Gauck und SEINE STASI- Behörde unterschlug die Beweise für schwere Körperverletzung am ungesühnten Folteropfer der STAZIS, und bremste das Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 aus und gab die Richtung der Staatsanwaltschaft an, die dann folgte und ermittelte strafvereitelnd weiter, in dem Beweise unterdrückt und übersehen, bzw. nicht gewertet wurden. Man ermittelte GEGEN das Opfer !??

Kopie der nicht herausgegebenen Augenscheinobjekte Gauck Lauks 004

Der Täter wurde damals durch die STASI und danach durch Gauck und Birthler und Jahn geschützt – weil womöglich als V-Mann im einsatz !?

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.