Recht auf Zugang zu Tatsacheninformationen wurde durch die Übernahme des Bundesarchivs durch die Gauck-Birthler – Jahn BStU ausgehebelt – Täterschutz hat Vorrang

xxx

xxx

xxx

 

Adam Lauks
Zossener Strasse 66
12629 Berlin

 

Frau Alexandra Titze
Vizepräsidentin des Bundesarchivs
Abteilung Stasi-Unterlagen Archiv
Potsdamer Str.1
56075 Frankfurt am Main                                                           Berlin 4.7.2022

Betreff: Für die Wahrheitsfindung am Kammergericht im Rechtsstreit:
Lauks Adam vs May Dittmar & be.bra Verlag Berlin – 10 U 59/22 als Zuarbeit zur juristischen Aufarbeitung der Verbrechen der STASI-Justiz und deren Exekutive werden benötigt:

AES in 10501 Akte des Betroffenen und Folteropfers BV1488/92Z; Akte des MUDr. Peter Janata alias IMS „Pit“Ar. Nr. 2626/82 Reg. Nr. XIV 451/72: Teil I = 146 ( ? ) & Teil II= 363 – verfilmt d. Becker
Akte des ChA Dr. Erhard Zels alias IMS „Nagel“ Archv Nr. 4878/91 ???
XV/2975/72

IMS „Nagels“ IM- B Akte – die Operative Tätigkeit – und Akte mit der Signatur
803/86 wurde mir seitens der Frau Loos verweigert im Rahmen des genehmigten Forschungsprojektes Ärzte der DDR im Dienste des MfS.
Die weitere AES als Zuarbeit zur Forschung wurde durch die Frau Loos
unbegründet abgebrochen. Auch die IM Akte wurden manipuliert seitens
der Gauck Behörde um dem IMS „Nagel“ die Übernahme der Leitung des
U-Haftkrankenhauses Berlin Hohenschönhausen nach der Wende zu ermöglichen wo Dr.
Erhard Zels mit dem IMS „Pit“ alias Dr. Peter Janata, Leiter der Med- Dienste der Verwal-tung Strafvollzug des MdI der DDR die Genossen aus dem ZK und Polytbüro behandelten und nach den Befehlen des MfgS begutachteten..

In der nicht vorgelegten Akte befinden sich zwei Maßnahmenpläne für meine Liquidie-rung: 1. durch systematische Vergiftung und die 2. durch Mord in der Ungar-ischen Volksrepublik in der Nacht der vor vorzet. Entlassung am 20.1.85.
Aus dem Grunde darf es  bei der AES keine Einschränkungen geben. Ich wende mich gleichzeitig mit diesem Schreiben an Präsidenten Dr. Hollmann, an den Justizminister und an den Ethikrat mit der Bitte um die Unterstützung zwecks Klärung meines Schicksals.
Zu Ihrer Einsichtnahme als PDF Content aus dem Bundesarchiv 2018:

Akte des Generalstaatsanwalts der DDR
&
Akte des Obersten Gerichtes der DDR
Die mir so seit 1991 seitens IHRER Behörde durch den Gauck, Birthler und Jahn verweigert wurden, bzw. selektiert und manipuliert dem Landgericht vorgelegt wurden, wobei strafrechtlich relevante Augenscheinobjekte absichtlich unterdrückt wurden zwecks Täterschutz aus den Reihen der übernommenen Hauptabteilungen : HA IX; HA VII und HA VII/8.

Siehe Akte MfS

HA VII/8 577/85.

MfS_HA_VII_8_Nr_577_85_Gauck.pdf
Strafverfolgungsverhinderung durch Joachim Gauck
Unterdrückte Akten des politischen Prozesses des Obersten Gerichtes
der DDR
http://adamlauks.de/wp-content/uploads/adams_pdf/Standpunkt-zuLauks-POLITISCH-2.pdf
und
Unterdrückten Akten des politischen Prozesses zum OV „Merkur“
Generalstaatsanwaltes der DDR
http://adamlauks.de/wp-content/uploads/adams_pdf/Standpunkt-zuLauks-POLITISCH.pdf

Sehr geehrte Frau Titze, versuchen Sie meine Frage zu beantworten:
Wieso erfolgt in Ihrem Hause die Akteneinsicht der Betroffenen bzw. Opfer nach zwei gleichzeitig geltenden Archivgesetzen: nach Bundesarchivgesetz und nach dem Stasi Unterlagengesetz !?
Wann war die ( vor ) letzte Nivelierung des StUG ? Ist es nach dem 1. Generationssp-rung an der Zeit, dass die Opfer ihre vorliegenden Akte ungeschwärzt einsehen können!??

MfG Adam Lauks

ungesühntes Folteropfer der STA

Ist das obige Antwortschreiben die Antwort auf mein Schreiben vom 4.7.2022

*******

 

Die Zuarbeit zur wissenschaftliche Forschung der STASI-Akte nach der                          Übernahme des Bundesarchivs durch die BStU bei Fortgeltung des StUG.

Über stasifolteropferadamlauks

I am 72 Years old and I I am still victim of torture in STASI-Prison in former GDR 1982-1985. I never reached Justice and satisfaction by Germany´s goverment after 40 Years injustice ! I am fighting for the implementation § TORTURE in Germany´s national low.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen