Begegnung mit Walter Momper am 6.4.2011 im Abgeordnettenhaus von Berlin


Sehr geehrter Herr Momper !
Ich habe und ich werde die Begegnung mit Ihnen nicht vergessen anlässlich der Vorstellung von „STAATSICHRHEUTEN“.
Wie Sie aus meinem folgendem Block ersehen können ich bin am Ende meiner Suche nach Gerechtigkeit und meinem Status eines
Folteropfers der STASI angelangt.
Es steht eine Entscheidung der Staatsanwaltschaft aus darüber: Ob nach 28 Jahren für Gefolterten und seine Folterer
GERECHTIGKEIT in Deutschland geben wird, oder ob man auch zum Preis der Verletzung des Völkerrechts die Folter in Urform
aus dem Jahre 1982-1985 bzw. darüber anhängiges Ermittlungsverfahren einstellen wird um Täter zu schützen, die der Sztrafe zu
entziehen!?

https://adamlauks.wordpress.com/2011/08/25/wartend-auf-gerechtigkeit-fur-gefolterten-adam-lauks-und-seine-folterer-mit-wissen-der-generalbundesnwaltin-und-der-justitzministerin/

Grund warum ich mich an Sie wende werden Sie in einem unter den Kommentaren finden wo sie auch das Kommentar des Abgeordneten aus Ihrem
Hause Genossen Wolfgang Brauer finden werden : „DA KANNSTE LANGE WARTEN:IN DER DDR GAB ES KEINE FOLTER, DAS IST EINE LÜGE:“ hier ist sein Vita
bevor er zum Kulturpolitischen sprecher der LINKEN im Abgeordnetenhaus von Berlin wurde:
Nach dem Abitur 1972 studierte Wolfgang Brauer von 1974 bis 1978 an der Pädagogischen Hochschule Potsdam und machte seinen Abschluss 1978 zum Diplom-Lehrer für Deutsch und Geschichte. Von 1978 bis 1979 arbeitete er als Lehrer in Berlin-Köpenick. Von 1979 bis 1985 war er Politischer Mitarbeiter im Bundessekretariat des Kulturbundes der DDR. In der Zeit von 1985 bis 1999 arbeitete er erneut als Lehrer in Berlin-Marzahn. Nach einem Ergänzungsstudium in Geschichte an der FU Berlin ist er seit 1996 als Studienrat angestellt. Wegen seiner Abgeordnetentätigkeit ist er seit 1999 aus dem Staatsdienst beurlaubt.
Ich hoffe dass Sie ihn als Herr des Hauses zur Rede stellen werden und ihn fragen werden, ob er zur Verleumdung, Verhöhnung, Beleidigung und Retraumatisierung eines Folteropfers greifen muss um in seinem Wahlkreis und seiner Umgebung Wählerstimmen und Ansehen zu erheiuschen !? Dass die LINKE auch danach greift ist der Beweis wie schlimm es in ihr eigentlich sein muss.
Ich lebte mit meiner Familie seit 20 Jahren in Hellersdorf unauffällig und zwei hervorragende Studentinen gingen von hier nach Jena und Potsdam zum Studium wo sie die viertbesten in ihrer Gruppe sind, trotz der Harz IV misäre aus der ich mich dazuverdienend seit Jahren bemühend zu befreien versuche.
Wenn es auch die Bürgermeisterin Genossin Dagmar Pohle, philosophierende Krankenschwester meiner bedient mit ihrem Kommentar: ES WIRD IHNEN NICHT GELINGEN UNSERE SCHÖNE DDDR ALS UNRECHTSSTAAT DARZUSTELLEN dürften Sie mehr Klaarheit über die Lage im Osten sich verschaft haben kurz vor den anstehenden Wahlen und die Schlucht die es zwischen den Ewiggestrigen und unserer Demokratie gibt, das die SED Kader in einem anderen Deutschland noch leben in ihrer Ideologie befangen die sie für so wenig Geld und so kläglich abgegeben hatten, haben mussten.
Für Sie alles Gute und einen harmonischen Lebensabend in diesen turbulenten Zeiten die noch kommen werden!
Ihr Adam Lauks
Folteropfer der STASI
und
Pressseopfer des ASV BILD

Die Limunade  Staatssicherheiten - ein Schauspiel hatte ich mir schon in Potsdam angeschaut

.. für mich bleibt das eine Verklärung und Verharmlosung...

Sehr geehrter Herr Momper !

Nach der mir nichtsgebenden Vorstellung der Staatssicherheiten hatte ich die Gelegenheit Ihnen die Hand zu drücken. Als ich mich Ihnen vorstellte mit : „Adam Lauks – Folteropfer der Staatssicherheit “ beugten Sie sich zu mir rüber: “ Was sind Sie !???“ Sie gaben mir Ihr Autogramm auf die Einladung und blieben stehen. Ich hatte nicht mal ein Beweis den ich Ihnen hätte gerne übergeben, die restlichen unverteilten hatte man mir beim Einlass weggenommen.
Es sind Monate vergangen seit unserer kurzen Begegnung, ich hatte oft an Sie zurückdenken müssen. Ich schreibe Ihnen heute in diesem Blog aus tiefstem inneren Bedürfnis, ihnen die Erklärung nachzureichen, weil Sie nach meiner Vorstellung verdutzt da standen.
ja Herr Präsident des Abgeordneten Hauses von Berlin, Sie haben damals „Für Adam Lauks alles Gute !“ mirgewünscht und in Ihrem Händedruch fühlte ich Ihre Fragen.
Heute gebe ich Ihnen zur Kenntnis, das ich meine Suche nach Gerechtigkeit nach 30 Jahren fast eingestellt habe und die Last dieser Suche in persönlicher Email an jeden einzelnen Mitglied des Rechtsausschusses sowie des Ausschusses für Menschenrechte des Deutschen Bundestages übertragen hatte, um mich meinem in Angrioff genommennen Lebenswerk vollends mich widmen zu können.
Bis heute hatte sich keiner der angeschriebenen Mitglieder zu einer Antwort an das ungesühnte Folteropfer – ohne amtlichen Status – herabgelassen.
In diesem Brief halte ich Sie auch nicht um Unterstützung oder um sich für mich zu verwenden; es geht lediglich um Zurkenntnisnahme Ihrerseits, damit Sie wissen als Präsident des Abgeordnetenhauses dass in Ihrer Stadt ein ungesühntes Folteropfer lebt und seine Foterer als unbescholtene Bürger der selben Stadt mit meinem Blut an ihren Händen rumlaufen.
Dies schreibe ich Ihnen nach dem ich vernommen hatte das ein Kindsmörder, eine Bestie 300ß0 Euro vom Gericht zugesprochen bekommen hatte, wegen ihm NUR angedrohten Folter zwecks Erpressung eines Geständnisses.
Wenn mman weiß: JURA NOVIT CURIA – Das Gericht kennt die Rechtsätze ! wird vielleicht Ihnen hiermit deutlich geworden sein in was für Dauerretraumatisierung ich mein Dasein friste. Die Frage : Was bin ich dann eigentlich!?? das man sich an meine Folter nicht wagen will, im Gegenteil man sich bemüht die Folterung, als ungeschehen unters Teppich zu kehren !!? Dafür ist die Ablehnung und Formulierung der Ablehnung vom 28.4.11 durch Oberstaatsanwalt Reichelt mehr als Genug.
Durch meine Recherche über Ihn sind bei mir Zweifel aufgekommen über die „Stasifreundlichkeit“ die aus der Zeit kommen als er noch Staatsanwalt war. Vielleicht ist mein Schreiben am den Rechtsausschuss des Bundestages Grund dafür gewesen das er trotz, vorher schon am zweiten Tag der Zuteilung des AZ eingestellten Verfahren, nachträglich eine Begründung des Hochschullehrers, nachverlangt (!?).
Die Begründung der Strafanzeige und Strafantrages ist ihm am 15.7.11 nun als Widerspruch eingegangen und ich warte auf die Antwort des Generalstaatsanwalts auf die Beschwehrde die Professor Dr. Jörg Arnold vom Max-Planck-Institut eingeschickt hatte, wonach er vor der Veröffentlichung seines Schreibens umgehend das Mandat niedergelegt hatte. Es fällt einem sehr schwer alles zu verstehen besonders wenn man weiß das Das Gericht die Rechtsätze kennt und die Folter in reinster Urform ungeahndet läst!
Alles Gute für Sie persönlich und für unser Land in diesen aufziehenden Kriesenzeiten
Adam Lauks
Folteropfer der STASI
und
Presseopfer des ASV/ BILD
und
Zeitzeuge der HSH

Die Opfer der STASI zum STAMMTISCH degradiert entehrt, verleumdet, entwürdigt!

Investigetiver Journalismus des DILD- Weingärtner konnte mit dem Namen des Honeckers Anwalt Dr.Friedrich Wolff nichts anzufangen..

Man nehme drei falsche eidesstattliche Erklärungen und Kanzlei mit 60 Anwälten

Nach dem Vorschlag zum Vergleich :Beschluß auf Gegendarstellung und Einstweilige Verfügung auf Unterlassung


Unter dem folgenden Link:
https://adamlauks.wordpress.com/2011/08/06/ich-traumte-von-meinem-folterbett-in-der-zelle-038-und-hatte-inneren-zwang-der-krankenschwester-und-philosophin-meiner-burgermeisterin-dagmar-pohle-auf-ihren-eintrag-zu-antworten-will-die-sedleri/

finden Sie den Stand der Strafanzeige und des Strafantrages wegen Folter und Körperlichen Mißhandlungen(zum zweiten Mal gestellt)am 11.4.2011.
und
hier in der Verlängerung ist die Email die an jeden einzelnen übersandt wurde angefangen mit Herrn Kauder vom Rechtsausschuss des Bundestages:

—– Original Message —–
From:
To:
Sent: Friday, August 05, 2011 9:24 AM
Subject: Strafanzeige und Strafantrag des Folteropfers Adam Lauks vom 11.4.2011 – Beschwerde wegen Einstellung des Ermittlungsverfahrens vom 28.4.11 272 Js 2215/11 Adam Lauks

An: Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen)
Betreff: Strafanzeige und Strafantrag des Folteropfers Adam Lauks vom 11.4.2011 – Beschwerde wegen Einstellung des Ermittlungsverfahrens vom 28.4.11 272 Js 2215/11 Adam Lauks

Sehr geehrter Herr Kauder !

Am 15.7.2011 ist dem Oberstaatsanwalt Reichelt in der Staatsanwaltschaft Berlin per Fax die Begründung/Beschwerde meines damaligen Rechtsanwalts Professor. Dr. Jörg Arnold zugestellt worden mit folgendem Inhalt:

„Sehr geehrter Herr Oberstaatsanwalt,
ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom 31.5.2011 an Herrn Lauks und teile Ihnen zunächst mit, dass Herr Lauks einen schweren Unfall hatte, so dass die Frist des 15.6.2011 nicht eingehalten werden konnte.
Bevollmächtigt durch den Beschwerdenführer beantrage ich zu prüfen, ob es sich bei dem zur Anzeige gebrachten Sachverhalt um Folter handelt, die damit wegen des Grundsatzes von ius cogens über die in Betracht kommenden Strafbestände des StGB der DDR hinausgeht und daher möglicherweise nach Völkerrecht unverjährbar ist. Wäre dies der Fall, dürfte das Ermittlungsverfahren nicht eingestellt werden.
Hochachtungsvoll
Prof. Dr. Jörg Arnold
Rechtsanwalt

Servatius Str.-33
79292 PPfaffenweiler
Telefon/Fax: 07664 9614135
Mobil 01733403845
Email: ra.prof.arnold@gmx.net

Ich hatte den letzten Oberstaatsanwalt der damaligen ZERV Dr. Grasemann aus Braunschweig um seine Meinung gebeten und bekam diese Antwort:

Original Message —–
From: Hans-Jürgen Grasemann
To: Adam Lauks
Sent: Wednesday, August 03, 2011 11:20 PM
Subject: Kennen Sie IUS COGENS !??

Sehr geehrter Herr Lauks,
ius cogens bedeutet schlicht zwingendes Recht, also Gesetz.
Warum das eine Angelegenheit für mich sein soll, erschließt
sich mir nicht. Der Fall ist durch zuständige Behörden oder
Gerichte zu entscheiden, nicht durch die Staatsanwaltschaft
Braunschweig und auch nicht durch mich. Verjährungsfristen
für Straftaten enthält allein das StGB, Völkerrecht ist
insoweit irrelevant. Über bestehende Gesetze kann sich
der Rechtsausschuss des BT nicht hinwegsetzen. Allein der
Gesetzgeber, wie im GG vorgegeben, kann Gesetze neu fassen
der ändern, im Strafrecht freilich ohne Rückwirkung (Art.
103 Abs. 2 GG).
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Grasemann
ab 1.9. a.D.

Ich bin durch diese zwei gegensätzliche und sich ausschließende Betrachtungsweisen sehr befremdet und als Folteropfer dermaßen betreten. da auch Staatsanwälte der Weisung von irgendjemand zu unterliegen scheinen, ist es mir nicht erklärlich woher eine solche skandalöse Discrepanz zwischen dem lautenden Gesetz und seiner Ausführung kommt !? Ich gehe davon aus das der Leiter der Forschungsgruppe Internationales und Ausländisches Strafrecht am Max-Pölanck-Institut in Freiburg in Breisgau alös Hochschulprofessor es am besten wissen muss wie die Rechtslage ist um die es hier geht aus dem OG Strafantrag/Strafanzeige !?

In der Verlängerung ist Emailaustausch mit meinem nun ehemaligen Rechtsbeistand. Nach der angeblichen Veröffentlichung der Beschwerde an den Oberstaatsanwalt Reichelt im Internet hatte Prof.Dr. Arnold schnell seinen Mandat niedergelegt, aus Angst vor was oder vor wem? wird mir unerschlossen bleiben.

Gestern wurden dem Mörder 3000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, weil ihm Folter nur angedroht wurde…Sehr geehrter Herr Kauder ich wurde tierisch gefoltert und stehe da noch wertloser als dieser Mörder… wie weit kann man einen Menschen noch entwürdigen, eigenmtlich !??

Im Verlauf ist der Auszug aus einem 2009 veröffentlichten Buch von Wolfgang Welsch :

Trotz der ´gutnachbarlichen Beziehungen´ mit der DDR hatte das Bundesverfassungsgericht in verschiedenen Urteilen klargestellt, dass der Schießbefehl, Folter und andere Unrechtstaten nicht im Einklang mit dem so genannten Grundlagenvertrag standen. Sie waren ebenso wie die anderen Untaten des Systems Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Diese unterscheiden sich von gewöhnlichen Straftaten durch den Umstand, dass sie systematisch, in großem Umfang und meist gedeckt von den staatlichen Behörden durchgeführt wurden; wegen ihres Ausmaßes und ihrer Brutalität fordern sie das Weltgewissen heraus (Vgl. D. Blumenwitz, Die Überwindung der deutschen Teilung und die vier Mächte, Berlin 1990).
Zudem hatte sich die DDR die Definition des internationalen Menschenrechtsstandards einschließlich der Strafbarkeit der Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu Eigen gemacht. Er fand seinen gesetzlichen Niederschlag im Paragrafen 91 StGB der DDR und wurde als Weiterentwicklung der IMT-Statuten vom 8. August 1945 enthaltenen Tatbestände betrachtet. Der Konvention über die Nichtanwendbarkeit von Verjährungsbestimmungen auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit vom 26.11.1968 ist die DDR 1973 ebenso beigetreten. Die Menschenrechtspakte der Vereinten Nationen, der internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte, der internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, jeweils vom 19.12.1966, waren Bestandteil des innerstaatlichen Rechts der ehemaligen DDR geworden.

Die Konvention gegen Folter und andere grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Bestrafung vom 10.12.1984 ist von der DDR gleichfalls am 7.4.1986 unterzeichnet, gemäß Artikel 27 am 9.10.1987 für die DDR in Kraft getreten, und war damit ius cogens geltendes Recht im SED-Staat.

Hier möchte ich nur auf den letzten Satz hinweisen, aber auch auf den Innhalt davor, wo für mich als Leien eindeutig ersichtlich ist dass es rechtliche Grundlage auch in der DDR und auch in unserem Land gibt mir dem Folteropfer und aber auch den Tätern auch nach nun fast 28 Jahren nach der bestialischen Tat Gerechtigkeit angedeihen zu lassen. Die Tatsache dass man die Folter noch so deutlich dokumkentiert hatte, weist darauf hin dass es nicht vorgesehen war das ich die DDR lebend verlasse. Es war nur eine Frage der Zeit wann ich zerbrechen werde und in den Tod gehen werde. Es war eine Fehleinschätzung der MfS Schergen mehr.

In der Ablehnung bzw.Einstellung des Ermittlungsverfahrens vom 28.4.2011 hatte der Oberstaatsanwalt Reichelt zur Strafanzeige gebrachte Folter und Körperliche Mißhandlungen aus dem Strafantrag,absichtlich die Folter mit u.a. abqualiffiziert, dadurch abgewertet und die angezeigte Folter stasi-freundlich behandelt, die Folter verharmlosend, vertuschend, um die es in ihrer Rohform eigentlich geht.
Deshalb, auch ohne mit Sicherheit ablehnende Antwort der Staatsanwaltschaft oder Generalstaatsanwaltschaft abzuwarten, zeige ich hiermit eine STASI-Befangenheit des Oberstaatsanwalts Reichelt an und bitte Sie persönlich ihn aus dem Verfahren auszuschließen, soweit es in Ihrer Macht steht, der Gerechtigkeits wegen.

copie/ an alle Mitglieder des Rechtsausschusses
und
Justitzministerin
und
Generalbundesanwalt
und
Bundestagspresidenten

Hochachtungsvoll
Folteropfer des MfS
und
Presseopfer des ASV/BILD
und
Zeitzeuge d.Ged. HSH

Ihr Adam Lauks
Bürger der Bundesrepublik Deutschland

ABSENDER:
NAME: Adam Lauks
STRASSE: Zossener Str.66
PLZ: 12629
ORT: Berlin
Land: Deutschland
TELEFON: 030 9936398 oder 01723228159 0-24 Uhr

EMAIL: info@adriaapartments.de

Aoche Akte findet man NICHT in der BStU Akte, weil es strafrechtlich relevante Beweise für Verbrechen sind

Ich wurde zum Staatsfeind und Systemgegner gemacht, wie Tausende andere

das (x4 heißt nicht vier Schläge sondern vier Schärgen..

Sie steigerten sich in eine Dreschsucht und bebten vor Erregung

Danke Herr Momper für die Einladung und Ihre Worte

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Berliner Charite als Nest der IM Ärzte ?, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Einmal STASI-Opfer - für immer Opfer !!!, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Haftkrankenhaus Leipzig-Meusdorf -nun JVA Leipzig mit Krankenhaus, IM Nagel - Oberstleutnant Dr.Zels, Krieg Adam Lauks gegen die STASI, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Oberstleutnant Stöber - Endvollstrecker, Prof.Dr. Jörg Arnold, Psychiatriemißbrauch - Waldheim Endstation, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Rechtsausschuß des Bundestages, Rechtstreit mit Axel Springer AG, Schutzbehauptung für IM Georg Husfeld, Unterwanderung durch STASI - wie weit ?, Verleumdung des Folteropfers, Verleumdung und Verhöhnung eines STASI-Folteropfer, Verlogene Gerechtigkeit, Vernichtung vo 16.35 Gefangenenpersonalakte von Rummelsburg, Von der STASI am 24.11.10 vor das Gericht gezerrt inHohenschönhausen -Nomen est Omen !?? abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Begegnung mit Walter Momper am 6.4.2011 im Abgeordnettenhaus von Berlin

  1. Nagel schreibt:

    Lachhaft!

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Ja, IM NAGEL im Ermittlungsverfahren 1992 – 1997 hast Du als Mitwisser über die Folter sich schützend vor meine Folterer
      und STASIschergen gestellt, und die Strafverfolgung mit Deiner falschen Zeugenaussage wissentlich verhindert. Du hast
      ein Kapitalverbrechen( laut StGB der DDR ) gedeckt und die Staatsanwaltschaft der ZERV irre geführt.
      Auf dem Beschluß über die Hand und Fußfesselung über die drei Wochen im Haus 6 fählt auf der Rückseite Deine Untersch-rift
      Genosse Oberstleutnant Dr.Zels IM Nagel, wie auf einem der früheren Beschlüsse, was die Illegalität dieser Sicherungsmaßnahme
      unter beweis stellt, die ohne Ihr Wissen und Genehmigung, NIEMALS hätte vollstreckt werden dürfen.
      Was die Staatsanwaltschaft demnächst entscheidet ist für MICH unerheblich, ich habe Dich Oberstleutnant Dr.Zels in meinem Testament
      mehr als deutlich erwähnt, im Falle des Gewaltsamen-oder eines „Unfalltodes“…
      Dass alles für Dich lachhaft ist, wage ich zu bezweifeln. Du weißt dass Du mein Blut an Deinen STASI-Verbrecherhänden trägst… an jenem
      28.2.1983 hast Du mich brutal, lebensgefährlich verletzt im Haus 8 und hast die dadurchj eingeleiteten inneren Blutungen vom Hauptamtlichen
      MfS Manfred Heinze in meiner Zelle über Monaten sorgfältig überwacht.
      Am 4.5.1983 lehnte ich den Eingriff durch Doz. Wendt, Dr. Rieckert, Dr.Klebs, Dr Pastrik,Dr. Brandt ab, MfS scheute den gewaltsamen Eingriff, weil ich noch
      ein Verhafteter war….am 27.7.1983 als Strafgefangener war ich eueren Schergen ausgekliefert. Bei einer Analfissur kommt eine Dehnung, geschweige
      Einkerbung des Sphinkters NICHT in Frage, war NICHT INDIZIERT steht im Lehrbuch für KAPROKTOLOGIE. Ich hatte seit 28.2.1983 keine Defekationsprobleme mehr, Dr. Zels… ich hatte geblutet, tag für Tag… Ich hätte Dich gerne gefragt : Wie lange hätte das so laufen sollen !??
      Diese Frage hätte ich Dir gerne vor Jahren unter vier Augen gestellt… bloß eine Waffe hätte ich nicht dabei haben dürfen…Du mieser Nachkömmling Mengeles. Vielleicht wird Dich eines Tages jemand anders darauf ansprechen, wie das so war mit Adam Lauks an jenem 28.2.1983, oder wer hat Dir das Befehl zum Sphinktereinschnitt aufgetragen, das Du an MfS-Abteilung für Eingriffe aller Art im Haus 115 Berlin Buch, weitergeleitet hast. Das die nicht draufhatten auf Befehl des MfS Menschen – Operative Vorgänge des MfS zu Krüppeln zu machen ist bekannt, aber das diese Abteilung Patienten die psychisch gesund waren,im Auftrag des MfS, in die Forensik , in die Neuropsychiatrie auf das Befehl DEINER MfS Vorgesetzten verlegt wurden, ohne richterlichen Beschluss,
      musst Du nicht gewußt haben. Du warst als IM Arzt zuständig für die Zersetzung der Wehrlosesten, Uhäftlingen und Strafgefangenen die Dir auf Verderb ausgeliefert wurden, Dir,Dr.Schott, Radtke, Deinem angehenden IM Vorgang PETER, Rogge,Janata, Stöber,Hoffman, Dr.Schill.. Bis jetzt sieht so aus dass an der „medizinischen“ Behandlung am Operativen Vorgang Lauks MERKUR bis auf Frau Dr.Meergans der Berliner Charite, keinen weiteren Arzt gab der KEIN IM des MfS gewesen sein sollte. Die Überprüfungen laufen… ein Bericht wird es geben. Dr.Hillmann aus Waldheim durfte auch Opfer von Dr. Oberstleutnant Stöber gewesen sein…
      Ich halte euch scheinbar alle am Laufenden… 250 Leser waren gestern auf diesem Blog gezählt… scheint doch nicht so „Lachhaft“ zu sein… vielleicht wird dem IM Nagel das Lachen bald vergehen… Hast Du schon mal überlegt auszupacken!?? Schwer verletzt und halb verblutet habt ihr mich vors Gericht gestellt Dr.Zels… das leckt keine Katze weg, so einfach und wird nicht unter „Lachhaft“ abgetan… du Ausgeburt der Hölle in menschlicher Gestalt !!!

      Gefällt mir

  2. Rotfront schreibt:

    Stecken Sie Ihre titoistische Schweineschnauze nicht in unseren realsozialistischen Garten.Ich warne Sie! Scheren Sie sich dahin,wo Sie herkommen.
    Mit sozialistischem Gruss
    Rotfront

    http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2366785
    Lese mal hier ROTFRONT lese bilde Dich… damit Du nicht verdummt stirbst, damit Du HIER siehst wer DIR und den Genossen
    #Antifaschissmus und Kommunismus eingetrichtert hatte, und dessen Lügen Du wie Muttermilch eingesogen hast…
    Vom Nationalsotialismus hatten die nur das NATIONAL weggeworfen und die Hohheitszeichen…anstelle des NSDAP Zeichen an den Türen der Volksge
    nossen
    kam das – nicht zufällig – runde Symbol der SED… L E S E… das ist DEINE Geschichte, Geschichte Deiner Vorfahren….die zuerst die Welt und dann das eigene Volk fürchten lerten..
    Und klappe endlich an auf dem Misthaufen der Geschichte… Du warst in schlechter Gesellschaft, nicht nur 1945 sondern auch darüber hinaus!!!

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Rotfront !
      Deine Drohung ist angekommen. Du drohst einem Deutschen Bürger aus dem Schatten deiner Vergangenheit, mit
      generierter E-mailadresse für einmalige Verwendung aus der Anonymität. Dadurch hast Dich als STAZI eindeutig
      positioniert durch Deine geheimdienstliche Spielchen. Dies lässt uns Deutschen die Linke im wahren Licht erscheinen
      die die Traditionen der SED tief in sich trägt und hast Dich für die Vergangenheit eines verbrecherischen Systems am
      deutschen Boden nach dem 2. Weltkrieg bekannt, samt der Partei die LINKE, womöglich hast Du Dich unserer Bürgermeisterin
      dadurch sehr angebiedert. Jedenfalls hast Du denen zugearbeitet die die Linke sich genau anschauen, dem Verfassungsschutz,
      und das ist auch gut so.
      Da wo ich herkam, hat Mischa Wolff aus Neid oder wegen Deiner Auffassung oder anderen Gründen gleich nach dem Tode Titos
      destabilisierend losgewühlt, wie überall in der Welt. Was eiuh von der Nazis geblieben ist, ist diese kranker Trieb, die ganze Welt zu
      erobern.
      Du bist zu unbedeutender Furz auf dem Mist der Geschichte, der Größe Titos Schaden anrichten zu können. Einen solchen Staatsmann, solchen beliebten Staatsmann hat die Welt seit seinem Tode nicht mehr gesehen, und wird kaum wieder sehen.Ich habe in „euren realsozialistischen Garten “ lange
      genug gelebt und habe bei vielen Besuchen unserer Geschäftspartner aus Außenhandelsbetrieben, Staatlichen Plankomission, Handelskammer
      der DDR oder verschiedenen Ministerien in meiner Bankvertretung Respekt und Bewunderung für 1948 gezollt empfangen, als er die Freundesarmee
      der SU aus dem Land geschmissen hatte. Diese Tat war, ist und Bleibt eine einmalige und geschah zum Zeitpunkt als die SU als Sieger eine der stärksten
      Mächte auf der Welt war der Deinesgleichen zuerst bis zu den Ohren in den Arsch gekrochen waren. Alle weiteren Nachahmungen im Osten von Bruderländern wurden in Blut ertränkt. Womit hast Du Dich Rotfront zu rühmen!? Die größte Tat, dessen Jubiläum ihr aus euren Position heraus morgen feiert,
      die Errichtung der Mauer, die das arme kriegsgeplagte deutsche Volk im Osten zu einem einzigen KZ und treuem Diener des SU machte. Erst weit über 20 Millionen Russen umbringen und dann Deutsch Sowjetische Freundschaft mimen !?? Es arbeitete im Hotel Stadt Berlin eine einzige Frau die man sich dann doch nicht wagte aufzufordern in die Deutsch-sowjetische Freundschaft einzutreten… sie wurde bei dem Einmarsch von 26 Russen vergewaltigt und danach zusammengeflickt. Wie sehr musst Du und Deinesgleichen den unter Machtentzug und wehrlose Übernahme durch den Erzfeind leiden, auf den Westen und Kapitalismus oder Imperialismus spucken und bellen und drohen, wie entfernt ist das Drein oder Draufschlagen, das was Du hier machst sieht schon danach aus. Auf Wehrlosesten und Friedlichen einschüchtern, einprügeln, los foltern.. Du hast auch hier das wahre Gesicht der SED im Nachhinein und gezeigt und was der Demokratie in EUREM „realsozialistischem Garten “ blüht. Vielleicht wird sich, ich kenne schon manche die sich fragen, warum man nach der Wende nicht nach dem stalinistischen Vorbild und Mielkes Wunschdenken ausgemistet hat und im Osten Deutschland die Entstasifizierung durchgeführt hatte mit“kurzem Prozess“ sondern kaufte Euch billig ein um Euch als Wucherung des Bösen oder Schlange auf eigener Brust der Demokratie zu hegen.
      Ich hatte nach der Wende bei BALLe.V. mit einem ABM-ler eine Zeit zusammengearbeitet der im Hubschrauber über „Wir sind das Volk“ gekreist hatte.“ Mir hat der Finger auf dem Abzug gekribbelt, ich hätte gerne abgedrückt um die Wirkung des MG unter den Demonstrierenden zu sehen, der Dritte von uns war ein NAZI. Ich als der Deutsche Bürger den Du bedrohst und des Landes vertreibst habe über das gegenseitige Geschleime der beiden gestaunt. Einer aus dem realsozialistischen Garten und ein überzeugter Nazi waren ein Herz und eine Seele !??
      Bei den Montagsdemo halfen wir in Potsdam den IM Scharfenberg niederzuwählen und ein von uns schmiedete das Wort STAZI was deutlich auf die nicht durchgeführte Entnaziffizierung in der DDR hinweist, was gleich nach der Wende sich auch zeigte.
      Mein Vater war Nazi und musste für Hitler marschieren, er war bis ans Lebensende ein böser Mensch geblieben, vergewaltigte seine minderjährige Stieftochter zwei Jahre lang, in dem er vorher der Mutter starkes Schlafmittel untergejubelt hatte. Wodurch gleichst Du Dein Machtentzug, womit überwindest Du Deine Bedeutungslosigkeit und die Einsicht, am Leben vorbeigeschossen zu sein, wie verarbeitest Du die Tatsache dass Dich Dein Erzfeind bis zum Lebensende ernährt von der Rente Die Dir als Almosen und unverdient überwiesen wird !?? In dem Du HIR mir drohst und mich aus dem Lande schmeißen willst das Du auf einmal für Dens hältst… Feuer und Wasser das geht nicht zusammen, entweder erlöscht das Feuer unter,m Wasser, oder Wasser verdampft… Mein Land gibt es nicht aber es bleibt in der Geschichte als Sieger des zweites Weltkrieges, als ein freiheitliches Land weiter existieren, 1956 lange bevor ihr euren realsozialistischen Garten und die Menschen darin eingemauert habt, hatte Tito die Grenze aufgemacht, hat dem Volk die Reisefreiheit geschenkt. Wusstest Du das Honecker den Tito in Berlin anlässlich der RGW Tagung angebettelt hatte die Grenzen Jugoslawiens zu schließen damit Fluchtmöglichkeit für freiheitliebende DDR-Bürger neutralisiert wird !?? Tito hatte ihn vor allen ausgelacht… Trotzdem wirdst Du auch nicht wissen das der TITO der erste war der von nicht sozialistischen Ländern euer Zwangs- und Kunstgebilde überhaupt anerkannt !?? Deutschland hat euch NIE anerkannt, euch einfach für billig Geld gekauft ALLE, die SED,die STASI die NVA alle wie ihr wart einfach gekauft für DM. Ich hatte mit Russen aus der Botschaft gesprochen: “ Adam die SED-ler hier sind verglichen mit unseren Parteigenossen 300% womit eure und Deine Vernageltheit und Shizzophrenie des DDR Systems am besten von der Bruderpartei abqualiffiziert wurde, und hinter zugezogenen Rollos und Gardinen hat man zu Hause heimlich Bundesliga geschaut !? Wo Westfernsehen geschaut wurde, hat man gleich bei Erstklässlern herausspieoniert. Wer jemanden nachweislich zum Westfernsehen angestiftet hatte machte sich strafbar, wenn er in der Volksbildung tätig war, ging in den Knast, hatte Berufsverbot. Mann müsst ihr leiden seit 22 Jahren schon !?? ROT FRONT Du bist auf dem Misthaufen der Geschichte gelandet wie paar Ziegenmurmeln, und kriegst den Gestank unter Deinesgleichen gar nicht mehr mit, dank der Eurorente. Mensch gewöhnt sich anm alles hauptsache die Kohle stimmt, scheiß drauf das man nicht mehr für 20 Pf fahren kann, wenigstens Bananen kann man kaufen und muß man nicht zum Wohle des Volkes 7000 M DDR für ein mickriges TOSHIBA Farbfernseher zahlen, und eine Krankenschwester muss für eine Ruhla Quarzuhr nicht mehr das ganze Monatslohn 550 M DDR bezahlen…und trotzdem „Hoch lebe unsre Deutsche Demokratische Republik !“… möchte nur wissen ab welchen Alter und
      wie lange man gebraucht hat Dir den Kopf so voll zuscheißen, das Du ein ganzes Leben lang mit dem roten Brett vor dem Kopf läufst.. Was magst Du wohl in der DDR gewesen sein !??
      Wie Du siehst Dein Beitrag war willkommen auf meinem Blog, wie der der Bürgermeisterin. Das Neue für Dich ist dass man Dir antworten und widersprevchen und nicht eurer Meinung sein MUSS. Das ist Meinungsfreiheit, Demokratie… was Du in Deinem realsozialistischen Garten nicht kennengelernt hast. Ich wünsche mir man würde Euch in einen BIG BROTHER Camp einschließen aber für paar Jahren damit die Menschen euer wahres Gesicht beim Aussterben betrachten können. Das wäre die schönste art euch los zu werden.. Nichts gegen die Linke, aber wen ALLE da drin so sind wie Du, wähle ich die SED nicht. Nach dem Kommentar der Bürgermeisterin war ich schon nahe dran..

      Gefällt mir

      • adamlauks11 schreibt:

        Ein Bürger der Deutschen Demokratischen Republik droht einem Bürger von der Bundesrepublik Deutschland – anlässlich des Jahrestages des Mauerbau: Ich sage dem STAZI : Nur zu die lebende Helden wie ich sind selten. Ich habe e u c h beim Morden erlebt und meine Erfahrung sagt mir, das Einzige was man mit euch hätte machen müssen nach der Wende wäre gewesen KURZEN PROZESS, so wie euer Vorbild Stalin es getan hatte wo er politische Gegner vermutete. STAZIS sind keine politischen Gegner, sie haben sich aus Angst um eigene Sicherheit an die Linke angeschlossen. Eigentlich ist das ein Haufen nutzlose gewalttätige Verbrecher gewesen, die ein ganzes Volk 40 Jahre lang in Angst und Schrecken „zum Wohle des Volkes“ gehalten haben und sich dabei Vermögen zusammengerafft hatten, damit ist nicht das Parteivermögen der SED gemeint. Statt es zu genießen, leiden sie am Machtentzug und wollen sich wichtig tun, Aufmerksamkeit an sich ziehen, und bei anderen Gleichgesinnten um Anerkennung buhlen., denn es ist für einen Menschen schwer hinter sich zu schauen, in den Spiegel zu schauen und zugeben zu müssen, mein Leben war ein Furz ins Leere, habe nichts Gutes getan,nur anderen Schaden angerichtet.
        Es sieht nach dem Interesse das auf dem Blog ist, dass das eröffnete Ermittlungsverfahren wegen Folter,ärztliche Misshandlungen und Körperliche Misshandlungen am Amtsgericht Berlin, den Folterern und Tätern von damals nicht so ganz lauwarm am Arsch vorbei geht. denn auch sie wissen es genau das die Folter laut Völkerrecht unverjährbar ist.Und die Beweise .. ihre eigene Dokumente, Zeugnisse von Folter und mehrfache Gewaltanwendung sind eindeutig und unwiderlegbar. Die Schergen der STASI wähnten sich in einem Tausendjährigen Reich und führten auch über die Folter penibel Buch!?? Deshalb STAZIS !
        Das der Verfasser hiermit die ganze Linke diskreditiert muss nicht gesondert hervorgehoben werden !?

        Gefällt mir

      • adamlauks11 schreibt:

        Drohen, Einschüchtern, Dreinschlagen, Verschleppen, Zersetzen, Zwangspsychiatriesierung… das waren sie !!! Gegen Wehrlosen und Ausgelieferten vorgehen… blankeste NAZIS- eben STAZIS !!!

        Gefällt mir

  3. Dagmar Pohle schreibt:

    Die Gleichsetzung von Hitler-Faschismus und Sozialismus ist ein Verbrechen.r

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Liebe Oberbürgermeisterin und Genössin Dagmar Pohle !

      Die Ihnen präsentierten Dokumente und Beweise sprechen eigentlich genug. Ihre Art und Weise der Argumentation unter vermeidung eines Dialogs das ich Ihnen angeboten hatte, ist der Beweis dafür dass die SED-Genossen von IHREM Sozialismus nicht ein cm abgerückt sind. Warum sie den Sozialismuss für Begrüßungsgeld hergegeben hatten ist eine Frage für die Philosophierende Krankenschwester.
      Ich habe nicht behauptet das Sozialismuss dem Faschismus gleich sei!!! Ich bin in einem Sozialismus selbst aufgewachsen und bin glücklich darüber gewesen, in einem Land das „euere schöne DDR“ als erstes „nichtsozialistisches “ Land anerkannt hatte.
      In meinem Manuskript und in den Dokumenten der Täter sind meine persönlichste Erfahrung und meine Erlenbise aus der Haftzeit in der DDR 1982-1985.
      Richtig ist euere DDR Exekutive hatte die Faschisten in meinem Falle sogar übertroffen: sie haben sogar ihre Folterverfügungen nicht vernichtet, wie sicher müssen sie sich gefühlt haben, dass der Unrechtsstaat DDR ewig geben wird. Wie viele solche und schlimmere Folterbeweise geschreddert wurden als man den gesamten Gefangenenpersonalaktebestand von Rummelsburg zur vernichtung freigab – SPURENVERNICHTUNG sagt man dazu, wird man nie erfahren. Wenige Opfer die noch leben und immer weniger werden werden weiterhin Schweigen weil sie die blanken Killer zu genüge kennengelernt hatten, so wie ich es tat.
      Denken Sie beim nächsten Ausbruch Ihrer Gefühle dass Sie ein offenes Ermittlungsverfahren kommentieren.
      Dass Sie als Philosophin mir nicht geantwortet haben ob die Wandlung von einer Krankenschwester, die drei schicht gearbeitet hatte für 450 M DDR,zur Philosophin erst nach ihrem Eintritt in die SED sich vollzog, und vor allemn Dingen dass Sie im Obigen Bericht die Verbrecher nicht ausmachen können ist bedauerlich für mich sie als Bürgermeisterin meines Statdtbezirkes ausgemacht zu haben.
      Frau Pohle, ich lebe seit 20 Jahren in Hellersdorf und das ist ihnen nicht aufgefallen. Erst jetzt nach dem Sie erfahren haben dass ein offenes Ermittlungsverfahren wegen Folter,Körperverletzungen und andere Delikte gibt melden Sie sich, Herr pardon Genosse Brauer als Kultur politischer Sprecher… den Folterern Feuerschutz zu geben samt der Punkerin in Eueren Reihen !?? Oder wollen Sie an einem Folteropfer Punkte oder sogar Wähler sammeln!?? Dann muss es um die SED/PDS/LINKE sehr schlecht bestellt sein !?? Ich bedauere die wahrlich humanen Linken unter Euch…Die alten SEDler haben die DDR gegen die Wand gefahren, hatten die Chance verspielt und jetzt scheißen die selben Typen und Kader den jungeren Linken den Kopf zu…wenigstens werden sie dafür von Steuergeldern gut bezahlt…

      Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Hallo Antifaschist vom Kupfergraben… wenn Du nicht die Dagmar Pohle bist… gib diesen Link ein damit Du nicht dumm stirbst : http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2366785 und danach versuch MIR zu erklären wer die Faschisten und wer die Kommunisten waren und sind.
      Gegen die Faschisten hat man dort wo her ich komme gekämpft da hat es das Wort Antifaschisten noch nicht gegeben… und ich fand einen Haufen davon hinter den dicken Mauern Eurer Zuchthäuser und bekämpfte die bis zum bitteren Ende… Wie konnte man Dir nur so den Kopf vollscheißen, hattet ihr denn nicht kurz zuvor gelernt wo die Diktatur hinführt, wozu die fähig ist und war unter Hitler…!??

      Gefällt mir

  4. A.K schreibt:

    Kann man die Vergangenheit nicht endlich einmal ruhen lassen, nach so vielen Jahren? Das kratzt doch keine Sau mehr Lauks.
    Vorwärts immer, Rückwärts nimmer.

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Das mich DEINE Vergangenheit nicht kratzt hast Du recht, aber das Dich meine Vergangenheit zu Falschen eidesstattlichen Versicherungen,Beleidigungen und Drohungen verleitet
      ist mir nicht nachvollziehbar. Dadurch reisst Du Dir selber die Maske runter und legst Deine seelische und geistige Leere allen vor die Füße die nebst Dir diese Blogs verfolgen, heute
      bis jetzt 275 Leser… Wer kümmert sich um Deine journalistische und schriftstellerische Absonderungen. Hast Dich damals der STASI verkauft und heute lebst Du immer noch unselbstst
      ändig von den Unterstützung der Hauptamtlichen. Warum hast Du nicht damals auf meine Danksagung-Email geklagt…. hattest Du das MfS noch nicht so hinter Dir !?
      Denke dran, was Du mir antust… der Gott zahlt … hast Du schon mal gehabt. Bist nur zu dämlich zu begreifen das die Operation mit deiner falschen Eidesstattlichen Versicherung für AXEL SPRINGER VERLAG
      was zu tun hat ! Übrigens Anzeige und Beschwerde wegen Rechtsbeugung in jenem Falle ist raus… vielleicht wird man wieder was von Dir zu lesen haben…Sonst spielt keiner mit Dir !?? ausser natürlich STASI-Kumpelks.

      Gefällt mir

  5. A.K schreibt:

    Haha, Du Dummkopf!Du bist und bleibst ein Verlierer, ein ewiges Opfer, mit Harz 4 auf Lebenszeit.
    Den Adam Lauks in seinen Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf!
    Weiter so, der Abgrund ist nicht mehr fern.
    Auf Dir liegt ein Fluch, die Karten verraten es Lauks.

    Gefällt mir

  6. adamlauks11 schreibt:

    Hallo Alles Kacke ! Ich bin bereit, Du bist in meinem Testament drin. Was hat Dir die BILD und Axel-Springer bezahlt für die Falsche Eidesstattliche Versicherung !??
    Ich schlage vor im Interesse DEINER Popularität Deine geistige Absonderungen unter diesem Blog : https://adamlauks.wordpress.com/2011/09/08/gestohlene-ehre-eines-folteropfers-durch-das-pressegerichtavel-springer-verlag-und-die-tochter-eines-hohen-parteifunktionars-der-sed/ künftig zu platzieren, da hast Du mehr davon, vielleicht kommt einer auf Deine Seite und kauft
    ein Werk deiner kranken Einbildungskraft. Ich bin mir sicher dass Du ordentlich erzogen wurdest und in die Szene geschickt wurdest zu berichten anstatt in den Jugendwerkhof, Heim oder Knast
    weil Du warst damals eine ASSI und bist heute ein ASSI

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s