Lauks ./. Axel Springer AG – BILD stahl die Ehre und Würde eines STASI-Folteropfers – Ein Richter des Obersten Gerichtes und IMS des MfS hängte sich im Juni 2010 an mich heran – angeblich mich im Kampf um Gerechtigkeit rechtsanwältlich zu vertreten!? Wie krank ist das denn- wie krank war das MfS !??


Die Zerstörung von vielen Wahrheiten ist  seit der Vereinigung im Gange. MEINE und Gauck´s WAHRHEIT kann niemand zerstören!!!

Die Zerstörung von vielen Wahrheiten ist seit der Vereinigung im Gange. MEINE und Gauck´s WAHRHEIT kann niemand zerstören!!!

Berlin Moabit 1945 – Haushofer :
“Die letzten Argumente sind Strang und Fallbeil nicht
und unsere heutigen Richter sind noch nicht das Weltgericht!”

******

Die verlorene Ehre der Katharina Blum – Die gestohlene Ehre des Adam Lauks,

des ungesühnten Folteropfer der STASI  (und der deutschen Justiz )

*******

Berlin Moabit 1945 – Haushofer :
“Die letzten Argumente sind Strang und Fallbeil nicht
und unsere heutigen Richter sind noch nich das Weltgericht!”

*******

Auf dieses Schreiben des Rechtsgelehrten und Strafechtswissenschaftlers, Professor Dr. Jörg Arnold vom Max Planck Institut Freiburg im Br. warten wir auf die Antwort des Oberstaatsanwalts des deutschen Rechtsstaates!??- stasifreundlichen Oberstaatsanwalt Reichelt.

Nach der Veröffentlichung dieses Schreibens im Internet legte Professor Dr. Arnold sein Mandat „ich wurde angerufen !“ urplötzlich  nieder !?? und begründete diesen Schritt mit der Veröffentlichung dieses Schreibens (!??) Danach wurde mir angetragen, dass ER 1985 – 1990 Richter am Obersten Gericht der DDR war … das (meine) Berufung  des Rechtsanwaltes Dr. Friedrich Wolf (IM JURA) ,verworfen hatte.  Bereits 1991  über Honorarprofessor an der UNI – Münster kam  IMS NAGEL 1991  unter die Fittiche des Direktors Professors  Albin  Esers am Max-Planck-Institut in Freiburg im Breisgau !??

Seit paar Tagen wurde mir angetragen dass er auch IMS der STASI gewesen sein soll !? Dadurch ist seine  „Betreuung“ teilweise nachvollziehbar, die nur so lange dauerte bis er meine Gesamtakte durchstudiert hatte. Was er in meiner Alte gesucht hatte, evtl. Spuren, die auf seine Mitwirkung in diesem Rechtsbeugungsprozess hinweisen würden, oder die Beweiskraft der Dokumente die die Folter in der DDR-Haft beweisen !? Die Frage ist: in Auftrag welches Dienstes oder Strukturen er gehandelt hatte,   a) als er sich meine Akte bei mir bemühte um die wissenschaftlich aufzuarbeiten und  dazu zu publizieren, mir seine Hilfe als RA anbot, um mir auf meiner Suche nach Gerechtigkeit  zu helfen, und  in wessen Auftrag, auf wessen Weisung, wichste er mich an- spionierte mich er aus, und  legte er sein Mandat nieder !?

Die versprochene wissenschaftliche Arbeit bleibt er mir und dem Max-Planck-Institut schuldig, ich erfuhr von der Leitung der Max Planck Gesellschaft  aus dem Büro des Präsidenten, dass zur Zeit der Kontaktaufnahme am 4.6.2010 kein Projekt gegeben hatte  worin die Rechtsbeugung und Folterungen an Adam Lauks hingepasst hätten.  Einmal Opfer – Immer Opfer heißt das. Dieses Anwichsen ist der Beweis dafür!! Aber einmal Spitzel -Immer Spitzel scheint für Professor Dr. Arnold auch zu zutreffen. Wie der gut zahlende Auftraggeber oder Informationsammler  heißt, spielt für Menschen wie Arnold keine Rolle !

Wer die Einstellung von Professor Dr. Arnold in die Elite  Elite – Institut der Deutschen Strafrechtler zu beantworten und zu verantworten hat,  ist eine sehr heikle Frage im Kreise der Deutschen Strafrechtler. Danke Professor Arnold !. Schauen Sie sich in engster Familie um und jetzt brauchen Sie sich nicht zu fragen warum Sie der Gott so bestraft hatte… er hatte das Böse in Ihnen erkannt, und diesmal haben Sie sich an seinen unschuldigen Adam gewagt,  sich schuldig und dreckig gemacht gemacht.  Sie haben im Interesse des Bösen ein Folteropfer „angewichst“… möge Ihnen der Gott  dafür bezahlen !!! Ich  war mit Sicherheit nicht Ihr einziges “ Opfer „.  Was war da im Falle  Bennewitz !??

Man kann einen Menschen vernichten, aber nicht seine Wahrheit

20 Jahre suche nach Gerechtigkeit für Adam Lauks und seine Folterer

Es hat sich ein Mensch in Deutschland gefunden der die Folter beim Namen nennt

Wenn dieser Wissenschaftler es nicht weiß wer soll es den sonst wissen !??

Nach dem IM Vorlauf RIHTER ist Dr.J.A. der passende Mann für MfS

Er wird nach Berlin zum Richter am Obersten Gericht der DDR delegiert. Den IM ALTMANN hat er sich selbst ausgesucht und sich verpflichtet am Obersten Gericht der DDR alles was sich regt und bewegt an das MfS zu berichten

Berlin Moabit 1945 – Haushofer :
„Die letzten Argumente sind Strang und Fallbeil nicht
und unsere heutigen Richter sind noch nich das Weltgericht!“

Ich habe den Kontakt zu der BILD und schon gar nicht zu der Möchtegernjournalistin Claudia Weingärtner  gesucht. Eine Frau aus der Gruppe die selber Opfer der STASI gewesen sein soll  und derer Leben durch das MfS zersetzt und anderweitig beeinflußt wurde, hatte und hat enorme Probleme mit Jewish claims conference betreff ihrem Haus und Grundstück auf das jemand von den alten Kadern ein Auge geworfen hatte und bis auf den jüngsten Tag die alte Frau auf die Straße schmeissen würde. Gott sei dank das bei den Jewisch claim auch Verbrecher enttarnt wurden und dass man aufgehorcht hatte was dort für Machenschaften abgehen. Die Frau meinte durch dieses Interview wird man auf Publicity kommen und hoffte dass auch für Ihr Anliegen eion offenes Ohr sich finden würde. NUR aus diesem Grunde hatte ich ihrer Einladung Folge geleistet. Schlechte Erfahrung mit der Deutschen Presse, mit dem SPIEGEL aus dem Jahre 1986 und damit verbundene Enttäuschung lag weiter hinter mir, obwohl der Artikel im Zusammenhang mit meinem Namen in Google auf Platz drei oder vier gefunden werden kann-heute noch, trotz meiner neuerlichen Bitte dieser rufschädigenden Campagnie ein Ende zu setzen…Rechtsabteilung des SPIEGELS wird entscheioden !??
Wir trafen uns im Bohnsdorf, einem früheren STASInest und ich wolltre schon gehen, die Örtlichkeit wechseln. Ich ließ mich umstimmen, schließlich sollte es einer Guten Sache dienen. Hätte ich damals gewußt dass der Name des Artikels in der BILD Stammtisch der Stasi-Opfer heißen soll, wäre ich mit sicherheit gegangen.
Mit großen Buchstaben fing schon der Artikel mit der Größten Lügean: Es gab niemals ein Stammtisch der STASIOpfer. Es gab lediglich eine kleine Selbsthilfegruppe der STASIopfer
die sich zwischendurch mal trafen und sich austauschten… nichts weiter!!! Uns anschließend an einen runden Tisch zum Fotografieren hinzusetzen um den Namen Stammtisch dem Artikel verpassen zu können… ist die größte Leistung des investigetiven Journalismus dieses Blattes. Das heißt die „Journalistin“ hatte den Titel schon gehabt und jetzt hat sie auch die armen Opfer zugeführt bekommen. Meine Geschichte nutzte sie skrupellos aus die Folterungen und Gewaltanwendungen in Rummelsburg mit “ mehrfacher Vergewaltigung “ abzuqualiffizieren. Damit war die Gier nach Sensationalismus der Reporterin und ihrer Auftraggeber befriedigt. Und alle Opfer schauten rein wie ein Haufen Alkoholiker und Assozialer. Dass unter denen höchstens zwe oder drei dabei waren die überhaupt sich leisten konnten in die Gaststätte reinzugehen kann man als Leser sich nicht zusammenreimen. Damit ist der Artikel tendenziös genug geschrieben, um STASIOpfer zu verhöhnen, Ihre Leiden und Erlebnisse
abzuwerten, die zu Entehren und entwürdigen wie das in meinem Fall war.
Bevor wir überhaupt angefangen hatten zu erzehlen, fragte ich sie wie das sich mit der Autorisierung dessen was wir erzehlen werden verhalten soll!? Bekommen wir Fax oder Vorabdruck zur Autorisierung!? “ So was gibt es nicht bei BILD!“ war die kurze und fast schroffe Antwort. Daraufhin ermahnte ich die Claudia Weingärtner das erzählte nicht zu verzerren;ich erwähnte die schölechte Erfahrung mit SPIGEL und sagte ihr deutlich dass im Falle dass es passiert ich auf einer Gegendarstellung bestehen werde, wenn nichit in Deutschland dann im Ausland. Was danach passierte kann man im weiteren Verlauf nachlesen.
Es ist klaar dass sie ihren Fehler nicht zugeben wollte vor ihren Vorgesetzten, um mögölichen Konsequenzen aus dem Wege zu gehen. da fand sie in der Justitiarin die passende Verbündete… uind gegen AXEL SPRINGER AG hatten schon manche stärkere Kaliber juristisch aufs Granit gebissen als ein schäbiges Folteropfer der STASI.
Ich bin der Retraumatisierung durch STASI bis in die Gegenwart gewohnt und muß damit schlecht oder recht leben. Was mich betreten gemacht hatte ist die Vorgehweise des Imperioms Axel Springer Verlags AG. Inzwischem muß der gesamte Vorstand und gesamte Aufsichtsrat mit Frau Springer vorne weg wissen was geschehen war und das
ein Medienmogul für nötig fand eine Armee von 60-80 Rechtsanwälte zu beauftragen um auf den Schwächsten der Schwachen juristisch herzufallen, ihn an den Rand der finanziellen Existenz zu drängen, nur weil er sich wagte seine Wahrheit : „Niemals im Haft mehrmals vergewaltigt worden zu sein “ zu verteidigen in dem er um Gegendarstellung und einstweilige Verfügung sich beim Pressegericht sich bemühte.
Ich müsste mich eigentlich bei den dreien die falsche eidesstattliche Erklärung abgegeben hatten, mich bedanken dass Claudia Weingärtner oder die BILD oder Axel Springer AG nicht behauptet hätten das ich jemanden vergewaltigt oder umgebracht habe. Ich glaube auch ohne Opfer oder Leiche wäre ich jetzt womöglich im Gefängnis rechtens verurteilt. Dies hatte ich dem Richter ins Protokoll gegeben als er auch die Einstweilige Verfügung auf Unterlassung kippte, weil ich nicht rechtsanwältlich vertreten war – Sieg von Axel Springer AG.
Das meine Schreiben an Axel Springer und Staatsanwaltschaft diesbezüglich bei irgendeinem aus dem Imperium auf etwas Menschlieches traf ist der Beweis das die promminente Rechtsanwaltskanzlei HOGAN & HARTSON RAUE llp doch beschähmt fühlte mir für das Letztere eine Rechnung zuzuschicken. Das diese Handlung eigentlich eine moralische Schuldeingeständnis war, wird so mancher Leser dieser Zeilen rauslesen, wenn er sein Kopf und sein Gehirn zum Denken gebraucht, was er beim Lesen der BILD überhaupt nicht machen muß.
Mich hat die Machtlosigkeit fertig gemacht, NICHTS aber gar nichts tun zu können. Es rief in mir dieses gefühl des Ausgeliefertsein, das ich hatte während ich in den Fängen des Böses war- der STASI. Jetzt stand ich machtlos ausgeliefert unserem Rechtsstaat gegenüber der mich weil ich MEINE WAHRHEIT verteidigen wollte mit 5.000 Euro Kosten belegte.
Ich wollte Gerechtigkeit, ich bwollte mein Stolz, meine Ehre und letztendlich meine Würde wieder und bekam den Deutschen Rechtsstaat !!? Und darf ich abschließend feststellen Die Würde des Menschen ist nicht unantastbar in meinem Falle!!!

…“ denn sie / BILD-Weingärtner / wußten nicht was sie tun … kann nicht gelten in dieswem Falle als Ausrede.
Am 2.3.09 – zwei Wochen vor der Veröffentlichung, wurde BILD-Weingärtner abgemahnt in der Email, das nichts zu tun worum ich vor meiner Teilbeichte Sie gebeten habe am “ Stammtisch der Stasiopfer“ – welch ein Hohn!?! aller die unter STASI gelitten haben.

—– Original Message —–
From: Adam Lauks
To: claudia.weingaertner@bild.de
Sent: Monday, March 02, 2009 7:31 PM
Subject: Mein StarrStrafverteidiger und ich !

Sehr geehrte Frau Weingärtner !
Aus der übermittelten Korrespondenz müsste Ihnen langsam klaar sein, dass Dr.Friedrich Wolff nicht unbedingt auf IHRE  Veröffentlichung seines Namens in der Bildzeitung warten musste um gegen mich zu klagen.!?? Nach allem was ich Ihm geschrieben hatte…-Wie ich Ihnen schon nach dem Interview gesagt hatte, Sie werden an die Grenzen Ihrer journalistischen Tätigkeit stoßen.

Er konnte sich nicht mehr erinnern

Ich klagte ihn nach der Wende wegen Verrates am Mandanten

Ich hatte nicht fie Spur einer Chance

Dr- Friedrich Wolf – IM JURA somit ist der angezeigte Verrat am Mandanten bewiesen

An ein Ermittlungsverfahren aus dem November 1992 müsste sich er erinnern

Der „Alles was Recht ist“ Anwalt mit hervorragendem Gedächtnis…

Lange bevor ich zu diesen Akten  kam – Februar 2014 – Akte der Hauptverhandlung vor dem Stadtgericht Berlin  26.4.1983, hatte ich Ihn angezeigt wegen Mandantenverrat – er  kooperiert auch nach meiner Ausweisung mit der  Diebin-Staatsanwältin Rosenbaum.
Wenn Sie an diesem Strang ziehen, müssen Sie wissen, wenn er für Sie kein Begriff war, dass er stellvertretend ist für die DDR Rechtsanwalsgilde die nur ein Zuarbeiter der STASI gewesen ist… IM JURA Nein, ich hasse weder Ihn noch den Oberstleutnant Zels- IME NAGEL,noch Janata – IME PIT noch Neiber, noch Generalmajor Lustik, nochGeneral Oberst Werner Großmann, noch den Obermacher Markus Wolff… ich hätte gerne erfahren, ob Operativer Vorgang Lauks auch auf dem Tisch des Ministers gelandet war, mit der Drohnung vom 25.8.84 und die „Endabrechnung““ aus Waldheim – 4.7. 85. Eine positive Antwort würde mich vor mir selbst unsterblich machen.

Adam, ich habe denen geschworen, mich zu rächen;Ich werde mich auch für Dich miträchen, und Du wirst hier ein Zeichen bekommen !

Adam, ich habe denen geschworen, mich zu rächen;Ich werde mich auch für Dich miträchen, und Du wirst hier ein Zeichen bekommen !“ sagte der Fernando aus Mosambique, beim Abschied in Rummelsburg. Die Schläger aus dem Haus 6 : RASIERKLINGE,NAZI,ROTFUCHS und BLONDI haben ihrem Rassenhass freie Luft gelassen, “ sie haben in mir  meine Seele totgeschlagen und tot getreten“ Er kam aus dem Norden, die Zahl aus meiner Drohung stimmte, ob das das versprochene Zeichen  war, das ich von ihm bekommen sollte !??

Egal was Sie schreiben, würde ich Sie gerne warnen, vor Sensationalismus wie der SPIEGEL  -April 1986  – damals als es noch die DDR gab. Über die Folter hatten wir noch kein einziges Wort beim Interview gewechselt!? Na, die hatte es auch nicht gegeben, sowie keinen Speziallstrafvollzug.
Wird sich auch BILD in die Reihe derer einordnen, die vor der Wahrheit die Augen schließen nach dem Motto: Was es nicht gegeben haben darf, hatte es nicht gegeben, und dadurch die Untaten der STASI in meinem Falle stellvertretend decken.
Übrigens, alles was ich Ihnen erzählt habe, sowie alle meine Akte – ist im Rahmen eines Zeitzeugenprogramms in Hohenschönhausen erfasst und jedem zugängig.
Das Neue ist, dass ich, in dem ich diese Zeile an Sie tippe, auf das Gespräch mit dem wahren Held, Herrn Peter Niemtschke, warte der meine Tagebücher-Kassieber aus dem Speziallstrafvollzugsabteilung Waldheim hinausbeförderte und die meinem Vater in Westdeutschland zuschickte; wäre das aufgeflogen, hätte er bis zu 10 Jahre Nachschlag gefangen, – gemacht hatte er es trotzdem!??
Alles Gute für Sie und Ihre Zeitung
Ich erwarte Mut zur Wahrheit von der BILD !!!
Ihr Adam Lauks
Folteropfer der STASI

Niemand von den Opfern ist ein Alkoholiker - wasw hier suggerioert wird

Wirr alle wollten aus unserer Begegnung mit dem Bösen erzählen

Am 20.3.2009 schrieb ich einen Brief an den Chefredakteur, bat freundlichst um Richtigstellung:

Ich habe damals noch nicht an Die Gestohlene Ehre der Katharina Blume gedacht.. konnte ich nicht ahnen dass in diese Schema gezwängt wurde.

Ich habe damals noch nicht an Die Gestohlene Ehre der Katharina Blume gedacht.. konnte ich nicht ahnen dass in diese Schema gezwängt wurde.

Ich kannte nicht mal den Namen des Chefredakteurs der BILD, die das Russendenkmal an der 17.Juni in Berlin schleifen oder umgestalten möchte nach Geschmack von Dr. Knabe und Steffel u.a.

Ich kannte nicht mal den Namen des Chefredakteurs der BILD, die das Russendenkmal an der 17.Juni in Berlin schleifen oder umgestalten möchte nach Geschmack von Dr. Knabe und Steffel u.a.

AN BILD die Richtigstellung.

Ich wollte meine Ehre und Würde wieder hergestellt sehen

Ich wollte Gerechtigkeit und bekam den Rechtsstaat

Unterlassung weiterer Veröffentlichungen in ASV Medien sollte es werden

Die Enstweilige Verfügung wurde auch erwirkt… und dann kam es doch anders.

Antrag auf Gegendarstellung der Falschbehauptung

BILD verhönte ein Folteropfer in dem die Folter in Vergewaltigung umgemünzt wurde.

Meine Ehre, Würde und Stolz wurde verletzt

Ich wollte Gerechtigkeit und bekam den Rechtsstaat

“ Im Spezialstrafvollzug wurde er mehrfach vergewaltigt und es wurde ihm der Kiefer gebrochen. Er fühlt und schmeckt linksseitig nichts“   – Diese Aussage ist falsch. Ich bin nicht vergewaltigt worden, sondern  mehrfach gegen meinen Willen zwangsoperiert worden.  

DIE WAHRHEIT IST MEIN….

Wer mir die Kanzlei SCHERZ BERGMANN empfohlen hatte, weiß ich nicht mehr... jemand sagte mir später dass die Kanzlei eigentlich die STAZIS verteidigte !?

Wer mir die Kanzlei SCHERZ BERGMANN empfohlen hatte, weiß ich nicht mehr… jemand sagte mir später dass die Kanzlei eigentlich die STAZIS verteidigte !?

Ich hatte mich gewagt um die GEGENDARSTELLUNG das Pressegericht anzuhalten, gegen das Imperium von AXEL-SPRINGER VERLAG...Es ging um meine Ehre und um meine Würde

Ich hatte mich gewagt um die GEGENDARSTELLUNG das Pressegericht anzuhalten, gegen das Imperium von AXEL-SPRINGER VERLAG…Es ging um meine Ehre und um meine Würde

Übergriffe der Ärzte im HK Leipzig Meusdorf, des Oberstleutnant Dr. Zels >IME NAGEL und des Teams des Prof. Dr.Wendt im Haus 115 als Vergewaltigung zu bezeichnen, heisst Verschleierung von Straftaten, Täterschutz für STAZIS-Verbrecher..

Übergriffe der Ärzte im HK Leipzig Meusdorf, des Oberstleutnant Dr. Zels >IME NAGEL und des Teams des Prof. Dr.Wendt im Haus 115 als Vergewaltigung zu bezeichnen, heisst Verschleierung von Straftaten, Täterschutz für STAZIS-Verbrecher..

Heute denke ich an die verlorene Ehre von Katarina Blum, es ist lange her als ich das Buch gelesen hatte..

Heute denke ich an die verlorene Ehre von Katarina Blum, es ist lange her als ich das Buch gelesen hatte..

Es war ein ordentlich eingebrachter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, wie die täglich bei Richter Mauck gestellt werden...

Es war ein ordentlich eingebrachter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung, wie die täglich bei Richter Mauck gestellt werden…

Ohne mein Wissen machte Dr.Kleinke Vorschlag zum Vergleich

Die Kommunikation Verteidiger Mandant versagte erst total

Ich war in Kroatien und wußte von nichts

Vergleich mit Axel Springer AG – BILD kam niemals in Frage

Die Verteidigerin RA. Dr.Kleinke hat sich wahrlich nicht mit Ruhm beckleckert

Ich hjabe die Äuserung niemals gemacht – habe auch kein Motiv dafür !

Axel - Springer AG wollte meine Ehre,Würde und Stolz - gegen RA Kosten aufwiegen ?

Axel Springer AG schlug einen Vergleich vor – ich lehnte ab

Es gibt Recht im Rechtsstaat man muss es erst bekomen

Gericht folgte dem Antrag von Adam Lauks

Hier wurde Recht gesprochen - bei mir sollte es nie ankommen

Adam Lauks wagte sich Axel Springer zu verklagen – dies wäre rechtens gewesen

Und dann kam auch der Beschluß über die zu bringende Gegendarstellung. So weit so gut !!

§ 10 des Berliner Pressegesetzes i.V. m. §§935 ff 91 ZPO

„Im Spezialstrafvollzug wurde er mehrfach vergewaltigt(…) „

Das Imperium Axel Springer nimmt das Recht in die Hände

Kleinke: Das ist der alte Trick des AS AG- am letzten Tag Einspruch

Es war für mich als Folteropfer der STASI eine Ehre , dass Axel Springer sich mit mir streiten wollte !

Hogan & Hartson Raue llp - ein Anwaltimperium wie sich das ziemt

Dr. Ulrich Amelung gegen einen Harz IV -Empfänger, noch Fragen über den Ausgang!?

Ich werde weiter nicht kommentieren: was hier ablief ist so einfach nachvollziehbar und
so durchsichtig gewesen. Ich veröffentliche das alles weil ich nicht der Jenige bin der sich schämen muß. Ich wollte meine Ehre, mein Stolz und meine Würde wieder haben und bekam den Rechtsstaat:

EILT! BITTE SOFORZT VORLEGEN TERMIN AM 19.05.2009 13:00 Uhr

In Sachen Lauks./. Axel Springer AG

Claudia Weingärtner macht aus einem Recktoskoop eine Eisenstange !!?

no Komments: Am Telefon sprach die Kowalczyk zu mir vom Besenstiehl !?

Eidesstattliche Erklärung Weingärtner Claudia Axel Springer Verlag

Nachdem Motiv der Abgabe fragte keiner !?

Falsche eidesstattliche Erklärung Gunnar Kirsch

Motiv für die Abgabe: SWonst wäre er gefeuert LÜGE !!!

Motiv: Geltungdrang und Geldnot die Länge bürgt für Wahrheitgehalt

Da selbst Traumatisiert ist, steht langfristig unter Psychopharmaka.

BEWEISE :

Wenn ich nicht 5000 Euro abzahlen müsste würde ich lachen

Ich lache auch so- Ich lache Axel Springer und Aufsichtsrat und Vorstand aus

Die letzten Argumente sind Strang und Fallbeil nicht und unsere heutigen Richter
sind noch nicht das Weltgericht. Zitat Haushofer 1945 Moabit

An allen die falsches Zeugnis abgelegt hatten möge der Fluch des Folteropfers und Presseopfers Adam Lauks treffen. Diebezüglich sind meine Erfahrungswerte Erschreckend
und die letzte, im Bund die Dritte musste sich einer Operation unterziehen und brach angeblich zusammen.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Dieser Beitrag wurde unter Axel-Springer-Verlag AG, Az.:27O383/09, BILD-Dreckzeitung, Gegendarstellungsklage, Im Namen des Volkes, Landgericht Berlin, Lügenpresse, Rechtstreit mit Axel Springer AG, Unterlassungsklage, Verfügung auf Unterlassung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Lauks ./. Axel Springer AG – BILD stahl die Ehre und Würde eines STASI-Folteropfers – Ein Richter des Obersten Gerichtes und IMS des MfS hängte sich im Juni 2010 an mich heran – angeblich mich im Kampf um Gerechtigkeit rechtsanwältlich zu vertreten!? Wie krank ist das denn- wie krank war das MfS !??

  1. Pingback: DER SPIEGEL stoppt den Rufmord, Zersetzung und Retraumatisierung eines Folteropfers im I-NET nach 25 Jahren ein !!? « AdamLauks Blog

  2. Artur Frank schreibt:

    Es gibt ausgezeichnete, gute und weniger begabte Journalisten und es gibt auch solche wie Claudia Weingärtner. Wir mussten eine ähnliche Erfahrung machen wie Herr Lauks. Es wurde sehr schlampig recherchiert (ich denke Frau Weingärtner weis bis heute nicht was Demenz wirklich bedeutet – berichtete aber darüber), Zusagen nicht eingehalten bzw. einfach umgedeutet und eine Story geschrieben, die nicht nur nahezu vollkommen an der Wahrheit vorbei ging sondern geradezu ins Gegenteil verkehrt wurde, eine Familie denunziert und damit viel Leid über rechtschaffene Personen gebracht. Gäbe es einen Preis “ verfaulte Zitrone“ für eine miserable Arbeit, sie wäre eine Kandidatin dafür!

    Gefällt mir

    • adamlauks11 schreibt:

      Lieber Herr Frank !
      Pressefreiheit in Deutschland ist die Freiheit für BILD. SPIEGEL usw über einen zu schreiben was sie wollen. Ich versuchte mittels Pressegericht Richtigstellung zu erwirken.
      Drei falsche eidesstattliche Erklärungen presentierte AXEWL SPRINGER VERLAG AG. Wer das tut ist Kriminel– ters faciunt Colegium – heisst soviel wie Kriminelle Vereinigung.
      Ich habe meine Erfahrung mit BILD und Berliner Justiz teuer bezahlt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s