Auf Rogges Folteropfer hörte NIEMAND !!! – Am 8.Juni 2013 erhielt die deutsche Literatur auch durch zwei STAZIS: „STASI-Literaturpreis IME ARZT GEORG HUSFELDT aus Güllehof “ !!!… und ALLE schweigen, schauen weg nehmen das billigend in Kauf !??


Des Kaisers Neue Kleider!
Neue Kleider zum Schein!
Schein zerbricht, wenn die Wahrheit offensichtlich wird!
Nackt sind sie geboren!
Nackt werden sie sterben!
Einzig ihre vollbrachten Taten, sie bleiben!
Welche’ Taten haben sie vollbracht?
Folter, Grausamkeiten haben sie Menschen zugefügt!
Dafür werden sie honoriert!
In welchem System leben wir?
Fassade, Schein und Trug
Alles zerbröckelt eines Tages!
Zäzilia  Mayr
Aus dem Munde der Dicherin in Gottes Ohr,. AMEN !!!

*******

Voriges Jahr konnte  ich den Rogge in die Flucht schlagen, in die Gülle, wo er hingehört, befördern. Alleine hätte er sich noch nicht vorgewagt. Er meldete sich als Laudator für einen der  vielen Instruktoren des MfS, NVA, VOPOS –  Agrariahelfer- was aber keiner wußte, Brun und Rogge  nahmen den Rhinstorff –  SPD  als  Ehrenmitglied in ihre Mitte – „Johannes Gillhoff Geselschaft e.V.“ auf und  der Rehabilitierung eines der schlimmsten Vollstrecker des MfS und eines der übelsten Schreibtischtäter  im MdI VWS stand nichts mehr  im Wege.http://www.svz.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/artikeldetail/artikel/stasi-debatte-ringstorff-lehnt-pauschalurteil-ab.html

Gegen eine solche  Deckung ist im Meck Pom kein Kraut gewachsen. Man sehe Ringstorff und Sabbans VITA… und damit wurde definitiv ein STAZI-Literaturpreis IME „Georg Husfeldt“ von Güllehof  ins Leben gerufen, um als dunkler Schatten des Bösen die Literatur  der Denker und Dichter zu beschmutzen.

Herr Ringstorff,  Rogge hatte tausende Unterschrifte gesetzt  unter seine falsche,  von STAZIS bestellte-befohlene Gutachten, nicht nur im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf, sondern auch für Sozialgericht Scwerin  und Rentenkassenträger von Schwerin. Wass diese Bestie und eiskalter Killer unter den ihm überstellten Freiheitsberaubten  und Andersdenkenden und Unbeugsamen und Kriminellen und Assozialen angezettelt hatte, wird man nie erfahren können, aber der Schaden den er rehabilitierten Opfern  bei der Geltungsmachen ihrer Ansprüche mit Gegengutachten angerichtet hatte, und vor allem was er mit seinen wohlwollenden Gefälligkeitsgutachten seinen Genossen zugeschanzt hatte an Rentenbemessungs-punkte. könnte man leicht herausfinden.

*******

Um 10.20 konnte der Landesbeauftragter des Landes Mecklenburg Vorpommern  mir über die Laudatio und Preisverleihung in Glaisin keine Information geben. Das zeigt wie  lebensfremd die BStU eigentlich ist und das die Aufarbeitung im Sinne des Wortes niemals stattgefunden hatte. Eine Information diesbezüglich konnte ich  auch im Ministerium für Bildung des MECK POM  nicht erhalten.

Es ist längst zusammengewachsen was zusammen gehört, wenn man darunter die Geheimdienmste  meint! Es leben die Toten und Opfer des MfS in unserer Erinnerung… und in den Herzen ihrer Angehörigen… armselig, armselig und große Schande und Schaden wurde der Deutschen Literatur zugefügt…

*******

Deutschland hat nach der Laudatio  von Oberstleutnant Dr. Jürgen Rogge – IME „Georg Husfeldt“ diesjährigen Johannes Gillhoff Preis Verleihung trotz Proteste und Warnungen gehalten(!?),konnte ich erst  am 10.6.2013  um 9.25 von der SPD Fraktion des Landtages Frau Eberhardt erfahren.

Eine Verifizierung durch NDR Schwerin,und Buldungsministerium  CDU oder GRÜNEN, war nicht möglich. Dadurch ist IME „Georg Husfeldt“ rehabilitiert und ich erwarte als nächsten Schritt von Brun und Konsorten den Preis  vom vorigen Jahr  an Oberstleut-nant  MR Dr. Rogge  zu überreichen,weil Brun ihn für den Träger des „Johannes Gillhoff Preises“ erklärt hatte, trotzdem ich den Rogge zum Verzicht gezwungen hatte !

Somit würde 2012  definitiv als  Gründung des STAZI-Literaturpreises IME „Georg Husfeldt“ von Güllehof  fortan gelten. Meine Gratulation, als Rogges Folteropfer, geht an alle vorheerige Preisempfänger, die dieses Jahr ihre Stimme nicht erhoben haben und auch sonst an alle  in der Landtagregierung von Meck Pom und dem PEN- Deutschland. Deutschland hat dadurch endlich den Literaturpreis der  noch gefählt hatte.

Es leben die Genossen Oberstleutnan Rogge, Genosse Sabban, es lebe Erich Mielke und MfS… es leben  alle HOCH,HOCH,HOCH !!! Schande über das Land das diesen Preis sein eigen nennt. Ich kann nicht sagen stolz zu sein ein Deutscher zu sein !!!

*******

am 9.6.2013

Mein Kommentar an NDR zur Zensur eingesandt, nach dem zwei an vergangenen Tagen nicht freigeschaltet wurden.

Ich weiß nicht, ob  TERMINATOR – Laudator  vor die treue Gefolgschaft und seine Genossen getreten ist und den Instruktor nach dem Ernst Reuter Preis (?) geehrt hat…. wenn es so ist will ich es weiterhin auch nicht wissen. Als Germanist und Folteropfer von IME GEORG HUSFELDT bin zutiefst entteuscht.

„Vom NDR wurde mein Kommentar nicht veröffentlicht, was einem Maulkorb gleichkommt, die Vorenthaltung wichtiger Informationen über den Laudator, IME „Georg Husfeldt“ – Oberstleutnant des Strafvollzuges des MdI, MED Dienste im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf und seit 1986 als Chef – Psychiatrischer Gutachter der Verwaltung Strafvollzug unter Generalmajor Wilfried Lustik. Vollstrecker wurde Schreibtischtäter und Laudator des (für mich und alle Opfer) nun auch offiziell gegründeten STAZI-Literaturpreis IME GEORG HUSFELDT von Güllehof – Gratuliere NDR an der Vertuschung und Verharmlosung als auch der Landesbeauftragten und der dpa und der Vizepräsidentin Gajek , auch dafür dass sie alle 23 Jahre nach der Wende den Unterschied zwischen einem Anscheißer für Geld und Geschenke und einem IM ARZT gedungenem Killer in Weiss nicht kennen , nicht kennen dürfen, verharmlosen,klittern und die schützen. Nur Dank IM ÄRZTEN wie Rogge konnten auch die Pharma-Experimente an unwissenden Patienten in Zivilkrankenhäusern als auch in MED-Stellen des Strafvollzuges durchgeführt werden. Medikamentation ohne Information und Einwilligung des Patienten gilt als schwere Körperverletzung bei den noch Lebenden. Über die Zahl der Gestorbenen werden wir niemals erfahren,weil die Untersuchungen die ehemalige IM ÄRZTE womöglich durchführen werden !?
Deutsche Literatur hat endlich auch ein STAZI-Literaturpreis ins Leben gerufen, mit Wissen des PEN-Zentrums Deutschlands !!?“

*******

Ich hatte den vorigen Preisträger – jetzigen Laudator  zum Verzicht auf den Preis gezwungen, ihn in die Flucht geschlagen-besiegt 2012.

Vor seiner Laudatio hatte ich eindringlich gewarnt:

Scan_20151217 (3)

https://adamlauks.wordpress.com/2013/06/06/terminator-als-laudator-ime-georg-husfeldt-arzt-alias-dr-jutrgen-rogge-aus-perlebergpritzwalk-johannes-gillhoff-preis-wird-am-8-6-13-zum-stasi-preis-fur-literatur-auf-plattdeutsch/

Gegen die STAZIS konnte ich 2Jahre Lang  in den Kasematten und Verließen Widerstand leisten, sie besiegen… nicht im freien Rechtsstaat Deutschland, einen der Schlimmsten,Vollstrecker und IM ARZT konnte ich nicht an Laudatio für dein INSTRUKTOR verhindern !?? Was hat sich in einem Jahr verändert !??

*******

Friedrich Schiller, Goethe und Heinrich Böll müssten diese Laudatio verhindern können… WIR die uns eingebildet haben Deutsches Volk zu sein werden das nicht verhindern können, weil wir so sind wie wir sind und als solche diesen STAZI-Literaturpreis  verdienen !!???

Am 8.Juni 2013  wurde ich durch mir unbekannten Dichter und FB Freund  mit diesen Versen gehert. Ich bin ihm noch nie im Leben begenet.  Normaleweise müssten Tränen fließen in diesen sonnigen Sommermorgen. Aber meine Tränen  hatte ich auf dem Schlichtbett genossen, zuletzt in der Gummizelle des heutigen Laudators  des (ab heute) STAZI-Literaturpreises Johannes Güllehoff in Glaisin,in seinem uneingescränkten und zigtausendfach mißbrauchten Machtbereich des Haftkrankenhauses Leipzig Meusdorf. IM GEORG HUSFELDT hält die Laudatio um sich zu rehabilitieren. Die restlichen Tränen hat mir das Meer, die blaue Adria mit ihrem Wasser aus den Augen gespült und hat mich nach der Rückkehr vom Selbstmord gerettet, mich ins Leben zurückgebracht. Wozu ? Der Adam Lauks ist in jenem Krieg gegen das Böse 1982-1985 gefallen. Auch als ich bei ablandigem Bura damals bei Windstärke 10 hat in den 10 Meter hohen Wellen aufs offene Meer hinausgetrieben wurde, schaute ich aus dem Getose hinauf in den Himmel und überschrie den Sturm zum Gott:“ Vater, ich bin noch nicht fertig, am Land !!!“ Nach 5,5 Stunden holte man mich mit dem Lotzschiff aus dem See. Das Schiff hatte seine Probleme  Ploce zu erreichen. An einen solchen Sturm hat sich mein 80 jähriger Freund, der alte Fischer Valentin Juras nicht erinnern können.

Der Gott hörte mir zu 1986. Mir hörte zu die Frau Günter, machte mich zum Zeitzeugen im Hohenschönhausen.Als wir fertig waren:“ Herr Lauks  suchen Sie sich einen Rechtsanwalt, bei Ihnen ist Teilrehabilitierung oder sogar die Rehabilitierung drin!“  Ob sie mir einen Anwalt empfehlen kann der mit der Materie betraut ist? “ Das darf ich nicht machen, dieser Staat bezahlt mich.“ – Ich müsste gegen Deutschland klagen.

Zuhören wollte mir nicht Dr.Friedrich Wolff mein Zwangsstrafverteidiger, der damals  den Freispruchantrag stellte.Zuerst bekam ich nicht mal einen Termin um die Handakte abzuholen, später dann doch. Schaute mir und meiner Frau in die augen, halbe Stunde lang hatte ich versucht mich und meinen Fall in Erinnerung zu bringen.. vergeblich. Er verleumdete  mich und meinen Fall zu kennen und nimmt sein Wissen ins Grab als IM JURA der Hauptverwaltung Aufklärung in dessen Diensten er stand. Es störte ihn wenig dass er durch töten MEINER oder unserer gemeinsamer Wahrheit zum Verbrecher wurde und als solcher in die Ewigkeit in meinem Buch eingehen wird. Bis heute schweigt der… wie meine Ex – Frau. So machen es die 1000 % die dem Doppelmörder Mielke sich verdingt hatten

Rechtsanwalt Kaschkaat wusste gar nicht was er beantragen soll.. schrieb 1992  den Antrag…

Zugehört hat mir der RA Stu… in der Oranienburger Strasse. Er wurde mir empfohlen. Ich brachte  in die Beratung meine Gesundheitsakte hin, die Gauckackte sollte ich am nächsten Tag bringen. Für das Durchlesen veranschlagte er 500 Euro-ich zahlte 100 an, kam  am nächsten Tag mit der Gauckackte. Er empfing mich und die restlichen 400 ohne Quittung: “ Herr Lauks, lassen Sie die Finger davon, Sie haben keine Chance !“ Er hat  die 300 Seiten der Gauckackte nicht mal angerührt,mit der Gesundheitsakte konnte er auch kaum was anfangen.

Angehört und teilweise in die Akte seiner Behörde reingeschaut hatte ein Historiker der Gauck Behörde Helmut Müller Enbergs, der wegen WAHRHEIT über  einen der Mielkes Killer on Order gefeuert werden sollte, von den gesetzlich zur Zuarbeit der juristischen Aufarbeitung der STASI-Verbrechen verpflichteten zuerst Gauck, dann Birthler und  Dir. Altendorf !? “ „Klassischer Fall  der Kurierfahrten !?? Rechtsbeugung- ich war verurteilt für etwas was ich nicht getan hatte, daher vermutlich auch RA Wolffs auf Freispruch…“ nichts von dem Vorgetragenen  ist hier bewiesen“ sagte Wolf vor vollem Saal des Stadtgerichtes Berlin Mitte DDR 1983 am 22.April.

Für die Kurierfahrten- rechtsbeugend die dragonische Strafe, aber wofür die Folter und die Zersetzung die in der „4“ in Waldheim enden sollte !?? Ich habe in der DDR niemandem was böses getan, nichts schuöldig geblieben…!??

Der erste Mensch in Deutschland der mir zuhörte und mir glauben musste  war Professor Dr. Jörg Arnold am 4.6.2010 in der Landesvertretung von Brandenburg. DDR ein Unrechtsstaat oder was!?? – stand zur Podiumdisskussion. Er  wurde uns  angepriesen als Leiter der Forschungsgruppe Internationales und ausländisches Strafrecht am Max-Planck-Institut Freiburg in Breisgau. Das ein Hochschulprofessor und Wissenschaftler sich für mein Schicksal und die Folter und alles Erlebte gerührt fühlte und Interesse bekundete, war noch nicht da gewesen. Er hatte mein uneingeschränktes Vertrauen und bald danach meine ganze Akte die ich ihm ins Institut schickte und ein Teil nach Hause. Er wurde später mein RA und schrieb die Begründung für meine zweite Strafanzeige 272 Js 2215/11. Er wollte  die Akte wissenschaftlich aufarbeiten und darüber publizieren:“ Herr Lauks über meinen Tisch sind so viele rehabilitierten Fälle gegangen, verglichen mit Ihrem  Schicksal, waren das Kindergartengeschichten, ich begreife nicht warum sich Deutschlands Justiz währt Ihren Fall zu lösen!?“ – Wie sollte ich damals wissen dass Professor Dr. Jörg Arnold ehemaliger Richter am Kreisgericht Zittau und seit 1985 Richter am Obersten Gericht der DDR war, wo er in letzten zwei Jahren vor der Wende als persönlicher Refferent des letzten Präsidenter Günter Sarge, als IM Vorlauf RICHTER >IMS ALTMANN und seit  1988 auserwählter Nachfolger Von Sarge im Ernstfall/Kriegsfall als  GVS B-Kader des MfS für das Oberste Gericht der DDR bestätigt wurde…ICH enttarnte ihn gnadenlos… Sein Direktor Professor Dr. Sieber hörte mir zu…

Meine Not hat als Einziger Professor Dr. Lammert der Bundestagspräsident erhört und erkannt und meine Hilferufe wohlwollend und zuständigkeitshalber in den Petitionsausschuss gelenkt, wo sie in den Händen der Erz-SED lerin Kersten Steinke landeten !?? Was sollte und konnte man von DER erwarten !? Vulpes pilum mutant nonm mores.

das Fernsehen und Presse   verdrängen das Gehörte und erzählte, schweigt, dadurcht die Verharmlosung und Klitterung fördert. Rufschädigendes lässt Ulrich Schwarz vom SPIEGEL drucken 1986 und  die BILD entehrt und entwürdigte mich und Richter Mauck gab dem AXEL-SPRINGER-VERLAG AG dafür recht !?? Weder beim Chefredakteur, noch bei Aufsichtsratmitgliedern,noch bei Vorstandsmitgliedern noch bei Frau Dr. Friede Springer fand ich Gnade… ich brachte die persönlichen Briefe persönlich in das AS-Haus.

Lange zugehört und mir sein Galuben geschenkt hat mir der freie Journalist Stefan Heckmann, versuchte das in die Öffentlichkeit zu bringen, und kassierte dafür ein unausgesprochenes Berufsverbot, er kriegt keine Aufträge mehr in seinem Beruf !?? Ich fühle mich schuldig deswegen.

Und wer  mir mit Sicherheit zugehört hat war einer meiner Folterknechte und Scherge des MfS IME GERORG HUSFELD alias Oberstleutnant Jürgen Rogge der in den Untergang der DDR als Chefpsychiater des Ministerium des Inneren der DDR – MED-Dienste  der Verwaltung Strafvollzug der DDR. IUch habe ihn dazu gemacht 1983-1985 an meinem Operativen Zersetzungsvorgang hatte er sich bewährt, und vom vom übelsten Vollstrecker und Terminator wurde er  Schreibtischtäter  höchsten Ranges wo er über das Leben und LKeid und Ehre und Würde von zig-Tausenden Unglücklichen Gefangenen entscheiden konnte im Sinne und auf Befehl des MfS ihr Schicksal steuerte.

Er hörte  voriges Jahr zu, bzw. als treuste Leser meiner Blogbeiträge beugte sich meinem Befehl und trat von dem Johannes Gillhoff Preis zurück. Ich sprach damals vorher lange mit seinem Laudator… der auch auf IM Tätigkeit zu überprüfen wäre. Ich sprach auch vorgestern 1,5 Stunden mit diesjährigen  Preisträger  Dietrich Shabban, erzählte  ihm wer sein Frend Rogge  war und was er eigentlich großartiges für MfS leistete.

NEUES DEUTSCHLAND 001

Lese man die Meldung in der Mitte! Die Genossen von Sabban  haben Ihr leben für die DDR geopfert, und waren es nicht wert  namentlich genannt zu werden. Armselige Ehre wurde den Geheimdienstlern und Instruktoren und Ausbildern zu Teil, wahrlich !!! Der Preisträger sagte er wäre nicht in Afrika eingesetzt gewesen,… dafür bis 1983 in Irak,Syrien usw. als was? Wir werden an seine Vita glauben, weil wir dumm sind und uns das Denken nicht zutraut.

Dietrich Sabban, der Gillhoff-Preisträger 2013, auf dessen ausdrücklichen Wunsch der IM-Stasi-Arzt Rogge die Festansprache halten soll.
Lebenslauf des Dietrich Sabban
geboren 1935 in Rostock, Grundschule in Wartow, Gymnasium 1949-1953 in Ludwigslust, 1953 bis 1958 Landwirtschafts-studium in Halle, Pädagogisches Zusatzexamen 1961 in Leipzig. 1958-1959 Agronom in Retzow bei Malchin, danach Aspirantur am Institut für Arbeitsökonomik in Halle, 1962 Betriebswirtschaftler in der MTS Göhlen bei Ludwigslust, danach Mitarbeiter der Produktionsleitung (Kreislandwirt-schaftsrat) Ludwigslust. Tätigkeit an der DDR-Botschaft in Damaskus, 1971 Mitglied einer Expertengruppe der DDR-Regierung in der DRV, ab 1972 drei Jahre Leiter einer Gruppe von Lehrern und Ausbildern am Landwirtschaftlichen Ausbildungsinstitut bei Bagdad/Irak. Ab 1975 Fachlehrer an der Agraringenieurschule für Tropische Landwirtschaft in Altenburg und von 1979 bis 1983 Berater für Staatsbetriebe der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft beim Vizepremierminister der Syrischen Arabischen Republik. 1983 Wiederaufnahme der alten Tätigkeit in Ludwigslust. Von 1990 bis zur Berentung 2000 Arbeitsberater in der Dienststelle Ludwigslust des Arbeitsamtes Schwerin. 2008 Fritz-Reuter-Literaturpreis
http://www.mv-taschenbuch.de/index.php?article_id=20&autorid=137

Ich rief gestern Abend noch spät den Sabban an und fragte ihn ob er als Agrarier auch im Mosambique  tätig war und ob er über das Schicksal seiner Kollegen weiß oder hörte , die 7 Mann  für ihren Einsatz  zum Sicherung des Friedens  nun ,mal auch in der Afrika und in der Welt, in den Zinnsärgen  in die DDR geschickt wurden. Sieben Militär,Sicherheit oder Polizei ausbilder, sieben Kreuze der Anna Segehrsund sieben rote Hakenkreuze auf  geweißtem Fußboden der Arrestzelle im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf, im Wirkungsbereich von Dr.Rogge, die seit Februar 1985 von mir hingezaubert bis 20010 liegen blieben, wodurch die Arrestzelle unbrauchbar blieb bis zur Wende und darüber hinaus. Vor der Abholung meiner Gesundheitsakte wurde der Fußboden 2 cm weggefräst. Auch Betonfräse musste her um die WAHRHEIT über Adam Lauks zu vernichten, zu töten! Die Täter und die die sie schützen sind in ihrem Denkvermögen so begrenzt dass sie es nicht begreifen dass MEINE WAHRHEIT so stark und grausam war dass sie nicht kaputt zu machen ist. Seit 1992 haben sich so viele – um Täter zu schützen- versucht meine Wahrheit zu töten und sich wissentlich -laut Galileo Galilei – zu Verbrechern gemacht, und als solche werden sie ungesühnt in die Justizgeschichte dieses Landes und Geschichte Deutschland eingehen, sowohl her Voßkuhle als auch der schweigende Bundespräsident Joachim Gauck der Schuld geladen hatte als Soinderbeauftragter 1994 !!!

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Zugehört hat mir Frank Porschau… und schenkte mir sein Vertrauen und sein Glauben… und diese Versen.

Nach meiner Rückkehr habe ich alles was ich besaß zur Bildung meiner Töchter Daniela und Juliane Lauks gegeben. Die erste sollte auf den Vater nicht hören, der „als Verbrecher“ zurückkam, und ihrer Sprachbegabung nach ein Studium aussuchen, sie musste sich Mielkes Tschekistin beugen und Architektur studieren weil „das hört sich besser an“: die Juliane  Lauks  als Dtipendist des Max-Planck-Instituts wurde im Februar Dr.der Wissenschaften, am 13.Mai13 hat sie geheiratet… auch ohne väterlichen Segen !?? Ich bange um mein Kind fortan und dieses erhoffte glück. Die Bindungen sind gerrisse, sind zerrissen worden… auf Wunsch und Befehl der allmächtigen Gehirn-und Seelenwäscherin und STASI-Nutte… die in mein Land zig zu wühlen und zu spionieren, und meine Kinder im Interesse  des MfS gnadenlos zu verheizen. Mein Vater war als Jugendlicher  von der NAZI-Ideologie benebelt und wurde Angehöriger der SS Prinz Eugen Division…nach der Rückkehr aus der Gefangenschaft auch in die erste ruhmreiche proletarische Brigade einberufen und lag in Stellung um für MEINEN Präsidenten Tito den Triest einzunehmen. Er war mein Vater… Asam Lauks war mein Vater… das wird Juliane Lauks nie sagen können, ich wünsche mir kein Enkelkind von ihr. Sie sollte in Kloster gehen-keine Sündigen mehr  von der Sorte ihrer Mutter zu gebehren.

Meine Töchter Danielöa und Juliane haben mir nach meiner Rückkehr zuhören dürfen, später auch nicht mehr zuhören wollen… ist mein Schicksal. Ich hatte auf meinen Vater gehört auf´s Wort bis er uns  mit kranker Muter 1965 verließ. Ein einziges Mal setzte ich mich drüber hinweg, folgte seinen Rat nicht, als er sich den langen weg machte und aus dem Schwarzwald nach Westberlin machte. Wir gingen nach Ostberlin und ich stellte ihm meine Liebe vor die ich heiraten wollte. “ Als wir über Check-Point Charlie  ausreisten und er in sein Auto einsteigen wollte, weinte mein Vater  um seinen Sohn: “ Adam, muss es DIE sein?, tue das nicht, mein Sohn, Du heiratest in ein Gefängnis!!!“

Die Tränen liefen über sein Gesicht als wir uns umarmten.  Ob es Liebe war, oder die Nachricht dass ich ein Kind angesetzt hatte, oder die Fixe Idee der jungen und schönen Studentin zu beweisen, dass die Welt nicht am Trenenpallast zu Ende ist, weiß ich nicht zu sagen.

Hätte ich auf meinen Vater gehört…. wäre ich dem konservierten NAZITUM im Osten, dem Bösen nicht begegnet, hätte diese Zeilen nicht schreiben müssen, nicht von Sehnsucht und Trauer und Traurigkeit nach meinen beiden Mädchen und schönsten Enkelinen der Welt zerfressen und zerstört werden. dass es  mit Wissen der Beiden passiert macht es mich besorgt…bis  an´s Lebensende.  Ich habe die nicht mutwillig verlassen, als man mich aus ihrem Leben rausriss, ich kehrte zurück… Julianes Liebe fand ich noch so lebendig, die hat mich in der schwersten Zeit am Leben gehalten, bevor ich an die Adria  vom Freund geholt wurde um ihr zu erzählen und zu beichten.

Ich habe  vor meinen Kindern nicht zu Schulden kommen lassen…Ihre Mutter konnte die beiden überzeugen davon, „ich hätte mich um die Beiden nicht gekümmert, meine Kinder nie geliebt. Die STAZI-Braut hat damit eine MEINE WAHRHEIT zu Lüge gemacht und wundert sich ob ihrer misslichen Lage jetzt.

Got sieht und Gott bezahlt … für alles was wir getan hatten, und wir es nich hätten tun dürfen, aber auch für das was wir nicht getan hatten und hätten tun müssen… bei manchen früher – bei manchen später.

Der Zala Lauks – Vipotnik und der Tita Lauks-Vipotnik ist dies Gedicht ein Geschenk als Erinnerung an Ihren Opa adam, falls si mal nach ihrer Iddentität fragen sollten. Danke Frank Poschau, Du Dichterseele… der  mir zuhörte als Letzter von allen.

Hört denn keiner zu?

Opfer – Die Täter leben

Die haben mich gebunden,
misshandelt, nie gebrochen.
Überlebt, Seele tiefe Wunden,
geschunden meine Knochen.

Völkerrecht, Kampf, Würde,
Täter bleiben ungeschoren.
Die regieren, meine Hürde,
Recht, es wurde, wird gebogen.

In der DDR wurde gefoltert,
Täter reden sich zu Helden,
Wiedervereinigung keine Tat,
Merkel, Gauck dazugesellten.

Meine Würde, mein Grundrecht,
verarbeiten, Täternamen genannt,
Gauck, Merkel bleiben Knecht,
Deutschland, Opfer nie anerkannt.

Die Helden tragen Leid, den Tod,
Täter mit Orden in Ämtern haust,
Helden kämpften für Dein Brot,
es werden Opfer, weil Du wegschaust.

Frank Poschau
27.04.13

Für Adam Lauks, der sich nicht von der
Stasi brechen lassen wollte und heute
für die Anerkennung kämpft, Folteropfer
zu sein, was von unserem System

verhindert wird, auch von Tätern!

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Begegnung mit meinem Henker und "Mörder" unseren Söhnchens, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Berliner Justiz, Bundesverfassungsgericht, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Der Spiegel und STASI, Falsche "medizinische" Behandlung, Falsche Diagnose, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, IMS "Georg Husfeldt", Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Auf Rogges Folteropfer hörte NIEMAND !!! – Am 8.Juni 2013 erhielt die deutsche Literatur auch durch zwei STAZIS: „STASI-Literaturpreis IME ARZT GEORG HUSFELDT aus Güllehof “ !!!… und ALLE schweigen, schauen weg nehmen das billigend in Kauf !??

  1. kimyolo schreibt:

    die 2 stasis die den preis bekommen , bekommen ihn für ihre literarische leistung und nicht für ihren ehm. beruf 😀 chill mal .

    Gefällt mir

  2. Zaezilia Mayr schreibt:

    Des Kaisers Neue Kleider!

    Neue Kleider zum Schein!
    Schein zerbricht, wenn die Wahrheit offensichtlich wird!
    Nackt sind sie geboren!
    Nackt werden sie sterben!
    Einzig ihre vollbrachten Taten, sie bleiben!
    Welche‘ Taten haben sie vollbracht?
    Folter, Grausamkeiten haben sie Menschen zugefügt!
    Dafür werden sie honoriert!
    In welchem System leben wir?
    Fassade, Schein und Trug
    Alles zerbröckelt eines Tages!

    Zäzilia Mayr

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s