Stimmen der noch lebenden Folter- und Misshandlungsopfer des DDR-MfS – Staatsterrors bleiben weiter ungehört, ignoriert – 25. Kongress in Rostock 20.-22.5.2022

OFFENER  BREIEF AN  Herrn WOIDKE Berlin 06.06.2022

 

Vereinigung Operative Aufklärung

Sehre geehrter Ministerpräsident, Herr Woidke,

das letzte Treffen mit Ihnen wurde nach dem Schema der Landesbeauftragten Noke moderiert. Bei den Wortmeldungen der wahren Opfer der Repressionen der STASI-Justiz und deren Exekutive fehlt nach hinten immer die Zeit, wie das auch neulich geschah. Sie mussten urplötzlich und dringend weg. Aus diesem Grund  durften wir unsere Redebeiträge in schriftlicher Form übergeben. Von letzten drei treffen antworteten Sie auf das erste Schreiben; die nächsten zwei blieben ohne Antwort.

Deshalb dieser OFFENE BRIEF. Ihre Reaktion wird der Öffentlichkeit zeigen was Sie persönlich von den  Folteropfern die noch am Leben sind halten. Die Treffen mit Ihnen scheinen dafür da zu sein damit sich  die staatlich überbezahlten „Aufarbeiter“ und Historiker produzieren und ihre Existenz dadurch zu gferechtfertigen?

xxx

xx

 

“And no one, no government agency has jurisdic-tion over the truth.” and not over the Torture in GDR 

xxx

 

„Die “ratio legis“ also der Kern des Folterverbotes, ist nicht die Gesundheits-schädigung, auch nicht die Körperverletzung, sondern der Angriff auf die Würde des Menschen. Der Betroffene darf im Verfahren nicht zum Objekt gemacht werden…” Folter ist, wenn ich dem Men-schen mit Gewalt seine Autonomie nehme, ihn zu einem bloßen Körper mache” – sagte der Strafrechtsprofessor und Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichtes a.D. und RA Dr. Winnfried Hassemer – 2003.

 

xxx

 

Über stasifolteropferadamlauks

I am 72 Years old and I I am still victim of torture in STASI-Prison in former GDR 1982-1985. I never reached Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 40 Years injustice ! I am fighting for the implementation § TORTURE in Germany´s national low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen