„WER die Wahrheit nicht kennt ist nur ein seit 25 Jahren vergauckelter und seit 25.5.16 aich vermerkelter Dummkopf.Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher“ OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGS-PRÄSIDENTEN Prof. Dr. Norbert Lammert


425404_3415669154677_671947110_n

 

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

24 Jahre Suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

<!– more>

 

 

121112-Ordensverleihung-2

Joachim Gauck und Direktor Dr. Geiger kannten DIE WAHRHEIT…. und unterdrückten sie:

vereinten und verbrüderten Geheimdienstler reichen sich die Hände. Wie das mit Urkun-denunterdrückung und Aktenverschwinden finktioniert lernte Dr. Geiger bei den STASIS in der Gauck Behörde. zum Beispiel:

Gauck ließ die Akte HA VII/8 Nr. 577/85 dem Polizeipräsidenten nicjhz zukommen

 

Berlin, 37. Volkskammertagung, Diestel, Gauck

ADN/Peer Grimm/ 28.9.90 Berlin: 37. Tagung Volkskammer Mit großer Mehrheit wählte am Freitagvormittag die DDR-Volkskammer Joachim Gauck (r) als Sonderbeauftragten der Bundesregierung für die Verwahrung der Akten und Dateien des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit – Amtes für Nationale Sicherheit. (l: Innenminister Peter-Michael Diestel)

STASI-Aktenvernichter Michael Diestel und der Resteverwerter Pastor Joachim Gauck-                                                                    Begünstigter des Mfs

Scan_20160824 (17)

 

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler – Er hat  ihn und sein tiefstes Inneres auf Papier gebannt. Er hatte  DIE WAHRHEIT über den Operativ Vorgang „Merkur“ und meine Folter und log! 

Urkundenunterdrückungsbeweis  für Gauck&amp;Birthler 001

Die dreifache Unterdrückung der Akte MfS HA VII/8 ZMA Nr.577/85 wurde zweimal von Joachim Gauck und 2004 von der Marianne Birthler wissentlich und absichtlich begangem, weil darin enthaltene schwere Körperverletzung noch NICHT VERJÄHRT war!

 

 

 

STASI-Aufarbeiter

Verbrecher an der WAHRHEIT: Deutschland Deine Aufarbeiter nach getaner Arbeit: Keine Gerechtigkeit für STASI Opfer – Geschichte des MfS und der NVA,der Justiz,der KIRCHE der Ärzteschafft geklittert und nach 25 Jahren unaufgeklärt… für 2,5 Milliarden Euro !??

Danke Bundespräsident Joachim Gauck für DEINE “Zuarbeit zur juristische Aufarbeitung” für die Urkundenunterdrückung über die der Folter, der Gewaltanwendung und der Zersetzung im Falle Adam Lauks gegen die STASI ” !!! Danke ZERV für die Strafvereitelung und Täterschutz im EV 76 Js 1792/93 !Strafanzeige und Strafantrag an Amtsgericht Tiergarten am 11.4.2011

*******

Scan_20160204

 

 

Scan_20160203 (2)

Scan_20160203 (3)

Scan_20160203 (4)

Scan_20160203 (6)

 

Scan_20160203 (5)

Scan_20160203 (8)

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, AKTUELLE WELTLAGE, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Befehl des Ministers Mielke 14/83, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Berliner Justiz, BStU, BStU Lügenimperium, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche Diagnose, Gauck Behörde, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, IME Ärzte, IMS "Georg Husfeldt", Roland Jahn - BEPO der VOPOS der DDR, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „WER die Wahrheit nicht kennt ist nur ein seit 25 Jahren vergauckelter und seit 25.5.16 aich vermerkelter Dummkopf.Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher“ OFFENER BRIEF AN DEN BUNDESTAGS-PRÄSIDENTEN Prof. Dr. Norbert Lammert

  1. Gisela Krüger schreibt:

    Sehr geehrter Herr Lauks,

    für in Diktaturen angetanes Unrecht ist offenbar nur wenig Raum für Wiedergutmachung im Nachfolgestaat. Ich mache leider die Erfahrung, dass bestehende Strukturen ungeniert weiterarbeiten und bin ganz schön damit beschäftigt, weitere Zerstörungen an meiner Gesundheit zu verhindern. Ich kenne zumindest einen Teil der an mir tätig gewordenen, eine Akte ist nicht auffindbar.

    Ich hoffe, dass Sie wenigstens so viel Einkommen haben, dass Sie sich auch ein paar schöne Stunden machen können.

    Mit freundlichen Grüßen

    Gisela Krüger

    Gefällt mir

    • Sehr geehrte Giesela, vielen Dank für Ihre Worte. 2013 und 2014 hat mich der ehemalige Mitarbeiter des MfS RA Helge Bayer mit einer fakschen eidesstattlichen versicherung vor´s Gericht gezerrt, wo ich nur verlieren konnte… und zwang mich zum Offenbarungseid.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s