OFFENE BRIEF AN DEN STAATSMINISTER FÜR KULTUR UND MEDIEN – StM Bernd Neumann Berlin 13.8.2013 von Folteropfer des MfS Adam Lauks auf Suche nach WAHRHEIT

Da stehe ich nun und kann nicht anders- Der Herr muß mich an jenem 18.3.2012 geschickt haben dem Bösen statt Kreuz mein Transparent zu zteigen. ER laß ihn und schreckte zurück, stieg von der falschen Seite eun und verschwand – nach 21 Sekunde dauerndem „Bad in der Menge“. Aus „Bundespräsident zum Anfassen“ wurde nichts.

Der Künstler sagte DIE WAHRHEIT über Charakter des Joachim Gauck besser als es ein Journalist je tun wird.

Ohne meinen Schreiben an den Staatsminister Bernd Neumann wäre die Perition nie bearbeitet worden. Der Petitionsausschuß -Referat Pet 4 unter Kontrolle des Lakaien Oberamtsrat Wolfgang Dierig wurde zur „Bearbeitung“ gezwungen erst am 9.September 2013



Das Gutachten – streng Vertraulich – galt nicht für Wikileaks

http://adamlauks.de/wp-content/uploads/adams_pdf/Joachim_Gauck_Stasi_Luegen_Maerchen_Gutachten_2007_VERTRAULICH.pdf

Am Tag seiner Wahl wußte ich über seine Aufgabe die Täter zu schützen. Der Gott führte meine Hand die Letter zu schreiben und schicktze mich vor den Reichstag Joachim Gauck zu begrüßen, ihn zu fragen warum er seine Lieblingscousine Bärbel nicht zu seiner Afterwahlparty eingeladen hatte?

Über stasifolteropferadamlauks

I am 66 Years old and I do promote acommodations on the adriatic´s sea beaches for holiday in apartments close to the sea-close to the mediteranian beauty. I am still victim of torture in STASI-Prison 1982-1985. I never reacht Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 30 Years ! I am fighting for the implementation of § TORTURE in Germany´s low.
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.