„Die Revolution von 1989 soll kleingehackt werden“ friedliche Revolution gibt es nur in der Wissenschaft

Die Zukunft gebaut an Lüge kann nichts gutes bringen.

TE: Herr Vaatz, vor einigen Tagen wurde die Linksparteipolitikerin Barbara Borchardt als Richterin auch mit Stimmen der CDU ins Landesverfassungs-gericht Mecklenburg-Vorpommern gewählt – obwohl sie eine SED-Muster-karriere absolvierte und bekennendes Mitglied der „antikapitalistischen Linken“ ist, einer als linksradikal eingestuften Parteiplattform. Wundert Sie es, dass die CDU eine erklärte Verfassungsfeindin als Verfassungswächterin akzeptiert? 

Warum hat keiner in der OST-CDU 1992 protestiert als nach der Verbrüder-ung der Geheimdienste  ( 4.10.90  Gauck Behörde ) auch alle ehemaligen Richter der DDR bund andere Juristten nach drei Wochenendkursen in Sa-chen Rechtsstaat lediglich mit Vorweisen eines Anwesendheitnachweises  OHNE PÜFUNG das Recht des Rechtsstaates celebrieren konnten auf ihren alten Arbeitsplätzen – es wäre interessant zu erfahren wie viel Prozent es waren die weiter machen durften!? Bei NAZIS-Verbrecher waren es 75%.

Arnold Vaatz: Nein, das wundert mich mittlerweile nicht mehr. Es gibt auch in meiner Partei offenbar das Ziel einer vollständigen Rehabilitation der DDR. ( und das seit 18.9.1990 – Unterzeichn-ung der Zusatzvereinbarung zum Einig-ungsvertrag *)

Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg war der Sturz von Hubertus Knabe als Direktor der Gedenkstätte Hohenschönhausen  durch die Kulturstaatsministerin Monika Grütters und den Berliner Kultursenator Klaus Lederer-DIE LINKE.

Damit wurde diese Gedenkstätte an den DDR-Unrechtsstaat praktisch zerschlagen.

( Die Gedenkstätte Herr Vaatz ist nicht zerschlagen., diue ist in die Hände eines Zögling des Joachim Gauck übergeben worden; Helge Heydemayer ist aus dem Nest der verbrüderten Geheimdienste und Geschichtsverfäl-scher zum neuen Leiter gemacht worden – die Geschichte zu verfälschen – die DDR zu rehabilitieren *)

Ich habe alles getan den Russenhasser Knabe zu Fall zu bringen und es ist mir auch gelungen, weil er einfavh ein Geschichtsverfälscher vund Heuchler war.

 

Ein weiterer wichtiger Schritt bestand darin, dass Angela Merkel und Markus Söder alles dafür getan haben, einen Links-partei-Mann auf den Posten des Ministerpräsidenten von Thürigen zu hieven, obwohl dessen rot-rot-grünes Bündnis keine Mehrheit hatte.

Welches Kalkül steckt Ihrer Meinung nach dahinter?

Zum einen das ganz einfache Machtkalkül, etwa, wenn den ostdeutschen CDU-Landesver-bänden von westdeutschen Spitzenpolitikern wie dem schleswig-holsteinischen Minister-präsidenten Daniel Günther empfohlen wird, mit der umbenannten SED zu koalieren. Um auch diese Koalitionsoption möglich zu machen, muss ja die DDR rehabilitie-rt werden.

Dazu ist es nötig, die Erinnerung an die Verbrechen in der DDR so weit wie möglich auszulöschen.

 

Gauck´s Albtraum am Tag seiner Wahl zum BP

xx

In Ihrer Partei gibt es erstaunlich wenige, die sich dagegen wehren.

Das ist für mich etwas Bedrückendes. Es gibt auch nur wenige in der CDU, die aus der Opposition der DDR stammen und den Charakter dieses Systems selbst erlebt haben.

Ist die Geschichtsvergessenheit in der CDU nur mit dem Kalkül zu erklären, demnächst mit der Linkspartei noch einen weiteren Koalitionspartner zu gewinnen?

Das geht viel tiefer. Die Geringschätzung und Ablehnung der Revolution von 1989 durch die meinungsprägende Elite des Westens ist nicht zu erklären ohne die aggressive Eitelkeit dieses Milieus, das von seiner Wichtigkeit zutiefst überzeugt ist. Die Ereig-nisse von 1989 und 1990 waren ein epochales Ereignis mit einer Auswirkung von Berlin bis Wladiwostok. Es ist sowohl ein gewaltloser Weg als auch in seiner unbestritten positiven Wirkung einmalig in der europäischen Geschichte. Aber es kam zustande ohne das geringste Zutun dieses Milieus, teilweise sogar unter der heftigen Missbilligung dieser Leute. Es passte nicht in ihr Weltbild, sie waren bis auf die Knochen blamiert. Für Leute, die sich für den Lauf der Geschichte als unentbehrlich betrachten, ist das eine tiefe narzisstische Kränkung, die nie nachlässt. Und deshalb muss das Ergebnis der Revolution von 1989 kleingehackt werden. Dazu haben sie die Macht, weil sie die Medien bis in die letzten Ritzen zu ihren Gunsten gesäubert haben – besonders in den gegen jede Konkurrenz geschützten öffentlich-rechtlichen. Meinungen, die den Grundüberzeugungen dieses westdeutschen Eliten-Milieus widersprechen, werden dort nur dann ausgestrahlt, wenn gewährleistet ist, dass die redaktionelle Gegenmeinung das letzte Wort hat. Meine Partei CDU hat dies jahrelang widerspruchlos hingenommen, veranlasst!

Werden Sie trotzdem in der CDU bleiben?

Das werde ich. Denn ich habe mehr für den Aufbau der CDU im Osten getan als mancher andere. Niemand hat das Recht und niemand die Kraft, mich von da zu vertreiben. Und es kommen auch wieder andere Tage.

Arnold Vaatz, geboren 1955 in Weida, ist studierter Mathematiker. 1982 wurde er von der DDR-Justiz zu einer Gefängnisstrafe von sechs Monaten verurteilt, weil er den Res-ervedienst in der NVA verweigerte. Während dieser Zeit musste er Zwangsarbeit leisten.

1989 gehörte er zu den führenden Köpfen der friedlichen Revolution in Dresden. Er leitete 1990 den Koordinierungsausschuss für die Wiedergründung des Landes Sachsen. Kurt Biedenkopf berief ihn 1990 als ersten Chef der Sächsischen Staatskanzlei.

Seit 2002 ist Vaatz stellvertretender Vorsitzender der Unions-Bundestagsfraktion.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen