Ulbrichts und Honeckers „Antifaschisten der ersten Stunde “ – blanke NAZIS waren die Mitbegründer der DDR – Stiftung Aufarbeitung & Gauckbehörde- AUFKLÄRUNG (statt VERKLÄRUNG) fängt HIER an !!! DDR ein Unrechtsstaat vom Anfang an – STAZIS unterm Kommunistenbanner !!!


Die DDR- NAZIS – Folterknechte oder als IM Ärzte- Dr.Mengeles Jünger -lärnte ich zwischen 1982-1985 kennen… dieses Kreuz ist die kürzeste erklärung für das was iuch hinter den dicken Mauern Mielkes und Honeckers Kasematten vorfand, als ich die zweite, für viele unbekannte DDR betrat, ein Jenseits von Dostojewski durfte als längere Erklärung hinzugezogen werden.

Original  ist 1984  gemacht worden auf dem Boden der Ausländersuite

im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf im 2.ten Hungerstreik

Im Prinzio waren sie, und sind sie es schon immer gewesen ein Haufen Verbrecher die nur zum persönlichsten Wohlergehen zu jeder Zeit bereit waren zu morden und zu brandschatzen und zu rauben – wie die Beweise HIER vorliegen war den NAZIS egal unter welchen Fahne die ihre Verbrechen verüben, wichtig waren nur ihre eigene Vorteile und wie man sich am leichtesten bereichern kann. Definitiv hat die Entnaziffizierung unter den Antifaschisten nie stattgefunden in des SBZ oder späteren DDR. Es scheint das die DDR insbesonders solche Leute gebraucht hatte und war bereit ihre Kriegsverbrechen nicht zu ahnden, um die Schergen für sich zu gewinnen. Auch die Jungnazis von heute können sich jetzt ein neues Bild machen über den Verrat im eigenen Reihen, das schon vor der Wende und vor dem Ende des Krieges stattgefunden haben muss. Gier ist das Einzige was zählte und zählt wenn man sich solchen Herren oder Genossen verschreibt, die für zig Millionen im Weltkrieg und zig Tausenden Opfern im Osten Deutschlands nach dem Kriege schuldig sich gemacht haben. Die Wendehalsigkeit die die NSDAP Mitglieder im Osten auf den Tag gelegt hatten ist lediglich der Beweis das den Verbrechern nichts hoch und heilig war, es zählte immer nur die Beute und der Schergenlohn für den Einsatz des eigenen Hasses, gegen angebliche Gegner und Feinde, ob es Angehörigen anderer Rassen waren oder Andersdenkende war den NAZIS und STAZIS vollkommen egal-gleich. Alle beide hatten ihr Gewissen mit dem Eintritt in die NSDAP oder SED gleich mit Menschlichkeit abgegeben… und als solche werden sie , besonders die letzteren STAZIS, teilweise mit blutigen Händen wohl entlohnt oder wohl berentet ihr biologisches Ende unter uns als unbescholtene Bürger von Deutschland, für ihre Verbrechen ungesühnt, verbringen. Im Prinzip wiederholte sich das Ende des zweiten Weltkrieges. Mit dem Ende und Übernahme der DDR kehrten ehemalige Erz-Nazis als Kommunisten und Erzfeinde underer Gesellschaftsordnung wieder ins „Reich“ um jetzt in freiem Deutschland weiter zu zersetzen – die zwischenmenschliche Beziehungen im Osten hatten gelitten ! Das was hier folgt sind uns wohl bemittelten Stiftungen für die Aufklärung der jüngsten Deutschen Geschichte schuldig geblieben!- Weder in West nur in Ost wusste man wer sich in der DDR nach ihrer Gründung hervorgetan und verdient gemacht hat. Die staatstragenden Organe haben hochkarätige NAZIS eingesetzt. Wie die DDR Antifaschisten JETZT ihren Mitbürgern und Kindern und Kindeskindern erklären wollen, wäre sehr interessant von der SED-lern die heute im Bundestag sitzen zu entfahren.

gegen (Feindesland) die Bundesrepublik / Ausschnitte aus " Neues Deutschland" und "Berliner Zeitung" /

Die meisten Verfasser dieser Überschriften und dazugehörenden Artikeln treiben ihr Unwesen in der „Freien Presse“ unseres Rechtsstaates…und lachen Deutschland und Kapitalismus der die reichklich entlohnt aus !!?

Am 30.4.20098 erhielt ich diesen Taler des STASI-Fälscher als Anhang auf PC

anlässlich des 1.Mais – mit Begleittext :
Wir kehren zurück – das Geld ist schon in Arbeit !!!

DDR ein Unrechtsstaat vom Anfang an- Nichtentnaziffiziertes Bösen wurde zum Kommunisten

Es gibt nichts Schlimmeres am Misthaufen der Geschichte als die Verbrecher die sich so schnell wandelten und anpassten – vom Macht besessenen Ausgeburten des Böses.

Unterdrückung der freien Meinung, gelenkte, gleichgeschaltete Presse, das Wirken der STASI,

das Verhindern freier und geheimer Wahlen, die Beseitigung der Unabhängigkeit und Unparteilichkeit der Gerichte, die willkürlichen Verhaftungen…

Der Fisch stinkt immer vom Kopf

Die NAZIS haben aus dem 2. Weltkrieg nichts gelernt

Die Kommunisten schmissen sich mit NAZIS zusammen und gründeten die DDR !??

Um ihre Machtgier und Machterhalt zu befriedigen und zu sichern – die Erzfeindschaft und die gegenseitige Opfer – auf Wimperschlag vergessen !??

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Ulbrichts und Honeckers „Antifaschisten der ersten Stunde “ – blanke NAZIS waren die Mitbegründer der DDR – Stiftung Aufarbeitung & Gauckbehörde- AUFKLÄRUNG (statt VERKLÄRUNG) fängt HIER an !!! DDR ein Unrechtsstaat vom Anfang an – STAZIS unterm Kommunistenbanner !!!

  1. maui20 schreibt:

    BINGO!
    von
    Dr. med. B.= KMU/LMU

    Gefällt mir

  2. Dirk Lahrmann schreibt:

    Die Täter machen auch im neuen System Kariere, weil man ihre Diktaturerfahrungen braucht.
    Leute mit der notwendigen kriminellen Energie und geistig, moralischen Verkommenheit sind die Treuesten aller Gefolgsleute!
    Von der Antike bis zur deutschen Gegenwart.
    Meine Klage vor dem Verwaltungsgericht Berlin, erzwingt eine Überprüfung der dubiosen Geschäftspraktiken der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.
    Mündliche Verhandlung
    über meinen Projektantrag
    —–Wo ist die Stasi abgeblieben?—–
    Verwaltungsstreitsache
    Lahrmann GbR/Dirk Lahrmann gegen die Bundesstiftung Aufarbeitung
    Der Termin zur mündlichen Verhandlung ist auf
    Mittwoch, den 16. Mai 2012 um 12:00 Uhr, festgelegt
    Verwaltungsgericht Berlin
    Kirchstraße 7
    10557 Berlin
    Sitzungssaal: 11.03
    Info:
    Nach der Satzung der Bundesstiftung Aufarbeitung, dürfen gemäß §5 „Vertretung der Stiftung“ nur der Vorsitzende Reiner Eppelmann oder sein Stellvertreter Prof. Bernd Faulenbach die gerichtliche Vertretung übernehmen.
    Werden sie erscheinen und uns erklären warum die Aufarbeitungs-Industrie das Thema totschweigt:
    Wo ist die Stasi abgeblieben?

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Dehr geehrter Herr Lahrmann !

      Vielen Dank für Ihren Beitrag. Mit Aufmerksammkeit habe ich Ihre Bestrebungen verfolgt und befürchte für Sie einen negativen Ausgang der Verhandlung.
      Wie Sie gemerkt haben müssten bin ich seit 1992 auf der Suche nach Gerechtigkeit für die in der DDR Haft erlittene Folter durchj die Schergen des MfS
      und durch IM Ärzte im Dienste des MfS.
      Vor einigen Tagen teilte mir der letzte Oberstaatsanwalt der ZERV mit dass es keinen Paragraphen für FOLTER oder Anstiftung zur Folter gibt und dass
      Strafbestand Folter als Körperverletzung juristisch aufgearbeitet wurde und dass mit 2010 alle Verbrechen der STASI – außer Mord- strafrechtlich verjährt sind.
      Ich hatte ihn dabei an alle ratiffizierten und unterzeichneten Konventionen er4innert…“ Herr Lauks, das sind Politische Erklärungen für die internationale
      Öffentlichkeit, in der Praxis finden die keine Verwendung, für die Justiz sind die nicht bindend, nicht von Bedeutung !“ Auf meine Frage nach der Gerechtigkeit
      in diesem Sinne kam die Antwort: “ Wegen dem sozialen Frieden, bleibt die Gerechtigkeit für die Gefolterten und Folterer auf der Strecke !“
      Ich hoffe dass darin auch ein Teil des Urteils der bevorstehenden Verhandlung deutlich zu erkennen sein durfte.
      Es wäre interessant zu erfahren, welche oder in wievielen Fällen führten die Unterlagen der BStU-Behörde oder der Stiftung Aufarbeitung zur Verurteilung
      eines Täters aus der DDR – Zeiten !?? Ich befürchte, bei unwesentlich wenigen.

      Gefällt mir

  3. Dirk Lahrmann schreibt:

    Sehr geehrter Herr Lauks,
    Sie sind zu meinem Gerichtstermin herzlichst eingeladen.
    Wie so eine Verhandlung läuft, kann man im voraus niemals sagen.
    Aber sollten die 5 Richter mal nachfragen, wie es den Opfern der DDR-Diktatur nach 1990 so ergangen ist, dann würde ich Sie gerne als Zeuge aufrufen. Sie können über die noch bestehenden Stasi-Seilschaften berichten.
    Vor allem müssen auch andere Opfer gewarnt werden, damit sie nicht unwissentlich in die Fänge der Folterknechte im Weis-Kittel geraten.
    Und dann die Stasi-Juristen!!! Kein Verband, keine Behörde warnt die Opfer.
    Sie selbst berichteten über die Verarsche des Prof. Arnold.
    Ich glaube niemand könnte dem Gericht besser verdeutlichen wie wichtig es für die Opfer ist, Aufklärung zu erfahren:
    Wo ist die Stasi abgeblieben?
    Warum sträubt sich die Bundesstiftung Aufarbeitung dieses Projekt zu unterstützen.
    Will sie die Täter schützen, um des sozialen Friedens willen?
    Aber Täterschutz ist nicht der gesetzliche Auftrag der Bundesstiftung, sondern gemäß Errichtungsgesetz von 02.04.1998:
    …die Erinnerung an das geschehene Unrecht und die Opfer wachzuhalten sowie den antitotalitären Konsens in der Gesellschaft, die Demokratie und die innere Einheit Deutschlands zu fördern und zu festigen.
    Aber die Bundesstiftung Aufarbeitung tut genau das Gegenteil.
    Noch nie war in diesem Land die Demokratieverdrossenheit so groß wie heute. Nicht etwa weil die Leute gegen eine echte Demokratie wären, sondern weil die real praktizierte Demokratie in keiner Weise ihren Vorstellungen entspricht.
    Und wenn die alten SED und Stasi-Seilschaften die Opfer der DDR-Diktatur weiterhin wie den letzten Dreck behandeln können, dann zeigt der Staat seiner Bevölkerung, es lohnt sich in Deutschland, Diktaturanhänger zu sein.
    Das Verwaltungsgericht muss sich entscheiden, will es die bisherige Praxis, alle Probleme unter dem Teppich zu kehren unterstützen, oder will es nach 20 vertanen Jahren den Prozess der Aufklärung unterstützen???

    Gefällt mir

  4. wolfgang mc sang schreibt:

    jedoch wars nicht genug scheinbar.wen man sich das morden in palestina veranschaulicht.das schrecklichste aler zeiten.aber ales kommt auf einem zurueck.ales.ich bin 1964 geboren.jedoch kenne ich nur eine geschichte die andauernt lauft.das morden in palestina.dabei solte man denken sie haben etwas gelern im zweiten weld krieg.nein anscheinend nicht.so kann man nur zum entschlus kommen das dies ja von gott gewolt war.auserdem solte man sich um die werdienst buecher kuemmern.darin steht nemilch das damals juden dinst haten.es ist nemlich schon bloede wen es werdienst buecher giebt wo man lesser kann wer dienst hate.noch dazu jeudische ofiziere.siet ich auf der weld bin kene ich nur das mit palestina,und das ist genug.das reicht ,und die atombomben von einsten der jude war,und den amerikanern die sie geschmisen haben.damiet sind die juden und der amerikaner einfach spietzenreiter.

    Gefällt mir

  5. Silvia M. schreibt:

    Das ist doch alles Schnee von Vorgestern. Besuchen Sie lieber einen Deutschkursus Herr Lauks, da wird Ihnen geholfen.

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      …Und su ließt das alles trotzdem?? Wissensdurst !?? Nein – ein Ohr muas man an der Masse haben… am Folteropfer dass man nicht gä#nzlivch getötet hat !?? So ist das im Leben einer kann nicht gut Deutsch, der andere kriegt keine zwei Sätze zusammen !?? Tja, die STAZIS !

      Gefällt mir

  6. Josef Budek schreibt:

    Für die kleineren Nazis und Wehrmachtsoffiziere wurde ja auch – auf „Empfehlung“ Stalins in der sowjet. Zone die NDPD gegründet. Natürlich unter fürsorglicher Beobachtung durch die Genossen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s