Auswertung der Strafgefangenenakte Adam Lauks ( 1080 Seiten) durch den „Ermittler“ Schaika in dem famosen Vermerk 214 ZERV vom 05.011.1996 im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 das 5,5 Jahre dauerte


Nach dem Rechtsanwalt Schoppman,  nach dem Antrag auf die Klafheerzwingung beom Kammergericht Berlin auch die Verfassungsbeschwerde gegen die Wand führ,  mir Mitte Januar 2013,  die komplette Akte des Ermittlungsverfahrens 76 Js 1792/93

und ein Teil des  zweiten Ermittlungsverfahrens 272 Js 2215/11 ( 28 Seiten)  zusandte, blätterte ich darin und ließ  zu jedem Blatt die Wahrheit  in mir aufrufen. Ich staunte selbst wie lebendig das alles noch in mir ist, obwohl es  über 30 Jahren her ist, was ich in meiner 56 Seitigen Strafanzeige vom 30.4.1992 niedergeschrieben hatte.  https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/  Mein Versuch  an die Handakte des  Zwangsstrafverteidigers  Dr. Friedrich Wolff ranzukommen scheiterte. Ich beabsichtigte ihn mit dem Reahabilitierungsantrag zu beauftragen. Wer wenn nicht er würde es besser wissen was  damals abgelaufen war im Gerrichtssal des Stadtgerichtes Berlin Mitte  als er in der Hauptverhandlung  BS 10/83 241-73-82 seinen, mit mir nicht abgestimmten, Antrag auf Freispruch Mangels an Beweisen, stellte.

Damals lag  die,  durch, Hauptmann Hoffmann Stationsarzt im Haftkrankenhaus  Leipg Meusdorf, mit absicht  durch die vorenthaltene Nachbehandlung, verpfuschte Operation in Meusdorf Monate zurück. Für die Hauptverhandlung wurde ich  durch die STAZIS medikamentös präpariert, so das ich die Verhandlung unter Sehstörungen und fast taub wie hinter einer dicken Glasplatte verfolgen konnte. In meiner U-Haftzelle saß seit meiner Ankunft der Hauptamtliche  Mitarbeiter  Manfred Heinze, der mich wie ich  Jahre nach meiner Entlassung erfahren sollte,mich “ vor Selbstmord bewahren sollte “ !?

Aber4 das ist hier nicht das Thema das ich  aufarbeiten möchte. Die Deutsche Justiz hat  mich mit diesen Beweisen aus der Gefangenmenpersonalakte nicht konfrontiert im R$ahmen des 5,5 Jahren dauernden Ermittlungsverfahren, wegen Folter, Mißhandlungen und Übergriffe der Ärzte im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf und  Haus 115 in Berlin Buvj, sowie im MED – Punkt des Zuchthauses Rummelsburg.

Ich staunte  nicht schlecht, als ich nach der Durchsicht der Akte  feststellen musste, dass die Staatsanwaltschaft II ZERV 214 eigentlich gegen mich ermittelte, um die Täter zu schützen, und Verfahren wegen Mangesls an Beweisen bzw. Zeugenfalschaussage  einzustellen ! Eigentlich war das Verfahren der Staatsanwaltschaft II eine fortgesetzte oder weitere Strafvereitelung im Amt   des Leiters  der Gauck Behörde  im Jahre 1993/1994. Eine Strafanzeige dagegen im Februar 2013 war die logische Konsequänz als ich auf das Ersuchen  gestoßen  war und sah dass Gauck es ignoriert hatte und die Beweise für die schwere Körperverletzung unterdrückt hatte. Am 9.4.2013 wurde das  EV 222 UJs 662/13 eiongestellt W$EGEN VERJÄHRUNG – die bewiesene Schuld bleibt ungesühnt!? Man hatte  DIE WAHRHEIT  – meine Wahrheit,- als LÜGE abgetan und die Aussagen meiner Folterknechte und der Verbrecher im Arztmantel 1 :  ! übernommen, genau wie das schon mit der Rechtsbeugung in der Hauptverhandlung geschah. Die drei folgende Seiten ist das Kunststück  der Ermittlungskunst der ZERV 214 ( Schaika hat  aus Freude vergessen seinen Dienstgrad drunter zu setzen, wahrscheinlich um sich deswegen nicht schämen zu müssen)

Ich verspreche mir von diesem was ich mache  keine Anerkennung als Folteropfer der STAZIS, ich nutze lediglich die Verbrecher der Lüge zu überführen vor der ganzen Welt, umd zahlreichen Opfer5n nachvollziehbar zu machen, warum  bei ihren Strafanzeigen wegen Menschenrechtsverletzungen – In Salzgitter wurden 42.000 erfasst – am Ende  statt der Einstellung des Ermittlungsverfahrens, die Gerechtigkeit nicht wartete, für das Opfer und für die Täter. Das was am Ende der strafrechtlichen oder juristischen Aufarbeitung der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS mit Urteilen bedacht wurde ist lächerlich. In 40 Jahren der DDR – war das Atasiland größere Rechtsstaat als es die BRD je werden wird.

Der wahre und eigentliche Rechtsstaat war nach dieser Statistik die DDR !?

Was hat die ZERV eigentlich davon ermittelt und vor den Richter gebracht !??
Es war offensichtlich eine Armee von 360 -380 an das DDR-Unrecht angesetzt..

In keiner der beiden Statistiken erfasst: Die Folter an Adam Lauks bleibt ungesühnt , dank Gaucks Behörde und Dank  Oberstaatsanwalt Lorke !!! Urkundenunterdrückung und Strafvereitelung im Amt !! google nach  76 Js 1792/93  DA ist die juristische Aufarbeitung – auf Zuarbeit der Gauck Behörde !!!

„Opfer – Die Täter leben

 

Die haben mich gebunden,
misshandelt, nie gebrochen.
Überlebt, Seele tiefe Wunden,
geschunden meine Knochen.

Völkerrecht, Kampf, Würde,
Täter bleiben ungeschoren.
Die regieren, meine Hürde,
Recht, es wurde, wird gebogen.

In der DDR wurde gefoltert,
Täter reden sich zu Helden,
Wiedervereinigung keine Tat,
Merkel, Gauck dazugesellten.

Meine Würde, mein Grundrecht,
verarbeiten, Täternamen genannt,
Gauck, Merkel bleiben Knecht,
Deutschland, Opfer nie anerkannt.

Die Helden tragen Leid, den Tod,
Täter mit Orden in Ämtern haust,
Helden kämpften für Dein Brot,
es werden Opfer, weil Du wegschaust.

Frank Poschau
27.04.13

Für Adam Lauks, der sich nicht von der Stasi brechen lassen wollte und heute für die Anerkennung kämpft, STAZI – Folteropfer zu sein, was von unserem System verhindert wird, auch von Tätern!

 

 

fing ein seiner Bücher mit der Behauptung an: "Ich habe als Anwalt niemals gelogen !"

Spätestens als er mir in die Augen sah und behauptete weder mich noch meinen Fall zu kennen bzw als er von der „Siegerjustiz“ pöbelte hatte er es getan.
Wenn es umgekehrt gekommen wäre und die DDR die BRD überrollt und besetzt hätte wären viele Opfer der Siegerjustiz an den Laternenmasten gehangen, nach sowjetischem Vorbild.

Ermittlungsverfahren 30 Js 1792 93 005

*******

Ermittlungsverfahren 30 Js 1792 93 006

*******

Ermittlungsverfahren 30 Js 1792 93 007

Die Akten  die hier folgen sind die jenigen die Schaika, auf wessen Weisung er auch immer gehandelt haben sollte, nicht mal als Beweismittel für seine Behauptungen in Kopie hinzugefügt hat. DAS WAS ER  niederschrieb besiegelte mein Schicksal zum zweiten Mal i9n Deutschland- diesmal in einem freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat Deutschland. Das geschah 2011/2012 wieder als sich der stasifreundliche Oberstaatsanwalt Reichelt  nur dieses Wer5kes bediente u8m alles niederzuschlagen, abzuschmettern, außerdem VERJÄHRUNG !??

Aber:

“Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichtenum die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).”

 

Abgangszeugnis aus U-Haft Königswusterhausen

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 002

Hätte ich  dem Konsul damals  mitgeteilt dass die Operation in Leipzig verpfuscht wutrde… hätte Hauptmann Graupner den Diplomatensprecher sofort abgebrochen. Oder sollte ichju ihm berichten dass ich  den Kot  in Anwesenheit drei Mithäftlinge täglich auch weiterhin mit den Fingern rausholen muss …!??

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 003

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 004

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 005

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 006

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 007

Als Beweis für  Unglaubwürdigkeit  des Leiters und Äztl.Direktor OMR Dr. med. Schneider, Oberst des SV im MD  und des Chefarzt Med-. Klinik : Dr. med Hohlfeld- Oberstleutnant  des Strafvollzuges im MD  Abschrift des Blattes 86 aus der Gefangenenpersonalakte von Adam Lauks -ä Dies ist gleichzeitig auch Beweio9s für eine KJörperverletzung. Das heißt die Ermittler waren gar nicht auf die unterschlagenen Akte aus der Gauck Behörde angewiesen.

Aufgabe der IM ÄRZTE im Dienste der STAZIS war : Falsche Diagnose  aufstellen unmd aif Befehl falsche medizinische Behandlung einleiten – auch das Ableben des Patienten in Kauf nehmend. Wer kann hinter dem somatischen Gesundheitzistand den offenen Unterkieferbruch vom 23.6.1985 vermuten. Nach dem Major Dr. Schill draufgedroschen hatte, operierte ich mit den Fingern ein 2,5 cm Stück Unterkiefers und  am 16.7.85  öffnete sich der entzündete Unterkiefer und wieder zwangseinweisuzng…

Wie  oft man mich als gesund erklärte und immer wieder ins Haftkrankenhaus schickte wird anhand vorliegenden transportscheinen aufgearbeitet.

Haftkrankenhaus Leipzig

Ltr.u.Ärztl.Direktor                                     Lepzig,d.16.07.85 – Dr.Ho/Ge

P r o t o k o l l

In Anwendung der 1.DB  d. StVG, § 55 (4) wird der

SG L A U X ,  Adam,  ggeb. 28.07.50

zwangsweise mebizinisch behandelt, da er jegliche freiwillige Untersuchung und Behandlung ablehnt.

Die vorübergehende zwansweise medizinische Betreuung, vor allem die Diagnostik ist notwendig, um den sommatischen Gesundheitszustand besser feststellen und eventuelle therapeutische Maßnahmen daraus ableiten zu können.

Ltr. u. Ärztl. Direktor

OME Dr. med. Schneider

Oberst des SV im MD

und

Chefarzt Med. Klinik

Dr. Med. Hohlfeld

Oberstltn. d. SV im MD

*******

*******

Schmuggler - Botschaftsfahrer SFRJ  nicht Adam Lauks 008

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, B-Kader der STASI - Auserwählten für den Ernstfall, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s