Dr.Jürgen Rogge – IME GEORG HUSFELD, ehemalige Chefarzt der Psychiatrie des Haftkrankenhauses Leitzig Meusdorf – aufgestiegen zum Chef-psychiatrischen Gutachter des MdI-Verwaltung Strafvollzug im Dienste des MfS und General Lustik . Ein Dr. Mengeles Jünger vom feinsten !!!


Mit mindestens 22 Jahre Verspätung reagiert  die UOKG  – Union der Opfer der Komkmunistischen Gewaltherrschaft …

Auf den Missbrauch der Psychiatrie in Haft reagierte die Stiftung Aufarbeitung von Eppelmann ehemaligem Ministern des NVA-Untergangs der den Opfern und der Öffentlichkeit den Dr. Jörgen Fuchs aufs Podium setzt – ehemaliges Mitglied des Kommitees für die Auflösung des MfS !?? Welche Verhöhnung, Demutigung und welches Verarsche kann die Öffentlichkeit und die Opfer noch erwarten von der DDR Staatlich geprüften und BRD staatlich gelenkten Aufarbeitungsindustrie !??

Den. Dr Jörgen Fuchs da hinzustellen- wie hoch war die Gage !? – war eine Zumutung an sich.

Auf meine Fachfrage : Können Sie uns  die Folgen der Langzeitverabreichung von MIXTURA ( Faustan & Protazin ) in den Haftpsychiatrien Leipzig Meusdorf und Waldheim  erklären !?? Wichtiger war die Schutzbehauptung und Verleumdung, heute wissen alle dass es ein aktiver Täterschutz war,  einen der übelsten Vollstrecker der zum Schreibtischtäter des MdI aufstieg, Oberstleutnant (Dr.)Rogge – IM Arzt IME GEORG HUSFELDT zum  major zu degradieren, den er persönlich kenne und seine hervorragende Arbeit zu schätzen weiß, und ihn als  …“nicht IM, sondern gesellschaftlicher Mitarbeiter, ganz offiziell“. einstufte.

Dr.Jörgen Fuchs -Mitglied der Kontrollkommission zur Auflösung des MfS

verharmloste, vertuschte übte aktiven Täterschutz für IME Arzt GEORG HUSFELDT alias(  Dr. ) Jürgen Rogge Psychiater aus Perleberg..

Der Fratze des Bösen ist das Lachen vergangen !  Sofort  des Amtes des Psychiatriuschen Gutachters  am Sozialgericht und beimm Rentnerkassenträger entheben !!! Alle Ärzte der DDR auf IM ARZT – Tätigkeit überprüfen und alle Gutachten bei öffentlichen Ämtern sofort kassieren und den angeriochteten Schaden  begleichen.

http://www.ndr.de/regional/mecklenburg-vorpommern/gillhoffpreisrogge107.html wo anders wäre er für das was er tat an die Wand gestellt… hier wollte er geehrt werden ! Wie weit geht es noch mit dem Täterschutz in Deutschland. Diese Ehrung war im geheimen ZUSATZ zum Einigungsvertrag zu diesem frühen Zeitpunkt vermutlich nicht vorgesehen. Er ließ sich vom Vorstand und seinem Laudator verehrt und
Legendieren… die Partei und besonders MfS hält zu ihren Genossen…
2010 ist das letzte Unrecht in der DDR als verjährt erklärt worin auch der Grund für dieses Herauskrichen von Rogge zu sehen ist. Es hätte mich als Opfer von Rogge, Zels, Janata und Rodehau gefreut wenn die Journalistin eine klarere Trennung zwischen IM und IM Arzt gezogen hätte um der Öffentlichkeit und den in dem vereinten Deutschland klaar zu machen dass IM ÄRZTE ihr Hipokrates Eid für Eid an Mielke wingetauscht hatten und als gedungene Killer zur Befehl des MfS einsatzbereit standen. Hier ist ein Ermittler/Richter/Vollstrecker der Öffentlichkeit vorgeführt worden. Kein Wort der Begründung, keine Bereitschaft zum Interview … nichts.
Schjaden den ER beim Zusammenwachsen mit dem Westen und für die Spaltung des Ostens ist unüberschaubar… Er saß als Gutachter auf der Position wo Gelder fließen und geflossen sind… Vom Staat erhielt er für jedes Gutachten schätzungsweise zwischen 6 und 12.000 Euro. Der Staat freute sich wenn er nicht zahlen musste- nur für das Gutachten- Rogge freute sich und vermutlich über Bakschisch für jedes beauftragtes Gutachten auch noch jemand anderes, der nicht unbedingt der STASI hätte angehören müpssen, der SED oder einer der Blockpereien…Als ich durch Mecklenburg Vorpommern fuhr seit 1972 hatte ich nicht den Eindruck dass die Landschaft so versumpft ist…es scheint ein richtiges Rückzugsgebiet gewesen zu sein für die MfSler ! Daher ist die große Abwanderung der Menschen aus Meck-Pom erkjlärlich. Wer möchte Menschen wie Rogge zum Nachbarn haben !??

Am 7.6.2012 um 10.57 h gab sich IME ARZT GEORG HUSFELDT alias (Dr) Jürgen Rogge aus Perleberg als Feigling geschlagen und teilte denen die ihn legendieren wollten mit, dass er auf den Johannes Gillhoff Literaturpreis verzichtet. Nach NDR Radio er gab der Gesellschaft keine Erklärung und f+ür ein Gespräch mit der Presse war er nicht bereit.
Eine Überprüfung aller seiner Gutachten und Gegengutachten über ehemalige Regimegegner und Psychiatrieopfer müsste erfolgen und revision seiner Aktivitäten für die Rentenkasseversicherungsträger worin alle MfSler 1990 hinübergewechselt hatten. Da wurden sogar die Teilnahme an einem Bezirksparteilehrjahr zur Rentenerhöhung angerechnet… und Rogges Gutachten mit Sicherheit … Schaden zu erfahren wäre schon sehr sehr interessant damit die damaligen Machthaber in Deutschland die auf Entkommunisierung verzichten mussten begreifen dass sie wenigsten die Entstasiierung hätten durchführen können, dass Umtriebe solcher wenigstens in der Politik und Öffentlichjen Ämtern neutralisiert wird.

Wurde von der UNI Münster zum Professor berufen und am Max Planck Institut eingestellt

Er trat an mich heran, wollte meine Akte zu wissenschaftlichen Zwecken aufarbeiten, mich bei der Suche nach Gerechtigkeit als RA vertreten…

Es wäre mein erstes Kommentar im NDR geworden… ich musste ihn kürzen. Nach diesem Artikel müsste der Jury die Verhaltensweise von Rogge gegenüber dem Interviewer erklärlich sein. In diesem Blog ist er regelmäßigste Leser von täglich bis zu 300 Besucher.

Dr. Mengeles Jünger IM GEORG HUSFELD Oberstleutnant Dr. Rogge mit einem Literaturpreis auszuzeichnen – man könnte gleich den Dr. Mengele selbst für seine Verdienste in der Medizin zum Nobelpreis vorschlagen !??

Die Jury die sich für einen entscheidet der in den Zeiten der DDR-Diktatur über das Leben und Tod entscheiden durfte über Freiheit und Haft, über die Höhe des Strafmasses maßgeblich sein Gutachten nach vorstellungen des MfS beisteuerte in meinem falle sogar gegensätzliche, übt mit dieser Entscheidung wissentlich Verklärung erstens der Rolle der Spezie IM ÄRZTE der übelsten und pervärsesten und abartigsten Kreaturen in menschlicher Form, entscheidet, übt wissentlich Geschichtsklitterung, Verschleierung der Rolle des IME ROGGE und verhöhnt alle Opfer des verbrecherischen Regimes der SED und sie Aufrichtigen unter den Politischen Gefangenen die sich nich brechen ließen und sich für Spitzeldiensten für MfS nicht anwerben ließen um nach der Freilassung in der DDR oder in der BRD für MfS weiter tätig zu sein.
Für mein stark beleidigendes und herbwürdigendes Pamphlet gegen die DDR gerichtet, das stark an eine Novelle vom Kurt Tucholsky angelehnt war, und die Verhältnisse in der DDR mit denen im Nazideutschland gleichsetzte, gab er sein psychiatrisches Gztachten und gleichzeitig die Empfehlung mich als strafmündig strafrechtlich zu belangen, was mindestens 2 Jahre Nachschlag mit sich gebracht hatte. Aus politischen Gründen nahm die STASI davon Abstand… Ich gratuliere dem Laudator der über die Rolle der IM Ärzte keinen blassen Schimmer zu haben scheint, ich unterstelle er tut es nur so, ich gratuliere dem Land Mecklenburg -Vorpommer das keine bessere literarische Blühte als einen IM Arzt.. einen Dr.Mengeles Jünger nicht vorzuweisen hat, ich gratuliere meinem Heimatland für diesen Beweis das „zusammengewachsen ist was zusammengehört“.
In den vergangenen Tagen enttarnte ich meinen „Rechtasnwalt für einen Schriftstück“ Professor Dr. Jörg Arnold als Forschungsgruppenleiter am Max-Planck-Institut Freiburg im Breisgau – set 1991 ! als IM Vorlauf „Richter“ und seit 7.12.1984 als IMS Altmann den Auserwählten des GVS-B-Kader für den Kriegsfall, der nach der Wende von der UNI-Münster zum Professor berufen wurde(!) und seit 1985-1990 als Richter und wissenschaftlicher Mitarbeiter des Präsidenten des Obersten Gerichtes der DDR wertvolle Berichte aus seinem Arbeitsbereich und Wohnbereich an das MfS treffsicher lieferte und dabei auch eine große Initiative zeigte. Das ist der neuste Beweis wie sehr die STASI-Schweine Hauptamtliche oder IMs in die Blutbahn und Gesellschaft nicht nur des Ostens sondern ganzes Deutschland übergegangen sind… Möglich und erklärlich ist das nur dadurch dass Gorbatschew sich bei Kohl eine Entkommunisierung oder Entstasiierung der Gesellschaft ausdrücklich verbeten hatte, und dies als Bedingung zum Zustandekommen der Wiedervereinigung machte, in dem er das begangene Unrecht seitens der SED und staatstragenden Organe der DDR insbesondere der NVA und des MfS, al Erfüllung der Bündnispflich seitens der DDR der Sowijet Union gegenüber… Er gab sogar eine zahl von 7-8000 Getichtsprozesse vor die zu führen sein dürften. Als sich die „Diegerjstiz“ nicht daran zu halten begann kam die Drohung an Kohl mit der Öffnung anderer Archive.. und“dann gnade ihm Gott“. Daraufhin wurden Schäuble und Dr.Wertebach dringend nach Bewrlin abgesandt, wo sie im Haus 49 des MfS wo die Generalität immer noch saß, den geheimen ZUSATZ zum Einigungsverztrag auszuhandeln, bzw die Bedingungen der STASI diktiert zu bekommen. Was darin steht bleibt 50 Jahre GVS-Geheime Verschlusssache. Mein alter Freund Werner Krüger dem vor zwei Wochen nach 3 Jahre Entmündigung seine Ehre und Menschenwürde durch den Richterspruch im Garten des Säuferheimes TERESA, zurück gekämpft bzw. zurück gegeben wurde, ehemaliger Spion und Jurist pflegte den seine Vermutung im Bezug auf den Inhalt zu formulieren:“ KEINER ROTEN SOCKE DARF EIN HAAR GEKRÜMMT WERDEN “ nur dadurch ist diese Entscheidung der Jury erklärbar. Alle Straftaten (bis auf Mord… es müsste heißen und Folter) sind verjährt, IMS Rogge hat juristisch nicht zu befürchten, sein lavieren um seiune Vergangenheit, zuzugeben was ihm bewiesen wird, lässt nur seine Rolle in Operativen ZZersetzungsvorgängen erahnen.
Dem Laudator und der Jury sei die Rolle und Aufgabenstellung eines IM Arztes noch erklärt, weil man sich an die Forschung der Rolle der IM ÄRZTE der DDR nicht wagt, auch nmach 22 Jahren nicht, genauso wie an die Rolle der Rechtsanwälte und der Hochwürden und Merkwürden der Kirche im Sozialismus. In allen drei Gruppen handelt sich um die Verräter an Menschlichkeit die letzteren haben sogar Gott verraten an das MfS… für gutes Gelt und persönlichsten Vorteil waren die alle Bereit auch eigene Muter an das MfS zu verraten… PFUIII !
In dem Film ALLTAG EINER BEHÖRDE rühmt sich der Generalmajor Neubert -schmore er in der ewigen Hölle- der so erfolgreich in hunderttausenden von Fällen durchgeführten und angewandten Zersetzungsmaßnahmen- an denen sich Rigge aktiv beteiligt hatte- und sagt dass es beim Versagen aller so üblichen Maßnahmen als Höhepunkt einer Zersetzung (Mord ausgeschlossen !??) den Einsatz von IM Ärzten der willfährigsten Berufsgruppe
befahl der darin bestand : erstens Falsche Diagnose aufzustellen und letztendlich dem Gegner, dem Feind der DDR, dem Andersdenkenden,den Freiheiheitsliebenden, dem Unkäuflichen auch Falsche medizinische Behandlung angedeihen zu lassen, zu verschreiben und auch selbst dabei die Hand oder wie in meinem Falle Recktoskop oder Skalpell auch gewaltsam anzusetzen.
Um zusammenzuführen… um ein IM oder IME oder IMS zu werden musste der Arzt nicht unbedingt eine Verpflichtungserklärung unterschreiben. Was wichtig ist auch der IMS ROGGE- GEOTG HUSFELD wusste genau wofür er sich verpflichtet und wenn er sein Eid an den Doppelmörder Mielke leistet sein Eid des Hipokrates brechen muss eins für allemal. Ich als sein Opfer verlangte seit langem nach der Rückgabe seiner Zulassung als Arzt… und ihr wollt ihm diesen Preis übergeben !?? Ich bezichtige die Jury vor der Deutschen Öffentlichkeit mit diesem Akt die Kluft Ost-West nicht schließen zu lassen und die Kluft OST – OST noch größer zu machen.
Mir persönlich tun die DDR Mensachen im Osten Deutschland die 40 Jahre für den Krieg büßen mussten unter der STASI und der SED, besonders die Bürger von Perleberg und Pritzwalk die ihre geschundenen seelen diesem Menschenhasser und STAZI wie die im Buche stehen anvertrauen zu müssen
.

Hier ist mein Kommentar auf der WEB-Seite des NDR der wegen der Länge gekürzt werden musste und womöglich nicht freigeschaltet wird:

Einen der übelsten Vollstrecker der Verwaltung Strafvollzug des MdI, meinen Vollstrecker, der während mehrfachen Verschleppungen ins Krankenhaus Leipzig Meusdorf auf Befehle des IM PIT Dr. Peter Janata und vor allem auf Befehle des IM NAGEl, Leiter des MED-Punktes in der StVE Bln-Rummelsburg der für meine „lückenlose medizinische Betreuung “ reagieren musste. Er hatte nicht nur die Patienten verraten und seine Schweigepflicht verletzt, das ist lächerlich. Er hat Gutachten erstellt nach den Vorgaben des MfD für jeweilige Operative Zersetzungsvorgänge. In meinem Blog ist er regelmäßiger Leser und ständig hält er im Auge Dokumente die ich über ihn ins Blog stelle. Er war beteilig und zuständig für das Brechen von Hungerstreiks und Nahrungsverweigerungen. Letzes mal sah ich im September 1985 als ich im Hungerstreik liegendseit 20.12.1985 als ich 49,8 wog und er eine Nachricht entgegennahm und versprach die an den Diensthaben Offizier des KGB im Karlshorst zu übergeben… In meiner Gesundheitsakte kann man seine Arbeit als Beispiel als Buch Drucken um seine Emsigkeit zu beweisen. Er hat unter Patienten seines Kuckucksnestes sogar Ermittlungen gegen Lauks geführt die zu einer Verurteilung(Nachschlag) führen sollten aus politischen Gründen. Ein Pamphlet gegen die DDR das angelehnt war an Tucholsky begutachtete er als strafwürdig bzw. den Verfasdser Lauks als strafmündig. Dieses Gutachten ging an MfD und Haftstaatsanwalt. 1986 wurde er wegen seiner „Verdienste“ in das MdI Berlin befördert als Chefgutachter der Verwaltung Strafvollzug des Generalmajors Lustik.
Eine Unterschrift unter die Selbstverpflichtung ist ein Verbrechen gegen seinen Hipokrates Eid. IME(im besonderenm Einsatz) die größte denkbare Verletzung der ärztlichen Ethik und Moral. IM Arzt erklärte sich mit seiner Unterschrift jederzeit bereit, jederzeit eine Falschdiagnose aufzustellen und als Höhepunkt einer Zersetzung im Operativen Vorgang auch dem Patienten Falsche medizinische Behandlung angedeihen zu lassen, nei mir hat man auch Skalpell angelegt…Wenn der Laudator nicht die Rolle der IM Ärzte weiß und auf konkrete Beweise pocht kann er bei mir oder in der Gedenkstätte HDH Berlin vorbeischauen.. in 500 Seitigen Gesundheitsakte findet sich auch das Werk von Oberstleutnant dr. Rogge….. Laudator wirft mit diesem Preis Dreck und Schmutz an alle Dichter und Schriftsteller nicht nur aus Mecklenburg Vorpommern. Er will erst die Verpflichtung sehen, vorher gibt er nicht zu… wohl instruiert vom Rechtsanwalt Dr.Friedrich Wolff der als IM Jura wertvolle Informationen nach dem Bedarf der HVAA lieferte und sich anm mich erinnert.
Fragen Sie ob er mir gegenüber sich den Kammeras des NDR stellen würde!? Ich bin einer von vielen Feinden der DDR die er zu „bearbeiten“ . Als der Widerstand zu groß war und er mit seinen Maßnahmen nicht ausrichten konnte gab es im HK Arrestzellen und wenn das nicht half überwies er den Feind in die Spezialstrafvollzugsabteilung.Endstation nach waldheim. Armselig und Fluch eines Folteropfers an die Stadt und an das Land Mecklenburg Vorpommern der keine bessere Literaten hat als dioesen Dr. Mengeles Jünger der mit Schreiben seine Taten zu verdrängen versucht.

Rogge, du Ausgeburt der Hölle, erinnerst Du Dich noch!?? Ich hatte Dir noch damals verziehen, Dir Absolution erteilt!?? Kreaturen wie Dich braucht scheinbar dieses Land immer noch, solche wie Du braucht jedes menschenverachtliches Regime. Mir tun die Menschen in MVP die Du behandelst leid… und auch die die Dir den Preis verleihen wollen… ich komme zur Preisverleihung… ich muss dabei sein das zu erleben, ich brauche das für mein Buch das bald rauskommt.
Erinnerst Du Dich noch worüber Du Dich gehütet hast in Deinen Schriftstücken über mich nicht zu erwähnen!? Meine Mitteilung an Dich über die Gewaltnotoperation im Berlin Buch- Haus 115 am 27.7.1983, einfach so ohne meine Unterschrift. Alle Symptome mit denen ich bei Dir eingeliefert wurde das erste mal waren teil der Spiarle in die ich reingezwungen wurde. “ Das glaube ich Ihnen nicht !“ hast Du damals gesagt.
Rogge ich wurde damals zum zweiten Mal aufgepfahlt, was immer Du Dir vorstellen kannst. Doz.Dr.Wendt und sein Oberarzt Dr. Riecker, Dr. Klebs, Dr. Pastrik und Dr. Brandt…. mussten zwei (am 28.2.1983 durch Mielkes letzten Leibarzt IM NAGEL – Internist und Oberstleutnant Dr. Zels ) bei Gewaltrecktoskopie ,ohne vorherige Ansage und Vorbereitung, durchtrennten Venen abgeklemmt werden. Auf Befehl des Oberstleutnant Zels wurde zusätzlich eine Sphinktereinkerbung angebracht… man hat mich als Mann damals schon getötet. Bis dahin überwachte Hauptamtlicher Offizier des MFS Manfred Heinze, als Insaße, die Teerkotbeimenge und Voranschreitung der inneren Blutungen…. DAS hast Du mit Deiner Nichterwähnung gedeckt und dass die 1.Chirurgische Klinik Berlin Buch zur Besonderen Verwendung der STASI zur Verfügung stand, und von dort bei Nacht und Nebel gesunde „Patienten“ in das Haus 213 Forensik verlegt wurden… Damit Du begreifst , wenn Du dich wieder ans Schreiben ranmachst was für eine Rolle DU in einem verbrecherischem System eingenommen hattest, freiwillig !?? Ich begreife dass Du nur das zugeben wirst müssen was man Dir in Form von Beweise vorsetzt, wie verarbeitest Du dem Rest des Dreck und Verbrechen an wehrlosen die Dir ausgeliefert waren !? Bereuen, zugeben um Vergebung bitten? Du doch nicht!!! Siehst Du das hat sich gelohnt… Du bekommst sogar Preis. Nein es ist nicht nur der Preis für Literatur, es ist auch ein Preis für Deine Unmenschlichkeit, mannigfaltiger Verrat an Hipokrates, für Deine Verbrechen die dank dem ZUSATZ zum Einigungsvertrag und dem Gorbatschew ungesühnt, aber dadurch nicht ungeschehen bleiben.
Erinnerst Du Dich dass, wo Deine Kunst am Adam Lauks nicht mehr wirkte, und das ganze Haus das Deutschlandlkied mit anhören und mitsummen musste, zum Aufstehen und vorm Schlafengehen, Du mich in den Arrest gesteckt hast um wochenlang auf dem Beton zu liegen, ab einem Moment vom Wasser und Toilette ausgesperrt und nach dem ich die sieben rote Hakenkreuze als Gegenpart der sieben Kreuze von Seghers auf den Boden zauberte auf weißer Grundlage zauberte Du mich nach Waldheim, ohne gerichtlichen Beschluss in die Speziallstrafvollzugsabteilung am 29.3.1985 überstelltest, in die Knochenmühle und Endstation, ins Jenseits auf Erden!? Zum gleichen Zeitpunkt lag die Empfehlung der Politik, den Lauks bei der ersten nächsten Gelegenheit nach Jugoslawien zu schicken !?? Nein ert nach Waldheim, Kieferbruch in der „4“ hinter doppelten Eisentüren… dort sollte mein Hungerstreik zu Ende gehen, meine FDJ-lerin hat derweil in Ljubljana auf die Überführung des Zinnsarges von Adam Lauks gewartet…. Du warst an einem der poerfektesten Morde des MfS aktiv beteiligt Rogge… nimm das zur Kenntnisnahme, wenn das Deine Eitelkeit und Deine Minderwertigkeitskomplexe heilt…Dieser Preis soll dazu dienen Dir die Verarbeitung leichter zu machen, auch wenn es selbst die Tatsache sei einem Doppelmörder sich aufkadavergehorsam verpflichtet zu haben, jederzeit auch zum Killen bereit wen MfS das verlangt… So war es doch Rogge… der größte Schrifteller vom Mecklenburg Vorpommern. Wegen Typen wie Du rennen die Menschen von dort heute noch weg… darüber müsste sich die Jury und vor allem der Laudator Gedanken machen… hat man die BStU Akte der Gesellschaftmitglieder durchforstet, auch die des Laudators !??

auf den gefesselten schlugen Sie und traten sie ein- sie bebten vor Dreschsucht

Versuchten ein den anderen dabei zu übertreffen… es war nicht fair ich lag in Hand und Fussfesseln

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung durch die Ärztekammer Berlin, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmischung in die innere Angelegenheiten Jugoslawiens, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Folter im Strafvollzug Berlin Rummelsburg, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, Hungerstreik 20.12.84 - 30.9.85, Hungerstreik Juni 84, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, Krieg Adam Lauks gegen die STASI, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Neues Deutschland, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s