ChA MR Dr. med. Günter Stöber, Dr.Psycho in der Endstation Waldheim, Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim – Psychiatrie


Wo ist der Gräber von Ursaula > Jurek Krafczyk  totgeschlagen und ermordet in der Zelle „18“ der Spaziellen Strafvollzugsabteilung am 24.6.1984 und entsorgt in Waldheim 1984/1985

Vorspann: Beste Glüchwünsche zum Tag der deutschen Einheit !!!

hallo adam !
es ist sonntagabend und ich will 5 minuten investieren um dir 2 fragen deiner letzten mail zu beantworten. mit der bezeichnung HAUS IM WALDE habe ich in meinen briefen an meine angehörigen wärend der strafzeit und jetzt mit meiner mail an dich auf ironi-sche weise darauf hinweisen wollen, daß der beschauliche Ortsname WALDHEIM über die Art und form des Hauses im Walde hinwegtäuscht. Meine Angehörigen haben das verstanden, du offenbar nicht. Mit den inanspruch genommenen und mir gewährten Vergünstigungen meinte ich auch nicht Fernsehabende mit der Aktuellen Kamera, sondern vielmehr folgende vergünstigungen: mehrfach 21 Tage , Kurzschließen auch Krummschließen , Absonderung u.s.w. das ich auch in den ersten Monaten Coctails ( Mixtura genannt auch Schnäppschen  war ein Mix aus Protazin und Faustan -machte abhängig * ) bewußtseinsverändernder art genossen habe, muß ich nicht extra erwähnen. Nach ca 8 Monaten hatte ich einen Lichtblick und habe mir gesagt, daß ich mit der Zerstörung meiner Gesundheit nur den anderen, nicht aber mir selbst einen Gefallen tue. Du hattest diesen lichtblick offensichtlich nicht . Sei froh, bdaß du in deiner Einzelzelle ( Absonderungszelle – die Vier *) keine Scheinsuicde praktiziert hast. Möglicherweise hätte man dich nämlich nicht „gerettet“ sondern wirklich ableben lass-en. Beispiel: ein Problemfall (ähnlich person L.) wird in E(inzelhaft*)-haft untergebracht, obwohl er als suicidgefährdet gilt. Das zweifellos qualifizerte psychiatrie-personal in SV-Uniform weiß aus der Vergangenheit des Delinquenten das er schon öfter Suicide zweck-dienlich vorgetäuscht hat. Wie wird man so einen Problemfall los, ohne zum Totschläger zu werden. Bei Spionkontrollen übersieht man einfach erst einmal einen eigentlich nur vorgetäuschten Selbstmordversuch bis der eigentlich nicht wirklich erwünschte Fffekt erzielt ist. Übrigens, ich eigne mich nicht für eine Vernehmung. Ich war im Knast (also auch im HAUS IM WALDE) keine Ratte und werde also auch dir nur sagen, was ich zu sagen gewillt bin. Genug für heute gruß Peter ( Niemschke ?* )

Dr.Günter Stöber, waren Sie IMS des MfS?

Spitzel und Informant der Kripo Leipzig waren Sie allemal hier sind als Beweise zwei Briefumschläge die 2017 urplötzlich in der JVA Waldheim aufgetaucht sind die man Ihnen zugesteckt hatte und die Sie mit z. d. K versehen hatten, nach dem Sie den Inhalt zur Kenntnis genommen hatten. Sie hätten die  auch gleich zum Major Purschwitz über-geben können dem Leiter der  BV  HA VII/8 des MfS ( Abwehr im Strafvollzug ) was die K ist, für die Sie wertvolle Dienste geleistet hatten. Ab wann wurden Sie zum OMR umtitu-liert und damit unter die GMS ( Geselschaftliche Mitarbeiter der Staatssicherheit )?

Scan_20180910 (8)

  • Neurologie
  • Psychotherapeutische Medizin
  • Psychotherapie

Telefon: 034327 92898

Dr. Günter Stöber ||Obermarkt 10, 04736 Waldheim||Neurologie, Psychotherapeutische Medizin, Psychotherapie||-1||236422||X||X Obermarkt 10
04736 Waldheim

Wie kann ich Ihnen helfen ? - Wie kann ich Ihnen helfen Genosse Ober5stleutnant !?

*******
200 AR 1287/15 StA Chemnitz und 24 Zs 507/16 GenStA Dresden – seit 2015 „Vorermittlungen“!?? – Findet das Grab von „Jutta“ Ursula Krafczyk  alias Jurek Krafczyk

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Ärzte Vollstrecker des MfS in U-Haften und StVE der DDR, Falsche ärztliche Behandlung im Operativen Vorgang "Merkur", Gewalt-Notoperation auf Befehl des STASI, Psychiatriemißbrauch durch IM Jürgen Rogge Leiter der Psychiatrie im HKH Meusdorf abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu ChA MR Dr. med. Günter Stöber, Dr.Psycho in der Endstation Waldheim, Spezielle Strafvollzugsabteilung Waldheim – Psychiatrie

  1. peter st. schreibt:

    Mit Interesse habe ich die zusammenfassende diagnostische Darstellung von L´s. Krankheitsbild ,durch FA Dr.STÖBER ,gelesen. Natürlich habe ich auch Schreiben L´s und seine Vorwurfsäußerungen zur Kenntnis genommen. Aus jahrelanger eigener Erfahrung, als Strafgefangener der spez.Abt. der StVE Waldheim kann ich sagen das sich in L´s Vorwurfsäußerungen, gegen Dr.Stöber und eventuell auf weiteren Seiten gegen Dr.Hillmann , lediglich das offensichtlich richtig diagnostizierte Krankheitsbild fortsetzt. L:bedarf zweifelsfrei auch jetzt (im Jahre 2011) fachärztlicher Heilbehandlung mit wenig Erfolgsaussichten. Es scheint ratsam L.von amtswegen im Auge zu behalten,denn von Idiotie bis zu gefährlicheren Handlungen ist nur ein kleiner Schritt. Der beanstandungsfreien Arbeit von Dr.Hillmann und Dr.Stöber danke ich es,daß ich heute noch lebe. Peter St.

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Wenn Du Dich über Oberstleutnant Dr. Stöber und seinen Helfer Dr. Hillmam so äußerst,hat die Gehirnwäsche 100% gefruchtet. 30 Jahre danach darüber nicht sprechen zu dürfen zeugt nur von Deiner Angst, was hier kein Vorwurf sein soll. Deine Situation mit meiner zu vergleichen iost falsch. Du hast im Gegensatz zu mir nie die Freiheit gekannt und hattest nichts vorum Du kämpfen würdest. Bei mir earen die Gründe für meinen Hungerstreik deutlich an der Innenseite der Zellentür mit deutlichen Buchstaben ausgestaltet. Ich hatte auch in der Absonderung der Zelle „4“ Verbündete die die Gründe des Hungerstreiks respektierten und mir Mut zusprachen— den Hungerstreik nicht abzubrechen.
      Du gehst natürlich davon aus dass das was Stöber schreibt alles Wahrheit ist. Wenn Du das alles durchgemacht hast was Du uns hier angedeutet hast und dann den beiden Schergen anschließend noch glaubst ist der beste Beweis dazu was MIXTURA au Deinem Gehirn gemacht hatte.
      Gerne würde ich die Dokumente aus Deiner Erzieherakte sehen wo die Verfügungen über Disziplinar und Sicherungsmaßnahmen stehen .
      Was ich Dir verüble ist dass Du Deine Wahrheit wenn es eine ist der Öffentlichkeit vorenthältst und Deine Peiniger schützt, obwohl denen sowieso nichts mehr passieren kan.
      Dein lieber Dr. Stöber soll mit umnachteten Verstand durch die Strasdsen von Waldheim herumirren und das Gute was er den von Rogge überwiesenen Renitenten und solchen Fällen wie ich angetan hat. https://adamlauks.com/2011/03/29/waldheim-die-endstation-da-brach-man-menschen-und-meinen-unterkiefer-am-23-6-85-in-der-einzelhaft/

      Gefällt mir

    • Wo ist das Problem für Dich Deine Ferndiagnose mit dem Namen und Vornamen zu unter-schreiben? Gehe ich richtig in der Annahme dass Du in den Westen zum Stückjpreis verkauft worden bist, und dass Du von Dr. Stöber und Dr. Hillmann reichlich mit MIXTURA versorgt wurdest. Wann warst Du den in der Spoeziellen Strafvollzugsabteilung, Das waren die Spitzel die dem MfS und den Bediensteten in den After gekrochen waren. MENSCHEN bekommen nach der Geburt einen Namen und Vornamen… du gehörst offensichtlich nicht dazu… zu den MENSCHEN.

      Gefällt mir

  2. adamlauks11 schreibt:

    hallo adam ! es ist sonntagabend und ich will 5 minuten investieren um dir 2 fragen deiner letzten mail zu beantworten. mit der bezeichnung HAUS IM WALDE habe ich in meinen briefen an meine angehörigen wärend der strafzeit und jetzt mit meiner mail an dich auf ironische weise darauf hinweisen wollen,daß der beschauliche ortsname WALDHEIM über die art und form des Hauses im Walde hinwegtäuscht. meine angehörigen haben das verstanden,du offenbar nicht. mit den inanspruch genommenen und mir gewährten vergünstigungen meinte ich auch nicht fernsehabende mit der aktuellen kamera,sondern vielmehr folgende vergünstigungen: mehrfach 21 tage , kurzschließen auch krummschließen , absonderung u.s.w. das ich auch in den ersten monaten coctails bewußtseinsverändernder art genossen habe,muß ich nicht extra erwähnen. nach ca 8 monaten hatte ich einen lichtblick und habe mir gesagt,daß ich mit der zerstörung meiner gesundheit nur den anderen,nicht aber mir selbst einen gefallen tue. du hattest diesen lichtblick offensichtlich nicht . sei froh,daß du in deiner einzelzelle keine scheinsuicde praktiziert hast. möglicherweise hätte man dich nämlich nicht „gerettet“ sondern wirklich ableben lassen. beispiel: ein problemfall (ähnlich person L.) wird in e-haft untergebracht,obwohl er als suicidgefährdet gilt. das zweifellos qualifizerte psychiatriepersonal in sv-uniform weiß aus der vergangenheit des delinquenten das er schon öfter suicide zweckdienlich vorgetäuscht hat. wie wird man so einen problemfall los,ohne zum totschläger zu werden. bei spionkontrollen übersieht man einfach erst einmal einen eigentlich nur vorgetäuschten selbstmordversuch bis der eigentlich nicht wirklich erwünschte effekt erzielt ist. übrigens,ich eigne mich nicht für eine vernehmung. ich war im knast (also auch im HAUS IM WALDE) keine ratte und werde also auch dir nur sagen ,was ich zu sagen gewillt bin. genug für heute gruß peter (es war schwer,meinen namen herauszubekommen – soviel zu meinem schreiben aus der anonymität)

    Gefällt mir

  3. JEMAND der Adam, Lauks nach 44 Jahren noch im Visier hält - WARUM!? schreibt:

    Die Bundeskanzlerin Frau Merkel, den Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck, den Altbundeskanzler Helmut Kohl sowie eine Reihe von Personen des öffentlichen und privaten Lebens zu verleumden, zu verunglimpfen, zu beleidigen, übler Nachrede und falschen Anschuldigungen auszusetzen ist ein schwerer Straftatbestand. Erst jüngst hat Herr Kohl deswegen eine Klage eingereicht, die diese Tatbestände beinhaltet und die auf Strafmaß von 5 Mil. Euro zielt. Auch Frau Renate Künast klagt derzeit gegen Verleumdung und falscher Anschuldigungen, die ins Netz gestellt wurden. Wenn Sie vielleicht glauben, eine wahnhafte Geisteskrankheit schützt vor Strafverfolgung, so ist das keineswegs immer der Fall. Nicht Ihre kriminelle Karriere hat Sie zum Opfer werden lassen, sondern Sie sind Opfer Ihres krankhaften Wahns. Man kann Ihnen nur raten, begeben Sie sich schnellstmöglich in eine Behandlung, um zu verhindern, daß Sie wieder dorthin kommen, wohin Sie keineswegs wollen.

    Gefällt mir

    • Es ist seltsam dass dieses Kommentar ausgerechnet unter diesem Artikel erscheint – mich überrascht das nicht. Feigheit vor der Wahrheit ist dem Verfasser wie man sieht geblieben. Noch einer der seinen Namen nicht niederzuschreiben wagt!? Eine Unperson, im Dienste der Kommufaschisten oder STAZIS!??

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s