Merkel im TIGERKÄFIG – am 11.8.2017 zahlte Merkel 8 Millionen an Dr. Hubertusknabe für die Sanierung von FREISTUNDENHÖFEN (oder von „TIGERKÄFIGEN“?) Anzeige gegen Dr. Hubertus Knabe per 01.09.2017 erstattet


Merkel am 11.8.2017:

*******

Es ist ganz ganz wichtig auch in dem Maaße wie die Zeit in der DDR ja Geschichte wird, dass wir dieses Kapitel der DDR Diktatur nicht ausblenden,nicht vergessen und dass wir möglichst auch Menschen immer wieder ermutigen von dem zu erzählen was damals passiert ist.

SPIEGEL_1999_51_15275201_Seite_1 mit Merkel

 

Bilder sagen mehr als Tausend Worte: Merkel im „TIGERKÄFIG“ – größer kann der Beschiss nicht sein. Die drei befinden sich in einem der drei Freistundenhöfe am dortigen U-Haft-Krankenhaus.

und weil es so schön ist gleich noch Mal:

Merkel am 11.8.2017:

*******

„Es ist ganz ganz wichtig auch in dem Maaße wie die Zeit in der DDR ja Geschichte wird, dass wir dieses Kapitel der DDR Diktatur nicht ausblenden, nicht vergessen und dass wir möglichst auch Menschen immer wieder ermutigen von dem zu erzählen was damals passiert ist.“

SPIEGEL_1999_51_15275201_Seite_1 mit Freistundenhof

 

Bildschirmfoto 2017-08-31 um 11.08.05

Wir sind der Meinung, dass der Bund gemeinsam mit dem Land Berlin hier engagieren will, engagiert hat, und weiter engagieren wird, um diesen Ort der Erinnerung offen zu halten und natürlich deutlich damit zu machen, dass wir nur eine Zukunft gestalten können wen wir uns der Vergangenheit annehmen. Unrecht das in der DDR geschehen ist, dass den vielen Menschen persönlich und in schrecklicher Weise erfahren mussten darf nicht in Vergessenheit geraten um eben die Freiheit und Demokratie von heute schätzen zu können.“

59a688cf0d040386598b4567

Hier steht sie am 11.8.17 auf ihrer Wahlkampftour vor dem für Minister Mielke umgeb-auten Freistundenhof, den er dann auch abgelehnt hatte. Dafür wurden 5 Freistunden-höfe geopfert – vier Treennwände abgerissen.

Mielke durfte, auf sein Wunsch /Befehl danach die Freistunde auf dem  größten Freistundenhof der ehemaligen DDR machen – auf dem Rosenhof – zwischen den Gebäuden der U-Haft.

 

img_8902.jpg

Mielkes Wunsch- war für das bereinte Deutschöland Befehl – Er durfte fortan auf diesem Hof  seine Freistunde-Runden drehen.

 

Freistundenhof  auf dem die DDR Obrigkeit 1990 ihre Runden drehen durfte.

 

Merkel im Tigerkäfig…oder im Freistundenhof? Das ist historische Frage!

Im Mai 2009 besichtigte Kanzlerin die Wirkungsstätte ihres Lieblingshistorikers Dr. Hubertus Knabe der soll sogar ihre Handynummer haben und dadurch auch über BStU und Roland Jahn rangiert.

Die „Freistunde“ oder „Aufenthalt im Freien“ war für einen U-Häftling und Strafgefangenen Higlight des Tages; man konnte frische Luft atmen und den Himmel und evtl die Sonne sehen, wenn auch für eine halbe Stunde.

Auf den Befehl der Kanzlerin musste der Bundestag den Roland Jahn zum zweiten Mal zum Leiter der verbrüderten Geheimdienste – BStU wählen; er maßte sich an sich als STASI-Opferbeauftragte zu betiteln ( ale ehemalige ausgezeichneter Bereitschaftspolizist der VIPO´s des MdI (?) sagt eigentlich alles aus über den Umgang mit den STASI-Opfern.

Er müsste eigentlich die  hier betriebene Geschichtslüge des Dr. Hubertus Knabe richtig stelklen und die Kanzlerin aufklären.SPIEGEL_1999_51_15275201_Seite_1 mit Fot von Gustav Rust

 

Vor den drei Freistundenhöfen hängt auf Weisung von Hubertus Knabe diese Textfahne:

Als Ergebnis seiner Tätigkeit als Historiker, oder Hochstapler, hängte Hubertus Knabe diesen Wisch vor dem Eingang zu den drei Freistundenhöfen und zwingt seine Referenten die Besucher in Puncto TIGERKÄFIGE der STASI zu belügen und zu betrügen und gleichzeitig die wahren TIGERKÄFIGE aus der Geschichte und Erinnerung zu tilgen, in dem er den Besuchern das Gefühl vermittelt, sie würden sich in einem TIGERKÄFIG befinden, und sie müssten sich wie in einem TIGERKÄFIG fühlen. DAS IST ABSURD!

 

Korpus Delicti  - Eksponate aus der Sammlungen  der Gedemnkstätte Berlin Hohenschönhausen

Ohne Begleitschreiben angekommen stellten für mich eine Bedrohung dar aus der bekannten Vorgeschichte um den Wiedereinbau eines der zwei TIGERKÄFIGE, die seit Knabes Antritt in den Kellerbn SEINER Gedenkstätte aus dem Fokus der Deutschen und der Weltöffentlichkeit entfernt und verleumdet der Verrottung überlassen sind

DSCN3225

 

Adam Lauks

Zossener Strasse 66

12629 Berlin

Staatsanwaltschaft Berlin

Turmstrasse 91

10559 Berlin Berlin 01.09.2017

Strafanzeige und Strafantrag gegen Dr. Hubertus Knabe

Direktor der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen

Sehr geehrte Damen und Herren !

Hiermit erstatte ich meine Strafanzeige wegen massiver Bedrohung und Verstoß gegen das Waffengesetz und stelle den Strafantrag gegen den Direktor Hubertus Knabe mit folgender Begründung:

Mir wurden aus SEINER Gedenkstätte ohne Ankündigung und ohne jeg-liches Begleitschreiben auf dem Beweisbild A-1 & A-1a abgebildeten Exponate aus der Sammlung der Gedenkstätte per DHL zugestellt.

Nebst Knebelkette und Pistolentasche eines ABV der VOPO befanden sich im Magazinfach vier scharfe Platzpatronen, die von der Polizei am Abschnitt 63 zwecks Vernichtung zurückbehalten wurden. Der zuständige Beamte wies daraufhin,dass es sich hierbei auch den Verstoß gegen das Waffengesetz handeln würde. ( siehe Anlage 1 und 1a.)

Mit der von Dr. Hubertus Knabe im Zusammenhang mit meiner Kündig-ung der Zeitzeugenschaft in SEINER Gedenkstätte und eines indirekten Aufeinanderpralls wegen der in Puncto Repression der STASI-Justiz und deren Exekutive die reinste Geschichtsfälschung darstellt und eig-entlich eine Leugnung von Folter, Misshandlungen undGewaltanwend-ung als Höhepunkt der Zersetzung von Strafgefangenen und U-Häftlin-gen diente, zwecks Umformung zu sozialistischen Persönlichkeiten, die in den in den Arrestzellen und darin eingebauten TIGERKÄFIGEN abliefen.

Beweis 2:

SEINE Gedenkstätte wird der Deutschen und Weltöffentlichkeit als STASI-Gefängnis, irreführend, verschleiernd und verharmlosend, „verkauft“. Dabei handelt es sich beim ehemaligen Lager X um daraus entstandene Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssich-erheit der DDR, die mit dem Regime und Gepflogenheiten in den Zucht-häusern der Verwaltung Strafvollzug des MdI der DDR wenig Gemeinsa-mes hatten. Besonders in Puncto Repression, die erst nach dem Rechts-kräftigwerden eines Urteils im Strafvollzug begann.

Es ist eine Anmaßung und absichtliche Geschichtsfälschung,wenn die drei Freistundenhöfe des dortigen U-Haftkrankenhauses oder Kranken-reviers, seit seinem Antritt als Direktor der Gedenkstätte, den Besuchern durch eine davor ausgehangene Textfahne (siehe Beweis 2a) und Vorträge SEINER, ihm hörigen Referenten den Besuchern aus der ganzen Welt als TIGERKÄFIGE „verkauft“ wurden und werden. Die Referenten die in einem TIGERKÄFIG selbst gedarbt hatten, die sich weigerten die Frei-stundenhöfe als TIGERKÄFIGE zu erklären werden einfach gefeuert(?) Wer auf Knabe nicht hört – der fliegt. Man spricht von 3-6 solchen Fällen.

Durch diese Art der Erinnerungspflege und Gedenken der Opfer der Repression der kommunistischen Angst- und Gewaltherrschaft in der DDR verletzt Hubertus Knabe pietätslos und rücksichtslos die Würde der ehemaligen noch lebenden Opfer des Staatsterrors durch die STASI die auch den Strafvollzug in der Hand hatte, sei es den durch unzählige IMS oder Verbindungsoffiziere, bzw. der HA VII/8 eine Linie der K-1,zuständig für die Abwehr im Strafvollzug.

Am 14.10.16 habe ich in den Sammlungen der Gedenkstätte glerich zwei solche TIGERKÄFIGE im Keller der Gedenkstätte entdeckt. In den zwei Petitionen begehre ich den sofortigen Wiedereinbau eines TIGERKÄFIGS in einer exponierten Zelle in der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen.

Mein schriftliches Ersuchen diesbezüglich an den Hubertus Knabe blieb unbeantwortet. Daraufhin erst reichte ich eine Petition im Bundestag und eine im Abgeordnetenhaus ein. Aus der Stellungnahme des Dr.Hubertus Knabe, abgegeben dem Staatssekretär für Kultur und Medien, begrüßte er meine Initiative, weigert sich aber bis heute den aus Cottbus stammenden TIGERKÄFIG an das Menschenrechtszentrum zurückzuführen und den seit 14.10.16 zweiten TIGERKÄFIG aus seinem Keller der Vergessenheit zu entreißen und ihn in der Gedenkstätte Berlin HSH einzubauen und zwar barierefrei.

Ein Fototermin anberaumt für den 19.10.2016 in der Gedenkstätte wurde durch den Platzverweis und Hausverbot des dubiosen Sicherheitsbeauf-tragten des Hubertus Knabe vereitelt bzw erst erst vor Ort abgesagt.

Durch den ehemaligen Strafgefangenen, der in der StVE Berlin Rummels-burg als Hausarbeiter unterwegs war ;wie man an diesen Job rankam, weiß JEDER ehemalige Strafgefangener – wurde ich ungebührlich und lauthals beim Verlassen der Gedenkstätte angebrüllt, obwohl mein Fototermin mit ihm als Angestellter Security einer Fremdfirma nichts zu tun hatte.

Ich erstatte diese Anzeige weil, nicht ersichtlich ist von wem die Sendung veranlasst wurde? Vom Dr. Hubertus Knabe persönlich, von den Rumänen Frauendorfer, der es drauf hatte Referenten der ungerecht gefeuert wurde, beim Begehr nach Wiedereinstellung des Arbeitsverhältnisses zu bedrohen, oder von dem aggressiven und ehemaligen, angeblich jetzt trockenen ehem Alkoholiker der sich mit den ihm erteilten weitreichenderen Vollmachten brüstete- um mich einzuschüchtern und zu beeindrücken.Die Hausarbeiter beeindrückten mich im Strafvollzug durch ihre Spitzeltätigkeit erst für die Erzieher aber auch für den Verbindungsoffizier des MfS Oberstleutnant Neidhardt.

Ich habe keine Angst vor den Absendern dieses Päckchens weil der Vorwurf oder Strafbestand der Veruntreuung oder Zweckentfremdung eines Museumsexponats der unwesentlichere ist, jedoch Fragen aufwirft ob die Gedenkstätte des Hubertus Knabe dazu da ist Repression in der DDR geschichtlich aufzuarbeiten oder ehemaligen Opfer des MfS durch despoptische Vorgehen des Hubertus Knabe einzuschüchtern, zu bedrohen und zu retraumatisieren.

Abschließend: gegen den Hubertus Knabe, gegen den Frauendorfer und gegen den Sicherheitsbeauftragten, Hausmeister von Rummelsburg, habe ich persönlich nichts im Geringsten und gedenke nicht mich auf deren Niveau hinabzulassen,weil ihre Umgangsart der Umgangsart von Mafia-bossen ähnelt und eigentlich den Gepflogenheiten entsprechen die ehema-lige Velwalter der Gedenkstätte an den U-Häftlingen praktizierten.

Mit freundlichen Grüßen und Dank für den Schutz vor Gefahr im Anzug

Adam Lauks

ungesühntes Folteropfer der STASI

Kopie an:

Kanzlerin Merkel,Bundespräsidenten Steinmeier, Bundestagspräsiden-ten Prof. Dr. Lammert & Beauftragten für Kultur und Medien Dr. Monika Grütters.

 

Auch wenn der liebe Gott diese Schandtextfahne HIER ausgehangen hätte würde ich mich von ihm lossagen, wie ich es als Zeitzeuge der Gedenkstätte von dem Lügner und Leugner Hubertus Knabe losgesagt hatte. Diese TEXT-Fahne hängt heute noch a, 2.9.2017.

Merkel am 11.8.2017:

*******

Es ist ganz ganz wichtig auch in dem Maaße wie die Zeit in der DDR ja Geschichte wird, dass wir dieses Kapitel der DDR Diktatur nicht ausblenden,nicht vergessen und dass wir möglichst auch Menschen immer wieder ermutigenvon dem zu erzählen was damals passiert ist.

Die folgenden Bilder gelten nur für die Belehrung der Kanzlerin von Deutschland und des Nadrihistorikers Dr. Hubertus Knabe von Merkels Gnaden. Jerder Mensch mit gesundem Menschenverstand weiß was ein TIGERKÄFIG ist und wie ein TIGERKÄFIG aussieht, woraus er geschaffen ist. Auch die Kanzlerin und IHR Historiker? Da kommt der Verdacht auf dass sie beide   daran glauben MÜSSEN dass ein Freistundenhof ein TIGERKÄFIG der STASI Justiz sei !? Auf wessen Befehl tun die beide das?

Darf ich mich vorstellen, Adam Lauks im Löwenkäfig, der Gitterdichte nach urteilend war nicht so gefährlich(?)

DESHALB sperrte mich die STASI weg  in einen der  12 TIGERKÄFIGE die sie in den Arrestzellen des Bereich A ( Anton ) im Keller des Haus 6 – Ausländervollzug von Berlin Rummelsburg eingebaut hatte. Zu welchem Zwecke? Zwecks Umformung von Gefangenen zur einen sozialistischen Persönlichkeit. Um erst entmenschlicht zu werden wurde  ihm die Würde geraubt und er wurde auf das Niveau eines Tieres, eines TIGERS herabgestuft. In meinem Falle wurde ein Löwe weggesperrt. Mit  Umformung war nichts mehr zu tun, weil ich  nach der Gewaltnotoperation am 27.7.1983 der unsichtbaren STASI-Schweinen den Krieg erklärt hatte, bis zu meinem bitteren Ende.Als Beweis dafür dass ich als mehrmals lebensgefährlich verletzter Krieger gefährlicher war  legt mein TIGERKÄFIG ein Zeugnis ab. Die Gitter waren engmaschiger gestrickt, massiver. Diesen Anblick genoss ich  bis jetzt ungezählten Tage und Nächte, Wochen lang, einige Monate werdens wenn ich die  alle Verfügungen übereinanderlege und zusammenzähle.

Im Auftrag der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen wurde ich vom Fotografen des Landesarchivs Berlin Thomas Platow im letzten TIGERKÄFIG im Zuchthaus Berlin Rummelsburg 2007 abgelichtet. DAS muss Dr. Hubertus Knabe verstecken wie die zwei TIGERKÄFUIGE in den Kellern SEINES Imperiums.

Und am 11.8.17  war großer Bahnhof im „STASIGEFÄNGNIS“ bei dem alleinigen absolutistischen Herrscher Dr. Hubertus Knabe der in Ljubljana Geschichte studuiert haben soll(?) Wo hat den seine rechte Hand der Rumäne Frauendorfer  das Leugnen und Drohen gelernt? Bei der Securitate ? Deshalb wurde er in HSH vom Bruderorgan aufgefangen um ihm die Exiastenzängste zu nehmen.. er stellte sich der Merkel als „Koordinator“ vor? ( Was koordiniert er in der Geschichte der STASI Justiz und deren Exekutive eigentlich, auf wessen Weisung ist er dort eingestellt ? )“

„Lass uns zu den Freistundenhöfen gehen !“ sagte die Kanzlerin und Dr. Hubertus Knabe machte natürlich großen Bogen um die Textfahne  und um SEINE  „TIGERKÄFIGE“ und der Journalistentroß, Personenschutz der Kanzlerin, Bundesbeauftragte für Kultur und Medien Dr. Monika Grütters, Kultursenator Lederer ( DIE LINKE ) blieben vor der Tür stehen, die dann Dr Knabe aufschloss.

Was  sich dahinter der Kanzlerin  anbot waren keine Freistundenhöfe, sondern  ein Frei-stundenhof…

  • https://adamlauks.com/2017/09/02/merkel-im-tigerkaefig-am-11-8-2017-zahlte-merkel-8-millionen-an-dr-hubertusknabe-fuer-die-sanierung-von-freistundenhoefen-oder-von-tigerkaefigen/ „Lass uns zu den Freistundenhöfen gehen!“ sagte sie zu ihrem Lieblingshistoriker. Er ließ sie zuerst in einen der 5 Freistundenhöfe im hinteren Bereich ( daraus gibt es keine Bilder – weil es die gleiche Buchten sind wie die drei Freistundenhöfe am U-Haftkrankenhaus die Knabe als TIGERKÄFIGE bis jetzt an über 2,5 Millionen Besucher „verkaufte“) Der Freistundenhof wo er zuletzt mit ihr eingeht ( keine Aufnahmen von innen!?) entstand 1990 durch den Abriss von vier Trennwänden damit Erich Mielke darin mehr vom Himmel sehen kann und mehr frische Luft atmen Kann als in seiner Krankenzelle. Er ignorierte auch diuesen Freistundenhof und machte seine Freistunde im „Rosengarten“ wo der Gedenkstein liegt. Nach dem er sich beim Anstaltsarzt IMS „Nagel“ – Alias Dr. Erhard Zels über die unmenschliche Unterbringung beschwert hatte wurde er in den Westen, nach Alt Moabit verlegt. Natürlich kennt Merkel den Unterschied zwischen TIGERKÄFIG der STASI und dem was Knabe und die Referenten Repression leugnend den Besucher belügen und betrügen. Es existiert offensichtlich eine Weisung des Kanzler Kohl und der Merkel, zur Verschleierung,Verharmlösung ja für völlige Tilgung von TIGERKÄFIGEN und darin 40 Jahre lang stattgefundenen Repression und Zersetzung bevor man zu der Umformung von Gefangenen überging.
    11 AugBearbeitet
    Man hätte die Tür gleich abschließen sollen. Eine Staasitante redet von Linksradi-kalismus und hofiert in der Ukraine die Rechtsradikalen, was für eine krude Mischung…
    47 Likes
    Ronja Weber
    11 Aug
    Wer weiß schon wie viele Gefangene auf das Konto dieser Heuchlerin gehen. Und weil sie die Stasi so hast führt sie jetzt den Kontroll – und Polizeistaat wieder ein. Diktatorische Entscheidungen und Zensur sind ja die Haupttätigkeiten dieser „Demokratin“. Wir schimpfen ja oft über die amerikanischen Bürger, aber die haben ihre gestörte Kuh entsorgt.

    18 Likes

    change_g
    11 Aug
    im grunde einfach nur abartig deren verhalten. selber IM erika und geht jetzt durch diese gemäuer, die sie sicher noch aus alten zeiten kennt. leute, was ist los in diesem land? es kommt mir so moralisch verkommen vor, was diese herrschenden da veranstalten, das grenzt schon an morbidität. es wird einen puff geben und dieses land fällt in sich zusammen wie ein bofist, wenn er vertrocknet ist, tritt man dageben stäubt es und weg ist er. der geruch der verwesung liegt über allen schon. igitt igitt

    16 Likes

     Domenico HansenAnführer
    Jakari Blauvogel
    14 Aug
    Den Puff gibt es in anderer Form doch schon und das Merkel ist die Puffmutter
    1 Like
    Jakari Blauvogel
    14 Aug
    Skrupellosigkeit kennt eben keine Grenze !
    change_g
    12 Aug
    im-erika hast die stasi, was für eine doppelmoral !!

    2 Likes

    change_g
    14 Aug
    +++++++++++++++++++ Allerdings muß ich deinen Schlusssatz ergänzen : …. und dafür einen Irren zum Präsidenten gemacht, was keinesfalls besser ist.

     

     Adam Lauks
    Domenico Hansen
    Den IRREN haben die Amis ihr aufgesetzt, um sie und den Bundestag unter Kontrolle zu behalten. Gauck war der beste Berichterstatter für die amerikanischen Geheimdienste über „Stimmungen und Meinungen“ im Bundestag. Dafür hatte ein Troß von 150 „Aktivisten“ aus seiner Strafverfolgungsverhinderungsbehörde – verbrüderten Geheimdiensten der BStU in seinen Präsidialamt reaktiviert.

    Antworten

     La Cantanta di MuertaAnführer
    11 Aug
    Der Hosenanzug sagte einmal :“Ich war keine Heldin, ich war nur angepasst“ Angepasst an die sozialistische Denke angepasst an die FDJ angepasst an die Stasi angepasst an die SED Angepasst an die CDU angepasst an Kohl angepasst an die „Demokratie“ angepasst an die Regierung angepasst an die US-Hegmonie angepasst an den Massenmörder Obama angepasst an die Migrationswelle angepasst an die Abhörorgane fremder Staaten angepasst an Sau di Arabien angepasst an den Islam angepasst an die Verbrechen in der BRD angepasst an…usw. usw. usw. Hoffentlich kann sie sich irgendwann auch an einen Strick anpassen…
    31 Likes
    Adam Lauks
    La Cantanta di Muerta
    Treffender geht nicht – Die Rolle einer Vasalin kann deutlicher nicht beschrieben werden.
    EugensavoienAnführer
    La Cantanta di Muerta
    11 Aug
    angepasst war die für mich nie dafür um so mehr angepisst -Ja damit komme ich deutlich besser zurecht …
    2 Like
  • Eugensavoien
    11 AugBearbeitet
    Sie pisst doch eher selber, nämlich das deutsche Volk an.

    9 Likes

    Ronja Weber
    13 AugBearbeitet
    Gibt immer einen der pisst und einen der sich anpissen lässt. Der sich anpissen lässt könnte sich auch nicht anpissen lassen und den Pisser zum Teufel jagen. Würde die wirklich mal pissen, und das ganze Volk denke ich würde das Volk das Merkel zum Teufel jagen. Ist ja eklich. Und ein Politiker hat Völker ?

    4 Likes

    BertBubi
    Das Volk ist seit Kohl derart verkohlt, vergauckelt und seit 25.5.2016 vermerkelt = VERDUMMT worden, das es gar nicht mehr wahrnimmt, dass es angepisst wurde, zumal das Volk von den Montagsdemo in Leipzig auch nicht das war was wir unter WIR sind das Volk“ verstehen.
  • 11 AugBearbeitet
    Das ist eine Ungeheuerlichkeit. Diese Frau hat diesem DDR-Staat in hoher Funktion von Jugend an gedient! Und jetzt spielt sie die Wetterfahne im Dienste der USA und Israel! Da klingt mir der Schlager einiger jungen französichen Musikerinnen in den Ohren: „Merkel muß weg!“ „Frau Merkel muss weg von Les Brigandes“ in Googel eingeben“
    Teilen
    19 Likes
  • Politbajazzo
    11 Aug
    Gibt es eigentlich einen Nobelpreis für Heucheln ? Den würde sie wohl gewinnen.
    13 Likes
    change_g
    Der Preis wäre für Joachim Gauck ZUERST zu vergeben- nach Hitler den größten Lügner im zwangsvereinten Deutschland.
    change_g
    12 Aug
    den gibt es zwar noch nicht, aber, der wird wohl in bälde gestiftet werden …

    Antworten

    Teilen
    2 Likes
    change_g
    12 Aug
    den friedensnobelpreis haben sie doch dazu umgespritzt. der ist nichts mehr wert, weil er jetzt für kriegstreiber und massenmörder reserviert ist…
    Teilen
    7 Likes
    11 Aug
    Auf deutsch: man ist besorgt wegen den ständig steigenden Umfragewerten der Linkspartei. Man hat dem aber argumentativ nichts entgegen zu setzen. Dann halt ein Termin in einem alten Knast, der sich übrigens hardwaremäßig nicht im Geringsten von einem bundesdeutschen unterscheidet.
    10 Likes
    Offensivrentner Lothar
    11 Aug
    ++++++++

    Antworten

    Teilen
    2 Likes
  • Offensivrentner Lothar
    11 Aug
    Im Bundesdeutschen Knast kommen doch nur Schwerkriminelle. Also Menschen die ihre Propagandazwangsabgabe nicht bezahlen, oder die etwas klauen weil sie nicht verhungern wollen. Oder alte Damen die nicht alles glauben was man ihnen sagt.

    Antworten

    Teilen
    10 Likes
  • change_g
    11 Aug
    change, ich habe gestern unter einem Artikel etwas verlinkt. Dort steht, dass die Gerichte mit „Asylrechtsklagen“ überfordert sind und deshalb zB Diebstähle (von Asylanten?) erst einmal zurück gesteckt werden müssen…. Das Asylrecht scheint wichtiger zu sein als die Strafverfolgung von Kriminellen und fast 50 % der abgelehnten Asylanten gehen in Klage… Wer zahlt den Anwalt, die Gerichtskosten, den Dolmetscher…

    Antworten

    Teilen
    7 Likes
  • 11 Aug
    Die Raute auf Wählerfang rechts der Mitte und Querbeet. Der ist nichts aber auch gar nichts zu Blöde. Elender Zombie

    Antworten

    Teilen
    10 Likes
  • Reiner Zufall
    11 Aug
    Die Linken hassen sie weil sie das Land ruiniert. Die rechten hassen sie aus dem selben Grund. Die intellektuellen hassen sie aufgrund ihrer Dummheit. Was bleibt denn da noch ? Richtig, die Mutatenstadl und Schlagerfans. Davon gibt es leider viele.

    Antworten

    Teilen
    6 Likes
  • 11 Aug
    sie ist Froh das sie der Links Radikalismus  bekämpft hat , Lustig  ist sie , die Nazi in Ukraine findet sie  ok, sie zeigt ihre Anstellung ,

    Antworten

    Teilen
    9 Likes
  • 11 Aug
    Linksradikalismus? Was oder wen meint diese Frau Dr. Merkel eigentlich? Meint sie etwa den sogenannten „Antifa“, der mit einem Anti gegen Fa (Faschismus) nun überhaupt nichts zu tun hat. Der Name „Antifa“ ist doch eine bewußt gewählte Legendierung für eine geheimdienstlich geführte Gruppe von Chaoten, die immer dann eingesetzt wird, wenn es gilt, die wirklichen Antifaschisten, die wirklichen Linken, Pazifisten und Demokraten in der Öffentlichkeit zu verunglimpfen. Und das ist jetzt in der Vorwahlphase wieder mal sehr wichtig. Es geht darum, neben der AfD auch die Linke aus dem demokratischen Spektrum der deutschen Gesellschaft zu verbannen. Und da kam der G 20 – Gipfel zur rechten Zeit und die Bundesregierung hat sich das wirklich viel kosten lassen, obwohl Merkel ganz genau wußte, daß dieser Gipfel so gut wie nichts bringt – außenpolitisch! Aber innenpolitisch konnten Merkel, di Misere und einige andere so richtig punkten. Ziel wurde erreicht, der Schwarze Block der sogenannten Linksradikalen, die mit links gar nichts anzufangen wissen, haben große Zerstörung an Sachen und große Wut bei den Bürgern auf die Linken angerichtet. Das ist Merkels verdeckter Wahlkampf. Oder wie ist es zu erklären, daß trotz intensiver Kontrollen durch Polizei und Geheimdienste die Unterstützer aus dem Ausland die deutsche Chaotentruppe auf geschätzte 6000 Zerstörer und Brandstifter anwachsen ließ. Wer hat denn die Aktionen gesteuert? Denn gesteuert wurden sie. Das ist unbestritten.

    Antworten

    Teilen
    7 Likes
  • 11 Aug
    Das Gefängnis, dass es so nie gab? Die Küche im Keller wurde von Hubertus Knabe als „Waterboardig“ Folterkammer bezeichnet? (in Guantanamo Praxis) etc. Ehrlichkeit ist nicht gerade das Höchste Gut der (nicht unserer) Kanzlerin. Aber Arbeit gegen soziale Gesellschaftssysteme muss natürlich honoriert werden. Und dazu hat man ja auch das Kapital -ismus -chen.

    Antworten

    Teilen
    6 Likes
  • 11 Aug
    IM Erika wollte in aller Ruhe ihrer frühere Personalakte lesen.
    6 Likes
    Onkel_Willy
    11 Aug
    füher sagte man Kaderakte !!! !!! !
    5 Likes
  • 11 AugBearbeitet
    So so, da ist also ein in der „Alt-BRD“ geborener und dort sozialisierter Schnösel Wissenschaftlicher Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen in Berlin.^^ Einer, der die Geschichte der DDR nur vom Hörensagen kennt! Und die Merkeln hört seinen Lügen auch noch gespanntzu?^^ Sorry, ich vergaß, die Merkeln ist ja selbst auch eine Lügnerin.^^ Nicht wahr?^^ Da können sich die zwei ja gegenseitig die Hucke, oder meinet wegen auch die Taschen, voll lügen!^^
    5 Likes
    observer1961
    15 Aug
    Merkel ist übrigens in Hamburg geboren.

    Antworten

    Teilen
    1 Like
  • 11 Aug
    IM Erika – Terroristin der Mitte.

    Antworten

    Teilen
    5 Likes
  • 11 Aug
    Warum wurde die Oma nicht in einer dunklen Kammer einfach vergessen und der Schlüssel weg geschmissen?

    Antworten

    Teilen
    5 Likes
  • 11 Aug
    Da hat die Hamburger Pionierleiterin mal wieder etwas von sich gegeben….

    Antworten

    Teilen
    4 Likes
  • 11 Aug
    Die Dame hat doch dafür gesorgt indem Sie, IM Erika, für die Stasi gespitzelt hat, damit dort die Insassen nicht ausgehen. Was muss dieser Auftritt doch nur für ein Hohn für die Opfer sein.
    4 Likes
  • 12 Aug
    Diesen verlogenen heuchlerischen scheinheiligen geistesgstörten Hosenanzug hätte man gleich in eine Zelle dort stecken sollen und den Schlüssel wegwerfen.

    Antworten

    Teilen
    4 Likes
    12 Aug
    gegen NSA und Guantanamo ist die Stasi ein Kinderkrabbelhort …
    4 Likes
    12 Aug
    Von “ Rechtsradikalismus“ kam nichts von ihr . Denn dann müsste sie sich ja eingestehen das die zb. mit dem ukrainischen Naz. Fasch . System Geschäfte macht . Und es unterstützt und fördert . Ein schönes Foto , man könnte glauben es wäre echt und die Merkel sitzt dahinter ein . Was nicht ist , kann immer noch zur Warheit werden
    3 Likes
    11 Aug
    die meckpommer trottellumme ist schon auf dem richtigen weg. hallo, trottellumme, bald werden sich die türen hinter dir für immer schließen und dann kannst du tüten kleben.
    3 Likes
    11 Aug
    IM Erika sagt was bei der Stasi-Gedenkstätte ? Was hat Hitler über die Konzentrationslager gesagt ? Nicht viel nicht wahr ?

    Antworten

    2 Likes
    11 Aug
    Diese Ratte.Ihre Aussage ist ja zweideutig…….
    2 Likes
    13 Aug
    Was für eine farce. Die Nachfolgerin Honeckers heuchelt die Liebe zur Demokratie.
    2 Likes
  • 12 Aug
    Merkel und dieser widerliche Antikommunist Knabe, ein Geschichtsfälscher wie er im Buche steht, was soll da anderes als Tatsachenverdrehung herauskommen? Dass nichts, aber auch gar nichts bei der Stasi-Geschichtenaufarbeitung herausgekommen ist, sieht man an der Duldung und Mitwirkung westdeutscher Geheimdienste bei der Überwachung und Bespitzelung sämtlicher Bundesbürger durch US-Geheimdienste, an der verfassungswidrigen Bespitzelung und Videoüberwachung durch Stasi-Minister de Maiziere und die Merkel unternimmt absolut nichts dagegen! Vor diesem Hintergrund ist die Schließung dieser „Gedenkstätte“ überfällig! Dieses verlogene Subjekt Merkel steht selber für eine Justiz, die westliche Staatsverbrecher wie Rumsfeld, Blair, Obama, Kissinger oder Bush unbehelligt läßt, dafür um so aktiver gegen Gegner von deren verbrecherischer Politik vorgeht!
    2 Likes
    11 Aug
    Nach veröffentlichen Informationen über ihren Werdegang, war sie in den Anfängen Teil des Sytems und hatte nichts zu befürchten. Es herrscht mal wieder Wahlkampf.

    Antworten

    Teilen
    2 Likes
  • powerplay
    11 Aug
    Hallo powerplay, ja, Wahlkampf auf den Rücken der Menschen die in Hohenschönhausen zu Berlin in Haft waren. Selber habe ich mich von den Lügenmedien von A-ARD bis Z-ZDF zu DDR Zeiten verblöden lassen. Deshalb machte ich den Fehler meines LEBENS (Ausreiseantrag zur BRD) diesen Fehler werde ich mein ganzes Leben bereuen. Mehr sehen
    2 Likes
  • Hans Weitblick
    12 Aug
    Ja, mit Beitrittprogrammen, wie blühenden Landschaften, 2 x jährlich nach Mallorca für das Volk, Elementen der Volkskammer mit IM Erikas: „Ich wollte immer schon einmal nach Amerika reisen, hat uns, was wir jetzt noch bewundern können, eingeholt.

     

    1 Like
    11 Aug
    Liebe Leser, jeder hat so seine Geschichte ! Das schreibt ein anerkannter politischer Flüchtling, Inhaber vom Flüchtslingsausweis C, den die BRD-GmbH in den Jahren 1990 bis 92 versuchte zu ermorden inklusive der Familie im Zuge einer BRD-GmbH NAZ-Sippenhaft !!! !!! !

    Antworten

    1 Like
    12 AugBearbeitet
    Jaja, die Gewohnheit, die Gewohnheit! Ist das selbe wie beim Putin, wenn er in ihrer Nähe ist! Dann fallen ihre Backen und jede Verhandlung ist sofort für die Katz und Kriege und Genozide, wie der in der Ukraine, gegen die russische Teilbevölkerung, können plötzlich losgehen, sosehr hasst sie alles Russische, ist sie in der DDR aufgewachsen, zu Zeiten des Kalten Krieges, wo sie in Gulag lebte. Ach nein, in der Politik Karrriere machte, war sie ja auch Pfararstochter und gar nicht sooo schlecht in der DDR ging!! Wer weiß, warum Menschen hassen?
    Teilen
    1 Like
  • 14 Aug
    Während die Regierung die Neonazis fördert und mit Hilfe des Verfassungsschutzes und anderer den Aufbau von Nazizellen à la NSU fördert und organisiert.
    1 Like
    12 Aug
    Einlochen! Ganz einfach. Aber eventuell nimmt Sie schon mal mass , fuer nach die Wahl

    Antworten

    Teilen
    1 Like
  • 12 Aug
    Ich frage sie Frau Merkel wie viel Menschen sind denn im Knast der Bundes GmbH in Berichten liest man das zur zeit überbelegt ist und man nicht weiß wo hin mit den Demokratischen Flüchtlinge.Wie viel haben sie in ihrer FDJ Zeit an die Stasi verraten denken sie mal nach denn es gibt ja noch Bilder wo sie mit Krenz Hand in Hand in Berlin marschiert sind.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Merkel im TIGERKÄFIG – am 11.8.2017 zahlte Merkel 8 Millionen an Dr. Hubertusknabe für die Sanierung von FREISTUNDENHÖFEN (oder von „TIGERKÄFIGEN“?) Anzeige gegen Dr. Hubertus Knabe per 01.09.2017 erstattet

  1. Journalist schreibt:

    Merkel ist für mich eine Hochverräterin und von STASIEINHEITEN unterstützt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s