Rechtsbeugung in der DDR – Willkür der STASI – Exekutive und Untersuchungsorgane – Statt Ausweisung folgte die zweite Aufpfählung und danach Folter in Urform – bis heute ungeahndet


Am 29.10.1985 wurde ich unortodox durch 6 Bullen auf die Bahn  gesetzt

Am 27.9.1985 wog ich 49,8 Kilo nach dem Hungerstreik vom 20.12.1984. Dieses Ersuchen der Ausweisung vom 7.6.1983 ignorierte die STASI und  beraubte mich der Freiheit  für nächste 2,5 Jahre !

Symbol der STAZIS

Original lag vor der Tür meiner Krankenzelle in Leipzig Meusdorf

 

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt:  Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR IMS "Nagel berichtet das erste Mal über "Folterbank2 an seinen Führungsoffizier des MfS  - WARUM erst am 10.6.1985 Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !???

Vorveröffentlichung aus dem Forschungsprojekt: Einfluss des MfS auf die Ärzte der DDR. IMS „Nagel“ berichtet das erste Mal über „Folterbank“ an seinen Führungsoffizier des MfS Oberleutnant Flöter – WARUM erst am 10.6.1985,  Oberstleutnant Dr. Erhard Jürgen Zels !??? Sie haben mich im März 1984 auf IHRER Folterbak im Haus 6  in Hand und Fußfesseln behandet ??

 

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) Oberst Schmidt.- Bock und das MdI Dr. Naumann wurden  wenn auch spät über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte  wird  von  Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

HA VII ( Oberleutnant Flöter ) LDH Oberst Schmidt- Bock und das MdI Dr. Naumann, wurden wenn auch spät, über die Folterungen und Terror an den Strafgefangenen informiert. Der Psychopat der das Bett gebaut hatte wird von Roland Jahns BStU geschützt auch nach 25 Jahren durch das von Gauck und STASI mitentworfenes StUG !??

 

Im   A ( Anton) Kellertrakt - rechts gegenüber  von Duschräumen stand die  Zelle 068  mit der in Betonboden eingelassenen und vom ChA, OMR Oberstleutnant Dr.Erhard Jürgen Zels beschriebene Folterbank.

Im A ( Anton) Kellertrakt – rechts gegenüber von Duschräumen stand die Zelle 068 mit der in Betonboden eingelassenen und vom ChA, OMR Oberstleutnant Dr.Erhard Jürgen Zels Alias IMS „Nagel“ beschriebene Folterbank.

 

 

Scan_20151208 (17)

Scan_20151208 (20)

Scan_20151209 (8)

 

*******

 

 

Dem Wunsch des Erziehers Oberleutnant Meyer -- Kaugummi und Riesenmienendieb

vom 8.11.83 mich in Arrest zu spetrren kam man am 29.12.1983 entgegen. Für 21 Tage Einzelarrest sperrt mich Obermeister Heller – Blondy weg. Ich lag ohne Decke auf dem Beton – die Holzpritsche blieb gesperrt.

Zu jeder Begründung, die meistens von Lügen überquillt muß es geben:

Audiatur et altera pars ! – Die Wahrheit ist MEINS

 

 

 

VERFÜGUNGEN   des Feindes 002

Meine erste Arreststrafe in Berlin Rummelsburg. 21 Tage und Nächte

*******

 

VERFÜGUNGEN   des Feindes 032

 

 

Menschenrechte in Deutschland

Die Würde des Mensvchen … in Deutschland kostet gerade 110 Pfennig – 0,56 € !!?

Der STASI Wilkür überlassen- "Einfacher Obermeister" konnte mich in Errest stecken

In diesem Falle geschah es ohne ärztliche Genähmigung.. deshalb der Abbruch

 

 

ARREST und FOLTER

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Aufarbeitung durch die Ärztekammer Berlin, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, § Anstiftung zur Folter im Amt, § Folter, BStU, Der Spiegel und STASI, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmischung in die innere Angelegenheiten Jugoslawiens, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Falsche Diagnose, Folter, Folter als Bestandteil der Zersetzung, Gauck Behörde, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, Joachim Gauck & Kirche im Sozialismus, Joachim Gauk & STASI, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Rechtsbeugung in der DDR – Willkür der STASI – Exekutive und Untersuchungsorgane – Statt Ausweisung folgte die zweite Aufpfählung und danach Folter in Urform – bis heute ungeahndet

  1. ohne Namen schreibt:

    Bei diesem Dokument vermute ich, dass es sich um die Aufforderung einer Überstellung an die jugoslawische Justiz handelt. Heute ist es auch üblich, dass man seine Haftstrafe im Heimatland absitzen darf, oder auch absitzen muss.
    Natürlich kann das Heimatland die Strafe aussetzen oder für ungültig erklären.
    Oder es diente einfach nur dazu, den Richtern vom Stadtgericht Berlin ein ruhiges Gewissen zu verschaffen. Nach dem Motto, gebt dem Lauks ruhig 7 Jahre, ihr könnt ihn ja nach einem Jahr nach Jugoslawien abschieben.
    Die Stasi musste gegenüber den eigenen Leuten immer wieder beweisen, wir sind die Guten.
    Wer dumm genug war dies zu glauben war ein williger Helfer. Die anderen, die Leute mit der notwendigen sadistischen Grundeinstellung waren für eine sozialistische Karriere vorgesehen.

    Gefällt mir

  2. Mario Wetter schreibt:

    Zollvergehen sind auf der ganzen Welt strafbar!

    Gefällt mir

  3. adamlauks11 schreibt:

    Mein Anwalt war Dr. Friedrich Wolff, der später auch den Honecker verteidigte, soll IM JURA gewesen sein und für die HVA des Markus Wolff gearbeitet haben. Wie sollte er sich für mich sonst noch einsetzen ! Die Ausweisung um deren Verwirklichung es hier eigentlich ging, war eigentlich der Antrag in seiner Rede. Ob er je diesen Beschluss je erhalten hat werde ich nie erfahren, weil er sich an mich und meinen Fall nicht mehr erinnern konnte, auch als er mir widerwillig ein Termin einräumte um mich ihm bei der Begegnung in Erinnerung zu bringen im Jahr 2004 – vergeblich. Er schaute mir direkt in die Auge und log… am 4.6.2010 erschien er nicht bei der Veranstaltung DDR ein Unrechtsstaat oder was !?? wo der TOP Spion des MfS IM ALTMANN an mich herantrat um mich als Folteropfer abzuschöpfen unter dem Vorwand darüber eine wissenschaftliche Arbeit schreiben zu wollen !?? Er wurde 2011 sogar mein Rechtsanwalt (!??) um mich bei meiner Anzeige wegen Folter u.a. zu vertreten und zu beraten . Rechtsanwälte der DDR waren Strohpuppen und Handlanger der STASI und der Unrechtjustiz gewesen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s