IMS „Nagel“ alias OSL des Strafvollzuges, Dr. Erhard Zels war der ehemalige Garnisonsarzt der Bereitschaftspolizei Basdorf mordete auf Befehl und nach Maßnahmenplänen des MfS

1976 wurde OSL Dr. Erhard Zels als Leiter des MED-Dienstes in der StVE und StVA Berlin Rummelsburg vom MfS eingesetzt.

Deckblatt einer Gesundheitsakte die in der Gauck Behörde – jetzt Jahn Behörde – durch die HA XIV archiviert wurde, sauber und durchgehend paginiert . STASI lebt in dierser Mamut- Behörde die  dabei ist  ihr StUG dem Bundesarchivgesetz zu überstülpen -weiter. „Zitat von Roland Jahn aus Januar 2020 in Anwesenheit der Kanzlerin bei Wolf Biermanns Geburtstagsparty: WIR WOLLEN MEHR GELD! – Über 3 Mrd € haben die verbrüderten Geheimdienstler bis jetzt schon abgezockt.

Auch diese Akte der BStU gibt , bzw. unterdrückt das Blatt  BStU 0001 – Inhaltsverzeichnis damit der Betroffene , der Forscher oder Opfer nie erfähr was eigentlich alles drin sein müsste, bzw. was aus der Akte entfernt wurde um den  Leiter der MED-Dienste, IMS „Nagel“ alias  OSL des SV Dr Erhard Zels und seine Befehlsgeber und ihm unterstellten Helfershelfer – Strafgefangenenärzte Dr. Dittmar May und Dr.Guntar Schmidt-Radiologe alias IM Vorlauf „Peter“ zu schützen.

Was die Werte besagen, oder worauf sie hindeuten kann jeder Allgemeinarzt sagen.

Am 19.5.82. bin ich verhaftet worden und bis zum 6.12.1982 bin ich in bHaft zum chonischen Alkoholiker geworden.

Die Manipulation am  folgenden Befund sieht man daran, dass man die laufende Nr. 93 in die Nr. 13 umgewandt hatte.

xx

Dadurch sollte die Tatsache verschleiert werden  dass  meine Betreuung in der U-Haft von Königswusterhausen bereits von IMS“Nagel“ und seinem Vorgesetzten aus dem Ministerium des MfS befehligt und gesteuert wurde. Im KW  gab es keinen MED-Punkt, ab und zu kam nur der Polizei-Vertragsarzt Dr. Schußt einmal in der Woche vorbei. Der war auch der Jenige der  die dringende Operation bereits am 23.5.82 anempfohlen hatte.

Meine schriftliche Bitte als Hilferug an die Generalstaatsanwalötschaft Berlin – umgehend in der Berliner Charite operiert zu werden, lehnte die Staatsanwältin Rosenbaum im kurzen Schreiben ab:“Für Si ist das Haftkrankenhaus Leipzig Meusdorf zuständig.“

Um die mechanische Behinderung SOFORT operativ zu entfernen fing m,an an mich mit Laxanen aller Art zu füttern- Ergebnis davon ist dem Befunf abzunehmen.

Laut ChA Oberstleutnant Zels sind diese Labaoirwerte lediglich erhöht.

Wegen Republikflucht im Kofferraum eines amerikanischen Militärfahrzeuges

Spätestens nach meiner Verlegung nach Rummelsburg und Aufnahme ins Krankenrevier im Haus 8 beteiligte sich Dr. Dittmar May als Mittäter an generalstabsmäßigen Vollstreck-ung des Befehls den IMS „Nagel“ auis dem Ministerium des MfS erhalten haben muss, am Mord durch Vergiftung  als Folge der Verabreichung von kontraindikatorischen Medika-menten, die seit 23.5.82 bios 13.1.83  täglich verabreicht wurden. Unterbrochen wurde die Verabreichung am 15.9.-25.9 als die im Rahmen postoperativen Nachbehandlung verord-net worden waren.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to IMS „Nagel“ alias OSL des Strafvollzuges, Dr. Erhard Zels war der ehemalige Garnisonsarzt der Bereitschaftspolizei Basdorf mordete auf Befehl und nach Maßnahmenplänen des MfS

  1. Pingback: IMS „Nagel“ alias OSL des Strafvollzuges, Dr. Erhard Zels war derehemalige Garnisonsarzt der Bereitschaftspolizei Basdorf mordete auf Befehl und nach Maßnahmenplänen des MfS — AdamLauks Blog | matthias331

Kommentar verfassen