Mein Ruf nach KGB aus der Absonderung“4″ der Speziellen Strafvollztugsabteilung des Zuchthauses Waldheim sprengte die Isolation und ich wurde aus Sicherheitsgründen und Angst vor Russen rausgeschmissen – berschleppt ins HKH Leipzih Meusdorf


V O L L M A C H T                           

( gilt unbegrenzt !!! )

 

Waldheim,  den 30.8.85

Jahrestag der II Kreuzigung

Dem Überbriunger der Abschrift des Briefes an KGB ( Nr.3) in zweifacher Ausführung und zwei Empfangsbestätigungen für den Erhalt des Originals – mit Datum und Uhrzeit der Entgegennahme durch SA ( Rote Armee *) Kräfte gez. u. gestempelt an die Ständige Vertretung der BRD in d. DDR oder Botschaft der BRD in Prag sind umgehend: 100.000 hundert Tausend M oder 25.000 DM ( fünfundzwanzig-taus.) zu zahlen zu Lastem meines Vaters- Adam Lauks  ( BRD Bürger ) 7730 Villin-gen, Wöschhalde 104/ Einlösung ohne Ausweisung!!! /  unterschrift: Lauks Adam mit Stern

 

********

 

Kassieber 63 Spezielle Strafvollzugsabteilung Walkdheim  ABSONDERUNG „4“

An den Cheff der KGB-Zentrale Berlin – Karlshorst

DRINGESTENS PER VERBINDUNGSOFFIZIER der nächsten Kommandantur  oder Kas-erne der CA

Waldheim, den 30.8.85 ABSONDERUNG VR „4“

KGB Genossen sofort bitte kommen!!! Zwecks: Übermittlung von Infoprmationen und Be-weismitteln über zwei Kapitalverbrechen  auf dem Territorium der DDR, deren Zeuge bzw. Mitwisser ich wurde.

a) Diamantenschmuggel „en gros“ fetätigt durch einen General der CA, der besuchs-weise in Berlin Weilte.

b) Diebstahl von sozialistischem Volkseigentum für Wohnungsbau im WBK Erfurt ( 1,5 Mio M ) durch Amtsperson und Kreisjustizorgane von Ilmenau ( der Generalstaatsan-waltschaft ist das Letztere wohk bekannt ).

Bei beiden Verbrechen geht es um Mio von Rubeln bzw. Mark der DDR und sindgerichtet auf Schwächung der Miulitärkraft der SU und des Warschauer Vertrages sowioe der Wirtschaftskraft der DDR.

W  I  C  H  T  I  G:

Am 20.4.84  um 8:20 Uhr in der ABSONDERUNG ( Berlin Rummelsburg Haus 3* ) Brief verschlossen an OM ( Obermeister ) Rhone abgegeben für SU Botschaft – Sektion KGB W8: Berlin, Unter den Linden mit Uhrzeit und Vermerk drauf  DRINGEND PER KURIER-STRENGSTENS VERTRAULICH!!!

Seit 9.5.84 erfolgten zwangsweise Einlieferungen ins HKH ( Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf* )- bzw. Verschleppungen 9.5.-21.6.84; 30.8.- 30.10.84; 28.12.84 – 29.3.85 und endgültige Verschleppung nach Waldheim in die ISOLATION ( ZELLE „4“ der Speziellen Strafvollzugsabteilung der StVE Waldheim* ).

Seit 21.12.83 Besuchssperre, seit 12.11.84 Briefsperre.

Im SV (Strafvollzug *) nach der (absichtlich * ) verpfuschten I OP ( Operation* ) im HK (Haftkrankenhaus  und der zweiten gewaltsam durchgeführten am 27.7.83 in der I Chirrurgischen Klinik Berlin Buch ( Haus 115* ) krebserkrankt- in Endphase.

2. Anfang April( 85* ) forderte ich den Leiter  ( ChA MR OSL Dr. * ) Schröder auf! die Querverbindung zum KGB aufzunehmen – er lehnte ab.

3. Am 4.6.85 wandte ich mich mit Briegfen über den Leiter des SV ( OSL Kadzioch ) an OKS ( Offiziere für Kontrolle und Sicherheit der HA VII/8 * ): Fischer, Nölte, Wölle, Böhme, Sachse – keine Reaktion!

Meine Tage ( hier* )sind gezählt – Gewichtverlust 23 Kilo, Hungerstreik ( NV*) seit 20.12.84 dem Honecker angesagt am 16.12.84, Zwangsernährung im HKH 16.7.-9.8.85, zwei schwere Körperverletzungen durch SV und Stasie  am 23.6.85 und 17.8.85: Unterkie-ferbruch, Nasenbeinbruch(?) Rippenbruch (?).

Kommen Sie ohne Ankündigung um sicher zu gehen, daß Sie mich lebend antreffen. Im Falle Ihres Nichtkommens nach dem Empfang des Briefes übernimmt die SU die Verantwortung für alles Geschehene meinem Land gegenüber und gegenüber der Weltöffentlichkeit. Diese Zeilen sollen euch bekunden, das ich bis zum letzten Tag meines Lebens stark war und für die Verbrecher und ihre Hehler in diesem Land hinter die Gitter zu bringen konnte, und das der Feind mich fürchtete bis zum letzten Herzschlag.

Es soll Beweis dafür sein dass ich dem Volke der DDR und SU dienen bereit war. Ich warte nicht, ich kämpfe für menschenwürde und für Ilija und Karlo und für Unabhän-gigkeit meines Landes in tiefster Isolierung und Verschleppung.

Wenn KGB kommt werden die Verbrtecher vors Gericht gelangen – ein Sterbender blufft nicht! Bedenken Sie das!!!

Mit hummanistischem Gruß mit Freundschaft zu SU und in unerschütterlicher Liebe für ( mein * ) Jugoslawien! Unterschrift: Lauks Adam * „

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s