Schlagwort-Archive: Antrag auf Freispruch Mangels an Beweisen

Danke ZERV 214 und OStA Lorke, TOP-Ermittler der Berliner Justiz StA II für Deine juristische Aufarbeitung der Folter, der Gewaltanwendung und der Zersetz-ung im Falle Adam Lauks gegen die STASI !!! Danke OStA Dietmar Reichelt, dass Sie die Aufarbeitung nach dem § 91a – FOLTER nach dem StGB der DDR ignoriert hatten!BGH hatte beschlossen das DDR Unrecht nach StGB der DDR zu ahnden !?

Weil Deutschland das Völkerstrafgesetzbuch 2002 ignoriert hatte in Puncto FOLTER, Ergo § Folter und § Anstiftung zur Folter wurden nicht in das StGB des RechtSStaattes  übernommen und staatliche Folterknechte können zu einer Flätret  einer Körperverletzung, höchstens schweren Körperverletzung verurteilt, vorausgesetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Dr.Webt/Dr Riecker schlagen zu auf Befehl der STASI, Einmal STASI-Opfer - für immer Opfer !!!, Einmischung in die innere Angelegenheiten Jugoslawiens, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter als Bestandteil der Zersetzung, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Hungerstreik 20.12.84 - 30.9.85, Hungerstreik Juni 84, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, IM Vorlauf PETER - Dr. Gunther Schmidt, Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Neues Deutschland, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsanwälte der DDR - Marionetten und Spitzel des MfS, Unterwanderung durch STASI - wie weit ?, Verleumdung und Verhöhnung eines STASI-Folteropfer, Verlogene Gerechtigkeit, Zersetzung, Zersetzung nach 24 Jahren - und kein Ende | Verschlagwortet mit , , , , , , | 9 Kommentare