DIE MAUER DER LÜGEN UND DES SCHWEIGENS UND VERLEUMDENS um“ IMS ALTMANN “ brach unter MEINER WAHRHEIT zusammen ! Max-Planck-Institut & Max-Planck GmbH bemüht um Schadenbegränzung- Eindämmung und Verharmlosung der Schande


 

Wende löste das Plan B des MfS aus – ehem. Richter Arnold am OG der DDR als IMS ALTMANN enterte 1991  das Max Planck Institut Freiburg in Breisgau !?

 

Lieber Klaus Plaetzsch !

http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2165073&r=threadview&t=3982475&pg=1
Es ist sehr bedauerlich für mich als „Anwichsopfer“ von IM VORLAUF RICHTER > IM ALTMAN Alias Professor Dr. Jörg Arnold in diesem Forum erst jetzt über den“ Freiburger Professor“ zu lesen. Den IM ALTMANN hatte ICH Aam Lauks – am 16.5.2011 enttarnt – und niemals die Welt oder Cristian Booß oder sonst jemand der sich damit hier brüstet. Zuvor war er sogar eine kurze Zeit mein Rechtsanwalt geworden und hat gerade ein Schreiben an die Staatsanwaltschaft geschrieben. Als ich das Schreiben ins Internet setzte und er „einen Anruf“ erhalten haben sollte, legte er sofort sein Mandat nieder. Er sollte mich rechtsanwaltlich vertreten bei meiner zweiten Strafanzeige Wegen Folter,Körperliche Mißhandlungen und andere Delikte 272 Js 2215/11. Nach seiner Mandatniederlegung kam mir Zweifel auf als er erstens behauptete meinem und später Honeckers Strafverteidiger Dr.Friedrich Wolff Alias IM Jura nie begegnet zu sein (!?) langjährigem Leiter der Anwaltskammer der DDR. Als die Bildjournalustin Michaela Ellguth herausfand dass er am Obersten Gericht der DDR tätig war und ich ihn nun indirekt damit konfrontierte, stritt er das kategorisch ab!? Ein Forschungsantrag bei der BStU bzw. Akteneinsicht brachte uns ganz andere Gewissheiten zu Tage…Sven Kellerhof wird kaum einen Medienantrag gestellt haben und das zitierte Horch und Guck mit Booß Artikel ist noch gar nicht gedruckt worden !?? Das Schreiben der Welt ist eindeutig verharmlosend,klitternd und entschärfend- ablenkend. Bereits nach der Enttarnung, die ohne STASI-Opfers und Forschungspartners Dirk Lahrmann nicht möglich gewesen wäre, im Mai 2011 wurde als erste durch mich die dpa informiert, danach, ausgenommen SPRINGERPRESSE, alle namhaften Zeitschriften und Zeitungen – zu schreiben hat sich keiner dran gewagt. DER SPIEGEL Redakteur war am investigativen Recherchieren und wollte von uns die PdF Dateien UMSONST haben. Ich habe ihn an die BsTU , an den Herrn Booß verwiesen. Ich habe mit ihm gewettet dass er über IM ALTMAN nichts schreiben dürfen wird. Dass Kellerhoff jetzt sich mit fremden Federn schmückt und die Möglichkeit die ihm die Zugehörigkeit zum AXEL-SPRINGER Imperium bietet resolut nutzt spricht Bände über freie deiutsche Presse ! Eigentlich entscheidet SPRINGERPRESSE als Zentralorgan des Bundestages wann und wer und worüber geschrieben wird. Selbstverständlich wurde auch die Spitze des deutschen Bundestages über das „Anwichsen“ des Dr Arnold informiert. Was uns Kellerhof schonend nicht mitteilt ist das Professor Dr. Jörg Arnold bereits 1990 als Gastprofessor an der UNI-Münster gastiert und schon publiziert um 1991 durch Direktor Professor Dr.Albin Eser eingestellt wurde, mit dem er gemeinsam eine Unmenge publiziert im Max-Planck-Institut in Freiburg im Breisgau. IM ALTMANn ist nebenbei auch als Rechtsanwalt zu Gange gewesen. Im Falle Bennewitz sogar im Duett mit ehemaligen Innenminister Diestel.Obwohl er seinen Wohnsitz in den Schwarzwald verlegt hatte- nich nach Freiburg, meldet er sich erst voriges Jahr um in die Rechtsanwaltkammer Freiburg.Im Juli räumte Arnold seine Kontakte zum MfS ein. Als Richter und letzte zwei Jahre als persönlicher Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Präsidenten, verfügte er über das größte Insiderwissen über die Justz der DDR nicht nur aus seiner regen IM-Spitzeltätigkeit.Er verklagte mich nicht mal wegen der Verletzung seines Persönlichkeitsrechts und im Juli räumte seine Kontakte zur STASI seinem jetzigen Direktor Sieber ein. Max-Planck-Institut und Direktor Sieber haben die Fürsorgepflicht für „ihren Mitarbeiter“ und um ihren Ruf bemüht verschweigen meine Enttarnung als solche der Max-Planck-Gesellschaft im München und der ganzen Presse und der Deutschen Öffentlichkeit, was keinem der beiden Häuser zu Ehren und Ruhm gereicht, aber nachvollziehbar ist. Eigentlich hat IM ALTMANN in feinster und üblichen dienstvorschriftsmäßigen Manier zugegeben was ihm vorgelegt wurde, auf Grund meines Blogbeitrags. Eine Kopie hatte MPI von mir nicht bekommen. Wenn Kellerhof dem IM ALTMANN eine Brücke zu bauen versucht mit „Ehrlichkeit und Distanzierung“ dann ist die im Arnolds Fall dahin für immer und endgültig.
Eins dazwischengefügt: Weder MPI noch Max-Planck-Gesellschaft mbH hatten rechtlich die Möglichkeit den Richter am obersten Gericht der DDR auf seine Tätigkeit für MfS überprüfen zu lassen !!!( So im StUG an dessen Entwurf Joachim Gauck und vermutlich auch Arnold selbst als Mitglieder des Komitees für Auflösung der DDR Staatssicherheit mitgewirkt hatten. Das Faximil das zweite Faximil in der WELT ist nicht zeitgleich mit der Selbstverpflichtungserklärung in meinem Blog erschienen, aus taktischen Gründen. Ich wußte dass Arnold sich von den Lügen nicht lösen kann, schließlich hat er sein Eid geleistet. Was man da sieht ist der Vorschlag für die Aufnahme des Genossen Jörg Arnold in das B-Kader des MfS was als Geheime Verschlusssache den IM ALTMAN als solchen für das Oberste Gericht am 17.8.1988 bestätigt.[URL=https://adamlauks.wordpress.com/2012/01/25/farbe-bekennen-professor-dr-jorg-arnold-als-ehemaliger-richter-am-obersten-gericht-der-ddr-oder-als-leiter-der-fosrchungsgrupe-am-max-planck-institut-im-freiburg-in-breisgau-verfassen-sie-die/I]IM ALTMAN-DICHTUNG und WAHRHEIT bei der SPRINGERPRESSE[/URL]

Auch Ministerpräsident Kretschmann ist in einem OFFENEN BRIEF durch mich informiert was für einen Fang sich Professor dr Eser geleistet hatte als er Arnold mit offenen Armen empfängt. Die Frage ist nur ob das im Rahmen einer ABM Maßnahme Kohl/Honecker passiert oder ist das als Erfolg eines durch die Wende ausgelösten Plan B des MfS im eingetretenen Ernstfall !? Da der eingetretene Ernstfall Gott sei Dank kein Kriegsfall war, wurde Arnold nicht zum Präsidenten des Obersten Gerichtes nicht bestätigt, wofür er unter zahllosen IM´s am Obersten Gericht der DDR auserwählt wurde. „In engeren Kreisen“ machte schon das Unwort „Freißler von Dresden“ die Runde. Dafür wurde dann das Brain – das Gehirn der Elite der Deutschen Strafrechtswissenschaft kolossal erfolgreich geentert!?Dies geschah nach einem kometenhaften und unaufhaltsamen Aufstieg des kleinen Hilfsmonteur aus dem Otto Buchwitz Werk aus Dresden. Durch seine Eltern war er für diesen Weg predestiniert. Weiter über ihn könnt ihr lesen im obigen Blogbeitrag oder evtl. demnächst im Horch und Guck oder im SPIEGEL sollte ich meine Wette gegen Latsch verlieren und SPIEGEL würde auch seinen Beitrag bringen um diesen Skandall sondersgleichen in der Deutschen Strafrechtwissenschaft kleinzuspülen.
Der aktuelle Stand in Sache ENTTARNUNG des TOP SPIONS des MFS in der Spitze der Deutschen Strafrechtwissenschaft finden die Interessierten hier:[URL=https://adamlauks.wordpress.com/2012/02/03/ich-fordere-auf-max-planck-institut-fur-internationales-und-auslandisches-strafrecht-auf-zur-losung-des-falles-lauks-seinen-beitrag-als-amtshilfe-dem-bundestag-zu-leisten-professor-dr-dr-h/]Max-Planck Gesellschaft in Nöten[/URL]
Und weil man mich in diesem vorum von vielenm nicht voll nimmt auch noch OFFENE BRIEF an Ministerpräsidenten von Badenwürdenberg Kretschman:https://adamlauks.wordpress.com/2013/03/01/deiutsche-sprache-schwere-sprache-am-22-januar-schrieb-ich-an-den-ministerprasident-des-landes-baden-wurtemberg-im-altmann/

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Berliner Justiz, Bundesverfassungsgericht, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Dr. Friedrich Wolff, East Side Gallery - Berliner Mauer, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Folter als Bestandteil der Zersetzung, IM´s in der Evangelischen Kirche, Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, Joachim Gauk & STASI, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, RA - IM Jura, Rechtsanwälte der DDR - Marionetten und Spitzel des MfS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s