Vom Selbstbild des Magazin-Journalismus am Beispiel des SPIEGELs – edomblog


https://adamlauks.com/2012/06/11/der-spiegel-schwieg-und-schweigt-uber-den-skandall-um-ime-georg-husfeldt-alias-im-arzt-dr-jurgen-rogge-die-bild-war-benachrichtigt-um-meinung-angehalten-und-schwieg-und-schweigt-spiegel-wusste/

“Juli Zeh trennt sich vom SPIEGEL. Ihre Kolumne wird nicht mehr dort erscheinen. Die Selbstbewerbung des SPIEGELs mit “Nur der Wahrheit verpflichtet”, ist reichlich hochtrabend geworden. Es sind vermessene Worte. Sie sind nicht redlich. Zudem warb der SPIEGEL damit “am meinsten gefürchtet” zu sein, verband dies mit Betonung von Relevanz, also mit Macht, mit der eigenen Medienmacht. Zur echten Unabhängigkeit gehört auch geistige Unabhängigkeit.”
Juli Zeh handelt richtig, denm sie hat DEN SPIEGEL als vornehmere Ausgabe der BILD erkannt. 1986 waren die Autoren beim SPIEGEL anonymisiert, die Journalisten waren NONAMES.
Im bezug auf den Begriff “freie Deutsche Presse ” ist SPIEGEL schon immer dasSprachrohr der Herrschenden Parteien oder Koalitionen gewesen und muss direkt dem SS oder BND Rede und Antwort stehen und dementsprechend seine Berichte und Kolumnen gestalten.
Den Namen des Journalisten Ulrich Schwarz hatte ich längst vergessen gehabt nach jenem Interview im April 1986 – kurz nach der Ausweisung aus der STASI-Hölle.
Ich berichtete ihm damals so ausführlich wie der Zeitschrift MLADINA im Januar 1987, uüber FOLTER und MISSHANDLUNGEN an Strafgefangenen in DDR Zuchthäusern, über Experimenten und unzulänglichen medizinischen Behandlung von Strafgefangenen im Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf, über die Übergriffe der IMS Ärzte im MED-Punkt Berlin Rummelsburg und Zivilkrankenhaus Berlin Buch Haus 115. Er verbrachte den ganzen Tag bei mir. Was er gebracht hat war eine rufmörderische STORY des Direktors der SPIEGEL-Vertretung in der DDR. Ich sollte vom Redakteurv Latsch seinen Namen nicht erfahren,zeitnah ist es her.
Warum schreibt SPIEGEL nicht über Korruption und Rausschmiss von Jochen Großmann, warum erkundigt sich der investigative und freie SPIEGEL nicht danach ob verkappte Armeegeneral – Generaloberst Werner Großmann der Vater von Jochen ist !?? Ich habe gewettet dass über Großmann und BER nichts mehr kommt und SPIEGEL darüber nicht schreiben dürfen wird wie über den IMS ALTMANN – Freisler von Dresden, der als ehemalige Richter des Obersten gerichtes der DDR bereits 1991 MAX PLANCK INSTITUT enterte als noch 1988 bestätigter B-Kader des MfS, bereit für die sofortige Übernahme des OG im Kriegsfall. Im Artikel ist Lob des MfS für belanglosen Artikel und dafür dass der Operativ Vorgang “Merkur” unterdrückt blieb hinter dem sich unverhinderte Wirtschaftsdiversion über 1,5 Mrd M DDR verbirgt, was keines falls vor ZK, POLITBÜRO und DDR Öffentlichkeit dringen durfte.
“Nur der Wahrheit verpflichtet” vor und nach der Wende war er nur den zusammenwachsenden Geheimdiensten BRD/DDR verpflichtet den STAZIS ! P F U I I I I !!!

Wenn man sich  fragt  WOHER und WISO kommt  die Juli Zeh zu ihrer Entscheidung – kann ein wenig dieser Beitrag helfen. Spiegel  dient der Vergauckelung und Verblödung der Nation und das nicht mehr und nicht weniger als die SPRINGER PRESSE.

https://adamlauks.com/2014/10/22/vergauckelung-und-verblodung-des-deutschen-volkes-und-verhohnung-der-opfer-geht-weiter-nimmt-kein-ende-aber-wir-haben-einen-kriminellen-schon-zum-fuhrer-hoch-ge-heilt-deutsche-lernen-nich/

Dass dabei  HISTORISCHE WAHRHEITEN  wie  FOLTER im DDR STRAFVOLLZUG  verschleiert und unterdrückt werden, zeigt  das WAHRE GESICHT  des SPIEGELS : Verbreitung von Lügen, Verleumdungen, Desinformationen, Kriegshetze und  im Bezug auf die Verbrecherische Vereinigung  der STASI fungierte  SPOIEGEL als  Schutz für die Täter. Dafür hätte ihm Rossberg wie dem Stolpe einen Orden  anhängen müssen, dem Ulrich Schwarz, der sich jetzt im Vatikan als Journalist betätigt, dort wo er richtig WAS zu verschleiern hat.

adamlauks11

24. Oktober 2014 at 10:46

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s