Für alle STASI-Opfer und Opfer des SED-Regimes die auf der Suche nach Recht und Gerechtigkeit auf der Strecke blieben – damit sie verstehen was gelaufen war und Antwort für ihre Lage finden, und warm es vielen Verlierern der Wende so übel mitgespielt wird in Behörden,Justiz und


Warum protokolliert man Folterung in der DDR ?- Um Prämie oder Beförderung einzustreichen !

Diese Verfügung über die Folterung i.A. Oberstleutnant Neidhardt ist 1992 dem Ermittler der ZERV 214 nicht mal als Schwere Körperverletzung aufgefallen !?? – Um die Täter zu schützen !

Beweis für Strafvereitlung im Amt durch die Berliner Ermittlungsorgane im 5,5 Jahre dauerndem Ermittlungsverfahren gegen Folterknechte des MfS und IM Ärzte.

http://www.openpetition.de/petition/online/folter-muss-in-das-deutsche-strafgesetzbuch-aufgnommen-werden

Wir brauchen die Unterschrift jeden ehrbaren Deutschen, auch IHRE !??

Dass die MfS Akte der Bevölkerung nicht ganz zugängig gemacht wurde müssen wir so hinnehmen. Die Tatsache dass die Akte des Ministerium für Aussenhandel der DDR für 60 Jahre geheim bleibt ist ein Zeichen dafür dass dort die wahren Beweise sich befinden die das Zusammenwachsen der DDR und BRD zu einem weitaus früheren Zeitpunkt auch ohne „Wir sind das Volk“ stattgefunden hat. Nach dem Krieg finden die Verbrechen ser ehemaligen Feinde am schnellsten zueinander. Durch Geschäfte wurde Deutschland wieder eins.Das Geld stinkt nicht und deshalb war dem Kapital und den Kommunisten egal wie die zum Profit und persönlichen Wohlstand kommen auf wessen Kosten auch immer, war nicht wichtig, und das ist so bis heute geblieben. Es hat sich nichts geändert im Vereinten Deutschland. Die SED und STASI hatte damals das ganze Volk beherrscht und tut es heute immer noch, mit dem Unterschied dass es in Euro bezahlt wird.
Wie es damals in etwa ablief versuchen wir es uns zusammenzureimen, damit man uns Opfer nicht weiter und länger verarscht mit ihren Reden von Freiheit usw.

Auf der Tagung in Potsdam referierte Prof. Ulrich Blum von der Uni Halle. Kommt eigentlich aus München.
Er sprach auch über den 5 Milliardenkredit, den die DDR 1983 erhielt.
Franz Josef Strauß hat das mit Schalck-Golodkowski vereinbart.
Dabei sprach der Prof. von zwei Patrioten.
Die Zeit war noch nicht reif und der Kredit sollte die DDR am Leben erhalten bis die Gelegenheit günstig wäre.
Zudem meinte er, dass sich die DDR dadurch weitere Kredite in Höhe von 30 Mrd DM beschaffen konnte,
durch Vorspiegelung einer nicht vorhandenen Kreditwürdigkeit.
Die Wessis halten die Stasi-Leute für die wahren Patrioten?????
Darum all die Freisprüche, darum auch die Luxusversorgung für SED und Stasi.
Die Verhöhnung der Opfer ist die logische Endkonsequenz.

Die Erkenntnis soll das Übel  wenn nicht leichter machen dan wenigstens erklärbar

Dr. Schäuble und Schalck Golodkowski waren Freunde oder Partner. Sie haben die Vereinigung eingeleitet, viel, viel früher..

</a

*******

Aleksander Schalck – Golodkowski  -03.07.32  DDR und Deutschlands gefährlichster Geheimnisträger. Wenn er auspacken würde würde man viele Biographien neu schreiben müssen, würde so manches, auch lebendes Denkmal vom Sockel gestoßen und sich in der Kloacke finden. Natürlich können wir lesen was wir lesen sollen dürfen um eine Scheinkenntnis  über die Vorgänge und beteiligte Personen zu gewinnen. Was abgelaufen war zwischen beiden verfeindeten Staaten

während man im Westen Pakete für die armen Brüder im Osten schnürte und im Osten Hass gegen den Kapitalismus und Feind im Westen sehte und schürte  dealten  unzählige auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze und füllten sich die Taschen.Wenn man dies gelesen hatte wird man erst begreifen dass der größte staatlich organisierte Menschenhandel mit Häftlingen und mit Familienzusammenführungen nur ein Teil der immensen Geschäfte gewesen war was zwischen den Verbrechern aus den feindlichen Lagern abgewickelt wurde- immer wieder  betont – um eigene Taschen vollzuhauen. Nach den Kriegen  näherten sich zuerst die verbrecherische Strukturen nach dem Motto das Leben geht weiter, und fingen mit Geschäften an. Wir sollen mit diesem Bericht beeindruckt werden, besonders den Ossis wird die Kinnlade runterfallen aber auch die Wessis werden sich verdummt vorkommen in ihrem Glauben in der Demokratie, in einem Rechtsstaat mit Pressefreiheit gelebt zu haben, während die anderen absahnten, wo es nur möglich war.

Der Schalck Golodkowski war der Macher – der Obermacher in Ost und West… keiner aus dem Westen und keiner aus dem Westen kann ihm seine Yacht am Tegernsew  losbinden, nicht mal die Stiefel Putzen. Wie stark ist das – als Facit – wenn die STASI  ihre Spionage  mit dem Geld der Wessis durchziehen konnte !?? Die Archive  bleiben zu bis in alle Ewigkeit nicht um Unvermögen zu zeigen, sondern nicht  alle Geschäfte auf Tageslicht zu fördern die  beide verfeindete Deuitschlands abgewickelt hatten. So gesehen ist verständlich warum die SPD  gegen die Vereinigung war… so wie damals kann man mit Osten Deutschlands keine Geschäfte mehr machen können.

Das einzig was man im Osten noch als Verdienstmöglichkeit bleibt den niedrigeren STASIchargen,den VOPOS und Zollorganen ist  im Akkord die 7.000.000 Harz IV Empfänger zu schröpfen, ihnen die Würde zu nehmen…. Aus den Berichten der Überläufer und gekauften Agenten des MfS konnte der Westen nur  überblick sich darüber verschaffen wie wenig er eigentlich wusste von dem was man ihm berichtet hatte. Deshalb muss alles zu bleiben und deshalb ist MfS und verdiente Genossen mit bomben Jobs und Einkünften versorgt nach dessen Herkunft sich keiner zu fragen anmaßen wird. Und Regimeopfder, Folteropfer- Gefolterten,Gequälten und Getöteten hatte es in der DDR, ergo in Deutschlan nicht gegeben, weil es die STASI so will, weil es der Golodkowski so  wollen darf.

*******

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, BStU, Bundesverfassungsgericht, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche Diagnose, IME Ärzte, Joachim Gauck & Kirche im Sozialismus, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Für alle STASI-Opfer und Opfer des SED-Regimes die auf der Suche nach Recht und Gerechtigkeit auf der Strecke blieben – damit sie verstehen was gelaufen war und Antwort für ihre Lage finden, und warm es vielen Verlierern der Wende so übel mitgespielt wird in Behörden,Justiz und

  1. Dirk Lahrmann schreibt:

    Der Westen behauptet immer, dass die DDR für die freigekauften Häftlinge kein Geld bekam,
    sondern nur lebenswichtige Investitionsgüter für ihre marode Volkswirtschaft.
    Aber das ist nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit hat Schalck-Golodkowski hauptsächlich solche Waren bei der Bundesregierung bestellt, die er später über seine KoKo-Firmen ins westliche Ausland, natürlich gegen Devisen, verscherbeln konnte.
    Das eingenommene Geld investierte er in Luxusgüter für die Kader.
    Der Schalck – Goldfinger der Bonzen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s