähig. Jeder Beteiligte muß zur Verantwortung gezogen werden und für sein Handeln die rechtlichen Konsequenzen tragen.

    • Mit welchem Recht werden Menschen getreten und entwürdigt von jemand anderem?

      • 6 months ago

      damit es ein ende nimmt

    • Ewald Böhmer COLOGNE, GERMANY
      • about 1 year ago

      Grundlegende Rechte und Gesetze die mit Füßen getreten werden und absichtlich hintergangen und missachtet werden aus welchen Gründen auch immer muß man vor der aller höchsten Instanz als letztes rechtliches Mittel einklagen .

    • Schnabel Roswitha LEVERKUSEN, GERMANY
      • 12 months ago

      Die besagten Verbrechen wurden in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Zeitraum nach der Errichtung des Gerichtshofs begangen (Art. 11).

    • Irina Wickholm MOSKOW, RUSSIAN FEDERATION
      • about 1 year ago

      I am one more witness – the victim of crimes of the authorities of Germany – (http://wickholm-irina.blogspot.com/) which employed to me retaliatory psychiatry, tortures, violated human rights etc.

    • Ute Lehmann 64380 ROßDORF, GERMANY

      Weil das Jobcenter auch mich unfair behandelt hat..obwohl ich gar keine “Leistungen” von denen beziehe. ich wollte nur eines: Eine Arbeitsstelle vermittelt bekommen.

    • mich nervt nur die staatswillkür,und von 391€ kann keiner leben bei steigenden lebenserhaltungskosten

    • Klaus Schalau ROSTOCK, GERMANY

      Um das Vertrauen in Staat und Demokratie wieder herzustellen, ist es notwendig, dass die Verbrechen der letzten Jahre durch die höchsten Amtsträger Deutschlands, endlich geahndet werden.

    • Ralf Helms GERMANY

      Das Leben unter Hartz4 ist nicht möglich.

    • Steve Prange GERMANY

      Meine Familie wird “Bedarfsgemeinschaft” genannt, wir sind selbst Opfer des Systems

    • Felicia Nadlacan MUNICH, GERMANY

      Tiefster EMPÖRUNG !

      und das im xxl Jahrhundert

    • Jürgen Apperger WAIBLINGEN, GERMANY

      Injustice must be not tolerated

    • Because in the whole world we want to change all. We want to life free. Wir wollen Eigenverantwortung übernehmen und eine Welt gestalen mit glücklichen Menschen, welche die Schöpfung ehren.

    • weil immer deutlicher wird wie menschen mit H4 diskrimminiert werden und unterdrückt . Weil man immer am falschen ende spart nämlich ganz unten , als das man mal ganz oben anfängt.

    • Marion Nover MöNCHENGLADBACH, GERMANY

      Weil meine Familie auch dieser Behördenwillkür unterworfen ist.Die Methoden sind perfide,man entzieht Eltern die Gelder und wirft Ihnen dann vor, die Versorgung der Kinder sei nicht gewährleistet und raubt dann auch noch die Kinder .

    • Jasminka Brcina ERLINSBACH, SWITZERLAND

      Weil es so wie bisher einfach nicht weitergehen kann. Verbrecherische handlungen gehören gestoppt.

    • Herbert Senger HAMBURG, GERMANY

      Verpflichtung zu Zwangsarbeit (Vermittlung in prekäre Beschäftigungsverhältnisse) oder Verstoß gegen Mobilitätsrecht und Selbstbestimmtes Leben (Meldepflicht beim Jobcenter) oder der Oberhammer, das “Verstöße” mit Minderung des Lebensunterhaltes gekürzt werden.

      Mit dem “kürzen” sollten sie mal lieber oben anfangen.

      Es ist wirklich unglaublich was unsere Scheindemokratie sich erlaubt.

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 5 months ago

      Gegen Joachim Gauck ist im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Prüfung eingeleitet worden, die seine VERDIENSTE bei der Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung der mittletren und schweren Verbrechen der STAZIS ermitteln sollhttps://adamlauks.wordpress.com/

    • Hartz IV ist ein Verbrechen gegen die Würde des Menschen. Mit diesem Gesetz wurde die Sklaverei (Leiharbeit) in Deutschland legalisiert. Menschen werden durch infame Hetze stigmatisiert, um ein Heer von Sklaven für Wirtschaft und Finanzsektor zu schaffen.

    • So kann es nicht weitergehen. Die BRD bezeichnet sich als Rechtstaat. Wenn man aber die behördlich Bediensteten nach ihrer Legitimation oder Identität befragt, bekommt man keine Antwort. Es ist ein verkommenes System dem man Einhalt gebieten MUSS!!!!

    • Freiheit für Deutschland!

    • Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen

    • Zwangsarbeit ist nach dem Grundgesetz verboten!

    • Michael Egler HERFORD, GERMANY

      Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Wer dagegen verstößt gehört verurteilt.

    • Frank Drechsel PFORZHEIM, GERMANY

      weil Rechte auf erarbeitete Arbeitslosenhilfe anständiger Bürger aufgehoben und mit Sozialhilfeempfängern ohne solchen Ansprüchen gleichgesetzt wurden und hier mit wie Notdürftige behandelt werden

    • Heinrich Bruns FRIESOYTHE, GERMANY

      Weil es wichtig ist, damit mehr Respekt und Achtung für Menschlichkeit einkehrt

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Hertastrasse 35

    • W K MüNCHEN / MUNICH, GERMANY

      ENDLICH (!) strafrechtliche Verfolgung von Hartz IV – Zynismus gegen Mitbürger in prekärer (finanzieller) Situation

    • weil es wichtig ist – im Namen des deutschen Volkes

    • Michael Thamm DRANSFELD, GERMANY

      Frieden!

    • a j STOCKHOLM, SWEDEN

      the right way is the only way

    • Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, GERMANY
      • 6 months ago

      IM Larve

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      ”Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).” in 222 UJs662/13

    • bernd kissel FERNA, GERMANY

      Gerechtigkeit für alle!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago

      Nicht nur dass ER alle Täter der mittleren und schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Straftaten gegen das Leben unter der Terrorherrschaft der STAZIS geschützt und dadurch der Strafe entzog, er hat sich in seiner Behörde der Rolle des OBERSTEN RICHTER – Gottes, angemaaßt und hat an sich Schuld geladen.

      Unter seiner Herrschaft ist FOLTER weiterhin kein Strafbestand in Deutschland- die Würde des Menschen davor gesetzlich NICHT GESCHÜTZT. Das soll mit UMGEHEND geändert werden!

    • Annette Grassi LUZERN, SWITZERLAND

      Annette Grassi

    • Karlheinz Karg GERMERIG, GERMANY

      Ich mag keine Veräter Lügner die uns vertreten sollten

    • hardy heinke OBERTHAL- SAARLAND, GERMANY

      Er und die anderen ALLE müssen zu Rechenschaft gezogen werden.Es war so viel Leid und ein Verbrechen !!!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago

      Google nach Antworten über seine Schuld die Pressemogule zu VERDIENSTEN machten!:OFFENER BRIEF DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFERS DER STAZIS – Adam Lauks & RÜCKTRITTFORDERUNG AN DEN BUNDESPRÄSIDENTEN JOACHIM GAUCK

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 2 months ago

      https://adamlauks.wordpress.com/ EWr hat sich in SEINER STAZIS Behörde sich der Rolle des Gottes angemaaßt. Manipulierte die Akte und Beweise für Folter und Mißhandlungen um STAZIS- Täter vor Gerechtigkeit zu schützen. Das ist amtlich wenn auch verjährt!!!

    • fühle mich in meiner würde verletzt.. ich lass mich auch nicht zwingen, jede arbeit anzunehmen

    • Ildiko Roth GERMANY

      Deutschland steht für Menschen Rechte als Starker Partner da, aber wenn aus dem Politischen System ein Mensch gefoltert wird oder Systematisch Seelisch Misshandelt wird wie in diesem Falle ist dies auch ein Menschen Rechts-Bruch. Das darf in so einem Vorzeigeland wie Deutschland nicht passieren wenn das Land schon die Menschen Rechte vertritt. Nach meiner Meinung nach kann man Menschen Rechts Bruch in gar kein Land verhindern außer wenn man dies Systematisch verschleiert!

    • It was and it is a crime against humanity. Our freedom and security in on stake. This cannot be tolerated any longer.

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      Because he preserved my torturrers 1982-1985 in Prisons of GDR(Berlin,Leipzig,Waldheim,Dresden) Here is the List where I have found also so,me of my torturers:http://cryptome.org/ma_stasi.zip

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Gerd Peifer LONNIG, GERMANY

      Menschenrechte werden mit Füssen getreten

    • Carmen Knorr KARLSRUHE, GERMANY

      The Hartz IV system is a disgrace and a huge mess usw.!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      Erst im Januar dieses Jahres erhielt ich das erste Mal die Kopien der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93. Da ich den Rechtsweg in Deutschland von ausschöpfen ließ und die Verfassungsbeschwerde zur Entscheidung nicht angenommen wurde, reichte ich trotzdem die (280 Seiten) weiter zum Bundestagspräsidenten Lammert, Justizministerin Schnarrenberger, Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, Petitionsausschuss des Berlkiner Abgeordnetenhauses. Setzte Rechtsausschuss und Ausschuss für Menschenrechte und Gemischten Ausschuss Bundestag / Bundesrat davon in Kenntniss.

      Der Petitionsausschuss erhielt die Akte – vom Bundestagspräsidenten Lammert und Ausschuss für Menschenrechte zuständigkeitshalber. Es wurde neues Geschäftszeichen versprochen für dei Beschwerde über den damaligen Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS, auf das ich immer noch warte!?? In Konsequänz meiner Suche nach dem Status eines Folteropfer der STAZOIS erstattete ich eine Strafanzeige,stellte Strafantrag gegen den Leiter der Gauck Behörde… EINGESTELLT WEGEN VERJÄHRUNG ! – Seine Schuld bleibt wie auch zugtausendfache mittlere und schwere Verbrechen der STAZIS und der DDR Exekutive ungeahndet.

      https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/ Die komplette Ptresse und Medien sind genauestens informiert…. und schweigen, schauen weg …. wie lange noch? Wer hilft diese Mauer des Schweigens zu durchbrechen. MEINE WAHRHEUT ist auch teilweise DIE DES Joachim Gaucks !

    • NICOLA REAY ASHINGTON, UNITED KINGDOM

      these men are using their power illegally,animals deserve to be heard after all they cant speak for themselves

    • URGENT!!!!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      Because the torture is in Germany not forbidden by low!! There is no § Torture in national low of Germany till today. Bis zum heutigen Tag ist Würde des Menschen vor Folter im StGB nicht geschützt. Deutschland hat Völkerstrafgesetzbuch 2002 zwar unterzeichnet, aber § Folter und § Anstiftung zur Folter ausgeklammert… wodurch im Gegensatz zum Völkerrecht Folker in Deutschland als Körperverletzung geahndet wird und dadurch verjährbar bleibt !?? Ein Antrag auf Implementierung des § Folter in das StGB wurde im Februar 2012 vom Petitionsausschuss als Petition nicht zur Veröffentlichung zugelassen !??

      https://adamlauks.wordpress.com/2012/05/23/petitionsausschuss-des-deutschen-bundestages-verweigert-die-veroffentlichung-der-petition-gegen-di-folter-pet-4-17-07-4513-033382-der-bildjournalistin-michaela-ellguth-lehnt-dadurch-die-anpa/

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      The President of FR Germany Joachim Gauck was wearing the responsibility for this case as a Cheef of BStU ( Gauck Behörde) in 1994.I never reached justice ac victim of torture and my torturer stayed withouth punishment, wearing my blood on their hands today!!!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago

      http://adamlauks.wordpress.com/2013/03/07/gauck-oiffice-1994/

      Here is the reason. Hiding evidences for torture by STASI – Security police of GDR after Reunion happend under his order or control. Thousends of torturer and victims stayed withouth JUSTICE.. till today !!!

    • Adam Lauks BERLIN, GERMANY
      • 6 months ago
    • Deutschland soll sich aus Konflikten in der Welt heraushalten. Jede militärische Intervention hat nur den Sinn, weitere Völker in das Herrschaftsystem zu zwingen. Es bringt keine Befreiung der Völker sondern dient den Konzernen ein weiteres Absatzgebiet der Produkte zur Gewinnsteigerung zu erschaffen bzw. den Zugang zu billigen Rohstoffen zu gewährleisten.
    • Weil Gauck schon immer ein Versager war: als Pfarrer, als Revolutionär, als Leiter der Gauck-Behörde und nun natürlich auch als Bundespräsident. NOT MY PRESIDENT!

    • Weil Gauck nicht mein Präsident ist.
    • weil militärische Gewalt und Bedrohung als Mittel zur Konfliktlösung nicht eignen und unsagbares Leid über die Menschheit bringt.

    • Weil am deutschen Wesen die Welt nicht genesen wird und nur das Großkapital bedient wird. Christen sollten das beherzigen.
    • Derzeitige Politik der Mächtigen ist unerträglich
    • Militärische Einmischung in Angelegenheiten anderer Staaten ist eine Form von Kriegstreiberei. Im Fall der Kriegsdrohungen der BRD-Führung von CDU und SPD sowie Unternehmerverbänden, Kirchen und Lobbisten des Kapitals geht es weder um Freiheit noch um Demokratie oder Menschenrechte. Sie als Vertreter einer der Kirchen heucheln und Lügen.
    • ich will einen Friedenspräsidenten und keinen Kriegstreiber, der für die Freitheit Deutschlands, angeblich bei Auslandseinsätzen, aufruft.Ich selbst habe noch Krieg und Vertreibung persönlich erlebt. Mir reichts, ich will Friede und für keinen Deutschen “Tod fürs Vaterland”.
    • Herr Gauck ist moralisch, weltanschaulich und auch intellektuell nicht befähigt unser Land als Präsident zu vertreten. Er schadet uns, da er offenbar mit diesem Amt völlig überfordert ist.
    • Weil Krieg niemals mehr Mittel der Politik sein sollte und die unschuldige Zivilbevölkerung immer am meisten trifft
    • Es muß sich etwas ändern!
    • Weil ich die Rede sehr gefährlich halte

*******

Zwischendurch im Internet aufgelesen:

  1. “…käme dann ein Schlachtverbot für vierbeinige Rindviecher?” – ja, aber nicht für zweibeinige Rindviecher, und davon gibt es viele unter unseren Politikern.

  2. “Was nimmt dieser Mann bloß zu sich …”,dass fragt man sich jedes mal wenn seine grossen Reden bekannt werden .
    Ein Mann, der dem eigenen Volk unterstellt,die Sprache nicht richtig zu beherrschen,sollte sich in Grund und Boden schämen !

  3. @Jörg Hacker
    Der Wähler kam auf diese Idee, denn der wählt seit 60 Jahren diese Parteien, aus deren Reihen eben diese verblödeten, systemabhängigen und rückgratlosen “Dummschwätzer” und “Dummdödel” kommen. Wahrscheinlich gehörst du Butterbacke auch dazu.

  4. Ein Bundespräsident, den das Volk nicht gewählt hat, verschenkt deutsches Heimatland, das ihm nicht gehört.

  5. Müller-Maier // 9. Februar 2014 um 19:49 //

    Herr Gauck ist nicht umsonst zum BP ernannt worden. Bloß kein Wort über Vermögensverteilung verlieren, die Bänker in Ruhe und Industriekonzerne walten lassen. Das ist doch alles gewollt. Wenn der Mann sich mal für gesellschaftliche Probleme – allen voran die Familie – einsetzen würde, dann wäre er aber sehr schnell “weg”. Horst Köhler hat die Finanzbranche kritisiert und weg war er.

  6. Wenn Hochverrat am Volk noch mit dem Tod bestraft würde, würden in der Bestattungs- Branche unzählige neue Arbeitsplätze entstehen. Doppelter Nutzen für das Volk…. ;-)
    diwini

  7. In der Politik geschieht nichts unvorhergesehenes. Alles ist geplant. Und genau so plante man die Überfremdung Deutschlands. Unser ungewählter Bundespräsident wurde, von wem auch immer, auserkoren, dies mit den schönsten Versprechungen in die Welt zu tragen. Mit dem daraus resultierenden zunehmenden Fremdenhass und etwaigen übergriffen auf Ausländer, macht sich diese gewissenlose Marionette auch noch schuldig. Tut mir leid, aber für so was braucht man keine Gerichtsverhandlung, sondern ein Standgericht.

  8. Inbrevi. // 9. Februar 2014 um 17:12 //

    Wenn ein Offizier/Kapitän,etc.,der mit der verantwortlichen Führung eines Schiffes/Flugzeuges,etc. beauftragt ist,die an ihn gestellten Anforderungen nicht (mehr) erfüllen kann/will,weil er leicht wahrnehmbar z.B. geistig verwirrt ist,die Realität verkennt und leugnet, oder weil er nachweislich zum Schaden der ihm Anvertrauten handelt,so kann- nein muß- diese Person von seinen Aufgaben entbunden werden,der Mensch ist- um weiteren Schaden an der Sache und an den ihm Anvertrauten abzuwenden- im Normalfall bis zur endgültigen medizinischen/richterlichen Klärung- unter Bewachung zu halten.Allederdings trifft das nicht nur auf diesen Pfaffen a.D. zu. § 20,4 GG bildet die rechtliche Grundlage dafür!!

  9. Ede Kowalski // 9. Februar 2014 um 17:07 //

    Für mich ist dieser Amtsträger ein “Vollidiot” !

  10. Schwurbelstein // 9. Februar 2014 um 16:40 //

    Einfach nur ein Troll, ein hochbezahlter, unnützer “Systemtrottel” !

  11. TodesAdler // 9. Februar 2014 um 16:37 //

    Bewusste Fehldarstellung der versklavenden Züchter von Billiglohnarbeiter. Nach dem Motto, sieh er arbeitet nur für einen Apfel, kannst du auch oder stirb, ist eben mal so der Zeitgeist (extra geschaffen worden) Es sind nun Herren, welche ein Zwangsystem schaffen wollen zum ewigen Erhalt des Kapitalismus & ihrer Macht. Rebellion- Prophylaxe durch Genozid (Wasser-, Böden-, Saatgut- Privatisierung, Umweltverschmutzung (geo fracking, Atom- Kraftwerke)
    das Wachstum der Masse verhindern ist der MasterPlan

  12. Genau weil er ein verblödeter systemabhänger und rückgratloser Schwätzer ist, ist dieses Etwas Bundespräsident geworden. Dazu kommen noch Gewissenlosigkeit, Arroganz, Boshaftigkeit und Verlogenheit sowie eventuell die “richtige Herkunft”.
    Dann ist man der perfekte Bundespräsident, weicht man davon in Punkten ab, wird man abserviert (Wulf?). Weiteres zum Thema, googelt nach NWO.

  13. Wulff hatte mehr Format. Dieser BP ist eine toale Fehlbesetzung, peinlich und teuer. Ich finde das Amt des BP völlig überflüssig. Repräsentationspflichten werden eh durch das Außenministerium wahrgenommen. Sprücheklopfer haben wir so und so mehr als genug.

  14. Klaus Musterberger // 9. Februar 2014 um 15:27 //

    Seine Äußerungen lassen doch nur eine Interpretation zu. Er und andere deutsche Politiker suchen sich gegenwärtig ein anderes Volk, weil sie insgeheim schon mit ihrer Abwahl und der ihrer Parteien rechnen müssen.

  15. Diesem Beitrag gibt es nichts hinzuzufügen! Genau das Selbe habe ich auch gedacht, als ich diesen ausgemachten Schwachsinn dieses verlogene Grüßaugust las. Nur nicht darüber nachdenken, woran es liegen könnte, dass in diesem Sklavenhalterstaat keiner mehr Kinder in die Welt setzen mag, denen für die Unterstützung der ganzen Welt statt einer Zukunft Schuldenberge ohne Ende hinterlassen werden. Aber der lügt ja wie gedrückt, seit er im Amt ist. Ich habe nur eines für diesen Typen übrig…. Verachtung!

  16. Jörg Häcker // 9. Februar 2014 um 15:02 //

    Gauck ist ein verblödeter systemabhänger und rückgratloser Schwätzer. Wie man nur auf die Idee kam solch eine Pfeife als Bundespräsidenten einzusetzen. Gauck reduziert das Amt des Bundespräsidenten auf Karnevalsniveau.

    *******

  • Keine deutsche Soldaten mehr ins Ausland entsenden.

  • Peter Ortler LEEHEIM

    Kriegsunterstützer brauchen wir gar nicht! Tschüß Herr Gauck

  • Jetzt kommt Gauk`s “Freiheitsgedanken” immer mehr zum Tragen.    – Seinen ,” Gauck´s Freiheitsgedanken” hat er  mit der Muttermilch eingesogen… ist Ergebnis seiner Kinderstube ! A.L.

  • Von Deutschland soll keine Kriegsgefahr ausgehen-haben wir nichts anderes was uns wichtig ist ?

  • Weils richtig ist.

  • Gauck ist schon zu angepasst, als nächstes kriegt er ein dicken Bauch!

  • Ich bin Kriegsgegner.

  • Weil ich Joachim Gauck für einen Kriegstreiber und Gotteskrieger halte, unvereinbar mit dem Amt eines deutschen Bundespräsidenten.

  • Ja, Deutschland hat eine besondere, historisch gewachsene Rolle: Wir sind als Verursacher zweier Weltkriege und der Shoa wie keine andere Nation dem Frieden verpflichtet und sonst nichts und niemandem! Ich habe als Wehrdienstleistender eins gelobt, das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes zu verteidigen. Das geschieht frühestens an unseren Grenzen, nicht am Hindukusch, nicht in Mali, nicht im indischen Ozean. Die Sicherung von Handelswegen und Absatzmärkten ist nicht die Verteidigung unseres Rechts und unserer Freiheit. Wer anderes behauptet, missachtet das Grundgesetz. Als Partei würde er verboten, als Amtsträger muss er zurücktreten!

  • Joachim Moski EDLING,

    Damit jeden ein Krieg erspart wird

  • Weil ich das Verhalten unseres derzeitigen Bundespräsidenten für unverantwortlich halte.

  • Es muss sich was ändern.

  • Carsten Benecke ANGELBACHTAL,

    Willi Brandt hat recht.

  • Klaus Köke ÜBERLINGEN, BW, DEUTSCHLAND, SCHWEIZ (CONFOEDERATIO HELVETICA)

    aus Überzeugung

. .

  • er sollte sich besser um seine landsleute kümmern als ständig verständnis für kriminelle ausländer zu fordern und integration zu einzufordern. russen um verzeihung zu bitten und gleichzeitig deren kriegsverbrechen zu vergessen. ich erwarte die vertretung von deutschen interessen und belangen!!

  • weil ich ein überzeugter Kämpfer für Gewaltfreiheit und Gerechtigkeit bin

  • udo michler STROMBERG,

    weil ich pazifist bin

  • Er Kennt mich und WEISS WARUM .

  • Ursula Paulmann STADT APOLDA,

    Der BP muss doch zu heiss gebadet haben,ich denke er ist auch pfarrer ?

  • Es packt mich das Entsetzen bei der Rede von Bundespräsident Gauck: Deutschland wieder vor an alle Fronten? Die Mehrheit der Deutschen und auch ich wollen keine Kriegs- und Auslandseinsätze der Bundeswehr! TRETEN SIE ZURÜCK!

  • Christian Reischl MüNCHEN, DEUTSCHLAND

    Keine Politik für “Großdeutschland”

  • Eine schwer erträgliche Perversion der Begriffe: aus Verantwortung wird Bereitschaft zu Intervention, Engagement heißt Ja zum Militärischen, Kriegslogik wird forciert, Verhandlungslösungen gelten Wegschauen. Wie bei Georg Orwell schon angedacht!

  • Weil auch meine Enkel in ihrem Leben keinen Krieg erleben sollen, auch nicht als Bundeswehrsoldat!

  • weil ich befürchte, dass Deutschland wieder militarisiert werden soll. Nicht noch einmal

  • Als DDR-Bürger erhob der Pfarrer Gauck die Forderung “Schwerter zu Pflugscharen”. Was prädestiniert den Bundesbürger Gauck dazu, heute lautstark das Gegenteil zu postulieren?!

  • Eine Nation übernimmt keine Verantwortung in der Welt mit Waffen. Das ist ein Anachronismus. Verantwortung sieht anders aus.

  • Grobes Fehlverhalten von Gauck in München auf der sogenannten Sicherheitskonferenz, Gauck zeigt aggressive Einstellung und Kriegstreiberei bei internationalen Fragen .Ist unwürdig Deutschland international zu vertreten.

  • Nie wieder Krieg von deutschen Boden und mit deutschen Waffen und Soldaten.

  • Ich bin entsetzt, dass Herr Gauck zu Waffengewalt aufruft!!!  Herrn Gauck seine Gesinnung konnte ich noch nie nachvollziehen. Er sollte sofort zurücktreten. Ich bin Jahrgang 52 und habe die Erzählungen und Erfahrungen des II. Weltkrieges meiner Eltern und Verwanden noch in den Ohren.

  • BP Gauck enttäuscht auf erschreckende Weise und ich fühle mich durch ihn nicht angemessen vertreten – wegtreten !

  • Der ehrwürdige Herr Gauck irrt leider. Die Geschichte hat gezeigt, dass Krieg keine Lösung ist. Nur wenn man unmittelbar angegriffen wird, ist Verteidigung rechtens.

    WESWEGEN soll er ehrwürdig sein !?? -Adam Lauks

  • Weil wir nach zwei Weltkriegen und allerspätestens nach dem Einsatz in Afghanistan gemerkt haben sollten, dass Krieg keine Lösung ist.

  • Weil ich mich voll mit dem Inhalt der Petition von Hajo Zeller identifiziere

  • weil deutsche soldaten sich nie mehr für niedere beweggründe verheizen lassen sollen

  • für Frieden

  • Kein Krieg aus BRD!
  • Herrn Gauck geht es schon lange nicht mehr um christliche Nächsteliebe. ER ist Interessenvertreter der deutschen Großindustrie, für die er Bahn bricht. Denn Krieg bedarf Rüstungsgüter. Und damit ist allemal mehr Profit zu machen als mit friedlichem Zusammenleben.

    Sowas ist Bundespräsident – widerlich !

  • Martin Klaas HATTINGEN

    Ich glaube an den gewaltlosen Widerstand den Mahatma Gandhi gelebt hat. Gewalt erzeugt immer Gegengewalt- Frieden beginnt im eigenen Bewußtsein!

  • Nie wieder Krieg!

  • Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden.

    Jimi Hendrix

  • Die Interventions-Politik der Bundesregierung und die Rede des Bundespräsidenten widersprechen dem Geist des deutschen Grundgesetzes.

    Die Politologin Sabine Jabert schrieb, dass genau das eingetreten wäre, was die Initiatoren des Grundgesetzes „hätten verhindern wollen“. Nämlich „Streitkräfte dienen wieder als Mittel der Politik“ – und sie sind „Instrument blanker Interessenpolitik“. Darüber hinaus wären sie „im Dauereinsatz“.
    Wer das Grundgesetz und die Geschichte Deutschlands ernst nimmt, kann das nicht akzeptieren.
  • Peter Franz WEIMAR, 

    Weil der Präsident den Kriegstreibern dieses Landes nicht das gute Gewissen machen darf

  • totale politik verdrossenheit

  • Krieg ist kein spiel und keine Lösung…

  • Ein Pastor für Krieg-nein danke!

  • Heike Jordan GELSENKIRCHEN

    Unfassbar der Bundespräsident Gauck will mehr Krieg wagen, das ist doch wohl die Höhe, solche Leute brauchen wir hier nicht und schon mal garnicht in seiner Position, da gibt es nur eins “Rücktritt”.

  • Weil ich diese Lügen hasse!

  • Die Welt braucht Frieden und nicht so einen Politiker. Ich bin Friedenskämpfer

  • Adam Lauks BERLIN, 

    Wenn ihm der Säbel juckt, und er ihn nicht mehr in die Scheide kriegt, sollte er statt damit zu rasseln, mit Waschen versuchen !?(Satire)

  • Das Schönreden und Herbeireden von Krieg ist mit christlicher Nächstenliebe unvereinbar. Als Pfarrer sollte man das eigentlich wissen.

  • Michael Klitzing CLOPPENBURG,
    • wenn hier nicht ganz viele unterschreiben, dann merkt der garnix in seinem schloss
  • Herr Gauck sollte Soldaten in die Steueroasen schicken, um dort Ordnung zu schaffen!

  • Weil Herr Gauch mit doppelter Zunge spricht, und absolut unpassend für die politische position als bundespräsident ist. Jemand mit der haltung und dem lebenslauf kann keine ehrenwerten anständigen werte vertreten, da es heuchelei wäre, und in diesem fall ist.

  • Bernd Reitmeier

    Erfüllugsgehilfe des Kapitals, sie haben es weit gebracht als Pastor der Nächstenliebe…..was würde Jesus sagen? das sollten sie sich Fragen herr Gauck

. .

  • Frieden schaffen ohne Waffen

  • Weil Deutschland sich nicht in Kriege anderer Länder einmischen sollte und Joachim Gauck als Bundespräsident nicht taugt bzw. dieses Amt selbst ein Witz ist.

  • Die Bundeswehr dient nur der Verteidigung Deutschlands bzw. dem Schutz der vebündeten Nationen im Angriffsfall. Einen Weltordungsauftrag hat sie nicht, Der ist auch nicht in der UNO Charta vorgesehen. Dort heißt es: kein Staat darf sich in die inneren Angelegenheiten eines anderen einmischen. Es geht eben nicht nur um Frieden und Demokratie, in Wahrheit geht es um die Wahrung wirtschaftlicher Interessen, z.B, billigen Resourcenzugang mit militärischer Gewalt zu erhalten.

    Das zu unterstützen ist aber nicht ihre Aufgabe:

  • Wer die Fehler aus der Vergangenheit wiederholt, hat nichts gelernt. Herr Gauck, sein Vater war in Gefangenschaft, er selbst brauchte keinen Grundwehrdienst leisten, und dennoch ermutigt er Menschen für Krieg. Als Pastor und angeblichen Freiheitskämpfer sollten man anders handeln. Frieden leben statt ihn mit Waffen versprechen. 2/3 der Menschen sind gegen diese Einsätze, und der Präsident MUSS dem Willen des Souveräns = des Volkes repräsentieren. So steht es geschrieben. Daher muss er abdanken. Er hat das Volk verraten.

  • Beim Einsatz in Afghanistan und Mali geht es nicht um die Interessen der dort ansässigen Bevölkerung sondern um die Absicherung der Handelswege für den Transport von Bodenschätzen in die Industrieländer. Wir morden für den Profit der westlichen Industrieländer. Es ist eine Schande das wir immer noch (nach 3 Generationen) für den letzten verlorenen deutschen Krieg bezahlen müßen und schon wieder bei einem neuen mitmachen müßen. Bezahlen muß es letztendlich immer wieder der kleine Mann.
  • Ursula J. Sieber ROTTENBURG, 

    Ich unterschreibe, weil mein Onkel im 1. Weltkrieg als 17jähriger in Verdun gefallen ist.

  • Ich habe von 2003 bis 2007 in Afghanistan für die EU gearbeitet und weiß wie sinnlos der dortige Krieg war und ist.

  • Deutschland soll sich für einde sozial gerechtere Welt einsetzen -ohne Beteiligung an kriegerischen Handlungen! Krieg gibt nie Frieden! Sie sind als BP ein ganz schlechter Ratgeber Herr Gauck-treten Sie zurück bevor Sie gr0ßes Unheil anrichten, denn Töne wie die Ihrigen gab es schon einmal und diese haben Die Welt fast in einen abgrund gestürzt!!!

  • Vom Deutschen Boden sollte niemals mehr Krieg ausgehen! Deutschland ist und darf keine militärische Großmacht werden sondern sich als Friedensmacht entwickeln!

  • Weil ich entsetzt bin, was in Deutschland wieder möglich ist! Ist schon wieder alles vergessen? Die Halbwertzeit des menschlichen Gedächtnisses ist erschreckend kurz.

  • Zu allen Zeiten waren die Herrschenden nicht darum verlegen, besoffen machende und begeisternde Überschriften und Rechtfertigungen für die aus ganz anderen Gründen geführten Kriege zu finden: Weder wurde unsere Freiheit im Dschungel von Vietnam, noch am Hindukusch verteidigt, wohl aber Millionen Menschen für Hegemonialinteressen und die Profite der Rüstungsverbrecher gemordet und verstümmelt. Statur gewänne Herr Gauck, würde er bei den fast beliebig aufeinander folgenden Krisen und Kriegen standhaft und vernehmlich eiin NEIN Deuscchlands zu Kriegen fordern. Stattdessen will er offenbar die deutscche Öffentlichkeit an den Krieg als einen “Normal”-Zustand gewöhnen!Dazu auch mein NEIN!

  • Der BP ist nach außen und innenein Kriegs-und Unruhestifter!

  • Ich bin eine Verfechterin des Grundgesetzes und Gauck verstößt eindeutig dagegen

  • Weil,ich das genauso sehe.

  • Olympia 2014: Mehrheit der Deutschen hält Russland für falschen Gastgeber ……WAS WIR WOLEN oder WAS MACHEN Fahren wir nach hause…

  • Be the change you want to see in the world. (Ghandi)

  • Die Petition entspricht auch mein Empfinden. Allerdings hätte ich drastischer formuliert.

  • gut begründete petition

  • wir sollten lieber in deutschland mehr für verfolgte und verletzte, die den weg hierher geschafft haben, tun, als für noch mehr verfolgte und verletzte zu sorgen!

  • peter Koehn POTSDAM,

    Wie wäre es mit Frieden Herr Gauck? Was würde wohl Jesus dazu sagen?

Rolf Wodrinski Gauck und die ganze Politische Hochebene sollte einfach nur ehrlich sein, und uns aufklären über ihr tun, warum sie das tun, wer zwingt euch dazu das zu tun, warum tut ihr euren eigenen Volk das alles an. Habt ihr Angst vor einer Revulotion? Ihr wollt Deutsche Soldaten für was auch immer in den Krieg schicken, um des lieben Friedens Wille. Dabei vergesst ihr, das es bei uns nach Krieg aussieht. Das scheint euch egal zu sein, wir sind ja nur Deutsche. Es gab wenig gute Regierungen, es gab schlechte Regierungen, und es gibt euch. Das allerletzte Charakterloseste Pack das es nicht Wert ist unsere gute Luft zu verpesten. Ohne ins Gesetzbuch zu blättern steht jedem für euch mindestens Lebenslängliche Haft zu. Menschen Rechte die ihr so gerne zum vorwand nehmt, habt ihr nur zum Eigennutz Priorität gegeben aus Angst das zu euren Lebzeiten das Volk Gerechtigkeit will. Meine Einstellung zu eurem Dasein habt ihr nur zu verdanken, weil die Jahrelange Umerziehung schon im Kindergarten anfing und euch immer noch Treu ergeben sind. Die nicht wenigen die ihren Deutschen Charakter bewahrt haben werden euch immer und immer wieder daran erinnern, trotz verbote das wir Deutsche sind ob euch das genehm ist oder nicht. Euch kann mann nur zum Abschaum zählen.

. .

  • peter Koehn POTSDAM,

    Wie wäre es mit Frieden Herr Gauck? Was würde wohl Jesus dazu sagen?

  • bin mein Leben lang Kriegsdienstverweigerer
  • Nie wieder Krieg !!
  • Aus Sorge um eine friedliche Zukunft für meine Enkel.
  • Nie wieder Krieg !!
  • Dieser Herr Bundespräsident outet sich immerhin recht logisch. Als Pfarrer vermummt, wurde er Chef der Inquisitionsbehörde gegen alle, die nach der Niederlage des „Dritten Reiches“ für ein einheitliches, demokratisches, entmilitarisiertes Deutschland eingetreten sind, die nach der Gründung und Militarisierung der BRD wenigstens im Osten per Volksentscheid die Kriegstreiber-Konzerne und ihre Führer entmachtet haben, um den Schwur von Buchenwald zu verwirklichen und dem Potsdamer Abkommen zu entsprechen.

    Die Verteufelung der Deutschen Demokratischen Republik gehörte und gehört zur Strategie, die Ergebnisse des Zweiten Weltkrieges so zügig wie möglich rückgängig zu machen. Überraschend sind die Sprüche des Herrn also nicht. Und leider: Mit seinem Rücktritt, der zwingend zu fordern ist, wird das Problem noch nicht gelöst.Jetzt äussern sich die Besorgten, die verantwortungsbewussten Deutschen. Seine Förderer schweigen oder tuten ins selbe Horn. Sie tuten nicht nur, wie etwa Frau Roth gen Osten. Sie rüsten weiter auf. Es handelt sich keineswegs nur um Irrgedanken oder Gelüste eines Herrn. Derweil verteilen Medien und „Meinungsforscher“ die Politiker-Noten ein wenig um, damit alles nur recht demokratisch aussieht, auch jeder schamlose Versuch, in anderen Ländern noch weitere rechtsextreme „Revolutionen“ anzuzetteln. Ermutigend, dass jetzt endlich eine etwas tiefer gehende Volksaussprache über die wirkliche Geschichte und über unsere Zukunft stattfindet. Hoffentlich mit Konsequenz-

    Johannes Schäfer, „Luftwaffenhelfer“ mit 15 Jahren, a.D. (mit recht genauen Erinnerungen an dieMedien von damals).

    Und eine Ergänzung von

    Ilona Schäfer:

    Zur “Wende” wurde allen Besatzungsmächten die Zustimmung abgefragt, Deutschland zu einigen. Ich erinnere mich, wie Margaret Thatcher als wohl einzige westliche Regierungschefin Sorge vor einem großdeutschen Reich äußerte. Wie Recht hatte sie! Die Entwicklung Deutschlands in 20 Jahren ist katastrophal. Unter dem Deckmantel der Demokratie werden wir ausgespäht, als „Gutmenschen“ und „Helfer“ in Kriegszonen geschickt. Weil darüber in den Medien viel gesprochen wird, glaubt der „Normalbürger“, es sei alles demokratisch, legitim. Worüber beklagen sich die, die freiwillig dorthin gehen und danach psychologische Betreuung brauchen? Vielleicht, weil es eine Möglichkeit ist, der Arbeitslosigkeit zu entkommen? Deutschland hat seinen Krieg verloren, bis heute keinen Friedensvertrag und ist Vasall der USA.Nun wird deutlicher: Ein Land, das in anderen Ländern Krieg, nein „Frieden“ schafft, um tüchtig dabei zu verdienen. „Kollateral-schäden“ – bedauerlich. Wer glaubt, daß Politiker entscheiden, irrt.

    Sie sind Marionetten der Lobbyisten, die von uns nicht gewählt werden und über die keiner spricht. Mit Waffen verdient Deutschland das meiste Geld. Da ist doch klar, dass unser Oberhaupt diese Spezies bewirbt. Solch ein Mann gehört nicht in diese Position.

    • Leider vertieft sich der Eindruck, dass Präsident Gauck nur zögerlich auf die Sorgen und Nöte der Mehrheit des Volkes reagiert; die politischen Ambitionen einer kleinen konflikt- und marktinteressierten Minderheit dagegen mit vorauseilendem Verständnis bedient. Ich empfehle Joachim Gauck insbesondere zur Justierung seiner Freiheitsphilosophie die Lektüre “Warum Krieg?” von Albert Einstein und Sigmund Freud.

    • Ich bin gegen Kriegseinsätze im Ausland. Afghanistan ist doch eine Lehre, dass man Deutschland nicht am Hindukusch und anderswo verteidigen kann – und vor allem soll. Mein Vater, Kriegsteilnehmer 39-45 fragt immer: was sollen die da.
    • Weil ich nicht anders kann

    • Nie wieder Krieg!!!

  • Jürgen Kranz HALLE (SAALE), SA, DEUTSCHLAND, DEUTSCHLAND

    volles Einverstaendnis

  • weil ein deutscher Bundespräsident den Willen des Volkes nach Frieden und individueller Freiheit vertreten sollte

  • Udo Hayn QUOLSDORF, VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA

    weil ich ein Mensch bin und bleiben will! Euere BRiD GmbH läuft SUBOPTIMAL! Pfui! Ihr Schmarotzer und Lügner!

  • Jeden Kriegshetzer an die Front!

  • Aus Freude am Leben-NIE WIEDER KRIEG!

    • Nie wieder Krieg!!!

  • Dietmar Zieger 56422 WIRGES,
    • Weil von deutschen Boden kein Krieg mehr ausgehen darf. Egal in welcher Form. Wer immer noch denkt, Krieg sei die Lösung, schaue sich mal an, was die vergangenen Kriege gebracht haben. Auser aus den Fugen geratenen Staatsgebilden in denen sich wieder kleine Eliten bedienen. Und das soll der Weg zur Demokratie sein? Alle die, die Krieg in irgendeiner Weise befürworten, sollten sich auch dessen bewusst sein, das das Blut der Opfer, auch an ihren Händen klebt.

    • Sie haben als Präsident aller Deutschen versagt und sich zum Knecht der nimmersatten Rothschildschen Barbarenhorden machen lassen. Skandalös!

  • Sibylle Arians 42657 SOLINGEN
    • Mir spricht Hajo Zeller aus der Seele.

    • Weil schon genug Blut in irgendwelchen sinnlosen Kriegen geflossen ist und ich nicht meine Kinder für eine Sache opfere, die nur dem Profit der fetten Bonzen dient.

    • Kriege haben noch nie gesellschaftliche Probleme gelöst. Beliebtheit des Gaucklers schlägt uns entgegen aus den Zeilen im SPIEGEL… passt scho !!!

[Zitat von sysopanzeigen…]

wie wäre es mit einer reform dahingehend, eine handlungsfähige uno zu manifestieren, anstatt darüber zu streiten, wer in den sicherheitsrat gehört?

2. Huch

Der elende Kriegshetzer! Nicht dass es mich überraschen würde, er meinte ja vor einiger Zeit schon, die Gesellschaft wäre “glückssüchtig”, nur weil Mütter nicht mehr hinnehmen wollen, dass ihre Söhne wieder “fallen”… Aber als Pfaffe hat das schon ein besonderes G’schmäckle…

3. Schweigen ist Gold
SNAMöglicherweise verkennt Herr Gauck die Rolle des Bundespräsidenten. Es handelt sich nicht um einen zweiten Kanzler und auch nicht um einen zweiten Außenminister. Der Bundespräsident erfüllt mehr repräsentative als politische Funktionen.
4. Der Herr Gauck wieder ….
AYZYO_
soso? Seit wann denn bestimmt der Budespräsident die Richtlinien der Politik? Oder hat der Herr Gauck innerlich die Stimme Gottes vernommen? Und steigt jetzt in Gottes Namen wieder auf die Kanzel?
5. Ich fordere hingegen…
citi2010
(a) die Abschaffung des Bundespräsidenten (b) bis es soweit ist die Absetzung des Pfaffen aus Rostock. Was glaubt dieser Mann wer er ist?
6. Kann Herr Gauck
curiosus_

mal sagen was genau er sich darunter vorstellt? Unter einer “aktiveren Rolle Deutschlands”? Militäreinsätze? Falls ja, unter welchen Bedingungen? Bisher kann man sich darunter alles und auch nichts vorstellen, nur eine hohle Phrase.

7. Wenn ich Gauck auf dem Foto sehe, kommt er mir vor wie ein feierliches Kamel
kopp
Das Ambiente wird dann angereichert durch Wünsche, Ermahnungen in Floskeln, die weder kurz- noch langfristig im Gedächtnis haften bleiben.
8. jetzt dreht er ganz ab
mehrgedanken

Wie wäre es werter Herr Bundespräsident sich um die Menschen- und Bürgerrechte von uns hier zu sorgen? Was haben Sie eigentlich vor? einen neuen Krieg oder so was?

9. sicherheitsrat
kleinbürger

ein land welches nicht bereit ist ein starkes militär zu stellen und sich gegebenenfalls militärisch wo auch immer zu engagieren hat als ständiges mitglied im sicherheitsrat der UNO nichts zu suchen. die amerikaner, russen, chinesen, engländer und franzosen haben alle ein starkes militär und eine jahrhunderte alte militärische tradition, sie sind bereit – zumindest auf dem papier und theoretisch – im namen der UNO militärisch einzugreifen. man ist immer wieder erstaunt von der deutschen 180000 mann-armee zu hören wenn es darum geht 200 mann nach afrika zu verlegen “es fehle an kapazitäten” oder man steht seit 13 jahren in afghanistan und hat dort nicht einen eigenen hubschrauber. ein land welches aus den trümmern eines barbarischen unrechtsregime heraus lediglich mit einem moralisch erhobenen zeigefinger im sicherheitsrat herumfuchteln will hat dort nichts verloren und wird dort auch nicht hineinkommen. die zukünftige rolle deutschlands muss in deutschland erst einmal selbst diskutiert werden.

10. Geschwätz
chefkoch1

Da könnte er doch mal bei uns in D mit anfangen. Zwei Drittel wollen keine deutschen Soldaten im Ausland. Beschönigungen im NSA Skandal. Entsprechend konditioniert findet Freitheit bei ihm nur im neoliberal ausgerichteten und marktkonformen Demokratien statt. Es steht allerdings zu Befürchten, dass er sein Geschwätz ernst meint. Soll man nicht glauben: Aber jüngst noch hatten wir mal zwei verhältnismäßig gute Bupräs.

11. UN-Sicherheitsrat

Der Sicherheitsrat spiegelt allerdings die Welt von 1945 wieder,aber in der Jetztzeit, dem Zeitalter der Wirtschaftsmächte, sollten auch Deutschland,Japan,Indien,Brasilien Mitglieder des Sicherheitsrates sein!

12. Um Gottes Willen Herr Pastor
blaustift
Was soll denn das? Ist dies ein Tauschgeschaeft? Mehr Militaereinsaetze … und dafuer duerfen wir am Tisch sitzen.. Hier geht es um Macht und Einfluss … und ums Geld. Das Gewaesch von ziviler Gesellschaft ist blauer Rauch, um Kritiker einzunebeln. Deutschland will mehr Macht und die USA will Deutschland als Maechtchen, das den US Interessen dient (siehe militaerische Interventionen). Darum geht es hier … es ist ein Tauschgeschaeft. “Verantwortung” ist nur das nette Wort fuer Macht.
13. Besserwisser!
ostmark
Kann denn dieser unsägliche Frühstücksdirektior nicht einmal seine Klappe halten? Ich vermisse “Silberlocke” (Richard v. Weizsäcker) oder auch Roman Herzog.
14. Zum Thema Vorschläge in diesem Thread
Andr.
Phantastische Kommentare hier schon wieder! Nach dem Motto: “Augen zu und duzidu!” Wenn wir nur ganz fest dran glauben, bricht der “Große Frieden” aus. Und jetzt alle an die Hände fassen…
15. Ein Platz an der Sonne
nickleby
Herr Gauck tritt in Außenminister von Bülows (1897) Stapfen. Dann muss sich die BRD aber darüber im klaren sein, dass mit einem Vollsitz im Sicherheitsrat automatisch mehr Verpflichtungen, höhere Militärausgaben und auch Anfeindungen einhergehen.

6. Die etablierten Grossmächte …

uvg
allen voran die USA werden niemals freiwillig eine Schmälerung ihrer privilegierten Dominanz akzeptieren. Das ist die Realität. Und Herr Gauck sollte das klug solange hinnehmen, bis sich die Kräfteverhältnisse verschoben haben.
17. Um Gottes Willen Herr Pastor
blaustift
Was soll denn das? Ist dies ein Tauschgeschaeft? Mehr Militaereinsaetze … und dafuer duerfen wir am Tisch sitzen.. Hier geht es um Macht und Einfluss … und ums Geld. Das Gewaesch von ziviler Gesellschaft ist blauer Rauch, um Kritiker einzunebeln. Deutschland will mehr Macht und die USA will Deutschland als Maechtchen, das den US Interessen dient (siehe militaerische Interventionen). Darum geht es hier … es ist ein Tauschgeschaeft. “Verantwortung” ist nur das nette Wort fuer Macht.
18. Und ich
raphaela45
fordere die Offenlegung von (unter anderem!) Herrn Gaucks Stasi-Akten: Dann wissen wir, warum genau er erpressbar ist. Seine Propagandatätigkeit zugunsten Deutschlands Rolle als allzeit einsatzbereiter und nichts hinterfragender Vasall des internationalen Militär- und Industriekomplexes wird jedenfalls täglich durchschaubarer und ekelhafter.
19.
THINK g
[Zitat von sysopanzeigen…]

Je mehr Hr. Gauck blubbert, desto bescheuerter kommt er mir vor.

20. Aussteigen, nicht einsteigen
arminku
Heute liegt die politische Wahrheit so weit von der militärischen und wirtschaftlichen auseinander, das ein Sitz im ständigen Sicherheitsrat zwar prestigeträchtig jedoch rufschädigend ist. Ähnlich dem herumlaufen mit einem stumpfen Schwert. Ein Drohpotenzial ohne nutzen. Deutschland braucht diesen Sitz nicht und hat ihn nie gebraucht.
21. Er fordert
taxiralle59
die Abschaffung der UNO? Die selbst ist als Verbund aller Kriegsgegner des III. Reiches gegründet worden. Nanu Herr Gauck, als nächstes fordern Sie noch Aufhebung des Waffenstillstands mit all diesen Staaten und nachfolgend Friedensverträge für Deutschland. Diese Forderung wäre legitim, allerdings aus Ihrem Munde mehr als suspekt.
22. Verantwortung
mrkanister
Bevor man mehr Verantwortung und Einfluss will, sollte sich Deutschland erst einmal zu einem wirklich souveränen Staat mit eigener Meinung entwickeln. Wenn im Sicherheitsrat sowieso immer so gestimmt wird wie die USA es gerne hätte, um unseren guten Freunde nicht zu vergraulen, ist das Ganze sowieso egal.
23. ein Pfarrer will Krieg
mehrgedanken
[Zitat von sysopanzeigen…]

Mir wird langsam unheimlich, die wollen einen Krieg. Die wollen allen Ernstes einen neuen Krieg. Geht nur hin in Eure Kriege, dieses mal bitte selbst! ich bin fassungslos vor Entsetzen Herr Bundespräsident! WOFÜR sind 50 Millionen Menschen gestorben???

24. wie waers…
fatherted98
…mal mit einer Reform des Amtes des BP?….ein nicht vom Volk legitimierter Pfaffe sitzt nun an der Spitze des Landes und laesst wiederholt solch kriegsgeiles Geschwaetz ab….da die Mehrheit der Deutschen den BP nur als Kasperle wahrnimmt ist das natuerlich zu vernachlaessigen…aber es ist schon ein starkes Stueck das so ein Typ sich bei solchen Themen so aus dem Fenster lehnt…es ekelt einem zunehmend.
25. Verantwortung ?
ihawk
Seit wann sind militärisch Einsätze verantwortungsvoll ??? Deutschland soll finanziell ausgeblutet werden und die USA und England warten nur darauf Deutschland Großmachtgehabe vorwerfen zu können – unsere Politclowns laufen mit Vollgas in diese Falle.
26. Geltungssucht
janajelischrei
Es ist der achte Bundespräsident, den ich bewusst erlebe, und keiner wirkte auf mich so falsch, verlogen und geltungssüchtig wie Herr Gauck. Seine Interpretation des “deutschen Wesens”, an dem er die Genesung der Welt durchsetzen will, ekelt mich an. Der “korrupte” Wulf war ehrlicher und glaubwürdiger.
27. Welt von 2014 widerspiegeln
gabeljürge
Wenn Herr Gauck, wie wohl auch die Herren im Steinmeier-Ministerium, eine Reform des Sicherheitsrates anstreben, gibt es wohl eine ganz andere Verteilung, die sich 2014 als gerecht anbietet: neben den USA, China und Russland die regionalen Riesen Indien, und Brasilien- sowie jeweils e i n e große Macht aus Europa und Afrika/Naher Osten. Solange die Brüsseler EU nicht als eine aktionsfähige Einheit auftreten kann, wäre es doch möglich, dass GB, Frankreich und Deutschland alternieren…Ich lache allein bei diesem Gedanken auf – weil er sofort beweist, wie hohl das Europa-Gerede ist !
28. Vergesslichkeit
the_mexx92
Der Herr Gauck hat wohl vergessen was Art. 65 besagt ;)
29. Deutschland im Sicherheitsrat
BettyB.
Gauck fordert es, Merkel will es, Warum? Nun, damit die USA immer wenigstens zwei sichere Stimmen haben. Verständlich, aber…
30. Rücktritt
wk03
Gauck fordert mehr Militäreinsätze der Bundeswehr, eine Neubesinnung Indiens zur Rolle der Frau, die Umstruckturierung des Un-Sicherheitsrats… und morgen die Aufhebung der Schwerkraft! Man muss als BP nicht nur zurücktreten, wenn man anscheinend bestechlich ist. Grober politischer Unfug ist ein wichtiger Grund. Rücktritt.

1. Fünftes Rad am Wagen

TWOSTONE
Auf Grund der Fähigkeiten, die Deutschland nicht hat, ist eine Rolle im Sicherheitsrat auch nicht erforderlich. Die Großmannssucht eines Gauck in Kombination mit einer desolaten Regierung beunruhigen viele.
32. D ist dafür zu klein!
Psychotic
D ist dafür zu klein zu Unbedeutend, etwas größer als Österreich. ganz Europa soll einen Sitz haben sowie die Milliardenvölker Indien und China,sowie Brasilien und die USA Europa mehr brauchts nicht.
33. Richtig Herr Bundeskanzler!
Erda
[Zitat von sysopanzeigen…]

Die Forderungen des Bundeskanzler Dr. Joachim Gauck sind berechtigt. Schon seine Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz war ganz in meinem Sinne… Ach, er ist gar kein Bundeskanzler sondern nach dem GG nur der oberste Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland? Jetzt verstehe ich auch, warum die Kanzlerin gegen Gauck war und da Verhältnis heute noch als geschäftsmäßig zu bezeichnen ist. Die Bundeslanzlerin hatte wohl wieder einmal ihren 6. Sinn unter Beweis stellen wollen. Vielleicht sollten wir einfach eine Volksbefragung durchführen und das Volk entscheiden lassen, wer denn nun Bundeskanzler und damit Bestimmer der Richtlinien der Politik der Bundesrepublik Deutschland sein soll, die Bundeskanzlerin oder der Bundespräsident. Vielleicht erinnert einmal die Regierung Herrn Bundespräsident Gauck an seine Aufgaben entsprechend dem Grundgesetz.

34. Nicht mein Präsident
Lottimax
“Eine aktivere Rolle Deutschlands in der Welt” anzumahnen ist für mich nichts anderes als Kriegstreiberei. Nach Wulff ist das jetzt der zweite Bundespräsident, durch den unser Land nicht angemessen präsentiert wird. Meinem Verständnis nach sollte ein Präsident das Volk repräsentieren. Alle Deutschen die ich kenne sind deutlich pazifistischer eingestellt, als dieser Pfarrer! Natürlich muß etwas gegen Ungerechtigkeiten getan werden, aber wenn dann unter internationaler Beteiligung. Dieser nationalistische Sch**ß stammt doch aus dem Mittelalter. Nicht Deutschland braucht eine aktivere Rolle . Wenn dann braucht das die UN!
35. Mehr Verantwortung?
railjet@web.de
Seit wann ist für Verantwortung der Sicherheitsrat notwendig? In einer zivilen Gesellschaft beginnt die Verantwortung nicht mit milit. Gewalt, sondern mit Erziehung und Bildung von Menschen die in Gewalt nicht die Fortführung eines Dialoges sehen. Ich hätte gerne mal ein paar Erfolgsgeheimnisse gesehen die auf Gewalt und Krieg basieren. Damit meine ich ausdrücklich nicht die Situationen wo Menschen gegen Gewalt ihres Staates geschützt werden müssen. Aber auch hier hätte man vorher diesen Staat dahingehend unterstützen sollen, dass Gewalt gegen Menschen nicht tolerabel ist. P.S.: Auch ich würde mir einen Präsidenten wie v. Weizsäcker wünschen.
    Seite 8 von 26    
36. Gauck fordert Reform des Uno-Sicherheitsrats
bertholdalfredrosswag
Herr Gauck ist anerkannter Repräsendant des deutschen Volkes. Seine Äußerungen haben demokratischen Charakter. Darum unterstütze ich seine geäußerten Gedanken. Die negativ geäußerten Kommentare finde ich unsachlich und als unbedachte negative Kritik.
37. Er hat nichts zu fordern!
bssh
Etwas mehr Zurückhaltung wäre angemessener als Forderungen zu stellen. Mit welchem Recht glaubt er fordern zu können? Da zitiere ich gerne Helmut Schmidt, der sowas deutsche Großmannssucht nannte, die uns und andere schon oft ins Verderben brachte. Mit welchem Recht sollte Deutschland einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat haben? Und warum sollten wir das wollen? Das nützt uns nichts. Eine Reform des Sicherheitsrats wäre gut, aber dann besser einen Sitz für Europa. Wobei ich kaum glaube, dass GB und Frankreich auf ihre Sitze verzichten werden.
38. Deutschlandlied.
chronos-kronos
Deutschland, Deutschland über alles, Über alles in der Welt, Wenn es stets zu Schutz und Trutze Brüderlich zusammenhält, Von der Ostsee bis nach Kapstadt, Und dann einmal um die Welt – Deutschland, Deutschland über alles, Soll regieren unser Geld! Kriegspräsident und Kriegsministerin? Jetzt bläst nicht nur die Kriegsministerin ins Angriffshorn, was ihr Job sein könnte mehr deutsche Soldaten in den möglichen Tod zu schicken, sondern auch noch der “Freiheitskämpfer” Gauck? Und das nun wiederholt? Wir wollen mal wieder die Welt disziplinieren? Ober nur dort, wo europäisch-amerikanische Interessen gesichert werden müssen und ansonsten können Bürgerkriege ohne unsere Einmischung weiter Zehntausende Menschenleben kosten? Sollte man nicht die Verfassung ändern, damit wir, wenn schon nicht die/den KanzlerIn, doch wenigstens den Präsidenten wählen dürfen?
39. Wie immer:
wolbek
Politikerkinder bitte in die erste Reihe. Dieser Gauck wird vom Grussaugust allmählich zu einem echter Ärgernis. Und waren die Bestrebungen einen ständigen Platz zu bekommen nicht auch der wirkliche Grund für den Afghanistaneinsatz? Über 50 sinnlos gestorbene Soldaten während Fischer und Schröder schon feist auf ihren Lobbyistenplätzen sassen. Kaum zu glauben dass das direkt wieder losgeht sobald die SPD ein wenig mitregieren darf.
40. Das nächste unsägliche Thema
Jannemann
Schmeißen die Politiker die Steuergelder nicht ohnehin schon sinnlos genug aus dem Fenster? Muss jetzt aus uns Klein-USA gemacht werden und wir uns auch an sinnlosen, meist religiös verursachten, Kriegen beteiligen? Lasst uns doch einfach in Frieden leben und hört auf, Eure unausgegorenen Ideologieprojekte zu lancieren! Und zu Gauck, der sonst höchstens zum Wetter eine eigene Meinung hat. Er war doch verzweifelt auf der Suche nach irgendeinem Thema. Jetzt hat er eins gefunden, hurra!
41. Einschleimen vom Feinsten
wauz
Dieser Gauck ist Spezialist. Für das Schönreden und anderen Leuten nach dem Munde reden. Klar, der Weltsicherheitsrat ist inzwischen ein fragwürdiges Gebilde geworden. Aber wer ist Gauck? Der ist Pastor geworden, weil er sich vor echter Arbeit drücken wollte. Den Frommen gemimt, und an die Geschichten des Vater und des Onkels (beides bekennende Faschisten) geglaubt. Dann hat er sich dem MfS angedient, um gleich nach der “Wende” den Widerstandskämpfer ns kann er gut: sich der gerade herrschenden Macht andienen. Fragt sich also, wessen Interessen Gauck jetzt vertritt. Es kann aus der Gesamtschau nur eine Macht sein: die USA. Er verrät also wieder einmal alle, sogar seine Heimat. Ein widerlicher Kerl!
42. und nur die!
mehrgedanken

wenn schon Gewalt, nur die UN hat wenn überhaupt die Legitimation dazu. Unser Herr Bundespräsident hat sie laut Verfassung definitiv nicht. Hier wird ganz offensichtlich etwas vorbereitet seit der sogenannten Sicherheitskonferenz in München. Dieser Mann macht mir Angst, der will Krieg?

43. Wer mehr militärisches Engagement
cirkular
will. muss sich auch um die traumatisierten Rückkehrer kümmern.
44.
shokaku

Die steht seit Wilhelm zwo fest, man weiss alles besser.

45. Reform
rotertraktor

…und ich fordere eine Reform des deutschen Bundespräsidenten. 1. Nur noch vom Volk direkt zu wählen. 2. Kann bei Propaganda für menschenfeindliche Maßnahmen wie Krieg oder TTIP umgehend durch Volksentscheid entlassen werden.

46. Ein auch blindes Huhn findet mal nen Korn
Siloy gestern, 12:15 Uhr
Das Thema Reform des Sicherheitsrats ist wichtig und geht beide Länder gleichermassen etwas an. Das erste Mal, dass dieser Präsident etwas wirklich passendes und richtiges sagt.
47. nicht im Alleingang…
david-39 gestern, 12:17 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

Da scheint der Ami hinter den Kulissen aber ganz schön Druck auszuüben, wenn der Bundespräsident jetzt schon zum Kriegsminister mutiert. Bevor sich wieder deutsche Soldaten also Deutschland allein, ggf. bald sogar in der Ukraine, aktiv an Kriegen beteiligen, sollte man sich in Europa über eine gemeinsame Außenpolitik und Armee verständigen. Das würde die Last verteilen und einzelne Staaten aus der “Schusslinie” von Terroristen nehmen. Mit den Briten als Strohmänner der Amis und den Franzosen, die seit langem von der reichen konservativen Elite regiert werden und wenig Beweglichkeit zeigen, halte ich das aber für sehr unwahrscheinlich.

48. Der Sicherheitsrat
kwifte gestern, 12:18 Uhr
der Vereinten Nationen mag die Realitäten von 1945 widerspiegeln. So weit, so gut. Gaucks militaristische Großspurigkeit hat ihr Vorbild allerdings noch etwas früher, nämlich in der deutschen Großmachtssucht von vor 1914. Die Ergebnisse sind hinlänglich bekannt. Gute Nacht, Herr Pastor!
49.
mal-überlegen gestern, 12:19 Uhr
Die letzten drei Bundespräsidenten waren bzw. sind Notlösungen mit denen wir unser Not haben. Ich denke, das Amt sollte abgeschafft werden, wenn sich da nur Notnägel finden lassen. Gauck ist dazu auch noch eitel.
50. Lassen Sie doch einfach
nn280 gestern, 12:21 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

den “Pfaffen” aus ihrem Beitrag raus! Sie müssen nicht allen Foristen Ihren Atheismus mitteilen. Der Bundespräsident Gauck ist eine große Enttäuschung! Er redet ständig am Thema vorbei. Entweder schieben ihn seine Redenschreiber ständig “auf die Nudel” oder er ist zu einem Träumer geworden. Wenn im GG eine Volksabstimmung verankert wäre, würde das Thema Auslandseinsätze deutscher Soldaten am Votum der Bevölkerung scheitern! Für alle Zukunft!

51. ich befürchte
fastfufzig gestern, 12:22 Uhr
der Gauck ist auf Grund seines nicht zu umfangreichen weltpolitischen Wissen allzu leicht zu missbrauchen brauchen. Er stammt ja auch aus Käfighaltung und die Evangelisten spenden da nur Trost und kein Fachwissen. Die Inder können sicher keine Sicherheit bieten, die können froh sein das sie die Blauhelme nicht im eigenen Land brauchen.
52.
Lottimax gestern, 12:23 Uhr

… und um die Trümmerbeseitigung, Reparaturzahlungen, …

53. Kleine, aber wichtige Ergänzung
karend gestern, 12:26 Uhr

(c) Sofortige Einstellung aller Zahlungen der sogenannten Ehrensolde an den amtierenden Bundespräsidenten sowie aller Vorgänger.

54. ich will gar keine Verantwortung…
CommonSense2006 gestern, 12:27 Uhr
weil das im Endeffekt heißt: Militärische Einmischung in Konflikte, die wir zum Großteil nicht verstehen und auch nicht militärisch beenden können oder wahlweise viel Geld zu zahlen für die Interventionstruppen anderer Länder. Was bekommen wir im Austausch dafür? So ein Schuldenproblem wie es die USA derzeit haben? Oder lieber Massenarbeitslosigkeit wie Frankreich? Nein Danke, Deutschland hat ganz eindeutig andere Interessen. Und obwohl ich Westerwelle nicht gerade mag, fand ich seine Haltung in der Libyenkrise genau richtig.
55. In der Tat!
z_beeblebrox gestern, 12:28 Uhr

Nach den ganzen peinlichen letzten 3 Bundespräsidenten (Rau war auch sehr umstritten, also eigentlich 4) gehört dieser Posten wirklich sofort zur Disposition gestellt. Die letzten Bundespräsidenten haben Deutschland massiv geschadet. Oder soll die Devise etwa gelten: Und ist der Ruf mal ruiniert … ?

. ja, wer ist er denn?

David Leon gestern, 12:29 Uhr
Ja wer ist er denn? hat er denn ein Mandat unseres Parlaments um so was zu verlautbaren? Ich wüsste nicht. Lieber Herr Gauck, schreiben Sie sichs deshalb in ihr Poesiealbum: Größenwahn fängt ganz klein an. Also fleissig auf dem Teppich bleiben damit man sie mal nicht aus dem Amt raus in die Klappse verschaffen muß.
57. Gauck-Botschafter des Krieges
Ikarus5 gestern, 12:30 Uhr
Seit Beginn seiner Amtszeit ist doch Gauck nur noch als Kriegsbotschafter unterwegs. Er wird es nicht leid immer wieder neu für Kriegseinsätze zu werben. Ich kann mich hier nur vielen Vorrednern anschließen. Schafft das Amt ab und investiert das Geld in etwas, was der Bevölkerung wirklich etwas bringt.
58. Ergänzung
erwin0815 gestern, 12:30 Uhr
Schließe mich da einigen Foristen an. Das am meisten unnötige Amt in Deutschland ist das des Bundespräsidenten. Der Ehrensold, oder wie dieser Mist heißt, ist ein Schlag ins Gesicht für jeden hart arbeitenden Menschen, der sein Leben lang schuftet, um zwei bis drei Jahre Ehrensold zu verdienen. Und was bekommen wir dafür? Vom Teleprompter abgelesene, unmotivierte Neujahrsansprachen, dämliches Grinsen und Posieren vor den Kameras, gelegentlich mal so einen Schwachsinn wie im Artikel beschrieben. Kein Wort über Kinderarmut, Lohndumping, Macht der Konzerne und so weiter… Unsere Politiker sind einfach nur asoziale Schmarotzer
59. ich sehne mich zurücj nach Herrn Köhler
KuGen gestern, 12:34 Uhr
Im Ernst, der war gar nicht schlecht. Gevatter Gauck aber wird täglich unerträglicher.
60. Verfassung?
sanhe gestern, 12:35 Uhr

Nur nebenbei bemerkt: Nach meinem Verständnis wird eine “Verfassung” vom Volk per Volksabstimmung gebilligt; es gibt sich somit die Verfassung selbst. Das “Grundgesetz” hingegen wurde nie durch das deutsche Volk per Volksabstimmung legitimiert (siehe Historie des Zustandekommens des GG), insofern ist es nach meinem Verständnis begrifflich keine “Verfassung”

61. Der oberste REPRÄSENTANT
rainking gestern, 12:36 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

der Bundesrepublik zieht durch die Welt und faselt über die künftige Rolle Deutschlands in der Welt … Meines Erachtens tut er weder sich, noch Deutschland einen gefallen. Erstens geht ihn das nichts an, weil es Sache der Bundesregierung ist und zweitens bringt er das Aussenministerium so in Zugzwang oder Erklärungsnot, wie es seinem Amt nicht zusteht. Anmassend diese Person!

62. Wirtschaftsmaechte in den Sicherheitsrat
vwl_marlene gestern, 12:39 Uhr
[Zitat von althusanzeigen…]

Warum?

63. er hat…
Klebestift gestern, 12:39 Uhr

…sich wohl zu viel mit der Frau mit den vielen Kindern unterhalten! Die braucht doch gerade das alles, damit sie noch größer wird. Es tut mir leid…es ist nicht nur ein Tauschgeschäft…der Kuhhandel ist schon lange geplant.

64. formal richtig
mehrgedanken gestern, 12:41 Uhr
[Zitat von sanheanzeigen…]

und was möchten Sie mir sagen? also in unserem Grundgesetz steht nichts von dem was Herr Gauck predigt…

65.
vwl_marlene gestern, 12:45 Uhr

Sind Sie sicher, dass er sich (sozusagen im Alleingang) weit aus dem Fenster legt? Irgendwie glaube ich das nicht. Wuerde ein deutscher Bundeprasident oeffentlich solche Forderungen stellen, wenn er das nicht vorher mit seiner Kanzlerin und der befreundeten Militaermacht westlich des Atlatiks abgesprochen haette?

66. Gauck ist einsame spitze!
bigfabo gestern, 12:48 Uhr
Dass diese Reform nötig ist, ist unumstreibar. Leider wird es nur nicht möglich sein sie durchzusetzen, da der Sicherheitsrat über ein Veto verfügt und jedes der vertretenen Länder dieses Veto wohl auch nutzen würde um die Reform zu stoppen. Wer gibt schon freiwillig macht ab, wenn man sie besitzt. Aber der Gauck gefallt mir von Tag zu Tag besser! Dass Deutschland außenpolitisch aktiver werden sollte ist auch eindeutig.
67. Endlich…
liebling-kreuzberg gestern, 12:50 Uhr
…merken wir wieder, dass wir einen Bundespräsidenten haben! Seit Herzog ist Gauck wieder ein Mitmacher und Einmischer. Mit der Forderung nach mehr deutscher Verantwortung bekommen all die kalte Füße, deren Glaube an die Demokratie wankt.
68. .
frubi gestern, 12:51 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

Seitdem ich politsch denke, haben wir nur solche Hohlpfeiffen im Schlösschen sitzen. Meiner Ansicht könnten wir auf diesen Grüßaugust gerne verzichten. Der Mann hat auf allen Ebenen versagt und merkt das anscheinend nicht.

69. Entwicklungshilfe
darthmax gestern, 12:51 Uhr
Wieviel Mio Euronen der Entwicklungshilfeminister wohl ausgibt, damit im indischen budget Mittel freiwerden für die Entwicklung von Waffensystemen? Da baut man sogar einen Flugzeugträger, den wir uns nicht leisten können /wollen/dürfen.
70.
vwl_marlene gestern, 12:52 Uhr

??? Oder anders ausgedrueckt: Weil Merkel, Steinmeier und Von der Leyen demokratisch an ihre Positionen gekommen sind, muss dass Volk die Politik von denen unterstuetzen und darf sie nicht kritisieren, weil das waere ja sonst unsachlich und unbedacht? Nach der Wahl: Verstand aus, Maul zu und dem Fuehrer gefolgt! oder wie?

71. optional
payloumela gestern, 12:52 Uhr
Warum nach einem deutschen Platz im Sicherheitsrat streben? Koennte das nicht als Schritt in Richtung einer verstaerkten Rolle von Nationalstaaten gedeutet werden? In Zeiten von Globalisierung und dem Aufkommen von Riesenstaaten wie Indien und China sollte die Rolle der EU gesaerkt werden. Also warum nicht ein staendiger Sitz fuer die EU?
72. Unangemessene Kritik am BP
Scharlatan gestern, 12:52 Uhr
Wer die notfalls militärische Durchsetzung der Menschenrechte in Ländern, die immernoch von archaisch Stammesgebilden, religiösen Fanatikern und plündernden Milizen geführt werden für einen Fehler hält, der sollte am besten selbst schweigen. Wir können im 21. Jahrhundert schlecht danebensitzen und zusehen, wie anderswo Frauen vergewaltigt werden und anschließend für Ehebruch von Lynchmobs gesteinigt werden. Kritisieren Sie nicht unseren Bundespräsidenten, sondern lieber Ihre eigene Verantwortungslosigkeit oder Ihr Desinteresse an allem, was sie nicht selbst direkt betrifft! Aber ich bin der Auffassung, dass unser Land nicht um einen Sitz im Sicherheitsrat betteln sollte. Man braucht keinen Sitz im Sicherheitsrat, um sich für Menschenrechte zu engagieren.
73. Größenwahnsinnig?!
12badmonkeys gestern, 12:54 Uhr
Der Gauck spuckt immer noch größere Töne über Dinge, die ein deutscher Bundespräsident eigentlich nicht auf seiner Agenda haben sollte: Neoliberalismus, Militär und Weltsicherheitsrat. Pastor war der? Im Osten. Unvorstellbar. Dieses Auftreten wirkt auf mich zwischenzeitlich wie das eines Größenwahnsinnigen. Bescheidenheit möchte man Deutschland verordnen. Der horrende Exportüberschuss, finde ich, muss erst mal reichen.
74. übel doppelmoral
hotgorn gestern, 12:58 Uhr
Erst gibt es diskussionszirkel über Menschenrechte und Demokratie. Gegen besonders arme und wehrlose wird dann die deutsche Armee geschickt.
75. Eine Karnevalsnummer!
spontifexmaximus gestern, 13:01 Uhr
Das ehrenwerte SPON-Forum fordert also die Abschaffung des Amtes des Bundespräsidenten und meint im Namen des ganzen Volkes zu sprechen! Man könnte das Wort “Bundespräsident” aber auch ersetzen durch “Kanzlerin”, “Minister”, “Papst”, “Staat”, “Steuern”“Kirche” oder etwas anderes, egal, Hauptsache man kann auf Stammtischniveau gegen etwas sein.
76. Huch
hman2 gestern, 13:02 Uhr

Gauck hat doch neulich noch den Neoliberalismus (!) über den grünen Klee gelobt. Die Bürger würden einfach nur nicht verstehen, was für tolle Dinge der für uns (!) geleistet habe…

77. Huch
hman2 gestern, 13:04 Uhr

Zu ständig steigenden Militärausgaben sind wir schon durch die unsägliche EU-”Verfassung” verpflichtet. Kein Scherz, die permanente, ewig währende Aufrüstung wird dort zwingend vorgeschrieben.

78.
taubenvergifter gestern, 13:04 Uhr
Wolf im Schafspelz.
79. So, so…
andreas13053 gestern, 13:05 Uhr

Dann hätte Ihr verehrter Herr Bundespräsident aber gleich mal das Heer nebst Frau von der Leyen nach Indien mitnehmen sollen. Im Übrigen ist die Durchsetzung von Menschenrechten mit militärischer Gewalt ein Widerspruch in sich. Aber was weiß der deutsche Michel schon….

80. Forderungen und Einmischung Deutschlands
raber gestern, 13:07 Uhr

Als Bundespräsident stellt er jetzt nur noch Forderungen ans Ausland. Viele seiner Kommentare sind klare Einmischungen in die Innenpolitik anderer Länder. Dann soll er sich nicht beschweren wenn andere Länder ihre Meinung über deutsche Innenpolitik und Zustände abgeben. Deutschland hat eine gewählte Kanzlerin und einen Aussenminister. Wird ein Präsident überhaupt gebraucht? Möglicherweise sind seine Äusserungen aber mit der Kanzlerin abgesprochen. Wie dem auch sei, im Ausland spricht er für Deutschland und es wird nicht unterschieden ob es seine private Meinung ist

81. Köhler?
otto_iii gestern, 13:07 Uhr
[Zitat von KuGenanzeigen…]

Wissen Sie noch warum Horst Köhler zurückgetreten ist? Er hat praktisch dasselbe gefordert wie Gauck jetzt (deutsche Wirtschaftsinteressen auch militärisch schützen), wurde dafür in derselben Weise angefeindet wie man das hier im Forum erleben kann und ist daraufhin beleidigt zurückgetreten. Ich danke Herrn Gauck für seine Äußerungen und bin zuversichtlich, dass er mehr Rückgrat hat als sein Vor-Vorgänger. Große Bundespräsidenten haben sich immer durch provokative Äußerungen hervorgetan. Während R.v Weizsäcker noch der Politikelite (“machtversessen, machtvergessen”) auf die Füße getreten ist und dadurch populär wurde hatte es Roman Herzog schon schwerer: “Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen” war alles andre als populär, schließlich zielte er gegen die Bequemlichkeit der breiten Masse und liebgewonnene Sozialstandards. Aber er hatte – ebenso wie Gerd “Agendakanzler” Schröder – natürlich recht, was inzwischen auch die meisten einsehen. Dasselbe gilt für Gauck. Wir müssen hier mal die rosarote Brille abnehmen und einsehen, dass die Welt voll von leuten ist, die über unsere westeuropäisch-deutschen Wertvorstellungen nur lachen, und die sich skrupellos auf unsere Kosten bereichern, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Da wir nicht nur eine der größten Handelsnationen, sondern auch noch mit einem enormen moralischen Sendungsbewusstsein (Menschenrechte, Klimaschutz etc.) ausgestattet sind, können wir uns nicht auf die Verteidigung unserer Landesgrenzen beschränken, sondern müssen “power projection” betreiben. Bislang haben wir uns dabei auf die Rolle des sicherheitspolitischen Trittbrettfahrers beschränkt und unter Verweis auf unsere Geschichte die USA und unsere westeuropäischen Nachbarn die Drecksarbeit machen lassen. Das kann aber nicht ewig so weitergehen. Es passt einfach nicht zusammen, sich selbst klein zu machen und sich dann über die Dominanz anderer (USA) zu beschweren.

82. Wo
Lichtgestalt1503 gestern, 13:07 Uhr
[Zitat von AYZYO_anzeigen…]

haben sie denn lesen können dass Gauk die Richtlinien der Politik bestimmt? Weil er im Zuge seines Amtes auch politische Themen in Indien anspricht? Das ist eben auch Teil seines Jobs, oder? Aber Hauptsache mal rumstänkern…

83. Imer wieder…
freigeist56 gestern, 13:08 Uhr
[Zitat von sysopanzeigen…]

schön zu sehen, wie ein stolzer Pfarrer die heiligen Waffen segnet…

84. Ganz und gar nicht
hman2 gestern, 13:08 Uhr

Bitte? Wer soll den anerkannt haben? Ich nicht. —Zitat— Seine Äußerungen haben demokratischen Charakter. —Zitatende— Demokratie kommt von Demos, das Volk. Das hat den Herrn aber nicht gewählt, daher haben seine Äußerungen, die gegen die Meinung von > 80% der Wähler grob verstoßen, nicht einmal den Hauch eines demokratischen Charakters.

85. Huch
hman2 gestern, 13:11 Uhr
[Zitat von nn280anzeigen…]

Wieso? War es meine oder Gaucks Entscheidung, Pfaffe zu werden? Er ist nunmal Pfaffe…

86.
vwl_marlene gestern, 13:13 Uhr

Was schlagen Sie vor? Nach Saudi-Arabien einmaschieren? Dann Quatar und Barhein? Anschliessend Sudan und Somalia, Nigeria und die Malediven?

87. Gauck
sanhe gestern, 13:14 Uhr

Mein post war ein Exkurs zu einer elementaren Frage, die niemand mehr stellt, obwohl sie sich eigentlich als bestehender fundamentaler Missstand aufdrängt. Ansonsten kann ich Ihrem post nur zustimmen.

88. Huch
hman2 gestern, 13:16 Uhr

Wenn er sich nur selber Einmischen würde. Statt dessen fordert er, dass sich andere für ihn einmischen und ihr Leben für die Sache opfern soll. Nein, das ist keine Übertreibung. Vor einiger Zeit geißelte Gauck all die Mütter, die es eben nicht mehr hinnehmen wollen, dass ihre Söhne wieder “fallen” als “glückssüchtig”.

89. Ach herrje,
andreas13053 gestern, 13:16 Uhr

man weiß gar nicht, ob man lachen oder weinen soll. Zu befürchten steht allerdings, daß Sie das auch noch Ernst meinen. Dann mal ran an die Knarre…

90. Bitte?
roastbeef gestern, 13:17 Uhr

Wie kommen Sie denn darauf? Das steht nirgendwo, und ist völlig absurd. Es geht um einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat, die Diskussion darüber ist nicht komplett abwegig. Wir leben im 21.Jh.

91.
Retent gestern, 13:17 Uhr

Oh jeh, das wird aber umfangreich, Indien! hat das weltweit größte Vergewaltigerproblem und wollen Sie allen Ernstes dort einmaschieren? Oder unsere arabischen Freunde, wo es öfters zu Steinewerfexzessen kommt? Unser Altpräsident Köhler hatte da einen anderen Schlag, er nannte es “die militärische Sicherung von Bodenschätzen” und nicht die Durchsetzung vom Menschenrechten! Sagt der Bundespfarrer ja auch nicht! Klar sollte Deutschland etwas tun, aber keinesfalls mit der Waffe in der Hand, wir Deutschen sollten uns auf humanitäre Hilfe beschränken!

92. Huch
hman2 gestern, 13:17 Uhr

Wieso nicht? Werfen Sie mal einen Blick ins Grundgesetz.

93. Huch
hman2 gestern, 13:19 Uhr

80% aller Bundesbürger fordern weniger, nicht mehr Engagement der Bundeswehr im Ausland! Lesen Sie doch mal die demoskopischen Erhebungen…

94. Daraus folgt..
roastbeef gestern, 13:21 Uhr

Oh, dann sind nach Ihrer Logik also alle 5 bisherigen ständigen Mitglieder des Sicherheitsrats Kriegstreiber? Das folgt aus dem, was Sie hier schreiben.

95. Huch
hman2 gestern, 13:21 Uhr

Nein, das ist *ausdrücklich* nicht Teil seines Jobs. Lesen Sie mal das Grundgesetz!

96. Ich
Lichtgestalt1503 gestern, 13:21 Uhr

kann diese Beiträge nicht verstehen… Neuer Krieg? Die Struktur des Sicherheitsrates der “modernen” Welt anzupassen erscheint unmittelbar einleuchtend. Das Deutschland als eine der führenden Nationen Europas da ein stärkeres Gewicht als bisher haben sollte erscheint genauso sinnig. Und mit unseren Menschen- und Bürgerrechten stehts im Vergleich zu Indien sicherlich ganz ausgezeichnet.

97. Huch
hman2 gestern, 13:23 Uhr

Der Forist/die Foristin spricht offenbar von Indien…

98. Danke
mehrgedanken gestern, 13:23 Uhr
[Zitat von sanheanzeigen…]

Danke fürs feedback, und vielen Dank an den Spiegel für die Foren!!! Es ist wirklich eine Bereicherung zur eigenen Meinungsbildung. Wenn es im Bundestag schon nicht geschieht, dann wenigstens hier! Unsere Bundespräsident wollte die Diskussion ja-er kriegt sie :)

99. Huch
hman2 gestern, 13:26 Uhr

Die Diskussion ist komplett abwegig. Wir sind der Feind, gegen den man den Sicherheitsrat geschaffen hat, schon vergessen? Der Sicherheitsrat spiegelt die Alliierten gegen das Deutsche Reich wieder… Und insbesondere die Amerikaner werden alles tun, dass wir Befehlsempfänger bleiben. Nicht umsonst gelten weiterhin Besatzungsprivilegien, nur dass die heute nicht mehr in Besatzungsrecht, sondern im G10-Gesetz festgelegt wurden.

100. Dieser Vergleich?
roastbeef gestern, 13:26 Uhr
[Zitat von kwifteanzeigen…]

Sie wollen das Deutschland von heute allen Ernstes mit dem von 1914 vergleichen? Wow, das zeugt wirklich von Unwissen und/oder Populismus. Schon interessant wie viele Kommentatoren sofort einen Krieg heraufziehen sehen, wenn es um politische Diskussionen auf internationalem Niveau geht.

101.
aschie gestern, 13:27 Uhr

Dmokratischer Charakter? Wohl eher demokratische Fasade.Anerkannter Reperesentant des Volkes? Meiner jedenfals nicht.Die zusammensetzung der Bundesversammlung sowie die nommenierung der Kansidaten fürs Pundespräsidentenamt snd wenig demokratisch. Das einmischen in die aktuelle Politik steht dem Man einfach nicht zu.

102.
Schweizer Alpöhi gestern, 13:29 Uhr
Dummerweise gibt es Auslandeinsätze nur mit Bundestagsmandat, da kann Frau v. d. Leyen noch so viel von sich geben – beständig bleibt nur die Unverbindlichkeit. Erstmal sollte Deutschland über eine Zeitspanne von ein paar Jahren aussenpolitisches Engagement und Rückgrat zeigen, nur so würde ein Sitz in diesem exklusiven Gremium legitimiert.
103. eben
mehrgedanken gestern, 13:29 Uhr

Genau! wir leben im 21. Jahrhundert, nicht im 20. Meinen persönlichen Hintergrund wollen Sie nicht wissen, sagt Ihnen der Name Freisler etwas? DER Arsch hat den besten Freund meines Vaters ermordet, mein Vater war Soldat, er war Kriegsgefangener, meine mutter wurde… und nun frage ich Sie ganz persönlich und unseren Bundespräsidenten: WAS um Himmels Willen wollen SIE? Der Herr Bundespräsident redet immer so “geschliffen”. Krieg ist nicht Elfenbeinturm, Krieg ist ein Verbrechen.

104. Was ist z.B. mit China?
olaf_olafson gestern, 13:32 Uhr

Sind die so vorbildlich? Nach Ihren Gesichtspunkten müssten die ja ganz schnell raus aus dem Sicherheitsrat. Man müsste sich eben mal auf sinnvolle Mitglieds-Kriterien einigen. Und nicht einfach sagen, die 45er Kandidaten bleiben auf ewig. Daher wäre eine Reform wirklich sinnvoll. Und Deutschland wäre mit einem ständigen Sitz gezwungen, sich international mehr zu engagieren. Aber man könnte eben mitbestimmen, wo es Sinn macht und wo man sich lieber raushalten sollte. Und wenn Napole… ääh Hollande seinen nächsten Feldzug planen möchte, gibt es einfach ein Nein.

105. Der Unterschied
raphaela45 gestern, 13:35 Uhr

zu 1914 besteht darin, daß sich 1914 eine ressourcen-geile nationale “Elite” am Krieg bereichern wollte, während es aktuell eine internationale ressourcen-geile “Elite” ist. Die Gemeinsamkeit besteht darin, daß es NICHT um Bevölkerungs-Interessen geht, die Profiteure immer dieselben (“führenden” Familien) und die Verlierer immer die einfachen Leute sind.

06. ahja

roastbeef gestern, 13:37 Uhr

mit diesem Kommentar zeigen Sie, wes Geistes Kind Sie sind. Sicher, die Diskussion um die Rolle Deutschlands in der Welt, heißt automatisch “ran an die Knarre”. Oh mein Gott…

107. Genau!
Klebestift gestern, 13:38 Uhr

So sehe ich das auch…

108. Wenn
Lichtgestalt1503 gestern, 13:38 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

er dieses Land repräsentiert, dann tut er das logischerweise auch mit dessen Werten. Die Einhaltung der Menschenrechte in einem anderen Land anzumahnen bzw. anzusprechen ist natürlich immer auch eine politische Aussage und damit wären wir dann wieder bei seinem Job. Klare Sache.

109. Präsidentenamt ordentlich besetzen!
wauz gestern, 13:39 Uhr

Ich verwahre mich ausdrücklich gegen jede Forderung nach Abschaffung des Präsidentenamts. Es ist nur nötig, dass dieses Amt ordentlich besetzt wird. Da ist in Zukunft die Bundesversammlung gefordert, nicht einfach sich von Presse und Parteibonzen vorschreiben zu lassen, wen sie da zu wählen hätten. Horst Köhler war durch seine vorherigen Ämter durchaus “vorbelastet” und damit Gegenstand der Diskussion. Immerhin hat er aber den Anstand gehabt, das Amt an den Nagel zu hängen, als die Regierung (Dr. Merkel) ihn erpresst hat, ein verfassungsrechtlich bedenkliches Gesetz in Kraft zu setzen, ohne es zu prüfen. Ja, viele seiner Vorgänger waren auch schon bedenklich. Dass “Bruder Johannes” Rau zum Verfassungshüter gemacht wurde, nachdem er die nordrhein-westfälische Landesverfassung gewohnheitsmäßig gebrochen hatte, war mehr als nur Kopfschütteln wert. Damals wurde aber jede Kritik abgebügelt. So darf es aber nicht weitergehen! Und: *Kein Präsident steht außerhalb der Kritik!*

110. Ja,
Lichtgestalt1503 gestern, 13:42 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

und weil das alles jetzt schon 60 Jahre her ist, und Feinde zu Freunden wurden, wird es eben Zeit die Struktur des Sicherheitsrates anzupassen

111. Das war einmal
roastbeef gestern, 13:43 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Und Sie sind der Meinung, daß der Sicherheitsrat heutzutage immer noch zur Überwachung Deutschlands besteht? In welchem Jahrhundert leben Sie? Deutschland ist weder Feind noch Befehlsempfänger von irgend jemandem in diesem Rat.

112. Das …
Klebestift gestern, 13:43 Uhr

…überlasse ich dann persönlich doch lieber anderen, wie wäre es mit dem Außenminister? Und ob unsere Werte immer passen…ich würde es als eine Anmaßung empfinden. Und es tut mir leid, aber ich denke Herr Gauck versucht Politik zu machen, die ihm nicht zu steht.

113. Und
Lichtgestalt1503 gestern, 13:44 Uhr

was hat das mit den Äusserungen von Gauck in Indien zu tun?

114. der beste Kommentar,
rainking gestern, 13:55 Uhr

den man zu diesem Thema übehaupt abgeben kann !!

115. Tut mir leid
roastbeef gestern, 13:57 Uhr

Tut mir leid um Ihren persönl.Hintergrund. Aber bleiben wir doch mal sachlich. Der Sicherheitsrat ist dazu da, Kriege zu verhindern oder wenigstens einzudämmen. Das gelingt natürlich nicht immer, nur selten. Aber die Idee ist erstmal richtig

116. Huch
hman2 gestern, 13:58 Uhr

Hallo? Deutschland kann ohne Sitz im Rat viel besser entscheiden, wo es nicht mitmischen will… Das deutsche Volk will mit überwältigender (!) Mehrheit nicht, dass sich die Bundeswehr international mehr engagiert! Und das Volk soll nun gezwungen werden?

117. Vaterland
hman2 gestern, 14:00 Uhr

Was haben Sie denn gemeint, was Gauck mit Engagement gemeint hat? Gauck hat vor einiger Zeit ausdrücklich öffentlich deutsche Mütter gegeißelt, die nicht mehr länger hinnehmen wollen, dass ihre Söhne jetzt wieder “fallen”. Er hat sie als “glückssüchtig” diffamiert! Deutsche Mütter müssen endlich wieder akzeptieren, dass deutsche Söhne fürs Vaterland fallen! Das meint Gauck mit Engagement!

118. Huch
hman2 gestern, 14:02 Uhr

Er darf gerne Menschenrechte anmahnen, wo auch immer. Aber deutsche Soldaten an die Front schicken, das darf er nicht. Davon redet er aber in Wahrheit. Er selbst sprach doch von “Glückssucht” wenn man nur nicht mehr bereit ist, zu akzeptieren dass jetzt wieder deutsche Soldaten im Ausland “fallen”.

119. Huch
hman2 gestern, 14:05 Uhr

Bitte was? Werfen Sie mal einen Blick auf unsere unterwürfige Bundeskanzlerin! In Deutschland werden deutsche Gesetze millionenfach gebrochen. Die Täter haben Brückenköpfe in Deutschland errichtet, die ihr illegales Tun erleichtern. Bad Aibling, Dagger Complex, US-Botschaft zu Berlin. Und, haben Sie was davon gehört, dass die Bundeskanzlerin deutsches Recht durchsetzen möchte? Nein, sie tut wie ihr befohlen wurde – nichts.

120. Sie müssen
andreas13053 gestern, 14:06 Uhr

dann schon mal vollständig lesen. Geist vorausgesetzt. Der Forist hat den präventiven Militäreinsatz ausdrücklich gefordert. Dann kann er ja auch vorangehen. “Ihr” Gott hin oder her.

121.
roastbeef gestern, 14:13 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Gauck hat nicht speziell von den Müttern geredet, sondern von der Gesellschaft. Trotzdem war das eine sehr “unglückliche” und kritikwürdige Aussage. Aber sehen wir die Welt trotzdem mal wie sie ist. Fast ständig entflammen neue Konflikte auf dem Globus, viele mit Waffengewalt. Wenn die ausarten, muß da nicht irgendjemand mal einschreiten? Und das machen dann immer dieselben? Krieg ist das letzte was man will, aber er existiert und muß aufgehalten werden können.

122. Aha interessant
roastbeef gestern, 14:20 Uhr
[Zitat von hman2anzeigen…]

Gut zu wissen, daß wir also völlig fremdgesteuert werden. Ihre markige Sprache mit Wörtern wie “unterwürfig”, “millionenfach”, “die Täter”, “Brückenköpfe” etc ist auch sehr interessant und zeigt doch ein wenig von den Dimensionen, in denen Sie anscheinend denken. Klingt wie beim Militär von früher. Darüber sollten Sie vielleicht mal nachdenken.

123.
roastbeef gestern, 14:24 Uhr

Von präventiv stand da gar nichts.

124. Der verkennt überhaupt nichts
redbayer gestern, 14:41 Uhr
[Zitat von SNAanzeigen…]

sondern ist der Vorreiter deutscher Großmannssucht. Ob das die Merkel mag oder nicht, ihm gegenüber hat sie sowieso nichts zu sagen. Außerdem glaubt sich Gauck in seinem Streben verbündet mit Steinmeier und er Kriegsministerin vdL, die ja gerne Kanzlerin oder wenn es nicht anders geht, nächster Bundespräsident werden will.

125. und selbstverständlich alle mit
Kasulke gestern, 14:41 Uhr
[Zitat von althusanzeigen…]

Veto-Recht. Damit so wie heute, garnichts mehr geht. Ach ja, Israel fehlt auch noch. Die können dann anstatt alle Resolutionen zu ignorieren einfach veto !

26. Bundespräsidentenamt abschaffen

Dr_EBIL gestern, 14:41 Uhr
Denn dieses Amt ist auch von 1949, also von damals. Denn diese Entscheidung vom damalige parlamentarische Rat hat sich in 2014 eben auch überholt. Niemand braucht einen Frühstückspräsidenten, wovon wir wahrlich schon genügend erleben durften, wenn man etwas älter ist. Vielleicht dachte noch jemand Wulff war nur ein bedauerlicher Fehler war, aber wir hatten schon einige solcher bedauerlicher Fehler als Präsidenten. Heute wissen wir es besser. Natürlich hat der Gauck diese Reden nicht alleine geschrieben. Eine internationale PR-Agentur hat ihm die serviert und wohl nicht ganz ohne Hintergedanken. Deutschland braucht nicht mehr Krieg, sondern weniger. Die Mehrheit der Deutschen will weniger Krieg. Es ist egal, ob im UN-Sicherheitsrat Deutschland sitzt als transatlantisches Anhängsel der USA oder nicht. Russland und China werden weiterhin ihr Veto einwerfen, wo sie ihre Hochheitsrechte gestört sehen und das ist auch richtig so.
  • Hätte unsere Nationalhymne seit 1990 Brechts Text bekommen, wäre Herr Gauck vielleicht nicht von seiner einstmals (nur?) in der DDR mitgetragenen Forderung, “Schwerter zu Pflugscharen” zu schmieden, so leichthin abgerückt.

    Zur Erinnerung:

    Kinderhymne von Bertolt Brecht

    Anmut sparet nicht noch Mühe

    Leidenschaft nicht noch Verstand

    Daß ein gutes Deutschland blühe

    Wie ein andres gutes Land.

    Daß die Völker nicht erbleichen

    Wie vor einer Räuberin

    Sondern ihre Hände reichen

    Uns wie andern Völkern hin.

    Und nicht über und nicht unter

    Andern Völkern wolln wir sein

    Von der See bis zu den Alpen

    Von der Oder bis zum Rhein.

    Und weil wir dies Land verbessern

    Lieben und beschirmen wir’s.

    Und das liebste mag’s uns scheinen

    So wie andern Völkern ihrs.

  • Jenny Friedheim 27568 BREMERHAVEN, 

    Ich unterschreibe, weil ich mich dagegen wehre, das Krieg zu einer Option gemacht wird, nur weil “die Märkte” oder “die Wirtschaft” das braucht. Angeblich sind wir Menschen den Tieren geistig haushoch überlegen, aber wann hätte man je erlebt, das die Tiere eines Landes/ einer Herde kollektiv über andere Tiere eines Landes/ einer Herde hergefallen wären? Kriege, so wie Menschen ihn führen, gibt es in der Natur nicht, weil es für das Fortbestehen einer Art schädlich wäre. Ich erwarte von den Repräsentanten unseres Systems, das sie mindestens soviel Verstand und Verantwortungsgefühl für ihre Artgenossen haben, wie das Leittier einer Rotte Wildschweine …

  • weil die heuchelei dieses bundespräsidenten für mich unerträglich ist

  • Nie wieder deutsche Soldaten gegen andere Völker!

  • Weil ich ein “Kriegskind” bin (* 1935) und viel Schlimmes selbst erleben musste. “Nie wieder Krieg”, sagten die Erwachsenen im Mai 1945 und danach!

  • Klaus Wegner BERLIN, 

    Damit das Land nicht wieder einen 08.05 1945 erleben muss.

  • 1946 von Eltern in die Welt gesetzt, die in den Chemnitzer Bombennächten ihr Obdach und alles sonst verloren hatten, aufgewachsen inmitten der Trümmer meiner Heimatstadt, mein bisheriges Leben immer dem Frieden in der Welt gewidmet, ist es für mich unerträglich, 100 Jahre nach dem nationalistischen Geschrei von deutscher Verantwortung unter dem Kaiser erneut zu erleben, dass Deutsche einsehen sollen, dass sie mit Waffen Verantwortung in der Welt wahrzunehmen hätten.

    Nein, nein, nein! Frieden schaffen ohne Waffen!

  • Oliver Frank LUCKAU, 

    deutsche Soldaten haben ausserhalb Deutschlands nichts zu suchen oder zu wollen.

  • weil Deutschland ohne eine Armee ein fabelhaftes Deutschland sein könnte

  • weil H. Gauck sich nicht im Klaren über die verheerenden Folgen seiner paradoxen Aussagen ist. Wer Krieg unterstützt, kann kein Demokrat sein!

  • Heinz Liebold DORTMUND, DEUTSCHLAND

    wir brauchen keinen Hassprediger!

  • christel lehmhaus WUPPERTAL, DEUTSCHLAND

    Hajo Zeller sowie Herr Töpfer sprechen genau das aus, was ich dachte, als ich die Äußerungen des Pfarres Gauck hörte . Ich bin kein Christ, kenne aber die 10Gebote !! “Du solltst nicht töten ” + “Liebe Deinen Nächsten….” !!!

  • Roswitha Riebe-Beicht RATINGEN, DEUTSCHLAND

    Weil Gauck ein konservativer Traumtänzer ist, der die deutsche Großmannssucht wiederbeleben möchte. Ohne mich!

  • Michael Knischka DEUTSCHLAND

    Weil ich die im offenen Brief dargelegte Meinung mittrage

  • Michael Enge DEUTSCHLAND

    Weil ich mich dieser Meinung anschließe.

  • Klaus Piel BOCHUM, DEUTSCHLAND

    weil sie richtig und berechtigt ist

  • “Nie wieder soll vom deutschen Boden ein Krieg ausgehen!” Die Hauptlehre aus dem Völkermorden im 2.Weltkrieg

    Hans-Dieter Sonntag

  • Bernd Fischer DEUTSCHLAND

    Nie wieder deutsche Soldaten gegen andere Völker!

  • Werner Stangier UNDENäS, SCHWEDEN

    Bescheidenheit ist mächtiger als jede Art von Teilhabe an Macht.

  • Renate Schmidt DEUTSCHLAND

    Nie wieder Krieg!

  • Sagan Manfred DEUTSCHLAND

    Ich bin im Geiste des Friedens erzogen worden!

  • Frank Heck DEUTSCHLAND

    Weil ich gegen jede Ar von Krieg bin!

  • Dieter Schäfer DEUTSCHLAND

    Dieser Kriegskurs gefällt mir nicht!

  • Willi Hoffmeister 44145 DORTMUND, DEUTSCHLAND

    “Von deutschen Boden soll Frieden ausgehen”! (Grundgesetz) Auch darum so nicht, Herr Gauck

  • Josef Hartmann HAMBURG, DEUTSCHLAND

    Schwerter zu Pflugscharen

  • wir brauchen keinen Prediger des Krieges

  • Uwe Reimann DEUTSCHLAND

    Weil ich Pazifist bin und jegelichen Militarismus ablehne

  • Barbara Scheel DEUTSCHLAND

    Warum nicht? Es ist genau meine Meinung. Einen Bundespräsidenten, der die Kriegstrommel rührt, will ich nicht haben!

  • Wolfgang Steinbach DEUTSCHLAND

    Diese REDE ist das GLEICHE wie der “FALL GLEIWITZ”

    grundsätzlich gegen das “GRUNDGESETZ” ….Amtseid….

    “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.”

    SCHADEN VON IHM WENDEN….mit dem Aufruf zur “Kriegstreiberei” ist der BRUCH des Eides schon vollzogen!!!!

    TRETEN SIE ZURÜCK HERR PASTO

Ich bin im Geiste des Friedens erzogen worden!
Frank HeckWeil ich gegen jede Ar von Krieg bin!Dieter Schäfer
Dieser Kriegskurs gefällt mir nicht!
  • Willi Hoffmeister 44145 DORTMUND,
    “Von deutschen Boden soll Frieden ausgehen”! (Grundgesetz) Auch darum so nicht, Herr Gauck
    Josef Hartmann HAMBURG,
    Schwerter zu Pflugscharen
    wir brauchen keinen Prediger des Krieges
    Weil ich Pazifist bin und jegelichen Militarismus ablehne
    Warum nicht? Es ist genau meine Meinung. Einen Bundespräsidenten, der die Kriegstrommel rührt, will ich nicht haben!
    Diese REDE ist das GLEICHE wie der “FALL GLEIWITZ” grundsätzlich gegen das “GRUNDGESETZ” ….Amtseid…. “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.” SCHADEN VON IHM WENDEN….mit dem Aufruf zur “Kriegstreiberei” ist der BRUCH des Eides schon vollzogen!!!! TRETEN SIE ZURÜCK HERR PASTOR

    “Es darf nie wieder Krieg vom Deutschen Boden ausgehen!”

    Herr Pastor, soll Deutschland dann Vermummte in der West-Ukraine unterstützen? Was reitet Sie als nur noch so genannter Christ?
    Ich denke, daß das deutsche Volk nach 1945 genug vom Krieg hat. Wir müssen uns nur an der deutschen Grenze verteidigen. Nie wieder Krieg!
    carsten Hanke LAMBRECHTSHAGEN
    Ich bin für Frieden und gegen das Kriegsgeschreie vom Bundespräsidenten und anderen
    Wohin pastorales Kanonenweihen geführt hat, sollte bekannt sein.
    Solche verantwortungslosen Spitzenpolitiker müssen weg.
    Ringo Gründel PENIG, DEUTSCHLAND
    Nie wieder Krieg!
    Olaf Düsener DEUTSCHLAND
    Herr Gauck ist einer der gefährlichsten Männer dieses Landes und der Vater des Pathos. Bitte den Hut nehmen!
    Till Rauscher MENGEN, DEUTSCHLAND
    Weil Ich intern. Kommissar für Menschenrechte bin, und das Leben auf unserem Planet gemäß A/RES/66/164 schütze!
    Günter Klemm DEUTSCHLAND
    es reicht! die politische Klasse höhlt schleichend den Grundkonsens der bundesrepublikanischen Gesellschaft aus;Kriege sollen wieder ein ‘normales’ Mittel der Politik werden.
    Andreas Rosenthal PFALZGRAFENWEILER, DEUTSCHLAND
    Gauck bewegt sich auf Hindenburgs Spuren, einer davon hat gereicht.
    Renate Proske DEUTSCHLAND

    Um meiner Empörung Ausdruck zu verleihen

    Hermann Lübbers DEUTSCHLAND

    Ich bin nicht für Krieg! Und schon gar nicht für eine deutsche Beteiligung an einem Krieg.

    Axel Mende ALTOMüNSTER, DEUTSCHLAND
    Weil ich die versteckte kreigstreiberei des Pfarrer Gauk verabscheue.
    Weil Gauck nicht die legitimation des Volkes besitz sondern nur derer die ein Hündchen als Staatsbeamten brauchen!!!!
    weil keiner mehr in den Krieg ziehen soll
    Weil Hajo Zeller bei mir genu den Punkt getroffen hat, an dem ich großen Schmerz empfimde!!
    Mit Schrecken verfolge ich das neue Kriegsgerassel und die Großmachttöne, die seit Jahresbeginn mit unverhohlener Stärke von fast allen politischen Parteien im Zusammenklang mit der Rüstungsindustrie und der Wirtschaft ausgegeben werden. 100 Jahre nach dem Beginn des ersten globalen Krieges sollten andere Visionen die Politik leiten – zumal die deutsche!
    Hugh Lorenz BADENWEILER,
    Weil der Initiator die Problematik auf den Punkt bringt, ich das für ein sehr seriöses und dringend notwendiges Anliegen halte. Und weil mich die Scheinheiligkeit des Herrn Gauck inzwischen wirklich unerträglich finde – Pastorentochter und Herr Prediger Hand in Hand? Es wurde mir schlecht … deshlab unterschreibe ich.
    Militärische Einsätze lösen keine humanitären Probleme, sondern erzeugen unendlich viel Leid (vgl. Irak, Afghanistan, …)
    Conni M Wer seine Kinder liebt, lehrt sie nicht Morden, wer seine Kinder liebt, lebt ihnen das echte Mitgefühl vor:  MITGEFÜHL  (Mitgefühl ist unparteiisch) “Wenn wir ausschließlich unseren Freunden gegenüber Nähe empfinden, nicht aber gegenüber schwierigen Personen oder Feinden, oder den unzähligen Menschen, die uns persönlich unbekannt oder gleichgültig sind, dann ist unser Mitgefühl parteiisch. Echtes Mitgefühl basiert auf der Einsicht, dass andere das gleiche Recht darauf haben, glücklich zu sein, wie man selbst. Der andere, den wir als Feind betrachten, ist ein Mensch wie wir, der ebenfalls glücklich sein möchte, genauso wie wir. Wenn man davon ausgehend eine ehrliche Sorge entwickelt, sie sich ausnahmslos auf alle Wesen erstreckt, egal, ob die Einstellung des anderen einem selbst gegenüber freundlich oder feindselig ist, wird das als das Mitgefühl bezeichnet.” Buddhistische Weisheit
    Roland Adam HöRSTEL,
    mit waffen tötet man aber schafft keinen frieden —allein die waffenschmiede und deren lobbyisten verdienen darann
    Man sollte mal darüber nachdenken, ob überhaupt noch ein Bundespräsident nötig ist. Anscheinend wird es doch immer schwieriger, einen geeigneten zu finden, der uns representieren kann.
    Die Aussagen von Joachim Gauck bei der SiKo in München empfinde ich als Schande für uns alle – nein so will ich nicht representiert werden!
    Ein Pastor sollte internationalistisch, das Für- und Miteinander nicht nur predigen, sondern sich dafür spürbar, aktiv einsetzen. Das fordere ich im Sinne sozialer Gerechtigkeit, also des Weltfriedens, auch von Gauck’s Nachfolger. Peter Dornbruch, Zapel/ b. Crivitz
    Irmtraud Kemmeter ASCHAFFENBURG, DEUTSCHLAND
    Auslandseinsätze sind gegen das Grundgesetz, dieses verbietet aus gutem Grund den Einsatz der Bundeswehr im Ausland.
    Dieter Röber DEUTSCHLAND
    Es zeigt das wir nichts gelernt haben, anscheinend erst recht die Kirchen !
    Weil Politiker Kriminelle und Terroristen sind!!!!
    Barbara Newerla ROTTENBURG, DEUTSCHLAND
    Kann mich Herrn Zeller nur anschließen.
    Sylvia Dr. Burkert DUESSELDORF, DEUTSCHLAND
    Sie haben alles fast zu nett formuliert, in der Sache völlig richtig! Danke für die Initiative, S. Burkert
    Siegfried Gärtner BERLIN-FRIEDRICHSHAIN, DEUTSCHLAND
    Siegfried Gärtner
    Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
    Gauck will seinen Vater rächen wegen 2 x 25 Jahre Arbeitslager wegen Kriegsverbrechen… will mit Gewalt indiwe Geschichte
    Franz Rockinger DEUTSCHLAND
    Weil Kriegseinsätze nach unserer Verfassung nur zur Verteidigung zu rechtfertigen sind, Deutschland aber werder in Afghanistan noch in Afrika verteidigt wird.
    Samuel Jakob Stern DEUTSCHLAND
    Herr Gauck(ler), wie können Sie es mit ihrem Gewissen vereinbaren, dass durch deutsche Waffen demokratische Freiheitsbewegungen blutig niedergeschlagen werden? Zählt Ihnen die Freiheit, deren Sie sich verschrieben haben, doch nicht so viel, oder hat einfach nicht jeder Freiheit verdient? Haben Sie kein schlechtes Gewissen daran, dass die BRD durch das Töten und den Tod Tausender reichlich verdient? Oder ist das die neue Freiheit der deutschen, nun auch nicht nur am Kriege zu profitieren, sondern auch wieder mitspielen zu dürfen?
    Imagine (1971), John Lennon: Stell dir vor es gibt kein Himmelreich, es ist leicht es zu versuchen, keine Hölle unter uns, über uns nur Himmel. Stell dir vor alle Menschen, leben für das “heute”. Stell dir vor es gibt keine Länder, es ist nicht schwer es zu tun, nichts wofür man morden oder sterben müßte, und auch keine Religion. Stell dir vor alle Menschen, leben in Frieden. Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen, und die Welt wird eins sein. Stell dir vor es gibt keinen Besitz, ich frag mich ob du das kannst, kein Grund für Gier oder Hunger, alle Menschen wären Brüder. Stell dir vor alle Menschen, teilen sich die Welt. Du wirst vielleicht sagen ich bin ein Träumer aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe du wirst dich eines Tages uns anschließen, Und die Welt wird eins sein.
    Tom Nikolai MüNCHEN, DEUTSCHLAND

    Bundespräsident Joachim Gauck ist ein Kriegstreiber, der nicht mal im Ansatz begreift warum von diesem Land kein Angriffskrieg mehr ausggehen soll, dass sind die Leute die das Massaker von Kunduz sogar noch feiern.

    Johannes Maria Becker, PD Dr. MARBURG, DEUTSCHLAND
    Weil die Frage von Krieg und Frieden essenziell ist. Die Freiheit Deutschlands wird nicht in Afrika verteidigt!
    Uschi Bauer LöRRACH, DEUTSCHLAND
    It’s all about PEACE, stupid!
    claudia gabel WüRZBURG, VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA
    weil krieg keinen frieden schafft.
    Harm Neitzel BERLIN, DEUTSCHLAND
    Nie wieder Krieg!
    Daniel Kottmair DEUTSCHLAND
    Neoliberalismus-Lobpreisungen, NSA-Versagen, Occupy-Lächerlichmachen, Kriegstreiberei, Russlandhetze – Friede Springers persönlicher Bundespräsident ist in allen Aspekten absolut untragbar.
    Nane Busse DEUTSCHLAND
    gewalt war noch nie ein mittel zur lösung von konflikten. dass diesen standpunkt ein pfarrer vertritt..?!
    Alpar Fendo DEUTSCHLAND
    Weil Herr Gauck nicht mehr integer handelt und nicht erst seit Herrn Snowden untragbar geworden ist. Schade, dabei hatte ich anfangs noch Hoffnung gehabt mit ihm als ehemaliger Freiheitskämpfer.
    Faramund Schoemann-Rabe BONN, DEUTSCHLAND
    Weil ich gegen Kriegstreiberei und Schönfärberei bin.
    Thomas Movtchaniouk DüSSELDORF, DEUTSCHLAND
    Mitbestimmung überall! http://misanthrope.blogger.de
    Axel Seel ROTENBURG (WüMME), DEUTSCHLAND
    Eidbruch / Hochverrat
    Norbert Göpfert DEUTSCHLAND
    Wer für mehr militärische Einsätze wirbt, wer den Krieg als Mittel der Politik akzeptiert und verteidigt, hat aus der Geschichte, insbesondere des 20. Jahrhunderts, rein garnichts gelernt und hat das Recht, im Namen des deutschen Volkes als dessen Bundespräsident zu sprechen, grundsätzlich verwirkt!
    Anja Weinhold DEUTSCHLAN
    Weil der Mann schon immer untragbar war!
    Michael Fliegner DEUTSCHLAND
    Weil es nicht sein kann, dass in Zeiten von Frieden und Abrüstung wieder in eine militaristische und kolonianistische Welt provoziert wird, nur weil die Gier der Konzerne, der Lobbyisten und Politiker immer größer wird. Kapitalismus ist immer potentiell Faschismus
    Peter Jüriens BOCHUM, 
    Anmerkung: Meinerseits entfällt das “sehr geehrter Herr Bundespräsident und lautet stattdessen einfach “Gauck”, ebenso wie das “herzlich” und die “respektvollen Grüße”. Ansonsten sollte das bitte dasselbe Netzwerk sharen, das Lanz-Petition, Hannemann-Petition, Wasser-Petition und Ähnliches getragen hat: Share it! Teilen! Sagen Wirs dem Heuchelprediger!
    Stuempler Brunhilde MUELHEIM-RUHR, DEUTSCHLAND
    Ein Kriegshetzer als Bundespräsident! Das ist nicht zu ertragen. NIE WIEDER KRIEG!!!
    oliver schlüter KREUZBERG, DEUTSCHLAND
    Keine Auslandseinsätze der Bundeswehr, niemals! Das steht eigentlich in unserem Grundgesetz.
    Cüneyt Denizli MAINTAL, DEUTSCHLAND
    Ich plädiere zu dem Satz von Willy Brandt: “Vom deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen.”
    Vitali Lukanowski STUTTGART, DEUTSCHLAND
    Ich möchte KEINEN Krieg!!!
    Siegfried Dorn DEUTSCHLAND
    Ich unterschreibe diesen Brief weil ich dagegen bin alle Konflikte in der Welt mit Waffen auszutragen.
    Johanna A. Schulz WALD- MICHELBACH, DEUTSCHLAND

    Solche Aussagen sind nicht würdig des Deutschen! Ich will Frieden auf der Welt und nicht Krieg und Leid! Die Menschen sind nicht für Gewalt geboren; Krieg war noch nicht eine Lösung für Konflikte! Ich schäme mich für ihr tun.

    Krieg ist kein Mittel, um irgendwelche Konflikte zu lösen. Im Gegenteil: Kriege bringen unerträglich viel mehr Konflikte hervor.
    Dominik Baur DEUTSCHLAND
    Weil Deutschland schon 2 mal den Weltkrieg auslöste und deshalb eine Verteitigungsarmee bleiben soll!
    Brunhilde Arndt 65201 WIESBADEN, DEUTSCHLAND
    Solange Waffen produziert werden, wird es nie Frieden geben. Es ist eine Schande, dass nur ans Geldraffen gedacht wird.
    Für Frieden und eine sichere Zukunft für alle Menschen.
    Volker Schulz BERLIN, DEUTSCHLAND
    Weil es reicht wie dieser mensch auftritt und über sein eigenes Volk spricht und denkt.
    Johanna Voß LEMGOW, DEUTSCLAND
    Der runde Kopf weist auf die Möglichkeit hin, dass das Denken, die Richtung ändern kann. das ist Herrn Gauck sehr zu wünschen!
    Martin Deistler BICKENBACH, DEUTSCHLAND
    Unsere Väter wollten, daß von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen sollte
    Peter Rüterbusch DEUTSCHLAND
    Ich bin für den Frieden. Ein Staatsoberhaupt wie Gauck, der Krieg predigt, kann Deutschland nicht gebrauchen
    Michael Angnes BOUS, DEUTSCHLAND
    Weil Krieg ist keine alternative, Krieg ist falsch, dient nur der Eroberung der Macht und Herrschaft eines anderen. Friedlich miteinander ist die große bessere Variante…
    Rainer Wollenweber THAILAND, THAILAND
    Weil viele seiner Äußerungen,nicht klar und deutlich sind,sondern im Nebel und Trüben mir persönlich erscheinen.Hab das Gefühl,er hat Angst etwas verkehrtes zu sagen.
    Horst Dr. Adam DEUTSCHLAND
    Lehren des I. und II. Weltkrieges sind:Von Deutschland darf nie wieder Krieg ausgehen, nur Frieden. Herr Gauck, ein vermeintlicher Christ, propagiert Kriegseinsätze.. Dagegen wehren wir uns. Er möge sich die Botschaft Berta von Sutners verinnerlichen:”Die Waffen nieder! Eine friedliche Welt ist möglich!” oder die Losung der christlichen Friedenbewegung:”Macht Schwerter zu Pflugscharen!” Das heißt aber auch:-Kiene Rüstungsexporte und keine Kriegseinsätz! Horst Adam, Berlin, Deutschland
    Henning Oeljen DEUTSCHLAND
    Weil ich nicht verstehe warum die Wirtschaft und die Banken mehr zählen als die Menschen, sollen sie doch dem Leben, dem aller Menschen, dienen, und nicht Wenige reich machen und viele in Armut stürzen und noch mehr im Elend belassen. Für mich mich ist aus vielen Gründen nachvollziehbar warum die gesamte, angeblich, demokratisch organisierte Welt ein großes Problem hat. Die Demokratie ist das ideale Herrschaftssystem des Kapitalismus! Geld regiert die Welt, nicht die die Frage nach dem Sinn, dem Wert für die Gemeinschaft mit dem Blick für das Große und Ganze.
    Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
    ER hat die Opfer der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS verraten und die Täter vor Strafe geschützt. Als Angehöriger der”Kirche im Sozialismuzs” hat den Gott an die Kommunisten verraten und die Glaubensbrüder  gleich mit.
    Adam Lauks BERLIN, DEUTSCHLAND
    Weil ER die die Beweise für die mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS – Augenscheinobjekte -die als Beweise hätten bei den Ermittlungen verwendet werden könnten durch Aktenunterdrückung und falsche Mitteilungen der Justiz unterschlagen hatte, mit Hilfe von 68 Hauptamtlichen Offizieren des MfS die ihm die Belegschaft aus den Diktaturträgern zusammengestellt hatten. Die Folteropfer und Opfer der mittleren und schweren Verbrechen in 40 Jahre der DDR erlangten somit keine Gerechtigkeit, Als ich die Beweise in meinem Fall im Januar 2013 in den Händen hielt schrieb ich ihm DIESEN OFFENEN BRIEF und forderte Ihn zum Rücktritt auf. Als er nicht antwortete erstattete ich eine Anzeige und stellte den Strafantrag. Die Ermittlungen wurden gegen UNBEKANNT geführt und wegen Verjährung im April 2013 eingestellt. Gauck hat im Bezug auf die Opfer der 40 jährihen Diktatur um die Gerechtigkeit gebracht um Täter zu schütze. Damit hat er eine unsühnbare Schuld auf sich geladen und damit muss er zurückgetreten werden damit er als Pastor der Kirche im Sozialismus vor den Herren treten kann.
    Barbara Müller RIESEBY, DEUTSCHLAND
    Kriege schaffen keinen Frieden!
    dirk lückert DEUTSCHLAND
    weil alles hier den bach runder geht und keiner wehrt sich !!!
    Horst Leunig BAD HARZBURG, DEUTSCHLAND
    Fraglich ist, ob die Äußerungen im Einklang mit dem Geist des Grundgesetzes sind.
    Andreas Schmidt DEUTSCHLAND
    Solange Deutschland soviele Waffen exportiert bleiben weltweite Konflikte nicht aus. Und dann soll die Bundeswehr zum Löschen kommen, und unschuldige Soldaten verrecken dabei. Die Profiteure, Waffenhersteller, Politiker und andere Befürworter, meist jenseits der 40 Jahre, sitzen zu Hause in Deutschland und lassen andere für sich sterben.
    Ich liebe die Freiheit! Freiheit von Angst! Freiheit zum Leben!
    Andreas Wallstein DEUTSCHLAND
    Wir brauchen keine Kriegsbefürworter in diesem Amt
    Ich vertrete die gleiche Ansicht. Von einem Bundespräsident, der Interessenvertreter des Volkes sein soll, erwarte ich eine andere Haltung. Herr Gauck sagen sie den Bürgern, wessen Interessen sie wirklich vertreten. Ich habe als Kind den letzten Krieg, ausgelößt vom deutscher Faschisten
    Steinke NüRNBERG, DEUTSCHLAND
    Weil ich den Text in dem Artikel Wort für Wort untestütze!!
    Hendrik Liebner DEUTSCHLAND
    Steffen Goerke DEUTSCHLAND
    Mir reichts
    Bernhard Kaiser HAMBURG, DEUTSCHLAND
    Hatten wir eigentlich nicht gedacht, dass von Deutschland nie wieder Krieg ausgehen soll ? Deutschlands “Verantwortung” liegt darin, zu untersuchen, wie wir selbst zum Krieg beitragen. siehr Waffenexport.
    Monika Bietz DEUTSCHLAND
    Ich unterschreibe, weil wir ALLES dafür tun müssen, immer eine nicht-militärische Lösung zu finden.
    Lothar Dr. Poppe DEUTSCHLAND
    Als Kriegsteilnehmer und Kriegsgefangenschaft bin ich gegen jeden Krieg.
    Steffen Etzel BAD HOMBURG, DEUTSCHLAND
    Wir müssen Geld statt für Waffen zur Armutsbekämpfung einsetzen!
    Josef Kickartz DEUTSCHLAND
    ich unterschreibe, weil ich eine solche Rede vom Repräsentanten des höchsten Amtes unseres Landes nicht erwartet hätte resp. ich mich als Bürger dieses Landes davon distanziere!
    Bettina Pfeuffer HöCHBERG, DEUTSCHLAND
    Ich bin nicht nur von Herrn Gauck, sondern von der gesamten politischen Entwicklung sehr enttäuscht.
    Burkhard Tomm_Bub, M.A. LUDWIGSHAFEN, DEUTSCHLAND
    Gewalt und kriegerische Handlungen sind keine Lösung – sie sind gravierender Teil des Problems! MfG Burkhard Tomm-Bub, M.A.
    dieter thiessen BERLIN, DEUTSCHLAND
    Weil dieser Bundespräsident ein Schwachkopf ist. Ekelieger Typ.
    Wolfgang Dietrich 17335 STRASBURG (UM.), DEUTSCHLAND
    Zu den angeführten Argumenten ist die bundespräsidiale Aussage auf der besagten Konferenz hinzuzufügen, dass sich Deutschland auf Grund seiner geschichtlichen Vergangenheit nicht länger zurückhalten dürfe. Das ist unsäglich, nicht zuletzt in Anbetracht der Tatsache, dass sich der von Deutschland ausgehende 1. Weltkrieg in diesem Jahr zum 100. Mal jährt und dem weinige Jahre später der vom deutschen Faschismus entfesselte zweite Weltbrand folgte. Einen Kriegspräsidenten ist das Letzte, was unser Land braucht.
    Thomas Podszuweit CUXHAVEN, DEUTSCHLAND
    Deutschland hat in seiner Geschichte genug Blut vergossen. Es muss ein für alle mal Schluss sein damit.
    Horst Knies SCHöFFENGRUND, DEUTSCHLAND
    Krieg löst keine Probleme!
    Edeltraud Crepon DEUTSCHLAND
    weil ich meine, dass gerade wegen der fatalen Ereignisse in der deutschen Geschichte unser Land die Verpflichtung hat, Frieden zu stiften mit diplomatischen Mitteln
    Dr. Angelika Kober LEIPZIG, DEUTSCHLAND
    Weil ich grundsätzlich gegen Kriege bin und weil die Einsätze der bundeswehr nicht durch das GG gedeckt sind
    Stephan MADRE NEUMARKT, DEUTSCLAND
    NIE wieder Krieg, der von Deutschland ausgeht – oder an dem Deutsche beteiligt sind!
    Christoph Werner DEUTSCHLAND
    Ich bin überzeugter Pazifist, sollte als Begründung reichen hoffe ich!
    Erich Postler BERLIN, DEUTSCHLAND
    Weil ich diese Position teile und mir die Äußerungen des Herrn Gauck ungeheuerlich erscheinen.
    Dipl.-Phys. Helmut Gobsch / 0345-8040559 HALLE(SAALE) ; 0345 – 80 40 559, DEUTSCHLAND
    Herr Gauck treten Sie sofort zurück ! Da ist ja Ihr Vorgänger ein Heiliger !
    Sara B. DEUTSCHLAND
    Stehe hinter dieser Petition
    Lutz Große DEUTSCHLAND
    Nie wieder Krieg! Nie wieder Krieg von deutschen Boden ausgehend! Wo sind die alten Transparente und Schider der Eltern und Großeltern? Wo sind die Bürger die Tag und Nacht vor dem Amtssitz des BuPrä mahnen?
    Löbnitz DEUTSCHLAND
    ich bin sehr enttäuscht was diese merkwürdige Gestalt von sich gibt.
    Reinhard Osmers PIRMASENS, DEUTSCHLAND
    von deutschen Boden darf nie wieder ein Krieg ausgehen!!! Ein Bundespräsident der es befürwortet das für Ressourcen aus anderen Ländern wieder durch deutsche Soldaten gemordet werden soll, stellt sich in meinen Augen gegen unser GG und ist somit als oberster Repräsentant unseres Landes nicht mehr tragbar….
    Katrin Wächtler DRESDEN, DEUTSCHLAND
    Weil dieser Claown schon lange stinkt!!!
    guenter meisinger KARBEN, DEUTSCHLAND
    gegen imperialismus & gegen den gauck´ler
    Sandra Brukiewa DEUTSCHLAND
    Sehe ich genauso daß kein deutscher Soldat mehr ein fremdes Land betreten sollte u. Krieg ist keine Lösung. Krieg muß endlich abgeschafft werden u. soll kein Mittel der Wahl mehr darstellen.
    Ronny Ullrich DEUTSCHLAND
    Weil kein deutscher Soldat ein fremdes Land betreten soll!
    weil Krieg kein Mittel mehr sein darf
    Not my president!

    Weil ich dieses Anliegen unterstütze.

    Susi Sorgloss DEUTSCHLAND
    GENÜGEND GRÜNDE GEGEN IHN ABZUTRETEN
    Michael Pickert DEUTSCHLAND
    weil die petition richtig und wichtig ist. Vielleicht hilfts
    Samuel Jakob Stern DEUTSCHLAND

    Weil ich nicht möchte, dass deutsche Waffen, sowie alle anderen, weiterhin demokratische Freihheitsbewegungen und vor Allem unschuldige Menschen töten! Von Deutschland darf nie wieder ein Krieg ausgehen, so hieß es einst, und nun sind wir eines der größten Waffenexporteurländer der Welt, das ist eine Schande! Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin! Aber besser stell dir vor, es werden keine Waffen mehr produziert denn am Tod von tausenden Geld zu machen ist für mich einfach nur traurig und unverständlich!

    Tanja Brouwers DüSSELDORF, DEUTSCHLAND
    Ingo Conrad DEUTSCHLAND
    Weil Herr Gauck und alle Deutschen Politiker einen Dämpfer brauchen und das Sie endlich mitbekommen das wir normalen Bürger keine Schafherde sind die sich alles gefallen läßt. In Frankreich oder in einigen anderen Ländern würde es Strassenschlachten geben und man würde diese Spinner aus dem Amt jagen.Wie schön Kultiviert wir nomalen Bürger doch sind da könnten sich die allermeisten Politiker eine Scheibe abschneiden.

    Weil man schon so nicht “sein” Volk vergackeiern soll:

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, § Anstiftung zur Folter im Amt, § Folter, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Berliner Justiz, BStU, Deutscher Bundestag, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmischung in innere Angelegenheiten der SFRJ, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter, Folter als Bestandteil der Zersetzung, Folter im Strafvollzug Berlin Rummelsburg, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, IME Ärzte, Joachim Gauck & Kirche im Sozialismus, Joachim Gauk & STASI, Petition Gegen Gauck, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der PETITIONSAUSSCHUSS des Deutschen Bundestages contra WAHRHEIT ÜBER DIE FOLTERUNGEN IN DER DDR, über die Strafvereitelung im Amt in der Gauck Behörde 1994 und über den Schutz ihres Amtes vor Übernahme der Verantwortung für die Aktenmanipulation in allen Fällen der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS und DDR-Exekutive

  1. Pingback: GAUCK – BIRTHLER – JAHN Behörde manipulierte Akte des ungesühnten Folteropfers 1994 und macht sie das auch HEUTE noch!!? WAS will man vertuschen !? Strafvereitelung im Amt 1992-1997 im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 – oder will die

  2. Pingback: GAUCK – BIRTHLER – JAHN Behörde manipulierte Akte des ungesühnten Folteropfers 1994 und macht sie das auch HEUTE noch!!? WAS will man vertuschen !? Strafvereitelung im Amt 1992-1997 im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 – oder will die

  3. Käß, Claudia M. schreibt:

    24.1.’14 8998. Von bösartigen Stazis geraubter Tag

    Die bösartigen Stazis, Gangstalker setzten ihre kapitalverbrecherischen Verfolgungs-, Datenausspäh-, Datenraub-, Denunziations-, Zersetzungsdelikte >’89 nahtlos fort und exekutieren sie aktuell. U. a. ihre Installationen in der deutschen Verwaltung, Polizei, Justiz, Psychiatrie, Forschung, Lehre bewirken die gegenwärtige offenkundige Amtsgewaltmißbrauchswillkürgewalt mit Raubziel.

    info@kaess-web.de 0178.1394833

    Gefällt mir

  4. Pingback: GAUCK – BIRTHLER – JAHN Behörde manipulierte Akte des ungesühnten Folteropfers 1994 und macht sie das auch HEUTE noch!!? WAS will man vertuschen !? Strafvereitelung im Amt 1992-1997 im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 – oder will die

  5. Pingback: Die STAZIS leben ! : Eitelkeit und Geltungsdrang und der Machtentzug der STAZIS im SPIEGEL DES BÖSEN aus dem Deutschlands Osten – hier Suchen viele nach dem Sinn ihres verpfuschten armseligen Lebens | AdamLauks Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s