“ Komplott“ oder Wo bleibt die Schuldbekenntnis der EKD für “ Kirche im Sozialismus “ !?? – mit Blick auf die Abspaltung von der EKD Hochwürden und Merkwürden die treusten Diener der STAI !??- Es waren viele die den Gott verraten hatten, an das Böse ! Erst an die NAZIS und dann an Kommunisten !!!


Seit der E-Mail am 13.3.2012  war fast ein Jahr vergangen , als ich  eine Kopie der Ermittlungsakte 76 1792/93 in die Hände bekam und gesehen hatte dass Joachim Gauck mein Leben vor 23 Jahren so grundlegend verändert hatte, durch sein Verrat an Menschlichkeit, durch die Urkundenunterdrückung im Amt als Sonderbeauftragter der Bundesrepublik im Jahre 1994. Als er von den Ermittlern angehalten wurde die Akte Lauks aus den Beständen seiner Behörde im Original der Staatsanwaltschaft zu überleiten, log er und verweigerte sich, beging voll bewußt Urkundenunterdrückung  im Amt in dem er die geforderten und vorhanden Augenscheinobjekte unterdrückte, das Verfahren wegen folter und Schwere Körperverletzung ausbremste.

https://adamlauks.com/2015/01/09/je-suis-charlie-mister-president-of-frg-germany-i-am-fighting-against-your-lies-in-gauck-agency-vg-1k237-14-vg-9-k-3-15/

Er setzte seine  Sonderrechercheure Oberst  Bäcker und Oberstleutnant Hopfer, Folterungen und Übergriffe der IMS Ärzte im Operativ Vorgang „Merkur“ unbefangen zu recherchieren!? Er ließ die Ergebnisse darüber verschwinden und aber auch die 25  ersten Seiten aus dem BV 1488/92Z damit SEINE persönliche  Anweisungen am Formblatt IIIa nicht sichtbar werden. Dr Geiger hat das Handwerk bei den richtigen gelernt.  Nach 78 verschwundenen Aktenbänder fragt bei NSU Untersuchungsausschuss KEINER mehr- eine Farce das Ganze.

Deutscher Bundestag Pet 4-17-07-4513-037232a :

Sehr geehrter Herr Lauks,

der Präsident des Deutachen Bundestages hat auch Ihr weiteres Schreiben dem Petitionsausschuss zugeleitet, der nach der Geschäftsordnung des Deutschen Bundestages für Bitten und Beschwerden zuständig ist.

*******

—– Original Message —–
From: Adam Lauks
To: rv@ekd.de
Sent: Tuesday, March 13, 2012 12:51 PM
Subject: Schuldbekenntnis des Pastor Gauck oder des Bundespräsidenten Joachim Gauck

Sehr geehrter Herr Präses Dr. h.c. Nikolaus Schneider !
Weder als Deutscher Bürger noch als Folteropfer des MfS noch als Regimeopfer des Unrechtsstaates DDR darf ich den obersten Repräsentanten meiner Wahlheimat, Land meiner Urahnen nicht wählen. Obwohl anhand des GUTACHTENS aus Mai 2007 Joachim Gauck für mich für dieses Amt niemals in Frage kommen dürfte, nutze ich hiermit die Gelegenheit , Sie zu bitten, ja aufzufordern, im Namen der Gefolterten,Gequälten, Getöteten...( siehe die Ehrenerklärung des Bundestages 17.6.1992) Entrechteten, wegen ihres Glaubens oft zersetzten und ausgegränzten in der ehemaligen DDR, ein Schuldbekenntnis abzugeben oder eins von dem neuen Bundespräsidenten abzuverlangen.
Er gibt sich aus als Bürgerrechtler, der er in seiner Amtszeit niemals war, obwohl ihn seine Zugehörigkeit zu Ihrer Kirche dort verpflichtet sehen müsste. Statt dessen folgte er den Abspaltern von der EKD im Osten Deutschlands von EKD und hat sich aktiv schuldig gemacht der Umwandlung in die Kirche im Sozialismus und ohne seine persönliche Rolle und Rolle der unzähligen IMs in den Reihen der Kirchenhierarchie tiefer zu analysieren, muss jemand sich in der EKD für diese Schuld und unzähligen Verrat an und von Gläubigen, bekennen und um Verzeihung zu bitten. Man soll am Fehlen dieses Schuldbekenntnisses auch die Gründe erkennen warum 90 Jährige aus Ihrer Kirche jetzt raus treten.
Nach dem Krieg hat die EKD zwei Jahre gebraucht zu dieser Einsicht zu gelangen und sich für die begangene Schuld zu bekennen! Reichen nicht 22 Jahre aus, dass die EKD ihre Mittäterschaft und ihren falschen Weg seit 1974 spätestens als Fehlverhalten erkennt, das leider dem Verhalten der Kirche in der NAZI-Zeit sehr ähnlich vorkommt !?
Man hat die Kirche dem Kommunismus in der DDR unterworfen in dem sich viele Schlüsselleute der STASI als Spitzel verdingten und die Kirche den Bedürfnissen der SED anpassten. Wir wollen aus Ihrem oder aus dem Munde des künftiogen BP endlich hören,dass sich die Kirche dazu bekennt, in eigener Hierarchie Verräter des Glaubens gehabt zu haben, die die standhafte Gläubiger mit ihren Nöten und Nichtbejahung des Kommunismus in den Kirchenmauern um sich scharrten um über ihre Sorgen und Ängste frei zu Gott sprechen zu können, um paar Stunden später darüber der STASI Rechenschaft abzulegen..
Der Jugendhirte Gauck wartete aus eigener Sicherheit heraus ab, was die Bewegung in Leipzig bringt um zwei Wochen später in Rostock „friedliche Revolution“ als „Bürgerrechtler“ anzuführen.
Für mich persönlich, ist er wegen seiner menschlichen Eigenschaften als BP nicht tragbar. Respektlosigkeit, Eitelkeit und zuletzt Undankbarkeit im Bezug auf seinen ihm wegweisenden Onkel Generalsuperintendenten Schmitt, familiäre Situation macht ihn NICHT zum Vorbild, eines Amtes als Bundespräsident von Deutschland nicht integer und nicht würdig.
Aus dem GUTACHTEN Mai 2007 geht es für mich hervor, dass er sich von den MfS Generalität zum Handlanger gemacht hatte, und sich dem Täterschutz, in existentieller und strafrechtlicher Hinsicht verschrieben hatte und nicht für eine wahre geschichtliche Aufarbeitung.. die Behörde betrieb überwiegend Verklärung statt Augklärung.
Er hat seinen Arbeitsgeber mehrfach belogen und hintergangen in den Tätigkeitsberichten der Behörde. Er bewegte sich in einem aussenparlamentarischen Raum und hatte Vollmachten inne die denen des Erich Mielke gleichkamen.
Die immer angegebene Zahl der beschäftigten MfS-Offiziere zwischen 14 und 18 und der im GUTACHTEN festgestellte von an die 80 zumal 50 davon nicht mal die Personalakte vorgelegt hatten, verdeutlicht wie weit ist der Spalt zwischen der schon teilweise unter seiner eigenen Mitwirkung entstandener Legende und Wahrheit ist.
Wenn die Beschäftigung von Hunderten ja Tausenden Kommunisten aus den ehemaligen Ministerien der DDR als seine humane Verpflichtung des Mitglieds der EKD zu betrachten sei und betrachtet wird, dann ist dieses Schreiben an falsche Adresse gerichtet worden.
Als Gläubiger und als ehrbaren Bürger Deutschlands ist es uns nicht gegeben unseren höchsten Repräsentanten direkt zu wählen, deswegen blieb uns nur noch alle Wahlmänner und Wahlfrauen der Vollversammlung zu warnen- dadurch kann keiner mehr sagen über das ihm vorenthaltene GUTACHTEN nichts gewusst zu haben.
https://adamlauks.wordpress.com/2012/03/12/httpssites-google-comsitebundespraesidentenwahl2012/
Zum besseren Verstehen der Angelegenheit:

http://daten-web.de/Das%20Komplott.pdf

Ein Buch der Wahrheit – der Wahrheit über EKD und abtrünnigen Kirche im Sozialismus : KOMPLOTT
Wenn Sie das nicht kennen sollten, bitte lesen, um das Anliegen der Opfer und der Gläubigen im Osten besser verstehen zu lernen. In der Kirche wartete nicht die Rettung – da war der Verrat !
Man missachtet uns Opfer und Opfer der Kirche im Sozialismus als ob es uns NIE gegeben hätte !?? Für die Einheit Deutschlands haben wir teuer bezahlt…

Mit vorzüglicher Hochachtung und aufrichtigen Wünsche für Ihre Gesundheit

Adam Lauks
Folteropfer der STASI
und
Presseopfer des ASV AG/ BILD und des SPIEGELS

PS. Was der Pastor Gauck noch so  alles Unterdrückt hatte sieht man HIER:

Diese Akte wurde  unterrdückt durch Gauck und Dr.Geiger

Diese Akte wurde unterrdückt durch Gauck und Dr.Geiger

Weitere Akte im Bezug auf Folterbank und den Folterschergen gab es nicht in der Akte des Internisten Erhard Zels !?? Seine Akte wurde 1991  neu erfasst - GESÄUBERT  dem Stasi Unterlagen Gesetz angepasst!?

Weitere Akte im Bezug auf Folterbank und den Folterschergen gab es nicht in der Akte des Internisten Erhard Zels !?? Seine Akte wurde 1991 neu erfasst – GESÄUBERT dem Stasi Unterlagen Gesetz angepasst!?

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter "Kirche im Sozialismus", IM´s in der Evangelischen Kirche abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu “ Komplott“ oder Wo bleibt die Schuldbekenntnis der EKD für “ Kirche im Sozialismus “ !?? – mit Blick auf die Abspaltung von der EKD Hochwürden und Merkwürden die treusten Diener der STAI !??- Es waren viele die den Gott verraten hatten, an das Böse ! Erst an die NAZIS und dann an Kommunisten !!!

  1. Frog schreibt:

    Heute sage Ich auch nur noch
    Hut ab Herr Köhler, Sie haben von sich aus dieses Spiel nicht mehr mitgemacht.

    Gefällt mir

  2. adamlauks11 schreibt:

    @Adam Lauks:
    Noch nicht gewusst: Die EKD hat sich doch längst mit der Teilnahme am http://www.oekumene-ack.de/ “Arbeitskreis christlicher Kirchen” aufkaufen lassen, und hat sich – ohne es zu bemerken – selbst verraten. Nun, da – die von mir immer wieder zitierten drei Jesus-Bücher von BXI. heraus sind, die EKD für 2017 deren Luther-Jubiläum vorbereiten will, kommts ganz Dicke:

    1. Christ und Welt (vom Herder-Verlag): bezeichnet Salafisten als “evangelikale Muslime”

    2. Eine Rücknahme der Ex-Kommunikation – wie von Frau Käsmann gefordert – ist nicht möglich, weil der Tod alle Bande, auch die zur Kirchengemeinschaft löst. Da ist man diese Leute also dann doch los, und allein auf Gott angewiesen.

    3. Ein gemeinsames Schuldbekenntnis will die RKK zusammen mit der EKD zum Luther-Jahr schon abgeben, aber nicht freudig, um Luther zu feiern, sondern die EKD soll deren Schuld – stellvertretend für Luther einsehen – und zur Mutter Kirche, natürlich RKK zurückkehren.

    Jetzt da dies Alles raus ist – unter kath.net in mehreren Artikeln nachzulesen – kann ich schon fast nicht mehr vor Lachen.
    Ich bin selbst Katholikin, aber habe längst begriffen, dass das Diktum “universale, katholische Kirche” nur heisst, dass sich alle anderen Leute unterzuordnen haben. Man kann – zumindest zur Zeit, da man es lieber übers Geld macht – keine Scheiterhaufen mehr aufhäufen. Wenn es aber mal wieder möglich sein sollte, würden diese Leute es sicher sofort und ohne Zögern wieder tun.

    Gefällt mir

  3. adamlauks11 schreibt:

    Unsere Solidarität für allen Missbrauchs- und Misshandlungsopfern!

    Der Verein ehemaliger Heimkinder e. V. zählt fast 500 Mitglieder. Davon sind schätzungsweise 80% zwischen den Jahren 1945 bis weit in die 1980 ziger Jahren Opfer von sexuellen Missbrauch geworden.
    Wir werden nicht ruhen, bis die Verbrechen beider Kirchen und die des Staats öffentlich untersucht und bekannt gemacht werden. Hierbei liegt besonders der Schwerpunkt auf Aufklärung der kriminellen Hintergründe des sexuellen Missbrauchs an Heimkindern. Wir werden unsere Mitglieder auf die Möglichkeit der Mithilfe beim Forschungsprojekt des Herrn Dr. Christian Pfeiffer hinweisen. – Weiterhin werden wir durch Musterprozesse, die schon vor einigen Landes- und Sozialgerichten laufen, eine Opferrente oder eine Einmalzahlung erstreiten. Für viele unserer Ehemaligen ist die Verjährung eine große Hürde. Manche sind zwischenzeitlich leider verstorben. Aber wir lassen nicht nach! – Wir geben keine Ruhe! – Das Unrecht und die Menschenrechtsverletzungen an uns ehemaligen Heimkindern darf nicht als lästig von Kirchen und Staat achtlos beiseite geschoben werden!
    Wann, so fragen wir uns, wacht die Justiz endlich auf? Wo ist die Staatsanwaltschaft, die endlich tätig wird, um diese widerwärtigen Verbrechen an zuklagen?

    Gefällt mir

  4. Harald Wächter schreibt:

    Weitere interessante Infos z.B. wären;„Angeklagt: Der Papst“
    „Die Verantwortlichkeit des Vatikans für Menschenrechtsverletzungen“
    http://www.gabriele-verlag.de/deutsch/kirchenkritisches/angeklagt-der-papst.php

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s