Strafanzeige und Strafantrag wegen Folter, Körperverletzung und andere Delikte gegen das MfS/STASI zum Zweiten Mal: 272 Js 2215/11 & 1 Zs 2589/11 – Die „Ermittlungsakte“ der Berliner Justiz – alles zum Täterschutz meiner Folterknechte. Solche Männer braucht das Land !??

Ermittlungsverfahren auf Strafantrag wg. Folter 272 Js 2215 -11 015

Stasifreundliucher Oberstaatsanwalt Reichelt würdigte die Meinung des Professor für Strafrecht nicht eines Satzes !?

Professor Dr. Jörg Arnold – erörtete die Rechtslage der Folter betreffend

Ataatsanwaltschaft Berlin musste die Strafvereitelung im Amt im Verfahren 30 Js 1792/93 decken,vertuschen.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Ermittlungsverfahren auf Strafantrag wg. Folter 272 Js 2215 -11 015

  1. Was Professor Dr. Jörg Arnold alias IMS „Altmann“ mir und auch der Staatsanwaltschaft verschwiegen hatte ist dass die DDR einen § 91a FOLTER hatte. Weil die juristische Aufarbeitung auf der Grundlage des DDR StGB abgewickelt wurde hätte man dieses auch im Falle 272 Js 2215/11 tun können ? RECHTSBEUGUNG.. von Oben!?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.