BRIEFE AUS DEM JENSEITS -DDR KZ Berlin Rummelsburg / „Rummeline“ 1982-1985 : an den RA Dr. Friedrich Wolff – IMS “ Jura“ der HV A seines Namenvetters Markus Wolf


luftbild

scan_20160907-2

scan_20160907-5

scan_20160907-4

Er konnte sich nicht mehr erinnern

Ich klagte ihn nach der Wende wegen Verrates am Mandanten an

Die STASI hatte bis dahin meine erpresste Selbstbezichtigung

In der Strafsache Adam Lauks reiche ich anliegend die Strafprozessvollmacht nach

Auch die Post an den RA Dr. Friedrich Wolff war vom Anfang an zensiert und mutwillig zurückgehalten vom Psychopaten mit Glubschaugen Oberleutnant Olaf Meyer, Erzieher von CÄSAR II. Ein einfacher, intellektuell unermittelter Bedienstete des Strafvollzuges durfte  und konnte entscheiden welche Briefe der STAR – und TV Rechtsanwalt Dr. Friedurch Wolff – IMS „Jura“ von seinem Mandanten lesen durfte und welche nicht !??

Betr. Brief des SG Lauks vom 7.9.83 an TA Wolff : beanstandet

Gründe: Brief ist in Form eines Testaments verfasst.

Errichtung eines Testaments gemäß § 583 ZGB abs. 1+2 möglich

Scan_20151208 (12)

Psychopat Oltn Meyer wird  belehrt wie man einen Brief richtig beanstandet

Die Begründung des Psychopaten Oberleutnant Meyer wurde durchgestri-chen und die Beanstandung wurde anders  formuliert, die nun die Beschlagnahme des Schreibens gerechtfertigen sollte:

SG L. bezieht sich auf einen beanstandeten Brief an RA Wolff. Widewr besseren Wissens wirft L. so Probleme auf die die Ordnung in der StVE in Frage stellen!

Scan_20151208 (10)

xxxx

Scan_20151208 (13)

*******

„Sehr geehrter Dr. Wolff !

Ich bestätige Ihr Schreiben und bin sehr enttäuscht darüber. Von Ihnen erwarte ich die Bestätigung für den Eingang meines Briefes an Sie in dem die Abschrift der Anzeige an den Haftstättenstaatsanwalt dabei lag. Ich habe sie  darum gebeten zu fotokopieren und an die Botschaft abzuschicken. Fall´s Sie es getan haben sollten machen Sie es nochmals, aber diesmal direkt an Herrn Botschafter persönlich: Sein Name  ist Ljubomir Majeric.

Übermitteln Sie ihm meinen letzten Wunsch ihn persönlich so bald wie möglich zu sprechen.

Nachdem ich  heute umsonst auf Herrn Borec  gewartet habe (???) weiß ich dass es um mich schlecht steht.

An Kreisgericht Leipzig-Südwest habe ich mit heutigem Datum geschrie-ben und , daß man auf meine Zeugenaussage verzichten müssen wird. Man wird mich auch nicht mehr zwingen können. Ich bin nie ein Verbrecher geworden, das haben Sie gut eingeschätzt und will damit nichts mehr zu tun haben. Ein Päckchen ist vom Vater gekommen; wenn er sich meldet, schreiben werde ich kaum, aber ich liebte ihn sehr, mein Unglück übertraf das Seinige.

Hiermit vermache ich ihm meine Frau als Tochter, und fall´s er irgendwas mir vermachen sollte, soll er ihr und den Kindern machen. Er soll wissen, daß Marlies mir eine treue und rechtschaffene Frau gewesen ist und sie wird weiterhin den Namen behalten….

Es gibt keine Erklärung, bzw. ich kenne den Grund warum es nicht möglich war meinen guten Chef zu sprechen. Richten Sie ihm und der Gattin meine herzlichsten Grüße aus. Er war ein wunderbarer Mensch und ein guter Chef gewesen.

Nichts habe ich mehr in meinem Leben zu erwarten als die Bestätigung diesen Briefes und Bestätigung, daß Sie Botschafter Majeric (nicht Consul) meinen letzten Wunsch überbracht haben. Wenn er es tut soll er es bald machen, bei mir ist die Zeit seit 2.9.83 immer knapper. Sie glauben mir nicht.

Bitte besuchen Sie mich und bestätigen Sie den Antrag auf ausgleich für gelittene Schmerzen 30.9.1982 bis Mitte Juni 1983Meine jetzige Tolle Schmerzen soll man nicht in den Antrag stellen. Eine Erklärung des General Kelch für die Eingabe vom 24.8. würde mich freuen,

Ihr Mandant Lauks Adam“

Ich sah RA Wolff wieder am 24.7.1984 nach unzähligen Versuchen  und Anträgen mich zu besuchen-ein Jahr vor der GewaltnotOP in Berlin Buch.Ich konnte nicht ahnen, dass Dr. Friedrich Wolff zur Abschirmung des MfS gehört als IMS „Jura“ der Hauptverwaltung Auslandsaufklärung. Bis heute habe ich nie in Erfahrung bringen können wie hoch sein Honorar gewesen ist und wer ihn bezahlt hatte?

*******

9.9.83 vor der Zwangseinweisung in die Psychiatrie HKH Leipzig Meusdorf zum Dritten im Bunde: IMS „Georg Husfeldt“ – Alias ChA Oberstleutnant Dr. Jürgen Rogge -(seit Februar 2015 ermittelt man gegen ihn wegen gemeinschaftsmordes in 2 Fällen ) .

Scan_20151209 (10)

Die Abschirmung war perfect – ich wußte damals nicht dass es die gibt.

Scan_20151209 (9)

Psychopat bei Hausaufgaben: Die Staatssicherheit der DDR ist gefährdet

Scan_20151209 (11)

Scan_20151209 (12)

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s