2.März 1983 Eingabe

In der Nichtweiterleitung des Schreibens -wie beauftragt – an die Ärztekammer“ wird der Mandantenverrat deutlich.
RA muss “ eine ärztliche Nachuntersuchung durch Staatsanwaltschaft bereits in die Wege geleitet worden war“ abwarten. Die kompetentesten Medizinmänner des MdI Generalmajor Kelch und Oberstleutnant Janata (IM PIT) hatten die Nachuntersuchzng Ende =otober 1982 bereits durchgeführt gehabt und Befehl ist erlassen worden: „Einlieferung in die Charite mit allen Konsequenzen“ !??

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen