RA Helge Bayer, ehemalige Mitarbeiter des Mfs, als Kandidat der CDU in Forst will zum zweiten Mal das Amt des Bürgermeisters erstürmen!


 

 

Man darf gespannt sein wie der ehemalige STASI-Mann den neuen Bürgermeister aus dem Weg schaffen wird um dann beim dritten Versuch sich der Stadtkasse von der Blumenstatdt Forst sich zu bemächtigen ?!?

https://www.lr-online.de/lausitz/forst/mit-blick-von-aussen-fuer-neue-ideen-in-forst_aid-7050007

Wird hier Wachregiment Berlin Feliks Dzierzinski durch einen Nestbescmutzer und Verräter geleugnet per eine falsche eidesstaatliche Versicherung !??

BND- Mann Harald Both bestimmte wer  beim Wachregoment STASI-Mitarbeiter war und wer nicht… unnd  dadurch setzte ER das geltende StUG außer Kraft. Um den V-Mann vor der Haftstrafe zu schützen- würde ich  sagen. „014 enttarnte ich ihn – 2016 tat es  Dr. Klöaus Bästlein dann öffentlich und Gauck´s dritter Mann „ging in die Rente“ – kehrte zum BND zurück?

Scan_20180129 (7)

Scan_20180129 (8)

Wegen dem Prozess  am Landgericht Berlin 2013 und vermutlich wegen der obigen abgegebenen falschen Versicherung an Eides statt zog Helge Bayer seine erste Kandida-tur zurück.

Zuerst griff er mich an wegen einem Link auf meiner Seite http://www.zersetzungsopfer.de der zu der  Liste mit 92000 Mitarbeiter des MfS die  Gaucks loyale Mitarbeiter an den SPIEGEL verkauften, der die an die Zeitschrift DIE ANDERE (zur Veröffentlichung ) übergab, wollte  für die Abmahnschreiben abkassieren… Als er die Unterlassung erwirkte meldete ich ein Forschungsprojekt bei der BStU an mit dem Thema: Wachregiment Berlin Feliks Dzierzynski und forderte die Akte von der BStU an die im Rahmen ihrer Aufgabe uns die Akte  vom Helge Bayer – Mitarbeiter des MfS partiell zur Verfügung stellte.  Partiell deswegen, weil die BStU unter Vorwand des Jugendschutzes über die evtl. IM Tätigkeit des minderjährigen Helge Bayer  in der Schule und während der Ausbildung uns  die Akte nicht vorgelegt hatte. Seine eigentliche Tätigkeit im WR ist auch nicht gänzlich offengelegt, weil  unzureichend dargelegt wurde, warum man ihn im wegen seiner ungebührlichen Führung überhaupt im WG behalten und dulden musste.

Wegen  der falschen Versicherung an Eides statt erstattete ich  eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Berlin. Als er  über die Staatsanwaltschaft von der Strafanzeige er-fahren hatte erstattete er eine Strafanzeige gegen mich… Daraufhin machte ich eine Teil-veröffentlichung unserer Forschung und stellte  die Akte des Mitarbeiters des MfS Helge Bayer in mein Blog http://www.adamlauks.com was Helge Bayer zur Erweiterung der Klage be-wegte.

Weder Richter Mauck noch die Leiterin der StA IIBerlin Oberstaatsanwältin Nielsen, auch der Generalstaatsanwalt forderten die Originale  der Akte  Helge Bayer komplett an, um sicher zu gehen dass er kein IM gewesen ist und dass er niemandem geschadet hatte. Im Falle des juristischen Aufarbeitung der Sachverhalte die aus der DDR herrühren waren die Gerichte angeleitet die Akte der Gauck – Birthler – bzw.der Jahn Behörde anzufordern was nicht geschehen war. Warum? Weil der RA Helgebayer womöglich als V-Mann für einen der verbrüderten Geheimdienste unterwegs sein könnte. NUR das  wäre eine plausible Erklärung für die Straffreiheit, bzw. Narrenfreiheit beim Abzocken und denunzieren von ehemaligen wahren STASI-Opfern, die bis zum Pro-zessbetrug wie in meinem Falle gehen.

Aus diesem Grunde müsste im öffentlichen Interesse liegen die Offenlegung der komple-tten MfS Akte Bayer samt OPK Akte und  eventueller IM Vorlauf oder IM Akte des Kandi-daten  Helge Bayer. Bayer ging  vermutlich auf Anraten seines Vaters kurz vor der sich ab-zeichnenden Wende in das WR und hatte mit seinen schulischen Leistungen nie vor gehabt irgendein Studium anzufangen.  Seine Anwaltszulassung wie auch der Beruf und Funktion des Vaters im SED Regime , der  eigentlich den Namen seines Sohnes in der STASI-Liste gefunden hatte und auch mit einer falschen Versicherung aufwartete und ihn vor dem Landgericht coachte, bleibt TOP-Secret – warum eigentlich?

Sollte man einen Kandidaten nicht nach seinen Taten und Erfolgen messen in den Funktionen die er biusher bekleidet hatte und nicht nach den Versprechen die uns die Journalistzin so schmackhaft zu machen versuchte. Es fehlte  darunter noch  der Satz:

„Ich liebe alle Bürfger von Forst, ich setze  mich für sie ein…“

Für mich ist es bedenklich einen Lügner der als Organ der Rechtspflege vor dem Gericht zur höheren Wahrheit verpflichtet keine Skrupel hatte  den Richter Mauck zu belügen, wohl wissend dass eidesstattliche Versicherung bis zu 3 Jahre Freiheitsentzun kostet, wen die falsch  von einem RA abgegeben wird.

Wie korruptionsanfällig das Amt eines Bürgermeister ist und welche Möglichkeiten sich für die Stasi-Seilschaften in der Forster Gegend mir Helge Bayer als Bürgermeister eröffnen würden, überlasse ich der Einbildungskraft der Leser.

Scan_20180129 (9)

Scan_20180129 (10)

 

 

„Forst

Mit Blick von außen für neue Ideen

Für die CDU tritt Helge Bayer bei der Bürgermeisterwahl in Forst an. Ein aus seiner Sicht wichtiges Projekt ist die Aufwertung des Stadions. Dafür sollte Forst Gespräche mit dem Landkreis führen, der die Anlage für den Schulsport benötigt.

Für die CDU tritt Helge Bayer bei der Bürgermeisterwahl in Forst an. Ein aus seiner Sicht wichtiges Projekt ist die Aufwertung des Stadions. Dafür sollte Forst Gespräche mit dem Landkreis führen, der die Anlage für den Schulsport benötigt. FOTO: Katrin Kunipatz / LR
Forst. Rechtsanwalt Helge Bayer lebt sei 20 Jahren in Forst und tritt als CDU-Bürgermeisterkandidat an. Von Katrin Kunipatz

Öffentlich trat Helge Bayer in Forst bisher kaum in Erscheinung. Als Mitglied der CDU-Fraktion sitzt er seit drei Jahren in der Stadtverordnetenversammlung. Vergangene Woche wählten die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes den 49-Jährigen, der auch Vorsitzender des Stadtverbandes Forst ist, zu ihrem Bürgermeisterkandidaten.

Politisch aktiv ist der Rechtsanwalt aber schon länger. Vor zehn Jahren trat er der CDU bei. „Die Partei steht für die abendländischen Werte, die unsere moderne Gesellschaft widerspiegeln“, so Helge Bayer und verweist auf Luther, die Renaissance und die Aufklärung. Auch hinsichtlich der sozialen Einstellungen fühle er sich im christlichen Umfeld gut aufgehoben.

Auslöser für sein aktiveres Engagement in der Kommunalpolitik war im Jahr 2010 die drohende Schließung der Grundschulen in Keune und Noßdorf. „Ich wollte meine fachliche Expertise einbringen“, erklärt der Jurist und rückte als fachkundiger Einwohner in den Kultur- und Sozialausschuss. Als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes leitete Helge Bayer 2014 den Wahlkampf, der für seine Partei einen deutlichen Stimmenzuwachs in der Stadtverordnetenversammlung brachte.

Die zurückliegenden drei Jahre als Stadtverordneter hätten seinen Einblick ins Rathaus und die Kommunikation mit der Verwaltung geschärft, so der CDU-Kandidat. Mit seiner Berufserfahrung als Rechtsanwalt fühlt er sich gut gerüstet für das Bürgermeisteramt: „Als Anwalt erarbeite ich Ideen und finde Lösungen für Problemlagen.“ Und als Querdenker sei es ihm wichtig, Themen auch mal anders anzugehen.

Was es bedeutet, zuerst Kandidat und später Bürgermeister zu sein, hat der CDU-Mann bei einem seiner langjährigen Freunde erlebt. Karsten Eule-Prütz wurde im vergangenen Herbst zum Bürgermeister von Herzberg (Elster) gewählt. Beide hatten zwischen 1985 und 1988 in Falkenberg / Elster Elektromonteur mit Abitur gelernt und über alle Jahre den Kontakt gehalten. Helge Bayer ist klar – sollte seine Kandidatur Erfolg haben – darf er seine Anwaltskanzlei in Spremberg nicht weiterführen. Sicher ist er sich, jemanden zu finden, der im Fall der Fälle die Kanzlei fortführt, sodass keiner seiner Mandanten ins Loch fallen würde.

Veränderungen würde das Amt des Bürgermeisters vor allem für seine Familie mit sich bringen. „Es war eine schwierige Entscheidung, wir haben vieles gegeneinander abgewogen. Meine Frau und die Kinder ziehen mit“, sagt Helge Bayer. Schmunzelnd berichtet er von der Vorfreude seines Sohnes: „Der Siebenjährige wünscht sich, sollte ich Bürgermeister werden, eine Rutsche für die Schwimmhalle.“ Zwar sei dies gerade kein Thema, aber grundsätzlich müsse man die Interessen der Kinder durchsetzen, so Bayer. Wichtig ist ihm deshalb die Gesamtaufwertung des Stadions am Wasserturm. Sprechen müsste man mit dem Landkreis, der bessere Sportanlagen fürs Gymnasium schaffen wolle. Ein weiterer Impuls für Forst könnte von einer Stadtbrücke ausgehen, so Bayer. Die Neißewiesen könnten zum neuen Treffpunkt innerhalb der Stadt werden und Radtouristen würden nach einem Abstecher zum Schloss Brody in Forst bleiben.

Hilfreich, um die Situation einzuschätzen, empfindet Helge Bayer den Blick von außerhalb, den er sich für die Stadt Forst bewahrt hat. Geboren in Anklam und aufgewachsen in Weißwasser lebt er seit 20 Jahren in Forst. Arbeitsort war viele Jahre Potsdam. Vor neun Jahren entschied er sich für die Heimat und gründete seine eigene Rechtsanwaltskanzlei in Spremberg. Trotzdem fühlt sich Helge Bayer in Forst gut vernetzt. Einerseits gehe er offen auf die Menschen zu, andere Kontakte ergaben sich durch die beiden Kinder.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter AKTUELL, Aufarbeitung "der Aufarbeitung", Aufarbeitung der STASI - Verbrechen, Gegen das Vergessen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s