Germany´s Whistleblower ! – DIES wissen JETZT sie ALLE und schweigen und schauen weg, beschweigen und verschweigen ALLE wie auf ein Kommandoo !?? – Joachim Gauck und der Deutsche Bundestag und Deutscher Bundesrat haben einen Whistleblower namens Adam Lauks seit Januar 2013 – 222 UJs 1338/13 !!! GAUCK HAT UNBESCHREIBLICHE SCHULD GELADEN !


Wegen diese Tweet wurde ich vom Maas blockiert:
@dpa @HeikoMaas https://adamlauks.com/ STASI ist schuld am Erstarken der NAZIS in Deutschland!Wieso? LESEN,Herr Maas!
Nach diesem Tweet blockierte mich Minister Maas im Twitter und löschte das Account seines BMDJ !??

 

Your signature! PLEASE !!!? Lik a sign of elementary Humanity inside Your soul !?? – Gebt mir Eure UNTERSCHRIFT als Zeichen der elementären Humanität in Euren Seelen und Herzen !??

http://www.change.org/petitions/deutscher-bundestag-rechtsausschuss-implementierung-oder-aufnahme-des-folter-im-amt-und-anstiftung-zur-folter-im-amt-in-das-nationale-strafgesetzbuch-von-deutschland?share_id=BASFsSAXLl&utm_campaign=share_button_action_box&utm_medium=facebook&utm_source=share_petition

*******

Die letzten Argumente, sind Strang und Fallbeil nicht. Und unsre heutigen Richter sind noch nicht das Weltgericht !!! “

http://www.change.org/petitions/antrag-auf-aufnahme-strafrechtlicher-ermittlungen

Bei keiner vorheerigen Wahl eines Bundespräsidenten wurde der Zutritt zu den Mahnkreuzen versperrt !?

Während man den 11. Bundespräsidenten „wählte“ wartete ich  auf den Gauck  – Beweise für Strafvereitelung im Amt im Fall 76 Js 1792/93  bekam ich erst im Januar 2013 ! – ich schrieb ihn an, und als er schwieg zeigte ich ihn an, trotzdem ich wußtr dass es eingestellt wird – WEGEN VWEJÄHRUNG “ 222 UJs 662/13

******

Ich kämpfe gegen die STAZIS und ihre Seilschaften in der BStU und im Petitionsausschuss um ein besseres, humaneres und freieres Deutschland!:

Verwaltungsrechtsstreit um ENTLARVUNG der Gauck Behörde (bBStU ) als Aufklärungverhinderungsbehörde und Joachim Gauck als Sonterbeauftragten für STASI-Täterschutz! am VG 1 K 237.14 –  Verwaltungsgericht Berlin – PKH wurden abgelehnt wegen:

Keine Aussicht auf Erfolg !?? und das bei DIESER BEWEISLAGE !?? Vorgaben aus dem Kabinett aus 1992  gelten immer noch wenn es um DDR Unrecht geht!?

Gauck´s Verbrechen  ist nur einen Klick von DIR entfernt ! – HIER:

Du musst nicht ein Volljurist zu sein um 1 + 1 zusammenzuzählen, um zu sehen worüber seit 28.3.2013 DER DEUTSCHE BUNDESTAG und ALLE seine Abgeordneten schweigen und die Kanzlerin vorne weg! WARUM? – weil sie schweigen müssen auf Befehl einer Macht die halb Europa vor die russische Grenzen hingeordert hatte.

Gauck´s verbrecherische Urkundenunterdrückung im EV 76 Js 1792/93

 

Leiter der Gauck Behörde steht unter Täterschutz

Joachim Gauck muss sich wegen Strafvereitelung im Amt 1990-2000  nicht verantworten – wegen Verjährung:                Es liegt das Verfahrenshindernis der Verjährung vor  – Joachim Gauck hat  die Gerechtigkeit bei Tausenden STASopfer  durch Urkundenunterdrückung verhindert, sie dadurch um ihr Blutgeld geprellt, dass  ER an seine Mitarbeiter verteilt – 100 Mio € jährlich – aseit 1990 bis jetzt 2,5 Milliarden € für Verdummung und Vergauckelung !?

ES LIEGT DAS VERFAHRENSHINDERNIS DER VERJÄHRUNG VOR

Der Prüfung ging die Strafanzeige  gegen die Gauck Behörde  unter der Leitung ihres Namensgeber:

Strafanzeige gegen den Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des MfS der DDR – BStU Behörde 222 UJs 662/13 aus der für Gauck Behörde uneingeschränkter und unkontrollierbarer Zeit unter dem Leiter Joachim Gauck

einfach googeln nach 222 UJs 662/13

Hier sind die Beweise für Absichtliche Urkundenunterdrückung durch Joachim Gauck und die Behördenleitung 1994 -2004: Die Akte 577/85 wurde weder mir noch auf das Ersuchen despolizeiüräsidenten in Berlin herausgegeben!? W A R U M ? – Herr Bundespräsident ! Um den Täter und seine Anstifter vor Strafe für schwere Körperverletzung zu schützen !??

Dieses ungesühntes Verbrechen nehmen Sie mit vor den Obersten Richter – Gott !

 

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 - 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 – 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung - um daraus Kopien zu beantragen !? Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen.

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung – um daraus Kopien zu beantragen !?
Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen.

Die Akte  MfS HA VII/8 ZMA Nr. 577/85 hattest Du schon am 11.4.1994 in den Händen gehabt!!? DEINE „Sonderrechercheure“ Oberst Becker und Oberstleutnant Hopfer  recherchierten unter Hochdruck und wurden fündig :

Gaucks persönliche Sonderrechercheure Oberst Becker und Oberstleutnant Hopfer fanden schnell und zu einem frühen Zeitpunkt die MfS Akte  HA VII/8 Nr.577/85 mit brisantem und strafrechtlich noch relevantem Inhalt : Körperverletzung nach § 116 des StGB der DDR die Gauck, Geiger,Both unterdrückten dem Polizeipräsidenten in Berlin gegenüber !!?

Gaucks persönliche Sonderrechercheure Oberst Becker und Oberstleutnant Hopfer fanden schnell und zu einem frühen Zeitpunkt die MfS Akte HA VII/8 Nr.577/85 mit brisantem und strafrechtlich noch relevantem Inhalt : Körperverletzung nach § 116 des StGB der DDR die Gauck, Geiger,Both unterdrückten dem Polizeipräsidenten in Berlin gegenüber !!?

Anmaaßung des Joachim Gauck bei der Zuarbeit zur Juristischen Aufarbeitung der mittleren und schweren Verbrechen der STAZIS

Es wurde eine Prüfung der VERDIENSTE von Joachim Gauck in der Gauck Behörde 1994 eingeleitet, nach diue Beweise über Strafvereitelung im Amt aus dem Amt des Bundestagspräsidenten zugeleitet wurden.

Sehr schnell wurde die Prüfung  mit falschem Titel und falschem Aktenzeichen  „durchgeführt“ ich sage dazu „durchmanipuliert“ zum Zweck  des Schutzes des Täters, des  ZU-Überprüfenden, der  im Bundespräsidialamt sitzt und Bundespräsident ist. Aktenmanipulierung, Verleumdung-zu Zersetzungszwecke  ist beliebtes Vorgehen der STAZIS. Hier wurde es  dem Bundestagspräsidenten Lammert und dem Ausschuss für Menschenrechte  vorexerziert unm  den Ruf des Amtes  des Bundespräsidenten zu schützen !?? Vergeblich ! den: “Die letzten Argumente, sind Strang und Fallbeil nicht. Und unsre heutigen Richter sind noch nicht das Weltgericht !!! “

SO schnell iost noch keine Beschwerde abgefertigt worden vom Petitionsausschuss ..

Nach der Wahl hat sich nicht geändert. Im Gegenteil: Die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien ist  als Staatsministerin Dr. Momnika Grütters  gemacht worden, eine OSSI, damit ist jede Beschwerde oder Eingabe auf die Arbeit der BStU in den Händen der Ossis!!? Ein ZUfall !?? NEIN da ist System der STASI drin. StUG dazu nehmen und die Geschichtsfälschung ist perfekt, die Täter vor Justiz und Pranger geschützt!

Und das ging so  einfach und schnell – WER kann die Prüfung und die BStU kontrolieren? – NIEMAND .. steht mehr als deutlich im nächsten Schreiben anhand dessen die Prüfung als „erfolgt“ erklärt wurde!?? Da ist STAZI am Werke i ihrer alten und wohlbekannten Manier:

Es war eindeutig eine Beschwerde gegen die Strafvereitelung im Amt des Sonmderbeauftragten der Bundesregierung f.STASI-Unterlagen

Schon die Berschriftung der Petition wurde vom Petitionsausschuss manipuliert

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

Wieviel Falschheit und Verlogenheit gehört dazu ein solches Schreiben zu verfassen !??

Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).”

*******

UPDATED ON 20.2.2014 :

Die von Ihnen erbetenen Konvoluten der Ermittlungsakte liegen mir nicht vor und können Ihnen daher nicht übersandt werden

Zwei Konvoluten der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93 wurden vom Bundestagspräsident Lammert und Ausschuss f-Menschenrechte dem Petitionsausschuss am 2.4.2013 bzw. am 12.8.2013 zugeleitet!- sind einfach verschwunden !? „Die „zwischenzeitlich eingeleitete Prüfung“  soll  hinter dem Rücken, ohne Wissen der Vorsitzenden des Petitionsausschusses stattgefunden haben !?? Kersten Steinke SED – lügt! Es sind Akte vorhanden mit ihrem Namen am Eingagnsstempel. STASI Seilschaften ( aus dem Gaucks Präsidialamt !??) verhinderten die Einberufung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses und beauftragten  den Oberamtsrat Wolfgang Dierig, die Petition  zu verschleiern, zu unterdrücken, was er auch bis September 2013 tat !?? und  zu“eliminieren, wobei Roland Jahn eoingespannt wurde !

Scrolle  auf  1 Stunde, 55 Minuten und 30 Sekunden… vor mir ist  Schild mit dem ich  alle Wahlfrauen und Wahlmänner am 18.3.2012 nach der Wahl vor dem Reichstag beglückwünscht hatte und zuletzt auch den 11. frisch „gewählten“ Bundespräsidenten dessen Bad in der Menge  dadurch nur auf 1,5 Minuten  drastisch  abgebrochen wurde…  Damals wußte ich nicht warum, ich hatte die Akte 76 Js 1792/93 nicht eingesehen gehabt.  Heute: § 528a groß wie der Reichstag lastet auf dem Bundespräsidenten, bis in alle Ewigkeit… HOC ERAT IN VOTIS !!!

Für die Würde des Menschen – für meine Würde un Ehre und für Gerechtigkeit für meine Folterer ! Für Freilassung von Gustl Mollath… JETZT… ENDLICH nach 21 bzw 7,5 Jahren !!!

Wie lange  darf, kann, muss wird  der Deutsche Bundestag und die Berliner Staatsanwaltschaft schweigen über  76 Js 1792/93  und 222 UJs 662/13 !?? Oberamtsrat  ist  am Telephon nichterreichbar !?

DER LETZTE OFFENE BRIEF… an den Petitionausschuss des Deutschen Bundestages ist vom 17.6.2013 –https://adamlauks.wordpress.com/2013/04/28/petitionsausschuss-des-deutschen-bundestages-und-strafvereitelung-im-amt-des-sonderbeauftragten-fur-personenbezogenen-unterlagen-der-staatssicherheit-der-ddr/ Durch Frau Liebig wurde neues Aktenzeichen zugesagt für die Sache : Strafvereitelung im Amt des Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der  ehemaligen DDR – Joachim Gauck

Ersuchen: Die Herausgabe der Augenscheinobjekten im Original aus den Beständen des MfS

Das Ersuchen der Staatsanwaltschaft II Berlin an die Gauck Behörde

Erst anderthalb Jahre nach der Strafanzeige und Strafantrag fingen die Ermittlungen an ?

Das Ersuchen der Staatsanwaltschaft II war deutlich

Waiting for   11. President of Germany – At this time  I had´nt knew  how he changed my life in last 23 Years… I get the  Evidencesd  still in January 2013  76 Js 1792/93  – Criminal things he has done to victims of torture.

30 Js 1792 93 Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft II Bln 024

Der Deutsche Bundestag würdigt das schwere Schicksal der Opfer und ihrer Angehörigen, denen durch die kommunistische Gewaltherrschaft Unrecht zugefügt wurde.

Den Menschen, die unter der kommunistischen Gewaltherrschaft gelitten haben, ist in vielfältiger Weise Unrecht oder Willkür widerfahren.

Sie wurden ihrer Freiheit beraubt und unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftiert.
Viele sind in unmenschlichen Haftanstalten umgekommen.

Sie wurden gefoltert, gequält und getötet.
Sie wurden in ihrem beruflichen Fortkommen behindert, schikaniert und diskriminiert.
Sie wurden verschleppt.
Sie wurden unter Missachtung elementarer Grundsätze der Menschlichkeit aus ihrer Heimat, von Haus und Hof und aus ihren Wohnungen vertrieben.
Sie wurden an Eigentum und Vermögen geschädigt.

Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor allen Opfern kommunistischer Unrechtsmaßnahmen.
Er bezeugt all’ jenen tiefen Respekt und Dank, die durch ihr persönliches Opfer dazu beigetragen haben,
nach über 40 Jahren das geteilte Deutschland in Freiheit wieder zu einen.

Deutscher Bundestag, 17.06.1992
(BR-Drucksache 431/92)

*******

NIEMAND, KEINER ist in Deutschland  je verurteilt worden wegen FOLTER von Strafgefangenen in DDR-Zuchthäusern 1949-1989 !!! Es sind 11 Urteile gefällt worden

wegen Mißhandlungen von Dtrafgefangenen in Der DDR. 9 auf Bewährung- Strafaussetzung  und ROTE TERROR und ARAFAT zu lächerlichen Kurzstrafen.

Deutschland  wurde auf ungesühnten Verbrechen der STAZIS gegründet… Der Bundesbeauftragte hatte dazu seinen Beitrag geleistet, hat  seine VERDIENSTE erworben,

die ihn zum Bundespräsidenten  machten !!!

Gauck Behörde überstellte die Akte Lauks im Original nicht der ZERV 214 1994

Nach der Tagebuchnummer kam dieses Schreiben der Gauckbehörde. Eine Akteneinsicht oder eine Mitteilung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung Joachim Gauck hatte  die Ermittlungsbehörde in ihrem Ersuchen kategorisch abgelehnt!??

222 UJs 662/13  Strafanzeige wegen  528a Strafvereitelung im Amt gegen die BStU  ( DER BUNDESBEAUFTRAGTE für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes)

Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim.” – Eine Strafverfolgung darf und kann nicht eingestellt werden, wenn Staatsorgane Beweise verändern bis vernichten, um die Straftat unbeweisbar zu machen und so mit Hilfe der Verjährungsfrist straflos zu stellen. Das ist ein Eingriff in die Grundrechte. Die Grundrechte verkörpern eine Werteordnung, die sich mit der Menschenwürde, dem Unverletzlichkeitspostulat des GG und der Selbstbestimmung verbinden. § 13 StGB erklärt die Garantenstellung von Staatsorganen und Beamten, zu denen auch Richter gehören und zwar dahingehend, daß ein Beamter, der eine Straftat erkennt verpflichtet ist, die Ausführung der Straftat auch dann zu verhindern, wenn es dafür eine Anweisung, einen Befehl, einen Verwaltungsakt gibt. Die Beweisvernichtung ist sittenwidrig. Sittenwidrig ist dasjenige, was der grundgesetzorientierte Bürger unternimmt, welches außerhalb dessen steht, was der anständig denkende und handelnde Bürger in der jeweiligen Sache veranlassen würde. Daraus folgt, durch Beweis-Vorenthaltung, m. E. ebenfalls eine Straftat, ist die Verjährungsfrist des causalen Deliktes unterbrochen. Die Untätigkeit der Staatsanwaltschaft ist ein weiteres Verbrechen, denn ich denke, daß Menschenrechtsverletzungen, spätestens auf der Ebene der Folter juis cogens sind (nicht verjähren).”

Am 13.5.2013 mit der Frau Liebig gesprochen…aus dem Petitionmsausschuss des Bundestages.

Nicht nur  das der Sonderbeauftragte der Bundesregierung das deutliche Ersuchen des Polizeipräsidenten von Berlin ignoriert, und ihm statt der Zuleitung der geforderten Augenscheinobjekte – Originale eine Akteneinsicht anbietet  sondern

zwingt dem Untersuchungsorgan  die obige Mitteilung auf  mit wissentlicher Falschbehauptung : Anhand der hier über L. vorliegenden Unterlagen (…..) lassen sich Mißhandlungen nicht belegen.

Der Sonderbeauftragter der Bundesregierung für Personenbezogene Unterlagen des MfS  deckt  eine schwere Körperverletzung  und  erfüllt dabei den Strafbestand des § 528a Strafvereitelung im Amt vollends.

Welche Auswirkung diese  strafbare Handlung zum Zwecke des Täterschutzes auf das Ermittlungsverfahren hatte  76 Js 1792/93 ist unter folgendem Link zu sehen – wo sich das gesamte vereitelte und rechtsbeugende Ermittlungsverfahren befindet- eine Schande für die Berliner Justiz – die als typisches Vorgehen des Sonderbeauftragten der BRD Joachim Gauck und der deutschen Ermittlungsorgane  darstellen wird bis zur konkreten Ergebnissen einer Komission des Parlamentarischen Ausschusses des Bundestages um die  genaue Zahl  der  durch Gauck Behörde vereitelten Ermittlungsverfahren wo es sich um mittlere und schwere Verbrechen der Justiz und der MfS-Exekutive handelte.

Dies sind die Beweise über die Verdienste die sich der Pastor Gauck  im Komitee für die Auflösung des Ministerium für Staatssicherheit der DDR und als Sonderbeauftragter der Bundesregierungredlich erworben“ hatte.

SOLCHE Männer brauchte Deutschland – die die Dreckarbeit erledigen, die bereit sind über Leichen zu gehen… in Joachim Gauck fand man die Person, – den künftigen Bundespräsidenten !!???

https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/31/die-wurde-des-menschen-ist-unantastbar-die-wurde-und-ehre-des-folteropfers-der-stazis-adam-lauks-wird-seit-30-4-1992-durch-die-berliner-justiz-mit-fusen-getreten-mit-wissen-des-deutschen-bund/

Die  darauffolgende Strafanzeige und Strafantrag war  nur die  sich daraus ergebende Konsequenz :

https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/

Mein Leben wäre in letzten 23 Jahren mit Sicherheit anders verlaufen und ich wäre nicht bis auf den heutigen Tag den Angrieffen  vom Bodensatz des MfS und sensationsgeilen „Journalisten“  Schwarz vom SPIEGEL und die Weingärtner von der BILD wie ein Freiwild überlassen.

Im Januar dieses Jahres – 2013 wurde ich vom STAZI-Mann  vom  Wachregiment Feliks Dzierzynski  vor das Landgericht Berlin gezerrt, weil er sich in der Stasi-lista  die auf meiner Seite  www.zersetzungsopfer.de als letzte

Lohnliste des MfS verlinkt war,  durch seinen Vater gefunden hatte. Mit der Abgabe  einer falschen Eidesstattlichen Versicherung (strafbar bis drei Jahre) klagte er sein Persönlichkeitsrecht ein… nach 23 Jahren ist er nicht stolz der

Leibstandarte Erich Mielke gedient zu haben, als Gefreiter  für 450 M DDR. Ist das Leugnen der Zugehöroigkeit dem Ministerium für Staatssicherheit nicht ein Verrat? den entpflichtet wurden die STAZIS nicht !

Der Stand des Kampfes  gegen die übernommene Altlast der STAZIS – hier gegen die niedrigste Charge  :AKTUELL – HIER : https://adamlauks.wordpress.com/2013/01/08/seit-40-jahren-im-visir-der-stasi-der-letzte-anschlag-am-5-1-2013-paranoja-ja-eines-ungesuhnten-folteropfers-des-mfs/

Ich habe Ralf Hunholz als Spitzel enttarnt...

Deckblatt zu den Beweisen für schwere Körperverletzung am 23.6.1985 in der Absonderung von Waldheim Zelle „4“ Spezielle Strafvollzugsabteilung
Täterschutz durch Beweiseunterschlagung im Falle des Folteropfers Adam Lauks...

Gauck riss die STASI-Akte an sich, schuf das Gesetz dazu mit, um Täter, Verbrecher des MfS zu schützen.

Ich rutschte im Bett stehend aus, ging zu Boden und verletzte mich amn der Arkade am linken Auge...

Sofortmeldung des MDI Leipzig an die Bezirksverwaltung des MfS vom 23.06.20.35

1.Ergänzungsmeldung kam hinterher.

Unterschlagene Beweise für § 116 StGB der DDR – Schwere Körperverletzung

Es mag unfassbar sein weil es wahr ist... Gauck schützt STASI - Verbrecher am 5.7.

Der Schläger des MfS und Zellen IM R.Hunholz wurde gedeckt durch Stab der Volkspolizei und durch die Gauck Behörde

Der vor dem Gesetz verantwortliche Herrscher über die Akte und Schicksale war 1990-2000  Pastor Joachim Gauck. Die Rostocker wussten schon genau warum sie ihn  zum Ehrenbürger nicht machen wollten.

Strafanzeige gegen die Gauckbehörde

Strafanzeige gegen die Gauckbehörde 001

Das Ermittlungsverfahren  gegen die Gauck Behörde wegen Urkundenunterdrückung wurde WEGEN VERJÄHRUNG  eingestellt !

Das Ermittlungsverfahren gegen Joachim Gauck als Leiter der Gauck Behörde wegen Urkundenunterdrückung wurde WEGEN VERJÄHRUNG eingestellt !  DIE SCHULD wird er vor den Herren mitnehmen müssen, dessen Rolle auf Erden zu spielen ER sich angemaaßt hatte bei den Opfern der STASI-Justizexekutive in SEINER verfassungswidrigen vorläufug angedachten Behörde die er zur Mamut-Behörde mutieren ließ, ohne jegliche Kontrolle, Dienst-und Sachafsicht bis zum Jahre 2005 als IFG  fast anonym in Kraft trat und SEINE verbrecherische Machenschaften zu Tage forderte. ER HAT NUR SEINE ARBEIT GETAN – BEFEHLE AUSGEFÜHRT der längst vor der Wende vereinigten Geheimdienste von Kohl/Schäuble und Erich Honeckers STASI-Generälen.

http://www.qpress.de/2013/07/02/purer-verrat-ist-nichts-fur-wendehals-und-system-prasident-joachim-gauck-er-hadert-mit-snowden-und-der-freiheit/

Purer Verrat ist nichts für Wendehals und System-Präsident Joachim Gauck, er hadert mit Snowden und der Freiheit
Schloss-Schönblick: Eingedenk der Feinfühligkeit des höchsten Vertreters der deutschen Kolonie, Joachim Gauck, darf man sich abermals kräftig die Augen reiben. Salbungsvolle Worte findet er offenbar nur noch wenn es um Belanglosigkeiten geht. Werden die Themen ernster und komplexer, dann schimmert unverhohlen immer mal wieder ein Stück seiner wendehalsigen Gesinnung durch. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, der smarte Pastor wäre mit Hilfe seiner göttlichen „Laberkraft“ sowohl im Kommunismus, im Faschismus und auch im Kapitalismus mehr als überlebensfähig und damit für jedwede Führungsposition geeignet, vermutlich auch in der Hölle.

Von „purem Verrat“ sinniert er, wenn die Sprache auf Edward Snowden kommt und geißelt dessen Enthüllungen, unbeeindruckt von deren Wertigkeit. Formal ist das richtig, weil heute schon jedes Kind begriffen hat, dass sich jedes System die passenden Gesetze macht um sich selbst zu schützen. Er selber profitiert stets von solchen Systemen und ist allzeit warm und trocken im nächsten System angekommen. Allerdings nicht durch Widerstand, sondern durch gnadenlose Willfährigkeit und Wohlverhalten. Solche Leute werden von den eigentlichen „Machern“ im Hintergrund sehr geschätzt und das Volk darf ihn dafür fürstlich haushalten.

Nun ist aber nicht zu bestreiten, dass die von den USA betriebene Überwachung illegal und zutiefst Unrecht ist. Das dortige System behält sich natürlich vor derlei Treiben sogleich als Verrat abzustrafen, denn auch für Verbrecher gibt es allzeit Schutz, sofern sie auf der „richtigen Seite“ stehen und jemand sie zu enthüllen droht. Die härtesten Gesetze gelten gerade gegen jene die Regierungskriminalität aufdecken. Bei der Mafia ist dies übrigens nicht sonderlich viel anders. Bestimmt hätte Gauck auch im Dritten Reich für die Inhaftierung, Abstrafung oder gar Hinrichtung von Verrätern und Attentätern plädiert, die wurden ja auch erst posthum Helden. Auch in der DDR hätte er Verrat bestimmt nicht gut gefunden, sofern dort jemand vor dem Fall der Mauer beispielsweise die Existenz von Foltergefängnissen hätte publik machen wollen.

Unser weichgespülter, sakral seibernde Laber-Präsident hat mit seiner Äußerung zum „Verräter” Snowden nicht nur einen tiefen Einblick in seine jeweilige Systemkonformität geliefert. Er zeigt den hier lebenden Menschen sogleich, dass sie der letzte Dreck sind und auch regierungsamtlich so behandelt werden. Die „Nutzmenschhaltung“ ist scheinbar kein neues Thema für ihn. Indirekt legitimiert er damit die rechtswidrigen und von Snowden aufgedeckten US Spitzel-Methoden, die ja nur die Spitze des rechtswidrigen und unmenschlichen Treibens sind. Bestimmt würde er auch entsprechende Gesetze hierzulande locker unterschreiben, so kritiklos und unreflektiert plaudert er nun als Bundespräsident daher.

Weiter impliziert er, das Verbrechen als Geheimnisse schützenswert sind, sofern diese Verbrechen von der „richtigen Klientel“ verübt werden. Letzteres ist der eigentliche Skandal. Er liefert, als nicht von den Menschen gewählter Bundespräsident (nur indirekt über die Wahlmänner und -frauen gewählt), ein fatales Zeugnis seiner nicht vorhandenen Wertschätzung von Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit der bürgerlichen Gesellschaft ab. Hierfür sprechen auch seine Empfehlungen bezüglich der Abgabe von Souveränitätsrechten an undefinierte und undemokratische Instanzen der EU, an deren Ende eine „Entdemokratisierung“ steht.

Mit dieser Aussage stellt er, wohl auch aus opportunistischen Gründen, nahezu jedem Regime einen Freifahrtschein aus. Jedes Regime wird natürlich Recht und Gesetz (selbst gemacht) auf seiner Seite wissen, wenn es an die Entrechtung der Menschen und den eigenen Schutz geht. Dies gipfelte nicht das letzte Mal unter Adolf Hitler in Massentod. Auch Obama unterschreibt schon fleißig Todesurteile, natürlich immer gut begründet, die zu Übungszwecken derzeit noch in fernen Landen, überwiegend vollautomatisiert vollstreckt werden.

Kleine Sammlung zu Gaucks Peinlichkeiten

An Zwielichtigkeit in diesem Zusammenhang kaum zu überbieten, seine Rede vor dem Europarat, dort fordert er Menschenrechte in Osteuropa ein. Gleichzeitig gibt er sie aber im Falle Snowden für unsere eigene Hemisphäre mit einem einzigen Satz preis. Senilität oder Versagen? Von einem Bundespräsidenten sollte man mehr geistige Kapazität erwarten dürfen.

Das er Kapitalismuskritik „unsäglich albern“ findet, darüber mag man sich noch amüsieren, war er selber dank seiner Systemwendigkeit offenbar noch nie in einer prekären Situation. Viele Millionen Menschen in Deutschland sehen dies ganz anders. Eine weitere Unreflektiertheit lieferte er ab, als er in einer Rede zu Europa mehr Bannerträger forderte und die Bedenkenträger zu stigmatisieren suchte. Bedenkenträger wurden schon im Dritten Reich kurz gehalten, eingesperrt und hingerichtet, in der DDR ebenso und im Falle Snowden bläst er abermals in dieses schräg tönende Horn. Die Position der Whistleblower und Aufklärer ist stets die der „Bedenkenträger“. Sicherlich sieht sich Joachim Gauck als oberster deutscher Bannerträger und Fähnchenschwenker, weiß halt nur noch nicht für wen er da mit Fähnchen winkt und sein Banner schwenkt.

Die Liste seiner Entgleisungen ließe sich noch um einiges verlängern, hier ein letztes Bonmot, aus diesem Beitrag entlehnt: Gauck als Pressesprecher der Kapitaleigner, daraus folgende Zitate entnommen, die uns jetzt ein wenig Aufschluss darüber geben für wen er eigentlich unterwegs ist, wenn schon nicht für die Menschen hierzulande.

▶ „Die Zukunftslinien werden innerhalb des bestehenden kapitalistischen Systems gesteckt.“

▶ „Das kapitalistische System ist zukunftsfähig“

▶ „Bei der Organisation von Wirtschaft und Politik in Deutschland und der EU handelt es sich um eine lernfähige Struktur.“

▶ Und last but least sein Kernspruch und die Krönung seiner vorbildlichen Heile-Weltanschauung:
„Einen Systemwechsel fordern nur einige Verwirrte.“

Wollen wir mal gutwillig unterstellen, dass er auch bei seinem letzten Systemwechsel und dies bis heute, nur einer Verwirrung anheim gefallen ist, sonst wird es schier unerträglich ihn als Bundespräsidenten auch nur zu dulden, so peinlich fühlt man sich von vielen seiner Zitate und Aussagen berührt.

Gauck der Verräter hat nicht nur sich selbst verraten
Wenn Joachim Gauck heute schon über Verrat sinnieren möchte, dann vielleicht doch besser über den von ihm selbst mehrfach begangenen Verrat an den Menschen in Deutschland. Wer auch nur ansatzweise Regierungskriminalität beschönigen will, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, an den Freiheitsrechten und der Selbstbestimmung als „gottgewollt” und legitim verkaufen möchte, wie er es mit seiner Geißelung als Verrat im Falle Snowden tut, der hat auch die eigenen, ihm anvertrauten Menschen schon längst verraten. Er offenbart dadurch sein wahres Wesen, das eines Verräters an den Grundwerten, die uns noch heiliger sein sollten als die Bibel. Aber auch er spielt inzwischen in einer Liga, in der man es mit der Gesetzestreue nicht mehr so ernst nehmen muss.

Ein Verrat der besonderen Art, den er ggf. auch noch auf dem Kerbholz hat, der wird dann systembedingt auch sogleich niedergehalten. Strafvereitlung im Amt ist keine schöne Sache und natürlich auch nicht bewiesen, aber es riecht fürchterlich danach. Hier ist die Zeit gemeint in der er Chef der Stasi Unterlagen Behörde war. Da, wo bestimmte Personen für sich die Gnade der späten Geburt in Anspruch nehmen, da kann er sich heute strafrechtlich ganz simpel auf Verjährung berufen. Da gibt es den Fall eines Stasi Folteropfers, Adam Laucks, der womöglich strafrechtlich noch hätte geahndet werden können, hätte seine Behörde zeitnah die Unterlagen in seiner Amtszeit zur Verfügung gestellt.

Alle notwendigen Beweise dafür kamen inzwischen auf den Tisch, nur eben alles zu spät und damit verjährt. Die Zurverfügungstellung der Akten passierte nicht und infolgedessen gab es dort auch keine Gerechtigkeit, bis heute nicht. Aus Sicht des Systems natürlich nicht weiter schlimm. Ein bedauerliches Einzelschicksal halt, oder doch nicht? Das lernen wir gerade – auch im Fall Gustl Mollath – so etwas darf ja das System nicht behindern, lieber lässt man solche Leute in der Psychiatrie verschmoren oder unerhört ungehört. Die hier erwähnte menschenrechtliche Hypothek von Joachim Gauck ist infolgedessen nie ausdiskutiert worden. Sie zeigt aber, dass seine Systemtreue im Amt womöglich jederzeit über dem Recht gestanden haben könnte. Totschweigen ist deshalb die Devise, das hätte er sich sicherlich auch im Falle Snowden so vorgestellt.

Das Mindeste für fortgesetzten Verrat wäre sein Rücktritt
Nähme er seine eigene Aussage zum Thema Verrat wirklich ernst, dann sollte er seinen Worten Taten folgen lassen. Ein Rücktritt vom Amt des Bundespräsidenten, wegen mangelndem Durchblick wäre da nicht abwegig. Auch seine offenbarte Distanz zu den angeblichen Grundwerten unserer Gesellschaft dürften als Grund schon ausreichend sein. Er mag formal Bundespräsident sein, damit auch Präsident einiger Fangruppen die ihn ungeachtet seiner Aussagen schätzen und lieben, nur Präsident aller Menschen in Deutschland ist er nur noch qua seiner amtlichen Wassersuppe.

Umso mehr möchte man den Verdacht bestätigt sehen, dass er von bestimmten Kreisen inthronisiert wurde, einer Eintracht aus Medien und Konzernen im Verbund mit einigen politischen Parteien. Vermutlich gerade wegen seiner Unbedarftheit und dem Wissen um seine unbedingte Systemtreue, egal welches Regime. Dazu in der Gewissheit, dass er in der Lage ist mit jedem Systemrudel zu heulen. Eine Eigenschaft, die von den grauen Eminenzen im Hintergrund sehr geschätzt wird. Damit ist er unbedingt ein Bundespräsident der „ersten Wahl“ besagter Kreise. Jene, die wie in den USA auch, es mit Verfassung und Freiheitsrechten nicht ganz so genau nehmen und eklatante Fehlentwicklungen schon mal mit einem Augenzwinkern zum eigenen Nutzen und der übergeordneten Ziele abnicken. Ganz zum Wohle einer Minderheit, die derzeit gerade die Menschen bis aufs letzte schröpft. Auch er lebt sehr gut davon und predigt uns daher allzeit Wasser … die Segenswirkung des Kapitalismus … für gut 200.000 Euro pro Jahr. Genug also zum Wein saufen, nebst ebenso fetter Beute nach Ablauf seiner Amtszeit. Das ist schon eine opportunistische Predigt wert. Wer würde für das Geld nicht auch dumm daher schwätzen, wäre es nur nicht so bedeutsam?

Die <BStU  deckt und verschleiert auch JETZT 2015 die Mitwisser und Akte über die FOLTERUNGEN im Strafvollzug Berlin Ru,mmelsburg!?? Hier sind die Beweise – geschwärzter Name des Erbauers der Folterbank und des Halters der Handakte in der die Maßnahme und Rücklauf zum Bericht über FOLTER zusammenliefen, womöglich auch aus anderen Zuchthäusern !?

Wer 25 Jahre die Beweise für Folter im Strafvollzug Rummelsburg zurückhält ( Gauck-Birthler-Jahn) ja unterdrückt geschützt werden soll, so sei es drum !

Wer 25 Jahre die Beweise für Folter im Strafvollzug Rummelsburg zurückhält ( Gauck-Birthler-Jahn) ja unterdrückt geschützt werden soll, so sei es drum !

Weitere Akte im Bezug auf Folterbank und den Folterschergen gab es nicht in der Akte des Internisten Erhard Zels !?? Seine Akte wurde 1991  neu erfasst - GESÄUBERT  dem Stasi Unterlagen Gesetz angepasst!?

Weitere Akte im Bezug auf Folterbank und den Folterschergen gab es nicht in der Akte des Internisten Erhard Zels !?? Seine Akte wurde 1991 neu erfasst – GESÄUBERT dem Stasi Unterlagen Gesetz angepasst!?

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter "Kirche im Sozialismus", 18. März 2012, AKTUELL, ARD, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Ärztepfusch, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Erpressung in der U-Haft Königswusterhausen, Falsche "medizinische" Behandlung, Folter als Bestandteil der Zersetzung, Internist Dr.Zels PÜlauener Stzr.26, Juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts, Landgericht Berlin, Max-Planck Gesellschaft München, Petitionsausschuss, Recht im Unrechtsstaat der DDR, The Truth about Torture in GDR Prison, Verleumdung des Folteropfers, Waldheim - die Endstation für Aufrechte und Unbeugsame, Zeitzeugengespräche abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Germany´s Whistleblower ! – DIES wissen JETZT sie ALLE und schweigen und schauen weg, beschweigen und verschweigen ALLE wie auf ein Kommandoo !?? – Joachim Gauck und der Deutsche Bundestag und Deutscher Bundesrat haben einen Whistleblower namens Adam Lauks seit Januar 2013 – 222 UJs 1338/13 !!! GAUCK HAT UNBESCHREIBLICHE SCHULD GELADEN !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s