DIES IST EINE OFFENE ANFRAGE an Herrn Wolfgang Bosbach – Mitglied des Innenausschusses, vielleicht wagt er sich Stellung zu nehmen bevor er zurücktritt !?? ER wäre der erste der es wagt das kollektive Schweigen des Bundestages zu durchbrechen!?? Sapere Aude , Herr Bosbach !!?


nine -eleven Die Post ist da! Ich kann mich dem Eindruck nicht entziehen Herr Bosbach, dass Sie wie auch der Professor Dr. Lammert von der Ministerialrätin Britta Krägnow aus dem Referat Pet.4 verarscht werden. Frage ist nur: Auf wessen Befehl poder auf Wessen Weisung, weil die Abteilung Pet 4 ist spezialisiert für die verdeckte „Bearbeitung“ von Eingaben die sich auf Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. 

Wieder heißt es: Straftaten gegen das Leben(?) – dass es ÜBERHAUPT NICHT DARUM geht in der von Ihnen zugeleiteten Eingabe, braucht IHNEN  niemand zu erklären.  Und die  angegebene Ablage unter dem Aktenzeichen Pet 4-17-07-4513-037232a  ist eigentlich die Ablage P – Papierkorb für die Eingaben die diwe Arbeit der BStU betreffen.

Denn es geht im Augenblick für die Diktaturträger in der Jahn Behörde um Geld um verdammt viel Geld das die Behörde auch nach 2019 jährlich für Ihr Lügenimperium bei der jetzigen Bundesregierung schon sichern sollte. DESWEGEN DARF ES KEINE  Eingaben auf die Arbeit der BStU unter dem Titel Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR geben.

Dass das Schreiben des Professor Dr. Lammert ( mein Schreiben vom 2.Februar 15) doch im Referat  Pet 3 landete, wo die anderen beiden Schreiben von Ihnen und Herrn Lammert hingehören, ist mit der Zusammensetzung der Expertewnkommission zur Zukunft der BStU erklärbar, die  so zusammengestellt wurde, dass es gar keinen Zweifel geben kann, dass man die Verlängerung zur Weiterführung der BStU in dieser Zusammensetzung anempfehlen wird!

Oder wird man die BStU personalmäßig „kostensparend“ halbieren,  damit Roland Jahn die  aussortierte Hälfte der DDR Systemlinge in SEIN Projekt, Campus der Demokratie für 50 Millionen € jährlich auslagern kann!? Damit uns  der ehemalige Kommunist und freiwillige Bereitschaftspolizist der VOPO´s Unterricht in Demokratie erteilen darf, mit dem urtümlichen MfS Personal  an seiner ehemaligen Wirkungsstätte, wie Gauck´s Sonderrechercheure !??
*******

Die Eingabe des Innenausschusses wird nach der 2.ten Petition vom 13.2.2015 wird absichtlich fehlgelweitet in das Referat Pet 4 und wird auch nicht ordnungsgemäß unter der Überschrift: Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes mit neuem Aktenzeichen aktenkundug gemacht, sondern wird es einer längst abgelaufenen Petition aus dem Jahre 2012 hinzugefügt unter der Aufschrift: Straftaten gegen das Leben. Verdummung,Vergauckelung und letztendlich Vereitelung der ordnungesgemäßen Bearbeitung der Petition und Verarschung des Herrn Bosbach - Leiter des Innenausschusses.

Die Eingabe des Innenausschusses wird nach der 2.ten Petition vom 13.2.2015 wird absichtlich fehlgelweitet in das Referat Pet 4 und wird auch nicht ordnungsgemäß unter der Überschrift: Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes mit neuem Aktenzeichen aktenkundug gemacht, sondern wird es einer längst abgelaufenen Petition aus dem Jahre 2012 hinzugefügt unter der Aufschrift: Straftaten gegen das Leben. Verdummung,Vergauckelung und letztendlich Vereitelung der ordnungesgemäßen Bearbeitung der Petition und Verarschung des Herrn Bosbach – und des Innenausschusses.

*******
unrechts-staaten-edition-berolina

Sapere Aude! Herr Bosbach... Sie haben die Möglichkeit fder Erste von allen Bundestagsabgeordneten werden, der sich gewagt hatte den Munf aufzumachen !?! Oder werden Sie weiter schweigen, müssen und menschlich dem Joachim Gauck gleichgesetzt zu bleiben !??

Sapere Aude! Herr Bosbach… Sie haben die Möglichkeit fder Erste von allen Bundestagsabgeordneten werden, der sich gewagt hatte den Munf aufzumachen !?! Oder werden Sie weiter schweigen, müssen und menschlich dem Joachim Gauck gleichgesetzt zu bleiben !??

Adam Lauks

Zossener Strasse 66

12629 Berlin

Deutscher Bundestag
Innenausschuss
Platz der Republik 1
11011 Berlin Berlin,19.08.2015

DIES IST EINE OFFENE ANFRAGE AN DEN INNENAUSCHUSS DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES und SEINEN MITGLIED HERRN WOLFGANG BOSBACH

Betreff: Angriff auf die parlamentarische Demokratie im referat Pet 4 : Urkunden-/Petitionsunter- drückung durch Wolfgang Dierig und Vorsitzende Kersten Steinke – Petition 4-17-07-4513-037232a, eingegangen am 04.04.2013 aus dem Amt des Bundestags-präsidenten und am 12.08.2013 aus dem Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe

Sehr geehrter Herr Wolfgang Bosbach,

Werte Mitglieder des Innenauschusses des Deutschen Bundestages,

eingangs verweise ich auf :

OFFENER BRIEF an den DEUTSCHEN BUNDESTAG und an ALLE ABGEORDNETEN; an die EXPERTENKOMMISSION ZUR ZUKUNFT DER BSTU und AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN Prof Dr. Lammert: Wollt ihr die nächsten 25 weitere Jahren vom Lügenimperium der JAHNBEHÖRDE für 100 Mio € im Jahr verdummt und vergauckelt werden !??? – https://adamlauks.com/2015/02/14/offener-brief-an-den-deutschen-bundestag-und-an-alle-abgeordnrtenan-die-expertenkomission-zur-zukunft-der-bstu-und-an-den-bundestagsprasidenten-prof-dr-lammert-wollt-ihr-die-nachsten-25-weitere-jah/ein Bundestagsabgeordneter hat sich darüber geäußert!??

und:

DIES IST (M)EINE OFFENE BESCHWERDE AN DE NEUEN GENERALBUNDESANWALT VON DEUTSCHLAND – Generalbundesanwalt Peter Frank, wollen Sie wirklich die Rechtsstaatlichkeit wiederherstellen !??

https://adamlauks.com/2015/08/16/dies-ist-meine-offene-beschwerde-an-de-neuen-generalbundesanwalt-von-deutschland-generalbundesanwalt-peter-frank-wollen-sie-wirklich-die-rechtsstaatlichkeit-wiederherstellen-na-denn/

und zuletzt auf:

DIES IST EINE OFFENE ANFRAGE DES UNGESÜHNTEN FOLTEROPFER DER STASI an Minister Heiko Maas, an Dr. Hans – Georg Maaßen und an Thomas de Maiziere, an den Generalbundesanwalt Peter Frank und Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel

https://adamlauks.com/2015/08/09/dies-ist-eine-offene-anfrage-des-ungesuehnten-folteropfer-der-stasi/

Als Anlage 1 füge ich das gestern eingegangene Schreiben des Bundesamtes für Verfassungsschutz bezüglich der obigen Anfrage. Ich musste erfahren, dass die Urkunden-/Petitionsunterdrückungen im Referat 4 aus dem Jahre 2013 – für mich eindeutig als Angriff dunkler Kräfte auf die parlamentarische demokratie wahrgenommen – nicht in das Zuständigkeitsbereich des BfA fallen?

Deshalb wende ich mich an Sie mit der Bitte, notfalls mit der Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses die Vorgänge im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages,Referat Pet 4 zu überprüfen, wo ZWEI – gleichlautende Petitionen mit dem Bescheid einer Petition aus dem Jahre 2012(!??) und einer Phantompetition verschleiert und dann unter Beihilfe der BStU / Roland Jahn niedergeschlagen wurden, mit einer bestellten Falschen Mitteilung der Behörde und das mittels BKM!? : Petition 4-17-07-4513-037232a

Die Antwort des BfA ist für mich als Leie unverständlich geblieben, zumal die Frage über den RA Helge Bayer nicht beantwortet wurde: Wird der RA Helge Bayer, ehenmalige Angehöriger des MfS, als V-Mann eines der Geheimdienste geführt.

Unabhängigkeit der Richter und Staatsanwälte hin oder her, aber wenn zuständige Staatsanwältin Wißmann-Koch mit der gleichen Frage telefonisch konfrontier, im gleichen Atemzug behauptet er wäre es nicht, wirft diesbezüglich Fragezeichen auf, die für das ganze Ermittlungsverfahren gelten das fast 2 Jahre in der Schublade liegen geblieben war: Falsche eiidesstattliche Versicherung eines Organs der Rechtspflege. Die Ermittelnde Staatsanwältin hatte seine Akte von der BStU NICHT MAL angefordert, wie auch der Richter Mauck am Landgericht, was auf eine Weisung vermuten läßt !?

Ich bitte Sie freundlichst den Sachen nachzugehen im Rahmen Ihrer Vollmachten und entsprechend

EUREM Amtseid !

Aus der Antwort des BfV kann ich nur Folgendes schließen:

wenn ein Hitler rechtsstaatllich an die Macht kommt, dann ist das nicht die Aufgabe des Verfassunschutzes, das festzustellen und zu verhindern“

Ob das im Sinne unserer freiheitlichen parlamentarischen Demokratie war, was Kersten Steinke, Wolfgang Dierig und die BStU taten… sollten SIE und der INNENAUSSCHUSS beantworten um über den Fortbestand der verfassungswidriger BStU im Sinne der Verlegung der Restbestände in das Bundesarchiv sich Gedanken zu machen, wenn auch nach 8 Jahren den Empfehlungen der Wissenschaftler zu folgen die in Ihrem Gutachten vom Mai 2007 mehr als deutlich formuliert und begründet wurde.

Eine Aufarbeitung der „der Zuarbeit des Joachim Gaucks zur juristischen Aufarbeitung des DDR Unrechts in seiner Amtszeit 1990 – 2000“ schuldet Deutschland den Opfern der STASI-Justiz und ihrer Exekutive.

Mit freundlichen Grüßen

ungesühntes Folteropfer der STASI

Adam Lauks

*******

„Mit Ihrem Schreiben haben Sie Ihre Besorgnis über Begebenheiten zum Ausdruck gebracht, die nach Ihrem Eindruck in die Zuständigkeit des BfV fallen“

Meine Anfrage die den BfV betraf und interessieren müsste war: 1. Urkunden-bzw. Petitionsunterdrückung im Referat 4 des Deutschen Bundestages; 2. Ist der ehemalige STASI-Mitarbeiter als V-Mann eines der Geheimdienste als RA - Organ der Rechtspflege unterwegs!?

Meine Anfrage die den BfV betraf und interessieren müsste war:
1. Urkunden-bzw. Petitionsunterdrückung im Referat 4 des Deutschen Bundestages;
2. Ist der ehemalige STASI-Mitarbeiter als V-Mann eines der Geheimdienste als RA – Organ der Rechtspflege unterwegs!?

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung der Gauckschen Aufarbeitung, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Berliner Justiz, BfV, DDR ein Unrechtsstaat oder was !, Deutscher Bundestag, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Gauck, Gauck´s und BStU Aufarbeitung -25 Jahre Vergauckelung und Lüge, Hochverrat, Innenausschuss, Landesverrar, STASI-Seilschaften, STAZI, Wolfgang Bosbach veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu DIES IST EINE OFFENE ANFRAGE an Herrn Wolfgang Bosbach – Mitglied des Innenausschusses, vielleicht wagt er sich Stellung zu nehmen bevor er zurücktritt !?? ER wäre der erste der es wagt das kollektive Schweigen des Bundestages zu durchbrechen!?? Sapere Aude , Herr Bosbach !!?

  1. robertknoche schreibt:

    Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Bisher haben deutsche Politiker erst die Wahrheit gesagt, wenn sie außer Dienst waren. Im Dienst sind sie der Lügen und des Verrates gebunden, welche ihnen als Verpflichtung auferlegt wurde.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s