DEUTSCHLANDS und Bundestags seit Februar 2013 größtes vor der Öffentlichkeit gehütetes Geheimnis des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für die STASI-Unterlagen, über die Folterungen an Adam Lauks in DDR Zuchthäusern 1982-1985 Gauck-Birthler und Jahn unterdrückten die Beweise über Schwere Körperverletzung und Folterungen im Berlin Rummelsburg im Frauengefängnis Berlin Köpenick! – Die Angelegenheit für Generalbundesanwalt !!!


12096348_419477401571447_6329159268833167451_n

 

Gesprächsnotiz am 27.7.15: – Adam Lauks – Amt des Bundestagspräsidenten -Herr Ritschl- Die angeblich zum zweiten Mal rausgeschickte Eingangsbestätigung der zweiten Petition ( vom 13.2.2015) ist noch nicht eingegangwen, was Herr Ritschl nun sehr merkwürdig fand, da ihm das zu tun von jemandem aus dem Petitionsausschuss fest zugesichert wurde: Pet Nr.: 3180413018022

caption id=“attachment_52345″ align=“alignnone“ width=“660″]Ich möchte diesen Tag erleben, und dann sterben... Dieser Wunsch ist seit meinem Schreiben an Gauck 7.12.1991  und was er mit MEINER WAHRHEIT getan hat stätig gewachsen... Ich möchte diesen Tag erleben, und dann sterben… Dieser Wunsch ist seit meinem Schreiben an Gauck vom 7.12.1991 und was er mit MEINER WAHRHEIT getan hat stätig gewachsen… Du findest den Brief im Google unter BV 001488/92Z die ganzen 10 Seiten… er setzte SEINE Sonderrechercheure ran…um die Akte Nr.577/85 und MfS AKK 14236/85 zu unterdrücken!?[/caption]

Sehet ALLE her, WAS hat Joachim Gauck 1994( zwei Mal), Marianne Birthler 2004 und Roland Jahn 2010-2012 und 2013 mit MEINEN AKTEN gemacht !??

MEINE AKTE GEHÖRT MIR! – ODER WAS !?? – Oder immer noch den STAZIS !?? Roland Jahn rücken Sie endlich meine Akte heraus!- Meine Akte gehört mir und nicht den vereinigten Geheimdiensten Kohl/Honecker und auch nicht den Trägern und Vollstreckern der DDR-STASIjustiz und ihrer Exekutive und der SED-Diktatur I

Als ich 8 Klasse  als Bester der vier Klassen bekam ich von meiner Klassenlehrerein ANA KARENINA

Als ich 8 Klasse als Bester der vier Klassen absolvierte bekam ich von meiner Klassenlehrerin ANA KARENINA als Geschenk- Ich war so stolz ein so dickes Buch zu besitzen -Mit 15 habe ich es gelesen ohne es  zwischendurch wegzulegen.

Der Zeichner hat seine Seele  mit Bleistift nach Außen gekehrt und die Worte von Tolstoi treffen Gauck voll ins Gesicht und in sein Wesen, vom Charakter zu sprechen wäre  falsch:

Der schlechteste, der unbedeutendste, der grausamste, der sittenloseste und der verlogenste Präsidnt Deutschlands aller Zeiten. Und dass  uns und der Merkel AMERIKA ausgerechnet IHN aufsetzte war kein Zufall. Wir werden ihn noch mal 5 Jahre  dulden müssen – das ist in Washington  bei seiner letzten Reise schon so entschieden- WETTEN?

 

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler

 

Macht

Entscheidungen treffen, für und wider,
glaubend, über allem, jedem stehen,
Macht erhalten, singend meine Lieder,
Macht erkämpft, über Leichen gehen.

Ein schäumendes, wohliges Hochgefühl,
mir zu Füßen liegen die, die ich richte,
mein Tun, meine Worte, mein Kalkül,
mein Speichel wird geleckt, ich sichte.

Zum ewigen Ruhm, meinen Namen,
Denkmäler, Straßen, Städte, Gedichte,
ich, den Ihr erhaltet mit euren Gaben,
ich, jeden Widerspruch vernichte.

Macht für jeden ein süßes Brot,
verteile Krümel, Kruste erhalten,
die Anderen treiben in den Tod,
die Anderen Befehle gestalten.

Mein Besitz, speise mit dem Kapital,
Macht ist haben, geschickt bewacht,
versichernd, schleimend wie der Aal,
versichert, Konstrukt erdacht.

Macht ist nie zum Wohle aller,
denn Gleichheit ist uns fremd,
dem Einen der Einzug zu Walhalla,
der Andere gibt sein letztes Hemd.

Entscheide jeder für sich sein Geschick,
Dankbarkeit ist mehr als nehmen,
sich mächtig fühlen bricht dir das Genick,
Lohn – der Tod, wird leicht oder quälend gegeben.

Volksdichter
Frank Poschau

AKTUELL: 9.7.15 um 14.35 h  Telephongespräch  Lauks  / Ritschl Amt des Bundestagspräsidenrten Dr. Lammert:

yyy

Am besten, urteilt Ihr selber !

Eine komplette Akte muss sich im Petitionsausschuss des DB und eine  bei der Beauftragten für Kultur und Medien befinden !?! Durch die Zuteilung dieser Phantompetition Nr.: 4-17-07-4513-037232a wurde die zuerst nicht aktenkundig gemacht und blieb bis 9.9.2013 einfach unbearbeitet bei Wolfgang Dierig liegen – Petition des Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Lammert !?? Als  die gleiche Petition aus dem Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe  einging, wollte Dierig auch nichts machen. Erst als  aus dwem BKM, womöglich aus dem Innenausschuss und Gemischten Ausschuss Bundestag/Bundesrat einging, erließ der Oberamtsrat folgende Bestellung Befehl:

Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf; wer DIE WAHRHEIT aber kennt und die Lüge nennt ist ein VERBRECHER...

„Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf; wer DIE WAHRHEIT aber kennt und die Lüge nennt ist ein VERBRECHER!“ sagte Bert Brecht eine WAHRHEIT und ich unterschreibe das !

Ich bitte Sie, zu der Eingabe in zweifacher Ausfertigung Stellung zu nehmen und sie nicht unmittelbar zu beantworten. Zusätzlich bitte ich Sie um die Übermittlung  der Stellungnahme als E-Mail ( Word-Datei ) an  vorzimmer.pet4@bundestag.de Nur für den Ausschuss bestimmte Angaben bitte ich, in einem gesonderten Schreiben mitzuteilen. Oberamtsrat aus dem Petitionsausschuss bestellt mittels BKM eine Falsche Mitteilung der Jahn Behörde .. und er wird sie auch bekommen.

„Ich bitte Sie, zu der Eingabe in zweifacher Ausfertigung Stellung zu nehmen und sie nicht unmittelbar zu beantworten. Zusätzlich bitte ich Sie um die Übermittlung der Stellungnahme als E-Mail ( Word-Datei ) an vorzimmer.pet4@bundestag.de Nur für den Ausschuss bestimmte Angaben bitte ich, in einem gesonderten Schreiben mitzuteilen.“
Oberamtsrat aus dem Petitionsausschuss bestellt, mittels BKM, eine Falsche Mitteilung der Jahn Behörde .. und er hat sie befehlsgemäß von Roland Jahn auch bekommen! Von der  1994 durch Gauck und 2004 durch Birthler unterdrückte Akte ( mit dem schweren Unterkieferbruch in der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim)  MfS HA VII Nr.577/85 natürlich keine Spur und keine Erwähnung ! Nr.: 4-17-07-4513-037232a

Nr.: 4-17-07-4513-037232a –  

Ist diese  Phantompetition des Petitionsausschusses – bzw. der STASI -Seilschaft(?) Oberamtsrat Wolfgang Dierig…der die Eingaben des Bundestagspräsidenten einfach unterdrückt hatte, verschleiert hatte, die nicht aktenkundig gemacht hatte…. einfach verschwunden !?? Aus dem Computer des Petitionsausschusses und des Bundestages einfach WEG !??
Deswegen hatte  ich beim Generakbundesanwalt Strafantrag gestellt, Strafanzeige erstattet….
Herr Ritschl teilte gesternum 14.35h mir mit, dass man über die Petition 4-17-07-4513-037232a nichts weiß im Petitionsausschuss(!??) das sie sich im Computer nichts befindet, und auch das er im Amt des Bundestagspräsidenten Dr. Lammert dazu keinen Rücklauf findet…und dass er das sehr merkwürdig findet !?!

Wie man jemand mit einem Kohlestift entlarven kann

Respekt für den Künstler

*******

WIR harren des Anrufes aus dem Amt des Bundestagspräsidenten Lammert… und Eingangsbestätigung für die zweite Petition :  Pet Nr.: 3180413018022, die sich seit dem 1.7.15 auf dem Postweg zu mir befinden soll.

*******

ACHTUNG BEWEISE !!? über den Sonderbeauftragten der Bundesregierung Joachim Gauck für Verletzung § 258a  Strafvereitelung im Amt !!! durch Urkundenunterdrückung 10 Jahre lang !!!

https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/16/gauck-und-gauckbehorde-im-ermittlungsverfahren-der-zerv-214-staatsanwaltschaft-ii-berlin-wegen-folterkorperverletzungkorperliche-mishandlungengewaltanwendung-und-ubergriffe-der-im-arzte-und-mediz/

ACHTUNG FOLTER – BEWEISE !!! : Gauck und Jahn Behörde unterdrückten 4 Mal wissentlich und absichtlich die Beweise für schwere Körperverletzung im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II Berlin – ZERV 214 Wegen Folter,Körperverletzung,körperliche Mißhandlungen,Gewaltanwendung und Übergriffe der IM Ärzte und Mediziner ( beim ungesühnten STASI-Folteropfer Adam Lauks)

Verbrecher an der WAHRHEIT: Deutschland Deine Aufarbeiter nach getaner Arbeit: Keine Gerechtigkeit für STASI Opfer - Geschichte des MfS und der NVA,der Justiz,der KIRCHE der Ärzteschafft geklittert und nach 25 Jahren unaufgeklärt... für 2,5 Milliarden Euro !??

Verbrecher an der WAHRHEIT: Deutschland Deine Aufarbeiter nach getaner Arbeit: Keine Gerechtigkeit für STASI Opfer – Geschichte des MfS und der NVA,der Justiz,der KIRCHE der Ärzteschafft geklittert und nach 25 Jahren bleibt unaufgeklärt… für 2,5 Milliarden Euro !??

15000 STASI-Offiziere giingen  fließen in den Bundesdienst...vielleicht ist der Wachregimentler einer von denen, der als V-Mann Welpenschutz und Narrenfreiheit hat!??

15000 STASI-Offiziere giingen fließen in den Bundesdienst…vielleicht ist der Wachregimentler einer von denen, der als V-Mann Welpenschutz und Narrenfreiheit hat!??

80 Millionen Deutsche in Ost und West werden hier ob gelungenen Verdummung und Vergauckelung ausgelacht im Auftrag der  längst vor der Wende zusammengewachsenen Geheimdienste von Kohl und Erich Honecker ! Eine Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung des DDR Unrechts und Aufarbeitung der Geschichte der DDR und ihrer Sicherheitsorgane und Organisationen und Aufklärung der Schicksale der Betroffenen STASI-Opfer und Grenz-und Mauertoten wurde im Lügenimperium  bewußt ausgebremst. Andersrum, wie sollte das den unvoreingenommen geschehen unter dem Einsatz  von bis zu 3200 ehemaligen Diktaturträger ( 5%  der Gauck Behörde waren Wessis). Siehe DAS PERSONAL aus dem Gauck und STASI -im Personaölrat geschöpft hatten.

DIE AUFARBEITUNG WAR EINE FARCE… die DEUTSCHES VOLK  bis jetzt 2,5 Mrd € bezahlt hatte – bis 2019 weitere 500 Mio €- und danach weiter 100-110 Mio jährlich  zahlen soll !  FÜR URKUNDENUNTERDRÜCKUNG UND LÜGEN !?

Zoll, VP und Grenzschützer vorrangig zu beschäftigen!

ABM für Diktaturträger und Vollstrecker der STASI-Justiz-Exekutive. Als erste ABM war  die verfassungswidrige  ursprünglich vorläufig geplante Behörde des Sonderbeauftragten der Bundesregierung – Gauck Behörde mit 3.200 Mann.                                                                                                                                                                                                          Es ist gleichzeitig darauf zu achten, daß doe Bewerber tatsächlich Angehörige der Polizei, des Zolls bzw. der Grenztruppen sind und nicht anderen unter gleichem Namen handelnden Organen zuzuordnen sind.

Joachim Gauck in Halle an der Saale : “Immer wieder fällt uns auch auf dass wir in einem tief kranken Land leben…In einer Landschaft der Lüge, und es gibt Menschen jeder Bildungsstufe die lügen bis zum Letzten “ … und da haben die Geheimdienste den Richtigen an die richtige Stelle gesetzt, zum Sonderbeauftragten für STASI-Unterlagen gemacht,  ließen ihn vorher die STASI – mit auflösen… danach das StUG mitzuentwerfen … und, in meinem Falle ist es bewisen,  STASI-Verbrecher zu schützen ! Lange habe ich mich gefragt, wo sind seine Verdienste von denen man vor der Wahl sprach? bis ich die Aktenkopien des Ermittlungsverfahrens wegen Folter 76 Js 1792/93 erst im Januar 2013 in den Händen hatte. Ich erstattete die Strafanzeige… Als die Kanzlerin sagte: “ DER WIRD ES NICHT !!! “ wusste sie um seine „Verdienste“ in dem ausserparlamentarischem Raum der Behörde des Sonderbeauftragten… Gauck Behörde !??? *******

Jeder Staat hat seine großen Geheimnisse. Nicht nur die, die das unentwegt Kaiserlich-Faschistische Reichsgericht mit wilden Spionageprozessen schützt: etwa jeden zweiten Tag wird in Deutschland einer wegen »Verrats« verurteilt – die Staaten haben noch andre Geheimnisse. Eines davon ist die Exekutive, die an den Wurzeln des Staates wacht. Denn wie kommt es, dass um die Amtszimmer der politischen Polizeiverwaltungen aller Länder eine eigentümliche Atmosphäre weht: ein merkwürdiges Gemisch von Muff und nicht sehr einwandfreien Gerüchen – es ist eine stockig gewordene Luft, wie sie in Bauernstuben gefunden wird, deren Fenster lange Wochen ängstlich verschlossen sind. Ist das überall so –? Kurt Tucholsky : DAS BÖSE GEWISSEN 1930 *******

Ich hatte Joachim Gauck am 13.Februar 2013 angezeigt … vergeblich, VERJÄHRT ! – DIE SCHULD IST GEBLIEBEN beim Bundespräsidenten des durch die Geheimdienste zwangsvereinigten Deutschlands.

Leiter der Gauck Behörde steht unter Täterschutz

Joachim Gauck muss sich wegen Strafvereitelung im Amt 1992-1997 nicht verantworten-wegen Verjährung

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 - 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

In der Position 2 gelistete ( bereits 1994) aufgefundene Akte HA VII/8 577/85 besteht aus 3 Seiten und die Seiten 1 – 3 sind für die Akteneinsicht des Antragsteller nicht zugelassen- ist dem internen Protokoll zu entnehmen!?

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung - um daraus Kopien zu beantragen !? Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen.

Die Position 2 steht nicht mehr zur Verfügung – um daraus Kopien zu beantragen !?
Dadurch ist die Urkundenunterdrückung perfect und bewiesen.

https://www.youtube.com/watch?v=-wBQz3MxTpc Pastor Gauck wußte über Folterungen spätestens 1991 Bescheid !?

Seit 1991 wurde diese Akte als Beweis für Folzterungen im Zuchthaus Berlin Rummelsburg - Abteilung Frauengefängniss Berlin Köpenick von der Behördenleitung der Gauck - Birthler - Jahn Behörde unterdrückt !

Seit 1991 wurde diese Akte als Beweis für Folzterungen im Zuchthaus Berlin Rummelsburg – Abteilung Frauengefängniss Berlin Köpenick von der Behördenleitung der Gauck – Birthler – Jahn Behörde unterdrückt !

Wer 25 Jahre die Beweise für Folter im Strafvollzug Rummelsburg zurückhält ( Gauck-Birthler-Jahn) ja unterdrückt, geschützt werden soll, so sei es drum !

Wer 25 Jahre die Beweise für Folter im Strafvollzug Rummelsburg zurückhält ( Gauck-Birthler-Jahn) ja unterdrückt, geschützt werden soll, so sei es drum !

Halter der Handakte wo mit Sicherheit weitere Berichte und Maßnahmepläne zur angesagten FOLTERUNGEN im Frauengefängnis  münden wurde  geschwärzt. Laut StUG darf  kein Name eines STASI-Mitarbeiters geschwärzt werden ! - Willkür !?

Halter der Handakte wo mit Sicherheit weitere Berichte und Maßnahmepläne zur angesagten FOLTERUNGEN im Frauengefängnis münden wurde geschwärzt. Laut StUG darf kein Name eines STASI-Mitarbeiters geschwärzt werden ! – Willkür !?

Transparency International & Human Rights Watsch sind informiert ! —– Original Message —– From: Adam Lauks To: petmail@parlament-berlin.de Sent: Wednesday, April 10, 2013 11:32 AM Subject: Fw: Query about the Ethics Committee Verantwortung des Bundesräsidenten Joachim Gauck für grobe Verletzung des § 258a Strafvereitelung im Amt ud des StUG als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen Dem Präsidenten des Petitionsausschusses des Abgeordnetenhauses von Berlin zur Kenntnisnahme. Mit freundlichen Grüßen Adam Lauks —– Original Message —– From: Adam Lauks To: berlin@hrw.org   – Human Rights Watsch  – Deutschland Sent: Wednesday, April 10, 2013 9:24 AM Subject: Fw: Query about the Ethics Committee Verantwortung des Bundesräsidenten Joachim Gauck für grobe Verletzung des § 258a Strafvereitelung im Amt ud des StUG als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen —– Original Message — From: Adam Lauks To: hrwpress@hrw.org     – Human Rightswatsch New York Sent: Wednesday, April 10, 2013 9:22 AM Subject: Fw: Query about the Ethics Committee Verantwortung des Bundesräsidenten Joachim Gauck für grobe Verletzung des § 258a Strafvereitelung im Amt ud des StUG als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen In the name of all Victims of Torture and Violence in GDR Prisons ! Translate and give me support in my fight for Justice and MY TRUTH !? Maby transparency can help !?? Constitutional Court denieded my complains because of treatment of Courts of Berlin in last 20 Years. With Compliments Adam Lauks Victim of Torture in GDR and Victim of Berlins court. — Original Message — From: Adam Lauks To: office@transparency.de    TRANSPARENCY DEUTSCHLAND Sent: Tuesday, April 09, 2013 11:42 PM Subject: Fw: Query about the Ethics Committee Verantwortung des Bundesräsidenten Joachim Gauck für grobe Verletzung des § 258a Strafvereitelung im Amt ud des StUG als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen An den Herrn Dr. Christian Humborg zur persönlichen Kenntnisnahme und weiterten Veranlassung/Verwendung. Mit freunlichen Grüßen und leiser Hoffnung auf Ihre Rückmeldung Folteropfer der STAZIS entegrt undentwürdigt bis auf Lebensende durch die Justiz des Deutschen Rechtsstaates —

Original Message — From: Adam Lauks To: scutzach@transparency.org   TRANSPARENCY INTERNATIONAL Sent: Tuesday, April 09, 2013 11:36 PM Subject: Query about the Ethics Committee Verantwortung des Bundesräsidenten Joachim Gauck für grobe Verletzung des § 258a Strafvereitelung im Amt ud des StUG als Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen Sehr geehrte Damen und Herren ! Hiermit zeige ich die gesetzeswidrige Handlung des Sonderbeauftragten der Bundesregierung für STASI-Unterlagen Herrn Joachim Gauck in den Jahren 1992-1994 an. Unten angeführten Links bringen Sie zu den Beweisen und zu der Strafanzeige und zum Strafantrag vom 13.02.2013. Das diesbezügliche Ermittlungsverfahren unter 222 UJs 662/13 wurde am 11.03.2013 wegen Verjährung eingestellt. Die schriftliche Mitteilung darüber erreichte mich erst am 8.4.2013. https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/16/gauck-und-gauckbehorde-im-ermittlungsverfahren-der-zerv-214-staatsanwaltschaft-ii-berlin-wegen-folterkorperverletzungkorperliche-mishandlungengewaltanwendung-und-ubergriffe-der-im-arzte-und-mediz/ Gauck unterschlug Beweise über schwere Körperverletzung im Hochsicherheitstrakt der Speziellen Strafvollzugsabteilung Waldheim. Strafanzeige gegen die BStU vom 13.02.2013 https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/strafanzeige-gegen-die-bstu-behorde-aus-der-uneingeschrankter-und-unkontrollierbarer-zeit-unter-dem-leiter-joachim-gauck/ OFFENER BRIEF AN BUNDESPRÄSIDENTEN GAUCK mit Rüchtrittforderung : https://adamlauks.wordpress.com/2013/02/16/offener-brief-des-folteropfersder-stsdi-adam-lauks-an-den-bundesprasidenten-joachim-gauck/ Angefangen mit der dpa, ARD,ZDF und allen namhaften Zeitschriften und Tageszeitungen haben diese Information aktuell von mir erhalten. Es herrscht Schweigen des Bundespräsidenten der die Unterlagen über die Strafvereitelung im Amt aus den Jahren 1992-1997 ( 30 Js 1792/93) und Strafverteitelung und systematische rechtsbeugerische Vertuschung und Vedrängung der Berliner Justiz – mittels Kopien der angeführten Ermittlungsverfahren mehr als eindeutig dokumentieren. Die Ministerin für Justiz eurde von mir angehalten die beide Ermittlungsverfahren auf ihre Rechtsstaatlichkeit in ihrem Hause überprüfen zu lassen. Zuständigkeitshalber überstellte sie die Akte an die Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz die es abgelehnt hatte – ohne Begründung- die Überprüfung durchzuführen und schickte mir die Aktenkopien zurück. Eine Eingabe an den Petitionsausschus des Deutschen Bundestages wurde abgewiesen und zuständigkeitshalber an den Petitionsausschuss des Abgeordnetenhauses von Berlin verwiesen, das die Eingabe demnächst vortragen wird- laut Frau Albers. Auch meine Beschwerde an das Bundesverfassungsgericht, nach meinem Weg durch die Berliner Instanzen: Staatsanwaltschaft,Generalstaatsanwaltschaft und Kammergericht führte nicht zur Revision des Ermittlungsverfahrens 30 Js 1792/93, wurde nicht zur Entscheidung angenommen. Es besteht begründeter Verdacht dass der Sonderbeauftragter der Bundesregierung für STASI-Unterlagen vom Anfang an auf die Ersuchen der Verfolgungsorgane auf Überstellung der Augenscheinobjekte die als Beweise im Original in der Hauptverhandlung dienen sollten, mit Ignoranz reagiert hatte, und statt dessen die Staatsanwaltschaften oder Ermittler mit Mitteilungen von lügenhaftem Inhalt abgefertigt hatte, und dazu noch Aktenkopiean auf dubiose Weise den Ermittlern zugespielt hatte die denunziatorisch und tendenziös die Ermittlungen hinauszögerten und Richtung ihrer Einstellung lenkten – mangels an Beweisen, wie das in meinem Fall einwandfrei bewiesen ist. Es ging der Gauck Behörde dabei darum, die Täter zu schützen, die mittlere und schwere Verbrechen begangen hatten. In vergangenen Jahren 20 Jahren hat die Berliner Justiz meine Ehre und Würde mit Füßen zertreten, das Einzige das ich aus der STASI-Hölle herübergerettet hatte. Mein Status als Folteropfer des MfS bleibt unbestätigt… Das vorgehen der Justiz nach der Wende steht im großen Gegensatz zur Ehrenerklärung des Deutschen Bundestages vom 17.6.1992 Ehrenerklärung für die Opfer der kommunistischen Gewaltherrschaft Der Deutsche Bundestag würdigt das schwere Schicksal der Opfer und ihrer Angehörigen, denen durch die kommunistische Gewaltherrschaft Unrecht zugefügt wurde. Den Menschen, die unter der kommunistischen Gewaltherrschaft gelitten haben, ist in vielfältiger Weise Unrecht oder Willkür widerfahren. Sie wurden ihrer Freiheit beraubt und unter menschenunwürdigen Bedingungen inhaftiert. Viele sind in unmenschlichen Haftanstalten umgekommen. Sie wurden gefoltert, gequält und getötet. Sie wurden in ihrem beruflichen Fortkommen behindert, schikaniert und diskriminiert. Sie wurden verschleppt. Sie wurden unter Missachtung elementarer Grundsätze der Menschlichkeit aus ihrer Heimat, von Haus und Hof und aus ihren Wohnungen vertrieben. Sie wurden an Eigentum und Vermögen geschädigt. Der Deutsche Bundestag verneigt sich vor allen Opfern kommunistischer Unrechtsmaßnahmen. Er bezeugt all’ jenen tiefen Respekt und Dank, die durch ihr persönliches Opfer dazu beigetragen haben, nach über 40 Jahren das geteilte Deutschland in Freiheit wieder zu einen. Deutscher Bundestag, 17.06.1992 (BR-Drucksache 431/92) Die Deutsche Justiz hatte keinen Folterknecht rechtskräftig verurteilt weder wegen Folter,noch wegen Quälen noch wegen Töten. Mit freundlichen Grüßen und leiser Hoffnung auf Ihre Rückmeldung Folteropfer der STAZIS entehrt und entwürdigt bis auf Lebensende durch die Justiz des Deutschen Rechtsstaates Diesen Beitrag minimieren ACHTUNG BEWEISE !!! : Gauck und Gauckbehörde unterschlugen wissentlich und absichtlich Beweise für schwere Körperverletzung im Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 der Staatsanwaltschaft II Berlin – ZERV 214 Wegen Folter,Körperverletzung,körperliche Mißhandlungen,Gewaltanwendung und Übergriffe der IM Ärzte und Mediziner » AKTUELL VOM TAGE : 9.4.2013 Einstellung des Ermittlungsverfahrens 222 UJs 662/13 wegen Verjährung eingestellt !!? Bundespräsident Joachim Gauck kann sich zurücklehnen !?? Die Wahrheit und Gerechtigkeit… HIER sind die BEWEISE über Gaucks Verdienste  für das Volk ! https://adamlauks.wordpress.com/2012/12/16/gauck-und-gauckbehorde-im-ermittlungsverfahren-der-zerv-214-staatsanwaltschaft-ii-berlin-wegen-folterkorperverletzungkorperliche-mishandlungengewaltanwendung-und-ubergriffe-der-im-arzte-und-mediz/

******

Es ist nur vor der Deutschen Nation gehütetes  Geheimnis – Der ganze Bundestag ist genauestens  darüber informiert, und (ver)schweigt. Lediglich ein Bundestagsabgeordneter hat sich  gewagt  zu kommentieren: Verschwörungstheorie !- und schwieg weiter. Viele  aus der Spitze der Regierung sind persönlich angetwittert. -Nichts als SCHWEIGEN und VERSCHWEIGEN sind genauso schlimm wie LÜGEN; wenigstens sind sie ALLE zu Mitwissern und hehlern gemacht worden!!? wie gesagt: Johan Heinrich Pestalozzi ist viel früher darauf gekommen.

https://adamlauks.com/2015/02/14/offener-brief-an-den-deutschen-bundestag-und-an-alle-abgeordnrtenan-die-expertenkomission-zur-zukunft-der-bstu-und-an-den-bundestagsprasidenten-prof-dr-lammert-wollt-ihr-die-nachsten-25-weitere-jah/

OFFENER BRIEF an den DEUTSCHEN BUNDESTAG und an ALLE ABGEORDNETEN; an die EXPERTENKOMMISSION ZUR ZUKUNFT DER BSTU und AN DEN BUNDESTAGSPRÄSIDENTEN Prof Dr. Lammert: Wollt ihr die nächsten 25 weitere Jahren vom Lügenimperium der JAHNBEHÖRDE für 100 Mio € im Jahr verdummt und vergauckelt werden !??? SEHR AKTUELL

Am 8.7.15 um  13.00 h kam der Anruf aus dem Büro des Bundestagspräsidenten Dr. Lammert. Herr Ritschl teilte mir mit, das meine zweite Petition vom 13.2.15 ,mit der Beschwerde über die Arbeit der BStU 1990-2015 ,die wie die erste vom Bundestagspräsident Dr. Lammert in den Petitionsaussvchuss gelenkt wurde, unter Pet Nr.: 3180413018022 im Petitionsausschuss nunn erfasst wurde und eine Mitteilung amn mich am 1.7.15 ( bis heute nicht angekommen) rausgeschickt wurde.
Dank gilt dem Mitarbeiter des Bundestagspräsidentemn Dr. Lammert.
Er versprach gleichzeitig sich um die durch Oberamtsrat unterdrückte Petition Nr.: 4-17-07-4513-037232a zu kümmern, bzw nachzuschauen ob Bundestagspräsidentv Lammert einen Rücklauf für die Petition erhalten hatte die am 2.4.2013 in den Petitionsausschuss gelenkt wurde.
In der ersten Petition handelte sich nicht um die Straftaten gegen das Leben wie der Oberamtsrat Dierig die betitelte sondern um die Urkundenunterdrückung durch Joachim Gauck auf Ersuchen des Polizeipräsidenten Berlin im Rahmen des Ermittlungsverfahrens 76 Js 1792/93. Anstatt die Akte 577/85 dem Polizeipräsidenten zu überstellen, schickte Gauck eine falsche Mitteilung seuner Gauck Behörde raus, die das Ermittlungsverfahren ausbremste. UM DIE TÄTER ZU SCHÜTZEN. STASI-Seilschaften im Petitionsausschuss soorgten dafür dass die Beschwerde nicht vor einen Untersuchungsausschuss kommt und befahlen der BStU eine weitere falsche Mitteilung rauszuschicken (2014).

Strafanzeige  an den Generalbundesanwalt gegen Oberamtsrat Wolfgang Dierig wegen der Urkundenunterdrückung  könnt ihr HIER verfolgen bis zur Ablehnung des Generalstaatsanwalts  vom 26.Juni 2015  121 ZS 455/15

********

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages, Hauptgruppenleiterin der Staatsanwaltschaft Berlin und Generalstaatsanwaltschaft Berlin stellen sich doof und  geben sich Mühe  den Wald von den Bäumen nicht zu erkennen, wollen nicht sehen was der Blinde auf den ersten Blick sieht !??  URKUNDENUNTERDRÜCKUNG im Petitionsausschuss und Rechtsbeugung in der Staatsanwaltschaft und Generalstaatsanwaltschaft ist der beste Beweis dafür, wie wichtig war es  die vom Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Lammert zugeleitete Akte, ver5schwinden, bzw. entschärfen zu lassen!??

Detailierter findet der interessierte Leser, der an die parlamentarische  Demokratie und Amt des Bundestagspräsidenten  Prof. Dr. Lammert geglaubt hatte. Ich habe damit  meine Zweifel !!!

Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert lenkte 2.4.2013 und 13.2.205 meine Petition in den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages – in die Fänge der STASI-Seilschaften !??

Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert lenkte wohlwollend und zuständigkeitshalber am 2.4.2013 die erste und 13.2.2015 meine zweite Petition in den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages -geriet wieder in die Fänge der STASI-Seilschaften !

***********************************************************************

HIER ist der Deutsche WATERGATE der den Joachim Gauck hätte seinen Amt koste MÜSSEN – STASI-Seilschaften verhinderten ein Amtserhebungverfahren und unterdrückten die Petition des BundestagspräsidentenDr. Lammert und die des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe – Dem Ganzen stand Roland Jahn Pate mit seiner STASI-BStU Behörde und  verbrüderzten Geheimdienstlern, die ALLE an die Vorgaben der Politik und des Kabinetts Kohl und Merkel für immer gebunden sind.

ENTLARVUNG DIE ERSTE– des Joachim Gauck und Roland Jahn und BStU und STASI-Seilschaften im Petitionsausschuss – Referat Pet 4 unter Leitung von Britta Krägenow und Mittäterschaft des Oberamtsrates Wolfgang Dierig zuständig für Verschleierung der Eingaben und Beschwerden die gegen Joachim Gauck und die Arbeit der Gauck-Birthler- Jahn Behörde gerichtet sind

WARUM SCHWEIGT DER INNENAUSSCHZSS mit Wolfgang Bosbach und A.Haveling ???

ENTLARVUNG DIE ZWEITE – des Referats Pet 4 des Petitionsausschusses als PPETITIONSUNTERDRÜCKUNGS- und PETITIONSVERSCHLEIERUNGSBEAUFTRAGTE DES BUNDESTAGES mit Oberamtsrat Wolfgang Dierig und Ministerialrätin Britta Krägenow als Volstrecker !?? Dringender Klärungsbedarf !??

 

 

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter "Kirche im Sozialismus", Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Obersten Gerichtes der DDR, Aufarbeitung der Rechtsbeugung des Stadtgerichtes Berlin, Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Aufarbeitung der Verbrechen der IM Ärzte durch die Bundesärztekammer, Ärztepfusch, § Anstiftung zur Folter im Amt, § Folter in der DDR/ in STASI-haft, Berliner Justiz, Deutscher Bundestag, Deutscher Bundestagspräsident Dr. Lammert, Die Aufarbeitung des SED Unrechts, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Folter am Volksdichter Dieter Veith im Zuchhaus Untermaaßfeld, Folter im Strafvollzug Berlin Rummelsburg, Folter im Zuchthaus Rummelsburg zum Zweiten, Folter und entfesselte Gewaltanwendung an Strafgefangenen in der DDR, Gaucks VERDIENSTE in Deutschland, Generalbundesanwalt, GUTACHTEN zu Gauckbehörde 2007, Joachim Gauk & STASI, Pet 4-17-07-4513-031242, Petition Gegen Gauck, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s