Anfang 1987 waren die Terrorabwehristen überflüssig, höchtens durch sich selbst bedroht!


Lagebericht der Terrorabwehr(!?) Januar/Februar/März 1987

BStU 00009 tote Hose .. nichts los!?, DDR geht allen am Arsch vorbei

 Nur 18  Operative Vorgänge auf dem Tablett !? Gings zu Ende?

Mit der DDR wollte kein mehr spielen, nicht mal sie bedrohen !??

MfS – HA XXII                                                                                                                                  Nr. 1157/1

Die zwei Kopien der Lageberichte umfassen die Aktivitäten der XXII von Januar bis Mai 1987.Es scheint terroprabwehrmäßig nicht viel los gewesen u sein!? Die Franzschen Truppen waren so gut wie arbeitslos, wenn man bedenkt welche strategische Rolle sich MfS und die DDR – Führung eingeredet hatten, und an der Realität vorbei immer noch versuchten „ihner Beitrag zur Sicherung des Friedens in Europa und der Welt zu leisten“ Das die DDR auf dem verlorenen Schutzwall gegen den Kapitalismus schon so gut wie auf dem Misthaufen der Geschichte sich befand, scheint von den SED Träumer kaum einer wahrgenommen zu haben.                                                                                            Ohne zu wissen was für geschichtsträchtigen Operative Vorgänge auf den beiden Blättern geschwärzt wurden nehme ich an das es dem MfS die Arbeit weniger wurde. ;Man hatte sich offensichtlich in voller Mannes Stärke in oberen und obersten Chartgen und Dienstgraden mit anderen Sicherungsmaßnahmen effizienter und ergolgreicher beschäftig als mit dieser Morddrohung aus dem Freundesland SFR Jugoslawien. Mit der Sicherung den in den letzten Jahren sich stark vermehrenden Privateigentums. Ich wage es zu spekulieren das die STASI wusste und auf die Wende planmäßig hinarbeitete und sorgte dafür das eigenes und Parteivermögen in Sicherheit gebracht werden, dabei vor allem die eigene Schäfchen ins Trockene zu bringen. Blamabel sind die zweio Blätter wenn man bedenkt welche Zahl von bestens bezahlten Kräften in der Terrorabwehr ihr Dasein eines Nichtnutz tristete. Es passierte nichts mehr, schon lange nichts mehr das die Vollbelegung all dieser Abteilungen und ihr Fortbestehen gerechtfertigte. Aber wer sollte  den Grad der Nichtnützlichkeit und die Überflüssigkeit der DE den feststellen, wei bekanntlich keine Kontrolle von außen gegeben hatte, von der Partei zum Beispiel, dessen Schwert und Schild zu sein sich so großmäulig rühmte. Weil man daran selbst nicht geglaubt hatte, reißt man sich auch heute noch, nach 21 Jahren, in der gleichen Behauptung das Maul auf und die Generalität träumt davon die Geschichte der DDR SELBST zu schreiben zu dürfen. „Es wurde rumgesoffen und rumgehurt“ wie der Förster  von der Berliner Zeitung in einer Podiumdisskussion voriges Jahr aussagte. Und bei der  XXII wird wohl anders nicht zugegangen sein. Den Feind hatte es längst mewhr nicht gegeben und man hat beim Saufen versucht ein verblasstes Bild vor das innere Augen des Tscheckisten rauszukramen, immer vergeblicher. Und dann dieser Lauks mit seiner Drohung vom 4.7.85 bzw  vom Januar 87. Who  is  fucked Lauks !!??? All die  in dem Lagezentrum hatten keine Ahnung von SG Lauks dürfen hjaben sollen. Dabei hatte er im Alleingang ihre Gesetze und Abschirm und Verschleppungsverliesse  mit Kraft seiner Stimme und des geschriebenen Wortes zerschossen. Auch „die 4“ Spezuallstrafvollzuges Waldheim wurde durchbrochen, mein Tagebuchkassieber fand den Weg in den Westen nach Villingen zu meinem Vater !?? Peter Miemtschke  ist der Zeuge meines Hungerstreiks und hoffnungsloses Kampfes der eines Majors des KOS  immer würdig gewesen wäre. Hätte ich die Drohung an Honecker damals und an den Mielke am 26.8.84 als Kassieber rausgeschickt wäre die vielleicht zum Adressaten durchgedrungen !? Villeicht  waren die beiden geschichtsträchtigen Briefe doch zu den beiden Erichs zur Kenntisnahme vorgedrungen,!? Bloß weder eine noch der andere  dürfen es nicht zugeben, dass jemand der solches niederschrieb noch hätte weiter leben dürfen. Nur die Tatsache dass ich Jugoslawe war schützte mich damals vor final cut oder final shutt. Im Das Leben des Anderen  deutete man nur an WOMIT sich das ruhmreiche MfS meistens beschäftigt hatte: Ein Haufen Nichtsnutze versuchte tagaus tag ein sein Testosteron zu verteilen in der Rebublik als ob die DDR nach ihrer Gründung nicht lange genug, stellvertretend für den Verlierer  aber auch den Anzettler des Krieges vergewaltigt und ausgelaugt wurde. Das das arme Deutsche Volk im Osten Deutschland 40 Jahre lang den Terror schweigend hinnehmen musste, ist der Beweis fürden Ausmaß  der Skrupellosigkeit, Unterdrückung und Einschüchterung, für die  die Staatsicherheit der DDR und die SED sich sich selbst berufen hielten.

Wenn man die Armee der Hauptamtlichen den zu „bearbeitenden“  Positionen gegenüber setzt wird man begreifen das sich im MfS ein ganzes Heer von nutzlosen Arbeitslosen einen Unterschlupf fand und Tätigkeiten verrichtete die mit so manchen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen Ähnlichkeit haben, die heute in den vielen Jobcentern und Trögern für teueres Geld der Steuerzahler von den ehemaligen Hauptamtlichen oder IM´s oder SEDlern das arme Volk, die Verlierer der Wende als Harz IV getoisiert in Angst und Schrecken weiter halten.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter HVA Werner GroSSmann, Krieg gegen die STASI 1982-1985, Recht im Unrechtsstaat der DDR, Spionage gegen Jugoslawien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s