AN DEN DEUTSCHEN BUNDESTAG/ BUNDSRAT, BKM, INNENAUSSCHUSS, RECHTSAUSSCHUSS, KULTURAUSSCHUSS, VERFASSUNGSCHUTZ, GENERALBUNDESANWALT und ETHIKRAT DER BUNDESREPUBLIK: Schließt die BStU per 31.12.2016 – stoppt ENDLICH das Verarsche des Bndestages und Verdummung und 25 ährge Vergauckelung der Nation !


Hier ist  Gauck´s, Birthler´s und Jahn´s  Verbrechen nach Vorgaben der Politik Kohl´s und Merkel´s:

DANKE DIR DEUTSCHLAND ! im Namen der Gefolterten, der Mißhandelten und der Toten,dass Du STASI-Folterschergen und Mörder frei herumlaufen läßt,  Lügen und Urkundenunterdrückung von Gauck, Geiger, Altendorf, Birthler, Jahn, Förster und von Hamilton  DU mit 2,5 Milliarden €  mit dem Blutgeld der wahren Opfer der Angst und Gewaltherrschaft der STASI honorrierst.

DOKUMENTARFILM: „SOKO Deutsche Einheit“ beweist dass: Die juristische Aufarbeitung des DDR Unrechts war an die Vorgaben der Politik gebunden sowie die Gaucksche ZUarbeit DAZU!

Bis auf heutigen Tag wird die, nach der Hauptverhandlung am Stadtgericht Berlin  DDR durch den Arnd Augustin – Mitarbeiter des Markus Wolf beschlagnahmte Prozessakte konsequent nicht ausgegeben. Gauck ignorierte das Ersuchen des Polizeipräsidenten in Berlin und unterdrückte -später die Marianne Birthler  -die Akte HA VII/8 Nr.577/85 mit Beweisen für schwere und lebensgefährliche Körperverletzungin der Speziellen Strafvollzugsabteilung von Waldheim, bis zur Verjährung und danach.Auf wessen Vorgabe  oder Befehl handelten die Verbrecher Gauck und sein Direktor Geiger!?

Vor der Geschichte müssen die  Kohl und Merkel in Sache  Juristische und geschichtliche Aufarbeitung – und für die entsprechende Zuarbeit der Gauck´s  Behörde zur juristischen Aufarbeitung farbe bekennen. Dass solche Menschen  zum Bundeskanzlerin und zum Bundespräsidenten gewählt werden …. steuert Deutschland auf den Untergang zu!?

BV 001488.92  BStU Akte Lauks Akteneinsicht 100

BV 001488.92  BStU Akte Lauks Akteneinsicht  83

Man beachte  die Unterschrift Gauck´s Sonmderrechercheurs Oberst Becker…5 Bänder Strafakte und 3 Bänder Haftakte. RA Dr.Friedrich Wollff kan sich an mich und an den Prozess nicht erinnern !? – IMS „Jura“ von Markus Wolf- Dreck und Pack

00111

0048

Ich habe gestern spät in der Nacht mir bei ARD  Dokumentarfilm SOKO DEUTSCHE EINHEIT angeschaut vom Regisseur Andreas Wolter und habe  erfahren, dass die juristische Aufarbeitung der Verbrechen der STASI – Justiz und ihrer Exekutive und DDR Sicherheitsorgane nach ausschließlich politischen Vorgaben der Kohl Regierung zu erledigen war – und so lief die auch ab nach dem StGB der DDR ab, ergo auf keiner rechtsstaatlichen Grundlage. DAS hätten diewahren STASI- Opfer am 3.10.1990 wissen müssen. Statt dessen lißer man die  mit dem Kopf gegen die Wand anrennen in ihren Versuchen die Gerechtigkeit für die geschehene Verletzungen von Menschenrechten, Mißhandlungen, Folter und Morde einzufordern. Die wahren Opfer der STASI wurden um die Gerechtigkeit und ihr Blutgeld geprellt und DAFÜR hatte man die Gauck Behörde gegründet. DAFÜR haben die Geheimdienste Joachim Gauck auf Empfehlung der lämngst verbrüderten Geheimdienste eingesetzt. Er hat  1990 -2000 die ganze Arbeit geleistet und  auch DAFÜR wurde er vom Amerika´s Gnaden zum Bundespräsidenten hinbefohlen, als Ersatzspieler von der Reservebank und das  trotz  lauthalsen  Ablehnung der Kanzlerin:DER WIRD ES AUF KEINEN FALL tönte sie – haben das die Abgeordneten das Vergessen. Nach wessen (politischen) Vorgaben  handeln Sie wenn Sie über Gaucks Verbrechen ( Siehe das Ermittlungsverfahren 76 Js1792/93 und die  durch den Präsidenten Lammert diesbezüglich eingereichte Petition vom 2.4.2013 an die von Gauck´s STASI-Seilschaften im Petitionsausschuss Referat Pet 4 unterdrückt, verschleiert und unbearbeitet und später ausgeghebelrt wurde durch Wolfgang Dierig und die BStU !) in der außenparlamentari-schen Niesche schweigen – die alle verjährt sind 222 UjS 662/13 !??

Dass die Justiz auch Mörder aus niederträchtigsten Beweggründen und Sex-Monster   heute noch vor gerechten Strafe schützen muss,  ist HIER bewiesen, und dass nach den Vorgaben der Politik Kohl´s – die  auch unter Merkel ihre Gültigkeit behalten hatte.

Scan_20160317

Nicht mal den Namen des Ulbrichts Leibarztes und verdienten Arzt dews Volkes hat die Staatsanwaltschaft Leipzig geschafft zu ermitteln !?

Scan_20160317 (2)

 

 

Scan_20160315

https://adamlauks.com/2016/03/13/an-den-deutschen-bundestag-bundsrat-bkm-kulturausschuss-verfassungschutzgeneralbundesanwalt-und-ethikrat-der-bundesrepublik-schliesst-die-bstu-per-31-12-2016/

Die Gründung der verfassungswidrigen Gauck Behörde mit der gesetzlichen Aufgabe Die  Zuarbeit zur Juristischen Aufarbeitung des DDR Unrechts zu gewehrleisten war vollkommen überflüssig und war und blieb nur eine ABM – Maßnahme für die Träger der DDR Diktatur, für Besten und treusten davon. P F U I – Deutschland !

Wer von der Obrigkeit und im Deutschen Bundestag sich wagt die Menschenrechtsverletzungen in Russland oder in China ( in Saudi Arabien nicht ?)  anzuprangern müsste ihm dabei die Zunge zum Eisklumpen erstarren. Den politisch korrekt ist die Wahrheit sagte Wolfgang Bosbach und schweigt sich  weiter wie alle Abgeordneten aus.

 

Wenn man in einer Dönerbude oder Fastfoodkiosk bei der Kontrolle Dreck findet wird es sofort versiegelt – geschlossen. Das sollte eigentlich  schon nach dem Gutachten von Mai 2007 mit der BStU geschehen. Warum das nicht geschehen ist  soll eine Untersuchungs-kommission des Deutschen Bundestages feststellen, die  die systematische Urkunden-unterdrückungen  des Joachim Gauck  als Leiter SEINER verfassungswidrigen Behörde systematisch zwecks Täterschutz und Verdummumng und Vergauckelung des Deutschen Volkes und der Obrigkeit mittels Lug und Betrug praktiziert, begangen hatte, beweisen.

Berlin, 37. Volkskammertagung, Diestel, Gauck

ADN/Peer Grimm/ 28.9.90 Berlin: 37. Tagung Volkskammer Mit großer Mehrheit wählte am Freitagvormittag die DDR-Volkskammer Joachim Gauck (r) als Sonderbeauftragten der Bundesregierung für die Verwahrung der Akten und Dateien des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit – Amtes für Nationale Sicherheit. (l: Innenminister Peter-Michael Diestel)

Aktenvernichter Michael Diestel und sein Kontrolleur – Leiter des Kommitees für die Auflösung des MfS/AfNS Joachim Gauck, den die STASI zum Aktenresteverwerter und Leiter der künftigen  ABM- Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, verfassugswidrigen vorläufig angedachten Behörde des SONDERBEAUFTRAGTEN FÜR PERSONENBEZOGENEN UNTERLAGEN DES MFS DER EHEMALIGEN DDR mit Jahresetat von 230 Mio DM bestimmte. Erinnerlich: Erfassungsstelle Salzgitter wude geschlossen 1991 wegen angeblicher Nichtgenehmigung von 2500.000 DM-Jahresetat -wegen  Geldmangel!(?)

121112-Ordensverleihung-2

Joachim Gauck zeichnet seinen ehemaligen Direktor mit Bundesverdienstkreuz  ( vom Bayrischen Datenschutzbeauftragten delegiert aus dem  Rückzugsgebiet von STASI-Größen ) Dr. Hans Jörg Geiger für die erfolgreiche :

a) „Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung von Verbrechen der STASI-Justiz und ihrere Exekutive und Sicherheitsorgane der DDR;

b) zur Zurbeit und die Bereitstellung ( Zensur ) für die Geschichtliche Afarbeitung und Forschung und

c)  „Bereitstellung bzw Aufbereitung von Aktenrestbeständen  für die private Akteneinsicht der Opfer und Betroffenen zwecks  Klärug ihrer Schicksale und unzähligen zerstörten beruflichen Existenzen und Einreichen von Rehabilitierungsanträgen“

*******

jahn_hohenschoenhausen

Geschichtsfälscher und Täterschützer unter sich:“Ich schmeiße sie alle raus “ rief der neue Gauckler vom Dienst, der ehemalige FREIWILLIGE Bereitschaftspolizist. Ich habe dagegen gewettet vor vollem Saal – Jahn hat das StUG geändert um die „rausschmeißen“ zu können.. und sie  wurden  nur versetzt in das Bundesverwaltungsamt, das sich im Haus 49 des MfS befindet, wo am 18.9.190  die Generäle der STASI dem Schäuble und Werthebach  klar gestellt attenWAS mit der Akte passiert und wie es nach der Vereinigung im Feindesland BRD  zu laufen hat. ZUSATZVEREINBARUNG ZUM EINIGUNGSVERTRAG  bleibt 50Jahre geheim.

Gutachten über Beschäftigung ehemaliger MfS Angehöriger in der BStU im Auftrag des Bundesministerium für Kultur und Medien – Mai 2007- Gauck/Birthler Behörde unter der Lupe der Wissenschaftler- Kanzlerin wollte über Gauck´s Umtriebe Klarheit schaffen!!?

WAHRHEIT über Unrecht

Pestalozzi : Plitisch korrekt!

Stasi-in-bstu-Gutachten 2007

Hätten Wahlfrauen und Wahlmänner dieses Gutachten vor der Wahl am 18.3.2012 gesehen oder gelesen, hätten die NIEMALS Gauck zum Bundespräsidenten gewählt oder doch !?? Aus dem Gespräch mit Dr. Steffen Alisch am 19.3.15 habe ich erfahren, das KEINE der Empfehlungen der Gutachter je angenommen wurde, praktisch das Gutachten  im Ksbinett unterdrückt wurde und nur als Augenschmirerei betrachtet werden kann! Allerdings erklärt es die Worte der Kanzlerin als se erfuhr dass manGauckvon der Reserve Bank holte:  „DER wird es auf gar keinen Fall!!!“ – und er wurde es doch!?  Gauck wurde von der NSA nicht abgehört…er hat ihr vermutlich selbst über die Lage der Nation loyal berichtet !??

In den Tagen  wo die   SPRINGERPRESSE – Lügenpresse mit ihrem Flagschiff DIE WELT und hauseigenem  Lügebeauftragten der BStU für Agitation und Propaganda,  Sven Felix Kellerhof  für seinen Freund und Auftraggeber Roland Jahn die journalistische Lanze bricht für die Weiterführung der BStU und bestätigun einer zweiten Amtszeit für ehemaligen freiwilligen Bereitschaftspolizisten der VOPO´s; präsetiere ich hiermit Bewesse dafür, dass die verfassungswidrige Gauck Behörde keine ihrer Aufgaben erfüllt hatte. Statt Aufklärung  kam die Verklärung, Vergauckelung und Verdummung der Nation und Verfälschung der Geschichte der DDR Diktatur und Ihrer Justiz und Sicherheitsorgane. Durch die STASI  die in der BStU weiterlebt  wurde der Schutz der Täter vor der Strafverfolgung (unter Gauck ) und danach nach der Verjährung des Unrechts um den Schutz der Täter vor Entlarvung und Pranger. Eigentlich ging es vom Anfang an um  die Sichtung und Säuberung der Akte und Urukndenunterdrückung zu eigenem Schutz und  um die Abzocke von Steuergeldern, Blutgeldern der Opfer… von anfänglich 320 Mio DM für bis zu 3 600 Altkader bis  106 Mio€ die 16000 Mitarbeiter  2015 abgezogckt hatten, … für Verdummung und Vergauckelung des Deutschen Volkes und Geschichtsfälschung.

 

Nach dem verlorenen Krieg ist es schon immer so gewesen:

Die Sieger schreiben die Geschichte. Diese universälle Wahrheit lässt sich auch bei der Wedervereinigung anweden. 

Nicht umsonst rief mein  Zwangsstrafverteidiger Dr.Friedrich Wolff „Siegerjustiz!“ Wann wird es den Deutschen klar werden, dass er die DDR Justitz damit gemeint hatte, die in der Nacht 2./3.10.1990 begann das Recht des „Rechtsstaates“zu verzapfen im Osten aber auch im Westen der Republik.

Beweis für die entartete Zuarbeit zur juristischen Afarbeitung und folglich ausgehebelte Strafverfolgung  und veretelte und verhinderte Gerechtigkeit für die Täter und ihre Opfer wird im Ermtlungsverfahren 76 Js 1792/93 (komplett ergoogelbar !) der Staatsanwaltschaft II Berlin unübersehbar und auch für den Blinden auf de ersten Blick erkennbar.

76 Js 1792/93 Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft II Berlin ZERV 214 -§ 528a Strafvereitelung im Amt der Berliner Justiz als “Juristische” Aufarbeitung der Folter in der STAZI-Haft an Adam Lauks –Die Würde des Menschen ist unantastbar !!?- ” Siegerjustiz ” oder Die Würde und Ehre des Folteropfers der STAZIS, Adam Lauks wird seit 30.4.1992 durch die Berliner Justiz mit Füßen getreten mit Wissen des Deutschen Bundestages, des Generalbundesanwalts und Bundesministerin der Justiz !!!

Beweise:

a) Das Ersuchen des Polizeräsidenten in Berlin an den Joachim Gauck den Sonderbeauf-tragten der Bundesregierungfürdie personenbezooene Unterlagen des ehemalige Staats-sicherheitsdienstes vom 20.12.1993:

Fax des BKM an die BStU-Teile 001

Fast drei Monate brauchte Polizeipräsident im Berlin um das Ersuchen an den Joachim Gauck ( Sonderbeauftragten der Bundesregierung für personenbezogenen Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes ) zu richten.

Fax des BKM an die BStU-Teile 003

Zur Aufklärung und Verfolgung der Straftat ist es notwendig, Erkenntnisse aus den Beständen des ehemaligen MfS zu erhalten.“ „Ich bitte um Herausgabe der entsprechenden Akten“

Polizei Präsident in Berlin hatte  die Beweise für schwere Körperverletzung von Joachim Gauck nie erhalten. Lange vor der Mitteilung der Behörde vom 5.7.1994 wurden den  ZERV 214 – Ermittlern zwei Akte aus der Akte MfS AKK 14236/85 auf dubiose Weise zugespielt mit eindeutiger suggerierten Aussage die darauffolgende Strafvereitelung im Amt erklärbar macht. Gauck hat die unkontrollierte Macht zu entscheiden welche Ermittlungs-verfahren zu führen und welche einzustampfen sind.

Vermerk  des MfS Seite 30

Das dritte Blatt das die BStU dem Ermittler der ZERV auf dubiose Weise zuspielte und sich in der Ermittlungsakte 76 Js 1792/93 ( ergoogelbar ) wieder fand… von 10.501 Blätter der Akte Lauks und OV „Merkur“ !??  Googl nach „An de Mrder “ wenn Du den Inhal der Hetzschrift lesen wollt. Ich habe mich an Kurt Tucholsky´s „Das böse Gewissen“ aus dem Jahre 1930 stark angelehnt.

Akte  MfS 26 19-Mai 1992

Hauptabteilung XVIII Wirtschaftsdiversion – Zusammenfassung am Tag meiner Verhaftung

19.5.1992 Tag meiner Verhaftung

In der Vernehmung wird entschieden, ob strafrechtliche Verantwortlichkeit gegeben ist. Das Verfahren soll danach durch die Hauptabteilung IX/2 übernommen werden.

 

 

 

 

Fax des BKM an die BStU-Teile 005

Nach 7 Monaten der intensieven Recherche stand das „Ergebnis“ fest: „Anhand der hierüber L. vorliegenden Unterlagen ( MfS AKK 5478/81, MfS AKK 14236/85 und AU 3455/83) lassen sich Mißhandlungen nicht belegen.“  Die Akten MfS HA VII/8 462/84 und  der Aktensegment MfS HA VII/8 577/85 wurden von Joachim Gaucj, Dr. Geiger Joachim Förster und Harald Booth unterdrückt  ( BV 247/94Z und BV 0011111/99Z ) und der Plizeiräsden erhielt die flschhhhhMiteilungder Gauck Behörde.

„Wer Personalakte untrdrückt oder vernichtet ist ein Verbrecher der bereit ist auf Befehl auch Menschen auszulöschen, zu  vernchten.“ hatte jemand gesagt.

11226915_911780012243465_4782074249323563289_n

Was  hatte Gauck dem Polizeipräsidenten uterschlagen bzw. unerdrückt?  HIER iat der Inhat desSegments der Akte MfS HA VII/8 Nr. 577/85 die Birthler Behörde mir nach Hause schickt erst im Jahre 2007!? Das ermittlungverfahren 76 Js 1792/93 war  Mangels an Beweisen  längst eingestellt und die schwere Körperverletzun verjährt, Dank Jachim Gauck!

Schaut Euch die untersdrückte Akte selbstund urteilt danachüer den 11. Bundesräsidenten, dessen zweite Amtszeit längs tbeschlossene Sache ist.

Here are by Presiden of Geramany  Joachim Gauck  hidden evdence of violence and TORTURE in Prison of Berlin-GDR   and  in Prisonsection of Waldheim for especialy treatments in the Year 1985.

VG 1K 237.14  Anlage 22 Unterdrückte Aktenmappe  MfS Nr.577-85 001

Durch die Gauck Behörde absichtlich unterdrückte Akte MfS HA VII/8 ZMA Nr. 577/85 eintschied über die Widerherstellung meiner Würde und die Rückgabe meiner gestohlener Ehre…

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 001

Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung war die erste Aufgabe der Gaucks Behörde.

 

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 002

Diese Mappe 577/85 ist imVorgang 001488/92Z unterdrückt bis zum Jahre 2007(!): Schwere Körperverletzung ist erfasst auch in einer Liste „Anwendung von Gewalt“

 

Folgendes Blatt wurde durch den Wessi Harald Booth nachgeöliefert der meine 10501 Akte nicht herausgeben will die seit 2011  zubereitet in der BStU vorliegen und  die ich für das Stellen meines Rehabilitierungsantrag brauche. Zuarbeit der Gauck-Jahn Behörde ist eine Lüge und eine Farce die die Springerpresse deckt – letztmalig am 6.März 2016 in BZ und DIE WELT – schon daher ist der Begriff LÜGENPRESSE mehr als zutreffend.

Scan_20151123

VG 1 K 237.14 : Feststellungsklage über Urkundenunterdrückung in der BStU: Pastorale “AUFARBEITUNG” war eine Lüge, Aktenmanipulation und ABM für die Träger der Diktatur !”- Urkundenunterdrückung durch STAIS in der BStU – Jahn Behörde, die Zweite, diesmal auf das Ersuchen des LaGeSo !Unanfechtbare falsche Mitteilung der Behörde – Strafanzeige 282 Js 1922/14 – Staatsanwaltschaft ermittelt oder wird es verschleiern !?

In der Kölageerwiderung  überstellte das Lügenimperium BStU an das Verwaltungsgericht:

MfS HA VII-8 ZMA   Nr.577-85 S.2 001

An jenem Nachmittag am 23.6.1985 hatte ich durch das Zellenfenster der „4“ andere Mitinsaßen in den Zellen auf der Hofseite lauthals den Ralf Hunholz als Zellen IM enttarnt Als man ihn durchgeschlossen hatte mir das Maul zu stopfen war ich seit 20.12.85 – 7 Monate im Hungerstreik und wog an die 55 Kilo.

Mir gegenüber schützt/schwärzt die BStU 2007 die Straflatte des Ralf Hunholz- 2015 dem Verwaltungsgericht gegenüber deckt die STASI-BStU den Namen des Schlägers !? Nach welchem Gesetz oder wessen Weisung geht die Juristin von Stockhausen HIER vor !?

Bis 2006 arbeitete die Gauck-Birthler Behörde ohne jegliche Dienstaufsicht und Sachaufsicht. Erst durch die Akteneinsicht nach dem Informationsfreiheitgesetz im Jahre 2014 sah ich den ganzen Ausmaß der systematischen Urkundenunterdrückung.

Auch die zweite Aufgabe:

Zuarbeit  für die Presse, Forschung und für die Geschichtsforschung ist eine  seit 25 Jahren andauernde Verarsche, Verdummung  und Vergauckelung des Deutschen Bundestages seitens der Aktivisten der ersten Stunde der Gauck Behörde- wogegen sich bis jetzt KEINER wagte die Stimme zu erheben, weder  von den investigativen Journalisten noch von Bundestagsabgeordneten oder Ausschüssen!??

HIER ist der aktuelst möglicher  Beweis, dass eine  Aufarbeitung der Geschichte und Forschung in Sachen Geschichte der DDR-Diktatur und Geschichte des MfS nicht möglich ist und nur ein 2,5 Milliarden teure Placebo  war und es auch bleibt.

Als Behördenvorgang 2127/14Z wird in der BStU  mein  genehmigtes Forschungsprojekt:

„MfS Einfluss auf die Ärzte der DDR “ oder „Einflussnahme des Staatssicherheitsdienstes auf Ärzte im zivilen Bereich und in den Haftkrankenhäusern“

Bis zum heutigen Tage wurden die IM Ärzte die sich  zur Zusammenarbeit mit der STASI verpflichtet haben in keinem Forschungsprojekt der BStU erfasst und „aufgearbetet“ und ihre Rolle und Aufgaben wurden verschleiert und verfälscht wie das die Frau Dr. Sonja Süß in Ihrem Buch schrieb und gelten lassen möchte.

„Inoffizielle Mitarbeiter des MfS verpflichteten sich ihre Kollegen zu bespitzeln und in Einzelfällen kam es vor dass Sie  das Arztgeheimnis verraten hatten.“

Scan_20151210 (10)

Oberstleutnant im SV Dr. Jürgen Rogge, als Leiter der Neurologie-Neuropsychiatrie im ehemaligen Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf konnte sich an seine Verpflichtung nicht mehr erinnern und hatte Schwierigkeiten seine Handschrift  zu erkennen.

 

Scan_20160313 (2)

 

oder

Ärzte im Dienst des MfS - Verpflichtung IMS"Nagel"

Ich bin bereit, alle Aufträge, die mir von einem Mitarbeiter des MfS, mit dem ich zusammenarbeite, erteilt werden zu erfüllen. Ich werde ehrlich und gewissenhaft über alle mir bekannt werdenden Hinweise einer Feindlichkeit oder Handlungen der allgemeinen Kriminalität und ihre begünstigenden Bedeutungen, berichten.“ – Er war der eiskalte skrupellose Vollstrecker der „lückenlosen Medizinischen Behandlung“ von Adam Lauks – Alias Objekt „Merkur“ 1982 – 1985.

 

Am 6.3.2016 schreibt der Sven Kellerhoff in der WELT,  dass er bei der Auflösung der BStU und Verlegung der Aktenrestbestände in das Bundesarchiv, in Geltungsbereich des Archivgesetzes, die Zugänglichkeit der Akte für Betroffene Forschung und Presse gefährdet sieht! Der Schreiberling der Lügenpresse lügt. Er suggeriert die Offenheit der  Akte in der BStU… und belügt  80 Millionen Deutsche. Die Frage ist: In wessen Auftrag  oder auf wessen Befehl !??

10477046_656934917724724_847622127493122439_n

Petitionsausschuss > Beauftragte für Kultur und Medien – Gauck/Birthlert und Jahn Behörde -BStU

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

25 Jahre Suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Vor über einem Jahr hatte ich die STASI-Akte für  den Oberstleutnant des SV Dr. Siegfried Hillmann angefordert, dem ich als stellvertretenden Leiter der Speziellen Strafvollzugsab-teilung Waldheim während sechsmonatiger Verschleppung und Absonderung seiner Abteilung 29.3.-8.9.1985 begegnet bin. Am 11.3.2016 erhielt ich zum Zwecke  meiner Forschungsarbeit Akte. OPK  Reg.-Nr. XIII 986/85  aus der Aussenstelle Leipzig stammte und dort unter der Signatur 1864/92 noch im Jahre 1992 gesäubert und so neu erfasst wurde. Es ist  nicht klar  ob die Frau Loos oder sogar die Sonja Süß damals alös Gauck´s Mitarbeiterin die Akte geschwärzt hatte.

Seltsam ist nur dass die Akte erst herausgerückt wurde als ich dem Rüdiger Droysen von Hamilton den Vorwurf machte, dass die BStU durch die Nichtherausgabe der Akte womöglich  einen Mörder, mit Sicherheit einen Sexmonster schützen wurde gegen den seit Januar 2015 Strafanzeige wegen gemeinschaftlichen Mord an Jutta Kraftscheck  und womöglich an Gabriella Fetermann bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz vorliegt.

Hier  ist der Beweis für  die „Zuarbeit für die Forschungsarbeit“ und Entöarvung der Lüge der Springerpresse in Puncto angeblicher Zugänglichkeit der Akte für Opfer, Forschung und Presse die StUG und BStU angeblich gewährleisten sollte seit 25 Jahre.

Wenn Sie sich die Akte AOPK 1864/ 92 angescahut haben werden Sie begreifen dass die wahre freie Forschungsarbeit durch die Zensur der STASI-BStU unmöglich gemacht wurde.

( bei einer nicht manipulierten STASI-Akte trägt Originaldeckel keine Paginierung. Der Stämpel BStU  000001 ist immer auf dem Inhaltsverzeichnis angebracht, womit jede STASI-Akte anfängt.(?)

OPK = OPK Operative Personenkontrolle (MfS) ­ konspirativer Vorgang zur Aufklärung und Überwachung von Personen; meist angelegt bei Verdacht auf politisch nicht konformes Verhalten bzw. zur Überprüfung von Funktionären; auch Vorlauf für eine inoffizielle Tätigkeit in der Auslandsspionage;

STASI-Aufarbeiter

Verbrecher an der WAHRHEIT: Deutschland Deine „Aufarbeiter“ nach getaner Arbeit: Keine Gerechtigkeit für STASI Opfer – Geschichte des MfS und der NVA, der Justiz, der KIRCHE der Ärzteschafft geklittert und nach 25 Jahren unaufgeklärt… für 2,5 Milliarden Euro !?? Welche Macht oder Person hat den Befehl oder Weisung dafür erlassen uder angeordnet !??  Der verkappte Armeegeneral  – Generaloberst Werner Grossmann !??

Die drei verarschen, verdummen, vergauckeln und lachen die ganze Deutsche Nation aus seit 25 Jahren. DAS ist doch nicht auf Kohl und Schäubles Mist gewchsen, würde ich als Apolitischer sagen. Bei beinahe Kanzlergehalt können sie auch gut lachen.

 

 

Scan_20160312 (3)

Inhalt der zugesandten Akte fängt  in diesem Falle mit DStU 000028

Scan_20160312 (8)

 

Scan_20160312 (4)

… und weiter geht es mit BStU  000035

Scan_20160312 (5)

Scan_20160312 (6)

Die Seite  mit der Paginierung BStU 000038 fehlt vollständig.(?)

Scan_20160312 (7)

 

Man beachte dass hier keine Paginierung der BStU zu sehen ist aber handschriftlich oben rechts  Paginierung 181 und 13 zu sehen ist.

Scan_20160312 (9)

Scan_20160312 (10)

Scan_20160312 (11)

Scan_20160312 (12)

 

Scan_20160313 (3)

Scan_20160313 (4)

 

Scan_20160313 (5)

Scan_20160313 (6)

Scan_20160313 (7)

Scan_20160313 (8)

Scan_20160313 (9)

 

Scan_20160313 (10)

Scan_20160313 (11)

 

Scan_20160313 (12)

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu AN DEN DEUTSCHEN BUNDESTAG/ BUNDSRAT, BKM, INNENAUSSCHUSS, RECHTSAUSSCHUSS, KULTURAUSSCHUSS, VERFASSUNGSCHUTZ, GENERALBUNDESANWALT und ETHIKRAT DER BUNDESREPUBLIK: Schließt die BStU per 31.12.2016 – stoppt ENDLICH das Verarsche des Bndestages und Verdummung und 25 ährge Vergauckelung der Nation !

  1. Vera Tellschow schreibt:

    Recht haben und Recht bekommen, zwei verschiedene Schuhe, schon immer so gewesen, wird auch so bleiben.
    Mein ungeborenes Kind wurde auch während der Haft gegen meinen Willen abgetrieben obwohl niemand wissen konnte, bin ich politisch fähig ein Kind im Sinne der DDR zu erziehen der nicht.
    Heute bei der Altersrente bleibt das Kind demzufolge auch unberücksichtigt, weil es ja nicht lebend geboren wurde, Gründe dafür spielen keine Rolle.

    Gefällt mir

    • Vera, Dein Fall ist einer der zig-tausenden. Dein Schicksal kann ich sehr gut nachvollzuehen weil mir und meiner jetutgen Frauhat die STASI-Bande an meinem Geburtstag 28.7.1982 einen Junen im 6. Monat Schwangerschaft genommen-getötet… Es wäre schön, wen Du uns mehr über Deine Aebeit bei Joachim Gauck berichten würdest in seiner verfassungswidrigen Behörde, oderbist Dlbenslang an die Verschwiegenheitsverpflichtungserklärungdem Lügner geenüber verbnden!?

      Gefällt mir

  2. Lutz Adler schreibt:

    Die Täter von einst, haben sich in der
    “ Aufarbeitungsindustrie “ breit gemacht und sich mit den Kleinkrimminellen verbündet!
    Das ist unser Problem!
    Da haben wir 1989 schludrig gearbeitet!!
    Ich werde weiter laut und deutlich sein!
    LG lutz

    Gefällt mir

  3. Paul schreibt:

    Wenn du etwas nachvollziehbar für andere Menschen beweisen möchtest, und das zumindest dem Anspruch von aufklärerischer Wissenschaftlichkeit, musst du versuchen klarer und neutraler zu schreiben. So ist das ein Wust aus Urteilen, die dir nicht zustehen, da niemand (inklusive dir) davon ausgehen kann die Wahrheit in ihrer Gänze zu kennen.

    Generell wäre empfielt sich diese Struktur:

    1. Behauptung (neutral, nicht heischerisch, nicht direkt Untergangstrommeln rausholen)

    2. Indizien/Beweise

    3. Interpretation

    4. Auflistung möglicher Gegenbeweise und Gründe warum deine Forschung vielleicht nicht vollständig sein könnte.

    Gefällt mir

    • „So ist das ein Wust aus Urteilen, die dir nicht zustehen, da niemand (inklusive dir) davon ausgehen kann die Wahrheit in ihrer Gänze zu kennen.“ Paul wenn Du mit mir in die Disskussion sich einlassen willst schreibe Deinen vollen Namen aus, schau Dir den DOKU-Film an SOKO – Deutsche Einheit und wenn Du dann nicht begriffen hast dass die juristische Aufarbeitung, demzufolge auch die Zuarbeut zur juristischen Aufarbeitun und daher auch die geschichtliche Aufarbeitung an Vorgaben der Politik Kohl´s und heute noch Merkel´s Kabinetts gebunden waren, dann kann ich Dir nicht helfen. Ich würde ein Teufel tundieses was ich schreibe auf Indizien beruhen zu lassen. Dafür habe ich die Macht der STASI und auch die Gesamtdeutsche Justiz auf eigenem Leib und Seele gespürt.
      https://adamlauks.com/2014/12/19/deutscher-rechtsstaat/

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s